Yeti Trail und Kultur-Trekking

Verborgen hinter den verschneiten Himalaya-Gipfeln liegt das buddhistische Königreich Bhutan. Das einzige, noch heute von einem Monarchen regierte, Land öffnet sich für seine Gäste und erklärt das Glück seiner Bewohner zum höchsten Ziel. Auf dieser Trekking- und Kulturreise besuchen Sie die Höhepunkte von Ost- und Westbhutan. Die Erlebnisreise führt Sie in den bisher kaum besuchten Osten des Landes, wo Sie auf dem erst vor ein paar Jahren freigegebenen Yeti-Trail die ursprüngliche Natur des Himalayas erleben. Auf der zweiten Wanderung, dem Bumtang Cultural Trek, entdecken Sie die schönsten Klosterfestungen des Landes und erkunden das ländliche Bhutan. Auch diese Route führt Sie in reizvolle Täler mit Reisfeldern und rauschenden Flüssen. Erleben Sie kleine Bergdörfer, in denen die Zeit stillzustehen scheint und spüren Sie dabei die tiefe Verwurzelung der Menschen mit dem Buddhismus. Neben dem Trekking besichtigen Sie die Attraktionen von Thimphu, Trashigang, Bumthang, Mongar und Paro und wandern zum weltberühmten Taktsang Kloster, das majestätisch hoch oben über dem Paro Tal thront.

Reise-Informationen

Übersicht
Reiseverlauf und Leistungen
Preise und Termine

Highlights

  • 21 Tage Trekking- und Kulturerlebnis in Ost- und Zentralbhutan
  • Mächtige Dzongs & Gebetsmühlen
  • Weltberühmtes Tigernest-Kloster
  • Membartsho (flammender See) - Bedeutenste Pilgerstätte Bhutans

Kurzinformationen

  • Gruppengröße: 3 - 13 Personen
  • Reiseart: Gruppenreise, Individualreise
  • Reisewelten: Trekking, Kulturreisen

Schwierigkeitsgrad

Stufe 3: mittelschwer
Es handelt sich um Trekkingreisen mit Wanderungen in einfachem Gelände mit hin und wieder etwas anspruchsvolleren Wegpassagen. Auf den Tagesetappen werden dabei maximal 1.200 Höhenmeter in bis zu 6 Stunden zurückgelegt. Eine konditionelle Vorbereitung sollte mit mindestens 2x wöchentlichem Training stattfinden.

Ihr Ansprechpartner


Steffen Kiefer
Geschäftsführer, Abteilungsleiter Asien und Amerika

Ihr Ansprechpartner für Nepal, Indien, Pakistan, Expeditionen, Firmenreisen

Leistungen

Enthaltene Leistungen

  • alle Transfers, Überland- und Besichtigungsfahrten lt. Programm in privaten Fahrzeugen
  • sämtliche Regierungsabgaben an Bhutan, Steuern, Gebühren
  • sämtliche Eintrittsgebühren lt. Programm
  • alle Übernachtungen in Hotels lt. Programm, während des Trekkings im 2-Personen-Zelt, Iso-Matten
  • Vollpension mit 3x täglich Mahlzeiten, Tee, Kaffee und Snacks während des Treks (17x Frühstück, 17x Mit-tagessen, 17x Abendessen) (siehe dazu die einzelnen Tage)
  • Bhutan-Visum, Visa Clearance Letter, Bhutan-Gebühren, Genehmigungen, Eintrittsgelder, Besichtigungen und komplette Bhutan-Reisedurchführung, Tourism Development Fund
  • Begleitmannschaft mit einem sehr gut Englisch sprechenden einheimischen Trekking-Führer, Assistent-Guides, Koch, Küchenhelfern, Trägern, Tragetieren aus Bhutan für die Lebensmittel und Campingausrüs-tung, das Campingzubehör und das Gepäck der Touristen
  • Zeltausrüstung beim Trekking (Speisezelt mit Geschirr, Stühle und Tische, Küchenzelt, Toilettenzelt, Cam-pingzubehör)
  • pro Person werden beim Trekking 15 kg Gepäck getragen
  • Deutsch sprechender AT-Reiseleiter (bei Mindestteilnehmerzahl von 11Personen)
  • Sonderkonditionen bei verschiedenen Ausrüstern und Bergsportläden (bitte fragen Sie uns)

Nicht enthaltene Leistungen

  • Flüge Dtl. nach Gawahati (Indien) – zurück von Paro (Österreich und Schweiz auf Anfrage), alle int. Flüge in der Economy Class (ca. 1110,-Euro), Inlandsflug Bumthang-Paro ca. 190 USD (zahlbar vor Ort)
  • fehlende Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder Begleitmannschaft und Spenden unterwegs
  • eventuelle Flughafengebühren, Telefon und sonstige Ausgaben, die nicht in den Leistungen enthalten sind
  • individuelle Besichtigungen und Ausflüge, persönliche Ausgaben
  • Versicherung
  • eventuelle Visumgebühren für Nepal (ca. 15-20 Euro pro Einreise), Indien (64,-Euro) usw.
  • Übergepäck
  • Einzelzimmerzuschlag 330,-Euro (inkl. Zelt)
  • Reiseapotheke und Medikamente
  • unvorhergesehene Mehrkosten: zum Beispiel bei Unpassierbarkeit eines Weges durch Erdrutsch oder Überschwemmung; bei Charterflügen, Flugstornierungen, Streiks o.Ä. Das können z.B. zusätzliche Hotel-übernachtungen sein.
  • kurzfristige Preiserhöhungen, Steuererhöhungen, höheren Eintritts- und Permitkosten o.Ä. durch den Staat

Reiseverlauf

Tagesbeschreibung

1. - 2. Tag: Anreise

Hinflug von Frankfurt nach Gawahati – Indien

3. Tag: Gawahati – Samdrup Jongkhar – Bhutan

Bei Ihrer Ankunft werden Sie von Ihren deutschsprachigen Guides begrüßt und über die süd-östliche Grenze zu Bhutan, nach Samdrup Jongkhar, gefahren. Übernachtung im Hotel.

Verpflegung: Mittagessen/Abendbrot

4. Tag: Samdrup Jongkhar – Trashigang

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Trashigang und kommen an vielen eindrucksvollen Dörfern vorbei. Unterwegs Besuch der Weberei in Khaling und die Besichtigung der Blindenschule. Wei-terfahrt nach Trashigang. Die Stadt erstreckt sich am Fuße eines steilen, bewaldeten Tals und ist die Hauptstadt des gleichnamigen Distrikts, der im Südosten des Landes liegt und an Indien grenzt. Aus allen Richtungen kommen die Bergbewohner in die Stadt und auf die Märkte. Die Menschen aus Merak und Sakten, die für Ihre außergewöhnlichen Eigenschaften und für ihre Tracht aus Schafhaut und Yak-Wolle bekannt sind, verkaufen hier vor allem Yak-Butter und kau-fen Vorräte, die sie in den Bergen benötigen. Sie Besuchen den Trashigang Dzong, der majestä-tisch und weithin sichtbar auf einem zerklüfteten Felsvorsprung thront. Die 1667 errichtete Klos-terburg dient als Verwaltungssitz sowie als Schule und bietet einen hervorragenden Blick über das Tal. Übernachtung im Hotel.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

5. Tag: Fahrt nach Chaling – Beginn des Trekkings (Yeti Trail)

Heute fahren Sie zum Startpunkt Ihres 6-tägigen Trekkings nach Chaling. Das Gepäck wird verla-den und Sie beginnen langsam mit dem Aufstieg. Als Erstes geht es auf den Mendula-Pass, der sich auf ca. 3354 m befindet. Dann steigen Sie hinunter zum Camp Damnong Chu. Das Lager, wo Sie auch die Nacht verbringen werden, liegt an einem Fluss, auf ca. 3100 m Höhe.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

6. Tag: Nach Merak

Nach dem Frühstück geht es entlang des Flusses, mäßig steil hinauf zur Ortschaft Merak (ca. 3.480 m). Sie biwakieren in der Nähe der Ortschaft und haben einen traumhaften Blick auf die umliegenden Berge und den Merak.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

7. Tag: Trek nach Sakten

Eine wunderschöne Wanderung von Miksa Teng nach Sakten liegt vor Ihnen. Die Wanderung verläuft durch Wälder. Mit etwas Glück können Sie hier einen Roten Panda sehen. Ihr Lager er-richten Sie etwas außerhalb der Ortschaft Sakten (ca. 3000 m).

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

8. Tag: Trek nach Miksa Teng

Erst steigen Sie hoch zum Nagchung La (La = Pass) auf ca. 4130 m. Weiter führt die Route über einige kleinere Pässe hinunter nach Miksa Teng (ca. 3000 m) zu Ihrem Zeltlager inmitten von Rhododendren.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

9. Tag: Nach JyonkharTeng

Heute steigen Sie überwiegend Berg ab und erreichen nach etwa 7 Stunden die kleine Ortschaft Jyonkhar Teng auf (ca. 1850 m). Hier gibt es eine Schule für die umliegenden Dörfern. Sie errich-ten Ihr Lager in der Nähe des Flusses.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

10. Tag: Ende des Trekkings in Radhi

An Ihrem letzten Trekkingtag wandern Sie bis nach Radhi, einem wunderschönen, im Tal gele-genen, Bauerndorf. Dieses Gebiet wird auch "die Reisschüssel des Osten" bezeichnet. Berühmt sind die Wolltextilien von Radhi, die sogenannte "Bura Weberei". Sie nehmen Abschied von un-serer Trekkingmannschaft und fahren zurück nach Trashigang. Übernachtung im Hotel.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

11. Tag: Erkundung des Trashiyangtse-Tals

Nach den Anstrengungen der letzten Tage lassen Sie es heute ein wenig langsamer angehen. Nach dem Frühstück unternehmen Sie einen Ausflug in das Tashiyangtse-Tal. Sie besuchen un-ter anderem die Gomphu Kora und Chorten Kora. Übernachtung im Hotel.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

12. Tag: Fahrt nach Mongar

Nach dem Frühstück fahren Sie über den abenteuerlichen "East West Highway" nach Mongar. Es ist die erste Siedlung, auf die Sie treffen, die nicht in einem Tal, sondern an einem Berghang erbaut wurde. Für Ostbhutan, wo ein Tal nur aus einem Flussbett besteht und Hänge abrupt vom Flussufer aufsteigen und erst auf der Höhe allmählich abflachen, ist das besonders charak-teristisch. Wenn man vom Fluss hinaufschaut, kann man sich nur schwer vorstellen, dass dort oben so viele Menschen leben sollen. Sie besichtigen den ursprünglichen Monga-Dzong, dessen zentraler Turm zwei Tempel enthält. Übernachtung im Hotel.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

13. Tag: Fahrt nach Bumthang

Am Morgen fahren Sie in die Bumthang-Region. Unterwegs besuchen Sie eines der vier Täler, das am höchsten gelegene Tal der Region (Ura-Tal). Da die Täler Bumthangs groß und offen sind und die Berge verhältnismäßig sanft abfallen, hat man das Gefühl der Weite, das sich sonst nir-gendwo in Bhutan einstellt. Kaum eine andere Gegend in Bhutan vereint so wichtige Tempel und Klöster auf engstem Raum. Sie besuchen u.a. Kurje Lhakhang, ein großes Gebäudekom-plex, das aus drei nach Süden ausgerichteten Tempeln und vielen Heiligtümern besteht. Über-nachtung im Hotel.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

14. Tag: Start Bumthang-Cultural-Trek

Nachdem Sie am vorherigen Tag ein wenig Kraft sammeln konnten, geht es nach einem herz-haften Frühstück zum Startpunkt des zweiten Treks Ihrer Reise, nach Thangbi Goemba. Die ers-te Strecke ist 10 km lang und führt Sie zum heutigen Etappenziel, Sambithang. Die Route führt Sie über den Bumthang-Fluss, über Wiesen, über den angenehm blauen Pinienwald und an den lokalen Tempeln vorbei. Übernachtung im Camp Sambithang.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

15. Tag: Sambithang nach Ugyen Choling Palace

Am heutigen Tag geht es zuerst über üppige Wiesen und rauschende Bäche. Sie werden die et-wa 18 km über den beeindruckenden Phe Phe La-Pass (3360 m) wandern und nach ca. 6 bis 7 Stunden erreichen Sie Ugyen Chholing. Dort befindet sich der bezaubernde Ugyen-Chholing-Palast, der aus dem 16. Jahrhundert stammt und von Deb TsokyeDorji erbaut wurde. Die Räume werden seit Kurzem als Museum genutzt. Ausgestellt sind die alten Druckstöcke, die verwendet wurden, um Texte auf Daphne, das traditionelle bhutanische Papier und Gebetsfahnen, auf die traditionelle Kleidung, Küchengeräte, Haus-Innenräume o.Ä. zu bedrucken. Außerdem befindet sich hier auch ein Gästehaus. Auf Wunsch können Sie dort auch die Nacht verbringen.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

16. Tag: Ugyen Chholing nach Kizum

Nach dem Frühstück werden Sie das Ugyen-Chholing-Museum besichtigen. Es gibt Ihnen einen Einblick in das Leben der alten Aristokraten und zeigt, wie der Buddhismus das Leben der Bhu-taner beeinflusst. Das letzte Stück führt Sie nach Kizum, wo Ihre Wanderung endet. Dort wer-den unsere Fahrzeuge auf Sie warten, um Sie nach Membartsho zu fahren. Hier liegt eine der bedeutendsten Pilgerstätten Bhutans: Membartsho oder „der flammende See“. Doch die Pil-gerstätte ist in Wirklichkeit kein See, sondern eine Schlucht, durch die sich ein schäumender Fluss zwängt. Dies ist der Ort, wo Pema Lingpa, der ganz in der Nähe geboren wurde, von Guru Rinpoche versteckte Schätze fand und so zum Terton, zum „Entdecker von religiösen Schätzen“, wurde. Von Membarthso fahren Sie weiter nach Pema Choling. Übernachtung im Hotel.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

17. Tag: Flug nach Paro und Ausflug zum Tigernest

Am Morgen Flug aus dem zentralen Bhutan nach Paro mit Besuch des berühmten Klosters Takt-sang, auch Tigernestkloster genannt. Das Tigernestkloster ist eine der beliebtesten spirituellen Stätten Bhutans. Es scheint förmlich an einer Felswand 900 m über einer Schlucht zu haften. Der Aufstieg zum Kloster dauert etwa 90 Minuten. Nach der Mittagspause fahren Sie das Tal hinauf zum Drukgyel-Kloster, erbaut 1647 von Shabdrung zur Erinnerung an den Sieg Bhutans über die Tibeter im Krieg 1644. Auf dem Weg besichtigen Sie Kyichu Lhakhang, einen buddhistischen Tempel in Pagodenbauweise, erbaut im 7. Jh. durch den tibetischen König Songsten Gampo. Der Abend steht Ihnen frei zur Verfügung. Sofern die Zeit es erlaubt, sollten Sie ein traditionel-les bhutanisches Bad mit heißen Steinen ausprobieren. Übernachtung im Hotel in Paro.

Hinweis: Der Flug ist nicht im Preis enthalten, da der Preis ständigen Schwankung unterliegt. Die Bezahlung erfolgt vor Ort an den Reiseleiter ca. 190 USD.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

18. Tag: Paro Tshechut Festival (Tour im Frühjahr)

Dieser Tag wird ein kulturelles Highlight Ihrer Reise. Sie haben die große Ehre, an einem Festival teilzunehmen (Bhutanisch Tshechu genannt). Bhutaner mit bunten Kostümen mit phantasievol-len Masken führen rituelle Tänze vor. Ein Teil der Zeremonie besteht darin, ein riesiges, heiliges Thangka (Rollbild) nach altem Ritus zu entrollen. Als Ausklang erwartet die Zuschauer ein drama-tischer Höhepunkt. Mit mächtigem Posaunenton kündigen die gewaltigen Langhörner, die Ra-dongs, den großen Auftritt von Guru Padmasambhava in seinen verschiedenen Erscheinungs-formen an. Ein äußerst faszinierendes Schauspiel! Der Rest des Tages steht zur freien Verfü-gung. Übernachtung im Hotel in Paro. Ansonsten unternehmen Sie mit Ihrem Guide weitere Besichtigungen und Ausflüge in Paro und Umgebung.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

19. Tag: Paro nach Thimphu

Heute besichtigen Sie die Hauptstadt Bhutans. Die Stadt liegt am Fluss WangChu im Westen des Landes auf einer Höhe von 2320 m und zählt ungefähr 85000 Einwohner. Thimphu ist bestimmt die einzige Hauptstadt der Welt, in der es nicht eine Verkehrsampel gibt, sondern lediglich drei Verkehrsinseln, auf denen drachenverzierte Polizistenhäuschen stehen. Sie besichtigen die Trashi Chhoe Dzong (Dzong, zu Deutsch Klosterburg), eine festungsähnliche Klosteranlage aus dem 13. Jahrhundert, in den 1960ern restauriert und erweitert, dient seit 1952 als Sitz der Regie-rung des Landes. In den Sommermonaten residiert hier auch das religiöse Oberhaupt des Lan-des, der Je Khenpo. Der Dechencholing-Palast, die offizielle Residenz des Königs, liegt im Nor-den von Thimphu. Weitere Klöster (Tango, Cheri) befinden sich in unmittelbarer Nähe der Stadt. Außerdem besuchen Sie die Manufaktur zur Herstellung von handgeschöpften Papierproduk-ten, das Museum für traditionelle Textilkunst Bhutans, das Memorial Choten, die Nationalbiblio-thek, das Nonnenkloster, das Staatliche Emporium für Handwerkskunst und den Wochenmarkt. Abschiedsessen und Übernachtung im Hotel.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

20. Tag: Rückfahrt nach Paro und Heimreise

Nach dem Frühstück Fahrt zum internationalen Flughafen für Ihren Weiterflug nach Deutsch-land.

Verpflegung: Frühstück

21. Tag: Rückflug nach Deutschland

Zwischenstopp in Kathmandu und Weiterflug nach Frankfurt.

Individuell zum Wunschtermin

ab ... Personen Preis pro Person Flug Einzelzimmerzuschlag
3 4.180,00 Euro ab 1.100,00 Euro 330,00 Euro Anfragen Buchen

Gruppentermine

Anreise / Abreise Preis pro Person Flug Einzelzimmerzuschlag
mit Thimphu Festival 02.09. - 22.09.2019 3.690,00 Euro ab 1.100,00 Euro 330,00 Euro
Buchbar Anfragen Buchen
mit Mongar Festival 05.11. - 25.11.2019 3.690,00 Euro ab 1.100,00 Euro 330,00 Euro
Buchbar Anfragen Buchen
Reisecode: ASBT006
21 Tage
ab 3.690 Euro zzgl. Flug
3 - 13 Personen