Südafrika Intensiv

Lernen Sie die ganze Vielfalt Südafrikas individuell mit Ihrem Mietwagen kennen -von Johannesburg bis Kapstadt! Sie erkunden die Panorama Route, erleben ausgiebige Pirschfahrten im Timbavati Reservat und im Krüger NP und unternehmen eine Bootstour auf der St. Lucia Flussmündung in KwaZulu Natal. Sie wandern durch die Drakensberge und baden an Durbans Traumstränden, bevor Sie per Inlandsflug weiter Richtung Garden Route fliegen. Ein Besuch des Addo Elephant Park und der Straußenstadt Oudtshoorn, sowie die Winelands am Kap sind weitere Highlights, bevor Sie Ihre Reise im modernen Kapstadt ausklingen lassen.

port-elizabeth-4.jpg
-bild-2-kwazulu-natal-4.jpg
cape-town-and-surrounds-8.jpg
wildlife-20.jpg
durban.jpg
oudtshoorn-7.jpg
-top-bild-1-kwazulu-natal-2.jpg

Reise-Informationen

Übersicht
Reiseverlauf und Leistungen
Preise und Termine

Highlights

  • Safari im privaten Timbavati Reservat und Krüger Nationalpark
  • Bootsfahrt auf der St. Lucia Flussmündung
  • Wandern in den Drakensbergen
  • Elefanten im Addo Elephant NP
  • Garden Route & Weinregion
  • Kapstadt & Kap-Halbinsel

Kurzinformationen

  • Gruppengröße: ab 2 Personen
  • Reiseart: Individualreise
  • Reisewelten: Familienreisen, Mietwagenreisen, Safari & Tierbeobachtungen

Schwierigkeitsgrad

Stufe 1: sehr leicht
Es handelt sich um leichte Touren ohne große körperliche Belastung. Für diese Reisen sind keine konditionelle Vorbereitung und keine Wandererfahrung notwendig. Abhängig von der jeweiligen Reise liegt der Schwerpunkt auf Kultur, Tierbeobachtungen, Sightseeing sowie dem Kontakt mit der einheimischen Bevölkerung.

Ihr Ansprechpartner


Anne Hein
Sales Manager Africa

Ihr Ansprechpartner für Südafrika, Namibia, Madagaskar, La Reunión, Sambia, Simbabwe, Mosambik, Malawi, Botswana

Leistungen

Enthaltene Leistungen

  • Tour ab Johannesburg/an Kapstadt
  • Flughafentransfer am 1. Tag der Tour
  • Übernachtungen lt. Programm im Doppelzimmer
  • Verpflegung lt. Programm (20x Frühstück; 2x Mittagessen; 2x Abendessen)
  • Mietwagen der Kategorie C (Toyota Corolla oder ähnlich, unbegrenzte Kilometer, Vollkaskoversicherung, Zusatzfahrer, 2x Vertragsgebühr, Zustellgebühr, 2x Einwegmiete)
  • Pirschfahrten im Timbavati Reservat und Krüger Nationalpark inkl. Nationalparkgebühr während des Aufenthaltes in der Timbavati Safari Lodge
  • Meet & Greet am Flughafen in Johannesburg
  • Roadbook in deutscher Sprache mit detaillierter Wegbeschreibung
  • Tourismussteuer
  • Sonderkonditionen bei verschiedenen Ausrüstern (bitte fragen Sie uns)

Nicht enthaltene Leistungen

  • Internationale Flüge (ab ca. 850,- Euro, gern sind wir bei der Organisation behilflich)
  • Inlandsflug Durban – Port Elizabeth (ab ca. 150,- Euro, gern sind wir bei der Organisation behilflich)
  • für einen geländegängigen Mietwagen Kategorie K –empfohlen ab 3 Personen- (Toyota Avanza oder ähnlich): ab 130,- Euro pro Person
  • Mietwagen Permit für Grenzbetritt nach Swasiland: kostenfrei (ist vor Ort bei Annahme des Mietwagens anzumelden)
  • Optional: Kayak Safari in St. Lucia: 30,- Euro pro Person (Vorausbuchung empfohlen!)
  • Optional: Schildkröten Tour in St. Lucia (nur Nov.-Mrz.): 90,- Euro pro Person (Vorausbuchung empfohlen!)
  • Optional: Jeep Safari im Addo Park inkl. Parkgebühren, Getränke und Snacks: 80,- Euro pro Person (Vorausbuchung empfohlen!)
  • Optional: Walbeobachtungsfahrt in Hermanus: 55,- Euro pro Person (Vorausbuchung empfohlen!)
  • fehlende Mahlzeiten und Getränke
  • Nationalparkgebühren + Eintrittsgelder
  • Optionale Aktivitäten, persönliche Ausgaben
  • Trinkgelder
  • individuelle Besichtigungen und Ausflüge
  • Benzinkosten, Mautgebühren
  • Übergepäck, Versicherung
  • Visa
  • Rail & Fly

Reiseverlauf

Tagesbeschreibung - 21 Tage

1. Tag: Ankunft in Südafrika

Sawubona! Willkommen in Südafrika. Nach Ihrer Ankunft am Flughafen in Johannesburg werden Sie in Empfang genommen und erhalten eine kurze Einweisung in Ihr Programm für die kommenden Wochen. Anschließend erfolgt der Transfer zu Ihrer Unterkunft. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung: Hotel Safari Club SA oder ähnlich. Fahrtstrecke: ca. 6 km, ca. 15 min.

2. - 3. Tag: Panorama Route

Heute Morgen (gegen 9:00 Uhr) wird Ihnen Ihr Mietwagen zum Hotel angeliefert. Danach fahren Sie los. Es geht in die Provinz Mpumalanga, zu Ihrer Unterkunft. Die Provinz liegt im Lowveld, in einer grünen subtropischen Umgebung. Sie fahren vorbei an dem beschaulichem Ort Dullstroom, der berühmt für sein Forellen Angeln ist. Sie haben Gelegenheit die Highlights der Panorama Route zu entdecken. Die Panorama Route ist eine der schönsten und bekanntesten Routen Südafrikas. Sie führt durch die zerklüfteten Bergketten der nördlichen Drakensberge nach Mpumalanga entlang des nordöstlichen Ausläufers, und gibt einen fantastischen Blick auf das weite Land 1.000 m weiter unten. Via Graskop gelangen Sie zum Blyde River Canyon und „Gods Window“. Dieser befindet sich im 26.000 Quadratkilometer große Blyde River Nature Reserve und gehört zu den spektakulärsten Naturerscheinungen Südafrikas. Von God’s Window aus überblickt man das tief unter einem liegende Lowveld, während der Blick am „Three Rondavels“ Aussichtspunkt in die Schlucht des Canyons auf drei Felsformationen fällt, die an die typisch afrikanischen Rundhütten (Rondavels) erinnern. Weiter geht es durch die schönen Berglandschaften bis zum Aussichtspunkt Bourke Luck Potholes. Dort hat das strudelnde Wasser zylinderförmige Hohlräume in den Fels gewaschen. Abenteuerlustige können hier durch Höhlen wandern, durch Wälder reiten, Mountainbiken und Quadfahren oder sich über die Graskop- Schlucht hangeln. Übernachtung: Misty Mountain Country Lodge oder ähnlich. Fahrtstrecke: ca. 340 km, ca. 3,5 Std. (ohne Halt für Zwischenstopps).

Verpflegung: 2xFrühstück

4. - 5. Tag: Krüger Privatreservat

Heute geht es weiter zu Ihrer Safari Unterkunft im privaten Timbavati Game Reserve. Sobald Sie die Zivilisation verlassen haben, entdecken Sie die ungezähmte afrikanische Wildnis. Ihre Lodge bildet den idealen Ausgangspunkt um die afrikanische Tierwelt zu entdecken. Stellen Sie sicher dass Sie spätestens 15 Uhr in der Lodge ankommen um pünktlich für die Nachmittagspirschfahrt zu sein. Unmittelbar an das private Reservat angrenzend befindet sich der Krüger Nationalpark, eines der größten Naturschutzgebiete der Welt. Er beheimatet eine unglaubliche Vielfalt an Tieren und ist für regelmäßige Sichtungen der „Big Five“ bekannt. Die Landschaft im Krüger Nationalpark ist von Flüssen und Strömen durchzogen, an deren Ufern eine Vielzahl von Tieren und Pflanzen zu entdecken ist. Leoparden kauern auf massiven Ästen und lagern ihre Opfer in den Gabeln zwischen. Weidende Elefanten durchstöbern das Unterholz, und Buschböckchen erscheinen wie von Zauberhand, da ihr getupftes Fell sich in das Schattenspiel der Blätter einfügt. Am Folgetag stehen Sie früh auf, so dass sie Ihre Morgen Safari im offenen Geländewagen nicht verpassen. Nach einer entspannenden Siesta in Ihre Lodge, erkunden Sie am Nachmittag noch einmal mit Ihrem Ranger das Gelände und können mit ein wenig Glück Löwen, Elefanten, Nashörner und viele andere wilde Tiere treffen. Übernachtung: Timbavati Safari Lodge oder ähnliche. Fahrstrecke 140 km, ca. 2 Std. (ohne Halt für Zwischenstopps). Fahrtstrecke: ca. 140 km, ca. 2 Std. (ohne Halt für Zwischenstopps).

Verpflegung: 2xFrühstück/2xMittagessen/2xAbendbrot

6. Tag: Königreich Swasiland

Nach einer letzten Morgenpirschfahrt und dem Frühstück geht es heute weiter in das kleine Königreich Swasiland südlich des Krüger Parks. Swasilands Landschaft wird bestimmt durch bewaldetes Hochland (Highveld) im Nordwesten und hügelige Mittelgebirgslandschaften (Middleveld) im zentralen Teil. Es schließt sich das subtropische Lowveld an, das hauptsächlich zur Landwirtschaft genutzt. Bevor Sie zu Ihrer Unterkunft fahren können Sie noch einen Halt bei der berühmten Glasfabrik Ngwenya einlegen (vorab Buchung empfohlen). Ihre Lodge befindet sich im Ezulwini Tal, inmitten der Natur am Fuße der Sheba’s Breasts Mountains mit Blick auf den legendären Execution Rock. Übernachtung: Matenga Lodge oder ähnliche. Fahrtstrecke: ca. 345 km, ca. 4 Std. (ohne Halt für Zwischenstopps).

Verpflegung: Frühstück

7. - 8. Tag: Bootsfahrt St. Lucia

Sie fahren weiter in südliche Richtung nach KwaZulu Natal in das kleine Städtchen St. Lucia. Auf dem Weg gibt es reichlich Gelegenheit, Souvenirs an den Straßenständen zu kaufen. Das kleine Städtchen St. Lucia liegt an der Mündung der St. Lucia Lagune auf einer schmalen Landzunge, begrenzt durch das St. Lucia Estuary im Westen und den Indischen Ozean im Osten, und ist der ideale Ausgangspunkt für einen Besuch des iSimangaliso-Wetland-Park. Dieser Park ist bekannt für seine vielen Vögel, Nilpferde, Krokodile und (in der Saison) Schildkröten. Am Morgen des Folgetags nehmen Sie auf der St. Lucia Flussmündung, der größten Flussmündung Afrikas, an einer ca. zweistündigen „Hippo & Croc“ Tour teil. Mit speziell für das flache Binnengewässer gebaute Boote erkunden Sie die paradiesische Flora und Fauna der Wetlands näher. Dabei haben Sie die Möglichkeit Flusspferde, Krokodile und Wasservögel aus der Nähe zu beobachten. Am Nachmittag können Sie mit dem Auto den iSimangaliso Park oder den etwa 50 km entfernten Hluhluwe-iMfolozi Park besichtigen. Der Hluhluwe Nationalpark ist berühmt für seine große Zahl von Breit- und Spitzmaulnashörnern, aber auch andere Wildtiere lassen sich hier beobachten. Optional können Sie auch an einer Kayak Safari auf der Lagune oder der St. Lucia Schildkröten Tour (November-März) teilnehmen. Übernachtung: St. Lucia Wetlands Guesthouse oder ähnlich. Fahrtstrecke: ca. 350 km, ca. 4 Std. (ohne Halt für Zwischenstopps).

Verpflegung: 2xFrühstück

9. Tag: Weiterfahrt Richtung Durban

Nach dem Frühstück fahren Sie weiter Richtung Durban. Unterwegs können Sie den Botanischen Garten von Durban oder ein Museum besuchen. In Durban erwartet Sie subtropisches Klima und das warme Wasser des Indischen Ozeans. Es gibt schöne Strände und Golfplätze und einige großartige Resorts außerhalb der Stadt. Sie können Delfine, Wale und Haie im Indischen Ozean sehen, am weißen Sandstrand entlangschlendern, private Buchten zum Schnorcheln und Schwimmen erkunden und die Wildnis zwischen Seen und Flussmündungen. Auch ein Besuch im Shaka Marine Overland Park ist möglich. Dies ist ein Wasserpark mit Delfinen, Rochen, Haien und anderen Attraktionen. Vom Stadion Durbans aus können Sie eine Segway-Tour entlang der Promenade machen, oder Sie nehmen den Aufzug auf das Dach des Stadions und genießen den Ausblick auf die atemberaubende Umgebung. Übernachtung außerhalb der Stadt: Lalaria Lodge oder ähnlich. Fahrstrecke: ca. 200 km, ca. 2 Std. (ohne Halt für Zwischenstopps).

Verpflegung: Frühstück

10. - 11. Tag: Unterwegs in den Drakensbergen

Es geht zurück ins Landesinnere zu Ihrem nächsten Ziel, die südlichen Drakensberge (deutsch „Drachenberge“, englisch Drakensberg). Die bis zu 3.482 m hohen Berge sind das höchste Gebirge des südlichen Afrikas. Die Zulu nennen die Drakensberge wegen der zahlreichen Schluchten, Kämme, Höhlen, Überhänge sowie Zinnen uKhahlamba (deutsch: „Wand der aufgestellten Speere“). Wegen der klaren Bergluft fernab der Zivilisation, der zahlreichen Wasserfälle, Wildblumen, Vogelwelt und der vielen hohen, vielgestaltigen Berge sind sie ein beliebtes Touristenziel. Seit 1997/98 ist ein Teil des Gebirges südafrikanischer Nationalpark, im Jahr 2000 wurde es von der UNESCO auf die Listen des Weltkulturerbe gesetzt. Die Landschaft ist geprägt von zahlreichen Wasserfälle, Wildblumen und eine spektakuläre Vogelwelt. Auf dem Weg zu Ihrer Unterkunft können Sie einen Zwischenstopp bei den über 100 m hohen Wasserfällen von Howick einlegen. Ihr Camp ist auf einem Plateau positioniert und bietet Ausblick auf die tiefen Täler im Angesicht der Drakensberge. Übernachtung: Giant’s Castle Camp oder ähnliche. Fahrtstrecke: ca. 250 km, ca. 3 Std. (ohne Halt für Zwischenstopps).

Verpflegung: 2xFrühstück

12. - 13. Tag: Flug nach Port Elizabeth & Safari im Addo Park

Nach dem Frühstück fahren Sie zum Flughafen von Durban. Hier geben Sie Ihren Mietwagen ab und treten Ihren Inlandsflug nach Port Elizabeth an. Bei Ankunft am Flughafen in Port Elizabeth nehmen Sie Ihren neuen Mietwagen in Empfang und fahren zu Ihrer nächsten Unterkunft nahe dem Addo Elephant Nationalpark. Der Park lässt „Out of Afrika Feeling“ aufkommen und bietet die seltene Gelegenheit, in einem malariafreien Gebiet eine Safari zu unternehmen und Großwild zu beobachten. Er wurde 1931 gegründet und bietet derzeit etwa 350 Elefanten, Büffeln, verschiedenen Antilopenarten und anderen Tieren einen sicheren Lebensraum. Sie können den Park entweder auf eigene Faust mit Ihrem Mietwagen oder bei einer geführten Pirschfahrt in einem offenen Safarifahrzeug (eigene Kosten) erkunden. Übernachtung: Lupus Den Country House oder ähnlich. Fahrstrecke: ca. 200 km, ca. 3 Std. (ohne Halt für Zwischenstopps).

Verpflegung: 2xFrühstück

14. Tag: Erlebnis Garden Route

Entlang der Garden Route fahren Sie heute bis in den beschaulichen Urlaubsort Knysna. Auf dem Weg dorthin könne Sie einen Zwischenstopp am Tsitsikamma Nationalpark machen und dort eine kleine Wanderung unternehmen. Wagemutige können von der Bloukrans Brücke den höchsten Bungee-Sprung der Welt wagen. Am späten Nachmittag erreichen Sie Ihre Unterkunft. Diese befindet sich in einer Bucht am Rande der Lagune von Knysna, die mit mehr als acht Strände zum Schwimmen, Surfen, Fischen, einer Jetskifahrt, einem Kanu- oder Bootsausflug oder einem Strandspaziergang einlädt. Auf allerlei Märkten finden Sie biologische Produkte, köstliches Essen, einheimische Pflanzen und geselliges Ambiente. Berge, Täler, Seen, Wälder und Flüsse warten nur darauf, entdeckt zu werden. Diese Region wird nicht umsonst der “Garten Eden” genannt. Übernachtung: Belvidere Manor Hotel oder ähnliche. Fahrstrecke: 280 km, ca. 3 Std. (ohne Halt für Zwischenstopps).

Verpflegung: Frühstück

15. Tag: Knysna und Plettenberg Bay

Heute haben Sie Zeit die Städte Knysna und Plettenberg Bay und die Umgebung zu erkunden. Plettenberg Bay ist ein malerischer Ort mit langen unberührten Stränden, geschützten Lagunen, klaren Flüssen, dichten Wäldern und einer beeindruckenden Felsenhalbinsel. Als ein Rückzugsort der Reichen, finden sich hier Strandvillen mit Blick auf den Indischen Ozean mit seinen verstreuten Yachten. In der Freizeit kann man unter anderem Polo und Golf spielen, aber auch ein Bad im warmen Meer ist eine großartige Möglichkeit, um die Schönheit von Plettenberg Bay zu genießen. Etwa 19 km östlich von Plettenberg Bay liegt in „The Crag“, am Fuße der Outeniqua Berge, eines der drei Elephant Sanctuary. Hier können Sie den Dickhäutern bei einem Tagesausflug mit der ganzen Familie näher kommen und einiges über die Lebensweise und Gewohnheiten der Tiere erfahren. Auch rund um Knysna gibt es eine Vielzahl an Ausflugsmöglichkeiten. Übernachtung: Belvidere Manor Hotel oder ähnliche. Dauer Ausflug Featherbed Nature Reserve ca. 4 Std.

Verpflegung: Frühstück

16. Tag: Straußenstadt Oudtshoorn

Über den beeindruckenden Outeniqua Pass fahren Sie nach Oudtshoorn. Die Stadt liegt entlang der Route 62, in einem semiariden Tal, das ideale Bedingungen für Strauße bietet, die hier in großem Umfang gezüchtet werden. Den erfolgreichen Straußenfarmen verdankt Oudtshoorn auch seinen Ruf als “Hauptstadt der Federn”. Palastartige Häuser, als “Feder-Paläste” bekannt und während der Boom-Jahre erbaut, sind charakteristisch für die Stadt. Entdecken Sie am Nachmittag die Cango Caves Tropfsteinhöhlen oder erfahren Sie mehr über Strauße oder Erdmännchen (Tour nur am frühen Morgen möglich) und deren Lebensart bei einer geführten Tour. Ihrer Lodge am Stadtrand von Oudtshoorn besticht mit einem großen exotischen Garten und Pool. Nur wenige Gehminuten von Ihrer Lodge entfernt befinden sich viele beliebte Geschäfte und Restaurants und Sie haben die Möglichkeit an Ausflügen zu den Sehenswürdigkeiten teilzunehmen. Übernachtung: Hlangana Lodge oder ähnlich. Fahrstrecke: ca. 130 km, ca. 2 Std. (ohne Halt für Zwischenstopps).

Verpflegung: Frühstück

17. Tag: Route 62 und Hermanus

Sie fahren weiter entlang der atemberaubenden Weinstraße Route 62 runter zur Küste nach Hermanus. Der Urlaubsort ist ein sympathisches kleines Städtchen am Indischen Ozean, und vor allem während der Walsaison von Juli bis November ein beliebtes Ausflugsziel. Zu dieser Zeit sucht der Glattwal die Südküste Südafrikas auf, um dort zu kalben und sich zu paaren. Fast könnte man meinen, die Tiere wissen, dass sie die Hauptattraktion sind, und oft kann man eine Walmutter beobachten, die Ihrem Kalb das eine oder andere Verhalten beibringt. Am Nachmittag können Sie mit dem Speedboot an einer Walbeobachtungsfahrt teilnehmen. Dabei können Sie mit etwas Glück ganz nah an die Meeressäuger herankommen. Während der Bootstour haben Sie Gelegenheit auch andere Tiere, wie Pinguine, Seehunde und –löwen zu beobachten. Übernachtung: The Potting Shed oder ähnlich. Fahrstrecke: ca. 130 km, ca. 2 Std. (ohne Halt für Zwischenstopps).

Verpflegung: Frühstück

18. Tag: Weinanbau in Stellenbosch

Weiter geht es in die Weinanbaugebiete und in die Universitäts- und zweitälteste Stadt Südafrikas - Stellenbosch. Ihre Lodge befindet sich auf einem ruhigen Anwesen nur wenige Kilometer vom Stadtzentrum Stellenboschs entfernt. Das Städtchen wurde bereits 1680 gegründet. Der Marktplatz ist von vielen historischen kap-holländischen Gebäuden umgeben. Nutzen Sie die Gelegenheit zu einem Spaziergang entlang der schönen, eichengesäumten Straßen und um die historischen Gebäude der Stadt kennenzulernen. Genießen Sie die fantastische Aussicht und gönnen Sie sich die ein oder andere Wein-, Schokoladen- oder Käseverkostung oder entdecken Sie das verschlafene Städtchen Franschhoek. Übernachtung: Cultivar Guest Lodge oder ähnliche. Fahrstrecke: 130 km, ca. 2 Std. (ohne Halt für Zwischenstopps).

Verpflegung: Frühstück

19. - 20. Tag: Erlebnis Kapstadt & Kap-Halbinsel

Ihre letzte Etappe führt Sie in die sogenannte Mutterstadt, nach Kapstadt. Die Stadt am Kap der Guten Hoffnung ist einerseits eine sehr moderne südafrikanische Großstadt und andererseits eine historische Stadt mit einer bewegten Geschichte und vielen wunderschönen Gebäuden, die noch aus der Kolonialzeit stammen. Die folgenden Tage stehen Ihnen zur freien Verfügung. Sie haben die Möglichkeit mit der Seilbahn auf den Tafelberg zu fahren. Die Auffahrt auf den Tafelberg ist wetterabhängig! Sollte die Tafelbergbahn nicht geöffnet sein, können Sie den Aussichtspunkt Signal Hill besuchen. Unternehmen Sie mit Ihrem Mietwagen einen Ausflug zum Kap der Guten Hoffnung oder spazieren Sie einfach entspannt durch die Läden und Geschäfte Kapstadts. Aktivurlaubern bietet die Stadt zahlreiche Möglichkeiten zum Surfen, Tauchen, Bergwandern und Radfahren. Übernachtung: Sweetest Guestouse oder ähnlich. Fahrstrecke: ca. 55 km, ca. 50 Min. (ohne Halt für Zwischenstopps)

Verpflegung: 2xFrühstück

21. Tag: Abreise

Leider heißt es heute Abschied nehmen. Drei ereignisreiche Wochen mit vielen neuen Eindrücken liegen hinter ihnen. Sie fahren zum Flughafen Kapstadt, wo Sie Ihren Mietwagen abgeben. Es folgt der individuelle Rückflug.

Verpflegung: Frühstück
Garantierte Durchführung
Restplätze / nur noch wenige Plätze frei
Deutschsprachige Reiseleitung
Freie Plätze
Ausgebucht
Englischsprachige Reiseleitung

Individuell zum Wunschtermin

Zeitraum ab ... Personen Preis pro Person Flug Einzelzimmerzuschlag
inkl. Auto (Kat. C) 01.11. - 31.12.2018 2 2.275,00 Euro zzgl. Flug 535,00 Euro Anfragen Buchen
inkl. Auto (Kat. C) 16.01. - 30.04.2019 2 2.380,00 Euro zzgl. Flug ab 850,00 Euro ab 495,00 Euro Anfragen Buchen
inkl. Auto (Kat. C) 01.05. - 30.09.2019 2 2.260,00 Euro zzgl. Flug ab 850,00 Euro ab 495,00 Euro Anfragen Buchen
inkl. Auto (Kat. C) 01.10. - 31.10.2019 2 2.310,00 Euro zzgl. Flug ab 850,00 Euro ab 495,00 Euro Anfragen Buchen
inkl. Auto (Kat. C) 01.11. - 30.11.2019 2 2.370,00 Euro zzgl. Flug ab 850,00 Euro ab 495,00 Euro Anfragen Buchen
inkl. Auto (Kat. C) 01.12. - 31.12.2019 2 2.265,00 Euro zzgl. Flug ab 850,00 Euro ab 495,00 Euro Anfragen Buchen

Preisinformationen

Aufpreis höhere Mietwagenkategorie K –empfohlen ab 3 Personen- (Toyota Avanza o.ä.): ab 130,- Euro pro Person

Reisecode: AFSA001
21 Tage
ab 2.260 Euro zzgl. Flug
ab 2 Personen

Ähnliche Reisen, Verlängerungen & Zusatzprogramme

Afrika > Südafrika
Individualreise
  • Pirschfahrten im Krüger Nationalpark
  • Spektakuläre Panorama Route
  • Sani Pass – Tagesausflug, Drakensberge
  • Bunte Vielfalt in Kapstadt
20 Tage
ab 1.990 Euro zzgl. Flug
ab 2 Personen
Afrika > Südafrika
Gruppenreise
  • Atemberaubende Panorama Route
  • Pirschfahrten im Krüger Park & Hluhluwe Reservat
  • Wanderung in Swasiland im Mlilwane Naturreservat
  • Königreich Lesotho & Zululand
20 Tage
ab 2.685 Euro zzgl. Flug
4 - 14 Personen