Wildes Everest-Gebiet - Trekking via Renjo La und Gokyo Ri

Diese spektakuläre und anspruchsvolle Hütten-Trekkingtour ist erst seit einigen Jahren möglich, da bis vor wenigen Jahren der Renjo La Pass durch die unmittelbare Nähe zum Grenzgebiet Tibet gesperrt war. Mit dem Kleinflugzeug geht es entlang der mächtigen Himalya-Berge bis nach Lukla, dem Ausgangspunkt dieser Tour. Zuerst führt die Wanderung durch die Khumbu Region vorbei an unzähligen Manisteinen, Gebetsmühlen und vielen bunten Sherpa-Dörfern. Kurz vor Namche Bazar, dem Tor zum Hoch-Himalaya, sieht man zum ersten Mal die Eisriesen (6618 m hohen Kantega und den Gipfel des Mt. Everest) wie Pilze aus dem Boden schießen. Nach einem Höhenanpassungstag und Ausflug zum bekannten Khumjung Hotel, führt die Route nach Tengpoche, wo auf einer herrlichen Anhöhe eines der schönsten Klöster von Nepal thront. Im Hintergrund stehen die Eisgiganten wie die Ama Dablam 6814 m, Lhotse 8516 m und die noch kleine Gipfelpyramide des Mt. Everest 8848 m. Sie wechseln in das Dudh-Koshi Tal und stetig bergan geht es nach Gokyo, einem kleinen Bergdorf am Fuße des mächtigen Cho Oyu 8201 m. Nun bestens an die Höhe angepasst, wartet ein weiterer Höhepunkt auf Sie, die Besteigung des 5553 m hohen Ngozumba Tse. Der Weg führt entlang des wilden gleichnamigen Gletschers in Richtung Cho Oyu Südwand. Alle Mühen werden belohnt von einem überragenden Blick auf Everest und die Lhotsewand. Jetzt geht es Schlag auf Schlag, denn schon der nächste Höhepunkt mit der Besteigung des Aussichtsberges Gokyo Ri wartet auf Sie. Am Gipfel werden Sie von den im Wind knattern bunten Gebetsfahnen empfangen und der 360° Rundumblick ist atemberaubend. Die Eisgiganten stehen dicht an dicht, man könnte hier oben ewig verweilen. Der letzte Paukenschlag ist die Überschreitung des Renjo La Passes, denn hier oben erwartet Sie ein unübertroffener Panoramablick auf die Bergwelt des Himalya. Über das Hochtal Bhote Koshi Nadi geht es talauswärts und kommen somit langsam wieder in tiefere Lagen. Nach der Besichtung des Klosters in Thame geht es noch einmal kurz hinauf zur Kongde-Komfortlodge, die wie ein Balkon über den Tälern schwebt. Mit dieser schönen Aussicht zum Everest und den anderen vielen Bergriesen geht es zurück nach Kathmandu. Die Zivilisation hat Sie wieder, die Tour wird unvergesslich in Erinnerung bleiben.

Reise-Informationen

Übersicht
Reiseverlauf und Leistungen
Preise und Termine

Highlights

  • 14 tägiges Hüttentrekking im Mt. Everest Gebiet
  • Überquerung des Renjo La Passes (5430 m) mit Traumpanorama auf die Eisriesen
  • Namche Bazar - Bergstadt und Eingangstor zum Hoch-Himalaya
  • Besteigung von Gokyo Ri (5360 m) und Ngozumba Tse (5553 m)

Kurzinformationen

  • Gruppengröße: 2 - 14 Personen
  • Reiseart: Gruppenreise, Individualreise
  • Reisewelten: Trekking und Wandern

Schwierigkeitsgrad

Stufe 4: anspruchsvoll
Es handelt sich um anspruchsvolle Trekkingreisen mit Tagesetappen von bis zu 8 Stunden Länge und max. ca. 1.400 Höhenmetern. Der Schwerpunkt dieser Reisen ist das Trekking und dies erfordert Stärke im physischen und psychischen Bereich. Die Etappen sind teilweise lang, steil und führen auch durch unwegsames Gelände. Trittsicherheit ist absolut notwendig. Außerdem tragen Teamgeist, Kameradschaft und Komfortverzicht zum Gelingen der Urlaubsreise bei. Zur Vorbereitung sollte ein intensiveres Training von mindestens 2-3x wöchentlich erfolgen.

Ihr Ansprechpartner

Steffen Kiefer
Geschäftsführer, Abteilungsleiter Asien und Amerika

Ihr Ansprechpartner für Nepal, Indien, Pakistan, Expeditionen, Firmenreisen

Leistungen

Enthaltene Leistungen

  • Flüge ab/an Frankfurt nach Kathmandu und zurück (weitere Abflughäfen auf Anfrage) in der Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 09/18)
  • 2 x Inlandsflüge Kathmandu - Lukla - Kathmandu in der Economy Class in der Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 09/18)
  • alle Transfers, Überland- und Besichtigungsfahrten lt. Programm in Privatfahrzeugen
  • Übernachtung in Hotels (Kathmandu), während des Trekkings Übernachtung in Lodgen
  • Verpflegung: Vollpension während des Trekkings, ansonsten Frühstück (18 x Frühstück / 15 x Mittagessen / 16 x Abendessen)
  • Begleitmannschaft und Träger oder Tragetiere
  • Trekkinggenehmigung und TIMS Karte
  • Gepäcktransport während des Trekkings 15 kg persönliches Gepäck (Träger oder Tragetiere)
  • Deutsch sprechender einheimischer Reiseleiter während des Trekkings
  • Deutsch sprechender örtlicher Guide bei Stadtbesichtigungen
  • Sonderkonditionen bei verschiedenen Ausrüstern und Bergsportläden (Sprechen Sie uns an)

Nicht enthaltene Leistungen

  • Visakosten ca. 40,- USD/ 35,- Euro
  • fehlende Mahlzeiten und Getränke (Trekkinggetränke ca. 5-9 Euro pro Tag)
  • Trinkgelder (s. Infoblatt)
  • Flughafengebühren Inlandsflüge ca. 340 Rupien
  • individuelle Besichtigungen und Ausflüge
  • Übergepäck
  • Einzelzimmerzuschlag 120,- Euro (gilt nur für die Stadtübernachtungen, während des Trekkings muss vor Ort in bar bezahlt werden, da keine Reservierungen vorgenommen werden können. Die Zuschläge für das Einzelzimmer sind jedoch sehr gering)
  • Versicherungen

Reiseverlauf

Tagesbeschreibung

1. Tag: Flug von Frankfurt nach Kathmandu.

2. Tag: Ankunft

Ankunft in Nepals Hauptstadt und Transfer zu Ihrem Stadthotel. Je nach Ankunftszeit haben Sie noch die Gelegenheit zu einem ersten individuellen Stadtbummel nach Thamel, dem Einkaufs-und Vergnügungsviertel von Kathmandu. Anschließend gemeinsames Abendessen in der Altstadt von Thamel. Übernachtung im Hotel.

3. Tag: Flug nach Lukla und Trekking nach Phakding

Frühmorgens fliegen Sie mit einem kleinen Flugzeug (ca. 20 Personen) ca. 45 Minuten nach Lukla ca. 2850 m (nicht benötigtes Gepäck kann im Hotel deponiert werden). Hier erwartet Sie die Be-gleitmannschaft (Vorbehalt: Sollte der Flug an diesem Tag nicht möglich sein, werden Sie in Kath-mandu bleiben und einen Teil des Besichtigungsprogramms vorziehen). Noch heute starten Sie zu Ihrer ersten Wanderung. Über die Ortschaft Chaunrikharka steigen Sie ab zum Dudh-Kosi-Fluss. Es geht den Fluss entlang bis Phakding (ca. 2470 m). Den Rest des Tages können Sie sich ausruhen. Übernachtung in der Lodge. Gehzeit ca. 4 Stunden.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

4. Tag: Trekking nach Namche Bazar

Sie folgen dem Fluss und überqueren ihn auf Holzbrücken in Benkar und Jorsale. Nach einer Mit-tagsrast an der Mündung von Beothe und Dudh Kosi 2850 m bewältigen Sie den steilen Aufstieg nach Namche Bazar 3440 m. Hier gibt es einen bunten Markt mit vielen Bergsportläden und Souve-nirläden, ein „Health Center“, ein Postamt, eine Funkstation, eine deutsche Bäckerei und einen Po-lizeicheckposten. Das Bummeln macht Spaß und manchmal prescht ein Yak durch die schmalen und überfüllten Gassen. Übernachtung in der Lodge. Gehzeit ca. 5-6 Stunden.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

5. Tag: Höhenanpassung und Tagestour nach Khumjung

Heute ist eine Akklimatisierungstour vorgesehen. Sie verlassen rechtsseitig das kleine quirlige Namche Bazar und steigen über steile Hänge zum Everest View Hotel ca. 3750 m auf. Hier genießen Sie den ersten Blick auf den höchsten Berg der Erde. Genauso schön nur etwas kleiner verzaubert Sie der Anblick der 6856 m hohen Ama Dablam, mit ihrem gewaltigen Eisbalkon. Danach machen Sie noch einen Abstecher in das Dorf Khumjung, besichtigen wenn möglich das kleine Kloster und machen noch einen Abstecher zum Khunde Hospital. Übernachtung in Namche Bazar. Gehzeit ca. 5 Stun-den.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

6. Tag: Wanderung nach Tengpoche

Über einen Höhenweg verlassen Sie heute Namche Bazar. Nach ca. einer halben Stunde Wande-rung tauchen am Horizont die mächtigen und faszinierenden Eisriesen wie Ama Dablam, Lhotse, Nuptse und Mt. Everest auf. Ständig wechseln die Ansichten und tolle Fotomotive begeistern und laden auch zum fotografieren und träumen ein. An der Weggabelung Khumjung biegen wir rechts ab in Richtung Tengpoche und über unzählige Serpentinen führt der Weg hinab nach Phunki Thangka. Hier am tiefsten Punkt der Trekkingreise legen Sie eine gemütliche Rastpause in einem der schönen Teehäuser ein. Typisch für den kleinen Ort sind die vielen Gebetsmühlen, die durch Wasserkraft angetrieben werden. Gut ausgeruht führt nun der Weg stetig steil bergan durch ei-nen Tannen - und Rhododendronwald und nach ca. 1-2 h erreichen Sie das Kloster Tengpoche auf ca.3.890 m. Von hier haben Sie einen grandiosen Ausblick auf die Gipfelpyramide des höchsten Berges der Welt, der nur durch die wuchtige Wand des Nuptse verdeckt wird. ÜN Lodge. Gehzeit ca. 5-6 Stunden.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

7. Tag: Wanderung nach Phortse

Nach einer kurzen Besichtigung des Klosters Tengpoche, führt der Weiterweg hinab nach Deboche und weiter durch einen Wald mit riesigen Bartflechten bis zur Brücke über den tief eingeschnitte-nen Imja-Kosi-Fluss. Nun auf der anderen Talseite geht es bergauf bis nach Pangpoche (3.985 m), wo Sie die Gelegenheit haben, die mit über 350 Jahren älteste Gompa im Khumbu zu besuchen. Hier wird in einem kleinen Schrank ein Haarbüschel von einem Yeti aufbewahrt. Nach der Mittags-pause wandern Sie auf einem schönen Höhenweg in stetem Auf und Ab nach Phortse (3.850 m). ÜN Lodge. Gehzeit ca. 6-7 Stunden.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

8. Tag: Den Eisriesen entgegen nach Machermo

Am oberen Ende des Dorfes Phortse, befindet sich ein kleines Kloster und wer möchte kann ein Blick in das wiederaufgebaute Kloster werfen. Anschließend führt der Weg ein kurzes Stück durch einen Wald hinab bis zum Fluss Dudh Koshi Nadi, den wir queren. Dann beginnt kurz hinter dem Ort Phortse Tenga der stetige Anstieg hinein ins Gokyo-Tal. Der Weg führt wieder durch einen herrli-chen Birken- und Rhododendron Wald, der wieder stellenweise mit mystisch im Wind wehenden Bartflechten behangen sind. Nach ca. 3 Stunden erreichen Sie Ihr heutiges Tagesziel Machermo (4470 m).ÜN Lodge. Gehzeit ca. 5 Stunden.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

9. Tag: Machermo –Akklimatisierungstag und Aussichtsberg

Der Tag steht ganz im Zeichen der Höhenanpassung. Wer möchte kann einen kleinen Aussichtsberg besteigen, mit einer sehr guten Aussicht auf den Cho Oyu und die Ama Dablam. ÜN Lodge. Gehzeit ca. 2 Stunden.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

10. Tag: Trekking nach Gokyo

Weiter geht es in Richtung der Eisriesen. Gut gestärkt geht es weiter auf dem Höhenpanorama-weg. Sie kommen vorbei an kleinen Dörfern und den stets freundlichen Nepalis. Hinter dem Ort Phangla türmt sich eine gewaltige Schuttmoräne vor uns auf, die vom gewaltigen Ngozumpa-Gletscher geschoben wird. Sie passieren die kleinen Bergseen First Lake und Tabocho und errei-chen später dann das letzte Dorf vor der tibetischen Grenze – Gokyo 4799 m. Wer möchte kann noch die ca. 50 m hohe Seitenmoräne besteigen, von wo man einen super Blick zum Cho Oyu 8201 m, Gyachung Kang 7.922 m, den Pokhari-See und auf den gewaltigen Gletscherfluss hat. Übernach-tung in einer Lodge. Gehzeit ca. 5-6 Stunden.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

11. Tag: Tagestour auf den Gokyo Ri 5360 m

Zeitig werden Sie geweckt, denn heute wollen Sie den 5360 m hohen Gokyo Ri besteigen. Der Weg führt am Pokhari See entlang und dann steil über Schotterwege und Serpentinen zum Gipfel. Emp-fangen wird man hier von knatternden Gebetsfahnen und einem einmaligen Blick auf den Mount Everest – 8848 m. Die 7000er verlieren sich bei dieser gewaltigen Pyramide aus Stein und Eis. Auch der 8201 m hohe Cho Oyu ist nicht zu verachten. Der Abstieg erfolgt über die Aufstiegsroute. Übernachtung in einer Lodge in Gokyo. Gehzeit ca. 5-7 Stunden.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

12. Tag: Wanderung zum Cho Oyu und Besteigung des Ngozumba Tse

Die heutige Tagestour ist einzigartig und Sie werden mit vielen tollen Eindrücken überrascht wer-den. Der Weg führt leicht bergan entlang der mächtigen Seitenmoräne des Ngozumba-Gletschers und mit dem überragenden Blick auf den Cho Oyu, der direkt vor Ihnen thront. Kurz vor dem Fünf-ten Gokyo See auf 5150 m sehen Sie auf der rechten Seite den überragenden Blick auf den Mt. Everest und den nur wenige Meter tieferen Lhotse. Nach einer kurzen Pause am See, beginnt der Aufstieg auf den 5553 m hohen Ngozumba Tse. Der Weg führt über teilweise steile Gras - und Ge-röllhänge und erfordert von jedem Wanderer Trittsicherheit sowie gute Kondition. Aufgrund der ungewohnten Höhe, sollte jeder langsam und stetig aufsteigen. Kurz vor dem Gipfel müssen noch einige Blöcke überwunden werden, doch dann ist es geschafft und Sie werden von einem tollen Blick in die Tiefe und Ferne belohnt. Gewaltig ist der riesige Gletscherfluss, der von dem prächtigen Paradebergen gespeist wird. Fast greifbar nah ist der Blick hinüber zur eisgepanzerten Südwand des Cho Oyu. Nach ausgiebiger Pause Rückkehr nach Gokyo. ÜN Lodge. Gehzeit ca. 8-9 Stunden.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

13. Tag: Ruhetag

Nach den letzten beiden Bergtagen ist für heute ein Ruhetag eingeplant. Genießen Sie den Tag an dem glasklaren Bergsee (Wanderung um den See) und sammeln Sie wieder Kräfte und Energie für die nächsten Tagesetappen. ÜN Lodge.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

14. Tag: Überquerung des Renjo La Passes 5430 m

Gut erholt wandern Sie heute zuerst entlang des Nordufers des Dritten Sees westwärts und stei-gen dann hinter dem See hinauf zum Renjo La Pass. Auch hier wird wieder die Mühe belohnt mit einem spektakulären Ausblick auf die umliegenden Berge, besonders die 3 Giganten Everest, Lhot-se und Nuptse begeistern durch Ihre Höhe. Vom Pass geht es dann hinab in Richtung Bhote-Koshi-Nadi-Tal wo Sie in der ersten Lodge übernachten werden. ÜN Lodge. Gehzeit ca. 8 Stunden.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

15. Tag: Abstieg nach Thame

Da die heutige Etappe nicht zu lang ist und nur nach unten führt, können Sie es recht gemütlich an-gehen lassen. Nach dem Frühstück geht es hinab zum Bhote-Koshi-Fluss und dann folgen Sie dem Weg talauswärts nach Thame. In umgekehrte Richtung führt ein alter Handelsweg nach Tibet über den 5716 m Nangpa La Pass. Dieser Handelsweg ist heute noch in Betrieb und kleine Yak-karawanen bringen Waren in beide Richtungen. Nach ca. 5 Stunden erreichen Sie den kleinen Ort Thame. Oberhalb des Ortes befindet sich ein kleines Kloster und wer möchte kann am Nachmittag diese besichtigen. Gegenüber demonstriert der Kongde Ri 6186 m seine Mächtigkeit. ÜN Lodge. Gehzeit ca. 5 Stunden.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

16. Tag: Noch einmal in die Höhe – Wanderung nach Kongde

Sehr zeitig verlassen Sie heute den Ort Thame und wandern zunächst bergab. Der Weg ist sehr ab-wechslungsreich und führt vorbei an einem noch völlig ursprünglichen Dorf und später in eine wilde Landschaft mit Bambus- und Rododendron-Wälder sowie durch eine tiefe felsige Schlucht mit zahl-reichen Wasserfällen. Nun geht es noch einmal in die Höhe und jeden Teilnehmer muß noch ein-mal Kräfte mobilisieren. Die Anstrengung lohnt sich, denn schon während der Wanderung hinauf nach Kongde ist die Aussicht überwältigend und sobald wir das Tagesziel erreicht haben bietet sich Ihnen ein unvergleichliches Panorama mit den Sherpa-Dörfern Khumjung, mit Namche Bazar, dar-über Taboche, Mt. Everest, Nuptse, Lhotse, Ama Dablam und ganz rechts mit Thamserku und Kan-tega. ÜN Lodge. Gehzeit ca. 8 Stunden.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

17. Tag: Abstieg nach Phakding und weiter bis Lukla

Sie steigen auf einem neu angelegten Wanderweg hinab in das Dudh Koshi Tal und noch einmal werden Sie von der grandiosen Bergenwelt verzaubert. Nach ca. 1400 m Abstieg erreichen Sie den Ort Phakding und treffen hier wieder auf die Hauptroute des Mt. Everest Treks. Jetzt heißt es nur noch auslaufen und nach ca. 3-4 Stunden erreichen Sie Lukla, den Ausgangspunkt der Trekkingtour. ÜN Lodge. Gehzeit ca. 8-9 Stunden.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

18. Tag: Flug nach Kathmandu - Freier Tag

Je nach Wetterlage fliegen Sie am Morgen nach Kathmandu zurück. Transfer in das Hotel in Thamel, der Rest des Tages steht zur freien Verfügung.

Verpflegung: Frühstück

19. Tag: Kathmandu – Stadtbesichtigung

Stadtbesichtigung durch Kathmandu. Heute bekommen Sie einen Einblick in den Hinduismus und Buddhismus. Sie sehen das Haus der „lebenden Göttin“, den Königspalast, einige Pagoden, fahren nach Pashupatinath, zum Affentempel und zur größten Stupa (Bodnath) von Kathmandu. Über-nachtung im Hotel.

Verpflegung: Frühstück/Abendbrot

20. Tag: Freizeit und Rückreise

Je nach Flugverbindung steht Ihnen heute entweder ein halber oder ganzer Tag zur freien Verfü-gung (Einkaufsbummel oder Besichtigung). Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutsch-land.

Verpflegung: Frühstück

21. Tag: Rückreise

Rückflug nach Deutschland und Ankunft am gleichen Tag.

Garantierte Durchführung
Restplätze / nur noch wenige Plätze frei
Deutschsprachige Reiseleitung
Freie Plätze
Ausgebucht
Englischsprachige Reiseleitung

Individuell zum Wunschtermin

Für weitere Informationen wischen Sie bitte nach links.
ab ... Personen Preis pro Person Flug Einzelzimmerzuschlag
2 2.925,00 Euro Flug inkl. 120,00 Euro beste Reisezeit von Februar bis Mai und September bis November Anfragen Buchen

Gruppentermine

Für weitere Informationen wischen Sie bitte nach links.
Anreise / Abreise Preis pro Person Flug Einzelzimmerzuschlag
21.10. - 09.11.2019 2.875,00 Euro Flug inkl. 120,00 Euro Anfragen Buchen
30.03. - 18.04.2020 2.875,00 Euro Flug inkl. 120,00 Euro Anfragen Buchen
20.04. - 09.05.2020 2.875,00 Euro Flug inkl. 120,00 Euro Anfragen Buchen
05.10. - 24.10.2020 2.875,00 Euro Flug inkl. 120,00 Euro Anfragen Buchen
19.10. - 07.11.2020 2.875,00 Euro Flug inkl. 120,00 Euro Anfragen Buchen
Reisecode: ASNP015
20 Tage
ab 2.875 Euro inkl. Flug
2 - 14 Personen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet AT REISEN Cookies sowie ähnliche Technologien und Dienste. Einige Teile der Webseite funktionieren nicht ohne diese Cookies.

Außerdem verwendet AT REISEN Analyse-, Targeting- und Werbe-Cookies, die von Drittanbietern zur Verfügung gestellt werden. Klicken Sie bitte auf eine Schaltfläche um Drittanbieter-Cookies zu akzeptieren oder abzulehnen.

Detaillierte Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren Ablehnen
*