Großer Kaukasus Treck von Schatili über den Atsunta-Pass nach Omalo

Eine großartige Wanderreise mit Packpferden von Tuschetien nach Chewsuretien über den Atsunta-Pass von 3431 Metern. Der Klassiker im Großen Kaukasus für fortgeschrittene Wanderer, die auch Regen, Matsch, Schnee und sehr anstrengende Abschnitte mitten im Hochsommer aushalten können. Eine Tour für Fortgeschrittene Trekking-Freunde die in einer körperlichen trainierten Form sind und am besten zwischen 18 und 68 Jahren sind. Sie besteigen zwar nicht extreme Höhenmeter aber der Trekkingverlauf verlangt Ihnen einiges an Ausdauer, Trittsicherheit und Teamfähigkeit ab. Unwegsame Pfade, Flussüberquerungen und steile Hänge bringt Sie während Ihres Trekkings an Ihr Leistungslimit. Dafür werden Sie mit einer herrliche unberührten Landschaft und Abgeschiedenheit belohnt die Sie abseits der bekannten Wege.

Reise-Informationen

Übersicht
Reiseverlauf und Leistungen
Preise und Termine

Highlights

  • Wanderreise von Tuschetien nach Chewsuretien über den Atsunta-Pass
  • Besuch der alten Festungsstadt Mutso
  • Überquerung des Atsunta-Passes mit 3431 Metern
  • Entlang des Abano-Passes von 2926 m zur üppigen Weinregion Kachetien

Kurzinformationen

  • Gruppengröße: 4 - 10 Personen
  • Reiseart: Individualreise

Schwierigkeitsgrad

Stufe 1: sehr leicht
Es handelt sich um leichte Touren ohne große körperliche Belastung. Für diese Reisen sind keine konditionelle Vorbereitung und keine Wandererfahrung notwendig. Abhängig von der jeweiligen Reise liegt der Schwerpunkt auf Kultur, Tierbeobachtungen, Sightseeing sowie dem Kontakt mit der einheimischen Bevölkerung.

Ihr Ansprechpartner


Steffen Kiefer
Geschäftsführer, Abteilungsleiter Asien und Amerika

Ihr Ansprechpartner für Nepal, Indien, Pakistan, Expeditionen, Firmenreisen

Leistungen

Enthaltene Leistungen

  • Alle Transfers ab/an Flughafen Tbilissi
  • Reiseleitung Deutsch/Englisch
  • Trekkingreise mit Packpferden und lokalen tuschetischen Guides laut Programm, geringfügige Änderun-gen nach gemeinsamer Absprache vorbehalten.
  • Essen mit Frühstück, Picknick, Abendessen auf der Tour
  • 4 Übernachtungen in Zelten
  • 3 Übernachtungen in ortsüblichen sauberen Familienhotels und Hostels
  • Besuch einer kachetischen Weinkellerei mit Weinverkostung
  • Abschiedsessen in einem typischen Georgischen Restaurant am Tag 7
  • Tourleitung: Deutsch/Englisch/Russisch

Nicht enthaltene Leistungen

  • Flüge Dtl. – Tiflis und zurück (ab 300-650,- Euro)
  • fehlende Mahlzeiten, Getränke sowie persönliche Ausgaben
  • Trinkgelder (Empfehlung ca. 50,- Euro)
  • individuelle Besichtigungen und Ausflüge
  • Übergepäck
  • Einzelzimmerzuschlag 310,- Euro
  • Versicherung

Tagesbeschreibung

1. Tag: Ankunft in Tbilissi

Nach Ihrer Ankunft am Flughafen Tbilissi (auch Tbilisi oder Tiflis) holen wir Sie direkt am Flughafen ab. Die meisten Flüge kommen in den frühen Morgenstunden zwischen 02.00 und 05.00 Uhr an. (Sollten Sie schon am Vorabend ankommen, organisieren wir Ihnen eine Übernachtung.) Über die Hauptstadt Tbilissi und die frühere georgische Hauptstadt Mzcheta geht es direkt in Richtung Großer Kaukasus. Nach 50 km machen wir einen Stopp an der schön gelegenen Festung Ananuri am Shinvali-Stausee. Weiter geht es in Richtung der Region Chewsuretien entlang kleinerer Ortschaften durch das enge Tal des brausenden Flusses Aragwi bis zum Bärenkreuzpass auf 2600 Meter Höhe. Hier kennen wir einen ersten Eindruck vom Kaukasus bekommen. Nach einem Picknick geht es weiter bis in die bekannte Festungsstadt Schatili, den Ausgangspunkt des Trekkings. Besichtigung von Schatili und Vorbereitungen auf Tag 2. Abendessen und Übernachtung in einem einfachen Familienhotel in Schatili.

Verpflegung: Abendbrot

2. Tag: Zur alten Festungsstadt Mutso

Das Gepäck wird auf die Packpferde verladen. Wanderung durch das wunderschöne Tal des Andati-Flusses zur alten Festungsstadt und jetzigen Ruine von Mutso. Wir können reichlich auf der Festungsanlage herumklettern und den Blick über die beeindruckenden chewsurischen Hänge und Täler schweifen lassen. Picknick und Wanderung bis zum Zeltcamp unweit Khonichala. Abendessen und Übernachtung in Zelten. Streckenlänge 20 km und die Gehzeit beträgt ca. 8 Stunden.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

3. Tag: Zum Fuße des Atsunta-Pass

Nach dem Frühstück geht es in langem Aufstieg durch tiefe Schluchten in Richtung Atsunta-Pass. Wir legen häufige Pausen je nach Bedarf ein. Wir erreichen unser Zeltcamp unterhalb des Passes am späten Nachmittag. Abendessen und Übernachtung in Zelten. Streckenlänge 20 km und die Gehzeit beträgt ca. 8 Stunden.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

4. Tag: Überquerung des Atsunta-Passes 3431m

Anstrengende Wanderung zum Pass und Überquerung des Atsunta-Passes mit 3431 Metern, einer der höchsten Pässe Georgiens. Wir sind nun in der Bergregion Tuschetien angekommen und der Charakter der Berge und Täler ändert sich. Zeltcamp unterhalb des Passes. Abendessen und Übernachtung in Zelten. Streckenlänge 20 km und die Gehzeit beträgt ca. 8 Stunden.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

5. Tag: Zurück in die Zivilisation

Die letzte lange Tagestour führt uns über das verlassene Dorf Chontio bis nach Girevi, ein Dorf in dem ganzjährig auch im Winter einige wenige Tuschen, hauptsächlich Posten der Grenzpolizei wohnen. Trotzdem fühlen wir uns zurück in der Zivilisation. Abendessen und Übernachtung bei einem Familienhotel in Zelten. Streckenlänge 20 km und die Gehzeit beträgt ca. 8 Stunden.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

6. Tag: Über den Abano-Pass

Nach dem Frühstück wandern wir durch das schöne Tal des Pirikiti Alasani-Flusses entlang der berühmten tuschetischen Dörfer Parsma und Cesho bis nach Dartlo. Wanderstrecke 10 km. Hier warten Allradfahrzeuge auf uns und wir verabschieden uns von unseren tuschetischen Begleitern. Wir fahren etwa eine Stunde bis in das Hauptdorf Omalo, legen hier einen Stopp ein um dann weiter entlang des Abano-Passes von 2926 m über etwa 3 Stunden hinunter in die üppige Weinregion Kachetien zu fahren. Abendessen und Übernachtung in einem Familienhotel bei/in Telawi.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

7. Tag: Weinverkostung und Besichtigung der Hauptstadt

Nach dem Frühstück besuchen wir eine typische georgische Weinkellerei und verkosten die hier produzierten Weine. Im Anschluss fahren wir in die Hauptstadt Tbilissi und machen eine Stadtbesichtigung zu Fuß durch die Altstadt. Wir sehen unter anderem wichtige Kirchen, das Bäderviertel, die Narikala-Festung, die Mutter Georgiens und den Freiheitsplatz. Am Abend gibt es ein Abschiedsessen in einem typischen Georgischen Restaurant mit leckeren Gerichten wie Salaten, Chatschapuri, Schaschlik, Chinkali und Georgischem Wein oder Bier. Wir können die Tour besprechen und uns gemeinsam an die Erlebnisse erinnern. Übernachtung in einem zentralen Hostel in Tbilissi.

Verpflegung: Frühstück/Abendbrot

8. Tag: Heimreise oder Anschlussprogramm

Transfer zum Flughafen in den frühen Morgenstunden oder individuelle Verlängerung des Aufenthalts in Georgien.

Individuell zum Wunschtermin

ab ... Personen Preis pro Person Flug Einzelzimmerzuschlag
2 auf Anfrage Flug inkl. auf Anfrage Anfragen Buchen
Reisecode: ASGE206
individuell
Preis auf Anfrage
4 - 10 Personen