Startseite » Asien » Mongolei » Auf dem Dach der Mongolei

Auf dem Dach der Mongolei

Auf dieser Erlebnisreise entdecken Sie die schönsten Naturschauplätze des Landes. Dabei erleben Sie hautnah die alten Traditionen der Nomaden und die unberührte Natur der Mongolei. Die Rundreise beginnt in der Hauptstadt Ulan Bator, wo Sie einen ersten Einblick in die Kultur bekommen. Danach geht es weiter Richtung Westen vorbei an einer einzigartigen Naturlandschaft. Während der Reise besichtigen Sie das Kloster Erdene Zuu, beeindruckende Tempelmuseen und den Vulkankrater Khorgo Uul. Daneben ist auch ein Stopp bei einer kasachischen und tuwinischen Familie eingeplant, wo Sie die Sitten und Bräuche der Nomaden kennenlernen.

Fotos
Reiseverlauf
Detailprogramm1. Tag: Abflug

Abflug von Berlin/Brandenburg nach Ulan-Bator/Chinggis Khan.

2. Tag: Ulan-Bator mit City Tour — [F/A/M]

Morgens kommen Sie in Ulan-Bator an und ein Transfer bringt Sie zum Hotel. Nach dem Frühstück haben Sie eine kurze Pause und dann geht die City Tour los. Zuerst besichtigen Sie die Gandan Klosteranlage, das zentrale Heiligtum der Mongolei. Danach erkunden Sie das Nationale Museum. Dort können Sie sich ein Bild über die Geschichte der Mongolei machen. Nach dem Mittag werden Sie noch das Tschoidshin Lama Tempelmuseums, welches einen umfangreichen Schatz an religiösen Artefakten beherbergt, in der Stadt besuchen. Das Abendessen findet im Hotel statt.

3. Tag: Nationalpark Khustai Nuruu — [F/A/M]

Für den Vormittag ist eine Fahrt in den Nationalpark Khustai Nuruu geplant, wo ein Projekt zur Wiederansiedlung von Przewalski-Pferden, einer Art „Urahn” unserer heutigen Pferde erfolgreich durchgeführt wird. Am Nachmittag können Sie dann durch den Park reiten oder wandern. Dabei können Sie, wenn Sie Glück haben, auf Hirsche und Murmeltiere stoßen. Übernachten werden Sie im Extra-Ger, der traditionellen Jurte, der Nomaden am Rande des Parks.

4. Tag: Harhorin, Kloster Erdene Zuu — [F/M/A]

Weiter geht es zur alten Hauptstadt der Mongolen – Harhorin. Dort besichtigen Sie zunächst das älteste Kloster der Mongolei, das Erdene Zuu Kloster (UNESCO Weltkulturerbe). Einst war es mit seinen 60 Gebäuden eine der größten Tempelanlagen der Mongolei. Leider wurde ein Großteil bei der Kulturrevolution zerstört. Trotzdem ist es mit seiner gewaltigen, weißen Umrandungsmauer und seinen mehr als hundert Stupas (Denkmäler und das Symbol Buddhas) sehr beeindruckend. Ein Rundgang führt Sie durch Gebetshallen, Tempelanlagen und einem dazu gehörigen Museum. Am Abend können Sie dann live Folklore erleben. Die Übernachtung erfolgt im Jurten-Camp am Fluss Orkhon.

5. Tag: Heiße Quelle bei Tsenkher — [F/M/A]

Heute werden Sie zur heißen Quelle bei Tsenkher gefahren. Unterwegs kommen Sie noch an der Ruine von Kharbalgas, das ehemalige Zentrum des Uigurenreiches (745-840) vorbei. Am Nachmittag treffen Sie dann im Jurten-Camp ein. Dort ist es möglich zu reiten oder im warmen Wasser der Quellen zu entspannen.

6. Tag: Provinzstadt Tsetserleg, Tempelmuseum Zaya Bandi — [F/M/A]

Das nächste Ziel ist die Provinzstadt Tsetserleg. Die Fahrt dahin geht durch eine malerische Landschaft. Das Mittagessen wird im „Café der englischen Missionare“ sein. Danach besuchen Sie das sehr interessante Tempelmuseum Zaya Bandi. Nach einer kurzen Weiterfahrt durch das wunderschöne Flusstal, kommen Sie zum sagenumwobenen Steinbrocken Taikhar Tschuluu am Fluss Tamir. Dort werden Sie in einem Jurten-Camp übernachten.

7. Tag: „Weißer See” Terkhiin Tsagaan Nuur — [F/M/A]

Am heutigen Tag geht die Strecke wieder durch eine unbeschreiblich schöne Landschaft zum „weißen See” – dem Terkhiin Tsagaan Nuur. Der See ist durch den immensen Lavastrom des Khorgo Vulkans entstanden. Die Übernachtung ist im Extra-Ger der Nomaden. Es ist speziell für Touristen aufgestellt.

8. Tag: Vulkankrater Khorgo Uul — [F/M/A]

Für heute ist eine Wanderung zum Vulkankrater Khorgo Uul und um den „Weißen See“ vorgesehen. Der See ist riesig und es ist eindrucksvoll, wie er vor der Kulisse eines baumlosen Gebirgszuges liegt.

9. Tag: Stadt Tosonzengel — [F/M/A]

Nun werden Sie an die kälteste Stelle der Mongolei gebracht, zur Stadt Tosonzengel. Dort ändert sich auch die Vegetation, in die für die Mongolei so typische Nord-Südseiten Bergvegetation. Während Sie durch die Täler fahren, können Sie besonders den Unterschied zwischen der einen Seite des Berghangs und der anderen sehen. Auf der erst genannten, wachsen eher Trocken- und Wüstenpflanzen und auf der anderen können Sie Hänge mit dichter Taiga, erblicken.

10. Tag: Dünen von Bor Khyariin Els — [F/M/A]

Am Morgen geht die Fahrt weiter nach Westen. Schließlich werden Sie im Zelt an den Dünen von Bor Khyariin Els übernachten. Von den Sanddünen aus können Sie einen atemberaubenden Blick über die Steppenwüste haben und mit etwas Glück auch ein paar Wildtiere beobachten, welche an den temporären See kommen.

11. Tag: Provinzstadt Khowd — [F/M/A]

Ihr nächstes Ziel wird die Stadt Khowd sein. Sie ist die Provinzstadt der Westmongolei und liegt am Rande des Altaigebirges. Übernachten werden Sie in einem Jurten-Camp am Rande der Stadt.

12. Tag: Gletscher-Berg Zambagarav Uul — [F/M/A]

Heute fahren Sie nach Nord-Westen. Unterwegs werden Sie zelten. Von da aus haben Sie einen fantastischen Blick auf den Gletscher-Berg Zambagarav Uul, welcher 4.195 m hoch ist und auf der Grenze zwischen Khowd Aimak und dem Bajan-Ulgij Aimak liegt.

13. Tag: Provinzstadt Ölgii — [F/M/A]

Weiter geht es Richtung Westen. Am Nachmittag erreichen Sie die Provinzstadt der Kasachen, Ölgii. Sie ist die höchstgelegenste Provinz der Mongolei und liegt zu einem großen Teil im mongolischen Altai, an der Grenze zum russischen Altai. Dort können Sie die Moschee von Ölgii, das islamische Zentrum der Mongolei, besuchen oder über den Basar schlendern. Außerdem ist die Stadt für die traditionelle Jagd mit abgerichteten Adlern bekannt. Die Übernachtung ist im Jurten-Camp der Kasachen.

14. - 15. Tag: Nationalpark Altai Tavan Bogd — [F/M/A]

Diese beiden Tage werden Sie im Nationalpark Altai Tavan Bogd verbringen und zu den Seen Khoton und Khurgan Nuur via Dorf Tsengel fahren. Inmitten dieser einzigartigen Landschaften mit Blick auf den See und den Lärchenwald werden Sie ihr Zelt aufschlagen. In dem Gebirge können Sie auch auf Entdeckungstour nach hochalpinen Tieren wie dem Rothirsch, Steinmarder, das Argali-Schaf, Elch, Schneehuhn, Sibirischen Steinbock und dem Steinadler gehen.

16. - 18. Tag: Gletscher-Fluss Potanin — [F/M/A]

Die abenteuerliche Fahrt durch den Nationalpark Altai Tavan Bogd geht weiter. Dabei ist eine Wanderung in dieser einzigartigen Berglandschaft zum Gletscher-Fluss Potanin vorgesehen. Die Route verläuft durch ein wüstenhaft geprägtes Hochland mit hohen, vergletscherten Bergen, Almen, großen Seen, Flüssen und Bächen.

19. Tag: Zur Provinzstadt Ölgii — [F/M/A]

Schließlich fahren Sie nach Ölgii zurück. Unterwegs sind Sie zu Gast bei kasachischen und tuwinischen Familien. Somit können Sie dort die Sitten und Bräuche der Nomaden kennenlernen. Die Übernachtung ist im Zelt.

20. Tag: Ankunft in Ölgii — [F/M/A]

Heute kommen Sie in Ölgii wieder an. Dort checken Sie im Jurten-Camp ein. Anschließend können Sie noch einmal durch die Stadt bummeln.

21. Tag: Flug nach Ulan-Bator — [F/M/A]

Am Vormittag geht der Flug zurück nach Ulan-Bator. Nach der Ankunft checken Sie im Hotel ein. Danach haben Sie noch Zeit für einen Stadtbummel und zum Einkaufen. Am Abend erwartet Sie noch ein Abschiedsessen mit Folklore. Übernachten werden Sie im Hotel.

22. Tag: Abflug — [F]

Nun bringt Sie ein Transfer zum Flughafen und Ihre Reise geht wieder, mit vielen Eindrücken im Gepäck, gen Heimat.

Legende: [F] Frühstück, [M] Mittagsessen, [BL] Lunch Box, [A] Abendessen
Leistungen
  • Flug von Deutschland nach Ulan Bator und zurück
  • Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren
  • Alle Transfers
  • Übernachtungen lt. Programm
  • Vollverpflegung lt. Programm
  • Besichtigungen inkl. der Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren
  • Deutschsprachige Reiseleitung
  • Sonderkonditionen bei verschiedenen Ausrüstern und Bergsportläden (bitte fragen Sie uns)
Nicht enthaltene Leistungen
  • Trinkgelder
  • Übergepäck
  • Mehrbedarfsgetränke
  • persönliche Ausgaben, individuelle Aktivitäten
  • Versicherung
  • Einzelzimmerzuschlag
Gruppentermine
Von ... bisPreis pro PersonEZZ
28.06. - 19.07.17
garantierte Durchführung
3650 EUR250 EUR
29.07. - 19.08.173650 EUR250 EURAnfrageBuchen
Individuell
ab ... PersonenPreis pro PersonEZZ
23900 EUR250 EURAnfrage
  • Termine
  • 29.07. - 19.08.2017 3650 EUR p.P. buchbar Anfrage Buchen
  • mehr Termine
Kontakt

Bernd Rose

+49 (0) 341 55 00 94-44
Mo-Fr. 10:00 - 18:00 Uhr
SucheSuchen Sie nach Ihrer Erlebnisreise
  • Detailsuche?
  • suchen
Individuelle AnfrageIhr individuelles Reiseangebot
Freie Plätzefür Kurzentschlossene
Urlaubskino von AT REISEN
  • 07. SepKenia
    19 Uhrmit Peter Kiefer
Zuletzt angesehene Reisen