Startseite » Europa » Elbrus » Besteigung Elbrus (5642 m) und Kasbek (5047 m)

Besteigung Elbrus (5642 m) und Kasbek (5047 m)

Diese kleine „Expedition“ führt Sie im ersten Teil der Tour zum höchsten Punkt des erloschenen Vulkans Kasbek 5047 m in Georgien, wo in der griechischen Mythologie Prometheus angekettet wurde, als er den Göttern das Feuer stahl. Anschließend und bestens akklimatisiert starten Sie im zweiten Teil der zum Gipfel des höchsten Berges von Europa, dem 5642 m hohen Elbrus. Die Anstrengung wird mit einem fantastischen 360° Rundumblick vom König des Kaukasus belohnt.

Fotos
Reiseverlauf
Detailprogramm1. Tag: Anreise und Ankunft — [A]

Nachtflug (Abflug kurz vor oder nach Mitternacht) von Deutschland mit Aeroflot via Moskau (einige Stunden Aufenthalt am Flughafen, Möglichkeit zum Geldwechseln) nach Mineralny Vody. Nach Be-grüßung durch unsere Agentur erfolgt der Transfer in Kleinbussen ca. 4 h durch das Baksantal bis nach Tscheget/Terskol auf 2000 m am Fuße des Elbrus. Übernachtung im Hotel.

2. Tag: Tagestour zum Tscheget-Gipfel 3400 m — [F/A]

Heute steht ein Akklimatisierungstag auf dem Programm. Direkt vom Hotel aus wandern wir im langsamen Tempo die 1200 Höhenmeter bis zum Tscheget Gipfel auf ca. 3400 m. Dies ist ein schöner Aussichtsberg mit Blick zum Elbrus und in den Zentral-Kaukasus. Danach Abstieg bis ins Tal und der Nachmittag kann zum Einkaufen auf dem kaukasischen Straßenmarkt genutzt werden. Übernachtung im Hotel.

3. Tag: Elbrus: Auffahrt zu den Botschkis und Eingehtour — [F/M/A]

Nach einem kräftigen Frühstück werden Sie gegen 10 Uhr mit einem Bus bis nach Azau gebracht. Von hier erfolgt nun die Auffahrt mit zwei großen Gondelbahnen und weiter mit einem Sessellift (wenn dieser nicht geht, müssen Sie die letzte Strecke laufen) zu den Botschki-Hütten (Containerhütten/Mehrbettzimmer) auf 3750 m. Eine russische Köchin wird für die nächsten Tage die Mahlzeiten lecker zubereiten. Am Nachmittag kurze Eingehtour zur ca. 300 m höher liegenden Prijut 11 Hütte. HM 300 (ca. 1 ½ h).

4. Tag: Tagestour zu den Pastuchov-Felsen — [F/M/A]

Unsere Akklimatisierung muss nun langsam verbessert werden. Deshalb unternehmen Sie einen Ausflug bis zu den Pastuchov Felsen auf 4800 m. Da ab den Botschki-Hütten Schnee liegt, brauchen wir teilweise schon Steigeisen (abhängig von den Verhältnissen). Anschließend wieder Abstieg und Übernachtung in den Botschki-Hütten.

5. Tag: Tagestour und Umzug in die Prijut 11 — [F/M/A]

Zuerst wechseln Sie die Hütte und bringen Ihre Ausrüstung auf die ca. 4050 m hoch liegende Prijut 11 Hütte. Danach steigen Sie wieder ein Stückchen höher und folgen der Aufstiegsroute bis zu den Pastuchov-Felsen und wenn möglich, etwas höher auf 4900 m. Von hier hat man wieder einen einzigartigen Ausblick auf die umliegenden Berge des Kaukasus. Abstieg und Übernachtung in der Prijut 11 (Mehrbettzimmer).

6. Tag: Gipfeltag Elbrus 5642 m — [F/BL/A]

Wenn die Kondition und das allgemeine Befinden in Ordnung sind, starten Sie nun zum Gipfel. Start ist gegen 3 Uhr und der Weg führt auf bekannter Route via dem Pastuchov-Felsen und einem endlos lang erscheinenden Hang hinauf bis in den Elbrussattel. Von hier ist es nur noch 300 Höhenmeter ca. 1,5 h bis zum Gipfel und dann ist es geschafft! Sie stehen auf dem höchsten Gipfel von Europa! Genießen Sie den 360° Rundumblick auf den Donguzurun 4468 m, Nakratau 4451 m oder zur formschönen Uschba 4710 m in Georgien. Gegenüber vom Westgipfel befindet sich der nur 21 m tiefere Ostgipfel. Aufstiegszeit 8-10 h. Der Abstieg erfolgt über die Aufstiegsroute bis zu der Prijut 11 Hütte. Übernachtung in der Prijut 11.

7. Tag: Abstieg oder Reservetag — [F/M/A]

bis zu den Botschkis und Abfahrt mit der Seilbahn bis nach Azau, von wo uns ein Bus zum Hotel nach Tscheget bringt. Nach einer heißen Dusche steht der Rest des Tages zur freien Verfügung. Oder: Reservetag für schlechtes Wetter! Übernachtung im Hotel.

8. Tag: 5.7. Transfer nach Georgien F

Fahrt ca. 6 Stunden mit Grenzquerung nach Tiflis/ Georgien. Übernachtung im Hotel.

9. Tag: 6.7. Stadtbesichtigung — [F]

Heute unternehmen Sie eine kleine Stadtrundfahrt. In der Altstadt befinden sich alle interessanten Baudenkmäler nahe zusammen, sodass diese leicht zu erreichen sind. Sie besichtigen u.a. die Me-techi-Kirche aus dem 13. Jahrhundert sowie die Schwefelbäder, welche einer Legende nach der Stadt (Tbilisi=warme Quelle) ihren Namen gaben. Weiter geht es zur Zitadelle der Narikala-Festung, von der man einen schönen Ausblick auf die Stadt genießen kann. Nach einem Besuch der Synagoge und der Sioni-Kathedrale aus dem 7. Jahrhundert, geht es zur ältesten Kirche der Stadt, der Antschischati-Kirche, welche im 6. Jahrhundert erbaut wurde. Am frühen Abend bummeln Sie auf der Rustaveli Straße entlang. Auf diese Flaniermeile befinden sich das Parlamentsgebäude, das Theater sowie Paläste und Wohnhäuser im Stil des Klassizismus, Jugendstils und Barocks. Übernachtung im Hotel.

10. Tag: 7.7.Georgische Heerstraße –Kasbegi - Dreifaltigkirche — [F/M/A]

Nach dem Frühstück fahren sie in Richtung Norden und weiter auf der Georgischen Heerstraße über den Kreuzpass (2395 m) zum Gebirgsdorf Kasbegi (1700 m /Fahrzeit ca. 3 h). Nach der Ankunft erfolgt am Nachmittag der Aufstieg zur Dreifaltigkirche. Von der Ortschaft Kasbegi (1700m) gehen Sie durch die kleine Siedlung Gergeti und folgen dem schmalen Fußweg entlang der alten Seilbahn. Dieser Weg führt Sie bis zur Dreifaltigkeitskirche von Gergeti (15.Jh; 2170m). Von der Kirche aus hat man eine schöne Aussicht auf den Kasbek und auf die umgebenden Berglandschaften. Anschließend wieder Abstieg nach Kasbegi. Übernachtung im Gästehaus.

11. Tag: Kasbegi – Betlemi-Hütte (Meterologischen Station) – Kasbegi — [F/M/A]

Nach dem Frühstück Aufstieg zur Betlemi-Hütte auf 3670 m. Nach ca. 6 Stunden Gehzeit erreichen Sie die Hütte. Sie ist eine ehemalige Wetterstation aus dem Jahr 1933, kurz über dem Gergeti-Gletscher untergebracht. Der Höhenunterschied zwischen Kazbegi-Dorf und der Betlemi-Hütte be-trägt fast 1800 m (Streckenlänge ca. 14 km). Anschließen wieder Abstieg nach Kasbegi. Übernachtung im Gästehaus.

12. Tag: Betlemi Hütte — [F/M/A]

Aufstieg bis zur Hütte wie am Vortag. ÜN Hütte.

13. Tag: Betlemi Hütte – Gletscher– Betlemi Hütte (Akklimatisierungstag) — [F/M/A]

Heute steht Akklimatisierung auf dem Programm. Aufstieg zum Gletscher auf ca. 4400 m. Letzte Vorbereitungen für den Aufstieg zum Mt. Kasbek (Seiltechnik) werden durchgeführt. Der Mt. Kasbek soll jener Berg der griechischen Mythologie sein, an den Prometheus gekettet wurde, weil er den Göttern das Licht stahl. Der Aufstieg ist technisch nicht schwierig, verlangt aber sehr gute Kondition und Gletschererfahrung. Zur Übernachtung und Vorbereitung für die Besteigung geht es zurück zur Hütte.

14. Tag: Gipfeltag: Betlemi-Hütte – Mt. Kasbek – Betlemi-Hütte — [F/M/A]

Sehr zeitiger Aufstieg. Auf einem gut ausgetretenen Pfad geht es bergauf. Nach ca. einer Stunde geht es weiter auf dem Gletscher und unterhalb der Süd-West Flanke weiter zum Maili-Plateau auf 4500 m. Aufgrund der (geringen) Spaltengefahr ist ein Gehen in Seilschaften erforderlich. Vom Plateau aus geht es stetig bergauf. Anstieg von 20 - 25 Grad bis zum Sattel auf 5000 m. Vom Sattel geht es noch gut 120 m ca. 40 Grad Steigung bis zum Gipfel (je nach Verhältnissen wird ein Fixseil fixiert). Der Gipfel belohnt Sie mit einer einmaligen Aussicht zu den Bergspitzen des Kaukasus: im Nordwesten der Elbrus, im Norden das russische Flachland und im Süden das Bergland Georgiens. Insgesamt dauert der Aufstieg von der Hütte ca. 6-8 Stunden. Nach einer Fotopause und kurzem Stopp geht es ca. 3-4 Stunden den ganzen Weg hinunter zurück zur Hütte. (Gesamtgehzeit ca. 11-14 Stunden)

15. Tag:

Reservetag oder Abstieg bis nach Kasbegi — [F/M/A]

16. Tag: Abstieg nach Kasbegi und Fahrt nach Mzcheta — [F]

Transfer nach Mzcheta. Dort angekommen besichtigen Sie in der ehemaligen Hauptstadt das religiösen Zentrums Georgiens (UNESCO-Weltkulturerbe) mit der Dschwari-Kirche, welche im 6. Jahrhundert erbaut wurde, und der im 11. Jahrhundert erbauten Swetizchoveli-Kathedrale, in der sich der Leibrock von Christi befindet. Übernachtung im Hotel.

17. Tag: Transfer — [F]

Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland. Ankunft in Deutschland.

Legende: [F] Frühstück, [M] Mittagsessen, [BL] Lunch Box, [A] Abendessen
Leistungen
  • Flug ab/an Deutschland in der Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 09/17)
  • Alle Transfer in privaten Kleinbussen
  • Unterbringung in ½ DZ in Hotel in Tscheget / Terskol sonst Mehrbettzimmer (Lagerübernachtung) auf der Berghütte Botschki und Prijut 11 (oder andere, da eine Unterkunfts-Garantie für Botschki / Prijut 11 nicht gegeben werden kann)
  • alle Genehmigungen für Besteigung des Elbrus /Kasbek
  • Vorbereitungstreffen in Leipzig
  • Gepäcktransport mit Snowtrak von Botschki Hütte zur Prijut 11 Hütte
  • Halbpension im Hotel und Vollpension am Elbrus, Verpflegungsleistung siehe Programm
  • Organisation der Einladung für das Visum, Orts- und Staatsgebühren
  • sämtliche Besteigungsgebühren lt. Programm
  • Reiseleitung: Lokaler englischsprachiger Bergführer bis 9 Personen für die komplette Tour
  • Sonderkonditionen bei verschiedenen Ausrüstern und Bergsportläden (bitte fragen Sie uns)
  • Reisegruppentreffen (ggf. telefonisch)
Nicht enthaltene Leistungen
  • Visum ca. 35,- Euro (wenn es rechzeitig bestellt wird und ohne Bearbeitungsgebühr)
  • Seilbahn- und Sesselliftkosten ca. 15 bis 25 Euro (Stand 07/2015)
  • Getränke vor Ort und persönliche Ausgaben
  • Übergepäck und Versicherung
  • Trinkgelder (ca. 50,- Euro)
  • Träger am Kasbek zur Betlemi Hütte / Preis: 10-15 kg kosten ca. 85-90 Euro. Bitte vorher bei der Buchung mit angeben. Bezahlung erfolgt vor Ort direkt an den Träger
  • Einzelzimmerzuschlag ist 130,- Euro (am Berg kein EZ buchbar)
  • evtl. mit Snowtrak von Botschki/Prijut zu den Pastuchov Felsen (ca. 450,- Euro - teilbar durch die Perso-nen). Preise von 2015, können sich geringfügig ändern!
Gruppentermine
Von ... bisPreis pro PersonEZZ
28.06. - 14.07.182940 EUR130 EURAnfrageBuchen
05.07. - 21.07.182940 EUR130 EURAnfrageBuchen
12.07. - 28.07.182940 EUR130 EURAnfrageBuchen
19.07. - 04.08.182940 EUR130 EURAnfrageBuchen
26.07. - 11.08.182940 EUR130 EURAnfrageBuchen
02.08. - 18.08.182940 EUR130 EURAnfrageBuchen
09.08. - 25.08.182940 EUR130 EURAnfrageBuchen
16.08. - 01.09.182940 EUR130 EURAnfrageBuchen
23.08. - 08.09.182940 EUR130 EURAnfrageBuchen
Individuell
ab ... PersonenPreis pro PersonEZZ
2auf Anfrage130 EURAnfrage
  • Termine
  • 28.06. - 14.07.2018 2940 EUR p.P. buchbar Anfrage Buchen
  • 05.07. - 21.07.2018 2940 EUR p.P. buchbar Anfrage Buchen
  • 12.07. - 28.07.2018 2940 EUR p.P. buchbar Anfrage Buchen
  • 19.07. - 04.08.2018 2940 EUR p.P. buchbar Anfrage Buchen
  • mehr Termine
Kontakt

Steffen Kiefer

+49 (0) 341 55 00 94-40
Mo-Fr. 10:00 - 18:00 Uhr
SucheSuchen Sie nach Ihrer Erlebnisreise
  • Detailsuche?
  • suchen
Individuelle AnfrageIhr individuelles Reiseangebot
Freie Plätzefür Kurzentschlossene
Urlaubskino von AT REISEN
Zuletzt angesehene Reisen