Startseite » Asien » Indien » Indien • Markha Valley Trek

Indien • Markha Valley Trek

Die Ruhe, die einsame Natur sowie die schneebedeckten Berge des Himalaya werden Sie auf dieser traumhaften Trekkingtour begeistern. Am Anfang akklimatisieren Sie sich einige Tage in Leh und besichtigen Königspaläste, Klöster und Basare. Anschließend wandern Sie im Markha Valley. Über einsame Hochebenen, durch gewaltige Schluchten und über Bäche führt die Wanderung zum Nimaling Plateau. Es besteht die Möglichkeit, den Tasken Ri (5.720 m) sowie den Stok Kangri (6.123 m) zu besteigen. Aber auch kulturell stehen einige Highlights auf dem Programm. Außerdem genießen Sie zwei Tage am klaren Pangong-See.

AT Tipp: Verlängern Sie Ihren Aufenthalt in Indien und erkunden Sie das Goldene Dreieck mit Delhi, Jaipur und Agra oder entdecken Sie Varanasi, die heilige Stadt am Ganges.

Reisebericht

Fotos
Reiseverlauf
Detailprogramm1. Tag: Abflug ab Deutschland nach Delhi.

Ankunft in Delhi und Transfer zum Hotel.

2. Tag: Stadtbesichtigung Delhi — [F]

Nach einem kräftigen Frühstück besichtigen Sie die Hauptstadt Delhi, die mit ca. 15 Mio. Einwohnern zu den größten Metropolen der Welt zählt. Wir enthüllen ihre Schönheiten – das grandiose Red Fort, die Jama Masjid (größte Moschee Indiens), den Qutab-Minar-Komplex mit seinem sich hoch in den Himmel schraubenden Turm und einer Rikschafahrt durch die Gassen der Altstadt. Am Abend genießen Sie die exotische Musik der Sitars und Veenas, begleitet von köstlichen indischen Gerichten. Übernachtung im Hotel.

3. Tag: Delhi – Leh — [F/M/A]

Frühmorgens fliegen Sie weiter nach Leh, der Hauptstadt von Ladakh. Transfer zum Hotel. Der heutige Tag dient zur Akklimatisation, denn in Leh befinden Sie sich schon in einer Höhe von 3.500 m. Am späten Nachmittag unternehmen Sie noch eine kleine Stadtbesichtigung in Leh.

4. Tag: Leh — [F/M/A]

Heute steht Ihnen der ganze Tag zur Erkundung von Leh und des fruchtbaren Seitentales des Indus, in dem auch Leh liegt, zur Verfügung. Sie besichtigen die Shanti Stupa, welche von einem japanischen Orden erbaut wurde. Übernachtung im Hotel.

5. Tag: Rafting auf dem Indus — [F/M/A]

Am Morgen unternehmen Sie eine leichte Raftingtour auf dem Indusriver. Sie treiben den Fluss entlang und beobachten dabei die herrliche Landschaft und schippern vorbei an schönen grünen Oasen. Kleinere Stromschnellen können Sie während der Fahrt erfrischen (es empfiehlt sich Badekleidung unter zu ziehen). Am Nachmittag besichtigen Sie das Kloster Alchi. Übernachtung in Leh.

6. Tag: Trekking Chilling – Skiu — [F/M/A]

Sie fahren mit dem Jeep nach Chilling, dem Ausgangspunkt Ihrer Trekkingtour. Hier treffen Sie auf Ihre Begleitmannschaft und nachdem alles verpackt ist, wandern Sie bis zu Ihrem ersten Camp nach Skiu auf ca. 3.350 m Höhe. Das Camp liegt an einem schönen Bachufer inmitten gigantischer Felswände. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung und Sie haben die Möglichkeit, das kleine Dorf Skiu zu besichtigen. Gehzeit ca. 4 Std.

7. Tag: Skiu – Markha — [F/M/A]

Die heutige Etappe nach Markha führt rechts des Markha-Flusses stromaufwärts. Die Gegend ist sehr fruchtbar, und das kleine Dorf Markha (3.820 m), das auch eine Schule beherbergt und eine kleine Gompa (ein buddhistisches Kloster) ist nach ca. 8 Std. erreicht. Hier schlagen Sie Ihr Camp auf. Eine der schönsten Etappen der Tour.

8. Tag: Markha – Hankar — [F/M/A]

Von Markha aus geht es recht mühsam weiter, immer noch am Fluss des Markha Rivers entlang, über das Dorf Umlung mit seiner kleinen Gompa bis nach Hankar. Von hier wandern Sie nordostwärts durch ein schmaleres Tal hinauf, das sich zunehmend verengt, zum Sommerdorf Tchatchutse, das 4.150 m hoch liegt. Auf einer Blumenwiese schlagen Sie Ihre Zelte auf. Gehzeit ca. 8 Std.

9. Tag: Hankar – Nimaling Plateau — [F/M/A]

Am heutigen Tag werden Sie ungefähr 4 Std. benötigen, um das Nimaling Plateau zu erreichen. Es ist eines der schönsten Hochtäler in Ladakh, überragt durch den sagenhaften und bekannten Gipfel - Kang Yatze (6.400 m). In dieser Region kann man blaue Schafe, goldene Murmeltiere und Adler beobachten. Sie zelten heute direkt in der Nähe des Tasken Ri auf ca. 4.700 m.

10. Tag: Nimaling Plateau Akklimatisationstour — [F/M/A]

An diesem Tag haben Sie Zeit, diese wunderschöne Region zu erforschen, zu fotografieren oder den Hochgebirgskamm zu besteigen und von dort aus die atemberaubende Aussicht auf das Karakorum Gebirge zu genießen. Für die Bergsteiger unter Ihnen, besteht die Möglichkeit, bestens akklimatisiert, den technisch leichten Tasken Ri zu besteigen (5.720 m).

11. Tag: Nimaling Plateau – Kangmaru La – Shang — [F/M/A]

In den frühen Morgenstunden brechen Sie in Richtung Kangmaru La (5.150 m) auf. Unterwegs werfen Sie einen letzten Blick auf die grandiosen Kang Yatze und die vielen unzähligen 6.000er in diesem Tal. Nach ca. 2 Std. erreichen Sie den Pass und von hier oben hat man einen fantastischen Blick auf die 7.000 m hohen Eisriesen Nun und Kun, auf das Stockgebirge und bei ganz klarem Wetter auf die weitentfernten 8.000 m Riesen im Karakorum – K2 und Nanga Parbat in Pakistan. Weiter geht es abwärts durch die Narrow Schlucht und bevor Sie das Dorf Shang (3.600 m) erreichen, sind noch einige wirklich erfrischende Bachüberquerungen dran. Dort schlagen Sie Ihre Zelte auf. Gehzeit ca. 8 Std.

12. Tag: Shang – Hemis – Zingchen — [F/M/A]

Sie wandern 2 Std. bis zum Kloster nach Hemis. Hier besichtigen Sie das älteste und berühmteste Kloster in Ladakh. Dieses Kloster, das von außen eher unscheinbar aussieht, ist das reichste Kloster Ladakhs und durch seine versteckte Lage den Plünderungen feindlicher Armeen in den vergangenen Jahrhunderten entgangen. Bewundernswert ist der fünf Meter hoch sitzende Buddha, überragt von einem acht Meter hohen, mit Lapislazuli, Türkisen und Korallen verzierten Silberschörten. Danach fahren Sie weiter zu den Klöstern in Tikse und dem Königspalast in Shey. Abschließend geht es nach Zingchen (3.200 m). Übernachtung im Zelt. (Wanderung, Transfers und Besichtigungen ca. 9 Std.)

13. Tag: Zingchen – Rumbak — [F/M/A]

Heute ist Rumbak Ihr Tagesziel. Dieses Örtchen erreichen Sie nach ca. 4 Std. und einigen Bachüberquerungen. Aufgrund der guten Höhenanpassung der letzten Tage fällt Ihnen das Laufen in der Höhe nicht besonders schwer. Zeltübernachtung auf ca. 3.900 m Höhe.

14. Tag: Rumbak – Stock La – Mankarmo — [F/M/A]

Über den Stok La (4.900 m) steigen Sie in einem ständigen Auf und Ab bis nach Mankarmo auf ca. 4.700 m Höhe (Gehzeit ca. 6 Std.). Am späten Nachmittag genießen Sie die Ruhe. Übernachtung im Zelt.

15. Tag: Mankarmo – Base Camp Stok Kangri — [F/M/A]

Aufstieg zum Basecamp auf 5100 m. Akklimatisierung am Nachmittag möglich. Übernachtung im Zelt.

16. Tag: Gipfeltag Stok Kangri (6.123 m) — [F/M/A]

Heute gilt es. Noch im Dunkeln beginnen Sie mit dem Aufstieg zum Gipfel des Stok Kangri. Auf den letzten Höhenmetern kommen je nach Bedingungen Steigeisen und Pickel zum Einsatz. Jeder Teilnehmer sollte Grundkenntnisse im Umgang mit Steigeisen und Pickel mitbringen. Nach ca. 9 St. ist es dann endlich geschafft und die Anstrengungen werden mit einem grandiosen Blick über die Zanskarkette und Karakorum belohnt. Nach dem Gipfelfoto und Händeschütteln setzen Sie den Abstieg bis zum Basislager und dann weiter Richtung Stok fort. Natürlich werden Sie den Gipfelsieg mit einer kleinen Feier begießen. Wer nicht am Gipfelansturm teilnehmen möchte, bleibt im Basislager und steigt dann langsam weiter ab. Übernachtung im Zelt.

17. Tag: Trekking nach Stok — [F/M/A]

Sie wandern gemütlich bis in die Ortschaft Stok (Gehzeit ca. 3 Std.). Wenn möglich, kurze Besichtigung des Königpalastes. Hier warten bereits Ihre Transferfahrzeuge, die Sie dann zurück nach Leh bringen. Jetzt hat Sie die Zivilisation wieder und nach einer heißen Dusche sind die angenehmen Strapazen der letzten Tage schnell vergessen. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.

18. Tag: Leh — [F/M/A]

Dieser Tag steht zur freien Verfügung und kann zum Erholen oder zum Bummeln über den Basar genutzt werden. Unser Tipp für Motorradfahrer: Leihen Sie sich ein Motorrad aus und fahren Sie auf den höchsten befahrbaren Pass der Welt, den Khardung La Pass (5.606 m). Kosten ca. 20,- Euro pro Bike und ca. 10,- Euro Mautgebühr. Übernachtung im Hotel.

19. Tag: Leh – Pangong See — [F/M/A]

Heute starten Sie zu einem 2-tägigen Ausflug zu dem landschaftlich einzigartigen Pangong See. Sie fahren Richtung Hemis, biegen hier links ab, überwinden den 5.358 m hohen Chang La Pass und nach ca. 6 Std. erreichen Sie die Traumlandschaft am Pangong See. Hier am Ufer des blau-türkis schimmernden Sees schlagen Sie bei Spangmik Ihre Zelte auf bzw. sind eventuell in einem der festen Zeltcamps untergebracht. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Genießen Sie einfach die schöne Landschaft mit den unbekannten 6.000ern, das Wechselspiel der Sonne mit den Farben des Sees und natürlich die Ruhe und Einsamkeit.

20. Tag: Pangong See – Leh — [F/M/A]

Nach einem gemütlichen Frühstück unternehmen Sie noch eine kleine Wanderung entlang des Sees, bevor es dann gegen Mittag wieder zurück nach Leh geht. Abschiedsessen und Verabschiedung von Ihrer Begleitmannschaft.

21. Tag: Leh – Delhi — [F]

Flug nach Delhi oder Start zum gebuchten Anschlussaufenthalt. Da der Flug von Leh nach Delhi sehr zeitig am Morgen ist, empfiehlt sich noch ein Stadtbummel in Delhi (nicht im Preis enthalten).

22. Tag:

Rückflug und Ankunft in Deutschland.

Legende: [F] Frühstück, [M] Mittagsessen, [BL] Lunch Box, [A] Abendessen
Leistungen
  • Flüge ab/an Frankfurt nach Delhi und zurück (weitere Abflughäfen auf Anfrage) mit Air India oder anderer Fluggesellschaft in der Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 09/15)
  • Inlandsflug Delhi – Leh – Delhi, Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen
  • alle Transfers, Überland– und Besichtigungsfahrten lt. Programm
  • alle Eintritte lt. Programm
  • Unterkunft in ½ DZ in Mittelklassehotels in den Städten, während des Trekking in 2 Pers. Zelten
  • Frühstück in den Städten, sonst Vollpension ( 20x F,18x M, 18x A) siehe Tagesprogramm
  • komplettes Küchenequipment, Speisezelt mit Tischen und Stühlen
  • Guide, Koch, Träger, Tragtiere, örtliche Führer
  • Gepäcktransport beim Trekking (15 kg pro Teilnehmer)
  • englischsprachiger einheimischer Trekkingguide
  • deutschsprachiger einheimischer Stadtführer für Besichtigungen in Delhi
  • Besteigungsgenehmigung für Tasken Ri und Stok Kangri
  • deutschsprachiger AT-Reiseleiter (ab mindestens 10 Teilnehmern)
  • Vorbereitungstreffen in Leipzig (ggf. telefonisch)
  • Sonderkonditionen bei verschiedenen Ausrüstern und Bergsportläden (bitte fragen Sie uns)
Nicht enthaltene Leistungen
  • fehlende Mahlzeiten und Getränke
  • persönliche Ausgaben
  • Visa für Indien (64,- Euro – Stand 08/15)
  • Trinkgelder für Begleitmannschaft ca. 55,- Euro, sonstige Trinkgelder ca. 20,- Euro
  • individuelle Besichtigungen und Ausflüge, Verlängerungsprogramm
  • Übergepäck
  • Einzelzimmerzuschlag für die Hotelübernachtungen 380,- Euro
  • Anschlussprogramme
  • Versicherung
Gruppentermine
Von ... bisPreis pro PersonEZZ
23.06. - 14.07.182920 EUR390 EURAnfrageBuchen
14.07. - 04.08.183090 EUR390 EURAnfrageBuchen
04.08. - 25.08.182990 EUR390 EURAnfrageBuchen
  • Termine
  • 23.06. - 14.07.2018 2920 EUR p.P. buchbar Anfrage Buchen
  • 14.07. - 04.08.2018 3090 EUR p.P. buchbar Anfrage Buchen
  • 04.08. - 25.08.2018 2990 EUR p.P. buchbar Anfrage Buchen
  • mehr Termine
Kontakt

Steffen Kiefer

+49 (0) 341 55 00 94-40
Mo-Fr. 10:00 - 18:00 Uhr
SucheSuchen Sie nach Ihrer Erlebnisreise
  • Detailsuche?
  • suchen
Individuelle AnfrageIhr individuelles Reiseangebot
Freie Plätzefür Kurzentschlossene
Urlaubskino von AT REISEN
Zuletzt angesehene Reisen