Yukon und Alaska Entdeckertour

Auf dieser 15-tägigen aktiven Reise erleben Sie die spektakulärsten Landschaften die Alaska und die Yukon Region zu bieten haben. Folgen Sie den Spuren der alten Goldgräber und Abenteurer. Hier im Norden des amerikanischen Kontinents erwartet Sie eine beeindruckende, ursprüngliche Natur aus gewaltigen Gletschern und imposanten Bergmassiven. Auch Tierfreunde kommen bei dieser Reise ganz auf ihre Kosten. Ob Bären, Elche, Dallschafe, Seelöwen oder Belugawale - die Tierwelt hat hier ihr Paradies auf Erden gefunden. Ob der Kluane und Denali Nationalpark oder die bizarre Umgebung rund um den Lynn Fjord, diese Tour ist vollgepackt mit Höhepunkten und wird Ihnen gewiss schöne und unvergessliche Erlebnisse bescheren.

Mehr lesen ...
amca011-1.jpg
amca011-7.jpg
amca011-5.jpg
amca011-2.jpg
amca011-6.jpg
amca011-4.jpg
amca011-3.jpg

Reise-Informationen

Übersicht
Whitehorse – Anchorage
Anchorage - Whitehorse
Preise/Termine

Highlights

  • Höhepunkte der Regionen Yukon und Alaska
  • Natur pur im Kluane und Denali Nationalpark
  • Auf den Spuren des Goldrausches und spannender Pioniergeschichten
  • Fährfahrt auf dem Lynn Fjord

Kurzinformationen

  • Gruppengröße: 3 - 12 Personen
  • Reiseart: Gruppenreise
  • Reisewelten: Trekking und Wandern, Safari & Tierbeobachtungen, Naturreisen

Schwierigkeitsgrad

Stufe 2: leicht
Es handelt sich um Touren mit etwas längeren Trekkingabschnitten (bis zu 4 Stunden), meist auf breiten Wegen und im sicheren Gelände. Die körperliche und psychische Belastung ist relativ gering. Die konditionelle Vorbereitung sollte mit 1x wöchentlichem Training genügen. Touren dieser Schwierigkeitsstufe sind ein leichter Genuss für Körper, Geist und Seele.

Ihr Ansprechpartner

Alexander Fleischer
Sales Manager Asia/America

Ihr Ansprechpartner für Trekking/Bergsteigen Südamerika und Asien

Leistungen

Enthaltene Leistungen

  • Tour von Whitehorse bis Anchorage
  • Flughafentransfers in Whitehorse und Anchorage
  • Alle notwendigen Transporte laut Programm
  • 2 Hotel-Übernachtungen im DZ (1x in Whitehorse und 1x in Anchorage)
  • restliche Übernachtungen im 2-Pers.-Zelten (12 Nächte)
  • Campingausrüstung (außer Schlafsack und Liegeunterlage)
  • Eintritt zu den Nationalparks und Campinggebühren
  • Fährfahrt Skagway-Haines
  • Führung in Dawson City
  • Geführte Wanderungen (Kluane NP, Tombstone Mountain)
  • Eintrittsgeld Casino „Diamond Tooth Gertie’s“
  • Eintrittsgeld Goldgräber Museum Dawson City
  • Deutschsprachiger einheimischer Reiseleiter
  • Sonderkonditionen bei verschiedenen Ausrüstern und Bergsportläden (bitte fragen Sie uns)

Nicht enthaltene Leistungen

  • Flug ab/an Deutschland in der Economy Class (Organisieren wir gern für Sie!)
  • Campverpflegung (150 CAD$ = ca. 100,- Euro) und Mahlzeiten im Hotel
  • Einzelzimmer/Einzelzeltzuschlag: 275,- Euro
  • Persönliche Ausrüstung, Schlafsack, Tagesrucksack
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
  • Individuelle Aktivitäten
  • Gletscher Rundflug ca. 180 CAD$ p.P.
  • Angellizenz ca. 35 CAD$
  • Shuttle Denali NP ca. 55 CAD$ p.P.
  • ESTA-Gebühr ca. 14,- US$ pro Person
  • ETA-Gebühr ca. 7,- CAD$ pro Person

Reiseverlauf

Tagesbeschreibung - 15 Tage

1. Tag: Ankunft in Whitehorse

Herzlich Willkommen in Kanadas Yukon! Nach Ihrer Ankunft in Whitehorse werden Sie am Flughafen in Empfang genommen und zu Ihrer Unterkunft gebracht. Je nach Ankunftszeiten haben Sie noch die Möglichkeit individuell eine Besichtigungstour durch Whitehorse zu unternehmen. Spätestens am Abend lernen Sie dann die anderen Reiseteilnehmer und Ihren Guide kennen. Übernachtung im Hotel.

2. Tag: Auf nach Alaska

Nach dem Frühstück erkunden Sie die Hauptstadt Yukons, in der es viel zu sehen gibt. Wenn Sie möchten, können Sie zudem den restaurierten Schaufeldampfer MS Klondike besuchen, welcher direkt am River Yukon gelegen ist. Anschließend beginnt Ihr großes Abenteuer. Ihre erste Fahretappe führt Sie nach Skagway in Alaska. Auf dem Weg passieren Sie die Carcross Desert – die kleinste Wüste der Welt – und bewundern den Emerald Lake, welcher aufgrund seiner bezaubernden Wasserfärbung auch als Rainbow Lake bekannt ist. Skagway war einst das Tor zum größten Goldrausch aller Zeiten! Der kleine am Pazifik gelegene Hafenort kann getrost als Open-Air Museum der Goldrauschzeit betrachtet werden. Beinahe die gesamte 800-Einwohner-große Ortschaft steht heutzutage unter Denkmalschutz. Es besteht (optional) die Möglichkeit zur Teilnahme an einer Fahrt mit der historischen Eisenbahn „White Pass & Yukon Railroad“ auf einer Strecke die quasi parallel zum Chilkoot Trail verläuft. Wie vor 100 Jahren geht es hinauf zum White Pass. Auf der einen Seite befinden sich tiefe Abhänge, auf der anderen Seite steile Bergklippen und Holzbrücken führen über schwindelerregende Schluchten. Übernachtung im Zelt.

3. Tag: Indianer und Weißkopfseeadler

Mit einer Fähre gelangen Sie am Morgen von Skagway durch die bizarre Welt des Lynn Fjords zur Hafenstadt Haines. Während der Fahrt genießen Sie die eindrucksvolle Gebirgskulisse der zum Teil schneebedeckten Chilkat Mountain Range. Haines ist das Zentrum der Indianerkultur. Noch heute nehmen die Tlingit-Indianer eine wichtige Rolle in dieser Region ein. Wenn Sie möchten, können Sie den Indianern beim Totem-Schnitzen zu sehen und Interessantes über deren Geschichte erfahren. Anschließend fahren Sie entlang des Chilkat River über die Haines-Road in Richtung Norden. Dabei passieren Sie auch das Tal des Bald Eagles, wo sich zu bestimmten Jahreszeiten Weißkopfseeadler in erstaunlicher Stückzahl aufhalten. Auf dem Weg nach Haines Junction und dem Kluane Nationalpark im Yukon Territory, werden Sie bei Dalton Cache erneut die Grenze überqueren. Übernachtung im Zelt.

4. Tag: Naturerlebnisse im Kluane Nationalpark

Der Ort Haines Junction ist direkt am Fuße des Kluane Nationalparks gelegen. Der Kluane Nationalpark ist der größte Nationalpark von Kanada und beherbergt neben einem umfassenden Artenreichtum an Flora und Fauna auch das größte zusammenhängende Gletschergebiet der Erde (Nord- und Südpol ausgenommen). Der Großteil des Kluane Nationalpark ist weitestgehend unerschlossen und nahezu unberührt. Eine Wanderung zum Sheep Mountain bietet grandiose Ausblicke auf den 80 km langen Kluane Lake. Gegen Gebühr können Sie einen spektakulären Helikopterflug über die imposante Gletscherwelt des Parks unternehmen. Dieses Abenteuer ist vor allem bei schönem Wetter absolut empfehlenswert und bietet ein unvergessliches Erlebnis! Zudem können Sie hier verschiedenste Aktivitäten ausüben. Wie wäre es zum Beispiel mit einer spritzigen Wildwasser-Raftingtour auf dem Tatshenshini River? Schnell werden Sie merken: Dieses Gebiet ist ein Abenteuerland der Superlative. Übernachtung im Zelt.

5. Tag: Über den Klondike Highway in eine wunderschöne Natur

Am Morgen ist Zeit für eine weitere kurze Wanderung im Kluane Nationalpark. Anschließend erfolgt ein zweistündiger Transfer über den Alaska Highway nach Osten zurück nach Whitehorse. Hier machen Sie eine kurze Rast und fahren dann weiter auf dem Klodike Highway. In Mitten einer atemberaubenden Landschaft schlagen Sie Ihr heutiges Lager auf und lassen den Abend am Lagerfeuer ausklingen. Übernachtung im Zelt.

6. Tag: Tombstone Park

Am Morgen setzt sich die Fahr weiter über den Klodike Highway in Richtung Norden zum Dempster Highway fort. Über weitere 75 km Schotterstraße gelangen Sie zum spektakulären Tombstone Territorial Park. Diese Schotterstraße ist insgesamt 730 Kilometer lang und ist Kanadas einzige Straßenverbindung zum Arktischen Ozean. Hier in der wunderschönen und abgelegenen Gegend verbringen Sie die kommende Nacht. Übernachtung im Zelt.

7. Tag: Majestätisches Patagonien Kanadas

Eine Tageswanderung führt Sie zu der einzigartigen Landschaft aus Tundra und Gebirge in den Tombstone Mountains. Diese haben eine unverwechselbare Keilform und dienen seit jeher als charakteristische Landmarke für Goldschürfer, Jäger und RCMP-Patrouillen. Das schwarze Basaltgebirge erscheint dem Betrachter wie eine bizarre Mondlandschaft. Anschließend erfolgt der Transfer nach Dawson City – der berühmten Goldrauschstadt. In diesem historischen Städtchen wird noch heute, wie schon zur Jahrhundertwende, nach Gold gegraben. Übernachtung im Zelt.

8. Tag: Die Geschichte des Goldrausch

Dawson City wurde durch den Goldrausch geprägt und wenn Sie möchten, können Sie ihr Schürfglück beim Goldwaschen versuchen (optional). Ein Höhepunkt ist die Fahrt zum Bonanza Creek, wo die Möglichkeit besteht eine aktive Goldmine zu besuchen. Auch ein Ausflug zum Midnight Dome, dem Hausberg von Dawson City, steht auf dem Programm. Anschließend bleibt noch genügend Zeit um durch die Goldrauschstadt zu schlendern. Immerhin war sie einst die größte Stadt westlich von Winnipeg und nördlich von Seattle. Viele der ursprünglichen Scheinfassaden, historischen Stätten und Ausstellungsstücke sind noch immer erhalten und fußläufig leicht zu erreichen. Am Abend steht ein Besuch des Diamond Tooth Gerties mit Casino und Can-Can-Show an. Wer möchte, stattet auch dem Palace Grand Theater – mit Musical-Entertainment ganz im Stil der Jahrhundertwende – einen Besuch ab. Übernachtung im Zelt.

9. Tag: Top of the World Highway

Auf dem „Top of the World Highway“ geht es nach Alaska. Diese Schotterstraße führt über ein Hochplateau durch die Tundra - eine der schönsten und spektakulärsten Höhenstraßen Nordamerikas. Wir überqueren den höchst gelegenen Grenzübergang zwischen Kanada und den USA und passieren so sonderbar klingende Ortschaften wie Chicken und Jack Wade Camp, bevor wir die Ausläufer des Denali-Nationalparks erreichen. Übernachtung im Zelt.

10. Tag: Denali Nationalpark

Heute fahren Sie durch eine beeindruckende Landschaft mit ständig wechselnden Panorama aus Gletschern und Biberdämmen zum nächsten Höhepunkt Ihrer Reise – dem Denali Nationalpark. Auf einer der abgelegensten Straßen des Staats, dem Denali-Highway nach Westen. Der Highway wurde auf Gletscherboden entlang der Grenze des Denali-Nationalparks gebaut und bietet viele Möglichkeiten für kurze Erkundungswanderungen. Wenn das Wetter es zulässt, kann ein optionaler Rundflug über den Mt. Denali gebucht werden, der mit 6.193 m, der höchste Gipfel Nordamerikas ist. Übernachtung im Zelt.

11. Tag: Denali Nationalpark

Heute haben Sie die Möglichkeit einer der landschaftlich schönsten Ecken Nordamerikas mit dem Shuttlebus (vom Nationalpark) oder auch zu Fuß zu erkunden. Bei guter Sicht erblicken Sie sogar den majestätischen Denali (auch als Mt. McKinley bekannt), welcher mit seinen 6.193 m den höchsten Berg Nordamerikas darstellt. Auch die hiesige Tierwelt ist beeindruckend. So können Sie hier mit etwas Glück Wölfe, Dallschafe, Elche, Karibus und Grizzly-Bären entdecken. Hier treffen wir auf das klassische Alaska – das große Land in seiner schönsten Form. Übernachtung im Zelt.

12. Tag: Transfer nach Seward

Nach dem Frühstück verlassen Sie über den George Parks Highway die Region des Denalis und fahren in südliche Richtung, entlang des Turnagain-Meeresarms. Sie halten Ausschau nach den weißen Beluga- Walen, die häufig in dieser Bucht zu beobachten sind! Bevor Sie auf die Kenai-Halbinsel und bis zur Stadt Seward fahren, werden Sie noch einen Abstecher nach Portage machen. Übernachtung im Zelt.

13. Tag: Freizeit in Seward

Neben der Möglichkeit zu einer morgendlichen Wanderung in der herrlichen Gegend um Seward stehen heute einige fakultative Optionen zur Verfügung. . Zu nennen ist dabei vor allem die Möglichkeit der Teilnahme an der Kenai Fjords Tour, einer sechs-stündigen Ausflugsfahrt mit dem Schiff hinein in den Kenai Fjords National Park. Zweifellos eine der besten Möglichkeiten der Erkundung, der maritimen Region mit hervorragenden Chancen zur Tierbeobachtung und dem atemberaubenden Gefühl, sich in die Nähe der ins Meer kalbender Gletscher zu wagen. Lohnenswert ist auch ein Besuch des Alaska SeaLife Centers, einem Seewasseraquarium direkt in der Stadt gelegen. Außerdem gibt es noch einige interessante Sehenswürdigkeiten hier zu entdecken.

14. Tag: Größte Stadt Alaskas: Anchorage

Nun geht es auf der Kenai Halbinsel wieder Richtung Norden, entlang des Turnagain-Meeresarmes bis nach Anchorage. Hier können Sie mit etwas Glück die weißen Belugawale entdecken. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung, um die größte Stadt Alaskas zu erkunden. Hier gibt es viele interessante Sehenswürdigkeiten zu entdecken: so zum Beispiel der Lake Hood, der größte Flugplatz für Wasserflugzeuge, an dem im Sommer täglich bis zu 800 Maschinen starten und landen. Ganz in der Nähe befindet sich das Aviation Museum, indem viele legendäre Flugzeugtypen zu besichtigen sind. Natürlich bietet das Zentrum von Anchorage auch typisch amerikanische Shoppingmalls. Wie wäre es mit einem Besuch einer der vielen Kneipen und Microbreweries, kleine Hausbrauereien mit verschiedenen Biersorten? Übernachtung im Hotel.

15. Tag: Abreise von Anchorage

Heute endet Ihre Tour in Anchorage und ein Transfer bringt Sie zum Flughafen oder Sie treten ein spannendes Anschlussprogramm an.

Leistungen

Enthaltene Leistungen

  • Tour von Whitehorse bis Anchorage
  • Flughafentransfers in Anchorage und Whitehorse
  • Alle notwendigen Transporte laut Programm
  • 2 Hotel-Übernachtungen im DZ (1x in Whitehorse und 1x in Anchorage)
  • restliche Übernachtungen im 2-Pers.-Zelten (12 Nächte)
  • Campingausrüstung (außer Schlafsack und Liegeunterlage)
  • Eintritt zu den Nationalparks und Campinggebühren
  • Fährfahrt Skagway-Haines
  • Führung in Dawson City
  • Geführte Wanderungen (Kluane NP, Tombstone Mountain)
  • Eintrittsgeld Casino „Diamond Tooth Gertie’s“
  • Eintrittsgeld Goldgräber Museum Dawson City
  • Deutschsprachiger einheimischer Reiseleiter
  • Sonderkonditionen bei verschiedenen Ausrüstern und Bergsportläden (bitte fragen Sie uns)

Nicht enthaltene Leistungen

  • Flug ab/an Deutschland in der Economy Class (Organisieren wir gern für Sie!)
  • Campverpflegung (150 CAD$ = ca. 100,- Euro) und Mahlzeiten im Hotel
  • Einzelzimmer/Einzelzeltzuschlag: 255,- Euro
  • Persönliche Ausrüstung, Schlafsack, Tagesrucksack
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
  • Individuelle Aktivitäten
  • Gletscher Rundflug ca. 180 CAD$ p.P.
  • Angellizenz ca. 35 CAD$
  • Shuttle Denali NP ca. 55 CAD$ p.P.
  • ESTA-Gebühr ca. 14,- US$ pro Person
  • ETA-Gebühr ca. 7,- CAD$ pro Person

Tagesbeschreibung - 15 Tage

1. Tag: Ankunft in Anchorage

Herzlich Willkommen in Alaska! Nach Ihrer Ankunft in Anchorage werden Sie am Flughafen in Empfang genommen und zu Ihrer Unterkunft gebracht. Je nach Ankunftszeiten haben Sie noch die Möglichkeit individuell eine Besichtigungstour durch Anchorage zu unternehmen. Spätestens am Abend lernen Sie dann die anderen Reiseteilnehmer und Ihren Guide kennen. Übernachtung im Hotel.

2. Tag: Größte Stadt Alaskas: Anchorage

Nach dem Frühstück haben Sie noch etwas Zeit Alaskas größte Stadt zu erkunden. Hier gibt es viele interessante Sehenswürdigkeiten zu entdecken: so zum Beispiel der Lake Hood, der größte Flugplatz für Wasserflugzeuge, an dem im Sommer täglich bis zu 800 Maschinen starten und landen. Ganz in der Nähe befindet sich das Aviation Museum, indem viele legendäre Flugzeugtypen zu besichtigen sind. Natürlich bietet das Zentrum von Anchorage auch typisch amerikanische Shoppingmalls. Später bringt Sie ein Transfer in die schöne Küstenstadt Seward. Übernachtung im Zelt.

3. Tag: Freizeit in Seward

Ihr Tag startet mit einer Wanderung in unmittelbarer Umgebung von Seward. Heute stehen einige fakultative Optionen zur Verfügung und Sie können sich den Tag ganz nach Ihren eigenen Vorstellungen gestalten. Zu nennen ist dabei vor allem die Möglichkeit der Teilnahme an der Kenai Fjords Tour, einer sechs-stündigen Ausflugsfahrt mit dem Schiff hinein in den Kenai Fjords National Park. Zweifellos eine der besten Möglichkeiten der Erkundung, der maritimen Region mit hervorragenden Chancen zur Tierbeobachtung und dem atemberaubenden Gefühl, sich in die Nähe der ins Meer kalbender Gletscher zu wagen. Lohnenswert ist auch ein Besuch des Alaska SeaLife Centers, einem Seewasseraquarium direkt in der Stadt gelegen. Außerdem gibt es noch einige interessante Sehenswürdigkeiten hier zu entdecken.

4. Tag: Seward – Denali Nationalpark

Heute nehmen Sie Abschied von Seward und fahren über den Highway am malerischen Turnagain Meeresarm entlang und halten Ausschau nach den weißen Beluga-Walen, die häufig in der Bucht zu beobachten sind. Sie sehen Wasserfälle und schneebedeckte Bergen und fahren immer tiefer in die Natur hinein. Sie lassen nun noch Portage und den George Park Highway hinter sich und erreichen schließlich den Denali Nationalpark. Wenn das Wetter es zulässt, kann ein optionaler Rundflug über den Mt. Denali gebucht werden, der mit 6.193 m, der höchste Gipfel Nordamerikas ist. Übernachtung im Zelt.

5. Tag: Denali Nationalpark

Heute haben Sie die Möglichkeit einer der landschaftlich schönsten Ecken Nordamerikas mit dem Shuttlebus (vom Nationalpark) oder auch zu Fuß zu erkunden. Bei guter Sicht erblicken Sie sogar den majestätischen Denali (auch als Mt. McKinley bekannt), welcher mit seinen 6.193 m den höchsten Berg Nordamerikas darstellt. Auch die hiesige Tierwelt ist beeindruckend. So können Sie hier mit etwas Glück Wölfe, Dallschafe, Elche, Karibus und Grizzly-Bären entdecken. Hier treffen wir auf das klassische Alaska – das große Land in seiner schönsten Form. Übernachtung im Zelt.

6. Tag: Erkundungswanderungen am Rande des Denali Nationalparks

Heute verlassen Sie Ihr nächtliches Lager im Denali Nationalpark und fahren weiter in Richtung Glennallen. Trotzdem bestimmt der mächtige Berg weiterhin das Landschaftsbild. Sie fahren auf einer der abgelegensten Straßen des Staates, dem Denali-Highway nach Osten. Der Highway wurde auf Gletscherboden entlang der Grenze des Denali-Nationalparks gebaut und bietet viele Möglichkeiten für kurze Erkundungswanderungen. Übernachtung im Zelt.

7. Tag: Auf dem Top of the World Highway nach Kanada

Heute verlassen Sie Alaska! Zuerst fahren Sie über den Glenn Highway und später geht es über den Top of the World Highway nach Kanada. Diese Schotterstraße führt über ein Hochplateau durch die Tundra - eine der schönsten und spektakulärsten Höhenstraßen Nordamerikas. Sie überqueren den höchst gelegenen Grenzübergang zwischen Kanada und den USA und passieren so sonderbar klingende Ortschaften wie Chicken und Jack Wade Camp. In Kanada überqueren Sie dann den Yukon River und gelangen zur berühmten Goldgräberstadt nach Dawson City. Wenn Sie durch die Straßen dieser einzigartigen, historische Stadt gehen fühlt es sich fast so an als wäre die Zeit zurückgedreht worden. Übernachtung im Zelt.

8. Tag: Die Geschichte des Goldrausch

Dawson City wurde durch den Goldrausch geprägt und wenn Sie möchten, können Sie ihr Schürfglück beim Goldwaschen versuchen (optional). Ein Höhepunkt ist die Fahrt zum Bonanza Creek, wo die Möglichkeit besteht eine aktive Goldmine zu besuchen. Auch ein Ausflug zum Midnight Dome, dem Hausberg von Dawson City, steht auf dem Programm. Anschließend bleibt noch genügend Zeit um durch die Goldrauschstadt zu schlendern. Immerhin war sie einst die größte Stadt westlich von Winnipeg und nördlich von Seattle. Viele der ursprünglichen Scheinfassaden, historischen Stätten und Ausstellungsstücke sind noch immer erhalten und fußläufig leicht zu erreichen. Am Abend steht ein Besuch des Diamond Tooth Gerties mit Casino und Can-Can-Show an. Wer möchte, stattet auch dem Palace Grand Theater – mit Musical-Entertainment ganz im Stil der Jahrhundertwende – einen Besuch ab. Übernachtung im Zelt.

9. Tag: Tombstone Park - Majestätisches Patagonien Kanadas

Ein früher Start am Morgen bringt Sie über den Dempster Highway und über weitere 75 km Schotterstraße bis zum spektakulären Tombstone Territorial Park. Diese Schotterstraße ist insgesamt 730 Kilometer lang und ist Kanadas einzige Straßenverbindung zum Arktischen Ozean. Die Tombstone Mountains haben eine unverwechselbare Keilform und dienen schon seit jeher als unverwechselbare Landmarke für Prospektoren, Trapper und RCMP-Patrouillen. Das schwarze Basaltgebirge erscheint dem Betrachter wie eine bizarre Mondlandschaft. Dies ist ein ideales Gebiet zum Wandern, und Sie werden den Tag damit verbringen, die Bergkämme mit Blick auf die weitläufige Tundra zu erkunden.

Hier in der wunderschönen und abgelegenen Gegend verbringen Sie die kommende Nacht. Übernachtung im Zelt.

10. Tag: Über den Klondike Highway nach Whitehorse

Nachdem Sie Ihre Zelte zusammengebaut haben setzt sich Ihre Reise fort und Sie fahren über den Klondike Highway in Richtung der Hauptstadt Yukon. Auf dem Weg machen Sie natürlich auch einen Halt an den berühmten „Five Finger Rapids“ – eine gewaltige Stromschnelle, die schon vielen Raddampfern zu Verhängnis wurde. Alte Poststationen, Rasthäuser und die vielen kleinen Ortschaften erinnern unterwegs immer wieder an die Zeit des großen Goldrausches vor über 100 Jahren. In der Nähe der Ortschaft Whitehorse werden Sie ihr heutiges Zeltlager wieder aufschlagen und eine ruhige Nacht am Lagerfeuer genießen. Übernachtung im Zelt.

11. Tag: Weiterfahrt zum Kluane Nationalpark

Am Morgen setzt Sie Ihre Reise mit einem kurzen Zwischenstopp in Whitehorse in Richtung Haines Junction fort. Dort angekommen machen Sie eine Wanderung auf einem der vielen schönen Wanderwege, die der Kluane Nationalpark zu bieten hat. Anschließend bauen Sie Ihr neues Lager für die kommenden 2 Nächte auf und ruhen sich für den bevorstehenden Tag nochmal ausgiebig aus. Übernachtung im Zelt.

12. Tag: Naturerlebnisse im Kluane Nationalpark

Der Ort Haines Junction ist direkt am Fuße des Kluane Nationalparks gelegen. Der Kluane Nationalpark ist der größte Nationalpark von Kanada und beherbergt neben einem umfassenden Artenreichtum an Flora und Fauna auch das größte zusammenhängende Gletschergebiet der Erde (Nord- und Südpol ausgenommen). Der Großteil des Kluane Nationalpark ist weitestgehend unerschlossen und nahezu unberührt. Eine Wanderung zum Sheep Mountain bietet grandiose Ausblicke auf den 80 km langen Kluane Lake. Gegen Gebühr können Sie einen spektakulären Helikopterflug über die imposante Gletscherwelt des Parks unternehmen. Dieses Abenteuer ist vor allem bei schönem Wetter absolut empfehlenswert und bietet ein unvergessliches Erlebnis! Zudem können Sie hier verschiedenste Aktivitäten ausüben. Wie wäre es zum Beispiel mit einer spritzigen Wildwasser-Raftingtour auf dem Tatshenshini River? Schnell werden Sie merken: Dieses Gebiet ist ein Abenteuerland der Superlative. Übernachtung im Zelt.

13. Tag: Indianer und Weißkopfseeadler

Heute ist es an der Zeit das Lager im Kluane Nationalpark wieder abzubauen. Ihre Fahrt setzt sich heute Richtung Süden in die schöne Küstenstadt Haines (Alaska) fort. Haines ist das Zentrum der Indianerkultur. Noch heute nehmen die Tlingit-Indianer eine wichtige Rolle in dieser Region ein. Wenn Sie möchten, können Sie den Indianern beim Totem-Schnitzen zu sehen und Interessantes über deren Geschichte erfahren. Nach einem kurzen Aufenthalt in Haines steigen Sie auf eine Fähre um und schippern durch die eindrucksvolle Landschaft des Lynn Fjords. Mit ein wenig Glück können Sie auf der Fahrt auch Robben, Wale oder Weißkopfseeadler entdecken. Skagway wurde während des berühmten Goldrausches 1898 als Tor zum Klondike bekannt und seitdem wurde sein historischer Charakter sorgfältig erhalten. Sie haben noch Zeit die Stadt zu erkunden oder eine kurze Wanderung zu unternehmen, bevor Sie ein letztes Mal Ihr Lager aufbauen. Übernachtung im Zelt.

14. Tag: Skagway - Whitehorse

Die kleine am Pazifik gelegene Hafenstadt kann getrost als Open-Air-Museum der Goldrauschzeit bezeichnet werden. Fast die komplette Ortschaft mit seinen ca. 800 Einwohnern steht heute unter Denkmalschutz und hat immer noch ihren historischen Reiz. Beinahe die gesamte 800-Einwohner-große Ortschaft steht heutzutage unter Denkmalschutz. Es besteht (optional) die Möglichkeit zur Teilnahme an einer Fahrt mit der historischen Eisenbahn „White Pass & Yukon Railroad“ auf einer Strecke die quasi parallel zum Chilkoot Trail verläuft. Wie vor 100 Jahren geht es hinauf zum White Pass. Auf der einen Seite befinden sich tiefe Abhänge, auf der anderen Seite steile Bergklippen und Holzbrücken führen über schwindelerregende Schluchten. Übernachtung im Zelt. Anschließend setzt sich Ihre Fahr fort mit einem Stopp in Carcross, einem farbenfrohen kleinen Dorf am Benett Lake. Sie wandern durch die kleinste Wüster der Welt und bestaunen dan smaragdgrünen Emerald Lake bevor wir Whitehorse erreichen. Übernachtung im Hotel.

15. Tag: Abreise von Whitehorse

Heute endet Ihre Tour in Whitehorse und ein Transfer bringt Sie zum Flughafen oder Sie treten ein spannendes Anschlussprogramm an.

Garantierte Durchführung / freie Plätze
Garantierte Durchführung / nur noch wenige Plätze frei
Deutschsprachige Reiseleitung
Freie Plätze
Ausgebucht
Englischsprachige Reiseleitung

Gruppentermine

Für weitere Informationen wischen Sie bitte nach links.
Anreise / Abreise Preis pro Person Anreise Einzelzimmerzuschlag
30.05. - 13.06.2021 2.199,00 Euro zzgl. Flug ab 900,00 Euro 255,00 Euro Whitehorse - Anchorage Anfragen Buchen
13.06. - 27.06.2021 2.199,00 Euro zzgl. Flug ab 900,00 Euro 255,00 Euro Anchorage - Whitehorse Anfragen Buchen
27.06. - 11.07.2021 2.199,00 Euro zzgl. Flug ab 900,00 Euro 255,00 Euro Whitehorse - Anchorage Anfragen Buchen
11.07. - 25.07.2021 2.199,00 Euro zzgl. Flug ab 900,00 Euro 255,00 Euro Anchorage - Whitehorse Anfragen Buchen
25.07. - 08.08.2021 2.199,00 Euro zzgl. Flug ab 900,00 Euro 255,00 Euro Whitehorse - Anchorage Anfragen Buchen
08.08. - 22.08.2021 2.199,00 Euro zzgl. Flug ab 900,00 Euro 255,00 Euro Anchorage - Whitehorse Anfragen Buchen

Preisinformationen

Frühbucherrabatt bis zum 31.10.2020
Reisepreis: 2.099,- Euro

Reisecode: AMCA011
15 Tage
2.199 Euro zzgl. Flug
3 - 12 Personen

Ähnliche Reisen, Verlängerungen & Zusatzprogramme

Amerika > Kanada
Gruppenreise / AMCA002
  • 17-tägige Kanutour auf dem prachtvollen Yukon River
  • Spektakuläre, unberührte Landschaften und glasklares Wasser
  • Goldrausch- und Pioniergeschichte in Dawson City
  • Wildnis Camps an zahlreichen historischen Stätten
22 Tage
2.055 Euro zzgl. Flug
2 - 12 Personen
Amerika > Kanada
Gruppenreise / AMCA006
  • 13 Tage Kanutour auf dem Big Salmon River und Yukon River
  • Mit dem Zug entlang der historischen Route über den White Pass von Kanada nach Alaska
  • 6 Tage Trekking auf dem Chilkoot Trail
  • Für Abenteurer, Kanuten und Kanu-Anfänger
22 Tage
2.695 Euro zzgl. Flug
2 - 12 Personen
Amerika > Kanada
Gruppenreise / AMCA005
  • Farbspektakel im kanadischen Herbst
  • Wanderungen in der Bergwelt
  • Kanutour auf dem Yukon River
  • Zelten in der beeindruckenden Wildnis
15 Tage
2.595 Euro zzgl. Flug
2 - 12 Personen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet AT REISEN Cookies sowie ähnliche Technologien und Dienste. Einige Teile der Webseite funktionieren nicht ohne diese Cookies.

Außerdem verwendet AT REISEN Analyse-, Targeting- und Werbe-Cookies, die von Drittanbietern zur Verfügung gestellt werden. Klicken Sie bitte auf eine Schaltfläche um Drittanbieter-Cookies zu akzeptieren oder abzulehnen.

Detaillierte Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren
*