Galapagos pur auf der Yacht TIP TOP III

Etwa 1.000 km vor der ecuadorianischen Küste befindet sich eines der exklusivsten Reiseziele der Welt – die Galapagos Inseln. Insgesamt 13 größere Inseln und über 100 kleine bis winzige Eilande bilden dieses einzigartige UNESCO Weltnaturerbe. Versteckte Buchten, geschichtsträchtige Grotten, glasklare Lagunen, imposante Vulkanlandschaften und idyllische Kraterseen warten darauf, von Ihnen erobert zu werden. Auf unseren Galapagos Touren erhalten Sie einen guten Überblick über die zerstreute Inselwelt, wobei Sie stets an Bord übernachten, während das Schiff zur nächsten Insel übersetzt. So haben Sie tagsüber genügend Zeit, auf Wanderungen die vielfältige Fauna und Flora zu erleben, die Unterwasserwelt bei Schnorchelgängen zu erkunden oder neben trägen Seelöwen zu entspannen.


Technische Daten:
Typ: Motorjacht
Kategorie: Firstclass
Baujahr: 2008
Länge: 31,70 Meter
Breite: 6,71 Meter
Geschwindigkeit: 110 Knoten


Ausstattung und Service:
Kabine: 10 Kabinen mit Meerblick, normale Betten, Klimaanlage, privates Bad mit heißem Wasser, Safe, Kleiderschrank
Gemeinschaftsräume: Lounge und Bar, Sonnendeck, TV- und DVD-Raum
Servicestil des Essens: Buffet (auch vegetarisch
Getränke: Wasser, Kaffee und Tee
Guidessprache: Englisch und Spanisch

Reise-Informationen

Übersicht
Reiseverlauf und Leistungen
Preise und Termine

Highlights

  • Varianten: 4, 5 oder 8 Tage Galapagos-Tour
  • Übernachtung auf der Motorjacht TIP Top III
  • Erkundungstouren auf den Galapagos Inseln

Kurzinformationen

  • Gruppengröße: 1 - 16 Personen
  • Reiseart: Individualreise

Schwierigkeitsgrad

Stufe 1: sehr leicht
Es handelt sich um leichte Touren ohne große körperliche Belastung. Für diese Reisen sind keine konditionelle Vorbereitung und keine Wandererfahrung notwendig. Abhängig von der jeweiligen Reise liegt der Schwerpunkt auf Kultur, Tierbeobachtungen, Sightseeing sowie dem Kontakt mit der einheimischen Bevölkerung.

Ihr Ansprechpartner


Annett Masur
Sales Manager America

Ihr Ansprechpartner für Kanada, Kuba, Dominikanische Republik, Costa Rica, Panama, Suriname, Ecuador

Leistungen

Enthaltene Leistungen

  • Flug ecuadorianisches Festland – Galapagos und zurück
  • Übernachtung im DZ auf der Yacht TIP TOP III
  • Verpflegung auf den Yachten laut Programm
  • Alkoholfreie Getränke (Wasser, Kaffee, Tee)
  • Bootstouren und Exkursionen laut Programm
  • Schnorchelausrüstung (Taucherbrille, Schnorchel, Schwimmflossen)
  • Kayaks
  • Englischsprachiger, vom Nationalpark Galapagos zertifizierter Naturguide

Nicht enthaltene Leistungen

  • Nationalparkeintrittsgebühr ca. 150,- USD (zahlbar nur vor Ort) und Touristenkontrollkarte (Ingala)
  • Einzelkabine auf Anfrage
  • optionale Ausflüge
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
  • weitere alkoholische und nicht-alkoholische Getränke
  • optionale Leihgebühr eines Neoprenanzuges
  • ggf. Benzinaufschlag

Reiseverlauf

Tagesbeschreibung

4-Tage Tour (Freitag – Montag)

1. Tag: Ankunft auf der Isla Baltra

Willkommen auf den Galapagos Inseln! Nach Ihrer Ankunft am Flughafen von Baltra werden alle Besucher gebeten, eine Sicherheitskontrolle durchzuführen, um sicherzustellen, dass keine fremden Tiere oder Pflanzen in das Naturschutzgebiet der Galapagos Inseln gelangen. Anschließend werden Sie zum Hafen gebracht, von wo aus Sie dann die TIP TOP III betreten. Nachdem Sie von der Besatzung herzlich begrüßt wurden, erhalten Sie einen leichten Snack. Am Nachmittag gehen Sie an Land, um das Charles Darwin Forschungszentrum zu besuchen. Hie erhalten Sie interessante Einblicke in die wissenschaftlichen Forschungsprojekte der Galapagos Inseln. Anschließend bummeln Sie ein bisschen durch die charmante Hafenstadt und betrachten das typische Kunsthandwerk. Zurück auf der Yacht erhalten Sie am Abend eine kleine Einführung über die Galapagos Inseln und lassen den Abend bei einem Cocktail ausklingen.

Verpflegung: Box-Lunch/Abendbrot

2. Tag: Isla Santa Fe

Nach dem Frühstück legen Sie an der Insel Santa Fe an. Hier erkunden Sie den Kakteenwald und beobachten eine für diese Insel typische Leguankolonie. Optional können Sie schwimmen, schnorcheln oder Kajak fahren (diese Möglichkeiten können Sie täglich optional nutzen). Nach einem schmackhaften Mittagessen auf der TIP TOP III fahren Sie dann nach Plaza Sur. Bereits an der Anlegestelle können Sie die trägen Seehunde bestaunen. Bei einer kleinen Wanderung durch einen Kakteenwald können Sie hingegen Landleguane und zahlreiche tropische Vögel entdecken..

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

3. Tag: Isla Sombrero Chino – Isla Rábida

Am Morgen erkunden Sie während eines Landganges die kleine Insel Sombrero Chino, die vor der Küste der Insel Santiago liegt. An der felsigen Küste können Sie Galapagos-Pinguine, Adlerrochen, Seehunde und Meeresleguane beobachten. Übrigens eignet sich dieser Ort auch exzellent zum Schnorcheln. Am Nachmittag erreichen Sie die Isla Rábida. Auf einer Wanderung können Sie Meeresleguane, Seehunde, Pelikane, Blaufußtölpel, Maskentölpel und braune Pelikane entdecken und fotografieren. Schon bald erreichen Sie eine kleine, salzige Lagune, an der sich gern rosafarbene Flamingos herumtreiben.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

4. Tag: Caleta Tortuga Negra – Abreise

Auf einer kleinen Bootstour besichtigen Sie die Caleta Tortuga Negra. Hier haben sich, umgeben von kleinen Buchten und Inseln, Mangroven angesammelt, die einen beliebten Aufenthaltsort für Weißspitzenhaie, Meeresschildkröten, gefleckte Adlerrochen und Goldrochen bieten. Nachdem Sie zur Yacht zurückgekehrt sind, erreichen Sie gegen 9:00 Uhr die Anlegestelle, an der schon Ihr Transfer auf Sie wartet. Anschließend werden Sie, von Ihrem Guide begleitet, zum Flughafen von Baltra gebracht, von wo aus Sie dann zurück zum Festland oder in Richtung Heimat fliegen.



5-Tage Tour (Montag - Freitag)

Verpflegung: Frühstück

1. Tag: Ankunft auf der Isla Baltra

Willkommen auf den Galapagos Inseln! Nach Ihrer Ankunft am Flughafen von Baltra werden alle Besucher gebeten, eine Sicherheitskontrolle durchzuführen, um sicherzustellen, dass keine fremden Tiere oder Pflanzen in das Naturschutzgebiet der Galapagos Inseln gelangen. Anschließend werden Sie zum Hafen gebracht, von wo aus Sie dann die TIP TOP III betreten. Nachdem Sie von der Besatzung herzlich begrüßt wurden, erhalten Sie einen leichten Snack. Am Nachmittag landen Sie am Cerro Dragón, wo sich besonders Landleguane wohl fühlen. Nun unternehmen Sie eine kleine Wanderung zu einem sehr salzhaltigen See (noch salziger als das Meerwasser), an dem Flamingos, Halsband-Stelzenläufer, Kormorane und andere Vogelarten leben. Hier können Sie die natürliche Idylle genießen, ehe Sie zur Yacht zurückkehren.

Verpflegung: Box-Lunch/Abendbrot

2. Tag: Post Office Bay – La Lobería – Punta Cormorant

Heute besuchen Sie die bekannte Post Office Bay. Dies ist ein historischer Ort aus den Zeiten der Walfänger, die hier im 18. Jahrhundert ein Fass aufgestellt haben, welches als Briefkasten fungierte. Anschließend fahren Sie mit einem Boot zu La Lobería, wo Sie die trägen Seelöwen am Strand beobachten und die Wasserschildkröten und Meeresleguane in der Bucht entdecken können. Am Nachmittag erreichen Sie Punta Cormorant, wo Sie einen kleinen Spaziergang um die Lagune der Flamingos unternehmen. Am Strand La Picona erfahren Sie, wo die Wasserschildkröten ihre Eier ablegen. Der Besuch der Corona del Diablo (Teufelskrone) wird vor allem Schnorchel-Herzen höher schlagen lassen. Diese Insel ist ein fast vollständig untergetauchter Vulkan, dessen Erosionen den Gipfel mit vielen kleinen Zacken verziert haben, die nun einer Teufelskrone gleichen. Es ist ein nahezu perfektes Schnorchelparadies!

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

3. Tag: Punta Suarez – Gardner Bay

Nach einem zeitigen Frühstück erkunden Sie Punta Suarez mit seinen einzigartigen Lavaformationen. Vor allem Wasservögel fühlen sich hier pudelwohl und so kann man unter anderem den bekannten Albatros (von Mai bis Dezember) erblicken. Am Nachmittag erreichen Sie dann die Gardner Bay. Am Strand bekommt man viele Seelöwen zu Gesicht, die diesen Ort besonders zur Aufzucht bewohnen. Auch Meeresschildkröten gehen hier besonders gern an Land. Eine Bootstour führt Sie dann um die Islote Osborn und die kleinen Inseln Gardner. Schwimm- und Schnorchel-Freunde können hier Ihrer Leidenschaft nachgehen und die Unterwasserwelt entdecken.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

4. Tag: Isla San Cristóbal – Punta Pitt – Leon Dormido

Am Morgen gehen Sie am “Punta Pitt” der Insel San Cristóbal an Land. Ihr Weg führt über einen ca. 90 m langen olivfarbigen Sandstrand, vorbei an hübschen Aussichtspunkten, über einen Hügel zu kegelförmigen Vulkanen. Der Punta Pitt ist eine Formation aus Vulkangestein, der durch starken Wind permanenter Erosion ausgesetzt war. Hier ist der einzige Ort der Galapagos Inseln, an dem man alle drei Spezies der Tölpel sowie zwei Fregattvogel-Arten gemeinsam nisten sieht. Nach dem Mittagessen fahren Sie dann zum Leon Dormido, welcher über 150 m aus dem Ozean ragt. Der „León Dormido“ (=schlafender Löwe) dient vielen Wasservogelarten als Nistplatz. Anschließend erreichen Sie Cerro Brujo, wo Sie die Idylle am weißen Sandstrand genießen und Seelöwen, braune Pelikane, Wasserleguane und Blaufußtölpel beobachten können. Wie jeden Tag haben Sie genügend Zeit zum Schwimmen, Schnorcheln oder Kajak fahren (optional).

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

5. Tag: Isla Seymour Norte – Heimreise

Am letzten Tag heißt es nochmal sehr zeitig aufstehen. Nach einem zeitigen Frühstück erkunden Sie die Insel Seymour Norte. Dies ist eine niedrige und flache Insel, die durch unterirdische Meeresbeben angehoben wurde. Sie beobachten Blaufußtölpel (sie nisten von Mai bis November), Meeresleguane, Pelikane, Fregattvögel, Küstenvögel, Seelöwen und den endemischen Baum „Palo Santo“ (=heiliger Stock). Anschließend kehren Sie zur Yacht TIP TOP III zurück und steigen gegen 9:00 Uhr bei der Anlegestelle aus. Nachdem Sie sich von Ihrer liebgewonnen Crew verabschiedet haben, werden Sie von einem Bus zum Flughafen gebracht. Nun fliegen Sie zurück zum ecuadorianischen Festland oder treten Ihre Heimreise an.



8-Tage Tour (Freitag – Freitag) – Option 1

Verpflegung: Frühstück

1. Tag: Ankunft auf der Isla Baltra

Willkommen auf den Galapagos Inseln! Nach Ihrer Ankunft am Flughafen von Baltra werden alle Besucher gebeten, eine Sicherheitskontrolle durchzuführen, um sicherzustellen, dass keine fremden Tiere oder Pflanzen in das Naturschutzgebiet der Galapagos Inseln gelangen. Anschließend werden Sie zum Hafen gebracht (ca. 5 km), von wo aus Sie dann die TIP TOP III betreten. Nachdem Sie von der Besatzung herzlich begrüßt wurden, erhalten Sie einen leichten Snack. Nach einer kurzen Bootstour legen Sie am Strand Playa Las Bachas an. Hier befindet sich eine herrliche Lagune, an der sich meist zahlreiche Flamingos tummeln. Während einer kleinen Wanderung erzählt Ihnen Ihr Guide interessantes über die hiesige Tier- und Vogelwelt. Optional können Sie auch schwimmen oder beim Schnorcheln die Unterwasserwelt beobachten. Am Abend erhalten Sie dann eine kleine Einführung über die Galapagos Inseln und lassen den Abend bei einem Cocktail ausklingen.

Verpflegung: Box-Lunch/Abendbrot

2. Tag: Sullivan Bay und Isla Bartolomé

Am Morgen legen Sie an der Sullivan Bay an, ein perfekter Ort um während des Landgangs den vulkanischen Ursprung der Galapagos Inseln zu spüren. Optional können Sie schwimmen und schnorcheln. Nach dem Mittagessen an Bord erkunden Sie die Isla Bartolomé. Während Sie zum Gipfel dieser Insel laufen, können Sie am Wegesrand Meeresleguane und Lavaechsen entdecken. Am Gipfel angekommen, genießen Sie den herrlichen Panoramablick über die gesamte Insel.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

3. Tag: Isla Genovesa

Nach dem Frühstück fahren Sie mit einem Panga zu den Prince Phillips Steps (Barranco) und gehen an Land, um die vielfältige Vogelwelt zu erkunden. Mittagessen an Bord. Am Nachmittag fahren Sie dann zur bekannten Darwin Bay. Bei einer Wanderung können Sie u.a. Fregattvögel, Reiher, Spottdrosseln, Tölpel, Wattvögel, Schildkröten und Meeresleguane erleben. Optional können Sie schwimmen, schnorcheln oder Kayak fahren. Am Abend erzählt Ihnen Ihr Guide über die verschiedenen Projekte, die natürliche Schönheit der Galapagos Inseln zu schützen.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

4. Tag: Isla Santiago

Am Morgen legen Sie an der James Bay (Puerto Egas) an. An diesem wunderschönen Platz können Sie Schwämme, Einsiedlerkrebse, Meeresschnecken, verschiedene Wattvögel, Rankenfüßer, Schleimfische, Meeresleguane und Seelöwen beobachten. Natürlich haben Sie auch hier wieder Zeit zum Schwimmen und Schnorcheln aber auch zum optionalen Kajakfahren. Mittagessen an Bord. Am Nachmittag fahren Sie um die Caleta Bucanero, ein Ort aus tiefen Klippen und dunklen Stränden, der vor allem für verschiedene Meeresvögel gute Nistbedingungen bietet. Im 17. und 18. Jahrhundert war dieser Ort aber auch ein beliebter Ort von Piraten. Nachdem Sie angelegt haben, erkunden Sie die herrliche Natur während eines Landgangs am Küstenweg und besuchen eine aufgegebene alte Salzmine.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

5. Tag: Isla Isabela und Isla Fernandina

Am Morgen fahren Sie mit einem Panga zur Punta Vicente Roca, wo Sie zahlreiche träge Seelöwen, Meeresleguane, Blaufuß- und Maskentölpel sowie flugunfähige Kormorane beobachten können. Nach dem Mittagessen legen Sie dann am Punta Espinoza an, um auch hier die guten Möglichkeiten zu nutzen, Seelöwen, Meeresleguane, flugunfähige Kormorane und Lavakakteen zu fotografieren.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

6. Tag: Isla Isabela

Nach einem leckeren Frühstück erkunden Sie die Urbina Bay. Bei einem kleinen Spaziergang erkunden Sie die von Korallen geschaffene Kulisse und entdecken Landleguane, flugunfähige Kormorane und die bekannten Riesenschildkröten. Mit einem Panga gelangen Sie dann zur Tagus Cove, eine geschützte Bucht, die von zwei Vulkanen vom offenen Meer geschützt liegt. Hier können Sie die drolligen Galapagos-Pinguine, Meeresleguane, Seelöwen und verschiedenste Vogelarten wie die Blaufußtölpel beobachten. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Panga-Fahrt um die Inselchen von Elizabeth Bay. Dabei haben Sie gute Chancen, Meeresleguane, Pinguine, Meeresschildkröten, Seevögel und Wattvögel, Reiher und Blaufußtölpel zu entdecken.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

7. Tag: Isla Las Tintoreras

Am Morgen legen Sie an der kleinen Insel Las Tintoreras an. An der Insel liegt eine idyllische, türkisblaue, ruhige Bucht, an der man sehr gut die hunderte von Meeresleguane, Meeresschildkröten, Seelöwen, Galapagos Pinguine, Rochen, Weißspitzen Haie entdecken kann. Anschließend wandern Sie zum Vulkan Sierra Negra, der älteste Vulkan der Insel Isabela. Er besitzt einen Krater von 10 km Durchmesser und ist somit der zweitgrößte Vulkan der Welt. Seine letzte Eruption erfolgte 2005. Schwefel, Eisen und erstarrtes Magma haben hier ihre Spuren hinterlassen und ein farbenreiches Landschaftsbild erschaffen. Auf einer ca. 45-minütigen Busfahrt gelangen Sie in das Hochland von Isabela, wo Sie schon bald den Ausgangspunkt „Paradero Sierra Negra“ erreichen. Von hieraus können Sie dann über den beeindruckenden Vulkanhang laufen. Optional können Sie sich ein Pferd ausleihen, um reitend die Umgebung zu erkunden. Ein Weg führt Sie zum Vulkan Chico. Seine letzte Eruption erfolgte im Jahr 1979 und hielt eine Woche an. Von hier haben Sie einen wunderbaren Blick auf den Norden der Insel. Bei klarem Wetter können Sie sogar die Insel Perry Isthmus erblicken. Am Nachmittag besuchen Sie die Brutstation „Arnaldo Tupiza“, in der Schildkröten in verschiedenen Größen und Entwicklungsstadien, insgesamt sind es ca. 330 Exemplare, leben. Während der Besichtigung erfahren Sie Interessantes über die Züchtung der Riesenschildkröten. Auch gibt es hier viele endemische Pflanzen zu bestaunen. Im Anschluss besuchen Sie die Wall of Tears (Tränenmauer), ein wichtiger historischer Ort der Galapagos Inseln. 13 Jahre lang war hier eine Strafkolonie angesiedelt. Die Gefangenen mussten zur Strafe riesige Lavablöcke zu einer Mauer auftürmen. Heute ist dieser Ort ein willkommenes Fleckchen für Lavaechsen, Galapagos-Finken und Falken. Auf Ihrem Rückweg besuchen Sie noch Humedales, wo Sie mehrere idyllische Lagunen, Mangrovenarten, Flamingos sowie zahlreiche andere Vögel erblicken können.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

8. Tag: Isla Santa Cruz

Nach Ihrem letzten Frühstück verabschieden Sie sich von der TIP TOP III und steigen in einen Bus, der Sie in das Hochland von Santa Cruz bringt. Dabei erleben Sie den ursprünglichen Wald sowie die zwei Zwillingskrater der Insel. Anschließend werden Sie zum Flughafen von Baltras gebracht, von wo aus Sie dann zurück zum Festland oder in Richtung Heimat fliegen.



8-Tage Tour (Freitag – Freitag) – Option 2

Verpflegung: Frühstück

1. Tag: Ankunft auf der Isla Baltra

Willkommen auf den Galapagos Inseln! Nach Ihrer Ankunft am Flughafen von Baltra werden alle Besucher gebeten, eine Sicherheitskontrolle durchzuführen, um sicherzustellen, dass keine fremden Tiere oder Pflanzen in das Naturschutzgebiet der Galapagos Inseln gelangen. Anschließend werden Sie zum Hafen gebracht, von wo aus Sie dann die TIP TOP III betreten. Nachdem Sie von der Besatzung herzlich begrüßt wurden, erhalten Sie einen leichten Snack. Am Nachmittag gehen Sie an Land, um das Charles Darwin Forschungszentrum zu besuchen. Hie erhalten Sie interessante Einblicke in die wissenschaftlichen Forschungsprojekte der Galapagos Inseln. Anschließend bummeln Sie ein bisschen durch die charmante Hafenstadt und betrachten das typische Kunsthandwerk. Zurück auf der Yacht erhalten Sie am Abend eine kleine Einführung über die Galapagos Inseln und lassen den Abend bei einem Cocktail ausklingen.

Verpflegung: Box-Lunch/Abendbrot

2. Tag: Isla Santa Fe

Nach dem Frühstück legen Sie an der Insel Santa Fe an. Hier erkunden Sie den Kakteenwald und beobachten eine für diese Insel typische Leguankolonie. Optional können Sie schwimmen, schnorcheln oder Kajak fahren (diese Möglichkeiten können Sie täglich optional nutzen). Nach einem schmackhaften Mittagessen auf der TIP TOP III fahren Sie dann nach Plaza Sur. Bereits an der Anlegestelle können Sie die trägen Seehunde bestaunen. Bei einer kleinen Wanderung durch einen Kakteenwald können Sie hingegen Landleguane und zahlreiche tropische Vögel entdecken..

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

3. Tag: Isla Sombrero Chino – Isla Rábida

Am Morgen erkunden Sie während eines Landganges die kleine Insel Sombrero Chino, die vor der Küste der Insel Santiago liegt. An der felsigen Küste können Sie Galapagos-Pinguine, Adlerrochen, Seehunde und Meeresleguane beobachten. Übrigens eignet sich dieser Ort auch exzellent zum Schnorcheln. Am Nachmittag erreichen Sie die Isla Rábida. Auf einer Wanderung können Sie Meeresleguane, Seehunde, Pelikane, Blaufußtölpel, Maskentölpel und braune Pelikane entdecken und fotografieren. Schon bald erreichen Sie eine kleine, salzige Lagune, an der sich gern rosafarbene Flamingos herumtreiben.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

4. Tag: Caleta Tortuga Negra – Cerro Dragón

Auf einer kleinen Bootstour besichtigen Sie die Caleta Tortuga Negra. Hier haben sich, umgeben von kleinen Buchten und Inseln, Mangroven angesammelt, die einen beliebten Aufenthaltsort für Weißspitzenhaie, Meeresschildkröten, gefleckte Adlerrochen und Goldrochen bieten. Am Nachmittag landen Sie am Cerro Dragón, wo sich besonders Landleguane wohl fühlen. Nun unternehmen Sie eine kleine Wanderung zu einem sehr salzhaltigen See (noch salziger als das Meerwasser), an dem Flamingos, Halsband-Stelzenläufer, Kormorane und andere Vogelarten leben. Hier können Sie die natürliche Idylle genießen, ehe Sie zur Yacht zurückkehren.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

5. Tag: Post Office Bay – La Lobería – Punta Cormorant

Heute besuchen Sie die bekannte Post Office Bay. Dies ist ein historischer Ort aus den Zeiten der Walfänger, die hier im 18. Jahrhundert ein Fass aufgestellt haben, welches als Briefkasten fungierte. Anschließend fahren Sie mit einem Boot zu La Lobería, wo Sie die trägen Seelöwen am Strand beobachten und die Wasserschildkröten und Meeresleguane in der Bucht entdecken können. Am Nachmittag erreichen Sie Punta Cormorant, wo Sie einen kleinen Spaziergang um die Lagune der Flamingos unternehmen. Am Strand La Picona erfahren Sie, wo die Wasserschildkröten ihre Eier ablegen. Der Besuch der Corona del Diablo (Teufelskrone) wird vor allem Schnorchel-Herzen höher schlagen lassen. Diese Insel ist ein fast vollständig untergetauchter Vulkan, dessen Erosionen den Gipfel mit vielen kleinen Zacken verziert haben, die nun einer Teufelskrone gleichen. Es ist ein nahezu perfektes Schnorchelparadies!

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

6. Tag: Punta Suarez – Gardner Bay

Nach einem zeitigen Frühstück erkunden Sie Punta Suarez mit seinen einzigartigen Lavaformationen. Vor allem Wasservögel fühlen sich hier pudelwohl und so kann man unter anderem den bekannten Albatros (von Mai bis Dezember) erblicken. Am Nachmittag erreichen Sie dann die Gardner Bay. Am Strand bekommt man viele Seelöwen zu Gesicht, die diesen Ort besonders zur Aufzucht bewohnen. Auch Meeresschildkröten gehen hier besonders gern an Land. Eine Bootstour führt Sie dann um die Islote Osborn und die kleinen Inseln Gardner. Schwimm- und Schnorchel-Freunde können hier Ihrer Leidenschaft nachgehen und die Unterwasserwelt entdecken.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

7. Tag: Isla San Cristóbal – Punta Pitt – Leon Dormido

Am Morgen gehen Sie am “Punta Pitt” der Insel San Cristóbal an Land. Ihr Weg führt über einen ca. 90 m langen olivfarbigen Sandstrand, vorbei an hübschen Aussichtspunkten, über einen Hügel zu kegelförmigen Vulkanen. Der Punta Pitt ist eine Formation aus Vulkangestein, der durch starken Wind permanenter Erosion ausgesetzt war. Hier ist der einzige Ort der Galapagos Inseln, an dem man alle drei Spezies der Tölpel sowie zwei Fregattvogel-Arten gemeinsam nisten sieht. Nach dem Mittagessen fahren Sie dann zum Leon Dormido, welcher über 150 m aus dem Ozean ragt. Der „León Dormido“ (=schlafender Löwe) dient vielen Wasservogelarten als Nistplatz. Anschließend erreichen Sie Cerro Brujo, wo Sie die Idylle am weißen Sandstrand genießen und Seelöwen, braune Pelikane, Wasserleguane und Blaufußtölpel beobachten können. Wie jeden Tag haben Sie genügend Zeit zum Schwimmen, Schnorcheln oder Kajak fahren (optional).

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

8. Tag: Isla Seymour Norte – Heimreise

Am letzten Tag heißt es nochmal sehr zeitig aufstehen. Nach einem zeitigen Frühstück erkunden Sie die Insel Seymour Norte. Dies ist eine niedrige und flache Insel, die durch unterirdische Meeresbeben angehoben wurde. Sie beobachten Blaufußtölpel (sie nisten von Mai bis November), Meeresleguane, Pelikane, Fregattvögel, Küstenvögel, Seelöwen und den endemischen Baum „Palo Santo“ (=heiliger Stock). Anschließend kehren Sie zur Yacht TIP TOP III zurück und steigen gegen 9:00 Uhr bei der Anlegestelle aus. Nachdem Sie sich von Ihrer liebgewonnen Crew verabschiedet haben, werden Sie von einem Bus zum Flughafen gebracht. Nun fliegen Sie zurück zum ecuadorianischen Festland oder treten Ihre Heimreise an.

Verpflegung: Frühstück

Preisinformationen

4-Tage-Tour:

Lower Deck: 1880,- Euro

Upper Deck: 2075,- Euro



5-Tage-Tour:

Lower Deck: 2315,- Euro

Upper Deck: 2575,- Euro



8-Tage-Tour:

Lower Deck: 3345,- Euro

Upper Deck: 3655,- Euro

Reisecode: AMEC101F
individuell
Preis auf Anfrage
1 - 16 Personen