Startseite » Amerika » Alaska

Alaska

Die traumhafte und unberührte Natur Alaskas ist ein Anziehungspunkt für Abenteurer und Globetrotter. In dem nördlichsten und zugleich größten Bundesstaat der Vereinigten Staaten von Amerika leben nur rund 700.000 Menschen auf einer Fläche, die etwa fünfmal so groß ist wie Deutschland. Hier sind Ruhe, Erholung und Einsamkeit garantiert.

Erlebnisreisen nach Alaska entführen Naturentdecker in eine der letzten einsamen Wildnis-Regionen der Welt. Die unendlichen Weiten und die Abgeschiedenheit des Bundesstaates an der Grenze zu Kanada ermöglichen einen unvergesslichen Abenteuerurlaub in einsamer Natur mit spannenden Tierbeobachtungen und jeder Menge Möglichkeiten an Aktivitäten. Kanutouren, Eisklettern, Wandern oder Angeln sind nur eine kleine Auswahl des Aktivprogramms.

Die absolute Attraktion auf Rundreisen ist der Denali Nationalpark. Bei Wanderungen durch den berühmten Park kann man eine reiche Tierwelt entdecken und unter anderem Grizzlybären, Elche, Murmeltiere und Schneehühner aus der Nähe beobachten. Aber auch die vielfältige Pflanzenwelt wird Sie bei einem Streifzug durch den Park garantiert begeistern. Dominiert wird der subarktische Nationalpark von dem gewaltigen Bergmassiv des Mount McKinley. Er ist mit einer Höhe von 6.195 Metern der größte Berg Nordamerikas. Zugleich gilt er als der kälteste Berg unserer Erde, denn über die Hälfte des gigantischen Berges liegen unter einem dicken Eispanzer. Jedes Jahr stellt der Mount McKinley zahlreiche erfahrene Bergsteiger vor eine große Herausforderung.

Auf Rundreisen darf auch ein Besuch der Stadt Anchorage nicht fehlen. Sie ist nicht nur die größte Stadt, sondern auch wirtschaftliches Zentrum. Die Hauptstadt ist allerdings Juneau, die lediglich mit dem Schiff oder dem Flugzeug erreichbar ist. In Anchorage kann man einige Sehenswürdigkeiten bestaunen. Wie wäre es beispielsweise mit einer Entdeckungstour über den weltweit größten Wasserflughafen, einem Besuch des Botanischen Gartens oder einer ausgedehnten Shoppingtour durch die großen Einkaufszentren?

Auch der zweitgrößten Stadt Fairbanks sollte man auf Erlebnisreisen unbedingt einen Besuch abstatten. In der ehemaligen Goldgräberstadt zeugen noch heute einige Überreste von der glänzenden Zeit. So kann man beispielsweise eine Goldmine besichtigen. Aufgrund seiner Lage im Herzen Alaskas eignet sich Fairbanks perfekt als Ausgangspunkt für Rundreisen in alle Regionen des Staates.

Den landschaftlichen Höhepunkt auf Erlebnisreisen bildet eine Fährfahrt oder Paddeltour durch den Prince William Sound – einer Bucht ganz im Süden, die von üppigen Inseln, gletschergeformten Fjorden und hohen Eisbergen eingerahmt wird. Stets an der Küste entlang fahrend, gibt es tolle Möglichkeiten für Beobachtungen von Seeottern, Seelöwen oder Papageientauchern. Mit viel Glück, kreuzen auch Wale Ihren Weg.

Die beste Reisezeit für Erlebnisreisen ist zwischen Anfang Juli und Mitte August. Diese Sommermonate sind warm, trocken und sehr sonnig. Auch die Monate Mai und September eignen sich gut für Rundreisen. Gerade im September sind die Tage noch recht angenehm und der Indian Summer hält Einzug und lässt die Landschaften in leuchtenden Farben glänzen. Wer eine Hundeschlittentour plant, für den ist die Zeit zwischen Mitte Februar bis Mitte April bestens geeignet.

Yukon und Alaska Entdeckertour

20.08.2017 - 10.09.2017 Mehr Termine...
  • 22-tägige Rundreise zu den Höhepunkten der Yukon Region und Alaska
  • Natur pur im Kluane und Denali Nationalpark
  • Fährfahrten durch mächtige Fjordlandschaften
  • Auf den Spuren des Goldrausches und spannender Pioniergeschichten
SucheSuchen Sie nach Ihrer Erlebnisreise
  • Detailsuche?
  • suchen
Individuelle AnfrageIhr individuelles Reiseangebot
Freie Plätzefür Kurzentschlossene
Urlaubskino von AT REISEN
  • 07. SepKenia
    19 Uhrmit Peter Kiefer