Startseite » Afrika » Tansania » Kilimanjaro individuell » Kilimanjaro Besteigung - 7 Tage Lemosho Route

Kilimanjaro Besteigung - 7 Tage Lemosho Route

Karibu! Unweit des Äquators wächst er steil aus der Savanne, der Kilimanjaro, der leuchtende Berg, das Wahrzeichen Afrikas. Erleben Sie bei einer Kilimanjaro Besteigung eines der letzten Abenteuer und eines der größten Naturwunder dieser Erde. Die Natur und Kultur wird Sie ebenso begeistern wie die Gastfreundschaft der Afrikaner. Diese Tour führt Sie über die einsame und ruhige Westroute mit Zeltübernachtungen und Aufstieg über den vulkanischen Gipfel Shira (3.Gipfel des Kilimanjaro Massivs) bis zum Gipfel Uhuru Peak. Unterwegs trifft dieser Weg auf die Machame Route. Der Abstieg erfolgt über die Mweka Route.

Reiseverlauf
Detailprogramm1. Tag: Anreise - Moshi — [A]

Eigenanreise zum Kilimanjaro Airport (günstige Flüge können wir für Sie organisieren). Nach dem Sie Ihr Visum erhalten und das Gepäck aufgenommen haben, werden Sie von unserem Fahrer in Empfang genommen. Vom Flughafen geht es dem privaten Kleinbus in einer 45 min Fahrt in die Nähe von Moshi zur Weru Weru River Lodge. Die Lodge liegt wunderschön am Fuße des Kilimanja-ro, ca. 10 min von Moshi entfernt und bietet einen traumhaften Blick auf den höchsten Berg Afrikas. Sie beziehen Ihre Zimmer und der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Abendessen und Briefing zur bevorstehenden Kilimanjaro Besteigung mit Ihrem Bergführer. Übernachtung Weru Weru River Lodge.

2. Tag: Moshi - Londrossi Park Gate 2100 m - Mti Mkubwa Camp 2800 m — [F/BL/A]

Heute startet endlich Ihre Kilimanjaro Besteigung. Reisegepäck, welches Sie nicht für die Kilimanjaro Besteigung brauchen, können Sie in der Lodge deponieren! Sie fahren ca. zwei Stunden auf die Westseite des Kilimanjaro, zur Londorossi Gate. Hier erfolgt die Registrierung und Sie treffen unsere einheimischen Führer und Träger, welche Sie die nächsten 7 Tage begleiten werden. Nachdem das Gepäck und die Ausrüstung verstaut sind, beginnt der Aufstieg! Es geht durch dichten und traumhaft schönen Bergregenwald, in dem Sie mit etwas Glück Colobusaffen sehen. Nach ca. 3-4 Stunden erreichen Sie das Mti Mkubwa Camp, welches eingebettet im Erikabaumwald liegt. Übernachtung in Zelten.

3. Tag: Mti Mkubwa Camp 2800 m - Shira Camp Eins (Simba Höhle 3610 m) — [F/BL/A]

Sie verlassen den Regenwald und es geht stetig ansteigend durch ein ausgedehntes Hochmoor mit Lobelien, Senecien und Heidekraut Bewuchs. Nachdem Sie mehrere kleine Bäche überquert haben erreichen Sie den Shira Kamm in ca. 3600 m Höhe. Nach insgesamt ca. 4 Stunden erreichen Sie das sehr schön gelegene Shira Camp 1 mit einem fantastischen Blick auf den Mount Meru. Übernachtung in Zelten.

4. Tag: Shira Camp Eins - Shira Camp Zwei (Cathedral 3850 m) — [F/BL/A]

Heute geht es leicht bergab zum Shira Camp 2. Es geht, vorbei an Senecien und Lobelien, über das weite Shira Plateau mit herrlichen Ausblicken auf Mt. Meru und Kibo. Die Shira Hochebene ist das Überbleibsel eines gigantischen Vulkans und der älteste der 3 Vulkankegel des Kilimanjaro Massivs. Auf ca. 3500 m treffen Sie auf die Londorossi Route bzw. Shira Route. Nach ca. 4 Stunden erreichen Sie das Shira Camp 2 auf ca. 3850 m Höhe. Von hier haben Sie einen traumhaften Rundblick auf Mt. Meru, Kibo und Shira. Übernachtung in Zelten.

5. Tag: Shira Camp Zwei 3850 m - Barranco Camp 3950 m — [F/BL/A]

Heute wandern Sie ca. 4 - 5 Stunden bis zum Lava Tower auf 4590 m. Wenn das Wetter gut ist, be-steht für diejenigen, die sich gut fühlen, die Möglichkeit, diesen zu besteigen (Klettern im 2. Grad). Nach dem Mittag hinter einem Felsrand steigen Sie ca. 2 Stunden ab bis zur Barranco Hut. Von hier haben Sie einen grandiosen Blick auf den mächtigen vergletscherten Kibo - Rand und die Breach Wall. Übernachtung in Zelten, Gehzeit ca. 6 - 7 Stunden.

6. Tag: Barranco Hut - Barafu Hut 4650 m — [F/BL/A]

Nach einem leckeren Frühstück geht es über die steile Barranco Wand (250 m hoch - ohne Klette-rei!) erst einmal bergauf. Oben angekommen, kann man das herrliche Panorama und den atemberaubenden Blick auf die Südflanke des Kilimanjaro genießen. Nach einem Ab- und Aufstieg geht es hinunter in das tief eingeschnittene Karanga Tal. Kurzer aber knackiger Aufstieg zum Karanga Camp (4050 m). Hier Mittagessen und danach geht es weiter durch eine spektakuläre Steinwüste stetig bergan bis zum Camp Barafu Hut auf 4650 m. Ausruhen und Briefing für den nächsten Tag. Übernachtung in Zelten, Gehzeit ca. 5 - 6 Stunden.

7. Tag: Barafu Hut - Gipfel 5892 m - Mweka Hut 3100 m — [F/M/A]

Nun gilts!! Sie bereiten sich auf den Gipfelsturm vor. Gegen 23:30 Uhr gibt es eine kleine Mahlzeit (Gebäck und Tee) und danach starten Sie zum nächtlichen Gipfelaufstieg. Über einen Geröllweg geht’s zum Stella Point (ca. 5770 m). Unterwegs erleben Sie hoch über den Wolken einen faszinie-renden Sonnenaufgang. Diese Etappe ist auf Grund des Gerölls und der großen Höhe sehr mühsam, aber mit einem starken Willen erreichen Sie den Uhuru Peak (5892 m). Endlich ist es geschafft! Alle Anstrengung fällt von Ihnen ab und Sie genießen den fantastischen Rundblick zum Mawenzi, Mt. Meru und in den riesigen Krater. Nach einem kurzen Ausruhen und den Gipfelfotos machen Sie sich an den langen und anstrengenden Abstieg über Barafu Hut. Hier bekommen Sie noch eine kräftige Suppe + Trinken, dann weiterer Abstieg bis zum Mweka Camp (3100 m), welches sich im schönen Erikawald befindet. Übernachtung in Zelten. Gehzeit 12 - 14 Stunden.

8. Tag: Mweka Hut - Moshi — [F/M]

Früher Start (6:00 Uhr - Ruhe im Regenwald, angenehme Temperaturen und Möglichkeit, Affen zu sehen) zur letzten Etappe, bei der es direkt bis zum Parkausgang (1700 m) geht. Nach dem Austragen aus dem Nationalparkbuch geht es anschließend mit dem Kleinbus zu unserem Büro in Moshi. Hier haben Sie eine kleine Abschlussfeier mit Ihrem Bergführer und seiner Mannschaft. Wer den Gipfel erklommen hat, erhält eine von der Parkverwaltung ausgestellte und vom Bergführer unterschriebene Urkunde. Gehzeit ca. 3 - 4 Stunden. Airporttransfer - Ende vom Service.

Legende: [F] Frühstück, [M] Mittagsessen, [BL] Lunch Box, [A] Abendessen
Leistungen
  • Kilimanjaro Besteigung / Lemosho Route
  • Vollpension während der Kilimanjaro Besteigung
  • Abgekochtes Wasser, schwarzer Tee, Kaffee und Milchpulver bei den Besteigungen
  • Übernachtung in Zelten bei der Kilimanjaro Besteigung
  • alle Park- und Campgebühren für den Kilimanjaro
  • Guides, Koch und Träger und deren Bezahlung
  • komplettes Küchen- Equipment, 2 bzw. 3 Pers. SALEWA Zelte, Esszelt
  • Bergrettungsgebühren + Notfallapotheke
  • erfahrener englischsprechender tansanischer AT-Berg Führer
  • 1 Übernachtung im ½ DZ mit DU/WC in der Weru Weru River Lodge, inkl. Halbpension
  • ausführliche telefonische Beratung
Nicht enthaltene Leistungen
  • Visakosten (Tansania z.Z. 50,- USD)
  • fehlende Mahlzeiten, Getränke / Softdrinks, alkoholische Getränke
  • Trinkgelder Empfehlungen (70,- Euro für Kilimanjaro)
  • individuelle Besichtigungen und Ausflüge sowie Verlängerungen
  • Versicherung
  • Einzelzimmerzuschlag 20 Euro
Individuell
ab ... PersonenPreis pro PersonEZZ
2auf AnfrageAnfrage
  • Termine
  • individuell 2 Person(en) — Preis auf Anfrage Anfrage Buchen
Kontakt

Maximilian Welsch

+49 (0) 341 55 00 94-33
Mo-Fr. 10:00 - 18:00 Uhr
SucheSuchen Sie nach Ihrer Erlebnisreise
  • Detailsuche?
  • suchen
Individuelle AnfrageIhr individuelles Reiseangebot
Freie Plätzefür Kurzentschlossene
Urlaubskino von AT REISEN
  • 09. OktOzeanien
    19 Uhrmit Paul Roloff
  • 25. OktSchweden
    19 Uhrmit Tamara Schlemmer
Zuletzt angesehene Reisen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet AT REISEN Cookies sowie ähnliche Technologien und Dienste. Einige Teile der Webseite funktionieren nicht ohne diese Cookies.

Außerdem verwendet AT REISEN Analyse-, Targeting- und Werbe-Cookies, die von Drittanbietern zur Verfügung gestellt werden. Klicken Sie bitte auf eine Schaltfläche um Drittanbieter-Cookies zu akzeptieren oder abzulehnen.

Detaillierte Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren Ablehnen