Startseite » Asien » Indien » Kultur » Rundreise zum Großmogul Akhbar - Querbeet durchs Märchenland

Rundreise zum Großmogul Akhbar - Querbeet durchs Märchenland

Indien – kein Land der Welt ist mystischer, exotischer, abenteuerlicher. Es ist das Land der Krishna und Buddhas, das Land der Gandhis und Nehrus, der Gewürze, der Seide und des Safrans, der Himalaya-Berge und der Strände, der Baudenkmäler und uralten Heiligtümer. Indien ist Abenteuer und Faszination zugleich. So vielfältig wie die Landschaftsformen sind die Religionen des indischen Subkontinents, die im Dienste des Hinduismus, Buddhismus und Islam großartige Kunst- und Baudenkmäler hervorgebracht haben. Erleben Sie mit AT REISEN das wilde Rajasthan, das goldene Herz Indiens.

Fotos
Reiseverlauf
Detailprogramm1. Tag: Anreise

Individuelle (Bahn oder Flug) Anreise nach Frankfurt und Flug nach Delhi.

2. Tag: Delhi – das Herz Indiens — [F]

Ankunft und Begrüßung durch unseren Reiseleiter am Flughafen. Transfer zum Hotel und gemütli-ches Frühstück. Nachdem Sie sich im Zimmer frisch gemacht haben, starten wir zu unserer Stadt-rundfahrt durch Alt- und Neu Delhi, die mit ca. 15 Mio. Einwohnern zu den größten Metropolen der Welt zählt. Wir enthüllen ihre Schönheiten – das grandiose Red Fort, die Jama Masjid (größte Mo-schee Indiens), den Qutab-Minar - Komplex mit seinem sich hoch erhebenden Turm (größte Sand-steinminarett der Welt), das prächtige Humayun – Mausoleum (UNESCO- Weltkulturerbe) und un-ternehmen eine Rikscha-Fahrt durch die quirligen Gassen der Altstadt. Übernachtung im Hotel.

3. Tag: Delhi – Agra — [F]

Am Morgen verlassen wir nun die gigantische Metropole und fahren mit dem Bus nach Agra. Un-terwegs besuchen wir in Sikandra das majestätische Mausoleum des Moguls Akbar. Am frühen Nachmittag erreichen wir Agra und besichtigen hier das ebenfalls unter UNESCO-Weltkulturerbe stehende Agra Fort (Rote Festung), dem ehemaligen Hauptsitz des Mogulreiches. Höhenpunkt ist dann Besichtigung des weltberühmten Taj Mahal. Das weltbekannte Grabmal aus weißem Marmor wurde 1630 vom großen Mogulkaiser Shah Jahan als Erinnerung an seine Gemahlin Mumtaz Mahal errichtet. Spüren Sie bei Sonnenuntergang den Zauber, der von dem fantastischen Bauwerk aus-geht. Übernachtung im Hotel.

4. Tag: Von Agra über Fatehpur Sikri, Bharatpur nach Karauli — [F/M/A]

Nach dem Frühstück fahren wir zuerst nach Fatehpur Sikri und erkunden die verlassene Residenz des Mogul Herrschers Akbar, eines der bedeutendsten Zeugnisse der Mogul Architektur (UNESCO- Weltkulturerbe). Per Fahrradrikscha geht es dann anschließend durch das Bharatpur Naturreservat, das weltweit mit zu den bedeutendsten Brut- und Zugvogelgebieten zählt. Am späten Nachmittag erreichen wir dann die Stadt Karauli und beziehen unser schönes Hotel. Übernachtung im Hotel.

5. Tag: Von Karauli in den Ranthambore – Nationalpark — [F/M/A]

Zuerst besichtigen wir nach dem Frühstück das alte Karauli, haben Zeit, das bunte Treiben der Märkte zu beobachten und besichtigen den Palast mit seinen filigranen Steinarbeiten und Malerei-en. Danach fahren wir in den berühmten Ranthambore-Nationalpark. Hier starten Sie dann am Nachmittag zu einer ausgedehnten Pirschfahrt per Geländewagen und können mit etwas Glück Ti-ger, Leoparden, Panther, Krokodile, Schakale, Axis Hirsche und zahlreiche Vogelarten sehen. Wir übernachten in einem schönen Hotel. Wer möchte kann auch noch ein Bad im Swimmingpool nehmen. Übernachtung im Hotel.

6. Tag: Safari im Ranthambore- NP und später nach Jaipur — [F]

Pirschfahrt im Sonnenaufgang verleiht der Landschaft einen besonderen „Touch“ und die Chancen stehen gut, eine Raubkatze in freier Wildbahn zu beobachten. Nach ausgiebiger Pirsch besteht noch die Möglichkeit zur Besichtigung des im Park liegenden Forts von welchem sich ein wunder-schöner Ausblick über die eindrucksvolle Parklandschaft bietet. Dieses Fort weist noch heute deut-liche Spuren vergangener Kämpfe auf und dokumentiert damit, dass das Gebiet in früheren Jahr-hunderten kein unberührtes Naturparadies, sondern ein hart umkämpftes Schlachtfeld war. In dem Fort besteht auch die Möglichkeit, einen kleinen indischen Tempel zu besichtigen. Im An-schluss geht es nach Jaipur, die aufgrund der Farbe ihrer Häuser auch die „rosarote Stadt“ genannt wird. Nach Hotelbezug in der Innenstadt unternehmen wir einen ersten Stadtbummel durch die Altstadt und über den Markt. Übernachtung im Hotel.

7. Tag: In der rosaroten Stadt Jaipur — [F]

Nach dem Frühstück besuchen Sie den Palast der Winde (Hawak Mahal) und auf dem Rücken eines Elefanten reiten wir hinauf zum Amber Fort, welches auf einer malerischen Anhöhe liegt. Sie be-sichtigen den mächtigen Palast mit seinen Schutzwällen und zahlreichen Toren. Nach diesem ein-maligen Erlebnis führt Sie Ihre Tour zum prächtigen Stadtpalast, in dem noch heute der Maharaja von Jaipur residiert, und das Freiluftobservatorium des Jai Singh. Übernachtung im Hotel.

8. Tag: Von Jaipur nach Bikaner — [F/M]

Am Morgen nach dem Frühstück fahren wir in die alte Handelsstadt Bikaner, deren historische Ge-bäude aus gelbem und rotem Sandstein bestehen. Am Nachmittag besichtigen wir die Altstadt und können die prächtigen Havelis, die Häuser reicher Kaufleute, bewundern. Danach steht auf dem Programm das 1588 erbaute Juna, das mit zu den schönsten Schlössern Rajasthans zählt und präch-tige Paläste und Tempel beherbergt. Nach einem Abstecher zum königlichen Ehrenmal fahren wir ins pompöse Hotel. Übernachtung im Hotel.

9. Tag: Von Bikaner nach Jaisalmer in die Wüste Thar — [F/M]

Wir verlassen Bikaner und besichtigen kurz hinter der Stadt den auch als „Rattentempel“ bekann-ten Deshnok-Karni-Mata Tempel. Am späten Nachmittag erreichen wir die Wüstenstadt Jaisalmer, inmitten der Wüste Thar. Mit ihren sandgelben Stadtmauern wirkt die Stadt wie aus einem Mär-chen aus Tausendundeiner Nacht. Sie übernachten im indischen Palasthotel mit Swimmingpool und geschmackvoll eingerichteten Zimmern. Übernachtung im Hotel.

10. Tag: Jaisalmer — [F]

„Als Moslems das Fort eroberten, verbrannten sich die Frauen in ihren Hochzeitssaris. Die Moslems gingen, der Geschäftssinn der Kaufleute blieb und hinterließ ein sagenhaft schönes Altstadten-semble“. Sie besichtigen das 1156 erbaute Fort, das komplett aus gelbem Sandstein gebaut wurde und ca. 100 m über die Stadt ragt. In dem heute noch bewohnten Fort befinden sich u.a. der be-rühmte Palast Raj Mahal, der Lakshinath-Tempel und der Jain-Tempel. Am Nachmittag bummeln wir durch die Stadt und haben Zeit, die schönen Havelis zu bewundern. Zum Sonnenuntergang rei-ten wir auf einem Kamelrücken durch die Sanddünen von Khuri, im Hintergrund die angeleuchtete Wüstenstadt. Übernachtung im Hotel.

11. Tag: Von Jaisalmer nach Manvar — [F/M/A]

Nach dem Frühstück fahren wir nach Manvar und steigen gegen Mittag in die Geländewagen um. Nun geht es zu einem schönen Wüsten Camp, wo wir in exklusiven Deluxe Zelten die Nacht ver-bringen werden. Am Nachmittag steigen wir auf die Wüstenschiffe und besuchen Dörfer der Wüs-tenbewohner, bekommen einen Einblick in die Lebensweise - es scheint, als wäre die Zeit stehen geblieben. Den Sonnenuntergang genießen wir auf einer Sanddüne und mit einem Lagerfeuer las-sen wir den Tag ausklingen. Übernachtung im Komfort-Zelt.

12. Tag: Von Manvar über Jodhpur nach Rohetgarh — [F/M/A]

Sandpartie – durch die Weiten der Wüste Thar geht es heute zuerst nach Jodhpur. Die Farbe der Altstadt gab Jodhpur den Namen „blaue Stadt“. Im sanften Licht des frühen Nachmittags erklim-men Sie mit Ihrem Reiseleiter das Fort, das sich wie ein Adlerhorst auf den Felsen über der Stadt festkrallt. Genießen Sie den tollen Blick über die blaue Stadt. Sie besichtigen Paläste und ein Muse-um mit den Reichtümern der königlichen Familie. Danach steht noch eine Besichtigung von Jaswant Thanda auf dem Programm, einem säulenreichen Marmorbau. Danach Fahrt nach Rohetgarh und Übernachtung im Palasthotel. Wer möchte, kann noch ein Bad im Swimmingpool machen. Über-nachtung im Hotel.

13. Tag: Von Rohetgarh über Ranakpur nach Narlai im Aravelli – Tal — [F/A]

Weiterfahrt nach Ranakpur und Besichtigung des Jain-Tempels. Er befindet sich eingebettet in ei-nem malerischen Tal der Aravelli – Hügel. Ca. 1440 Säulen und wunderschöne Dekorationen und vollendete Architektur ziehen einen in den Bann. Danach fahren Sie in den Ort Narlai, wo wir heute in einer ehemaligen Festung residieren und übernachten werden. Die komfortablen Zimmer laden zum Relaxen ein und ein Pool biete die Möglichkeit zum Erfrischen und Schwimmen. Übernachtung im Hotel.

14. Tag: Spaziergang in den Aravelli - Hügellandschaft und Fahrt nach Kumbalgarh — [F/M/A]

Mit den Fahrzeugen werden Sie nach dem Frühstück in das Dorf Bago Ka Bag gebracht. Von hier startet unsere kleine und gemütliche Wanderung durch die Aravelli Landschaft. Auf größtenteils guten Wegen geht es ständig etwas auf und ab, passieren einsame Dörfer und haben Zeit, die schönen Aussichten zu genießen. Danach beziehen wir unser Zimmer im neuen und tollen Club Mahindar Fort Kumbalgarh. Nach kurzer Erfrischung besichtigen wir am Nachmittag die Festung Kumbalgarh, welche im 15. Jh. erbaut und auch von einem mächtigen Schutzwall umbaut wurde. Angeblich konnte dieses „Bollwerk“ nie eingenommen werden. Wir haben Zeit, die malerischen Paläste zu besichtigen bevor wir wieder ins Hotel zurückkehren. Genießen Sie nun noch die An-nehmlichkeiten des fantastischen Hotels. Übernachtung im Hotel.

15. Tag: Von Kumbalgarh nach Udaipur — [F]

Schon nach kurzer Fahrt erreichen Sie heute die Stadt Udaipur, welche an den Ufern des Pichola-Sees liegt. Wir besichtigen den Stadtpalast, ein prächtiger Ausdruck des Kunstverständnisses und Reichtum der Mewar – Herrscher. Nach einem Abstecher in den Basar besuchen wir in der Altstadt den Jagdish-Tempel aus dem 17. Jahrhundert. Die Bootsfahrt auf dem Pichola-See, die nur bei aus-reichend Wasserstand möglich ist, ist die perfekte Abrundung dieses ereignisreichen Tages. Über-nachtung im Hotel.

16. Tag: Von Udaipur nach Deogarh — [F/A]

Auf der Reise nach Deogarh stoppen wir in Eklingi und Nagda. In Eklingi besichtigen wir einige der über 100 Tempel und in Nagda stehen noch die Ruinen mehrerer Vishnu-, Shiva und Jain-Tempel zur Auswahl (z. T. aus dem 11.Jh.). Dann beziehen wir die Zimmer in einem märchenhaften Palast-hotel und der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Entspannen Sie sich im Hotel und genie-ßen Sie die tolle Aussicht auf die umliegende Landschaft. Übernachtung im Hotel. Abschiedsessen

17. Tag: Via Pushkar und mit dem Zug von Ajmer nach Delhi — [F/M]

Am Vormittag fahren wir zur Pilgerstätte nach Pushkar und besichtigen den Brahma – Tempel, spa-zieren ein Stück entlang des Pushkar - See und haben Gelegenheit zu einem Bummel in der Stadt. Am Nachmittag werden wir zur Bahnstation gebracht und fahren in bequemen Sitzen und klimati-sierten Abteilen nach Delhi. Angekommen in Delhi erfolgt der Transfer zum Hotel in der Nähe zum Flughafen. Am späten Abend (abhängig von der Flugverbindung) erfolgt der Transfer zum Flugha-fen und der Rückflug nach Deutschland.

18. Tag: Delhi – Deutschland

Rückflug und Ankunft in der Heimat. Vom Flughafen erfolgt die Heimreise in Eigenregie. Oder Start des Anschlussprogramms wie Baden oder Kultur.

Legende: [F] Frühstück, [M] Mittagsessen, [BL] Lunch Box, [A] Abendessen
Leistungen
  • alle Transfers, Überland- und Besichtigungsfahrten im klimatisierten Reisebus, alle Eintritte laut Pro-gramm
  • alle Übernachtungen in schönen Hotels und Heritagen der Mittelklasse
  • 16 x Frühstück, 8 x Mittagessen, 7 x Abendessen (Verpflegung siehe Tagesprogramm)
  • deutschsprachiger qualifizierter lokale Kulturreiseleiter in Delhi, Agra, Jaipur & Udaipur/ ansonsten
  • engl.-sprachiger lokaler Kulturguide (komplett deutschsprachiger Guide gegen Aufpreis)
  • deutschsprachiger AT-Guide für die komplette Tour (ab mindestens 10 Teilnehmern)
  • englischsprachiger Trekingguide am Tag 14
  • Pirschfahrten im Geländewagen in Ranthambore – NP mit engl.-sprachigen Safariguide
  • Elefantenritt zum Fort Amber
  • alle Kamelritte lt. Programm in der Wüste Thar
  • Fahrradrikscha im Bharatpur Naturpark
  • Bootsfahrt auf dem Pichola-See
  • Komfortable Zugfahrt von Ajmer nach Delhi mit Abendessen
  • Sämtliche Nationalparkgebühren
  • Sonderkonditionen bei verschiedenen Ausrüstern und Bergsportläden (bitte fragen Sie uns)
Nicht enthaltene Leistungen
  • Flüge ab/an Deutschland ab 650,- Euro (gern organisieren wir für Sie die Flüge)
  • fehlende Mahlzeiten und Getränke
  • persönliche Ausgaben
  • Visa für Indien (ca. 64,- Euro – Stand 09/17)
  • Trinkgelder
  • individuelle Besichtigungen und Ausflüge
  • Übergepäck
  • Einzelzimmerzuschlag für die Hotelübernachtungen 690,- Euro Mittelklassehotel und 940,-Euro (Komforthotel)
Gruppentermine
Von ... bisPreis pro PersonEZZ
17.01. - 03.02.183.54 EUR735 EURAnfrageBuchen
14.02. - 03.03.183540 EUR735 EURAnfrageBuchen
14.03. - 31.03.183540 EUR735 EURAnfrageBuchen
11.04. - 28.04.183540 EUR735 EURAnfrageBuchen
09.05. - 26.05.193540 EUR735 EURAnfrageBuchen
12.09. - 29.09.183540 EUR735 EURAnfrageBuchen
10.10. - 27.10.183540 EUR735 EURAnfrageBuchen
07.11. - 24.11.183540 EUR735 EURAnfrageBuchen
27.12. - 13.01.193540 EUR735 EURAnfrageBuchen
16.01. - 02.02.193540 EUR735 EURAnfrageBuchen
Individuell
ab ... PersonenPreis pro PersonEZZ
ab 2 Personen jederzeit zum Wunschtermin2ab 3.99 EUR
zzgl. Flug
735 EURAnfrage
  • Termine
  • 17.01. - 03.02.2018 3.54 EUR p.P. buchbar Anfrage Buchen
  • 14.02. - 03.03.2018 3540 EUR p.P. buchbar Anfrage Buchen
  • 14.03. - 31.03.2018 3540 EUR p.P. buchbar Anfrage Buchen
  • 11.04. - 28.04.2018 3540 EUR p.P. buchbar Anfrage Buchen
  • mehr Termine
Kontakt

Steffen Kiefer

+49 (0) 341 55 00 94-40
Mo-Fr. 10:00 - 18:00 Uhr
SucheSuchen Sie nach Ihrer Erlebnisreise
  • Detailsuche?
  • suchen
Individuelle AnfrageIhr individuelles Reiseangebot
Freie Plätzefür Kurzentschlossene
Urlaubskino von AT REISEN
Zuletzt angesehene Reisen