Im Land der aufgehenden Sonne

Mit der Kamera unterwegs in Japan: diese Fotoreise spannt den Bogen von Zen-Gärten und Shinto-Schreinen zu Wolkenkratzern und dem Super-Schnellzug Shinkansen. Dabei gehen Sie auf der Hauptinsel Honshu auf Entdeckungsreise. Der Hauptverkehrsmittel während der Rundreise ist dabei der Zug. Das ermöglicht Ihnen, Japans Höhepunkte in einem angenehmen Tempo zu entdecken und alle Facetten des ostasiatischen Landes zu erfassen, denn nahezu an jeder Ecke warten exotische Motive auf Sie.

Reise-Informationen

Übersicht
Reiseverlauf und Leistungen
Preise und Termine

Highlights

  • Tokyo - die Super-Metropole
  • Kenrokuen Garten - einer der schönsten Gärten Japans
  • Samurai-Viertel und dem Geisha-Viertel
  • Kyoto - die alte Kaiserstadt

Kurzinformationen

  • Gruppengröße: 8 - 16 Personen
  • Reiseart: Individualreise
  • Reisewelten: Fotoreisen, Kulturreisen

Schwierigkeitsgrad

Stufe 1: sehr leicht
Es handelt sich um leichte Touren ohne große körperliche Belastung. Für diese Reisen sind keine konditionelle Vorbereitung und keine Wandererfahrung notwendig. Abhängig von der jeweiligen Reise liegt der Schwerpunkt auf Kultur, Tierbeobachtungen, Sightseeing sowie dem Kontakt mit der einheimischen Bevölkerung.

Ihr Ansprechpartner


Caroline Roos
Sales Manager Europe

Ihr Ansprechpartner für Europa Sommerreisen und Winterreisen, Hundeschlitten, Fotoreisen

Leistungen

Enthaltene Leistungen

  • Flug nach Tokyo, retour von Osaka
  • Transfers lt. Programm: JR Pass 2. Klasse, SUICA-Karte, Bus-Pass Kanazawa, Bus-Pass Kyoto 2x, Bus Shirakawago & retour
  • Gepäckstransfer (1 Gepäcksstück pro Person) von Tokyo – Kyoto, Kyoto – Osaka
  • 14 x Übernachtung in Mittelklassehotels auf Basis Doppelzimmer
  • Verpflegung laut Programm
  • Eintritte laut. Programm
  • Österreichische Reiseleitung durch Silvia Groniewicz, fotografische Betreuung durch Oliver Bolch

Nicht enthaltene Leistungen

  • Fehlende Mahlzeiten und Getränke
  • Persönliche Ausgaben
  • Trinkgelder
  • Versicherungen

Tagesbeschreibung

1. Tag: Anreise

Flug nach Tokyo.

2. Tag: Tokyo: Meiji Schrein – Harajuku – Shibuya

Am Vormittag kommen Sie in der Super-Metropole Tokyo an. Nach dem Transfer zum Hotel fahren Sie ins Stadtzentrum. Auftakt ist der Meiji-Schrein. Die Gedenkstätte ist in einen weitläufigen Park eingebettet und symbolisiert die starke Verbindung des Kaiserhauses mit dem Shinto, der alten Naturreligion Japans. Im angrenzenden Stadtteil Harajuku erleben Sie die faszinierende Jugendkultur Tokios, Treffpunkt der Cossplay-Szene, trendige Geschäfte und Lokale. Im Einkaufs- und Vergnügungsviertel Shibuya mit seiner berühmten Fußgängerkreuzung am Hachiko-Platz lassen Sie den ersten Tag in Tokyo ausklingen.

Verpflegung: Frühstück

3. Tag: Tokyo: Asakusa – Hamarikyu Garten – Fischmarkt – Ginza – Tokyo Tower

Am Vormittag mischen Sie sich im traditionellen Stadtteil Asakusa unter die Gläubigen im Kannon-Tempel. Der Weg führt über die belebte Ladenstraße Nakamise-dori und durch das Donnertor mit seiner 750 kg schweren Laterne. Nirgendwo ist man in Tokyo dem Buddhismus so nah wie hier. Mit dem Wasserbus geht es über den Hamarikyu Garten zum größten Fischmarkt der Welt, dem Tsukiji Markt. Bei einem Bummel durch das Einkaufs- und Vergnügungsviertel Ginza mit den eleganten Boutiquen und Geschäften tauchen Sie ins geschäftigte Leben Japans ein. Nachmittags bis abends besteht die Möglichkeit auf den Roppongi Mori Tower zu fahren und die Aussicht über Tokyo zu genießen und fotografieren.

Verpflegung: Frühstück

4. Tag: Tokyo – Fuji Shibazakura Festival – Tokyo

Heute machen Sie einen Ausflug in die Fünf Seen Region unterhalb des Fuji. Im Mai ist der Höhepunkt des Shibazakura Festivals. Große Felder von rosa, lila und weiß blühenden Flammenblumen (Phlox) erstrecken sich entlang eines Sees unterhalb des Fuji. Ein Traum für jeden Fotografen. Bei Schlechtwetter besteht die Möglichkeit zu einem Alternativprogramm.

Verpflegung: Frühstück

5. Tag: Tokyo – Matsumoto

Bei schönem Wetter fotografieren Sie morgens vom ultramodernen Rathaus dem Bunkyo Civic Center die Skyline vom Tokyo mit dem Fuji im Hintergrund. Eine Zugfahrt bringt Sie nach Matsumoto mit einer der größten und schönsten Burgen Japans aus dem 16. Jhdt. Die Wehranlage wird wegen ihres schwarzen Anstrichs auch „Krähenburg“ genannt.

Verpflegung: Frühstück

6. Tag: Matsumoto – Narai – Shirakawago

Mit dem Bus fahren Sie durch die Japanischen Alpen über Narai nach Shirakawa-go. Auf einem Spaziergang durch das malerische Dorf mit seinen strohgedeckten Bauernhäusern lässt sich das alte, ländliche Japan erleben. Es wurde von der UNESCO in seiner Gesamtheit zum Weltkulturerbe erklärt. Heute übernachten Sie in einer traditionellen Unterkunft.

Verpflegung: Frühstück/Abendbrot

7. Tag: Shirakawago – Kanazawa

In Kanazawa besuchen Sie den herrlichen Kenrokuen Garten. Er gilt als einer der drei schönsten Landschaftsgärten Japans. Hier lernen Sie die sechs Tugenden der Gartenbaukunst kennen. Im Samurai-Viertel und dem Geisha-Viertel finden Sie herrliche Fotomotive. Sie besuchen traditionelle Häuser und gewinnen einen Einblick in den Lebensstil der besser betuchten Samurai.

8. Tag: Kanazawa – Komatsu – Kyoto

In Komatsu besuchen Sie am Vormittag das Otabi Festival, das für seine prunkvollen Hikiyama (tragbare Schreine) bekannt ist. Mit dem Ltd. Express Zug fahren Sie nach Kyoto. Vier Tage lang haben Sie Zeit die alte Kaiserstadt und die schönsten Tempelanlagen im hügeligen Umland kennenzulernen. Erster Programmpunkt ist der Stadtteil Arashiyama. Hier besuchen Sie den wunderschönen Bambushain und im Monkeypark beobachten Sie die wild lebenden Japan Makaken und genießen die Aussicht über Kyoto.  

Verpflegung: Frühstück

9. Tag: Kyoto

Heute besuchen Sie einige der Highlights der 1100 Jahre alten Kaiserstadt, mit Japans schönsten Tempeln und Schreinen, die allesamt zum UNESCO-Welterbe gehören. Morgens besuchen Sie das Nijo Schloss aus dem 17. Jhdt. Es war der Sitz der Tokugawa Shogune in Kyoto. Weiteres begeistern der Ryoan-ji Tempel mit seinem berühmten Zen-Garten und der wohl meist fotografierte Tempel des Landes, der Kinkaku-ji, der Goldene Pavillon. Am Abend lernen Sie Gion, das Vergnügungsviertel Kyotos, kennen.

Verpflegung: Frühstück

10. Tag: Kyoto – Nara – Kyoto

Vormittags nähern Sie sich durch hunderte von roten Toren dem Fushimi-Inari-Schrein, der den Reis- und Sakegöttern gewidmet wurde. Danach fahren Sie mit dem Zug nach Nara, das im 8. Jahrhundert die Hauptstadt Japans war. Zu Fuß gehen Sie durch den Nara Deer Park mit seinen zahmen Rehen zum 49 Meter hohen Todaiji-Tempel, das größte freistehende hölzerne Bauwerk der Welt. Auch die größte bronzene Buddhastatue der Welt steht hier. Von der nahe gelegenen Nigatsudo Halle werfen Sie einen Blick von deren Balkon über Nara. Sie gehen die lange Laternenallee wieder bergab und spazieren durch die Altstadt zum Bahnhof von Nara und fahren zurück nach Kyoto.

Verpflegung: Frühstück

11. Tag: Kyoto: Aoi Matsuri Festival

Der heutige Tag steht ganz im Zeichen des Aoi Matsuri Festivals, eines der drei größten Feste der Stadt. Die Hauptattraktion ist die große Parade, die in fünf Stunden vom Kaiserpalast bis zum Kamo Schrein führt. Über 500 Teilnehmer sind im Stile der Heian Periode (794-1185) gekleidet. Nach dem Festival besteht noch die Möglichkeit zum Kiyomizu-dera Tempel oder dem Eikando Tempel zu fahren. Von den Terrassen bietet sich ein grandioser Blick über Kyoto.

Verpflegung: Frühstück

12. Tag: Kyoto – Himeji – Miyajima

Mit dem Shinkansen Superexpress fahren Sie weiter nach Himeji, wo wir die strahlende „Burg des weißen Reihers“ (UNESCO-Weltkulturerbe) besichtigen. Die Burganlage, eine der schönsten und ältesten Japans, diente so manchem Film als Kulisse. Abends geht es auf die heilige Insel Miyajima in der Seto-Inlandsee gelegen.

Verpflegung: Frühstück/Abendbrot

13. Tag: Miyajima

Sie verbringen den ganzen Tag auf der Insel zum Fotografieren. Bei Flut spiegelt sich hier das berühmte Tor des Itsukushima-Schreins, Japans vielleicht schönster Kultstätte des Shintoismus, rot glänzend im Wasser. Wenn man bedenkt, wie viel die Japaner fotografieren, ist es vielleicht das am häufigsten fotografierte Monument der Welt. Per Seilbahn erreichen wir den Gipfel des 530 m hohen Misen-san. Von hier aus können wir bei gutem Wetter den fantastischen Blick über die pittoreske Landschaft des Seto-Binnenmeers genießen.

Verpflegung: Frühstück/Abendbrot

14. Tag: Miyajima – Osaka

Zu Mittag kommen wir in der modernen Metropole Osaka an. Die restliche Zeit bleibt zum Einkaufen oder zur Besichtigung der Innenstadt, die von vielen Wasserkanälen durchzogen wird. Wer möchte kann sich einer Kurztour zu diversen Kamera-Geschäften anschließen. Den letzten Abend verbringen wir im Vergnügungs- und Shoppingviertel Dotonbori.

Verpflegung: Frühstück

15. Tag: Abreise

Sayonara Japan! Heute fliegen wir zurück nach Europa.

Verpflegung: Frühstück
Reisecode: ASFO001
individuell
Preis auf Anfrage
8 - 16 Personen