Young Line Tour - 18 Tage Natur, Wandern und Kultur

Eine Trekking- und Kulturreise der besonderen Art erwartet Sie in Myanmar. Tauchen Sie ein und erfahren Sie mehr über ein Land im Wandel der Zeit. Herrliche Pagoden, pulsierende Metropolen, eine freundliche Bevölkerung und natürlich die atemberaubenden Landschaften Südostasiens werden Sie in Ihren Bann ziehen. Genießen Sie u. a. die Höhepunkte Yangons mit der berühmten Shwedagon Pagode oder lassen Sie sich von Mandalay verzaubern. Sie erkunden auch die historische Königsstadt Bagan mit ihren unzähligen Tempeln und Pagoden. Ein Abenteuer der besonderen Art erwartet Sie auf der 4-tägigen Trekkingtour von Kalaw zum Inle-See.

00790.jpg
img_1064.jpg
img_8482.jpg
img_8880.jpg
img_9571.jpg
img_8669.jpg
img_8694.jpg
2019-2-fotolia_122260910_subscription_monthly_xl.jpg
img_8546.jpg
img_0916.jpg
img_8535.jpg
img_8515.jpg
img_0621.jpg
00730.jpg
img_9830.jpg
img_7922.jpg
img_8741kopie.jpg
img_0734.jpg
img_0117.jpg
img_8809.jpg
img_0249.jpg
img_8816.jpg
img_9368.jpg
00515.jpg
img_8768kopie.jpg
01091.jpg
10001.jpg
img_0636.jpg
2019-1-ssfotolia_1447942_subscription_monthly_xl.jpg
img_8249.jpg
img_8529.jpg
02002.jpg
img_9181.jpg
img_9613.jpg
img_0308kopie.jpg

Reise-Informationen

Übersicht
Reiseverlauf und Leistungen
Preise und Termine

Highlights

  • Wander- und Kulturreise mit Trekking von Kalaw zum Inle-See
  • Pagoden und Klöster in Yangon und Mandalay
  • Ganztagesexkursion zur Königsstadt Inwa
  • Bagan auf Fahrrädern, Pferdekutschen und Ochsenkarren

Kurzinformationen

  • Gruppengröße: 5 - 14 Personen
  • Reiseart: Gruppenreise, Individualreise
  • Reisewelten: Trekking, Kulturreisen

Schwierigkeitsgrad

Stufe 2: leicht
Es handelt sich um Touren mit etwas längeren Trekkingabschnitten (bis zu 4 Stunden), meist auf breiten Wegen und im sicheren Gelände. Die körperliche und psychische Belastung ist relativ gering. Die konditionelle Vorbereitung sollte mit 1x wöchentlichem Training genügen. Touren dieser Schwierigkeitsstufe sind ein leichter Genuss für Körper, Geist und Seele.

Ihr Ansprechpartner


Steffen Kiefer
Geschäftsführer, Abteilungsleiter Asien und Amerika

Ihr Ansprechpartner für Nepal, Indien, Pakistan, Expeditionen, Firmenreisen

Leistungen

Enthaltene Leistungen

  • Flüge ab/an Frankfurt nach Yangon und zurück (weitere Abflughäfen auf Anfrage) in der Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 12/18)
  • Übernachtung im Doppelzimmer
  • Verpflegung: 15x Frühstück/ 4x Mittagessen/3x Abendessen
  • Eintrittsgelder für die im Programm aufgeführten Besichtigungen
  • Alle Transporte, die im Programm erwähnt wurden (in Privatfahrzeugen mit Klimaanlage)
  • Deutsch sprechender einheimischer Reiseleiter (keine Reiseleitung während der Strandwoche)
  • Gebühren für Service, Zimmer und Gepäcktransporte
  • Trinkwasser in Flaschen und Erfrischungstüchlein während der Transporte
  • Sonderkonditionen bei verschiedenen Ausrüstern und Bergsportläden (bitte fragen Sie uns)
  • Reisepreissicherungsschein

Nicht enthaltene Leistungen

  • Reiseversicherungen
  • Visagebühren für Myanmar
  • Internationale Flughafensteuer
  • Verlängerung in Ngwe Saung Beach samt Transfers und Gebühren
  • Persönliche Dinge, z.B. Getränke, Souvenirs, Wäscherei etc.,
  • EZ-Zuschlag 420,-Euro (Standardhotel) Komforthotel auf Anfrage!
  • Internationale Flughafengebühr in Yangon (US $10 pro Person)
  • Service, der im Programm nicht aufgeführt ist
  • Kameragebühren

Reiseverlauf

Tagesbeschreibung

1. Tag: Abflug von Deutschland nach Asien

2. Tag: Yangon

Nach Ihrer Ankunft auf dem Internationalen Flughafen von Yangon werden Sie von Ihrer Deutsch sprechenden Führerin oder Ihrem Führer willkommen geheißen und zu Ihrem Hotel gebracht. Ihre Reise beginnt mit einer Stadtrundfahrt in Yangon. Sie besuchen zuerst die liegende Buddhastatue im Kloster Chouk Htat Gyi. Nach einem Fotostopp am Kandawgyi-See mit Blick auf die Goldene Karaweik-Halle begleiten wir Sie zum Bogyoke (Scotts) Markt mit seinen Hunderten von Kleider-, Handwerks-, Schmuck- und Edelstein-Geschäften sowie Esslokalen. Zum Abschluss und Höhepunkt des ersten Tages besuchen Sie die Shwedagon-Pagode, das Wahrzeichen Yangons und eines der eindrücklichsten Bauwerke der Welt. Mittag- und Abendessen auf eigene Rechnung. Übernachtung im Hotel im Zentrum Yangons.

3. Tag: Yangon – Mandalay (im Zug)

Frühstück im Hotel, anschließend freie Zeit, bevor wir Sie am Nachmittag zum Hauptbahnhof von Yangon führen. Sie besteigen den Lokalzug, der Sie in 12 bis 18 Stunden nach Mandalay bringt. Erwarten Sie keinen Komfort: Die Wagen sind sehr einfach, aber sie kommen während der Fahrt und bei Zwischenhalten immer wieder mit der Bevölkerung in Kontakt. Die Menschen in Myanmar sind sehr offen; sie beantworten Ihre Fragen und erzählen Ihnen gern über ihr Leben und ihre Arbeit. Vorbei an Reisfeldern und Palmenhainen rattert der Zug allmählich in die Nacht hinein. Mittag- und Abendessen auf eigene Rechnung.

Verpflegung: Frühstück

4. Tag: Mandalay

Am frühen Morgen treffen Sie in Mandalay ein. Gleich nach der Ankunft tauchen Sie ins volle Leben der zweitgrößten Stadt Burmas ein. Sie besichtigen eine der meistverehrten religiösen Stätten: die Mahamuni Pagode mit ihrer berühmten goldenen Buddha-Statue. Anschließend stehen Besuche in einer Blattgold-Hämmerei, wo Sie den jugendlichen Goldschlägern bei ihrer harten Arbeit zusehen können, sowie einem Geschäft auf dem Programm, wo die bekannten Kalaga-Stoffe hergestellt werden. Um die Mittagszeit Einchecken im Mandalay City Hotel und Möglichkeit, das Mittagessen in einem lokalen Restaurant einzunehmen. Am Nachmittag besichtigen Sie das wunderschöne Goldene Palastkloster, das einstmals Teil des Königspalastes war, mit seinen herrlichen Teakholz-Schnitzereien sowie die Kuthodaw-Pagode, die mit ihren 729 Marmortafeln als „größtes Buch der Welt“ gilt. Den Sonnenuntergang erleben Sie vom Gipfel des Mandalay Hill aus. Mittag- und Abendessen auf eigene Rechnung. Übernachtung im Hotel im Zentrum von Mandalay.

Verpflegung: Frühstück

5. Tag: Ganztagesexkursion zur Königsstadt Inwa

Eine Ganztagesexkursion führt Sie zuerst in die einstige Königsstadt Inwa (Ava), 20 Kilometer südlich von Mandalay. Sie erreichen diesen Ort nach einer 45minütigen Busfahrt und kurzem Übersetzen mit einer Personenfähre. Anschließend geht es weiter in Pferdekutschen, zuerst zum Nanmyint Beobachtungsturm, einem Überbleibsel der einstigen Palastanlage, der heute einsam als „schiefer Turm“ in der Landschaft steht, anschließend zum Maha-Aung-Mye-Bonzan-Kloster mit seiner Architektur aus Backstein und Stuck, schließlich zum Bagayar Kloster mit seinen eindrücklichen Teakholzsäulen und Holzschnitzereien. Am Nachmittag steht Amarapura auf dem Programm. Sie besichtigen das berühmte buddhistische Kloster Mahagandayon, wo mehr als eintausend Mönche leben und studieren. Die Exkursion führt weiter zur U-Bein-Brücke, der längsten Brücke der Welt aus Teakholz. Sie wurde 1782 erbaut, als Amarapura königliche Hauptstadt war. Seither ist Amarapura auch für seine Seiden- und Baumwolle-Webereien bekannt. Besuch einer Werkstatt, wo die berühmten Stoffe in Handarbeit hergestellt werden. Anschließend Fahrt zurück nach Mandalay. Mittag- und Abendessen in lokalen Restaurants (auf eigene Rechnung). Übernachtung im Hotel im Zentrum von Mandalay.

Verpflegung: Frühstück

6. Tag: Mingun-Glocke

Nach dem Frühstück besuchen Sie den Jademarkt und die Klosterschule Paung Daw Oo. Eine Bootsexkursion führt Sie über den Irrawaddy-Fluss nach Mingun. Die 11 Kilometer lange Fahrt flussaufwärts dauert rund eine Stunde. Der Besuch beginnt mit der Besichtigung der Mingun-Glocke; mit rund 90 Tonnen gilt sie als größte freischwebende Glocke der Welt. Anschließend geht es zu Fuß zur Hsinbyume-Pagode, die mit ihrer ungewöhnlichen Architektur an den Weltenberg Meru gemahnt, und zur Mingun Pagode, die König Bodawpaya 1790 als größtes buddhistisches Bauwerk der Welt errichten wollte. Das größenwahnsinnige Projekt wurde jedoch nie vollendet und schließlich 1839 von einem Erdbeben schwer beschädigt. Mit dem Schiff geht es zurück nach Mandalay. Mittag- und Abendessen auf eigene Rechnung. Übernachtung im Hotel im Zentrum von Mandalay.

Verpflegung: Frühstück

7. Tag: Schiffstour nach Bagan

Am frühen Morgen Transfer zum Ufer des Irrawaddy-Flusses, wo Sie das Schiff besteigen, das Sie in einer ganztägigen Fahrt nach Bagan bringen wird. Unterwegs besuchen Sie Yandabo, ein typisches Flussdorf, das sich auf die Herstellung von Tontöpfen spezialisiert hat. Yandabo ist auch ein bekannter Name der Geschichte Burmas: 1826 wurde hier der Friedensvertrag nach dem ersten englisch-burmesischen Krieg unterzeichnet. Nach der Ankunft in Bagan Transfer zu Ihrem Hotel. Mittagessen (auf dem Schiff) und Abendessen auf eigene Rechnung. Übernachtung im Hotel

Verpflegung: Frühstück

8. Tag: Bagan

Nach dem Frühstück fahren Sie im Bus nach Nyaung U, wo Sie den farbenprächtigen lokalen Markt besuchen. Anschließend besichtigen Sie die bedeutendsten Pagoden und Tempel von Bagan: zuerst die Shwezigon Pagode, die König Anawrahta im frühen 11. Jahrhundert als religiösen Schrein erbauen ließ; dann Gu Byauk Gyi, einen Höhlentempel, der für seine Wandmalereien mit Jataka-Szenen berühmt ist; dann den Tempel Khay Min Ga, von dem aus sich ein herrlicher Rundblick über die Ebene von Bagan mit ihren Hunderten von Pagoden eröffnet; schließlich den Ananda Tempel mit seinen vier berühmten Buddha-Statuen. Nach der Mittagspause haben Sie Gelegenheit, ein Lackwarengeschäft zu besuchen; Lackwaren gehören zu den berühmtesten Erzeugnissen Burmas und haben in Bagan eine lange Tradition. Anschließend Besichtigung des Manuha Tempels, der 1059 im Mon-Stil errichtet wurde, sowie des Nanbaya Tempels aus Sandstein, der als ehemaliger Palast von König Manuha gilt. Im Tempel Myingyba Gu Byauk Gyi können Sie die bedeutenden Wandmalereien bewundern, die unter dem besonderen Schutz der Unesco stehen. Bei der Bupaya-Pagode am Irrawaddy erleben Sie einen unvergesslichen Sonnenuntergang. Mittag- und Abendessen auf eigene Rechnung. Übernachtung in Bagan.

Verpflegung: Frühstück

9. Tag: Bagan (auf Fahrrädern, Pferdekutschen und Ochsenkarren)

Bagan ist wegen seiner vielen Tempel und Pagoden zu Recht weltberühmt. In der Ebene und Umgebung der Tempel gibt es aber auch zahlreiche sehenswerte Dörfer. Sie auf dem Fahrrad zu erkunden, hat einen besonderen Reiz. Auf staubigen Straßen und baumgesäumten Alleen, vorbei an zahlreichen Tempeln und Klöstern, erreichen Sie zuerst das Dorf Taung Bi. Hier können Sie zusehen, wie die typischen Nudeln zubereitet werden. Nehmen Sie die Gelegenheit wahr, einem Frisör bei der Arbeit zuzusehen und ins Dorfkino oder in die lokale Teestube einzutreten. Weiter geht es auf dem Fahrrad zum Irrawaddy-Fluss. Unterwegs können Sie verschiedene einheimische Familienbetriebe sehen, die über eine lange Tradition verfügen: Schmiede-Werkstätten, Ziegelbrennereien, Bambusverarbeitungs-Betriebe. In einem lokalen Restaurant können Sie das Mittagessen einnehmen. Am Nachmittag werden Sie von Pferdekutschen abgeholt, die Sie zu einigen weiteren Tempeln und Pagoden bringen: Paya Thone Zu und Nandamanya (berühmt für die außergewöhnlich schönen Wandmalereien aus dem 13. Jahrhundert). Auf dem Programm steht auch das Kloster Kyat Kan Cave, Auf staubigen Pisten und schmalen Wegen geht es vorbei an Bauerndörfern, wo sich das ländliche Leben beobachten lässt. Am späten Nachmittag haben Sie dann noch Gelegenheit, mit farbenprächtig geschmückten Ochsenkarren zu ein paar besonders abgelegenen Tempeln zu fahren. Genießen Sie diese traditionelle Art des Reisens, wie sie weitherum in Burma noch üblich ist! Mittag- und Abendessen auf eigene Rechnung. Übernachtung in Bagan.

Verpflegung: Frühstück

10. Tag: Transfer nach Kalaw

Am Morgen Transfer zum Flughafen für den Inlandflug nach Heho. Nach der Ankunft fahren Sie mit dem Bus oder Minibus nach Kalaw, wo Sie Ihr Hotel beziehen. Am Nachmittag Besuch des lokalen Marktes und Besichtigungen im Stadtzentrum. Den Sonnenuntergang erleben Sie beim Kloster oberhalb von Kalaw. Mittag- und Abendessen auf eigene Rechnung. Übernachtung in Bagan.

Verpflegung: Frühstück

11. Tag: Start zur 4-tägigen Trekkingtour

Nach dem Frühstück beginnt Ihre viertägige Trekking-Tour von Kalaw zum Inle-See: Sie führt zuerst zum Dorf Pain Nei Pin; unterwegs kommen Sie an Tee- und Orangenplantagen vorbei. Sie haben Gelegenheit, eines der traditionellen Langhäuser des Palaung Volkes zu besuchen, wo vier bis sechs Familien zusammen wohnen. Der Weg führt weiter hinauf zum Dorf Taung Ni, wo sich ein großartiger Panoramablick eröffnet. Mittagspause im Dorf; Ihr Führer wird sich um das Essen kümmern. Nach dem Mittagessen führt Ihre Trekking-Tour weiter zum Kloster Na War Taung, wo Sie die Nacht verbringen werden. Unterwegs herrliche Aussicht auf eine farbenprächtige Landschaft mit Getreide- und Gemüsefeldern. Gehzeit: ca. 5 Stunden.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

12. Tag: Durch Dörfer zu einem Waldkloster

Nach einem einfachen Frühstück im Kloster brechen Sie zu einer weiteren Tagesetappe auf. Sie führt durch verschiedene Dörfer der Danu und der Taung Yoe Minderheiten. Wiederum wandern Sie durch herrliche Landschaften und treffen auf freundliche Bauern. Picknick Lunch unterwegs und Übernachtung im Waldkloster. Gehzeit: ca. 5 Stunden.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

13. Tag: Auf den höchsten Punkt der Region

Die heutige Tagesetappe führt zuerst zum Dorf Kan Par Ni. Besuch bei einigen Familien, deren Häuser Sie besichtigen dürfen. Außerdem sehen Sie Schmiede- und Töpfereiwerkstätten. Das Mittagessen nehmen Sie im Kloster des Dorfes ein. Anschließend steigen Sie hinauf zum höchsten Punkt der Inle-See-Region, zum Dorf War Gyi Myaung. Der Weg führt durch verschiedene Dörfer der Taung Yoe, Danu und Pao Minderheiten. Übernachtung im Dorf. Gehzeit: ca. 4 Stunden

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

14. Tag: Letzter Tag der Trekkingtour

Nach einem einfachen Frühstück, dass Ihnen von Ihrem Führer zubereitet wird, gehen Sie hinunter zum Dorf Kyauk Ngek, wo Sie die Dorfschule besichtigen können. Haben Sie Lust, die Kinder selber zu unterrichten oder mit ihnen ein Lied zu singen? Der Weg führt durch ein bewaldetes Tal weiter zum Dorf Khaung Daing, das am Westufer des Inle Sees liegt. Von dort Transfer zu Ihrem Hotel. Gehzeit: rund 4 Stunden. Übernachtung im Hotel

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen

15. Tag: Inle-See

Auf einem Ganztagesausflug erleben Sie den wunderschönen Inle-See und die Menschen, die am und auf dem Wasser leben. Sie begegnen den Intha-Fischern mit ihrer einzigartigen Technik des Beinruderns, und Sie sehen die berühmten schwimmenden Gärten, auf denen Tomaten und zahlreiche andere Gemüsesorten angebaut werden. Das Mittagessen wird in einem lokalen Restaurant am See eingenommen. Anschließend besuchen Sie die Phaung-Daw-Oo-Pagode und das Nga-Phe-Kyaung-Kloster, das durch seine springenden Katzen bekannt geworden ist. Außerdem besichtigen Sie das Weberdorf Inpawkhon und einen lokalen Markt. Mittag- und Abendessen auf eigene Rechnung. Übernachtung im Hotel

Verpflegung: Frühstück

16. Tag: Inle-See – Indein

Eine leichte Trekking-Tour (rund 5 Stunden) führt Sie am Morgen zum Pao-Dorf Moe Kaung. Sie haben Gelegenheit, das Leben der Bevölkerung zu beobachten und den Reisanbau kennen zu lernen. Per Boot fahren Sie anschließend zu einem lokalen Restaurant auf Holzpfeilern am See, wo Sie das Mittagessen einnehmen. Am Nachmittag fahren Sie dann mit dem Boot durch malerische Kanäle zum Dorf Indein, wo sich ein „Wald“ mit Hunderten weitgehend unrestaurierter Shan-Pagoden aus früheren Jahrhunderten befindet. Mittag- und Abendessen auf eigene Rechnung. Übernachtung im Hotel

Verpflegung: Frühstück

17. Tag: Transfer nach Yangon

Am Morgen fahren Sie zum Flughafen Heho. Inlandflug nach Yangon. Transfer zum Tageshotel. Vor dem Abflug aus Burma steht Ihnen noch Zeit im Hotel oder für letzte Einkäufe zur Verfügung. Transfer zum Internationalen Flughafen und Abschied aus Burma.

Verpflegung: Frühstück

18. Tag: Ankunft in Deutschland

Individuell zum Wunschtermin

ab ... Personen Preis pro Person Flug Einzelzimmerzuschlag
Mittelklassehotel / jederzeit zum Wunschtermin 2 3.220,00 Euro Flug inkl. 480,00 Euro
Anfragen Buchen
Komforthotel / jederzeit zum Wunschtermin 2 3.620,00 Euro Flug inkl. auf Anfrage
Anfragen Buchen

Gruppentermine

Anreise / Abreise Preis pro Person Flug Einzelzimmerzuschlag
22.08. - 08.09.2019 2.690,00 Euro Flug inkl. 420,00 Euro
Buchbar Anfragen Buchen
19.09. - 06.10.2019 2.690,00 Euro Flug inkl. 420,00 Euro
Buchbar Anfragen Buchen
10.10. - 27.10.2019 2.690,00 Euro Flug inkl. 420,00 Euro
Buchbar Anfragen Buchen
14.11. - 01.12.2019 2.690,00 Euro Flug inkl. 420,00 Euro
Buchbar Anfragen Buchen
23.01. - 09.02.2020 2.690,00 Euro Flug inkl. 420,00 Euro
Buchbar Anfragen Buchen
20.02. - 08.03.2020 2.690,00 Euro Flug inkl. 420,00 Euro
Buchbar Anfragen Buchen
26.03. - 12.04.2020 2.690,00 Euro Flug inkl. 420,00 Euro
Buchbar Anfragen Buchen
14.05. - 31.05.2020 2.690,00 Euro Flug inkl. 420,00 Euro
Buchbar Anfragen Buchen

Preisinformationen

Verlängerungs-Paket:

Standardhotel: 540,- Euro

Komforthotel: 710,- Euro

Reisecode: ASBU002
18 Tage
ab 2.690 Euro
5 - 14 Personen