Startseite » Asien » Taiwan » Taiwan • Verborgene Ilha Formosa

Taiwan • Verborgene Ilha Formosa

Wie kaum ein anderes Land verbindet Taiwan Tradition und Moderne. Im Westen drängen sich die modernen Millionen-Metropolen, wohingegen sich im Inneren der Insel eine wunderschöne Naturlandschaft verbirgt. Diese wird geprägt von drei Klimazonen, tropischen Regenwäldern, atemberaubenden Bergschluchten und heißen Quellen. Ihre Reise führt Sie zu den schönsten Sehenswürdigkeiten und spektakulärsten Berglandschaften Ostasiens. Auch ist Taiwan ein Paradies für Feinschmecker: Garküchen, Straßenstände und kleine Restaurants bieten eine riesige Auswahl. Lassen Sie sich von „Illha Formosa“ mit ihren herzlichen Einwohnern verzaubern!

Fotos
Reiseverlauf
Detailprogramm1. Tag: Anreise

Abflug von Frankfurt

2. Tag: Ankunft in Taipeh — [F]

Am Flughafen werden Sie von Ihrem Reiseleiter begrüßt und zum Frühstück ins Hotel gebracht. Nach der Stärkung unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt durch die Hauptstadt Taiwans. Sie besichtigen unter anderem den Taipei 101, das bis 2007 höchste Gebäude der Welt (509 m). Von den Plattformen in den obersten Stockwerken bietet sich ein atemberaubender Blick über ganz Taipeh. Außerdem besuchen Sie das Nationale Palastmuseum mit der weltweit größten Sammlung an Kunstwerken der 5000 jährigen Geschichte Chinas. Das Museum beherbergt 620.000 Objekte von unschätzbarem Wert. Ebenfalls besuchen Sie den Longshan Tempel, den Präsidentenpalast und die Tschiang Kai Shek Gedächtnishalle. Falls noch Zeit ist, besuchen Sie noch ein traditionelles Teehaus. Am Abend schlendern Sie auf dem größten Nachtmarkt Taipehs, den quirligen Shilin-Markt. Übernachtung im Hotel.

3. Tag: Im Norden Taiwan — [F]

Heute geht es in den Yangmingshan Nationalpark. Dort können Sie die Wunder der Natur auf Gipfeln erleben, die bis zu 1.100 Meter hoch sind. Die Flora und Fauna mit ihrer einzigartigen Tierwelt, von Reptilien bis zu Affen, erinnern an einen Regenwald. Besonders im Frühling kann man hier die strahlenden Kirschblüten bewundern. Der nächste Halt ist Siayoukeng, wo man aufsteigende Schwefelwolken an den Vulkanhängen beobachten kann. Im Anschluss fahren Sie wieder in Richtung Taipeh zum idyllischen Küstenort Tamsui. In diesem kleinen Fischerdorf besuchen wir das Fort San Domingo, das sich schon im Besitz vieler Nationen befand, sowie den Matsu-Tempel, der für seine prächtigen Skulpturen und Schnitzereien berühmt ist. Übernachtung im Hotel.

4. Tag: Fahrt zum Sonne-Mond-See / Bootsfahrt — [F]

An diesem Tag geht es weiter Richtung Süden zum Sonne-Mond-See! Umrahmt von dicht bewaldeten Hügelketten bietet er einen idyllischen Anblick. Mit dem Boot besuchen Sie die kleine Insel Lalu und den buddhistischen Hsuan Kuang-Tempel. Außerdem machen Sie einen Abstecher zum großen Wen-Wu-Tempel, der verschiedene Glaubensrichtungen und philosophische Strömungen des Landes vereint. Wenn Sie möchten, können Sie sich später ein Fahrrad leihen und an der schönen Uferpromenade entlang radeln. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel am Sonne-Mond-See.

5. Tag: Sightseeing in Tainan — [F]

Nach einem Frühstück geht es für Sie heute zu Ihrer Tagesetappe nach Tainan. Der historische Hafenort, ehemals Hauptstadt Taiwans, gilt als Stadt der Tempel. Den Mazu-Tempel und auch den Kuang Kung-Tempel werden Sie besuchen. Daneben sehen Sie die beiden Fortanlagen Provintia und Zeelandia, die Ihnen Aufschluss über die wechselhafte Geschichte zwischen niederländischer und chinesischer Besatzung geben. Der restliche Tag steht zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel.

6. Tag: Hafenmetropole Kaohsiung — [F]

Am Morgen fahren Sie weiter in das nahegelegene Hafenmetropole Kaohsiung, die zweitgrößte Stadt Taiwans. Sie unternehmen eine kurze Besichtigungstour durch die Stadt. Später fahren Sie zum gigantischen Hafenviertel von Kaohsiung und nehmen die Fähre zur Insel Qijin. Dort angekommen, erkunden Sie die geschäftige Insel und genießen den Blick vom Aussichtspunkt. Außerdem ist Qijin berühmt für seine Meeresfrüchte und den Fischmarkt mit seinen unzähligen Garküchen und kleinen Restaurants. Wir werden hier in einem der Restaurants speisen und den Sonnenuntergang genießen. Übernachtung im Hotel.

7. Tag: Tropengebiet Kenting — [F]

Heute geht es in den Nationalpark Kenting an der Südküste. Es ist Taiwans einziges Tropengebiet mit prächtigen Palmen und den wohl besten Stränden der Insel. Außerdem geben die wunderschöne Flora und Fauna sowie die Felsformationen dem Park seinen Reiz. Geschaffen wurde die Natur durch die Wirkung von Flüssen und dem Wind. Die steil abfallenden Klippen bieten Ihnen einen traumhaften Ausblick auf den Pazifischen Ozean. In dem relativ großen Gebiet wandern Sie durch den Naturpark Shetin, sehen Höhlen, Küsten, Täler und genießen den fantastischen Ausblick auf den Südzipfel Taiwans. Am Abend schlendern Sie durch die belebte Marktstraße von Kenting und lassen sich vom bunten Treiben mitreißen. Übernachtung im Hotel.

8. Tag: Tropengebiet Kenting — [F]

Der heutige Tag steht ganz im Sinne der Entspannung und des Seele baumeln lassen. Nach einem ausgiebigen Frühstück können Sie an einem der leeren, silbrig weißen Strände entspannen oder die Gegend auf eigene Faust mit einem Motorroller erkunden. Gerne zeigt Ihnen Ihr Reiseleiter einige interessante Routen und Plätze des Nationalsparks. Der Tag steht zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel.

9. Tag: Thermalquellen in Chihpen — [F]

Nach dem Frühstück steht Ihnen eine interessante und abwechslungsreiche Fahrt durch eine herrliche Landschaft bevor. Sie verlassen den westlichen Teil Taiwans, fahren durch das Gebirge und dann an der Ostküste in Richtung Taitung entlang. Bald erreichen Sie Chihpen bei Taitung, das bekannt ist für seine heißen Quellen. Nach dem Mittagessen können Sie nun ein Bad in dem sprudelnd heißen Wasser im Hotel genießen. Wirklich äußerst erholsam! Übernachtung im Hotel in Chihpen.

10. Tag: Ureinwohner in Hualien — [F]

Am Morgen geht es weiter auf dem Highway die Küste entlang. Der Highway ist die Hauptverkehrsader zwischen dem Norden und der Ostküste Taiwans. Das heutige Ziel ist Hualien, das gleichzeitig Ihr Ausgangspunkt für den nächsten Tag sein wird. Hualien ist unter anderem bekannt für die Tanz- und Gesangsdarbietungen der Ureinwohner. Fast 80.000 Ureinwohner leben in diesem Gebiet. Sie unternehmen eine Flusswanderung durch die üppige Naturlandschaft. Ein Wasserfall lädt unterwegs zu einem belebenden Bad ein. Unterkunft in einem Hotel.

11. Tag: Atemberaubende Taroko-Schlucht — [F]

Morgens geht es in den Taroko Nationalpark, eine der größten Touristenattraktionen Taiwans. Besonders die Taroko-Schlucht, welche zu großen Teilen aus Marmor besteht, zieht die Besucher magisch an und verführt zum stundenlangen Wandern, vorbei an den mächtigen, hohen Klippen und dem plätschernden Fluss Liwu in der Tiefe. An manchen Stellen krallen sich Pagoden, Pavillons und Tempel an die in Nebel gehüllten Felshänge. An anderen Stellen schießen Wasserfälle aus Felsspalten heraus und stürzen an steilen Gesteinswänden hinab. Zunächst durchqueren Sie die Schwalbengrotte und den kurvenreichen Neun-Kehren-Tunnel aus reinem Marmor. Hier ist die Schlucht am breitesten. Die hier in den Liwu prasselnden Wasserfälle formen eine atemberaubende Kulisse. Im Anschluss steht der Tempel des ewigen Frühlings durch den ein Wasserfall fließt, auf dem Programm Ihrer Rundreise. Unterkunft in Tianxiang, inmitten der Taroko-Schlucht.

12. Tag: Trekking Taroko Schlucht — [F]

Nach einem zeitigen Frühstück steht das Highlight im Taroko Nationalpark auf dem Programm. Es geht auf einem spektakulären Wanderweg aus der Schlucht in einem unbekannten Schluchtzweig. Der Weg zieht sich am Hang entlang und die Felsen stürzen 200 m in die Tiefe. Die Schlucht wird immer enger. Der Weg weist einige exponierte, mit Stahlseilen gesicherte Passagen auf und führt Sie auf über 2000 m hohe Schluchtkämme entlang. Rückfahrt und Übernachtung im Hotel.

13. Tag: Anreise zum Sheipa Nationalpark — [F/A]

Heute verlassen Sie den Taroko Nationalpark und fahren an der schönen Küstenstraße direkt am Ostchinesischen Meer zum Sheipa Nationalpark, wo Ihr Gipfeltrekking zum Schneeberg beginnt. Ankunft am Nationalpark gegen 17:00 Uhr. Am Startpunkt des Trekkings treffen Sie auf Ihren einheimischen Bergführer und Assistenten. Ihr deutschsprachiger Reiseleiter wird nicht an der Besteigung teilnehmen, gibt Ihnen aber zusammen mit dem Bergführer eine ausführliche Einweisung. Anschließend startet Ihr Trekking zur Chika Hütte (2.500 m). Übernachtung in der einfachen Berghütte.

14. - 15. Tag: Trekking zum Gipfel des Schneeberges (3.886 m) — [F/M]

Frühes Aufstehen ist angesagt und nach einem einfachen chinesischen Frühstück starten Sie auf eine abwechslungsreiche Tour mit einer einzigartiger Flora und Fauna. Mit etwas Glück können Sie Schwarzbären oder den sehr seltenen Formosa Binnen-Lachs beobachten. Weiterhin bewohnen Rotwild, Flughörnchen, das seltene taiwanische Sassafraß, Molche und Frösche das Gebiet. Nach 3-4 Std. erreichen Sie zunächst den Ostgipfel, auf dem Sie eine ausgiebige Mittagsrast halten. Der Abstieg führt Sie zur 369 Hütte, in der Sie auch die Nacht verbringen. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung (Abendessen inkl.). (Gehzeit: ca. 6 Std.) Sehr früh am Morgen starten Sie zum Hauptgipfel um bei Sonnenaufgang ganz oben zu stehen. Durch Pinien- und Laubwälder bewegen Sie sich auf einen Schiefergrat, der Sie schließlich zum Hauptgipfel bringt. Sie haben es geschafft! Sie stehen auf dem 2. höchsten Punkt Taiwans. Sie haben ausreichend Zeit, die tolle Aussicht zu genießen, Fotos zu schießen und sich zu stärken. Der lange Abstieg führt Sie auf dem gleichen Weg zurück zur Chika Hütte zum Mittagessen und schließlich zum Ausgangspunkt. (Gehzeit ca. 10 Std.) Von hier werden Sie im Auto nach Beitou ins Hotel gebracht. Beitou ist berühmt für seine heißen Quellen und so sind Sie herzlich eingeladen, sich am Ende dieses langen Tages der Entspannung hinzugeben.

16. Tag: Beitou — [F/A]

Nach dem anstrengenden Trekking-Tagen können Sie heute Morgen in Ihrem Hotel so richtig ausspannen. Genießen Sie das lange Ausschlafen, ein leckeres Frühstück und die heißen Quellen zum Relaxen. Nach dem Mittag geht Ihre Fahrt nach Pingxi, wo Sie lernen, eine Himmelslaterne zu basteln und in die Luft steigen zu lassen. Pingxi ist ein kleiner Ort, in dem jedes Jahr am 15. Tag des neuen Jahres nach chinesischem Kalender das populäre Laternenfest mit über hunderttausend Menschen stattfindet. Einer Legende zu Folge dienten die Himmelslaternen den Einheimischen als Zeichen, nach einem der vielen Raubüberfälle wieder aus ihren Verstecken kommen zu können. Traditionell werden die Wünsche für das neue Jahr auf den Ballon aus Reispapier geschrieben. Folgen Sie Ihrem Reiseleiter zu einem köstlichen Abschiedsessen, bevor es heißt, Abschied zu nehmen von unserer liebgewonnenen „Illha Formosa“. Heimflug am späten Abend.

17. Tag: Ankunft

Ankunft in Deutschland

Legende: [F] Frühstück, [M] Mittagsessen, [BL] Lunch Box, [A] Abendessen
Leistungen
  • Flüge von Deutschland nach Taipeh (TPE) (Österreich und Schweiz auf Anfrage), alle int. Flüge in der Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen
  • alle Transfers, Überland- und Besichtigungsfahrten lt. Programm in privaten Fahrzeugen
  • sämtliche Steuern, Gebühren
  • sämtliche Eintrittsgebühren lt. Programm, Tourism Development Fund
  • Übernachtungen: 12x in Hotels, 2x in einfachen Berghütten
  • Verpflegung lt. Programm
  • deutschsprachiger einheimischer Guide
  • einheimischer professioneller Bergführer + Assistent
  • deutschsprachiger AT-Reiseleiter (bei Mindestteilnehmerzahl von 10 Personen)
  • Sonderkonditionen bei verschiedenen Ausrüstern und Bergsportläden (bitte fragen Sie uns)
Nicht enthaltene Leistungen
  • fehlende Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder für die Begleitmannschaft und Spenden unterwegs
  • eventuelle Flughafengebühren, Telefon und sonstige Ausgaben, die nicht in den Leistungen enthalten sind
  • individuelle Besichtigungen und Ausflüge, persönliche Ausgaben
  • Versicherung
  • Taiwan-Visum (ca. 50,- Euro)
  • Übergepäck
  • Zuschlag für Einzelzimmer 640,- Euro
  • Reiseapotheke und Medikamente
  • unvorhergesehene Mehrkosten: zum Beispiel bei Unpassierbarkeit eines Weges durch Erdrutsch oder Überschwemmung; bei Charterflügen, Flugstornierungen, Streiks u.Ä. Das können zusätzliche Hotelübernachtungen sein.
  • kurzfristige Preiserhöhungen, Steuererhöhungen, höheren Eintritts- und Permitkosten u.Ä. durch den Staat
Gruppentermine
Von ... bisPreis pro PersonEZZ
30.09. - 16.10.183290 EUR640 EUR
Individuell
ab ... PersonenPreis pro PersonEZZ
2auf Anfrage
zzgl. Flug
640 EURAnfrage
  • Termine
  • individuell 2 Person(en) — Preis auf Anfrage Anfrage Buchen
Kontakt

Paul Roloff

+49 (0) 341 55 00 94-55
Mo-Fr. 10:00 - 18:00 Uhr
SucheSuchen Sie nach Ihrer Erlebnisreise
  • Detailsuche?
  • suchen
Individuelle AnfrageIhr individuelles Reiseangebot
Freie Plätzefür Kurzentschlossene
Urlaubskino von AT REISEN
  • 09. OktOzeanien
    19 Uhrmit Paul Roloff
  • 25. OktSchweden
    19 Uhrmit Tamara Schlemmer
Zuletzt angesehene Reisen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet AT REISEN Cookies sowie ähnliche Technologien und Dienste. Einige Teile der Webseite funktionieren nicht ohne diese Cookies.

Außerdem verwendet AT REISEN Analyse-, Targeting- und Werbe-Cookies, die von Drittanbietern zur Verfügung gestellt werden. Klicken Sie bitte auf eine Schaltfläche um Drittanbieter-Cookies zu akzeptieren oder abzulehnen.

Detaillierte Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren Ablehnen