Startseite » Afrika » Äthiopien » Äthiopien • Völker des Morgens

Äthiopien • Völker des Morgens

Erleben Sie das wilde Südäthiopien und lernen Sie die Geheimnisse der Völker des Morgens kennen. Zu Beginn dieser Erlebnisreise werden Sie zunächst zwei Tage in den Bale-Bergen verbringen und die einzigartige Landschaft dieses Nationalparks kennenlernen - erkunden Sie auf Wanderungen die Fauna und Flora sowie die artenreiche Tierwelt. Im Anschluss geht es im Geländewagen über abenteuerliche Pisten zu verschiedenen Völkern. So besuchen Sie in den folgenden Tagen die Völker der Mursi, Hamer, Erbore, Banna, Tsemay und Karo. Besonders auffällig sind die Ohr- und Lippenpflöcke (große Tonteller) bei den Mursifrauen sowie die Körpermalereien der Hamer, Erbore und Karo. Mit etwas Glück können Sie beim Bullenspringen oder bei Stockkämpfen zusehen. Zwei Wochen der Extraklasse erwarten Sie und bieten Ihnen Abenteuer pur. Wenn Sie nicht so viel Zeit haben und planen, den historischen Norden oder die grandiosen Simien-Berge zu besuchen, bieten wir Ihnen ebenso kürzere Touren in den Süden des Landes.

Fotos
Reiseverlauf
Detailprogramm1. Tag: Anreise

Flug am späten Abend von Frankfurt mit Ethiopian Airlines nach Addis Abeba.

2. Tag: Ankunft in Addis Abeba: Stadtrundgang durch eine der höchsten Städte der Welt — [F/M/A]

Nach Ihrer Ankunft am Flughafen von Addis Abeba werden Sie zu Ihrem Hotel gebracht. Am Nachmittag haben Sie ausreichend Zeit, die Hauptstadt Äthiopiens, die mit 2440 m zu den drei höchstgelegenen Städten der Welt gehört, während einer geführten Stadtbesichtigung besser kennenzulernen. Sie besichtigen Märkte, Museen, Bauwerke und werden einen guten Einblick in die Kultur Äthiopiens bekommen. Zudem genießen Sie den Blick über die Stadt vom Entoto Mountain (3.200 m). Übernachtung im Debre Damo Hotel oder ähnlich.

3. Tag: Durch die beeindruckende Landschaft des Grabenbruchs — [F/M/A]

Heute fahren Sie in Richtung Süden bis nach Goba. Auf dem Weg dorthin kommen Sie durch zahlreiche Ortschaften und fahren an den schön gelegenen Seen des Ostafrikanischen Grabenbruchs vorbei – Heimat einer erstaunlichen Vielfalt an Vogelarten (u.a. Pelikan, Flamingo, Störche), die man bei kurzen Stopps beobachten kann. Der Ort Goba liegt knapp außerhalb des Bale Mountains Nationalpark und ist der ideale Ausgangspunkt für eine Wanderung. Im Park befindet sich der zweithöchste Berg Äthiopiens – der mit 4377 m hohe Tullo Deemtu. Übernachtung im Goba Wabishbelle Hotel oder ähnlich. (Fahrtstrecke ca. 430 km)

4. Tag: Unterwegs im Bale Mountains Nationalpark — [F/BL/A]

Der Bale Mountains Nationalpark (BMNP) stellt die größte zusammenhängende alpine Landschaft in ganz Afrika dar. Der Park hat eine Fläche von 2471 km² und liegt zwischen 1550 m und 4377 m Meereshöhe. Es ist die höchste Region im südlichen Äthiopien und der Park gilt als sogenannter „Hot Spot“ der biologischen Vielfalt, da sich die dortigen Artengemeinschaften in absoluter Isolation entwickeln konnten. Als besonders selten und schützenswert gelten der Äthiopische Wolf, der mit ca. 500 Tieren in drei Populationen (Bale, Afar, Semien) das seltenste „hundeartige“ Raubtier weltweit ist und das Bergnyala, eine Art Steinbock. Diese beiden Tierarten können auch relativ einfach beobachtet werden. Frühstück und Fahrt zum Senetti Plateau im Park, wo Sie die Moorlandschaft und die alpine Vegetation genießen, außerdem kommen Sie zu den Seen auf dem Tulu Demitu. Weiter geht es zum Arena Forest, wo die Möglichkeit besteht, den Äthiopischen Wolf zu erblicken. Übernachten werden Sie im Nationalpark gelegenen Dinsho. Übernachtung in der Dinsho Lodge oder ähnlich. (Fahrtstrecke ca. 160 km)

5. Tag: Im Bale Mountains Nationalpark — [F/BL/A]

Heute bieten sich erneut gute Möglichkeiten, die vielen seltenen Tierarten zu entdecken. Neben dem Äthiopischen Wolf und dem Bergnyala ist der Park auch für seine Vielfalt an Vogelarten bekannt. Die Bale Mountains sind vulkanischen Ursprungs und erheben sich über mehrere Plateaus mit Steilstufen bis zum Sanetti Plateau, aus dem die hohen Gipfel hervorragen. Dauerhafte Siedlungen oder "Almen" der nomadisierenden Bevölkerung und deren Herden von Kühen, Ziegen, Schafen und Pferden können überall beobachtet werden. Am Abend erreichen Sie wieder Dinsho. Übernachtung in der Dinsho Lodge oder ähnlich. (Fahrtstrecke ca. 50 km)

6. Tag: Entspannung in den heißen Quellen — [F/M/A]

Am sechsten Tag fahren Sie in die malerische Ortschaft von Wondo Genet, die schön im Wald gelegen ist. Nach einer Wanderung durch den Wald, bei der Sie Affen und Papageien sehen können, haben Sie die Gelegenheit, mal richtig zu entspannen. Denn hier befinden sich heiße Quellen, in denen es sich bereits der äthiopische Kaiser Haile Selassie und der jamaikanische Sänger Bob Marley haben gut gehen lassen. Entspannen Sie in den heißen Quellen und genießen Sie ebenfalls diesen einzigartigen Ort. Übernachtung im Wabi Shebelle Hotel oder ähnlich. (Fahrstrecke ca. 170 km)

7. Tag: Fahrt in den Süden nach Arba Minch — [F/M/A]

Das Tagesziel Arba Minch war die Hauptstadt der alten Provinz Gamu-Gofa und liegt an zwei Seen, dem Abaya-See im Norden und dem Chamo-See im Süden. Die Seen werden von einer Hügelkette getrennt, die übersetzt „Gottes Brücke“ genannt wird. Sehenswürdigkeiten sind die vierzig Quellen und eine Krokodil-Farm. Nach der Ankunft geht es mit dem Boot hinaus auf den Lake Chamo. In traumhafter Landschaft wird die Fahrt in einem kleinen Holzboot, wo Sie in aller Ruhe viele Flusspferde, Krokodile, Reiher und Pelikane beobachten können, zu einem unvergesslichen Erlebnis. Übernachtung in der Paradise Lodge oder ähnlich. (Fahrtstrecke ca. 270 km)

8. Tag: Marktbesuch und Jinka — [F/M/A]

Auf Ihrem Weg nach Jinka werden Sie den farbenfrohen Markt von Key Afar besichtigen (nur an Donnerstagen) und können dabei beobachten, wie die Menschen der Volksstämme Tsemay, Bena und Ari, dort Ihre Produkte verkaufen. Übernachtung im Jinka Resort oder ähnlich. (Fahrtstrecke ca. 250 km)

9. Tag: Bei den Mursi im Mago Nationalpark — [F/BL/A]

Am heutigen Tag geht es mitten in den Mago Nationalpark, welcher von einer Savannenlandschaft geprägt ist und dem Schutz der großen Säugetiere wie Giraffe, Elefant und Büffel dient. Über hundert Vogelarten ergänzen das Bild und machen eine Expedition in den Park zu einem besonderen Erlebnis. Die größte Erhebung ist der gleichnamige Mount Mago mit 2528 m. Im Parkgelände leben u.a. Gruppen der Völker der Ari, Mursi, Murle und Karo. In den Dörfern können Sie mit der einheimischen Bevölkerung in Kontakt treten und auch Fotos von den schmuckvoll verzierten Menschen machen. Jedes Foto kostet zwischen 2,- und 5,- Birr. Die Mursi sind bekannt für Ihre Schmucknarben, an denen man den Stand einer Frau oder eines Mannes in der Gesellschaft erkennen kann. Besonders auffällig für uns sind die Ohr- und Lippenpflöcke bzw. -teller bei den Mursifrauen. Schon während der Pubertät werden die Pflöcke oder Teller in die Unterlippe eingesetzt und durch das Einsetzen immer größerer Pflöcke so weit gedehnt, das eine Tonscheibe von bis zu 15 cm Durchmesser eingesetzt werden kann. Diese Scheiben stellen ein Schönheitszeichen dar und müssen zum Essen herausgenommen werden. Übernachtung im Jinka Resort oder ähnlich. (Fahrtstrecke ca. 150 km)

10. Tag: Turmi: Einblicke in die Kultur der Banna, Bashada und Hamer — [F/M/A]

Weiter geht es im Geländewagen durch die wirklich wilde Natur. Entlang der Piste wohnen die Völker der Banna, Bashada und der Hamer. Sie besuchen die Märkte in Dimeka oder Turmi (je nach Wochentag) und können sich in das bunte Treiben mischen, oder die Szenerie entspannt mit einem Kaffee in der Hand vom Restaurant aus beobachten. Besichtigungen eines Dorfes der Hamer werden in gewohnt vorsichtiger Weise durchgeführt. Die Hamer mit ihrer typischen Frisur aus rötlichem Lehm-Butter Gemisch und ihrem hübschen Perlen- und Kettenschmuck um Hand- und Fußgelenke sind eine faszinierender Erscheinung. Mit etwas Glück können Sie den beeindruckenden Initiationsritus der jungen Hamer-Männer beobachten. Den Höhepunkt der Zeremonie bildet der Rindersprung. Dabei müssen die Initianten über die Rücken von aneinandergereihten Rindern rennen ohne herunterzufallen. Haben sie das geschafft, können sie sich eine Braut nehmen und heiraten. Übernachtung in der Buska Lodge oder ähnlich. (Fahrtstrecke ca. 130 km)

11. Tag: Turmi – Karo – Turmi: Eintauchen in eine unberührte Welt — [F/BL/A]

Heute erleben Sie das Volk der Karo. Sie fahren über Murelle zum Volk der Karos, welche direkt am Unterlauf des Omo Flusses ihre Dörfer haben. Die Karos leben noch sehr abgeschieden und relativ unberührt von der Moderne. Sie malen sich mit farbigen Tonerden und Pflanzenpigmenten verschiedene, teils symbolische, teils rein dekorative Muster auf den Leib. Übernachtung in der Buska Lodge oder ähnlich. (Fahrtstrecke ca. 140 km)

12. Tag: Turmi - Arba Minch: bei den Meistern der Webkunst — [F/M/A]

Nach dem Frühstück besuchen Sie ein Dorf der Dorze, die für Ihre Webearbeiten bekannt sind. Genießen sie einen Rundgang durch die aufgrund der Höhe der Siedlungen oft nebeligen Wege des Dorfes und entdecken Sie die Lebensweise dieses Volkes. Rückfahrt nach Arba Minch. Übernachtung in der Paradise Lodge oder ähnlich. (Fahrtstrecke ca. 300 km)

13. Tag: Fahrt nach Addis Abeba: die Stelen von Tiya — [F/M/A]

Heute endet Ihre erlebnisreiche Reise durch den Süden Äthiopiens. Rückfahrt auf guter Straße nach Addis. In Addis Abeba angekommen, haben Sie noch die Möglichkeit, im Jupiter Hotel etwas zu Abend zu essen und ein Zimmer zu nutzen, bevor Sie dann nach Hause fliegen werden. Transfer zum Flughafen. (Fahrtstrecke ca. 450 km)

14. Tag: Ankunft

Ankunft in Deutschland

Legende: [F] Frühstück, [M] Mittagsessen, [BL] Lunch Box, [A] Abendessen
Leistungen
  • Flüge ab/an Frankfurt – Ethiopian Airlines in Economy Class, Gepäck pro Pers. 2 x23 kg
  • Komplette Tour ab/bis Addis Abeba
  • Alle Transfers und Ausflüge vor Ort laut Programm
  • 1 - 4 Teilnehmer: Nissan oder 4x4 Toyota Land Cruiser
  • 5 - 8 Teilnehmer: Toyota Mini Bus
  • 9 - 14 Teilnehmer: Toyota Coaster Bus
  • Alle Unterkünfte wie angegeben oder gleichwertig
  • Vollpension
  • Alle Eintritte und Genehmigungen
  • Deutschsprechender einheimischer Fahrer-Guide
Nicht enthaltene Leistungen
  • Visakosten (ca. 36,- USD)
  • fehlende Mahlzeiten, Getränke, Fotoerlaubnis
  • Trinkgelder: Empfehlung ca. 85,- Euro + je Hotel 2-4 Euro
  • Individuelle Besichtigungen und Ausflüge
  • Rail & Fly (70,- EUR bei Buchung; 95,- EUR nach Ticketausstellung)
  • Einzelzimmerzuschlag
Gruppentermine
Von ... bisPreis pro PersonEZZ
03.11. - 16.11.182695 EUR430 EURAnfrageBuchen
mit Silvesterzuschlag23.12. - 05.01.192795 EUR430 EURAnfrageBuchen
Individuell
ab ... PersonenPreis pro PersonEZZ
zu Ihrem Wunschtermin22490 EUR
zzgl. Flug
430 EURAnfrage
  • Termine
  • 03.11. - 16.11.2018 2695 EUR p.P. buchbar Anfrage Buchen
  • 23.12. - 05.01.2019 2795 EUR p.P. buchbar Anfrage Buchen
  • mehr Termine
Kontakt

Timo Knöfel

+49 (0) 341 55 00 94-31
Mo-Fr. 10:00 - 18:00 Uhr
SucheSuchen Sie nach Ihrer Erlebnisreise
  • Detailsuche?
  • suchen
Individuelle AnfrageIhr individuelles Reiseangebot
Freie Plätzefür Kurzentschlossene
Urlaubskino von AT REISEN
  • 09. OktOzeanien
    19 Uhrmit Paul Roloff
  • 25. OktSchweden
    19 Uhrmit Tamara Schlemmer
Zuletzt angesehene Reisen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet AT REISEN Cookies sowie ähnliche Technologien und Dienste. Einige Teile der Webseite funktionieren nicht ohne diese Cookies.

Außerdem verwendet AT REISEN Analyse-, Targeting- und Werbe-Cookies, die von Drittanbietern zur Verfügung gestellt werden. Klicken Sie bitte auf eine Schaltfläche um Drittanbieter-Cookies zu akzeptieren oder abzulehnen.

Detaillierte Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren Ablehnen