Sonderreise: Königstiger hautnah

Diese Tour führt Sie in ein Land mit gewaltigen Gegensätzen und Superlativen. Indien ist wie sein wichtigster Gott Shiva voller Gegensätze. Das aufstrebende Wirtschaftsland, die älteste lebendige Religion der Welt und eine fantastische Kultur erzeugen eine brisante Mischung. Indien macht es einem leicht, den europäischen Alltag schnell hinter sich zu lassen, sich dem Strom des überwältigend intensiven Lebens einfach hinzugeben und von überraschendem, unerwartetem Moment zu Moment tragen zu lassen. Neben den kulturellen Höhepunkten, wie dem weltberühmten Taj Mahal in Agra und den imposanten Tempeln von Khajuraho, führt die Reise in die berühmten und dünn besiedelten Nationalparks, wie Bandhavgarh, Kanha und Tadoba. In deren Dschungeln, Regenwäldern, Savannen, Bergen, Wüsten und Feuchtgebieten sind 40 Großsäugerarten, zahlreiche Kleinsäugetiere und mehr als 1.100 Vogelarten zu Hause. Am bekanntesten sind sicher Königstiger und Indischer Elefant. Doch gibt es mit Gaur-Rindern, Axis-, Sambar- und Barasinghahirschen, Nilgau- und Hirschziegenantilopen, Leoparden, Lippenbären, Krokodilen, Goldschakalen, Ganges-Gavialen, Languren und Rhesusaffen, Indischen Wölfen und Rothunden noch viele andere Säugetiere in den Nationalparks zu entdecken. Der indische Subkontinent zählt zu den tierreichsten Gebieten der Erde. Folgen Sie den Spuren der größten Raubkatze der Welt und lassen Sie sich verzaubern von der Schönheit des indischen Subkontinents.

Begleitet wird diese Reise von AT-Guide Thomas Paarmann (ab 9 Teilnehmer). Schon zu Schulzeiten arbeitete Thomas im Tierpark in Chemnitz. Später, als angestellter Tierpfleger, war er dort u.a. im Raubtierrevier tätig, wo er an der Handaufzucht sibirischer Tiger beteiligt war. Nebenbei absolvierte er eine Ausbildung im Naturschutzbereich. Später zog es ihn nach Leipzig, wo er im Leipziger Zoo in der Leitung des Huftierreviers arbeitete und an der Uni Leipzig Biologie studierte. Seit 1996 leitet er eine Kommunikationsagentur mit Schwerpunkt Tier- und Freizeitparks, gestaltete u.a. Ausstellungen und interaktive Lehrpfade. Für AT REISEN war er u.a. bereits als Guide für Tierärzte in Tansania und auch in Indien unterwegs.

asin006b_taj_mahal.jpg
dsc_4066a.jpg
img_8645.jpg
img_7954.jpg
img_1904.jpg
img_9094.jpg
asin006b-titelbild.jpg

Reise-Informationen

Übersicht
Reiseverlauf und Leistungen
Preise und Termine

Highlights

  • Schwerpunkt Tigerbeobachtungen
  • Exklusive Safaris in 4 Nationalparks
  • Schöne Lodges & Hotels
  • Agra und Khajauraho

Kurzinformationen

  • Gruppengröße: 8 - 14 Personen
  • Reiseart: Gruppenreise
  • Reisewelten: Safari & Tierbeobachtungen, Sonderreisen

Schwierigkeitsgrad

Stufe 1: sehr leicht
Es handelt sich um leichte Touren ohne große körperliche Belastung. Für diese Reisen sind keine konditionelle Vorbereitung und keine Wandererfahrung notwendig. Abhängig von der jeweiligen Reise liegt der Schwerpunkt auf Kultur, Tierbeobachtungen, Sightseeing sowie dem Kontakt mit der einheimischen Bevölkerung.

Ihr Ansprechpartner


Steffen Kiefer
Geschäftsführer, Abteilungsleiter Asien und Amerika

Ihr Ansprechpartner für Nepal, Indien, Pakistan, Expeditionen, Firmenreisen

Leistungen

Enthaltene Leistungen

  • Flüge ab/an Frankfurt nach Delhi und zurück (weitere Abflughäfen auf Anfrage) in der Economy
  • Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 09/18)
  • Rundreise ab/an Delhi
  • alle Transfers, Überland – und Besichtigungsfahrten im klimatisierten Fahrzeug
  • Inlandflüge in der Economy Class ( Agra- Khajuraho & Nagpur – Delhi)
  • alle Eintritte laut Programm
  • alle Übernachtungen in schönen ausgesuchten Hotels/Lodgen im Doppelzimmer (s. Hotelliste)
  • Verpflegung: siehe Tagesprogramm
  • deutschsprachiger qualifizierter indischer Kulturreiseleiter in Agra / englischsprachiger in Khajuraho
  • englischsprachiger qualifizierter indischer „Driverguide“ (Safariguide) in den Nationalparks
  • Zusätzlicher AT Reiseleiter (Thomas Paarmann) ab 8 Teilnehmer
  • Pirschfahrten im Geländewagen (max. 4 Personen pro Fahrzeug)
  • Zugfahrt lt. Programm in der 2. Klasse - Schlafwagen/ klimatisiert (falls der Flug von Agra ausfallen
  • sollte)
  • alle Exkursionen lt. Programm (16x Safari)
  • sämtliche Nationalparkgebühren und Eintrittsgebühren lt. Programm
  • Sonderkonditionen bei verschiedenen Ausrüstern und Bergsportläden (bitte fragen Sie uns)
  • 1x Reiseführer Indien (Reise KnowHow oder ähnlich)

Nicht enthaltene Leistungen

  • Getränke und fehlende Mahlzeiten
  • Einzelzimmerzuschlag
  • Trinkgelder
  • persönliche Ausgaben und individuelle Besichtigungen, Ausflüge und Verlängerungen
  • Elefantenritte
  • Übergepäck
  • Versicherung
  • Visa für Indien (64,- Euro – Stand 8/19)

Tagesbeschreibung

1. Tag: Anreise

Abflug ab Deutschland nach Delhi. Ankunft in Delhi und Transfer zum Hotel.

2. Tag: Delhi – Stadtbesichtigung – Transfer nach Agra

Nach einem kräftigen Frühstück besichtigen Sie die Hauptstadt Delhi, die mit ca. 15 Mio. Einwohnern zu den größten Metropolen der Welt zählt. Sie enthüllen Delhis Schönheiten – das grandiose Red Fort, die Jama Masjid (größte Moschee Indiens), den Qutab-Minar-Komplex, mit seinem sich hoch in den Himmel schraubenden Turm und einer Rikschafahrt durch die Gassen der Altstadt. Am Abend genießen Sie die exotische Musik der Sitars und Veenas, begleitet von köstlichen indischen Gerichten. Am Nachmittag Transfer nach Agra ( Fahrzeit ca. 3-4 Stunden). Übernachtung im Hotel.

Hinweis: Check-Out in Delhi ist 12:00 Uhr

Verpflegung: Frühstück

3. Tag: Agra

Heute besichtigen Sie hier das weltberühmte Taj Mahal. Das weltbekannte Grabmal aus weißem Marmor wurde 1630 vom großen Moghulkaiser Shah Jahan als Erinnerung an seine Gemahlin Mumtaz Mahal errichtet. Spüren Sie bei Sonnenaufgang den Zauber, der von dem fantastischen Bauwerk ausgeht. Weiterhin steht ebenfalls das unter UNESCO-Weltkulturerbe stehende Agra Fort (Rote Festung), der ehemalige Hauptsitz des Mogulreiches, auf dem Programm. Übernachtung im Hotel.

Sollte noch Zeit übrig sein empfehlen wir:

Mausoleum Itimad-ud-Daulah

Ein weiteres unbeschreiblich schönes Mausoleum in Agra ist das Itimad-ud-Daulah Mausoleum, das auch „Baby Taj Mahal“ genannt wird, weil es als Inspiration für das Weltwunder Taj Mahal gilt. Die Farbenvielfalt der Wandmalereien und filigrane Eleganz im Stil kannst Du hier ohne Touristenandrang stressfrei genießen.

Mehtab Bagh

Der Botanische Garten Mehtab Bagh liegt genau gegenüber dem Taj Mahal. Abseits der Touristenströme kannst Du hier in Ruhe einen wunderbaren Blick auf das Weltwunder genießen.

Kinari Bazar

Du solltest Dir auf jeden Fall die Zeit für einen kurzen Spaziergang über den Kinari Bazar nehmen. Der Markt ist unglaublich beeindruckend.

Sikandra | Akbar Mausoleum

Der Zugang zum Akbar Mausoleum erfolgt durch ein mächtiges Tor, welches das eigentliche Mausoleum in der dekorativen Wirkung nach übertrumpft. Die Minarette sind ganz in Marmor ausgeführt und denen des Taj Mahal sehr ähnlich. Der Garten um das Mausoleum strahlt absolute Ruhe aus, ist nicht überlaufen und man kann dort Antilopen, Pfauen und Affen beobachten.

Ein Besuch der Sikandra in Agra können wir auf jeden Fall empfehlen.

Verpflegung: Frühstück

4. Tag: Mogulstadt Fatehpur Sikri – Khajuraho und Panna Nationalpark

Heute besuchen Sie die Mogulstadt Fatehpur Sikri, die im 16. Jh. vom Mogulkaiser Akbar erbaut, wegen Wassermangel jedoch bald wieder verlassen wurde. Am frühen Nachmittag erfolgt der Weiterflug nach Khajuraho (Hinweis: Sollte der Flug ausfallen, erfolgt die Weiterreise mit dem Zug/ Schlafwagen 2. Klasse).

Nach Ankunft in Khajuraho erfolgt sofort die Besichtigung der Tempelanlage. Hier befinden Sie sich an einer der bedeutendsten kulturhistorischen Stätten Indiens. Das immer noch verschlafen wirkende Städtchen in fast wüstenähnlicher Landschaft war ab dem 7. Jh. Hauptstadt des Chandela-Reiches. Diese Rajputenfamilie beherrschte von hier aus große Teile von Zentralindien. Auf dem Höhepunkt ihrer Macht errichteten die Chandelas zwischen 950 und 1080, also innerhalb nur eines Jahrhunderts, insgesamt 80 Tempel, die als die bedeutendsten Beispiele indo-arischer Architektur in Indien gelten. Die teilweise gut restaurierten Tempel aus Sandstein beeindrucken jeden Besucher. Die Geschicklichkeit der Künstler wird in den verschiedenen Motiven der Reliefs ersichtlich. Kraftvoll geschwungene Friese widmen sich allen Spielarten der Liebe. Die gesamte Anlage wird in drei Gruppen unterteilt, wobei die Tempel der Westgruppe am beeindruckendsten sind. Sie unternehmen mit Ihrem Reiseleiter einen geführten Rundgang durch die wundervollen Tempelanlagen der Stadt. Wenn sich die Farbe der Tempel von einem warmen rötlichen Ton bei Sonnenaufgang zu einer bläulichen Farbe bei Sonnenuntergang verändert, erscheinen die Tempel in ihrem Glanz direkt der Vergangenheit entrückt. Anschließend Fahrt zum Panna Nationalpark. Übernachtung im Hotel.

Verpflegung: Frühstück/Abendbrot

5. Tag: Panna Nationalpark – Auf der Spur der Tiger (2x Safari)

Morgens und am Nachmittag gehen Sie auf Safari und erkunden den Panna Nationalpark, einen der landschaftlich schönsten Tigerreservate Indiens. Neben dem König des Dschungels gibt es außerdem Languren-Affen, Gazellen, Sambarhirsche und unzählige Vogelarten zu sehen. Übernachtung im Hotel.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

6. Tag: Panna Nationalpark – Bandhavgarh Nationalpark (1x Safari)

Am Morgen unternehmen Sie eine Bootsfahrt auf dem Ken-Fluss. Genießen Sie die Landschaft! Mit etwas Glück sehen Sie Gangesgaviale und Marsh-Magger-Krokodile. Nach dem Frühstück fahren Sie zum Bandhavgarh Nationalpark (ca. 6-7 Std.). In dem Nationalpark leben Axishirsche, Nilgau-Antilopen, Wildschweine, Muntjaks, Schakale und Wölfe. Die Hügellandschaft mit ihren dichten Bambus- und Salwäldern ist ideales Gebiet für den Tiger. Vom Jeep aus werden Sie sicher den einen oder anderen König des Dschungels zu Gesicht bekommen. Übernachtung im Hotel.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

7. Tag: Bandhavgarh Nationalpark (2x Safari)

Ausgiebige Frühpirsch und Nachmittagspirsch im Bandhavgarh Nationalpark. Übernachtung im Hotel.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

8. Tag: Bandhavgarh Nationalpark (2x Safari)

Ausgiebige Frühpirsch und Nachmittagspirsch im Bandhavgarh Nationalpark. Übernachtung im Hotel.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

9. Tag: Bandhavgarh Nationalpark – Kanha Nationalpark (1x Safari)

Nach dem Frühstück fahren Sie weiter in den Kanha Tigerpark (240 km, 5-6 h), dessen Kernzone zu den tierreichsten Gebieten Indiens zählt. Hier leben nicht nur Tiger, sondern auch Leoparden und Lippenbären, Gaur-Rinder, Barasingha-, Axis- und Sambarhirsche, Muntjaks, Nilgau-, Hirschziegen- und Vierhornantilopen, Goldschakale, Streifenhyänen, Rothunde und Hanuman-Languren. Außerdem gibt es zahlreiche Vogelarten zu entdecken. Am Nachmittag erste Pirschfahrt im Park. Übernachtung im Hotel.

Verpflegung: Frühstück/Abendbrot

10. Tag: Kanha Nationalpark (2x Safari)

Ein voller Tag steht für ausgiebige Wildbeobachtungen im Tigerreservat zur Verfügung (2 Pirschfahrten). Die Chance, einem der über 130 hier lebenden Königstiger in freier Wildbahn zu begegnen, ist recht groß. Lange Zeit war der Tiger Inbegriff des Schreckens in Asien; er wurde verfolgt, getötet und verlor auch seinen Lebensraum. Gab es 1930 noch etwa 40.000 Tiger, war ihre Zahl nach der offiziellen Bestandsaufnahme von 1972 auf 1.827 Tiere gesunken. Deshalb startete man die „Operation Tiger“, das größte je in Asien durchgeführte Projekt zum Schutz von Wildtieren. Über 20 Schutzgebiete wurden zu speziellen Tiger-Reservaten erklärt. Zeitweise stieg der Tiger-Bestand in Indien auf über 4.000 Tiere. Zwar ist er in den letzten Jahren durch Wilderei für die traditionelle chinesische Medizin wieder gesunken, doch Königstiger (mit zusätzlichen Tieren in Bangladesch, Nepal, Bhutan, Sikkim und im westlichen Burma) gehören zu der Unterart, die die meisten Tiere aufzuweisen hat. Übernachtung im Hotel.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

11. Tag: Kanha Nationalpark (1x Safari)

Ausgiebige Frühpirsch im Kanha Nationalpark. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung (Park ist geschlossen). Übernachtung im Hotel.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

12. Tag: Wechsel Fahrt in den Tadoba Nationalpark

Heute fahren Sie zum Tadoba Nationalpark (ca. 6-8 Std.). Er gilt als einer der besten Parks zur Beobachtung von wilden Tigern und ist bisher ein absoluter Geheimtipp. Der Tadoba Nationalpark steht im Gegensatz zu seinen Nachbarparks Kanha und Pench noch in den Anfängen – ein weiterer Grund, um diesen Park zu besuchen. Fakultativ (nicht im Preis enthalten) können Sie am Nachmittag mit Ihrem Guide eine Safari zu Fuß im Außenbereich des Tadoba Reservats unternehmen. Bei einer Wanderung bekommen Sie ganz andere Eindrücke als bei einer Fahrt mit dem Jeep. Ebenfalls sehr zu empfehlen ist der Besuch des traditionellen Gond-Dorfes von Khutwanda, wo Sie authentische Szenen aus dem tagtäglichen indischen Landleben erleben können. Übernachtung Hotel/Lodge.

(Hinweis: Aus religiösen Gründen wird in der Gegend kein Alkohol ausgeschenkt/gesetzlich verboten)

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

13. Tag: Pirschfahrten im Tadoba Nationalpark (2x Safari)

Die ausgiebige Frühpirsch und Nachmittagspirsch im Tadoba Nationalpark erwartet Sie. Eigentlich gelten die Tiger-Sichtungen im populären Bandhavgarh Nationalpark südlich von Khajuraho als die häufigsten – dort gibt es praktisch eine „Tigersichtungsgarantie“. Doch Tigerexperten wissen, dass Tadoba in dieser Hinsicht Bandhavgarh übertrifft. Der Fokus liegt bei der Tigersuche. Übernachtung Hotel/Lodge.

Das oft als „Juwel von Vidharba“ bezeichnete Tadoba-Andhari-Tiger-Reservat liegt nur 45 km von der Stadt Chandrapur entfernt und ist einer der schönsten und größten Nationalparks in Maharashtra. Der Name „Tadoba“ wird von „Tadoba“ oder „Tar“ abgeleitet, der Gottheit dieser Region, während sich „Andhari“ auf den gleichnamigen Fluss bezieht. Einer Legende nach wurde Taru, ein regionaler Herrscher, bei einem aufsehenerregenden Kampf mit einem Tiger getötet. Ein Schrein für Taru liegt innerhalb des Reservats direkt am Tadoba-See. Der Park ist ca. 626 km² groß und vorwiegend mit tropischen Wäldern bedeckt (vorwiegend Teakholz). Einige Seen, wie der Irai-See, sind die Heimat von Krokodilen. Die hügelige Landschaft beherbergt zahlreiche Wildarten, wie Tiger, Leoparden, Bisons und Wildhunde. Das Reservat ist bei Reisenden vor allem für Tigersafaris und Vogelbeobachtungen beliebt.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

14. Tag: Tadoba Nationalpark (2x Safari)

Ausgiebige Frühpirsch und Nachmittagspirsch im Tadoba Nationalpark. Übernachtung im Hotel.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

15. Tag: Tadoba – Nagpur – Delhi ( 1x Safari)

Ausgiebige Frühpirsch im Tadoba Nationalpark. Nach dem Mittagessen erfolgt der Transfer in das ca. 70 km entfernte Nagpur und Rückflug nach Delhi.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen

16. Tag: Delhi – Rückflug nach Deutschland

Rückflug und Ankunft am gleichen Tag (abhängig von der gebuchten Airline).

Garantierte Durchführung
Restplätze / nur noch wenige Plätze frei
Deutschsprachige Reiseleitung
Freie Plätze
Ausgebucht
Englischsprachige Reiseleitung

Gruppentermine

Anreise / Abreise Preis pro Person Flug Einzelzimmerzuschlag
AT-Guide Thomas Paarmann 23.02. - 09.03.2020 3.990,00 Euro Flug inkl. auf Anfrage Anfragen Buchen
Reisecode: ASIN006B
16 Tage
3.990 Euro inkl. Flug
8 - 14 Personen