Das sagen unsere Kunden

Hier berichten unsere Kunden über ihre Reiseerfahrungen. Lassen Sie sich inspirieren und machen Sie sich ein Bild von unseren Leistungen. Seit über 30 Jahren ist es uns ein besonderes Anliegen, unsere Kunden persönlich und umfassend zu beraten und Ihnen eine unvergessliche und unbeschwerte Reisezeit zu bescheren.

Mehr lesen ...

Gesamtergebnis aus 324 Bewertungen

Betreuung durch den AT REISEN Mitarbeiter
4,4 von 5,0 Sternen
Reiseprogramm
4,7 von 5,0 Sternen
Reiseleitung
4,7 von 5,0 Sternen
Anreise und Transfers
4,5 von 5,0 Sternen
Unterkunft
4,5 von 5,0 Sternen
Gesamt
4,6 von 5,0 Sternen

Bewertungen

Bewertung von Joachim vom 04.10.2021

Italien | EUIT024

Betreuung durch den AT REISEN Mitarbeiter
4,6 von 5,0 Sternen
Reiseprogramm
5,0 von 5,0 Sternen
Unterkunft
4,6 von 5,0 Sternen
Gesamt
4,7 von 5,0 Sternen

Kommentar

Hallo,
wir kennen dieses Gebiet nur vom Winter.
Man kann ausgezeichnet wandern. Tolle Landschaft, sehr ruhig. Herrlich.
Unterkunft, Essen passt sehr gut.
Leider konnten wir die Sauna Coronabedingt nicht benutzen.
Liebe Grüße
Edda Piepenburg & Joachim Rudolph

Bewertung von Bernhard vom 14.09.2021

Bulgarien | EUBG001

Betreuung durch den AT REISEN Mitarbeiter
4,3 von 5,0 Sternen
Reiseprogramm
4,0 von 5,0 Sternen
Reiseleitung
4,3 von 5,0 Sternen
Anreise und Transfers
4,4 von 5,0 Sternen
Unterkunft
5,0 von 5,0 Sternen
Gesamt
4,4 von 5,0 Sternen

Kommentar

Tolle Landschaften, schöne Berge (Vihren), gute lange Touren; zwischendurch auch noch gute informative Stadtbesichtigungen; entspannendes Baden bei Bansko; sehr gute Verpflegung während der Reise, teilweise in sehr schönen Restaurants;

Bewertung von Jürgen vom 09.09.2021

Georgien | ASGE205

Betreuung durch den AT REISEN Mitarbeiter
4,4 von 5,0 Sternen
Reiseprogramm
5,0 von 5,0 Sternen
Reiseleitung
5,0 von 5,0 Sternen
Anreise und Transfers
5,0 von 5,0 Sternen
Unterkunft
4,8 von 5,0 Sternen
Gesamt
4,8 von 5,0 Sternen

Kommentar

Es war eine rundum fantastische Reise mit vielen Höhepunkten (Kasbek, Chaukhi-Massiv, Mestia und Ushguli, natürlich die Klöster und Kirchen und die persönlichen Begegnungen mit den den Georgiern in Kachetien und Megrelien. Die Organisation war top und die Unterkünfte i. O.

Bewertung von Wolfgang vom 29.08.2021

Pakistan | ASPK003

Betreuung durch den AT REISEN Mitarbeiter
4,1 von 5,0 Sternen
Reiseprogramm
4,7 von 5,0 Sternen
Reiseleitung
4,4 von 5,0 Sternen
Anreise und Transfers
4,8 von 5,0 Sternen
Unterkunft
4,4 von 5,0 Sternen
Gesamt
4,5 von 5,0 Sternen

Kommentar

Nachdem die Reise 2020 coronabedingt abgesagt wurde, startete 2021 nach der Corona Schutzimpfung der zweite Versuch. Und dieses Mal wurde es ein Erfolg. Nachdem ich im Nepal, Bhutan und Indien Himalaya Riesen gesehen und auch bestiegen habe, fehlten mir als 68 jährigen die 8.000er des Karakorum. Die Kombination mit dem Nangar Parbat empfand ich als I-Tüpfelchen der Reise. Die Organisation und Betreuung in Pakistan durch Nanga Parbat Adventure war wie gewohnt und auch erwartet sicher und zuverlässig. Das Wetter fast durchgehend gut. Die Trekkingroute auf dem Baltoro Gletscher schwerer als erwartet, da es weglos tagelang permanent auf und ab über Geröll und nicht allmählich ansteigend zum Concordia Platz ging. Der Concordia Platz selbst hat nicht gerade was zu bieten. Aber das Panoramarund ist einzigartig. Es aus eigener Kraft zu erreichen und das in schwierigen Reisezeiten ist das Erfolgserlebnis pur.
Die Fahrten mit Toyota Jeeps auf Fahrwegen, die bei uns mehrfach durch Felssturz verschüttet waren, ist nur für gesunde Rücken und unerschrockene Nervenkostüme zu empfehlen. Für Angstgefühle war keine Zeit, da man unter allen Schwierigkeiten versucht war, alles bildhaft für zu Hause festzuhalten.
Das zweite Trekking zum Nanga Parbat war genauso aufregend, wenn auch etwas leichter. Fairy Meadow und Nanga Parbat sind der Traum. Der schönste 8.000er, den ich kenne. Märchenhaftes Panorama und bestes Fotowetter. Allerdings ist die Idylle getrübt durch die eskalierende Bautätigkeit des pakistanischen Tourismus und den wohl bestehenden Spannungen mit der umliegend wohnenden Dorfbevölkerung auf dem Niveau der Jungsteinzeit.
Zu empfehlen ist die Reise nicht Einsteigern. Insbesondere bei uns scheiterte die Überschreitung des Gondogoro La Passes an der Unerfahrenheit der Gruppe in Verbindung mit Wetter und wahrscheinlich auch der Ausrüstung unserer Crew. Verglichen mit den anderen Himalaya Ländern war die Ausrüstung (hier Zelte) schlechter. Auch die Erfahrungen der pakistanischen Guides ließen Erfahrung und Ansage missen. Kulinarisch sollte man keine Erwartungen stellen. Es gab 27 Tage früh, mittags und abends immer das Gleiche. Tschapati, Hafer- oder Müslibrei, chicken soup, Reis, chicken curry und Gemüse. Egal ob Zelt, Hotel oder Restaurant. Eine kleine Ziege, die uns anfangs begleitete, war die einzige Abwechselung. Abgenommen haben wohl alle, aber satt geworden sind wir immer.
Kulturell und religiös sollte man sich vorbereiten. Pakistan ist anders als das buddhistische oder hinduistische Himalaya, kühler, nicht so einladend, aber wer sucht findet Kontakt, selbst in Moscheen. Rücksicht, Toleranz und Respekt, aber auch Unvoreingenommenheit sind unabdingbar.

Bewertung von Manfred vom 28.08.2021

Deutschland | EUDE007

Betreuung durch den AT REISEN Mitarbeiter
5,0 von 5,0 Sternen
Reiseprogramm
4,9 von 5,0 Sternen
Reiseleitung
5,0 von 5,0 Sternen
Anreise und Transfers
5,0 von 5,0 Sternen
Unterkunft
4,6 von 5,0 Sternen
Gesamt
4,9 von 5,0 Sternen

Kommentar

Zusammenfassend kann ich sagen, dass alles sehr gut geklappt hat und ich mit allem sehr zufrieden war. Tolle Organisation, tolle Tour, tolles Team und einen tollen Bergführer. Aus meiner Sicht keine Beanstandungen. Alles in bester Ordnung.

Bewertung von Gerhars vom 28.08.2021

Türkei | ASTR009

Betreuung durch den AT REISEN Mitarbeiter
4,9 von 5,0 Sternen
Reiseprogramm
4,6 von 5,0 Sternen
Reiseleitung
4,4 von 5,0 Sternen
Anreise und Transfers
4,8 von 5,0 Sternen
Unterkunft
4,0 von 5,0 Sternen
Gesamt
4,5 von 5,0 Sternen

Kommentar

Sehr gut durch AT Reisen organisierte Tour. Kleine Anpassungen der Tour vor Ort, insgesamt lief aber alles nach Programm. Vor Ort gute deutschsprachige Begleitung einschl. Bergführer. Alles geklappt einschl. Gipfelerfolg. Bin sehr zufrieden und freue mich schon auf die nächste Tour mit AT Reisen.

Bewertung von Leon vom 17.08.2021

Österreich | EUAT020

Betreuung durch den AT REISEN Mitarbeiter
4,6 von 5,0 Sternen
Reiseprogramm
5,0 von 5,0 Sternen
Reiseleitung
5,0 von 5,0 Sternen
Anreise und Transfers
5,0 von 5,0 Sternen
Unterkunft
5,0 von 5,0 Sternen
Gesamt
4,9 von 5,0 Sternen

Kommentar

Super für Anfänger, die sich für's Bergsteigen interessieren. Ich empfehle für trainierte unbedingt die Verlängerung am Großglockner, weil hier auch Klettern (Schwierigkeitsgrad II) dazu gehört.

Bewertung von Frank vom 09.08.2021

Kirgistan | EXAS002

Betreuung durch den AT REISEN Mitarbeiter
5,0 von 5,0 Sternen
Reiseprogramm
5,0 von 5,0 Sternen
Reiseleitung
5,0 von 5,0 Sternen
Anreise und Transfers
5,0 von 5,0 Sternen
Unterkunft
5,0 von 5,0 Sternen
Gesamt
5,0 von 5,0 Sternen

Kommentar

Ich musste die Besteigung krankheitsbedingt, vorzeitig abbrechen. Ich mich nochmals ganz herzlich bei Euch für die Unterstützung/Organisation und Fürsorge bei meiner kurzfristigen Abreise vom PIK Lenin zu bedanken. Wie ihr das organisiert habt und wie herzlich ich von der Agentur vor Ort umsorgt wurde war einfach großartig.
Ganz großen Dank an Lisa, Euer Team in Leipzig, an Steffen vor Ort und bitte gebt den Dank an die Mädels der Agentur vor Ort in Kirgistan weiter.
Liebe Grüße aus Berlin
Frank
PS: Ich bin mir sicher, dass ich nochmals zum PIK Lenin zurückkommen werde.

Bewertung vom 06.08.2021

Albanien | EUAL003

Betreuung durch den AT REISEN Mitarbeiter
5,0 von 5,0 Sternen
Reiseprogramm
5,0 von 5,0 Sternen
Reiseleitung
3,8 von 5,0 Sternen
Anreise und Transfers
5,0 von 5,0 Sternen
Unterkunft
5,0 von 5,0 Sternen
Gesamt
4,8 von 5,0 Sternen

Kommentar

Alles fabelhaft, sehr gut durchdachtes Programm, sehr liebevoll ausgewählte Unterkünfte, sogar das Wetter war gut! :-)

Bewertung von Regina vom 27.01.2021

Tansania | AFTZ003

Kommentar

Sehr geehrter Herr Kiefer!

Bezugnehmend auf unsere Kilimandscharo Reise letztes Jahr im Jänner wollte ich mich bei Ihnen für die tolle Organisation dieser Reise bedanken. Es hat wirklich alles wunderbar geklappt und wir denken immer noch sehr gerne daran zurück. Sicherlich werden wir uns das ganze Leben gerne daran erinnern.
Wir denken mit großer Dankbarkeit an unsere Bergführer und das gesamte Team in Tansania zurück.
Sobald es wieder möglich ist, möchten wir wieder eine Wanderreise bei Ihnen buchen und hoffen, dass Ihr Reisebüro die Corona Krise überlebt.

Mit freundlichen Grüßen
Regina Steiner

Bewertung von Barbara vom 15.04.2020

Indien | ASIN006B

Betreuung durch den AT REISEN Mitarbeiter
3,4 von 5,0 Sternen
Reiseprogramm
4,4 von 5,0 Sternen
Reiseleitung
4,6 von 5,0 Sternen
Anreise und Transfers
3,6 von 5,0 Sternen
Unterkunft
4,6 von 5,0 Sternen
Gesamt
4,1 von 5,0 Sternen

Kommentar

Sehr gut; wir wollten als Schwerpunkt Nationalparks besuchen und nur einige Kulturhighlights. Das hat die Reise voll erfüllt. Wir hatten nur einen knappen Tag in Dehli; mit der Freitagsmoschee, dem Regierungsviertel, einer halbstündigen Rikschafahrt durch die Altstadt und dem beeindruckenden Outab-Minar-Komplex haben wir einen vielfältigen Eindruck von Dehli erhalten; leider war das Rote Fort am Montag geschlossen. Hätten wir dieses besichtigen können, dann müsste z.B. das Regierungsviertel gestrichen werden oder eine weitere Übernächtigung in Dehli eingeplant werden.

In Agra hatten wir ausreichend Zeit, um die Highlights zu besichtigen (Taj Mahal, Agra Fort, "Baby Taj Mahal", Akbar Mausoleum). Das Radisson Hotel ist zentral gelegen, sauber, freundliches Service und die Dachterrasse bietet einen wundervollen Blick auf das Taj Mahal.
Wie angekündigt fiel der Inlandsflug von Agra nach Khajuraho aus. Wir fuhren daher am 4. Tag von Agra mit dem Zug nach "Jhansi" (ca. 3 Stunden Fahrtzeit) und von Jhansi mit dem Auto nach Khajuraho (ca. 180 km; leider durchgehend Baustellen; 4 Stunden Fahrtzeit). Der im Reiseprogramm am 4. Tag vorgesehene Besuch der Mogulstadt Fatehpur Sikri fiel dadurch aus. Khajuraho ist sehr beeindruckend und man hatte für uns einen deutschsprachigen Führer (mit Österreichverbindung :-) organisiert; die Besichtigungszeit war allerdings sehr knapp bemessen, da die Autofahrt von Jhansi nach Khajuraho baustellenbedingt länger als geplant dauerte.
Ab dem 5. Tag unserer Tour besuchten wir Nationalparks.
1. Panna NP (2 Nächte)
2. Bandhavgarh NP (3 Nächte)
3. Kanha NP (3 Nächte)
4. Tadoba NP (3 Nächte)
Für uns stand eindeutig fest, dass Platz 1 Tadoba gebührt, gefolgt von Bandhavgarh, dann Panna und abgeschlagen Kanha (Näheres dazu unten).
Die Unterkünfte waren in allen Parks sehr zufriedenstellend (Panna Tiger resort / Courtyard House in Kanha / Nature Heritage in Bandhavgarh / Jharna Lodge in Tadoba). Wir hatten jeweils frühmorgens und nachmittags eine Pirschfahrt. Die Jeeps sind zweckmäßig, die Fahrer großartig. Neben dem Fahrer ist jeweils ein lokaler Guide aus dem NP und nachdem weder Fahrer noch lokaler Guide über Englischkenntnisse verfügen, ein sogenannter "Naturalist" als Begleiter dabei. Naturalisten haben keine spezifische Ausbildung, sondern sind "an der Natur und den Tieren interessiert". Ihre Englischkenntnisse sind sehr unterschiedlich (in Panna - völlig entbehrlich; in Kanha sprachlich OK, jedoch generell auch entbehrlich; in Tadoba übernahm der Manager die Funktion des "Naturalisten" und machte den besten Job; in Bandhavgarh hatten wir großes Glück, dass wir ausnahmsweise bei jeder Ausfahrt denselben Fahrer hatten und dass dieser Englisch sprach :-). Leider sind grundsätzlich der Fahrer und der lokale Guide bei jeder Pirschfahrt neue Personen.
Ausnahmslos sprechen in den Lodges nur die Manager englisch; Verständigung ist nur über Mimik und Gesten möglich. Die Erklärung liegt darin, dass geschätzt 98% der Touristen Inder sind und daher keine Notwendigkeit für Englischkenntnisse besteht. Wir waren in Panna und in Tadoba die einzigen Weißen; in Bandhavgarh waren außer uns noch 4 Franzosen in der sehr großen und "fully occupied" lodge; das kleine, familäre Courtyard Haus in Kanha ist ausschließlich für westliche Besucher ausgerichtet (außer uns noch 1 Holländerin).
Rätselhaft, interessant und bis zuletzt ungeklärt blieb für uns, warum die indischen Touristen offensichtlich getrennt von uns die Mahlzeiten einnahmen. Die beiden großen Lodges in Bandhavgarh und in Tadoba waren - wegen Feiertage - voll mit indischen Gästen belegt, trotzdem war im Speisebereich nur ein Tisch für uns gedeckt (Frühstück, Lunch, Dinner) - wir haben keine Erklärung dafür bekommen.

Hervorheben möchten wir die perfekte Organisation der gesamten Reise. Jeder Transfer (von Dehli nach Agra, von Jhansi nach Khajuraho, in bzw. zwischen den Nationalparks) hat super geklappt, komfortable PKWs, gute Fahrer, teilweise mit etwas Englischkenntnissen, sehr freundlich und immer pünktlich); in den Unterkünften wurden wir erwartet, die Jeeps waren organisiert..... der lokale Reiseversanstalter heißt "Indian Footprints Adventure" - sehr zu empfehlen!

Bewertung von Karin vom 29.03.2020

Mexiko | AMMX001

Betreuung durch den AT REISEN Mitarbeiter
4,3 von 5,0 Sternen
Reiseprogramm
4,3 von 5,0 Sternen
Reiseleitung
4,4 von 5,0 Sternen
Anreise und Transfers
4,8 von 5,0 Sternen
Unterkunft
4,8 von 5,0 Sternen
Gesamt
4,5 von 5,0 Sternen

Kommentar

Sehr beeindruckend und lohnenswert! Einerseits tolle Bergerlebnisse, andererseits interessante kulturelle Eindrücke über ein eher unbekanntes Land!

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet AT REISEN Cookies sowie ähnliche Technologien und Dienste. Einige Teile der Webseite funktionieren nicht ohne diese Cookies.

Außerdem verwendet AT REISEN Analyse-, Targeting- und Werbe-Cookies, die von Drittanbietern zur Verfügung gestellt werden. Klicken Sie bitte auf eine Schaltfläche um Drittanbieter-Cookies zu akzeptieren oder abzulehnen.

Detaillierte Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren