Startseite » Amerika » Kanada » Kanada • Durch Prärie, Berge und Weinplantagen

Kanada • Durch Prärie, Berge und Weinplantagen

Begeben Sie sich auf eine abenteuerliche Reise durch den vielfältigen Westen Kanadas: von der Prärie bis in die idyllische Bergwelt der Rocky Mountains, von dem Weinanbaugebiet am Okanagan-See bis zur Küstenstadt Vancouver. Sie starten Ihre Reise in Calgary, einer Stadt zwischen Wildnis und Weizenfeldern, bekannt als „Stadt der Cowboys“, in der die größte Rodeoshow der Welt stattfindet. Von hier führt Sie die Route zuerst Richtung Osten in die Prärie Kanadas, ehemals Lebensraum von Tausenden von Bisons und Indianern. Dort begeben Sie sich zu dem UNESCO-Weltnaturerbe Dinosaurier Provinzpark, bekannt als eine der reichsten Fundstellen von Dinosaurierfossilien weltweit. Aber auch die beeindruckenden Erosionslandschaften machen diesen Park zu einem besonderen Ort. Anschließend fahren Sie in die Rocky Mountains, wo Sie die nächste Zeit verbringen werden. Erleben Sie auf Wanderungen die atemberaubend schöne Bergwelt mit alpinen Wiesen, türkisfarbenen Bergseen und vielen Wildtieren. Weiter geht es zum Wells Gray Provinzpark, aufgrund zahlreicher Kaskaden im Volksmund als „Wasserfall-Park“ bekannt. Ihre nächste Station ist das Okanagan-Tal, wo sich Obst- und Weinplantagen an die Hänge zu Seiten des Sees schmiegen. Hier nehmen Sie an einer Tour zu verschiedenen Weingütern mit anschließender Verkostung teil und unternehmen einen Fahrradausflug entlang der verlassenen Bahnstrecke über den Myra Canyon. Anschließend geht es durch die Cascade Mountains bevor Sie Whistler besuchen. Den Abschluss der Tour bildet ein Besuch der facettenreichen Küstenstadt Vancouver. Diese Reise ist ideal für alle, die auf Wanderungen die traumhafte, unberührte Natur von Westkanada erleben möchten.

Fotos
Reiseverlauf
Detailprogramm1. Tag: Ankunft in Calgary

Nachdem Sie in Calgary gelandet sind, werden Sie zu Ihrem Hotel gebracht. Am Abend lernen Sie dann beim Vorbereitungsgespräch Ihren Reiseleiter sowie die anderen Teilnehmer kennen. Das Abenteuer kann beginnen. Übernachtung im Sandman Hotel City Center o.ä.

2. Tag: Prärie und Dinosaurier

Heute führt Sie Ihr Weg ostwärts in die offene Prärie und die „Badlands“ von Dinosaurier Provinzpark, eine UNESCO-Weltnaturerbestätte. Der Red Deer River hat sich im Bereich des Parks über 100 m tief in das Land eingegraben, wodurch hier die wohl spektakulärsten „Badlands“ Kanadas mit faszinierenden Hoodoos, Felsnadeln und Schluchten entstanden sind, die rötlich-schwarz oder grau-grün schillern. Man meint man ist in einer anderen Welt mit bizarren Felsen und einer neuen Überraschung um jede Ecke. Im Interpretationszentrum sind Fossilien von einigen der 40 verschiedenen Arten von Dinosauriern aus dieser Gegend ausgestellt. Sie wandern den Badlands Trail vorbei an den Hoodoos und Felsnadeln zu spektakulären Aussichten über die Mondlandschaft, die der Red Deer River in die flache Prärie gekerbt hat. Sie schließen sich auch einer von Park Rangern geführten Gruppe zu einer Wanderung in die Centrosaurus Quarry, einem Dinosaurier-Massengrab, an. Übernachtung im Zelt im Dinosaurier Provinzpark (Duschen vorhanden).

3. Tag: Auf den Weg zum Banff Nationalpark

Es geht zurück über Calgary und durch die Vorberge in die Rockies bis zum Banff Nationalpark, einer der größten Touristenattraktionen Kanadas, welchen Sie in den nächsten Tagen per pedes erkunden werden. Ein Zeltplatz im Walde des Nationalparks ist Lager für die nächsten Tage. Dann machen Sie sich auf zur ersten Wanderung am Minnewanka Lake oder auf einem der vielen Bergpfade. Nach der Tour möchten Sie vielleicht im warmen Schwefelbad entspannen oder durch die Läden und Boutiquen der kleinen Stadt Banff bummeln. Übernachtung im Zelt bei Banff. Gehzeit: ca. 2-3 Stunden

4. Tag: Postkartenlandschaft Lake Louise

Am frühen Morgen verlassen Sie den Banff Nationalpark und gelangen über den Transcanada Highway hinauf in die traumhafte Landschaft des Lake Louise. Vom berühmten Hotel Château Lake Louise, das inmitten gepflegter Gartenanlagen steht, kann man einen überwältigenden Ausblick über den See genießen, welcher türkis- bis dunkelgrün schillert. Hier beginnt ein etwa 3,5 km langer Wanderpfad mit 400 m Höhengewinn zum historischen Teehaus an einem alpinen See. Es lockt ein Netzwerk von leichten bis anspruchsvollen Wegen, so dass Sie gern noch ein Stück höher steigen können. Zu empfehlen ist beispielsweise eine Wanderung auf einer 15 km langen Schleife in die Ebene der sechs Gletscher oder ein etwa 2,5 km harter Anstieg mit 515 m Höhenunterschied auf einen Gipfel mit toller Aussicht auf benachbarte Bergspitzen und ferne Landschaften. Übernachtung im Zelt bei Banff. Gehzeit: ca. 3-5 Stunden  

5. Tag: „Smaragdsee“ im Yoho Nationalpark

Der Kicking Horse River, der sich in Richtung Westen aus den Bergen zwängt, sieht verlockend aus. Wie wäre es mit einer optionalen Wildwasserfahrt? Fünf Stunden Spaß und Action im 8-Personen Schlauchboot. Der Yoho Nationalpark ist aber auch bekannt für das ausgezeichnete Netz von Bergpfaden, vorbei an Schneefeldern, Wasserfällen, Fossilienbetten und anderen alpinen Wundern. Ihr Guide führt Sie bei einer 18 km Rundwanderung mit 880 m Höhengewinn durch Felder von alpinen Blumen mit Vogelperspektive vom Emerald Lake, ein malerisch türkis-schimmernder Bergsee und größter See des Nationalparks. Zu den Sehenswürdigkeiten von Yoho Nationalpark gehören des Weiteren die Takakkaw Falls, welche mit zu den höchsten Wasserfällen Nordamerikas zählen, und die „Natürliche Brücke“, ein geologisches Phänomen über den Kicking Horse River. Übernachtung im Zelt bei Banff. Gehzeit: ca. 6 Stunden

6. Tag: Türkisblauer Peyto Lake und riesige Gletscher

Auf der „Traumstraße der Welt" mit unzähligen Bildmotiven geht es mitten hinein in die Rockies. In diesem 17.000 km² großen Naturschutzgebiet sind Hirsche, Wildschafe und manchmal Schwarzbären direkt am Straßenrand zu beobachten. Auf Ihrem Weg legen Sie mehrere kurze Stopps und kleine Abstecher ein und passieren den Icefields Parkway, bis Sie schließlich die Hauptkette der Rockies erreichen. Lassen Sie sich von den Naturschönheiten wie dem Bow Summit und Peyto Lake beeindrucken. Ein weiterer Höhepunkt werden die riesigen Gletscher der Columbia Eisfelder darstellen, deren Flüsse in drei verschiedene Meere münden. Auf einer ca. 2,5 km langen Wanderung gelangen Sie auf einen 2.260 m hohen Kamm, von dem Sie einen fantastischen Ausblick auf den Saskatchewan-Gletscher haben. In der Nähe des Bergstädtchens Jasper schlagen Sie dann Ihre Zelte auf. Übernachtung im Zelt bei Jasper. Gehzeit: ca. 2 Stunden

7. Tag: Wanderung am Maligne Lake

Heute ist ein Abstecher an den Maligne Lake geplant. Von hier aus geht es auf eine 8 km lange Rundwanderung mit 460 m Höhengewinn durch blumenübersäte Alpwiesen auf 2.160 m Höhe oder weiter bis auf den 2.789 m hohen Gipfel. Die Szenerie wird beherrscht von majestätischen, eis- und schneebedeckten Berggipfeln. Ein Ausritt im Western-Sattel oder eine Bootstour auf dem See vorbei an der weltbekannten Postkartenansicht von „Spirit Island“ kann fakultativ arrangiert werden. Sie können auch ein Mountainbike mieten und damit die Gegend erkunden. Übernachtung im Zelt bei Jasper. Gehzeit: ca. 2 - 4 Stunden

8. Tag: Sulphur Skyline und heiße Quellen

Das Gipfelerlebnis der Sulphur Skyline ist der perfekte letzte Eindruck von den Rocky Mountains. Man fängt fast an der Baumgrenze an und ist nach einem kurzen, steilen Anstieg auf einem Kamm direkt oben angekommen und wird mit einer tollen Aussicht belohnt. Dieser Wanderweg mit seinem Panoramablick zählt mit zu den atemberaubendsten Strecken, die Jasper zu bieten hat. Zur Belohnung besuchen Sie anschließend den warmen Outdoor-Pool der Miette Hot Springs (im Preis einbegriffen). Übernachtung im Zelt bei Jasper. Gehzeit: ca. 3 Stunden  

9. Tag: Wandern im Schatten des mächtigen Mount Robson

Am Mount Robson, der mit 3.954 m höchste Berg der kanadischen Rockies, wandern Sie unter riesigen Zedern und Schierlingstannen den 4,5 km langen Weg mit 130 m Höhengewinn zu dem schönen Kinney-See, in dem sich die umgebenden Wälder und Berge spiegeln. Anschließend lassen Sie die westlichen Ketten der Rockies hinter sich, durchqueren das Columbia Gebirge und sind bald im Wells Gray Park in den Cariboo Bergen. Unterwegs haben Sie Gelegenheit bei einer fakultativen Jeep Safari oder 1-stündigen Jet Boot Safari mitzumachen. Schwarz- und Grizzlybären, aber auch andere Tiere lassen sich am Flussufer beobachten. Heutiges Ziel ist ein Zeltplatz (mit Duschen ausgestattet) am See, wo Sie sich ein Boot und Angel mieten können, um zu versuchen Ihr Abendessen selbst zu fangen. Mit etwas Glück können Sie hier auch Zierschildkröten oder den Eistaucher entdecken, welcher als Nationalvogel auch die Ein-Dollar-Münze ziert. Übernachtung im Zelt bei Clearwater. Gehzeit: ca. 2 -4 Stunden

10. Tag: Zahlreiche Wasserfälle im Wells Gray Provinzpark

Wenn Sie heute nicht am See entspannen möchten, fahren Sie mit dem Reiseleiter in den Wells Gray Provinzpark, welcher für seine spektakulären Wasserfälle bekannt ist. Der wohl Bekannteste davon ist der beeindruckende Helmcken-Fall. Mit seinen 137 Metern ist dies der vierthöchste Wasserfall Kanadas. Das ist doppelt so hoch wie die berühmten Niagarafälle! Innerhalb der Grenzen des Parks befinden sich insgesamt über 30 Wasserfälle, weshalb der Spitzname „Kanadas Wasserfall-Park“ sehr treffend ist. In der Tat endet die vorgeschlagene Wanderung hinter einer solchen Kaskade. Im Angebot optional für Sie verfügbar, ist auch ein Ausritt im Westernsattel oder eine Kanufahrt am Clearwater Lake. Übernachtung im Zelt bei Clearwater. Gehzeit: ca. 3 Stunden

11. Tag: Obstplantagen und Weintour im Okanagan Valley

Dem Tal des North Thompson Rivers folgend sind Sie bald in der warmen, trockenen Gegend von British Columbia, welche aufgrund ihres Klimas berühmt für Obst- und Weinanbau ist. Die Ebene und die meist leicht terrassierten Hänge rund um den Okanagan-See bedecken zahlreiche Obstplantagen. Während der Erntesaison bauen die Obstbauern für ihre Produkte Verkaufsstände an den Landstraßen auf. Es geht vorbei an Hängen mit Riesling, Grauburgunder und vielen anderen Weiß- und Rotweinsorten. Die Stadt Kelowna ist Zentrum der Gegend am großen Okanagan-See. Hier haben Sie Gelegenheit zum Bummeln und Einkaufen. Aufgrund von mehreren sandigen Badestränden und mehr als 2.000 Stunden Sonnenschein pro Jahr durchlebte Kelowna eine rasche Entwicklung zu einem beliebten Ferienort. Insgesamt gibt es in der Region Okanagan Valley mehr als 60 Weinkellereien, wovon mehr als ein Dutzend in Kelowna angesiedelt sind. Alle Weinkellereien bieten Weinproben an, und bei mehreren kann man auch die Anlagen besichtigen und sich über die Kunst der Weinherstellung informieren. Und genau das werden Sie heute auch tun. Für Sie steht der Besuch einiger der zahlreichen Weingüter mit anschließender Weinverkostung auf dem Programm. Übernachtung im Hotel.

12. Tag: Fahrradtour durch Tunnel und über Schluchten

Südlich von Kelowna führte einst eine Bahnstrecke von Hope nach Penticton und aufgrund des bergigen Terrains über viele Brücken und Tunnel. Die stillgelegte Eisenbahnstrecke der Kettle Valley Railway ist heute als Mountainbike-Piste ausgebaut. Berühmt ist vor allem die Teilstrecke von Myra Canyon mit vielen Tunneln und 18 hölzernen Brücken über Schluchten oder an die Klippen geklammerte Stege. Entdecken Sie diese Gegend bei einem abenteuerlichen Fahrradausflug über 24 km, entlang der ehemaligen Bahnstrecke. Übernachtung im Hotel.  

13. Tag: Cascade Mountains

Vom Okanagan-Tal geht es weiter in den Süden bis in die Cascade Mountains, fast an der Grenze zu den USA. Ihr heutiges Ziel ist der Manning Provinzpark, ein Naturschutzgebiet von über 70 Tausend Hektar mit Bergen, Seen und Flüssen. Hier gibt es eine Vielzahl an Tier- und Pflanzenarten und zahlreiche Wanderwege laden zu ausgiebigen Wanderungen in der Natur ein, welche Sie sich am nächsten Tag näher anschauen. Übernachtung im Zelt im Manning Park.

14. Tag: Panoramaaussicht vom Windy Joe Mountain

Heute lockt ein Aufstieg durch Kiefernwälder zum Windy Joe Mountain mit herrlicher Panoramaaussicht. Die Gesamtstrecke von 16 km beinhaltet einen 510 m Höhengewinn. Die Hütte auf dem 1.825 m hohen Gipfel diente einst den Park Rangern zur Feuerwache, ist aber seit 1965 nicht mehr aktiv. Übernachtung im Zelt im Manning Park. Gehzeit: ca. 4-6 Stunden

15. Tag: Sea-to-Sky-Highway

Nachdem Sie den Manning Park verlassen haben, fahren Sie durch das Tal des Fraser River vorbei an der Metropolregion von Vancouver. Anschließend geht es entlang des Sea-to-Sky-Highways vorbei an majestätischen Bergen, dramatischen Wasserfällen und kleinen Siedlungen bis nach Whistler, der bekannten Winter- und Sommerferienstadt, wo 2010 auch einige Disziplinen der Olympischen Winterspiele stattfanden. Unterwegs legen Sie in Squamish einen Stopp ein und unternehmen eine kurze Wanderung zu den Shannon Falls. Diese gelten mit 335 m als dritthöchste Wasserfälle von British Columbia und haben für die Indianer der Umgebung eine spirituelle Bedeutung. Übernachtung im Zelt bei Whistler. Gehzeit: ca. 1 Stunde

16. Tag: Whistler

Eigentlich als Wintersportort bekannt, hat das kleine Bergstädtchen auch im Sommer einiges zu bieten und lockt mit einer atemberaubenden Landschaft. In Whistler stehen so viele Aktivitäten zur Option. Neueste Attraktion ist die Peak-to-Peak-Gondola (fakultativ) vom Gipfel des Whistler Mountains zum Black Combe. Sie hat gegenwärtig die größte Spannweite aller Luftseilbahnen und die höchste Höhe über Grund. Das Städtchen selbst aber hat mit den vielen Shops und Restaurants genug zu bieten. Übernachtung im Zelt bei Whistler.

17. Tag: Vancouver: Facettenreiche Küstenstadt

Sie verlassen das größte Skigebiet in Nordamerika und begeben sich nach Vancouver. Das Stadtzentrum der wirtschaftlichen Metropole der Provinz British Columbia liegt auf einer Halbinsel; im Norden leuchten die oft schneebedeckten Ketten der Coastal Mountains. Sie haben den Nachmittag frei zum Bummel entlang der beliebten Einkaufsstraße Robson Street, dem ältesten Stadtteil Gastown oder auch Chinatown. Alternativ können Sie sich auch ein Fahrrad mieten und den Stanley Park auf eigene Faust erkunden. Dies ist der größte Park der Stadt, welcher beispielsweise das Aquarium und zahlreiche andere Freizeiteinrichtungen und Sehenswürdigkeiten wie einen Rosengarten und Totempfähle beherbergt. Übernachtung im Hotel Four Points by Sheraton Hotel, Vancouver Airport o.ä.

18. Tag: Aufbruch nach Europa

Sie verabschieden sich von diesem großartigen Land und treten Ihren Flug nach Europa mit einem Koffer voller Erinnerungen an.

19. Tag: Ankunft in Deutschland

Heute kommen Sie mit vielen tollen Erinnerungen im Gepäck wieder zurück in Deutschland an und treten in Eigenregie Ihre Heimreise an.

Legende: [F] Frühstück, [M] Mittagsessen, [BL] Lunch Box, [A] Abendessen
Leistungen
  • Internationaler Flug von Frankfurt nach Calgary und von Vancouver zurück, Economy Class (andere Flüge Klassen auf Anfrage)
  • Alle Transfers, Überland- und Besichtigungsfahrten lt. Programm
  • 4 Nächte Hotels (DZ)
  • 13 Nächte in geräumigen Zelten
  • Geführte Wanderungen
  • Camping-Ausrüstung (außer Schlafsack), Hartschaumunterlage, Koch- und Essensutensilien
  • Geführte Tour im Dinosaurier Provinzpark
  • Eintritt zu den Nationalparks
  • Rad-Miete im Kettle Valley - Myra Canyon
  • Miette Hot Spring: Eintritt zu den heißen Quellen
  • Weintour bei Kelowna
  • Deutschsprachige Reiseleitung
  • Zusätzlich deutschsprachiger AT-Guide ab 10 Personen
  • Sonderkonditionen bei verschiedenen Ausrüstern und Bergsportläden (bitte fragen Sie uns)
Nicht enthaltene Leistungen
  • Getränke und Mahlzeiten (während des Campings etwa 15$CAD/Tag)
  • Trinkgelder, persönliche Ausgaben
  • nicht im Programm enthaltene, optionale Ausflüge
  • Einzelzimmerzuschlag: 415,- Euro p.P.
  • persönliche Ausrüstung
Preisinformationen
WICHTIGER HINWEIS: Unsere Partneragentur vor Ort wird Ihnen eine Verzichtserklärung (Waiver) zur Unterschrift vorlegen. Um an dieser Reise teilnehmen zu können, müssen sie diese Erklärung (vollständig und unverändert) unterzeichnen. Da jedoch AT Reisen Ihr alleiniger Vertragspartner bei der Reise ist und deutsches Reiserecht gilt, sind alle Ansprüche z.B. aus einem Schaden oder Unfall ohnehin gegen AT Reisen zu richten. Diese Erklärung schränkt ihre Rechte nach BGB gegen AT Reisen nicht ein.
Gruppentermine
Von ... bisPreis pro PersonEZZ
12.06. - 30.06.183895 EUR415 EURAnfrageBuchen
21.08. - 08.09.18
mit Annett Masur
3795 EUR415 EURAnfrageBuchen
  • Termine
  • 12.06. - 30.06.2018 3895 EUR p.P. buchbar Anfrage Buchen
  • 21.08. - 08.09.2018 3795 EUR p.P. buchbar Anfrage Buchen
  • mehr Termine
Kontakt

Annett Masur

+49 (0) 341 55 00 94-42
Mo-Fr. 10:00 - 18:00 Uhr
SucheSuchen Sie nach Ihrer Erlebnisreise
  • Detailsuche?
  • suchen
Individuelle AnfrageIhr individuelles Reiseangebot
Freie Plätzefür Kurzentschlossene
Urlaubskino von AT REISEN
  • 07. SepKenia
    19 Uhrmit Peter Kiefer
Zuletzt angesehene Reisen