Startseite » Afrika » Namibia » Namibia • Mit dem Dachzelt quer durchs Land

Namibia • Mit dem Dachzelt quer durchs Land

Namibia gehört zu den faszinierendsten Ländern unseres Planeten. Zwei große Trockengebiete prägen das Land. Die Kalahari Steppe im Osten, sowie die noch aridere Namib im Westen des Landes. Dazwischen befindet sich ein Hochplateau. Die heutige Sambesi Region im Nordosten, ehemals Caprivi Streifen, stellt mit seinem ganzjährig wasserführenden Flüssen und üppiger Vegetation eine kleine Besonderheit dar. Hier können sogar Flusspferde und Krokodile beobachtet werden.

Auf dieser Tour reisen Sie mit Ihrem Geländewagen und Dachzelt zu den Höhepunkten des Landes. Sie erleben den abwechslungsreichen und landschaftlich reizvollen Süden, mit seinen bizarren Köcherbäumen oder den beeindruckenden Fish River Canyon. In der verlassenen Geisterstadt Kolmanskuppe spüren Sie dem Diamantenfieber vergangener Zeiten nach. Vorzeitliche Felsmalereien, uralte Fossilien, die Welwitschia mirabilis und Dinosaurier Fußspuren gehören ebenso zu diesem beeindruckenden Land wie die gigantischen Sossusvlei Dünen und der Etosha Nationalpark mit seiner riesigen Tonpfanne. Und bei Ihren Streifzügen durch die ehemaligen Kolonialstädtchen Lüderitz und Swakopmund werden Sie überrascht sein, wie deutschgeprägt noch immer das Leben in diesem von Wüsten und Halbwüsten geprägtem Land ist.

Fotos
Reiseverlauf
Detailprogramm1. Tag: Ankunft in Namibia - Windhoek

Ankunft am Internationalen Flughafen in Windhoek. Erledigung der Einreiseformalitäten und Transfer nach Windhoek. Übernahme des Mietwagens im Stadtbüro. Ihre kleine Pension Palmquell liegt etwa 5 Minuten vom Zentrum entfernt. Sie haben nun Zeit, sich zu akklimatisieren und bei einem Stadtbummel einen ersten Eindruck über die namibische Lebensweise zu gewinnen (individuell). Übernachtung in der Pension Palmquell. Fahrstrecke ca. 45 km

2. Tag: Fahrt in die Kalahari — [F]

Die heutige Etappe führt in Richtung Süden via Rehoboth und Kalkrand in die Kalahari Wüste. Am späten Nachmittag können Sie an einer Dünen Panoramafahrt im offenen Geländewagen teilnehmen (fakultativ). Übernachtung auf einem Stellplatz der Kalahari Anib Lodge. Mahlzeiten in Eigenregie. Fahrstrecke ca. 290 km

3. Tag: Köcherbaumwald & Spielplatz der Riesen

Durch Flächen soweit das Auge reicht führt Sie die heutige Fahrt weiter in den Süden Namibias. Unterwegs haben Sie die Möglichkeit den Köcherbaumwald und die bizarre Felslandschaft beim Spielplatz der Riesen in der Nähe von Keetmanshoop zu besichtigen. Weiterfahrt via dem Nautedamm und Holoog zum Fish River Canyon. Übernachtung auf einem Stellplatz des Canyon Roadhouse. Mahlzeiten in Eigenregie. Fahrstrecke ca. 390 km.

4. Tag: Zweitgrößter Canyon der Welt: Fish River Canyon

Sie können heute Vormittag einen Ausflug zum Fish River Canyon unternehmen. Verborgen in den unendlichen Weiten des südlichen Namibias öffnet sich der Canyon, ein Wunder der Natur. Vor Jahrmillionen entstand dieser tiefe Einschnitt in den Urkontinent und die darauf aufgelagerten Sedimente, der den Besucher in seinen Bann zieht. Übernachtung auf einem Stellplatz des Canyon Roadhouse. Mahlzeiten in Eigenregie.

5. Tag: Zu den Wildpferden

Fahrt via Aus durch die malerische südliche Namib Wüste nach Klein Aus Vista. Bei keinem Besuch von Klein-Aus Vista sollte man versäumen, auch die Wilden Pferde der Namib zu beobachten. Sie leben um die Wasserstelle Garub herum, etwa 20 km westlich von Aus. Übernachtung auf einem Stellplatz in Klein Aus Vista. Mahlzeiten in Eigenregie. Fahrstrecke ca. 270 km.

6. Tag: Geisterstadt Kolmanskuppe & Lüderitzbucht

Heute bietet sich ein Tagesausflug nach Lüderitzbucht an. Die vielen Gebäude im Kolonialstil erwecken den Eindruck, dass sich die Stadt in den Jahren seit der Gründung nicht verändert hat. Kolmanskuppe, Namibia’s bekannteste „Geisterstadt“, einstige Hochburg der Diamantengewinnung liegt im Sperrgebiet, gleich außerhalb von Lüderitzbucht. Übernachtung auf einem Stellplatz in Klein Aus Vista. Mahlzeiten in Eigenregie. Fahrstrecke ca. 130 km.

7. Tag: Wanderungen in den Tiras Bergen

Weiterfahrt zurück ins Landesinnere und durch die Karas Region in die Tiras Conservancy. Die Tiras Berge erheben sich steil über der umliegenden Fläche mit dem höchsten Punkt bei 1.960 m über dem Meeresspiegel und sind eine Attraktion zum Wandern und Klettern. Pirschfahrten und Wanderungen werden angeboten (fakultativ). Übernachtung auf einem Stellplatz der Namtib Desert Lodge. Mahlzeiten in Eigenregie. Fahrstrecke ca. 120 km

8. Tag: Fahrt nach Sesriem

Von Norden und Nordosten verschmelzen die Tirasberge mit der bergigen Landschaft des „Rooirand“ (Rotrand), von Westen und Südwesten bilden die roten Dünen der Neisibfläche den Kontakt zum Namib-Naukluft-Nationalpark und den Ausläufern der Namib-Wüste. Fahrt entlang der landschaftlich schönen D707 nach Sesriem. Übernachtung auf einem Stellplatz im Sossus Oasis Camp, Sesriem. Mahlzeiten in Eigenregie. Fahrtstrecke ca. 250 km

9. Tag: Riesendünen von Sossusvlei

Ein früher Start in den Tag ermöglicht Ihnen einen Besuch der berühmten höchsten Dünen der Erde im Sossusvlei. Sie können in das fast unheimliche „Dead Vlei” wandern und eine der Dünen erklimmen um einen atemberaubenden Blick zu genießen. Übernachtung auf einem Stellplatz im Sossus Oasis Camp, Sesriem. Mahlzeiten in Eigenregie. Fahrstrecke ca. 150 km

10. Tag: Durch die Wüste

Gemütliche Fahrt zur Rostock Desert Lodge in der Nähe des Ghaub Canyons. Übernachtung auf einem Stellplatz der Rostock Desert Lodge. Mahlzeiten in Eigenregie. Fahrstrecke ca. 140 km

11. Tag: Fahrt entlang des Namib Naukluft Park

Fahrt via dem Kuiseb Canyon durch den Namib Naukluftpark nach Swakopmund an der Atlantikküste. Besichtigung der Welwitschiafläche und der Mondlandschaft unterwegs. Übernachtung mit Frühstück im Gästehaus Intermezzo. Fahrstrecke ca. 220 km

12. Tag: Erlebnis Swakopmund — [F]

Ganztägiger Aufenthalt in der ehemaligen Kolonialstadt Swakopmund. Wir empfehlen die optionale Bootsfahrt in der Lagune von Walfish Bay (vormittags). Dabei können Sie Robben und meist auch Delfine beobachten, die sich übermütig im Wasser tummeln, die Boote ein Stück begleiten und Ihre Kunststücke vorführen. Übernachtung mit Frühstück im Gästehaus Intermezzo.

13. Tag: Erlebnis Swakopmund — [F]

Ganztägiger Aufenthalt in Swakopmund. Heute ist die optionale „Little Five Desert Tour“ eigentlich ein Muss. Während einer 5-stündigen Wüstenexkursion können Sie einmalige, informative, lustige Stunden erleben und alles über die „Little Five“ und die Nahrungskette der Wüste lernen. Übernachtung mit Frühstück im Gästehaus Intermezzo.

14. Tag: Fahrt ins Damaraland — [F]

Fahrt via Uis nach Twyfelfontein. Übernachtung auf einem Stellplatz des Mowani Mountain Camps. Mahlzeiten in Eigenregie. Fahrstrecke ca. 330 km

15. Tag: UNESCO Welterbestätte Twyfelfontein

Heute können Sie bei Twyfelfontein die jahrtausend alten Felsgravuren und -malereien besichtigen und dem Lebenden Museum der Damara einen Besuch abstatten und dabei die traditionelle Kultur der Damara erfahren. Übernachtung auf einem Stellplatz des Mowani Mountain Camp. Mahlzeiten in Eigenregie.

16. Tag: via Versteinerter Wald Richtung Etosha Nationalpark

Entlang der heutigen Strecke können Sie beim Versteinerten Wald anhalten und Millionen Jahre alte fossile Baumstämme sehen. Vorher ist ein Abstecher zur Vingerklip im Tal der Ugab Terrassen, Namibia’s Mini Monument Valley, möglich. Und wenn Sie Lust haben, können Sie nach einer kurzen Rast am Nachmittag bereits zu ersten Tierbeobachtungsfahrten in den Etosha Nationalpark aufbrechen und anschließend zurück ins Camp kehren. Übernachtung auf einem Stellplatz im Etosha Safari Camp. Mahlzeiten in Eigenregie.

17. Tag: Pirschfahrten im Etosha Nationalpark

Ganztagespirschfahrt durch den Etosha Nationalpark. Etosha erhielt erstmals 1907 den Status eines Schutzgebietes, als Gouverneur von Lindequist im Namen der deutschen Kolonialregierung die Wildschutzgebiete 1, 2 und 3 auswies. Der Park verdankt seinen Namen der 5.000 km² großen Etosha-Salzpfanne. Etwa 30 Quellen und Wasserstellen bieten optimale Bedingungen den Tierreichtum des Parks zu beobachten. Dieser ist die Heimat von Spitzmaul- und Breitmaulnashörnern, Giraffen, Elenantilopen, Bergzebras, Kudus, Oryx-Antilopen, Gnus, Springböcken, Warzenschweinen, Schwarznasen-, Rappen- oder Kuhantilopen, Geparden, Löwen und Leoparden. An den zahlreichen Wasserstellen im Park kann man oft viele Tiere beobachten, daher lohnen sich dort längere Aufenthalte. Übernachtung auf einem Stellplatz des Halali Resort im Etosha Nationalpark. Mahlzeiten in Eigenregie. Fahrstrecke ca. 100 km

18. Tag: Pirschfahrten Etosha Nationalpark

Ein weiterer Tag für Tierbeobachtung im Etosha Park! Da das Onguma Bush Camp nur wenige Kilometer vom östlichen Zufahrtstor des Etosha Nationalparks entfernt liegt, können Sie den ganzen Tag bis kurz vor Sonnenuntergang mit spannenden Tierbeobachtungen im Etosha Nationalpark verbringen. Dabei bewegen Sie sich in östliche Richtung in den üppiger bewachsenen und tierreichen Teil des Etosha. Natur pur, und dies in den unterschiedlichsten Facetten - das ist der Etosha Nationalpark. Übernachtung auf einem Stellplatz im Onguma Bush Camp. Mahlzeiten in Eigenregie. Fahrstrecke ca. 100 km

19. Tag: Otjikoto See

Fahrt via Tsumeb und Otavi zu Ihrer Lodge in der Nähe des Waterbergs. Entlang der Strecke können Sie einen Besichtigungsaufenthalt beim sagenumwobenen Otjikoto See einlegen und/oder dem kleinen Museum im Tsumeb einen Besuch abstatten, wo Sie sich über die Wunderwelt der Minerale und Kristalle informieren können. Außerdem enthält das Museum eine Sammlung an Waffen und Kanonen, die von Tauchern aus dem Otjikoto See geborgen wurden. Übernachtung auf einem Stellplatz der Frans Indongo Lodge. Mahlzeiten in Eigenregie. Fahrstrecke ca. 270 km

20. Tag: via Otjiwarongo zurück in die Hauptstadt

Fahrt zurück nach Windhoek. Unterwegs können Sie südlich von Otjiwarongo das AfriCat Tageszentrum der Okonjima Lodge ansteuern (fakultativ). Hier wird Ihnen nicht nur ein leichtes Mittagessen angeboten, sondern Sie können auch das „AfriCat Carnivore Care Centre“ besichtigen und mehr über die faszinierenden, schönen Raubkatzen lernen. Zurück in Windhoek, geben Sie Ihren Mietwagen im Stadtbüro ab. Übernachtung mit Frühstück in der Pension Palmquell. Fahrstrecke ca. 290 km

21. Tag: Abreise — [F]

Transfer zum Flughafen Windhoek für Ihren individuellen Rückflug. Der Abschied wird Ihnen schwer fallen und Sie reisen zutiefst beeindruckt von den Wundern der Natur zurück nach Hause und nehmen unvergessliche Erinnerungen mit. Fahrstrecke ca. 45 km

Legende: [F] Frühstück, [M] Mittagsessen, [BL] Lunch Box, [A] Abendessen
Leistungen
  • komplette Organisation durch AT REISEN
  • geländegängiger Mietwagen ab/an Windhoek Stadt mit Dachzelt und Campingausrüstung (Isuzu, Ford, Toyota oder ähnlich, Handschaltung, unbegrenzte Kilometer, Zweitfahrer, zweites Reserverad)
  • Hin- und Rücktransfer Windhoek Flughafen
  • Roadbook: ausführliche Wegbeschreibung in deutscher Sprache inkl. Ausflugshinweisen
  • Übernachtungen lt. Programm oder ähnlich (wenn ausgebucht)
  • Verpflegung lt. Programm (5x F)
  • NTB Tourism levies
  • Vorbereitungsgespräch am Telefon
  • Sonderkonditionen bei verschiedenen Ausrüstern (bitte fragen Sie uns)
Nicht enthaltene Leistungen
  • Internationaler Flug (ab ca. 850,- Euro pro Person; gern sind wir bei der Organisation behilflich)
  • Mietwagen Kaution vor Ort (Auto 2.000 NAD; Camping Equipment 2.000 NAD), Gebühren für Strafzettel und deren Bearbeitung, Unterboden-, Sand, Wasserschäden, Reinigungsgebühren wenn notwendig (unter Vorbehalt)
  • „Super Cover“ (Vollkasko) Versicherung für Mietwagen (Einzelkabiner: 250 NAD pro Tag, Doppelkabiner: 280 NAD pro Tag)
  • Zusatzausrüstung Mietwagen, z.B. GPS Miete: 85 NAD pro Tag (weitere Extras auf Anfrage)
  • Benzinkosten
  • Little Five Desert Tour, Swakopmund: 55,- Euro pro Person (Vorausbuchung empfohlen)
  • Bootsfahrt in Walvis Bay: 55,- Euro pro Person (Vorausbuchung empfohlen)
  • Impfungen, Visagebühren
  • Zusätzliche Mahlzeiten und alle Getränke
  • Aktivitäten und Besichtigungen die nicht aufgeführt sind
  • Versicherungen
  • Parkgebühren & Eintritte für Besichtigungen
  • Parkgebühren & Eintritte für Besichtigungen
Preisinformationen
AT Tipp: Selbstfahrertouren können individuell verkürzt oder verlängert werden. Auch die Mietwagenwahl kann individuell den Wünschen angepasst werden. Sie können diese Reise auch mit Mietwagen und eigenem Zelt und Campingausrüstung durchführen. Gerne sind wir Ihnen bei der Gestaltung Ihres Urlaubes behilflich.
Individuell
ab ... PersonenPreis pro PersonEZZ
1 Fahrzeug (mit 2 Zelte)
01.12. - 30.06.18
4ab 1310 EUR70 EURAnfrage
1 Fahrzeug (mit 1 Zelt)
01.01. - 30.06.18
2ab 1665 EUR
zzgl. Flug
70 EURAnfrage
1 Fahrzeug (mit 2 Zelte)
01.01. - 30.06.18
4ab 1310 EUR
zzgl. Flug
70 EURAnfrage
1 Fahrzeug (mit 1 Zelt)
01.07. - 31.10.18
2ab 1840 EUR
zzgl. Flug
70 EURAnfrage
1 Fahrzeug (mit 2 Zelte)
01.07. - 31.10.18
4ab 1420 EUR
zzgl. Flug
70 EURAnfrage
Das könnte Sie auch interessieren!
  • Termine
  • individuell
    1 Fahrzeug (mit 2 Zelte)
    4 Person(en) — 1310 EUR pP Anfrage Buchen
  • individuell
    1 Fahrzeug (mit 1 Zelt)
    2 Person(en) — 1665 EUR pP Anfrage Buchen
  • individuell
    1 Fahrzeug (mit 2 Zelte)
    4 Person(en) — 1310 EUR pP Anfrage Buchen
  • individuell
    1 Fahrzeug (mit 1 Zelt)
    2 Person(en) — 1840 EUR pP Anfrage Buchen
  • individuell
    1 Fahrzeug (mit 2 Zelte)
    4 Person(en) — 1420 EUR pP Anfrage Buchen
Kontakt

Katja Weber

+49 (0) 341 55 00 94-21
Mo-Fr. 10:00 - 18:00 Uhr
SucheSuchen Sie nach Ihrer Erlebnisreise
  • Detailsuche?
  • suchen
Individuelle AnfrageIhr individuelles Reiseangebot
Freie Plätzefür Kurzentschlossene
Urlaubskino von AT REISEN
Zuletzt angesehene Reisen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet AT REISEN Cookies sowie ähnliche Technologien und Dienste. Einige Teile der Webseite funktionieren nicht ohne diese Cookies.

Außerdem verwendet AT REISEN Analyse-, Targeting- und Werbe-Cookies, die von Drittanbietern zur Verfügung gestellt werden. Klicken Sie bitte auf eine Schaltfläche um Drittanbieter-Cookies zu akzeptieren oder abzulehnen.

Detaillierte Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren Ablehnen