Startseite » Themenreisen » Tierärzte Reisen » Peru • Unterwegs im Land der Inka und Alpakas

Peru • Unterwegs im Land der Inka und Alpakas

Diese Peru-Reise gibt es exklusiv nur bei AT REISEN! Kommen Sie mit uns in ein Land, in dem die Inka einst ihr riesiges Reich erbauten. Noch heute können Sie die zahlreichen Inkaruinen erleben und ihre ausgeklügelten Wasser-Systeme sowie ihre architektonische Perfektion bestaunen. Allen voran steht die legendäre Inkastadt Machu Picchu, welche seit 1983 unter UNESCO Weltkulturerbe steht und im Jahre 2007 unter Privatinitiative zu einem der Sieben Weltwunder der Neuzeit gewählt wurde. Nicht nur die weitestgehend unversehrte Anlage, sondern auch ihre einzigartige Lage inmitten von saftgrünem Bergurwald wird Sie in ihren Bann ziehen! Doch auch der Titicacasee ist eine Attraktion für sich. Bei einer Bootsfahrt auf diesem in 3.812 m Höhe liegenden, höchsten navigierbaren See der Welt, erleben Sie die schwimmenden Schilfinsel der Uro-Kultur. Hier erklären Ihnen die Uros, wie Sie diese schwimmenden Schilfinseln, die Schilfhütten und -boote erbauen und welche wichtige Bedeutung das Schilf sonst noch für deren Leben hat. Am Colca Canyon, einer der tiefsten Schluchten der Welt, erleben Sie hautnah die majestätisch-gleitenden Flüge der Andenkondore. Ein absolut beeindruckendes Erlebnis! Zudem besuchen Sie Alpakafarmen, in denen Ihnen die Peruaner stolz Einblicke in die traditionelle Alpakazucht und in die Alpakawolle-Verwertung gewähren. Dabei erfahren Sie auch, wie das alltägliche Leben vieler andiner Peruaner von dem Zusammenleben mit den Alpakas geprägt und bestimmt wird. Kommen Sie mit uns mit und erleben Sie Peru, wie es authentischer kaum sein kann!

Fotos
Reiseverlauf
Detailprogramm1. Tag: 15.08.: Willkommen in Peru!

Heute beginnt Ihr großes Peru-Abenteuer. Von Frankfurt aus fliegen Sie nach Lima, der Hauptstadt von Peru. Nach Ihrer Landung werden Sie zu Ihrem Hotel gebracht. Übernachtung im Hotel Bolivar o.ä.

2. Tag: 16.08.: Von Lima in die Inkahauptstadt Cusco — [F]

Nach dem Frühstück verlassen Sie die Metropole am Pazifik und starten mit dem Flugzeug in Richtung Anden. Nach gut einer Stunde kommen Sie in Cusco, der ehemaligen Inkahauptstadt, an. Der Vormittag ist frei und dient zum Ausruhen und zur Höhenanpassung. Am Nachmittag unternehmen Sie zu Fuß einen Stadtrundgang in Cusco und lernen den „Nabel der Welt“, so die Übersetzung des Namens aus der Quechua-Sprache, kennen. Übernachtung im Hotel San Francisco o.ä.

3. Tag: 17.08.: Das heilige Tal der Inka — [F]

Die schönsten Inkaterrassen Perus und viele bedeutende Inkastätten liegen im Urubambatal, auch „Heiliges Tal der Inka“ genannt. Sie fahren nach Pisac und besuchen den farbenfrohen Indiomarkt und die sehenswerte Kirche. Für das Mittag kehren Sie in das Meerschweinchen-Dorf ein und haben dort die Möglichkeit einmal die berühmte Delikatesse aus Peru persönlich zu probieren. Danach besichtigen Sie die hoch über dem Tal thronende Festung von Ollantaytambo. An einen Felsen geschmiegt mit unzähligen Terrassen, einer Bewässerungsanlage und Sonnenuhr konnten die Inkas mit dieser Anlage den Zugang zum gesamten Tal kontrollieren. Mit dem Andenzug fahren Sie am Nachmittag bis nach Aguas Calientes, der Stadt am Fuße von Machu Picchu. Übernachtung im Hotel Machu Picchu Eco Inn o.ä.

4. Tag: 18.08.: Die Ruinenstadt Machu Picchu — [F]

Ein Bus bringt Sie über eine Serpentinenstraße in ca. 30 Minuten bis zum Eingang der sagenumwobenen Inkastadt Machu Picchu hinauf. Die ebenfalls unter UNESCO-Weltkulturerbe stehende Ruinenstadt wurde erst 1911 durch den Amerikaner Hiram Binghams durch Zufall wiederentdeckt. Sie haben viel Zeit, die unzähligen Tempel, Paläste, Brunnen, Wohngebäude, rituelle Zeremonien-Plätze zu besichtigen. Von der Sonnenuhr aus haben Sie einen tollen Blick auf das fast 700 m tieferliegende eng eingeschnittene Tal mit dem Urubamba-Fluss. Schöne Grasflächen bieten sich zum Entspannen und Träumen an, einfach Klasse hier! Wenn Sie Lust haben und etwas aktiv sein wollen, besteigen Sie optional (gegen Aufpreis) noch den Aussichtsberg den Machu Picchu Berg (mit toller Aussicht auf die Ruinen und Weitsicht auf die Cordillera Vilcabamba und weiter entfernte Cordillera Vilcanota, ca.1h:30 min hoch und 1h hinunter) – bitte bei Buchung angeben. Per Zug und Bus gelangen Sie am späten Nachmittag zurück nach Cusco. Übernachtung im Hotel San Francisco o.ä.

5. Tag: 19.08.: Leben der Alpakazüchter — [F/BL/A]

Nach einem entspannten Frühstück starten Sie heute in die Anden. Sie fahren Richtung Südosten und erreichen bald den kleinen Ort Tinki, nahe des berühmten Eisriesen Ausangate (6.384 m). Hier lernen Sie das Leben der peruanischen Bauern und Alpakazüchter kennen und haben die Möglichkeit, sich intensiv auszutauschen. Abseits der Touristenströme genießen Sie die Ruhe der peruanischen Anden und erkunden auf kleinen Wanderungen die Region. Übernachtung in einer einfachen Pension.

6. Tag: 20.08.: Besuch einer Alpaka Farm — [F/BL/A]

Ein Frühstück vor dem Apu („Herr Berg“ = Berggottheit) Ausangate bleibt ganz sicher in Erinnerung. Heute Vormittag besuchen Sie noch einmal eine Alpaka-Farm und erfahren mehr über den Alltag der peruanischen Alpakazüchter. Aus der Ruhe der Anden und den riesigen Alpaka-Herden fahren Sie zunächst zurück in Richtung Cusco weiter in das kleine Städtchen Urcos. Von hier aus geht es im Anschluss weiter in das Andenhochland nach Vinicunca, wo Sie in einer einfachen Pension übernachten.

7. Tag: 21.08.: Regenbogen-Berg und Fahrt nach Sicuani — [F/BL]

Heute frühstücken Sie zeitig und beginnen eine 2-3 Std. Wanderung zum berühmten Regenbogen-Berg. Der Regenbogen-Berg befindet sich in einer speziellen Bergkette, und verdankt seinen Namen einer ringelartigen Färbung (unterschiedliche Mineralschichten im Gestein), die den Gipfel verzieren. Der höchste Punkt, den Sie während dieser Wanderung erreichen, liegt auf 5.100 m über dem Meeresspiegel. Nach dem Mittagessen geht es weiter nach Sicuani. Im Anschluss erfahren Sie bei einem Industriebesuch alles Wissenswerte über die Verarbeitung der Alpakawolle. Übernachtung im Hotel.

8. Tag: 22.08.: Alpaka-Forschungsstation — [F/BL]

Gemütlich starten Sie heute weiter in Richtung Süden gen Puno. Auf dem Weg besuchen Sie beim Abre La Raya Pass (4.300 m) das Alpaka-Forschungszentrum der Universität UNSAAC – Universidad Nacional San Antonio Abad del Cusco. Anschließend fahren Sie weiter durch die Anden bis zum kleinen Örtchen Macusani. Übernachtung im einfachen Hostal.

9. - 10. Tag: 23.-24.08.: Macusani – das Zentrum der Alpakazüchter — [F/M/A]

Am Morgen besuchen Sie die große Alpakafarm in Macusani. Von hier stammen die besten Alpakas weltweit. Genießen Sie den Erfahrungsaustausch mit den netten Peruanern. Während Ihres Aufenthaltes in Macusani findet das Lama & Alpaka-Festival FECASAM (Feria Cuncurso de Camelidos Sudamericanos) statt, bei dem die besten Lamas und Alpakas in verschiedenen Kategorien gekürt werden. Am 24.08.2018 fahren Sie nach dem Mittagessen schließlich weiter nach Puno, der Stadt am Titicacasee. Übernachtung im Hotel Qalasaya o.ä.

11. Tag: 25.08.: Titicacasee – Schwimmende Schilfinseln und strickende Männer — [F/M]

Zeitig setzen Sie mit dem Boot über zu den Schilfinseln der Urus auf dem berühmten Titicacasee (3.812 m) über. Die Urus sind ein kleines Volk, welches seine treibenden Floßinseln manuell aus Schilf anfertigen. Auch die Boote und Hütten, selbst eine Schule, wurden komplett aus diesem Rohstoff angefertigt. Auf diesen treibenden Inseln lernen Sie die Uru-Indianer mit ihren Lebensweisen kennen und verstehen. Anschließend fahren Sie zur Insel Taquile, der größten Insel des Titicacasees. Taquile wird auch als „Insel der strickenden Männer“ bezeichnet, denn hier sind es die Herren, die Stricknadeln und Wolle zum eifrigen Mützenstricken einsetzen. Hier haben Sie einen traumhaften Blick bis nach Bolivien. Übernachtung im Hotel Qalasaya o.ä.

12. Tag: 26.08.: Durch die Weite des Altiplano nach Chivay — [F]

Nach dem Frühstück besichtigen Sie die Grabtürme (Chullpas) von Sillustani, welche sich in der Nähe von Puno auf einer Halbinsel am Umayo-See befinden. Hier hat bereits die Präinka-Kultur der Colla Ihre wichtigsten Persönlichkeiten gemeinsam mit vielen bizarren Grabbeigaben beerdigt. Die Inkas übernahmen die Begräbniskultur und perfektionierten architektonisch die Begräbnistürme. Vorbei an einsamen Dörfern, kleinen Seen, an denen mit etwas Glück Flamingos anzutreffen sind, und über einen fast 5.000 m hohen Pass gelangen Sie dann in das kleine Bergstädtchen Chivay (3.650 m). Dieser Ort ist der Ausgangspunkt für den berühmten Colca Canyon. Der Colca Canyon liegt ca. 150 km nördlich von Arequipa und ist noch gewaltiger als der Grand Canyon in den USA. Der größte Abfall ist von 5.226 m bis 1.050 m. Mit dieser Tiefe von über 4 km wird er auch als zweittiefste Schlucht der Welt bezeichnet. Die Region um den Colca Canyon gilt auch als eine der wichtigsten Agrar- und Landwirtschaftsregionen von Peru. Nach Ihrer Ankunft in Chivay können Sie das nette Bergstädtchen erkunden. Übernachtung im Hotel Colca Inn o.ä. Gesamtfahrzeit ca. 5-7 Stunden.

13. Tag: 27.08.: Majestätische Flüge der Andenkondore — [F/M]

Noch vor Sonnenaufgang fahren Sie zum „Cruz del Condor“, einem traumhaften Aussichtspunkt im Colca Canyon. Hier können Sie mit etwas Glück freilebende, mächtige Andenkondore bei ihren königlichen Flügen beobachten. Anschließend wandern sie ca. 1 Stunde entspannt an der Oberkante des Colca Canyons entlang und betrachten das vergleichsweise trockene Landschaftsbild mit seinen verschiedenen Kakteenarten. Nach dem Mittagessen im Dorf Cabanaconde fahren Sie am Nachmittag weiter nach Arequipa (2.350 m). Dabei fahren Sie über unzählige Serpentinen mit dem Fahrzeug den ca. 4.900 m hohen Patapampa-Pass hinauf. Von hier oben haben Sie einen guten Ausblick auf den formschönen Vulkan Misti (5.822 m), den Ampato (6.288 m) sowie den Chachani (6.076 m). Die weiße Stadt Perus befindet sich am Fuße der Vulkane Chachani und Misti und ist bekannt für seine tolle weiße koloniale Architektur in der Innenstadt. Die Gebäude wurden hier noch oft aus dem hellen Sillar-Gestein des Chachani aufgebaut. Übernachtung im Hotel Conquistador o.ä.

14. Tag: 28.08.: Die „weiße Stadt“ Arequipa — [F]

Nach einem entspannten Frühstück erkunden Sie zum Abschluss Ihrer Reise zusammen mit Ihrem Guide die wunderschöne Altstadt von Arequipa. Auf dem Programm stehen die Kathedrale, die Kirche La Compania, der Plaza de Armas sowie der bunte Markt. Wegen des milden Klimas wird die Stadt auch Stadt des ewigen Frühlings genannt. Über viele Jahrhunderte entwickelte sich Arequipa zu einer Stadt voller architektonischer und historischer Schätze. Der Name „weiße Stadt“ kommt vom hellen Sillar, einem hellen Vulkangestein, welcher sich bestens dazu eignet, die feinen Ornamente zu meißeln. Übernachtung im Hotel.

15. Tag: 29.08.: Arequipa – Lima — [F]

Je nach Flugzeit werden Sie zum Flughafen von Arequipa gebracht, von wo aus Sie zurück nach Lima fliegen. Hier startet am Abend Ihr Rückflug nach Deutschland.

16. Tag: 30.08.: Ankunft in Deutschland

Mit vielen tollen neuen Erinnerungen im Gepäck landen Sie zurück in Deutschland.

Legende: [F] Frühstück, [M] Mittagsessen, [BL] Lunch Box, [A] Abendessen
Leistungen
  • Flug von Frankfurt nach Lima und zurück in der Economy Class
  • Alle Inlandsflüge lt. Programm
  • Alle privaten Transfers, Überlandfahrten und Besichtigungsfahrten lt. Programm
  • Einheimischer deutschsprachiger Guide
  • Zusätzlicher deutschsprachiger AT Guide (voraussichtlich Bodo Kröll) ab 8 Teilnehmern
  • Eintritt Machu Picchu
  • Übernachtungen und Verpflegung lt. Programm
  • Sonderkonditionen bei verschiedenen Ausrüstern und Bergsportläden (bitte fragen Sie uns)
Nicht enthaltene Leistungen
  • Fehlende Mahlzeiten & Getränke
  • Einzelzimmerzuschlag: 230,- Euro pro Person
  • Zug-zum-Flug-Ticket: 70,- Euro pro Person
  • Trinkgelder (Empfehlung: ca. 80,- Euro)
  • Persönliche Ausgaben
  • Individuelle Besichtigungen und Ausflüge (bspw. Besteigung des Aussichtsberges Machu Picchu)
Kontakt

Annett Masur

+49 (0) 341 55 00 94-42
Mo-Fr. 10:00 - 18:00 Uhr
SucheSuchen Sie nach Ihrer Erlebnisreise
  • Detailsuche?
  • suchen
Individuelle AnfrageIhr individuelles Reiseangebot
Freie Plätzefür Kurzentschlossene
Urlaubskino von AT REISEN
  • 09. OktOzeanien
    19 Uhrmit Paul Roloff
  • 25. OktSchweden
    19 Uhrmit Tamara Schlemmer
Zuletzt angesehene Reisen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet AT REISEN Cookies sowie ähnliche Technologien und Dienste. Einige Teile der Webseite funktionieren nicht ohne diese Cookies.

Außerdem verwendet AT REISEN Analyse-, Targeting- und Werbe-Cookies, die von Drittanbietern zur Verfügung gestellt werden. Klicken Sie bitte auf eine Schaltfläche um Drittanbieter-Cookies zu akzeptieren oder abzulehnen.

Detaillierte Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren Ablehnen