Südkoreas bunte Facetten

Diese Rundreise bietet Ihnen die Möglichkeit, die Tradition und Kultur Südkoreas kennenzulernen und hautnah zu erleben. Beginnen wird Ihre Reise im Land der Morgenstille in Seoul. Südkoreas Hauptstadt wird nicht umsonst „the Soul of Asia“ (die Seele Asiens) genannt und ist schon allein deswegen eine Reise wert. Lassen Sie sich von der Stadt und ihrer einzigartigen Mischung aus Tradition und Moderne verzaubern. Spazieren Sie am Morgen durch Tempel und königliche Paläste und entdecken Sie am Abend Essenstsände und Einkaufssmeilen, die bis spät in der Nacht geöffnet haben. Besuchen Sie lokale Märkte, historische Museen, Meisterwerke buddhistischer Baukunst, sowie faszinierende Berglandschaften, die Südkorea ausmachen. Gyeongju, die einstige Hauptstadt der Silla-Dynastie und die Hafenstadt Busan sind nur einige der Höhepunkte dieser Reise. Weiter werden Sie die Insel Jeju erkunden, welche auch als „Asiens Hawaii“ bezeichnet wird. Abgerundet wird die Reise durch den Besuch der demilitarisierten Grenzzone zwischen Nord- und Südkorea am 38. Breitengrad.

daedunsan-mountain.jpg
suncheonman-bay-ecological-park.jpg
andong-hahoe-village-2.jpg
yangdong-village-2.jpg
jogyesa-temple-.jpg
jeonju-hanok-village.jpg
bukchon-hanok-village.jpg

Reise-Informationen

Übersicht
Südkoreas bunte Facetten
Preise und Termine

Highlights

  • 14 Tage Rundreise von Seoul nach Jeju
  • Die Harmonie des traditionellen und modernen Seouls erleben
  • Verkostung und Führung in einer Reiswein-Brauerei (Makgeolli)
  • Kochkurs und Tempelessen am Berg Jirisan
  • Südkoreas malerische Insel Jeju – Asiens Hawaii
  • Die UNESCO-Welterbestätte Gyeongju
  • Besuch der demilitarisierten Zone zu Nordkorea

Kurzinformationen

  • Gruppengröße: 6 - 14 Personen
  • Reiseart: Gruppenreise
  • Reisewelten: Kulturreisen

Schwierigkeitsgrad

Stufe 1: sehr leicht
Es handelt sich um leichte Touren ohne große körperliche Belastung. Für diese Reisen sind keine konditionelle Vorbereitung und keine Wandererfahrung notwendig. Abhängig von der jeweiligen Reise liegt der Schwerpunkt auf Kultur, Tierbeobachtungen, Sightseeing sowie dem Kontakt mit der einheimischen Bevölkerung.

Ihr Ansprechpartner


Paul Roloff
Sales Manager Asia

Ihr Ansprechpartner für Russland, Georgien, Kirgistan, Pakistan, Usbekistan, Tadschikistan, Turkmenistan, Iran, Kambodscha, Vietnam, Indonesien, Taiwan, Japan, Australien, Neuseeland, Südkorea

Leistungen

Enthaltene Leistungen

  • Unterkunft (Zweibettzimmer basiert) Mahlzeit: 13x Täglich Frühstück im Hotel
  • 1x Mittagessen (am fünften Reisetag, im Anschluss an den Kochkurs)
  • 13x Abendessen in lokalen Restaurants / Buffet-Restaurant
  • Eintrittsgebühren wie angegeben lt. Reiseplan
  • Herstellung von Reiswein in der Shinpyeong-Brauerei
  • eine Flasche von Mineralwasser pro Person/Tag
  • Tempelessen Kochkurs
  • Nanta-Aufführung auf Jeju Insel
  • Alle Fahrten im Mini-Bus
  • Englisch-sprachiger Reiseleiter (Deutsch auf Anfrage und nach Verfügbarkeit zu Aufpreis)
  • Maut- und Parkgebühren, Fahrerkosten

Nicht enthaltene Leistungen

  • Internationale Flüge (gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot)
  • persönliche Ausgaben
  • Inlandsflüge: Yeosu-Jeju ca. 90,- Euro p.P. & Jeju-Busan ca. 100,- Euro p.P.
  • Einzelzimmerzuschlag 620,- Euro

Tagesbeschreibung - 14 Tage

1. Tag: Anreise

Ankunft am Flughafen in Incheon. Am Flughafen werden Sie von einem englischsprachigen Reiseführer in Empfang genommen und zu Ihrer Unterkunft, die in Seoul liegt, gebracht. Nachdem Sie im Hotel eingecheckt haben, besuchen Sie den Jogyesa-Tempel, einen berühmten buddhistischen Tempel in Seoul. Übernachtung in Seoul.

Verpflegung: Abendbrot

2. Tag: Willkommen in Seoul

Sie treffen Ihren Reiseführer in der Lobby Ihres Hotels und beginnen die Tour mit einem Minibus, der Sie zunächst zum Gyeongbokgun Palast bringt. Vor dem Palast werden Sie die Zeremonie der Palastwache miterleben, die Ihnen erste Einblicke in die Kultur Koreas bieten, bevor Sie den eigentlichen Palast betreten. Im Inneren des Palasts werden Sie einen der berühmtesten und schönsten Pavillons in Korea bestaunen dürfen. Nach der Palastführung werden Sie das Nationale Volksmuseum besuchen, welches auf dem Palastgelände liegt und im Anschluss einen Spaziergang am Cheonggyecheon Bach machen, welcher ein beliebter Entspannungsort für Einheimische als auch Touristen ist. Nach dem Erholungsspaziergang am Bach, geht es weiter auf eine kulinarische Exkursion auf dem Gwanjang Markt, der vor allem für leckeres, koreanisches Essen bekannt ist. Nach dem vollen Programm geht es beim letzten Halt zum N Seoul Tower, wo Sie den Abend mit einer schönen Aussicht auf ganz Seoul ausklingen lassen können. Übernachtung in Seoul.

Verpflegung: Frühstück/Abendbrot

3. Tag: Provinz Gyeonggi-Do

Nach dem Frühstück fahren Sie in die Provinz Gyeonggi-Do. Dort besuchen Sie ein Keramikdorf, das seit der Joseon Dynastie besteht und seit mehreren hunderten Jahren traditionelle koreanische Töpfereien herstellt. Auch ein koreanisches Volkskundedorf in Yongin werden Sie besuchen, um eine traditionelle koreanische Aufführung anzusehen und im Anschluss die Festung Suwon Hwaseong zu besuchen. Übernachtung in Suwon.

Verpflegung: Frühstück/Abendbrot

4. Tag: Genießen Sie Makgeolli, den traditionellen koreanischen Reiswein

Heute wird es ganz schön interessant für die Alkoholliebhaber unter Ihnen, denn Sie besuchen eine Makgeolli (Reiswein) Brauerei. Erfahren Sie, wie das älteste koreanische alkoholische Getränk hergestellt wird und probieren Sie ob es auch Ihnen so gut schmeckt, wie den Koreanern! Im Anschluss fahren Sie zum Berg Daedusan, wo Sie die Seilbahn zur Geumgang Gureum Brücke nehmen werden. Die Brücke ist etwa 40 Meter lang und verbindet zwei Berge. Bewundern Sie die Aussicht auf der 300 Meter über dem Meeresspiegel liegenden Hängebrücke, bevor es zum Changpo Dorf weitergeht. Nach einer kurzen Aufführung werden Sie nach Jeonju in Ihr Hotel fahren. Übernachtung in Jeonju.

Verpflegung: Frühstück/Abendbrot

5. Tag: Kochkurs im Tempel am Berg Jirisan

Nach dem Frühstück werden Sie zum Hanok Dorf in Jeonju wandern. In dem Dorf können Sie über 800 sogenannte Hanoks (traditionelle koreanische Häuser) bestaunen. Während der Rest der Stadt industrialisiert wurde, hat sich in dem Hanok Dorf so gut wie nicht verändert und bietet somit Einblicke in koreanische Kultur und Geschichte. Weiter geht es dann zum Geumsuam Heritage auf dem Berg Jirisan. Dort werden Sie einen Kochkurs besuchen und gemeinsam mit einem buddhistischen Mönch ein vegetarisches Tempelgericht zubereiten. Nach dem Essen besuchen Sie das Guhyeongwangnung Königsgrab und machen einen entspannenden Spaziergang bevor Sie nach Hadong fahren, wo Ihre nächste Unterkunft liegt. Übernachtung in Hadong.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

6. Tag: Grünteeplantagen und Flug nach Jeju

Bevor es heute nach Jeju geht, fahren Sie zu der Grünteeplantage in Hadong. Dort lernen Sie nicht nur wie Grüntee hergestellt wird sondern haben auch die Möglichkeit koreanische traditionelle Kleidung (Hanbok) anzuprobieren. Weiter werden Sie die Bucht in Suncheoman besichtigen und zum Yongsan Observatorium wandern um eine schöne Aussicht auf die Bucht zu genießen. Im Anschluss geht es dann zum Flughafen in Yeonsu und Sie fliegen nach Jeju. Übernachtung in Jeju

Verpflegung: Frühstück/Abendbrot

7. Tag: Das wunderschöne Jeju

Heute und morgen werden Sie durch Jeju geführt. Ihre Führung beginnt mit der Besichtigung der Manjanggul Höhle, die einen der besten Lavatunnel der Welt besitzt. Danach besuchen Sie ein Haenyeo Museum. Jeju ist für seine Haenyeo sehr bekannt; das sind weibliche Taucher, die ursprünglich seit dem 18. Jahrhundert ohne Tauchausrüstung tauchten um ihre Familien zu ernähren. Weiter geht es zum Berggipfel Seongsan Ilchulbong. Dieser Gipfel ist eine Landmasse die vor ca 100.000 Jahren durch einen unterseeischen Vulkanausbruch gebildet wurde und heutzutage ein beliebter Ort ist um den Sonnenaufgang zu erleben. Das letzte Ziel Ihrer heutigen Führung ist der Krater Sangumburi, der für seine vielfältige Flora vor allem bei Wissenschaftlern sehr beliebt ist. Übernachtung in Jeju

Verpflegung: (1/2) Frühstück/Abendbrot

8. Tag: Das wunderschöne Jeju

Ihre heutige Führung beginnt in dem Volkskundedorf Seougeup, das am Berg Hallasan liegt. In diesem Dorf sind koreanische Traditionen unverfälscht bis heute erhalten geblieben, weshalb es zum Volkskundedorf erklärt wurde. An den Jusangjeolli Klippen werden Sie den Jeonbang Wasserfall und die Saeyeongyo Brücke besichtigen. Außerdem besichtigen Sie die verschiedenen Küsten in Jeju (Jungmun, Sanbangsan und Yongmeori Küste). Der letzte Halt ist das O Sulloc Tee Museum, das von außen aussieht wie ein Glas Grüntee. Sie können hier einzigartigen Tee probieren und am Lotusteich des Museums entspannen, oder das Observatorium des Museums besuchen, welches eine wunderschöne Aussicht auf die Grünteeplantagen und die Landschaft in der Umgebung hat. Übernachtung in Jeju.

Verpflegung: (2/2) Frühstück/Abendbrot

9. Tag: Koreas Hafenstadt, Busan

Nach dem Frühstück checken Sie aus dem Hotel aus und fliegen nach Busan, Koreas größte Hafenstadt. Im Kulturdorf Gamcheon entdecken Sie viele kleine bunte Häuser, die von den Dorfbewohnern zu verschiedenen Themen gestalten wurden. Dieses kleine Dorf wird auch gerne das Machu Picchu von Busan genannt. Wenn Sie an der Hafenstadt sind, darf der Besuch eines Fischmarkts natürlich nicht fehlen. Deshalb werden Sie den Jagalchi Fischmarkt besuchen bevor Sie weiter zum Busan Turm fahren. Hier bietet sich Ihnen ein Panoramablick auf die ganze Stadt. Auf dem PIFF Plaza entdecken Sie, ähnlich wie in Hollywood, eine Straße mit Fingerabdrücken verschiedener Filmstarts. Weiter geht es mit etwas Geschichte, denn der nächste Halt ist der UN-Gedenkfriedhof. Dieser Friedhof ehrt die UN-Soldaten aus 16 Ländern, die während des Koreakriegs im Kampf gefallen sind. Übernachtung in Busan

Verpflegung: Frühstück/Abendbrot

10. Tag: Gyeongju: das älteste UNESCO-Erbe

Bevor Sie Busan verlassen, besuchen Sie noch einen der größten buddhistischen Tempel in Korea, den Haedong Yonggungsa Tempel, der während der Goryeo-Dynastie erbaut wurde (1376). Nach dem Tempelbesuch verlassen Sie Busan und fahren nach Gyeongju, wo Sie Gyeongjus nationales Museum, das Seokguram Grotto und den Bulguksa Tempel besuchen werden. Dabei gehört der Bulguksa Tempel zu einer der Hauptattraktionen in Gyeongju und gehört zu den UNESCO Weltkulturerben. Am Abend machen Sie eine Nachttour durch den Donggung Palast, der einst der Wohnsitz des Kronprinzen der Silla-Dynastie war. Weiter geht es zum Cheomseongdae, dem ältesten astronomischen Observatorium in Asien. Übernachtung in Gyeongju

Verpflegung: Frühstück/Abendbrot

11. Tag: Maskentanz in Hahoe

Auch heute besuchen Sie ein UNESCO Weltkulturerbe. Dieses Mal handelt es sich um das Yangdong Dorf. Einige der mit Strohüberdachten Häuser in diesem Dorf bestehen seit bereits über 200 Jahren und konnten in ihrem Originalzustand bewahrt werden. Im Anschluss fahren Sie weiter nach Andong, wo Sie eine Führung durch das Hahoe Masken Dorf machen und eine Aufführung des traditionellen Maskentanzes besuchen. Nach der Aufführung fahren Sie zu der Buyongdae Klippe, wo Sie die Aussicht auf das Hahoe Dorf genießen können. Check-in im Hotel und Übernachtung in Andong

12. Tag: Atemberaubende Aussicht am Danyang Sky Walk

Nachdem Sie aus Ihrem Hotel auschecken, machen Sie auf der Fahrt nach Seoul einen Zwischenstopp in Poonggi um hier die Ginseng Felder und den Ginseng Markt zu besuchen. Ihr zweiter Zwischenstopp ist Danyang. Hier werden Sie zum Danyang Sky Walk laufen, einem 360 Grad Observatorium das auf dem Berg liegt und eine Sky Walking Plattform besitzt. Danach fahren Sie zu Ihrer Unterkunft in Seoul. Check-in im Hotel und Übernachtung in Seoul

13. Tag: DMZ – Demilitarisierte Grenzzone

Nach dem Frühstück beginnt Ihre DMZ Tour am demilitarisierten Grenzgebiet zwischen Nord- und Südkorea. Sie werden die Möglichkeit haben den 60km langen dritten Invasionstunnel von innen zu sehen, am Dora Observatorium über die Grenze zu blicken und den Imlingak Park zu besuchen, wo Sie viele Monumente aus der Zeit des Koreakrieges erblicken können. Nach der DMZ Tour geht es zurück nach Seoul um das Kriegsmuseum zu besichtigen, durch die antiken Gassen Insadongs zu spazieren und eine Taekwondo Aufführung zu sehen. Übernachtung in Seoul

14. Tag: Abreise

Nach Ihrem Frühstück im Hotel checken Sie aus und machen einen Rundgang im Hanok-Dorf Bukchon. Das ist auch Ihr letzter Halt bevor Sie zum Flughafen nach Incheon fahren, um mit einer Menge neuer Erfahrungen und Erinnerungen wieder zurück zu fliegen.

Verpflegung: Frühstück

Gruppentermine

Anreise / Abreise Preis pro Person Flug Einzelzimmerzuschlag
24.03. - 06.04.2019 3.790,00 Euro ab 690,00 Euro 620,00 Euro Buchbar Anfragen Buchen
14.04. - 27.04.2019 3.790,00 Euro ab 690,00 Euro 620,00 Euro Buchbar Anfragen Buchen
12.05. - 25.05.2019 3.790,00 Euro ab 690,00 Euro 620,00 Euro Buchbar Anfragen Buchen
13.10. - 26.10.2019 3.790,00 Euro ab 690,00 Euro 620,00 Euro Buchbar Anfragen Buchen
Reisecode: ASKR001
14 Tage
3.790 Euro zzgl. Flug
6 - 14 Personen