Der „1000 – Seen“ Trek

Zwischen China und Indien versteckt sich ein Land voller Schönheiten und Traditionen: das buddhistische Königreich Bhutan.
Bhutan – was frei übersetzt „Land des Drachen“ bedeutet, hinterlässt bei allen Reisenden einen bleibenden Eindruck: Farbige buddhistische Klosterfestungen wie das Tigernest, die abwechslungsreiche Landschaft mit weißen Gipfeln, hügeligen Tälern und grünen Reisfeldern sowie die traditionellen Feste, dies sind die bedeutsamsten Reiseziele und Highlights in Asien überhaupt. Das einzige noch heute von einem Monarchen regierte Land öffnet sich für seine Gäste und erklärt das Glück seiner Bewohner zum höchsten Ziel. Auf dieser Reise erwartet Sie eine der schönsten Trekkingrouten entlang zahlreicher glasklarer Bergseen. Sie wandern an tiefgrünen Weiden vorbei und begegnen dabei immer wieder den immer‐freundlichen Yak‐Hirten. Im Hintergrund erheben sich die gigantischen Berge. Die Reise führt Sie in den bisher kaum besuchten Osten des Landes, wo Sie auf dem erst vor ein paar Jahren freigegebenen Yeti Trail, auch Merak‐Sakten‐Trek genannt, die ursprüngliche Natur des Himalayas erleben. Auf der zweiten Wanderung, dem Bumtang‐Cultural‐Trek, entdecken Sie dabei die schönsten Klosterfestungen des Landes und erkunden das ländliche Bhutan. Auch diese Route führt Sie in reizvolle Täler mit Reisfeldern und rauschenden Flüssen.
Erleben Sie kleine Bergdörfer, in denen die Zeit still zu stehen scheint und spüren Sie dabei die tiefe Verwurzelung der Menschen mit dem Buddhismus. Jeden Tag wird Sie die überwältigend schöne Landschaft, vielseitige Natur und lebendige Kultur Bhutans aufs Neue begeistern. Neben dem Trekking besichtigen Sie die Attraktionen von Thimphu, Trashigang, Bumthang, Mongar und Paro, wandern zum weltberühmten Taktsang‐Kloster, das majestätisch hoch oben über dem Paro‐Tal liegt. Sie entdecken bezaubernde Pilgerstätten, wie Membartsho, „den flammenden See“ und erkunden einige der bekanntesten Klosterfestungen des Landes wie die imposante Trashigang Dzong, ein Meisterwerk bhutanischer Baukunst. Die beste Reisezeit ist von März bis Mai und Mitte September bis November!

Reise-Informationen

Übersicht
Reiseverlauf und Leistungen
Preise und Termine

Highlights

  • Atemberaubendes Trekking entlang kristallklaren Bergseen
  • Weltberühmtes „Tigernest-Kloster“ im Paro-Tal
  • Besuch eines typisch bhutanischen Festivals
  • Membartsho oder „der flammende See“ – heiligster Ort Bhutans

Kurzinformationen

  • Gruppengröße: 4 - 12 Personen
  • Reiseart: Gruppenreise, Individualreise
  • Reisewelten: Trekking, Kulturreisen

Schwierigkeitsgrad

Stufe 3: mittelschwer
Es handelt sich um Trekkingreisen mit Wanderungen in einfachem Gelände mit hin und wieder etwas anspruchsvolleren Wegpassagen. Auf den Tagesetappen werden dabei maximal 1.200 Höhenmeter in bis zu 6 Stunden zurückgelegt. Eine konditionelle Vorbereitung sollte mit mindestens 2x wöchentlichem Training stattfinden.

Ihr Ansprechpartner


Alexander Fleischer
Sales Manager Asia/America

Ihr Ansprechpartner für Trekking/Bergsteigen Südamerika und Asien

Leistungen

Enthaltene Leistungen

  • alle Transfers, Überland‐ und Besichtigungsfahrten lt. Programm in privaten Fahrzeugen
  • sämtliche Regierungsabgaben an Bhutan, Steuern, Gebühren
  • sämtliche Eintrittsgebühren lt. Programm
  • alle Übernachtungen in Hotels lt. Programm, während des Trekkings im 2‐Personen‐Zelt, Iso‐Matten
  • Vollpension mit 3x täglich Mahlzeiten, Tee, Kaffee und Snacks während des Treks (siehe dazu die einzelnen
  • Tage)
  • Bhutan‐Visum, Visa Clearance Letter, Bhutan‐Gebühren, Genehmigungen, Eintrittsgelder, Besichtigungen
  • und komplette Bhutan‐Reisedurchführung, Tourism Development Fund
  • Begleitmannschaft mit einem sehr gut Englisch sprechenden einheimischen Trekking‐Führer, Assistent‐
  • Guides, Koch, Küchenhelfern, Trägern, Tragetieren aus Bhutan für die Lebensmittel und Campingausrüstung,
  • das Campingzubehör und das Gepäck der Touristen
  • Zeltausrüstung beim Trekking (Speisezelt mit Geschirr, Stühle und Tische, Küchenzelt, Toilettenzelt, Campingzubehör,
  • Schaumstoffmatte)
  • pro Person werden beim Trekking 15 kg Gepäck getragen
  • Deutsch sprechender AT‐Reiseleiter (bei Mindestteilnehmerzahl von 11 Personen)
  • Sonderkonditionen bei verschiedenen Ausrüstern und Bergsportläden (bitte fragen Sie uns)

Nicht enthaltene Leistungen

  • Flüge ab/an Frankfurt nach Paro und zurück (Österreich und Schweiz auf Anfrage), alle int. Flüge in der Economy
  • Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 10/2016)
  • fehlende Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder Begleitmannschaft und Spenden unterwegs
  • eventuelle Flughafengebühren, Telefon und sonstige Ausgaben, die nicht in den Leistungen enthalten sind
  • individuelle Besichtigungen und Ausflüge, persönliche Ausgaben
  • Versicherung
  • eventuelle Visumgebühren für Nepal (ca. 15‐20 Euro pro Einreise), Indien (64,‐Euro) usw.
  • Übergepäck
  • Einzelzimmerzuschlag 75,‐Euro
  • Reiseapotheke und Medikamente
  • unvorhergesehene Mehrkosten: zum Beispiel bei Unpassierbarkeit eines Weges durch Erdrutsch oder Überschwemmung;
  • bei Charterflügen, Flugstornierungen, Streiks o.Ä. Das können z.B. zusätzliche Hotelübernachtungen
  • sein.
  • kurzfristige Preiserhöhungen, Steuererhöhungen, höheren Eintritts‐ und Permitkosten o.Ä. durch den Staat

Tagesbeschreibung

1.-2. Tag: Hinflug von Frankfurt nach Kathmandu o. Delhi – Nepal

Transfer und Übernachtung im Hotel (Transfers, Übernachtung in Kathmandu und Visumkosten sind nicht im Reisepreis enthalten ‐pro Person im DZ 60,‐Euro/ EZ 75,‐Euro/ Visum Nepal 15‐20 Euro pro Einreise). Das Anreiseprogramm ist abhängig von der Flugverbindung sowie von der Flugzeit der Druk Air nach Paro.

3. Tag: Weiterflug nach Paro – Bhutan

Bei gutem Wetter erwartet Sie ein spektakulärer Panoramaflug in das Königreich Bhutan. Mit etwas Glück sehen Sie 5 der 14 Achttausender (Cho Oyu, Mt. Everest, Lhostse, Makalu und Kangchendzönga). Kurz vor der Landung taucht der heilige Chomolhari 7326 m und Bjichu Drake 6990 m auf, die genau auf der Grenzlinie zu Tibet liegen. Nach Ihrer Ankunft in Paro 2280 m werden Sie von Ihrem Reiseleiter begrüßt und zum Hotel gebracht. Nach einer kurzen Erfrischung starten Sie am Nachmittag zu einer ersten Besichtigungstour. Zuerst besuchen Sie des Paro Rinpung Dzong (Dzong bedeutet Festung). Der Paro Dzong, ein typisches Beispiel für bhutanische Architektur ist eines der beeindruckendsten Bauwerke des kleinen Königreichs, welches um 1646 von Shabdrung Ngawang Namgyal, dem ersten geistlichen und weltlichen Herrscher Bhutans, errichtet wurde. In einem der Außentürme ist heute das Nationalmuseum untergebracht. 1995 wurden hier Aufnahmen Bernardo Bertoluccis` zauberhaften Film: „Little Buddha“ gedreht. Übernachtung im Hotel in Paro. In der Klosterfestung von Paro, der Rinpung Dzong (17. Jh.) leben heute ca. 200 Mönche sowie alle Verwaltungsangestellten des Distrikts. Die „Festung der Edelsteine" ist für die hochwertigen Holzarbeiten an ihrem Hauptturm bekannt sowie für ihre kosmischen Mandalas, d.h. Darstellungen des Universums, die anhand von Texten aus dem 5. und 10. Jh. geschaffen wurden. Unterhalb der Klosterfestung von Paro liegt der Dungtse Lhakhang (15. Jh.), einer der beiden bhutanischen Tempel, die als Chörten gebaut wurden (in Form eines Zylinders mit mehreren Ebenen). Die Wände sind mit besonders wertvollen Malereien geschmückt, die Mitte des 19. Jhs. restauriert wurden.

Verpflegung: Abendbrot

4. Tag: Tagesausflug zum „Tigernest“

Nach dem Frühstück geht es nach Taktshang. Hier wandern Sie ca. 2‐3 Stunden zu dem weltberühmte Tigernest‐Kloster, welches sich hoch über dem Paro‐Tal auf 3180 m erhebt. Für die Bhutaner ist das Kloster Taktsang wichtigster Wallfahrtsort (auch Nationalmuseum). Die Sage erzählt, dass Guru Rinpoche (der spirituelle Meister) auf dem Rücken einer Tigerin in eine Höhle, an der jetzt das Kloster steht, zum Meditieren geflogen sein soll. Das Kloster thront auf einer steilen Klippe, etwa 900 Meter über dem Paro‐Tal. Am Nachmittag fahren Sie weiter in den Norden und besuchen die ehemalige „Festung des siegreichen Drukpa“. Bei gutem Wetter genießen Sie hier einen herrlichen Ausblick auf den Jomolhari Peak – den Berg der Göttin (7.329 m). Übernachtung im Hotel in Paro.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

5. Tag: Start des Trekkings Gynekh ‐ Gur

Nach dem Frühstück fahren Sie in das beschauliche Örtchen Gynekh. Hier treffen Sie Ihre erfahrene Begleitmannschaft für die kommenden Tage. Sie wandern entlang der Stadt Gynekh und überqueren anschließend einen kleinen Fluss. Nun geht es auch schon immer weiter bergauf, bis wir die mächtige Bergplattform erreichen. Hier planen wir ausreichend Zeit ein, um diese tolle Landschaften in Bildern festzuhalten. Nun sind es noch zwei Stunden bis nach Gur, einem Gebiet, welches dank seiner grünen Wiesen als Weidegrund für die zahlreichen Yaks dient. Übernachtung im Zelt.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

6. Tag: Begegnungen mit einheimischen Yak‐Hirten

Der heutige Weg führt uns entlang des Bergrückens, wo wir die raue Schönheit der Umgebung und die artenreiche Bergvegetation zu schätzen lernen. Der Weg schlängelt sich durch tiefgrünes Weideland mit zahlreichen Wildblumen ‐ im Frühling können wir auch den hier wachsenden Spargel sehen. Nachdem wir den ersten Bergpass überquert haben, haben wir eine spektakuläre Sicht auf den Kanjenjunga und auf weitere Bergspitzen des Himalaja‐Gebirges. Beim Abstieg werden wir die Weiden und Camps der Yak‐Hirten streifen. Nachdem wir das Labatama Tal erreicht haben, durchqueren wir dieses und kommen immer wieder an Yak‐Hirten vorbei. Nun erreichen wir Uthso Tsho und übernachten im Zelt in direkter Seenähe.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

7. Tag: Erholungstag und Zeit zum Entspannen am Bergsee

Heute haben Sie die Gelegenheit, an einem der drei naheliegenden kristallklaren Bergseen zu entspannen.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

8. Tag: Die höchsten Berge des Himalajas fest im Blick

Nach dem Frühstück führt uns der Weg entlang der Westseite des Dala Tsho bis zu seinem Sattel in einer Höhe von 4.520 m. Hier angekommen haben wir einen atemberaubenden Blick auf die Spitzen der höchsten Himalaja‐Berge. Während wir wieder herabsteigen, haben wir neben dem Mount Everest und dem Mt. Kanchenjunga noch viele weitere Berge immer fest im Blick. Wer noch ausreichend Kraft besitzt, kann auch noch auf eine Höhe von 4.720 m aufsteigen.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

9. Tag: Auf dem Weg nach Talakha

Heute überqueren wir gleich mehrere leicht besteigbare Bergpässe. In der Zeit zwischen Juni und Juli versinkt das Gebiet in ein Blumenmeer aus blauem Mohn. Auch die zahlreichen Bergvögel in dieser Region werden Sie ganz sicher in den Bann ziehen. Nachdem Sie den Tale La in einer Höhe von 4.180 m überschreitet haben, starten wir den Abstieg nach Talakha Gompa. Hier angekommen zelten Sie neben einem Kloster und werden am kommenden Morgen durch das Morgengebet der Mönche geweckt. Hier genießen Sie auch einen tollen Blick auf Thimphu, der Hauptstadt Bhutans.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

10. Tag: Ende des Trekkings und Fahrt nach Thimphu

Vom Kloster ist es ein kurzer Spaziergang zur Zubringerstraße, welche uns in das Dorf Chamgang führt. Hier verabschieden Sie sich von der Trekking‐Begleitmannschaft. Anschließend fahren Sie weiter nach Thimphu.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

11. Tag: Stadtbesichtigung Thimphu

Heute besichtigen Sie die Hauptstadt Bhutans. Die Stadt liegt am Fluss WangChu im Westen des Landes auf einer Höhe von 2320 m und zählt ungefähr 85000 Einwohner. Thimphu ist bestimmt die einzige Hauptstadt der Welt, in der es nicht eine Verkehrsampel gibt, sondern lediglich drei Verkehrsinseln, auf denen drachenverzierte Polizistenhäuschen stehen. Sie besichtigen die größte Buddha‐ Statue des Landes, von wo aus wir auch einen tollen Blick auf das Thimphu‐Tal haben. Weitere Highlights der heutigen Tour sind das Motithang Takin Preserve, das traditionelle medizinische Institut mit seiner großen Anzahl an Heilpflanzen und das Nationale Institut von Zorig Chusum. Übernachtung im Hotel.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

12. Tag: Thimphu ‐ Punakha

Am Morgen eine ca. 3‐stündige Fahrt nach Punakha. Es geht durch malerische Täler, Berge und Hänge, die mit typisch bhutanischen Dörfern übersät sind. Auf dem am Dochula‐Pass in 3116 m Höhe stehend, können Sie an klaren Tagen die hohen schneebedeckten Gipfel des Himalaya genießen. Danach Weiterfahrt nach unten in das Punakha‐Tal. Auf dem Weg besuchen Sie das Chhimi Lhakhang, das im 15. Jahrhundert erbaut wurde. Es wurde dem Dukpa Kinley gewidmet, auch als göttlicher und wütender Mann bekannt, und ist vor allem eine Pilgerstätte für kinderlose Paare. Jeder im Reich glaubt, dass der Lam‐Segen der Frau helfen kann, schwanger zu werden. Nach dem Mittagessen besuchen Sie Punakha Dzong, das 1637 von Zhabdrung gebaut wurde. Es ist eines der schönsten Dzong im Land. Später Bummel durch die Städte Punakha und Khuruthang. Übernachtung im Hotel.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

13. Tag: Punakha ‐ Phobjikha

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Phobjikha, einem Talgebiet, das mit der Form einer Schüssel ähnelt und sich an den westlichen Hängen der Schwarzen Berge befindet. Nach dem Mittagessen besichtigen Sie das Gantey Goenpa, eines der Highlights auf Ihrer Reise. Das Kloster stammt aus dem 16. Jahrhundert und wird hauptsächlich von den Familien der 140 Gomchen bewohnt. Sie sind sehr eng mit dem Kloster verbunden. Im Winter ziehen sie zusammen mit den hier lebenden Mönchen zum weiter südlich gelegenen und wärmeren Pchitokha. Gangtey ist das einzige Nyingmapa‐Kloster auf der Westseite der Schwarzen Berge und ist zugleich das größte Bhutans. Übernachtung im Hotel.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

14. Tag: Zurück in die Hauptstadt

Nach dem Frühstück fahren wir zurück nach Thimphu. Der Nachmittag steht Ihnen hier zur freien verfügung. Übernachtung im Hotel.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

15. Tag: Transfer nach Paro und Rückflug

Nach dem Frühstück fahren werden Sie zum Flughafen in Paro gefahren. Mit vielen tollen, neuen Eindrücken im Gepäck treten Sie die Rückreise an.

Verpflegung: Frühstück

16. Tag: Rückflug nach Deutschland

Zwischenstopp in Katmandu und Weiterflug nach Frankfurt.

Garantierte Durchführung
Restplätze / nur noch wenige Plätze frei
Deutschsprachige Reiseleitung
Freie Plätze
Ausgebucht
Englischsprachige Reiseleitung

Individuell zum Wunschtermin

ab ... Personen Preis pro Person Flug Einzelzimmerzuschlag
zum Wunschtermin 2 3.250,00 Euro zzgl. Flug 75,00 Euro Anfragen Buchen

Gruppentermine

Anreise / Abreise Preis pro Person Flug Einzelzimmerzuschlag
04.10. - 19.10.2019 2.790,00 Euro ab 1.100,00 Euro 75,00 Euro Anfragen Buchen
Reisecode: ASBT205
16 Tage
ab 2.790 Euro zzgl. Flug
4 - 12 Personen