Namaste Komfortrundreise - Entdeckertour zwischen den Achttausendern

Bei der großen Komfort-Rundreise „Namaste“ erleben Sie Nepal mit all seinen Facetten hautnah. Schon beim Landeanflug in die Hauptstadt Kathmandu spüren Sie den Mythos und Faszination, die vom höchsten Gebirge der Welt, dem Himalaya, ausgeht. Bummeln Sie durch die "Freilichtmuseen" im Kathmandutal mit ihren Königsstätten Kathmandu, Patan und Bhaktapur. Besuchen Sie die historischen Plätze mit seinen Tempeln, Göttern und Pagoden und erleben Sie die bunte Welt zwischen Hinduismus und Buddhismus. Weiterhin können Sie den traditionellen Tagesablauf der nepalesischen Familien in den Städten, auf dem Lande, beim gemütlichen Plausch, in der Küche beim Kochen und bei der harten Arbeit auf den Terrassenfeldern beobachten. Die Ruhe und Ausgewogenheit wird Viele begeistern. Über den Phewa See mit Traumblick auf den Achttausender Dhaulagiri gelangen Sie in das Herz des Annapurna-Gebietes. Inmitten der Bergriesen wandern Sie gemütlich nach Muktinath an der Grenze zum Königreich Mus-tang und unternehmen einen Ausflug zum berühmten Bön-Kloster bei Lupra. Nach einer Fahrt hinab in den subtropischen Terai mit Abstecher nach Lumbini, zur Geburtsstätte von Buddha, erreichen Sie den wenig besuchten Royal-Bardia-Nationalpark mit seiner artenreichen Vielfalt an Fauna und Flora. Sie unternehmen Pirschsafaris zu Fuß, auf dem Rücken eines Elefanten und per Boot, und können Tiere wie z.B. Panzernashorn, Königstiger, Leopard, Lippenbär, Flussdelfin, verschiedene Affenarten, Sumpfkrokodil sowie Python beobachten. Zurück in Kathmandu sehen Sie noch die beiden ehemaligen Königsstädte Bhaktapur und Patan und lassen bei einem Abschiedsessen die Reise langsam ausklingen.

Reise-Informationen

Übersicht
Reiseverlauf und Leistungen
Preise und Termine

Highlights

  • Königsstädte Kathmandu, Bhaktapur und Patan
  • Pokhara am Pewa-See mit Traumblick auf die Himalaya-Bergkette
  • Panoramaflug in das Herzstück der Annapurna-Runde
  • Ausgewählte Komfort-Hotels

Kurzinformationen

  • Gruppengröße: 2 - 10 Personen
  • Reiseart: Gruppenreise, Individualreise
  • Reisewelten: Safari & Tierbeobachtungen, Kulturreisen

Schwierigkeitsgrad

Stufe 2: leicht
Es handelt sich um Touren mit etwas längeren Trekkingabschnitten (bis zu 4 Stunden), meist auf breiten Wegen und im sicheren Gelände. Die körperliche und psychische Belastung ist relativ gering. Die konditionelle Vorbereitung sollte mit 1x wöchentlichem Training genügen. Touren dieser Schwierigkeitsstufe sind ein leichter Genuss für Körper, Geist und Seele.

Ihr Ansprechpartner


Steffen Kiefer
Geschäftsführer, Abteilungsleiter Asien und Amerika

Ihr Ansprechpartner für Nepal, Indien, Pakistan, Expeditionen, Firmenreisen

Leistungen

Enthaltene Leistungen

  • Flüge ab/an Frankfurt nach Kathmandu und zurück (weitere Abflughäfen auf Anfrage) in der Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 09/18)
  • 2 x Inlandsflüge Pokhara – Jomsom (10 kg Freigepäck + 5kg Handgepäck) & Nepalgunj - Kathmandu in der Economy Class (20 kg Freigepäck + 5kg Handgepäck) in der Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 09/16) / Übergepäck muss extra bezahlt werden (pro kg ca. 2-4 Euro)
  • alle Transfers, Überland- und Besichtigungsfahrten lt. Programm in Privatfahrzeugen
  • Bootsfahrt auf dem Peewa-See
  • Alle Ausflüge im Royal-Bardia-Nationalpark lt. Programm
  • Übernachtung in Hotels und während des Trekkings in Komfort-Lodgen
  • Verpflegung: Vollpension während des Trekkings, ansonsten Frühstück (15 x Frühstück / 7 x Mittagessen / 14 x Abendessen)
  • Trekking-Getränke: alle Getränke wie Schwarztee, heißes Wasser oder Kaffee
  • Begleitmannschaft und Träger
  • Trekkinggenehmigung und TIMS Karte
  • Gepäcktransport während des Trekkings 15 kg persönliches Gepäck (Träger)
  • Deutsch sprechender einheimischer AT Reiseleiter während des Trekkings und Rundreise
  • Vorbereitungstreffen in Leipzig (ggf. telefonisch)
  • AT REISEN-Reistasche
  • AT REISEN-Wanderkarte
  • Reiseführer von Reise KnowHow oder ähnlich
  • Erinnerungsgeschenk + Abschiedsessen in einem typischen nepalesischen Restaurant
  • Sonderkonditionen bei verschiedenen Ausrüstern und Bergsportläden (Sprechen Sie uns an)

Nicht enthaltene Leistungen

  • Visakosten ca. 40 USD/ 35,- Euro
  • fehlende Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder (s. Infoblatt Nepal)
  • Flughafengebühren Inlandsflüge ca.540 Rupien
  • individuelle Besichtigungen und Ausflüge
  • Übergepäck
  • Einzelzimmerzuschlag auf Anfrage
  • Versicherungen

Reiseverlauf

Tagesbeschreibung

1. Tag: Anreise

Individuelle (Bahn oder Flug) Anreise nach Frankfurt und Flug nach Kathmandu.

2. Tag: Ankunft in Kathmandu

Heute erreichen Sie Kathmandu, die pulsierende Hauptstadt Nepals, die in einem großen Talkessel mit Blick auf die Schneeberge des Himalaya liegt. Nach der Begrüßung durch Ihre Reiseleitung fah-ren Sie gemeinsam vom internationalen Flughafen zum Hotel. Am Abend Treffen mit dem deutschsprechenden nepalesischer Bergwanderführer. Er stellt Ihnen die Besonderheiten seines Landes und stellt das Programm Ihrer Reise vor. Übernachtung im Hotel.

Verpflegung: Abendbrot

3. Tag: Erste Eindrücke in Kathmandu

Schon nach dem Frühstück erwartet Sie ein erster Höhepunkt der Erlebnisreise. Bei einem Stadt-rundgang durch den Durban Square, den alten Palastbereich von Kathmandu, erleben Sie die ganze Palette an nepalesischer Religiosität und bunter Kultur. Die vielen architektonischen Epochen faszi-nieren und begeistern. Danach besichtigen Sie die auf einem Hügel thronende Stupa von Swayambhunath, die zu den ältesten religiösen Stätten Nepals zählt. Nebenbei genießt man den tollen Blick in das Kathmandu Tal und bei klarem Wetter auf die Eisriesen. Am Nachmittag erkunden Sie Patan, eine Königsstadt unweit von Kathmandu, Zentrum der religiösen Handwerkskunst mit sehenswerten Pagoden sowie Tempeln. Übernachtung im Hotel.

Verpflegung: Frühstück/Abendbrot

4. Tag: Besichtigung der Stadt Kathmandu

Ganztägige Stadtbesichtigung in Kathmandu. Es gibt so viel zu entdecken. Schon kurz nach dem Frühstück fahren Sie in Richtung Flugplatz. Auf halber Strecke befindet sich der für die Hindus heili-ge Tempel Pashupatinath am heiligen Bagmati-Fluss, wo die rituellen Waschungen stattfinden. An-schließend geht es nach Bodnath, welches auch gern als „Klein-Tibet“ bezeichnet wird. Hier befin-det sich die größte Stupa der Welt. Schon von weitem sind die Augen Buddhas zu erkennen. Sie hören das Bimmeln der Gebetsmühlen, atmen den verführerischen Duft der Wunderkerzen und haben Zeit, das Treiben der Buddhisten zu beobachten. Wunderschön sind die handgemalten Thankas & Mandalas (Ikonen- und Meditationsmalereien des Tibetischen Buddhismus), die Sie na-türlich auch käuflich erwerben können. Am Nachmittag machen Sie noch einen Abstecher zum Hü-gel Kopan. Hier war einst das Zuhause des Astrologen des Königs von Nepal und der Ort, wo die ersten Lamas mit ihren Studenten 1969 ankamen. Übernachtung im Hotel

Verpflegung: Frühstück

5. Tag: Kathmandu – Pokhara ( Flug)

Weiter geht es heute zum schönen Phewa See. Ein herrlicher Ort zum Entspannen und Träu-men. Auf der Fahrt setzen sich die Annapurna Gipfel und der formschöne "Fischschwanz" des Machapuchare, 6993 m, immer mehr in Szene. Transfer und Übernachtung in der malerisch gele-genen Fishtail-Lodge.Pokhara liegt auf ca. 800 m Höhe und wird durch sanfte Hügel umgeben. Im nördlichen Hintergrund ragen die gewaltigen Massive der Himalayakette heraus. Da Pokhara be-deutend tiefer als Kathmandu liegt, ist das Klima (subtropisch) noch angenehmer, die Vegetation noch üppiger. Hier gedeihen Zitrusbäume und Bananen. Überall wird Reis angebaut. Am Nachmit-tag besichtigen Sie den Devi Wasserfall, den traditionellen farbenprächtigen buddhistischen Basar und unternehmen einen Ausflug zur Friedenspagode mit dem spektakulären Blick auf die Anna-purna Range und Dhaulagiri (Sonnenaufgang- oder Untergang). Übernachtung im Hotel

Verpflegung: Frühstück/Abendbrot

6. Tag: Flug nach Jomsom inmitten des Annapurna Himal

Zeitig am Morgen werden Sie zum Flughafen gebracht (Fahrzeit ca. 30 min). Mit einer kleinen Pro-pellermaschine (ca. 18 Plätze) fliegen Sie durch das Kali Gandaki Tal (tiefste Schlucht der Erde, den links und rechts stehen der Dhaulagiri und die Annapurna) nach Jomosom 2720 m. Sie überfliegen dabei den Aussichtsgipfel Poon Hill 3190 m. Gewaltig ist der Ausblick aus dem Fenster der Maschine auf die mächtige Bergwelt und die unter Ihnen liegenden kleine Dörfer, Terrassenfelder und den Kali Gandaki Nadi Fluss. Wenig später landen Sie in Jomsom, direkt gegenüber thronen der Tilicho Peak, Nilgiri und Tukuche. Nachdem das Gepäck ausgeladen wurde, fahren Sie durch die wüsten-hafte Landschaft in Richtung Norden (ca.12 km / 45 min), immer entlang des Kali Gandaki-Nadi Flus-ses. Schließlich erreichen Sie den tibetisch geprägten Ort Kagbeni 2810 m, wo Sie in der Komfort Lodge "Annapurna" für die nächsten 3 Nächte Ihr Quartier beziehen. Von dem Ort kann man ent-weder rechts zum Thorang La Pass 5416 m abbiegen oder weiter in Richtung Norden, hinein in das Königreich Mustang, wandern. Am Nachmittag unternehmen Sie Ihren ersten kleinen Bummel durch den Ort. Übernachtung in der Lodge

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

7. Tag: Tagesausflug zum Bön-Kloster Lupra

Heute unternehmen Sie eine Tagestour zum abseits der Hauptroute gelegene Bön-Kloster. Hier im Lupra-Valley befindet sich das kleine Kloster, das im 11. Jahrhundert von einem Bön-Meister ge-gründet wurde. Bön war die vorherrschende Religion in Tibet, bevor im 8. Jahrhundert der Buddhismus ins Land ge-langte. Für die Anhänger bedeutet das Wort Bön so viel wie „Wahrheit, Wirklichkeit“ und „Wahre Lehre“. Mit dem Vordringen des Buddhismus in Tibet kam es zu einer gegenseitigen Beeinflussung der Religionen, wobei aus dem Bön z.B. rituelle und schamanische Elemente oder Bön-Gottheiten in den Buddhismus gelangten, während der Buddhismus die Philosophie des Bön tiefgehend beein-flusste. Die Bön-Religion konnte sich trotz ihrer in den letzten Jahrhunderten gegenüber der bud-dhistischen Staatsreligion Tibets stets benachteiligten Position aufrechterhalten und wurde 1977 als spirituelle Schule von der tibetischen Exilregierung förmlich anerkannt. 2006 wurde das Yungdrung-Bön Zentrum Shenten Dargye Ling in Frankreich als Kloster einer eigenständigen Glaubensgemein-schaft vom Staat anerkannt. Der Weg führt vorbei an imposanten Manimauern (Gebetsmauern) und uralten Schriften. Am Nachmittag kehren Sie wieder zurück nach Kagbeni. Im Norden zeigt sich die schroffe Bergkette des Mustang Himal. Genießen Sie die schöne Lodge und das tolle Essen. Die Küche genießt einen hervorragenden Ruf. Übernachtung in der Lodge.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

8. Tag: Tageswanderung nach Muktinath

In einem ständigen leichten Bergauf und vorbei an kleinen Dörfern (abseits des Hauptweges) er-reichen Sie den Pilgerort Muktinath (am Thorung La Pass) auf ca. 3760 m Höhe. Ein weiterer Hö-henpunkt auf Ihrer Kultur- und Wanderreise! Nach einer gemütlichen Pause besichtigen Sie die al-te Tempelanlage. Der heilige Ort wurde bereits in den frühen hinduistischen Schriften erwähnt. Je-des Jahr pilgern viele Anhänger des Hinduismus und Buddhismus zu dem kleinen Tempel inmitten der Himalaya-Berge. Die Hindus verehren die heiligen Quellen des Flusses Krishna Gandaki, die um einen Tempelhof aus 108 bronzenen Wasserspeiern heraustreten, während die Buddhisten das stets brennende und von einer Erdgasquelle gespeiste heilige Feuer verehren. Im Ort treffen Sie auch auf Trekker, die – aus dem Marsyangdi-Tal kommend – vom 5416 m hohen Thorong-Pass her-absteigen und damit die Hauptetappe der berühmten "Annapurna Umrundung" genommen ha-ben. Genießen Sie auch die Traumsicht auf die Bergwelt mit dem gewaltigen Dhaulagiri in der Fer-ne, dem Tukuche und Nilgiri! Am Nachmittag kehren Sie dann per Jeep nach Kagbeni zur Komfort-Lodge zurück. Übernachtung in der Lodge. Gehzeit ca. 5-6 Stunden /Höhenmeter ca. 1100 m

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

9. Tag: Fahrt nach Thasang am Fuße des Dhaulagiri 8167 m

Sie verlassen Kagbeni in südlicher Richtung, passieren den Flughafen in Jomsom und kommen in das Land der Thakali. Ständiger Begleiter ist der Kali-Gandaki Nadi Fluss, der von den mächtigen Bergen gespeist wird und sein kostbares Nass in die fruchtbaren Tiefebenen von Nepal und Indien bringt. Die Thakali-Bevölkerung war im Handel mit Tibet reich geworden. Sie besuchen den schönen Ort Marpha, wo zu Füßen des Siebentausenders Nilgiri Äpfel und Aprikosen gedeihen, und bewundern die stattlichen Häuser, durch die ein gepflasterter Weg führt. Tukche wartet mit Chörten, langen Manimauern und alten Karawansereien auf. Zwei heilige Seen sind das Ziel einer Tageswanderung im Land der Thakali: Der Achttausender Dhaulagiri und der Nilgiri spiegeln sich im Butharchho See. Sie genießen den Gletscherblick vom zauberhaften Sekong See und steigen durch Wiesen, Felder und Wälder ab. Übernachtung in der schönen Komfort Lodge in Thasang Village. Gehzeit ca. 5-6 Stunden / Aufstieg ca. 400 m Abstieg ca. 400 m

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

10. Tag: Fahrt nach Pokhara

Nach dem Frühstück erfolgt der Transfer vorbei an den heißen Quellen in Tatopani zurück nach Pokhara. Sie verlassen allmählich die Annapurna Region, passieren viele kleine Dörfer und errei-chen nach ca. 5-6 Stunden die Stadt Pokhara am schönen Phewa See. Transfer und Übernachtung in der Fishtail-Lodge. Fahrzeit ca. 5-6 Stunden. Hinweis: Es besteht auch die Möglichkeit, mit dem Jeep nach Jomsom zu fahren und von dort aus direkt nach Pokhara zu fliegen (Wetterabhängig!). Bitte bei der Buchung mit angeben!

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

11. Tag: Pokhara – Lumbini (Wallfahrtsort der Buddhisten)

Frühaufsteher haben heute die Möglichkeit zu einer Bootstour auf dem Phewa See mit Besichti-gung des kleinen Hindu -Tempels inmitten des Sees. Genießen Sie bei schönem Wetter das herrli-che Bergpanorama. Nach dem Frühstück fahren Sie in Richtung Süden (Terai), immer entlang des Andhi Kokla Flusses. In einem ständigen Auf und ab schlängelt sich die Straße durch ein sattgrünes Vorgebirge, passieren dabei viele kleine Dörfer und am späten Nachmittag erreichen Sie Lumbini. Lumbini ist der Geburtsort Siddhartha Gautamas, des Begründers des Buddhismus. Der Ort liegt im heutigen Nepal, zu Füßen des Himalaya und grenzt unmittelbar an Indien. Er wurde erst 1896 archäologisch entdeckt Übernachtung im Hotel

Verpflegung: Frühstück/Abendbrot

12. Tag: Lumbini und Weiterfahrt in den Royal Bardia

Nach dem Frühstück besichtigen Sie den von der UNESCO mittlerweile denkmalgeschützten Ort. Dieser kleine Ort genießt allergrößte Bedeutung für die Buddhisten aus aller Welt. Das religiöse Herzstück ist der Maya-Dvi-Tempel. Er steht genau an der Stelle, an der Buddha unter einem Bodhi-Baum geboren wurde. Der Tempel bildet das Zentrum einer ca. zehn Quadratkilometer gro-ßen parkähnlichen Anlage, die Klöster buddhistischer Gemeinschaften aus aller Welt beherbergt und vollständig von Wasser umgeben ist. Das bedeutsamste Fundstück ist eine 6,5 m hohe Steinsäule, die im Jahre 245 v. Chr. von König Ashoka errichtet wurde. Buddha wurde im 563 vor Christus hier geboren. Anschließend Weiterfahrt ( ca. 1 h) in den Royal Bardia Nationalpark. Über-nachtung in einer Komfort- Lodge

Verpflegung: Frühstück/Abendbrot

13. Tag: Safari und Erlebnis im Bardia Nationalpark (2 volle Tage)

Ganztägige Safari im Park. Dieses Schutzgebiet wird wesentlich seltener besucht als der berühmte Chitwan-Nationalpark. Bardia steht jedoch diesem aber an Tierreichtum keinesfalls nach. Auch hier unternehmen Sie zu Fuß, auf dem Rücken eines Elefanten oder per Boot Ihre Pirschfahrten und beobachten z.B. Einhorn-Panzernashorn, Königstiger, Leopard, Lippenbär, Flussdelfine, verschie-dene Affenarten, Mungos, Wildschweine, Sambar-Axis-und Schweinshirsche, Bengalkatzen, Kro-kodile, Kobras und Pythons. Aber auch eine große Vielfalt an Vögeln begeistert den Besucher. So sehen Sie neben den vielen Wasservögeln z. Bsp. Kraniche, Enten, Geier, Adler, Purpurhühner, Reiher uvm. Neben lockeren Salbaumwäldern gibt es weite Grasländer mit hohem Elefantengras, in dem sich vor allem Panzernashörner wohlfühlen. Übernachtung in einer Komfort-Lodge.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

14. Tag: Ganztägige Safari in Bardia Nationalpark

Ein weiterer Tag steht Ihnen heute zur Beobachtung der Tiere im Wildreservat zur Verfügung. Übernachtung in einer Komfort-Lodge

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

15. Tag: Transfer nach Nepalgunj und Rückflug nach Kathmandu

Frühmorgens Besuch des Karnali Flusses und mit etwas Glück können Sie Flussdelfine beobachten. Gegen Mittag erfolgt der Transfer (ca. 1 h) zum Flughafen Nepalgunj und Rückflug (ca. 1 h) nach Ka-thmandu.Nach dem Transfer zum Hotel, steht der Rest des Tages zur freien Verfügung. ÜN Hotel Am Abend Abschiedsessen in einem typischen nepalesischen Restaurant.

Verpflegung: Frühstück/Abendbrot

16. Tag: Stadtbesichtigung von Bhaktapur und Abschiedsessen

Halbtägiger Ausflug in die ehemaligen Königsstädte Bhaktapur. Heute entdecken Sie zu Fuß mit Ih-rem Guide Bhaktapur. Das Bild der Stadt wird bestimmt von der Landwirtschaft, der Töpferkunst und von einer lebendigen traditionellen Musikerszene. Wegen ihrer über 150 Musik- und 100 Kul-turgruppen wird Bhaktapur als Hauptstadt der darstellenden Künste Nepals bezeichnet. Die Ein-wohner von Bhaktapur gehören ethnisch zu den Newar und zeichnen sich durch einen hohen An-teil an Bauern der Jyapu-Kaste (60 Prozent) aus. Die Bewohner sind zu fast 90 Prozent Hindus und zu 10 Prozent Buddhisten. Vom 14. Jahrhundert bis zur zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts war Bhaktapur Hauptstadt des Malla-Reiches. Aus dieser Zeit stammen viele der 172 Tempelanlagen, der 32 künstlichen Teiche und der mit Holzrelief verzierten Wohnhäuser. Zwar verursachte die gro-ßen Erdbeben 1934 viele Schäden an den Gebäuden, doch konnten diese teilweise wieder so in-stand gesetzt werden, dass Bhaktapurs architektonisches Erbe bereits 1979 auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes verzeichnet wurde. Leider verursachte das jüngste Erdbeben im Mai 2015 auch viele Schäden, dennoch lohnt sich weiterhin ein Besuch dieser Stadt. Sie nehmen sich ausgie-big Zeit, um diesen weiteren Höhepunkt Ihrer Reise zu erleben. Ihr erfahrener deutschsprachiger Reiseleiter vermittelt Ihnen viele interessante Details und Hintergründe. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Am Abend Abschiedsessen in einem typischen nepalesischen Restau-rant. Übernachtung im Hotel.

Verpflegung: Frühstück/Abendbrot

17. Tag: Abreise

Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland. Ankunft entweder am gleichen Tag oder einen Tag später (abhängig von der Fluggesellschaft).

Verpflegung: Frühstück
Garantierte Durchführung
Restplätze / nur noch wenige Plätze frei
Deutschsprachige Reiseleitung
Freie Plätze
Ausgebucht
Englischsprachige Reiseleitung

Individuell zum Wunschtermin

ab ... Personen Preis pro Person Flug Einzelzimmerzuschlag
Mittelklassehotel - jederzeit zum Wunschtermin 2 3.490,00 Euro Flug inkl. auf Anfrage Anfragen Buchen
Komforthotel - jederzeit zum Wunschtermin 2 4.740,00 Euro Flug inkl. auf Anfrage Anfragen Buchen

Gruppentermine

Anreise / Abreise Preis pro Person Flug Einzelzimmerzuschlag
Mittelklassehotel 26.09. - 12.10.2019 3.450,00 Euro Flug inkl. auf Anfrage Anfragen Buchen
Komforthotel 26.09. - 12.10.2019 4.690,00 Euro Flug inkl. auf Anfrage Anfragen Buchen
Mittelklassehotel 10.10. - 26.10.2019 3.450,00 Euro Flug inkl. auf Anfrage Anfragen Buchen
Komforthotel 10.10. - 26.10.2019 4.690,00 Euro Flug inkl. auf Anfrage Anfragen Buchen
Mittelklassehotel 24.10. - 09.11.2019 3.450,00 Euro Flug inkl. auf Anfrage Anfragen Buchen
Komforthotel 24.10. - 09.11.2019 4.690,00 Euro Flug inkl. auf Anfrage Anfragen Buchen
Mittelklassehotel 22.12.2019 - 07.01.2020 3.450,00 Euro Flug inkl. auf Anfrage Anfragen Buchen
Komforthotel 22.12.2019 - 07.01.2020 4.690,00 Euro Flug inkl. auf Anfrage Anfragen Buchen
Reisecode: ASNP225
17 Tage
ab 3.450 Euro inkl. Flug
2 - 10 Personen