Auf den Spuren der Nomaden

Entdecken Sie die Geheimnisse von Turkmenistan, erleben Sie Land und Leute. Eine Abenteuerreise mit überraschenden Kontrasten. Von der Hauptstadt Ashgabat führt Sie Ihr Weg durch die Wüste und bringt Sie zu spektakulären Canyons und Hochebenen. Auf Ihrer Reise durch fruchtbare Berg-täler, steile Schluchten und mondähnlichen Landschaften, werden Sie auf gastfreundliche Men-schen treffen, erleben nomadische Traditionen, gefolgt von Kamelen im Wüstensand. Ihr Weg führt Sie entlang der Seidenstraße, abgelegenen Pilgerstätten bis hin zu den erloschenen Schlammvulkan von Boyadag und den feuerspuckenden Krater von Darvaza.

Reise-Informationen

Übersicht
Reiseverlauf und Leistungen
Preise und Termine

Highlights

  • Kulturerlebnis Ashgabat
  • Darvaza – das Tor zur Hölle
  • Canyon-Landschaften von Yangikala und Yangisuw
  • Schlafen unterm Sternenhimmel

Kurzinformationen

  • Gruppengröße: 6 - 13 Personen
  • Reiseart: Individualreise
  • Reisewelten: Trekking, Kulturreisen

Schwierigkeitsgrad

Stufe 3: mittelschwer
Es handelt sich um Trekkingreisen mit Wanderungen in einfachem Gelände mit hin und wieder etwas anspruchsvolleren Wegpassagen. Auf den Tagesetappen werden dabei maximal 1.200 Höhenmeter in bis zu 6 Stunden zurückgelegt. Eine konditionelle Vorbereitung sollte mit mindestens 2x wöchentlichem Training stattfinden.

Ihr Ansprechpartner


Paul Roloff
Sales Manager Asia

Ihr Ansprechpartner für Russland, Georgien, Kirgistan, Pakistan, Usbekistan, Tadschikistan, Turkmenistan, Iran, Kambodscha, Vietnam, Indonesien, Taiwan, Japan, Australien, Neuseeland, Südkorea

Leistungen

Enthaltene Leistungen

  • Flüge ab/an Frankfurt nach Ashgabat und zurück (weitere Abflughäfen auf Anfrage) mit Lufthansa oder anderer Fluggesellschaft in der Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlä-gen (Stand 04/17)
  • Inlandsflug (Economy Class) lt. Programm von Ashgabat nach Turkmenbashi
  • Alle Transfers, Überland- und Besichtigungsfahrten lt. Programm
  • Unterkunft im Doppel-/ oder Zweibettzimmer*** oder in Zelten lt. Programm
  • Hilfe bei der Visumbeschaffung/ Einladungsschreiben für Visum
  • Komplette Camping-Ausrüstung (inkl. Zelt, Schlafmatten (6 cm dick), Schlafsack (Standart-größe), Kissen und Zeltlicht)
  • Verpflegung lt. Programm
  • Deutsch- oder englischsprachiger Reiseführer
  • Bergführer für Wanderungen (nur Russisch und/oder Turkmenen, Dolmetscher Deutsch)
  • 3,0 Liter Trinkwasser pro Person für die Tagesetappen
  • Gebäckservice bis 20 Kg, nur persönliche Gegenstände müssen selbst transportiert werden (Wasser, persönliche Gegenstände)
  • Sonderkonditionen bei verschiedenen Ausrüstern und Bergsportläden (bitte fragen Sie uns)

Nicht enthaltene Leistungen

  • Visakosten 107,- USD ca. 100,- EUR pro Person
  • Einreisesteuer 12,- USD ca 11,30 EUR pro Person (zu bezahlen bei der Einreise am Flughafen)
  • Individuelle Besichtigungen und Ausflüge
  • Trinkgelder
  • Fehlende Mahlzeiten, Getränke
  • Übergepäck
  • Einzelzimmer- und Einzelzelt-Zuschlag: 230 Euro p.P.
  • Reise-Versicherung

Tagesbeschreibung

1. Tag: Willkommen in

Flug von Frankfurt in die Hauptstadt Ashgabat (weitere Abflughäfen gern auf Anfrage). Nach Ankunft werden Sie in Ihre Unterkunft gebracht. Übernachtung im Hotel.

Verpflegung: Turkmenistan

2. Tag: Stadtbesichtigung Ashgabat

An Ihrem ersten Tag in Ashgabat nehmen Sie an einer geführten Stadtbesichtigung durch die historische Hauptstadt Turkmenistans teil. Ashgabat beeindruckt mit den typischen Fassaden aus Marmor, gekrönt mit goldenen Kuppeln. Der Weg führt Sie entlang der bekanntesten Attraktionen der Stadt, wie dem Bogen der Neutralität, den Unabhängigkeits-Park, sowie die Moschee Turkmenbashi. Vom einzigartigen Riesenrad (das einen Weltrekord für das größte geschlossene Riesenrad hält), können Sie die Wüstenstadt von oben bestaunen. Im Anschluss findet eine Besprechung zum weiteren Verlauf der nächsten Tage statt. Übernachtung im Hotel.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

3. Tag: Flug nach Turkmenbashi - Klippen von Yangisuw

Ihr Tag startet mit einem Flug von Ashgabat zu der westlich gelegenen Hafenstadt Turkmenbashi. Dort warten bereits Jeeps auf Sie. Zunächst haben Sie einen herrlichen Blick auf das Kaspische Meer. Es geht weiter zum traditionellen Basar von Turkmenbashi. Die Jeeps bringen Sie auf teils befestigten Wegen, sowie Off-Road zu den Klippen des Canyons von Yangisuw. Hier beginnt Ihre erste Wanderung zum Yangisuw, von dort aus haben Sie einen herrlichen Ausblick auf die Küste der Garabogaz. Am Abend bauen Sie beim Canyon das erste Zeltlager auf und genießen das Lichtspiel der untergehenden Sonne. Übernachtung im Zelt/Distanz: 8 km.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

4. Tag: Canyon-Landschaften - erstes Wüstencamp

Heute bringt Sie Ihr Weg hindurch der spektakulären Canyon-Landschaft Yangikala zu Ihrem ersten Wüsten-Camp. Yangikala, sowie Yangisuw sind Reste eines Küstenabschnittes und des Meeresbodens der Parathetys. Entlang von den „Pilger Stätten von Kemal Ata“ und einigen einzigartigen Gesteins Konstellationen, erreichen Sie Ihr Nachtlager im Wüstensand. Übernachtung im Zelt/Distanz: 5 km.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

5. Tag: Trekking durch die Wüste

Früh am Morgen starten Sie für eine Wanderung durch einen Wüstenabschnitt des Chilmametkum. Das Chilmametkum ist ein kompakter Wüstenabschnitt zwischen den Schluchten des Yangikala und dem großem Balkan. Gemeinsam überwinden Sie eine Passage, die von 0 m auf 80 m ansteigt, danach verläuft die Strecke überwiegend gerade. Langsam nehmen Sie Abschied von den letzten nomadischen Siedlungen. Unser Weg führt Sie immer weiter weg von der Zivilisation. In den nächsten Tagen werden Sie die Ruhe der Natur genießen können. Übernachtung im Zelt/Distanz: 20 km.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

6. Tag: Fernab der Zivilisation

Heute führt Sie unser Weg durch das Herz des Chilmametkum, vorbei an Schafherden und ausgetrockneten Quellen, einige Reifenspuren helfen Ihnen, bei der Orientierung durch die Landschaft. In der Ferne können Sie die imposanten Berge vom großen Balkan entdecken. Übernachtung im Zelt/Distanz: 18 km.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

7. Tag: Letztes Wüstenlager

Sie wandern zur südlichen Grenze der Chilmametkum und werden mehrere ausgetrocknete Tier-Trinkplätze passieren. Mit etwas Glück entdecken Sie eine Kamelherde und können sich mit den einheimischen Hirten unterhalten. Nun stellen Sie das Lager ein letztes Mal im Sand auf und genießen den Sternenhimmel. Übernachtung im Zelt/Distanz: 16 km.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

8. Tag: Jeep Tour zum Arlan (1.880 m)

Wieder zurück in die Zivilisation, bereiten Sie sich auf ein Treffen mit freundlichen Leuten in der Adjikui-Siedlung vor, bevor Sie mit dem Jeep in die nördlichen Ausläufer des großen Balkans starten. Sie nutzen den einzigen Weg der zu der Spitze des Arlans (1.880 m) führt, wo Sie für diese Nacht Ihr Lager aufschlagen. Der Arlan ist der höchste Punkt in West-Turkmenistan und bietet einen fantastischen Ausblick auf die unter ihn liegende Landschaft. Übernachtung im Zelt.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

9. Tag: Abstieg vom Arlan – Balkanabad

Auf den südlichen Hang des Arlans geht es für Sie den Berg hinunter, auf dem Weg befinden sich verschiedene Aussichtspunkte, die Ihnen einen hervorragenden Blick in die Schluchten verschaffen, mit dem glitzern des Kaspischen Meers in der Ferne. Unten angekommen werden Sie von den Jeeps abgeholt und zu Ihrer Unterkunft in Balkanabad (der Provinz Hauptstadt) gebracht. Übernachtung im Hotel/Distanz: 20.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

10. Tag: Schlammvulkan Boyadag - Seidenstraße

Heute starten Sie mit einer Fahrt südwärts in Richtung Gumdag, einer Öl-Bergbau-Stadt. Ihr Weg verläuft weiter in Richtung Süden zu dem erloschenen Schlammvulkan Boyadag. Sie werden das Plateau dieses Vulkans erklimmen, um die Aussicht von oben zu genießen. Weiter geht es dann nach Bugdayli zu Ihren Lagerplatz, dieser ist direkt neben den Überresten der von Mauern umgebenen Seidenstraße von Yazyrakala. Übernachtung im Zelt/Distanz: 12 km.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

11. Tag: Mit Jeeps durch Mondlandschaften

Zunächst geht es Off-Road vorbei an der Mandau-Wüstensiedlung, bis Sie wieder festen Asphalt unter den Rädern haben, entlang durch das Tal des Sumbar-Flusses, gelangen Sie zu einer einzigartigen Mondlandschaft. Die letzten 20 km für diesen Tag sind wieder abseits der Wege, dann erreichen wir unser Camp. Während im Lager das Essen für Sie zubereitet wird, machen wir eine kurze Wanderung hoch zum Torqay Punkt und zum Triangular. Übernachtung im Zelt/Distanz: 7 km.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

12. Tag: Festung Garrygala

Ihr Tag startet mit einer angenehme Wanderung durch die Landschaft. Nach dem Mittagessen steigen Sie wieder in die Jeeps. Sie fahren durch Hojakala zum zentralen Gebiet des Kopetdag Gebirges. Ein Besuch auf der Festung Garrygala verschafft Ihnen einen wunderschönen Blick über das Gebiet. Das Lager bauen Sie zwischen den Mausoleum von Gowendry Baba und den Überresten der einzigartigen Festung Yazyrkala auf. Übernachtung im Zelt/Distanz: 15 km.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

13. Tag: Aufstieg zum Peak Kesedag – Kowata See

Die letzte richtige Wanderung für Ihre Tour steht nun an, Sie besteigen den Peak Kesedag (1.550 m). Danach geht es runter in Richtung des Lagers Saywan, dort warten bereits die Jeeps auf Sie, die Sie zum 100 Km entfernten Eingang der Baharden Höhle bringen, dort bauen Sie, Ihr Lager in der Nähe des unterirdischen Kowata See auf und genießen den Abend am Grill mit Shashlyk und kalten Getränken. Übernachtung im Zelt/Distanz: 20 km.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

14. Tag: Feuerspuckender Krater von Darvaza

Heute geht es zum Höhepunkt Ihrer Reise. Sie fahren durch die Karakum bis zum Krater von Darvaza, auch als Tor zur Hölle bekannt. Aufgrund von Gasbohrungen im Jahr 1971 lodern aus dem Erdloch seit mehr als 40 Jahren Flammen. Sie verbringen eine letzte Nacht im Lager. Übernachtung im Zelt.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

15. Tag: Ashgabat – Stadt bei Nacht Tour

Es geht zurück nach Ashgabat. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Am Abend treffen Sie sich zu einem traditionellen Abendessen, als Abschluss erfolgt eine Tour bei Nacht durch die Stadt. Übernachtung im Hotel.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

16. Tag: Abreise

Heute erfolgt der Transfer zum Flughafen. Ankunft in Deutschland und Heimreise in Ei-genregie.

Verpflegung: Box-Lunch

Individuell zum Wunschtermin

ab ... Personen Preis pro Person Flug Einzelzimmerzuschlag
jederzeit zum Wunschtermin 2 3.290,00 Euro zzgl. Flug 230,00 Euro Anfragen Buchen
Reisecode: ASTM001
individuell
3.290 Euro zzgl. Flug
6 - 13 Personen