Laos Classic: Von Nord nach Süd

Mit diesem einzigartigen Angebot wird Laos, dem neuen asiatischen Eco-Tourismus Ziel, alle Ehre gemacht. Eine Auswahl an Aktivitäten vereint Sie mit dem Kern des laotischen Lebens, dem Landleben. Die Vielfalt der hier lebenden Minderheiten, sowie die landschaftliche Schönheit sind den meisten Menschen unbekannt, jedem Besucher jedoch ein wahrlich nachhaltiges Erlebnis mit besonderen Erinnerungen. Besuche bei den Akha, den Hmong, Khamu, Thai Lue und anderen Volksgruppen zeigen uns ein Land aus einem vergangenen Jahrhundert. Die Besichtigungen und Highlights entlang der Route durch Laos werden selbstverständlich mit einbezogen und bilden einen Gegenpol zu den teilweise sehr anstrengenden Aktivitäten.

Reise-Informationen

Übersicht
Reiseverlauf und Leistungen
Preise und Termine

Highlights

  • 14 Tage Erlebnisreise zu den Höhepunkten von Laos
  • Bootstouren auf dem Mekong-Fluss
  • Mit dem Tuk Tuk durch die Stadt Luang Prabang
  • Elefanten-Tour, Kochkurs & Besuch ethnischer Minderheiten

Kurzinformationen

  • Gruppengröße: 2 - 14 Personen
  • Reiseart: Individualreise
  • Reisewelten: Kulturreisen

Schwierigkeitsgrad

Stufe 1: sehr leicht
Es handelt sich um leichte Touren ohne große körperliche Belastung. Für diese Reisen sind keine konditionelle Vorbereitung und keine Wandererfahrung notwendig. Abhängig von der jeweiligen Reise liegt der Schwerpunkt auf Kultur, Tierbeobachtungen, Sightseeing sowie dem Kontakt mit der einheimischen Bevölkerung.

Ihr Ansprechpartner


Bernd Rose
Sales Manager Asia

Ihr Ansprechpartner für Nepal, China, Oman, Sri Lanka, Malaysia, Laos, Bhutan, Bangladesch, Pakistan

Leistungen

Enthaltene Leistungen

  • Alle beschriebenen Sehenswürdigkeiten
  • Alle beschriebenen Transfers mit privaten Fahrzeugen
  • Unterkunft in Hotels (im Doppelzimmer)
  • Englischsprechender Reiseführer
  • Eintrittspreise für die angegebenen Sehenswürdigkeiten
  • Verpflegung: F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen
  • Inlandssteuern und Servicegebühren
  • Privatboot von Homalin - Luang Prabang
  • Inlandsflug Vientiane – Pakse
  • Sonderkonditionen bei verschiedenen Ausrüstern und Bergsportläden (bitte Fragen Sie uns)

Nicht enthaltene Leistungen

  • Internationale Flugtickets nach und von Laos
  • Visakosten und Einreisegebühren für Laos (Visa an der Grenze)
  • Persönliche Ausgaben vor Ort, weitere Mahlzeiten und Getränke
  • Reiseversicherungen, Trinkgelder
  • Persönliche Ausgaben
  • Verpflegung, wenn nicht im Programm vorgesehen
  • EZ-Zuschlag 350,- Euro

Tagesbeschreibung

1. Tag: Houej Say – Parkbeng

Ankunft in Houej Say. Wir nehmen ein traditionelles, langsames Boot für unsere Reise auf dem Mekong Fluss. Dieser majestätische Strom entspringt auf dem tibetischen Hochplateau und fließt durch China, Myanmar, Laos, Kambodscha und mündet schließlich in Vietnam. Mit einer Länge von etwa 4.909 km ist der Mekong der zehntlängste Fluss der Welt. Der Name Mekong ist aus dem laotischen und siamesischen abgeleitet und bedeutet „Die Mutter allen Wassers“. Nach dem Amazonas ist das Mekong-Becken das Gebiet mit der höchsten biologischen Artenvielfalt weltweit. Zeitlos am Mekong gelegen, ist Laos immer noch eines der am wenigsten bereisten und ursprünglichsten Länder in Asien. Sie besuchen einige lokale Dörfer und danach erreichen Sie Pak Beng, wo Sie die Nacht verbringen.

Verpflegung: Mittagessen

2. Tag: Pa: rkbeng – Khamu Prabang

Tag zur freien Verfügung. Übernachtung in Khamu (Lodge /Zelt)

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

3. Tag: Parkbeng – Luang Prabang

Während der Reise flussabwärts passieren Sie unberührten Urwald und kleine Dörfer am Ufer. Dabei steht der Besuch eines Fischerdorfes an und auch die Erkundung eines weiteren Dorfes. Dort wird traditioneller Lao Reiswein hergestellt, von dem wir evtl. auch etwas probieren können. Unsere Reise führt zum Zusammenfluss von Nam Ou und Mekong in der Nähe der berühmten Höhlen von Pak Ou. Die zwei Höhlen sind mit hunderten von Buddha-Statuen in allen nur erdenklichen Formen und Größen gefüllt. Beide Höhlen können über Treppen erreicht werden. Die untere Höhle, Tham Ting, ist durch Tageslicht beleuchtet, aber die obere, Tham Phum, ist sehr viel tiefer und dunkler. Unsere entspannte Flussreise endet am späten Nachmittag in der UNESCO-Welterbe Stadt Luang Prabang.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen

4. Tag: Stadtbesichtigung per „Tuk Tuk“

Das „Tuk Tuk“ (motorisierte Rikscha) wurde im Jahr 1934 aus Japan nach Südostasien gebracht; es ist eine einfache Konstruktion eines Blechkörpers mit offenem Rahmen auf drei Rädern. Es ist inzwischen eines der beliebtesten Transportmittel und Kennzeichen Südostasiens. Das Tuk Tuk ist das perfekte Fahrzeug einer entspannten Open-Air-Tour durch Luang Prabang, der alten königlichen Hauptstadt von Laos. Am Morgen starten Sie von Ihrem Hotel aus um 8:30 Uhr und werden zum Morning Market fahren. Im Gegensatz zu den großen Lebensmittelgeschäften, die Sie von zu Hause kennen, wird das Essen hier noch immer von kleinbäuerlichen Familien in Dörfern produziert und aus den umliegenden nördlichen Provinzen nach Luang Prabang gebracht. Ihr Reiseleiter wird Ihnen die gängigen Gemüse- und Früchtesorten erklären und organisiert später ein paar Snacks. Wir werden eine Pause für das Mittagessen einlegen, wo unser Guide Sie zu einem Restaurant für das beliebteste Gericht in Laos, die traditionelle Nudelsuppe, bringen wird. Es gibt drei Haupttypen von Suppe zur Auswahl. Nachdem Sie sich gestärkt haben, werden Sie eine weitere kurze Tuk Tuk Fahrt entlang des Nam Khan Flusses zum Tempel Wat Xieng Thong unternehmen. Dies ist einer der bedeutendsten Tempel in ganz Laos und der wichtigste in Luang Prabang. Bis 1975 war Wat Xieng Thong ein königlicher Tempel. In den 1960er Jahren wurde Wat Xieng Thong komplett renoviert und damit zu dem prächtigen Tempel, wie wir ihn heute sehen. Zum Abschluss unserer Besichtigung besteigen wir den Phou Si Hügel, dessen Spitze mit vielen kleinen Altaren und Schreinen übersät ist. Der vergoldete Stupa an der Spitze des Hügels liegt auf einem großen Felsvorsprung. Weiter unten auf der Seite des Hügels ist ein Teil des Wat Phra Buddabhat (Tempel des Fußabdruck Buddhas) zu sehen. Von hier aus genießen Sie den Blick über der Halbinsel, wo der Nam Khan Fluss in den mächtigen Mekong fließt.

Verpflegung: Frühstück

5. Tag: Elephant Experience und Jungle Resort

Diese halbtägige Tour mit Elefanten-Erlebnis bietet eine wunderbare Möglichkeit, um aus der Stadt heraus und von den Menschenmassen entfernt in die natürliche Schönheit von Luang Prabang zu gelangen. Dort nehmen Elefanten ihr Bad in Flüssen und Besucher können diese in einer sicheren und gepflegten Umgebung sehen. Unsere geschützten Elefanten werden Sie durch die Landschaft und Flüsse in der Nähe des "Elephant Village" tragen. Ein Besuch der Wasserfälle von Tad Sae und die Tour in einem Dschungel-Resort, wo Sie die Nacht verbringen, wird den Tag abrunden. Übernachtung in Zen Namkhan / Lao Spirit Resort.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen

6. Tag: Lao Cooking Class - Kuang Si Wasserfall

An diesem Morgen werden wir den örtlichen Phousi Markt besuchen und dann beginnen wir mit dem halbtätigen Kochkurs. Mit dem Minivan fahren wir zu den schönen Kuang Si Wasserfällen. Auf dem Weg gibt es einen Zwischenstopp, um zwei Dörfer der Hmong-und Khmu-Minderheit zu besuchen. Hier können wir etwas über ihre Lebensweise und die Unterschiede zwischen der Lao-, Khmu- und Hmong-Kultur zu lernen. Nachmittags können Sie sich am Wasserfall mit einem kühlen Bad erfrischen. Transfer zurück nach Luang Prabang zum Hotel.

Verpflegung: Frühstück

7. Tag: Luang Prabang – Vang Vieng

Nachdem wir Luang Prabang verlassen haben, geht die Fahrt durch die eindrucksvolle Bergregion von Nord-Laos, wo wir einige Hmong-Dörfer besuchen. Die Hmong sind eine Volksgruppe aus den Bergregionen von Laos, sie sind auch eine der Untergruppen der Miao, einer ethnischen Minderheit in Südchina. Die Hmong wanderten im 18. Jh. allmählich in den Süden. Wir beenden unsere Reise in dem kleinen Städtchen Vang Vieng, welches von gigantischen Kalksteinfelsen eingerahmt wird und im malerischen Tal des Nam Song Flusses liegt.

Verpflegung: Frühstück

8. Tag: Vang Vieng – Bootsfahrt auf dem Nam Ngum See – Vientiane

Heute führt uns unsere Exkursion nach Süden zum Nam Ngum Damm, wo wir auf einem Bootstrip einige tropische Inseln entdecken können. Danach besuchen wir in Ban Keun eine traditionelle Salz-Fabrik und schließlich Vientiane, die Hauptstadt von Laos am Ufer des Mekong gelegen. Vientiane wurde 1563 zur Hauptstadt, da man immer wieder Invasionen aus Burma fürchtete. Auch während der französischen Kolonialzeit war Vientiane Verwaltungssitz und dank wirtschaftlichen Wachstums in den letzten Jahren wichtigstes Wirtschaftszentrum des Landes.

Verpflegung: Frühstück

9. Tag: Vientiane, Hauptstadt mit ländlichem Charme

Genießen Sie eine geführte Tour um den Charme von Vientiane zu entdecken - diese Hauptstadt ist eine der ruhigsten der Welt. Unsere Tour beginnt mit dem Tempelgelände Wat Sisaket. Wat Sisaket verfügt über eine Klostermauer mit mehr als 2.000 Keramik- und Silber Buddha-Figuren. Ein weiterer Bestandteil der Stadttour ist der Besuch des Tempelgeländes Wat Phra Keo, dass zwischen 1556 und 1565 erbaut wurde. Es war der ehemalige „Wohnsitz“ des Smaragd-Buddha, der sich jetzt im Wat Phra Keo in Bangkok befindet. Der Tempel wurde mehrmals zerstört und zum dritten Mal von den Franzosen in den 1920er Jahren wieder aufgebaut. Auf unserem Weg gelangen wir zum berühmten That Luang Stupa, einem goldbedeckten buddhistische Stupa aus dem 3.Jahrhundert, dem wichtigsten nationalen Monument in Laos und einem nationalen Symbol. Wir besuchen das imposante Monument Phatuxay. Das Siegestor oder Tor des Triumphes wurde gebaut zu Ehren derer, die im Kampf für die Unabhängigkeit von Frankreich gefallen sind. Unsere Besichtigung endet mit dem Besuch des Talat Sao oder Morning Market, wo Sie eine Fülle von lokal hergestellten Handarbeiten finden können.

Verpflegung: Frühstück

10. Tag: Vientiane – Pakse – Bolavan Plateau

Morgens Transfer zum Flughafen für den kurzen Flug nach Pakse. Nach der Ankunft fahren Sie auf das Bolaven Plateau, das sich zwischen dem Annamitischen Gebirge, entlang dessen Laos östliche Grenze zu Vietnam läuft, und dem Mekong-Fluss im Westen befindet. Während der Kolonisierung führten die Franzosen die Produktion von "Hochqualitativem Kaffee" ein, sowohl Arabica als auch Robusta-Stämme. Die Produktion sank in den Kriegsjahren, aber erlebt jetzt wieder eine Renaissance. Das Klima der Hochebene mit ihren kühleren Temperaturen und reichlich Regen macht es zum perfekten Ort für die Kaffeeproduktion. Genießen Sie das Grün und die prächtigen Aussichten auf Wasserfälle wie Tad Lo und Tad Fan. Unsere Tour endet in der Nähe eines weiteren Wasserfalls. Übernachtung im Tad E-Tu Resort.

Verpflegung: Frühstück

11. Tag: Champasak – Wat Phou – Done Khong

Nach dem Frühstück werden Sie die uralte Khmer Tempelruine von Wat Phu besuchen. Der erste Tempel auf dem Gelände stammt aus dem 5. Jh, die heute sichtbaren Überreste des Wat Phou stammen allerdings aus dem 11. bis 13. Jh. Diese geheimnisvolle Tempelstätte wurde im Jahr 2001 als Weltkulturerbe deklariert. Unser nächster Halt ist die Stadt Champasak mit ihrer französischen Kolonialarchitektur. Später am Nachmittag machen wir eine landschaftlich reizvolle Fahrt weiter nach Süden und gelangen mit der Fähre nach Don Khong. Diese Insel ist eine der größeren, permanent bewohnten Inseln im Gebiet von „Si Pan Don“ (4000 Inseln).

Verpflegung: Frühstück

12. Tag: 4000 Inseln – Don Khong

Mit dem Boot erkunden wir die Gegend der 4.000 Inseln (Si Pan Don). Hier ist der Mekong-Fluss an seiner breitesten Stelle zu bestaunen. Während der Regenzeit ist er bis zu 12 km breit. Wenn das Wasser zurückgeht, entstehen viele kleine Inseln. Dieses Phänomen gab der Region ihren Namen. Von Ferne hört man das Rauschen der Wasserfälle Khone Phapheng und Li Phi, die wir heute besuchen werden. In der Nähe der Wasserfälle leben einige hundert Irrawaddy-Süßwasser-Delfine. Ban Hang Khon ist einer der wenigen Orte auf der Erde, an dem man diese gefährdeten Säugetiere beobachten kann. Bestaunen Sie auch die alte Lokomotiven und die Eisenbahnbrücke, die von den Franzosen gebaut wurde, um die zahlreichen Stromschnellen und Wasserfälle, die es auf diesem Abschnitt des Mekong gibt, zu vermeiden. Übernachtung auf Don Khong.

Verpflegung: Frühstück

13. Tag: Don Khong – Khon Phapeng Fälle – Kingfisher Lodge

Übernachtung in Kingfisher Lodge.

Verpflegung: Frühstück

14. Tag: Abreise nach Pakse

Transfer nach Pakse zum Flughafen oder zur Grenze nach Thailand.

Verpflegung: Frühstück

Individuell zum Wunschtermin

ab ... Personen Preis pro Person Flug Einzelzimmerzuschlag
wöchentlich jeden Samstag 2 2.860,00 Euro zzgl. Flug 350,00 Euro Anfragen Buchen
Reisecode: ASLA002
individuell
2.860 Euro zzgl. Flug
2 - 14 Personen