Myanmar - Das goldene Land

Erleben Sie die leuchtenden Augen der freundlichen Burmesen in diesem herrlichen Land auf dieser Kulturrundreise. Genießen Sie die Höhepunkte Yangons mit der berühmten Shwedagon Pagode, dem bedeutendsten Heiligtums Burmas und Pilgerstätte für Buddhisten aus aller Welt. Lassen Sie sich von Mandalay verzaubern und pilgern Sie zur längsten Teakholzbrücke der Welt, nach Amarapura. Fehlen darf natürlich nicht die historische Königsstadt Bagan, mit ihren unzähligen Tempeln und Pagoden. Ein Besuch bei den ethnischen Minderheiten in Kalaw und der paradiesische Inle-See runden dieses Kultur- und Erlebnisprogramm ab.

Mehr lesen ...
img_7575.jpg
burma-1-166.jpg
003.jpg
burma-4-142.jpg

Reise-Informationen

Übersicht
Reiseverlauf und Leistungen
Preise und Termine
Bilder/Videos

Highlights

  • Kulturrundreise zu den Kulturschätzen des Landes
  • Stadtbesichtigung Mandalay und Yangon mit Shwedagon Pagode
  • Historische Königsstadt Bagan
  • Ethnische Minderheiten in Kalaw

Kurzinformationen

  • Gruppengröße: ab 2 Personen
  • Reiseart: Individualreise
  • Reisewelten: Kulturreisen

Schwierigkeitsgrad

Stufe 1: sehr leicht
Es handelt sich um leichte Touren ohne große körperliche Belastung. Für diese Reisen sind keine konditionelle Vorbereitung und keine Wandererfahrung notwendig. Abhängig von der jeweiligen Reise liegt der Schwerpunkt auf Kultur, Tierbeobachtungen, Sightseeing sowie dem Kontakt mit der einheimischen Bevölkerung.

Ihr Ansprechpartner

Steffen Kiefer
Geschäftsführer, Abteilungsleiter Asien und Amerika

Ihr Ansprechpartner für Nepal, Indien, Pakistan, Expeditionen, Firmenreisen

Leistungen

Enthaltene Leistungen

  • Flüge ab/an Frankfurt nach Yangoon und zurück (weitere Abflughäfen auf Anfrage) in der Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 11/18)
  • 14 x Übernachtung im Doppelzimmer mit Frühstück
  • Eintrittsgelder für die im Programm aufgeführten Besichtigungen
  • deutsch sprechender Führer
  • Transport in klimatisiertem Auto/ Kleinbus/ Bus
  • Inlandsflüge: Yangon – Mandalay; Bagan – Heho; Heho – Yangon
  • Boot: Pakkoku - Bagan
  • Service Gebühren, Hotelsteuer und Gepäcktransport
  • Flughafengebühren für Inlandsflüge
  • Angebot von sauberem Trinkwasser und kalten Handtücher im Bus
  • Willkommensgeschenk
  • Sonderkonditionen bei verschiedenen Ausrüstern und Bergsportläden (bitte fragen Sie uns)

Nicht enthaltene Leistungen

  • Reiseversicherungen
  • Visagebühren für Myanmar
  • Internationale Flughafensteuer
  • EZ-Zuschlag ca. 570,- Euro Standardhotel/Komforthotel 980,-Euro
  • Persönliche Dinge, z.B. Getränke, Souvenirs, Wäscherei etc.,
  • Internationale Flughafengebühr in Yangon (US $10 pro Person)
  • Service, der im Programm nicht aufgeführt ist
  • Kameragebühren

Reiseverlauf

Tagesbeschreibung - 16 Tage

1. Tag: Abflug von Deutschland nach Asien

2. Tag: Yangon

Nach der Ankunft am Flughafen Yangon werden Sie von Ihrem Guide begrüßt und zu Ihrem Hotel gebracht. Nach Ruhepause und Mittagessen besuchen Sie den 72 m langen liegenden Buddha in der Chouk Htat Gy Pagode und beenden Ihren ersten Tag in Myanmar mit einem Besuch des bedeutendsten Heiligtums des Landes und Pilgerstätte für Buddhisten aus aller Welt, der Shwedagon Pagode. Übernachtung in Yangon.

3. Tag: Yangon – Mandalay

Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen Yangon für den Inlandsflug nach Mandalay. Nach der Ankunft werden Sie die Sehenswürdigkeiten von Mandalay besuchen. Das anmutige Teakholzkloster Shwe In-Bin, das goldene Palastkloster (Shwenandaw), ein herrliches Beispiel eines traditionellen Holzgebäudes und einziges Überbleibsel des Königspalastes sowie die Kuthodaw Pagode, das größte aus Marmor gemachte Buch der Welt mit 729 Marmortafeln. Am Nachmittag Besuch eines der am meistverehrten religiösen Denkmäler in Myanmar, der Mahamuni Pagode. Mandalay ist auch ein Zentrum des Kunsthandwerks. Sie besuchen verschiedene Handwerksbetriebe bevor Sie zum Mandalay Hügel mit der Wunscherfüllungs-Pagode (Two Snake P.) fahren und von der großen Terrasse den Sonnenuntergang über dem Ayeyarwaddy Fluss betrachten. Übernachtung in Mandalay.

Verpflegung: Frühstück

4. Tag: Mingun Glocke und Sagaing

Nach dem Frühstück fahren Sie mit dem Boot auf dem Ayeyarwaddy Fluss ungefähr 11 Km (ca. 1 Stunde) stromaufwärts nach Mingun. Dort besuchen Sie die 90 Tonnen schwere Mingun-Glocke, die als der größte funktionstüchtige Bronzeguss der Welt gilt. Dann besuchen Sie die Settwaya Pagode und Hsinbyume Pagode sowie die Mingun Pagode, die von König Bodawphaya als eine der gewaltigsten Pagoden aller Zeiten begonnen, aber nie fertiggestellt wurde. Am Nachmittag fahren Sie nach Sagaing mit seinen Hunderten von Tempeln, Stupas und Klöstern und besichtigen die Sehenswürdigkeiten auf dem Sagaing Hügel, wo ca. 5000 Mönche und 3000 Nonnen buddhistische Einkehr halten. Nach dem Sonnenuntergang fahren Sie zurück nach Mandalay. Übernachtung im Hotel.

Verpflegung: Frühstück

5. Tag: Sehenswürdigkeiten in Amarapura

Nach dem Frühstück Ausflug in die ehemalige Königsstadt Amarapura, welche 15 km von Mandalay entfernt liegt. Sie besuchen das Mahagandhayon, ein berühmtes buddhistisches Kloster, wo zeitweise mehr als 3500 Mönche leben und studieren. Sie überqueren zu Fuß die U-Bein-Brücke, die mit einer Länge von 1,2 km die längste Teakholzbrücke der Welt ist. Sie besuchen auf der anderen Seite des Sees das Dorf Taungthaman mit der Kyauktawgyi-Pagode. Amarapura ist sehr bekannt für seine Seiden- und Baumwollwebereien. Sie besuchen eine traditionelle Seidenwerkstatt, dort haben Sie Gelegenheit Seide- und Baumwollwaren zu kaufen. Nach einer kurzen Bus- und Bootsfahrt erreichen Sie Inwa (Ava), das sich am längsten als Hauptstadt behaupten konnte. Bei einer Rundfahrt mit einer Pferdedroschke sehen Sie die Reste der Palastanlage, den Nanmyint-Bewachungsturm, auch als „der schiefe Turm von Ava“ bezeichnet, das Maha Aungmye Bonzwa Kloster, gebaut aus Ziegelsteinen mit Stuckreliefs und das Bargayar Kloster, eines der schönsten Burmas und berühmt wegen seiner eindrucksvollen reich verzierten Teakholzbauweise. Übernachtung in Mandalay.

Verpflegung: Frühstück

6. Tag: Thanboddhay Pagode und Sandsteinhöhlen

Nach dem Frühstück fahren Sie mit dem Bus weiter nach Monywa (ca. 150 km - 2 ½ Stunden). Auf der Strecke besuchen Sie die Thanboddhay Pagode, wo 471 kleine Stupas auf den Terrassen den Anstieg bis zu der reich geschmückten zentralen Stupaumgeben. Die Pagode soll an den heiligen Berg Meru erinnern, und gehört landesweit zu den eindrucksvollsten Heiligtümern. Sie spazieren durch das nahe gelegene Banyanbaum-Wäldchen Boddhi-Tata-Ung, wo sich tausende Buddha-Nachbildungen an den Füßen der Bäume ausruhen. Anschließend genießen Sie das Panorama von der Aung Setkya Pagode auf dem 130 Meter hohen Po Khaung Hügel. Nach dem Mittagessen in einem einfachen lokalen Restaurant, überqueren Sie den Chindwin Fluss mit einem Fährboot und fahren mit einem Pick-Up oder Jeep (40 km –ca. 1 Stunde) weiter zum Hpo-Win Daung, einem Netz von 900 eindrucksvollen Sandstein-Höhlen, die tausende Buddha-Bildsäulen, Holzschnitzwerke und feine Wandmalereien, die bis auf das 15. Jahrhundert zurückgehen, enthalten. In großen und kleinen Höhlen sind ungefähr 450.000 Bildnisse im Gebiet des Hpo-Win-Hügels verborgen. Übernachtung in Monywa.

Verpflegung: Frühstück

7. Tag: Die Hafenstadt Pakokku

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Pakokku (128 km –ca. 3 Stunden), einer Hafenstadt an der Mündung des Chindwin Flusses in den Ayeyarwaddy. Nach dem Mittagessen in einem einfachen lokalen Restaurant in Pakokku werden Sie den lebhaften lokalen Markt mit traditionellen Trishaws (Rad-Taxis, wenn verfügbar) besuchen. Es besteht auch die Möglichkeit, in einer Weberei den Webprozess von typischen Myanmar-Baumwolldecken kennen zu lernen. Mit einem Boot setzen Sie Ihre Reise auf dem Ayeyarwaddy Fluss nach Bagan fort, wo Sie rechtzeitig zum Sonnenuntergang ankommen werden. Die Bootstour dauert etwa 2 Stunden (abhängig vom Wasserspiegel des Flusses). Nach der Ankunft in Bagan erfolgt der Transfer zu Ihrem Hotel. Übernachtung in Bagan.

Verpflegung: Frühstück

8. Tag: Tempel und Klöster

Nach dem Frühstück besuchen Sie die bedeutendsten Pagoden und Tempel von Bagan einschließlich der Shwezigon Pagode, die als religiöser Schrein vom König Anawrahta am Anfang des 11. Jahrhunderts gebaut wurde und den Ananda-Tempel, der prächtigste Kultbau mit vier Stehbuddha-Bildnissen. Nach dem Mittagessen in einem lokalen Restaurant, besuchen Sie eine Lackwaren-Werkstatt, ein Kunsthandwerk, für das Burma sehr berühmt ist, im nahe gelegenen Dorf Myinkaba. Sie gehen zum Manuha Tempel, 1059 von dem Mon- Regenten Manuha gebaut, danach sehen Sie den Nanbaya Tempel, ein einzigartiges Sandstein-Denkmal, der ursprünglich der Palast des Königs Manuha gewesen sein soll. Als nächstes werden Sie den Myinkaba Gubyaukgyi Tempel erforschen. Dieser Tempel ist berühmt für seine Wandmalereien, die 550 Jataka-Geschichten darstellen. Zum Schluss gehen Sie zur BUPAYA PAGODE, die in leuchtendem Gold erstrahlt, um den Sonnenuntergang über den berühmten Ayeyarwaddy Fluss zu erleben. Übernachtung in Bagan.

Verpflegung: Frühstück

9. Tag: Das alltägliche Bagan

Bagan besteht nicht nur aus ca. 3200 tausendjährigen Tempeln und Pagoden. In der savannenähnlichen Ebene um Bagan gibt es viele Dörfer. Über von Bäumen beschattete Straßen vorbei an Tempeln und Klöstern gelangen Sie zu dem Dorf Taung Bi. Sie besuchen eine Nudelproduktion, ein für Myanmar typisches Filmtheater, den Dorffriseur und ein lokales Teegeschäft. Unterwegs statten Sie einigen traditionellen Familiengeschäften einen Besuch ab, z.B. einer Schmiede, einer Ziegelei, und einem Bambus-Dach Produzenten, bei denen die Sachkenntnisse und Produktionsweisen von Generation zu Generation weitergegeben worden sind. Sie verlassen die sehr touristischen Pfade und besuchen etwas mehr abgelegen Tempel und Pagoden. Sie bewegen sich über staubige Straßen und kleine Pfade durch tausend Jahre Geschichte. Übernachtung in Bagan.

Verpflegung: Frühstück

10. Tag: Bagan von oben

Früh am Morgen vor dem Frühstück beobachten Sie vom Minyein Gon Tempel aus den Sonnenaufgang über dem 40 km² großen Tempelareal (für ca. 300 € kann man mit einem Heißluftballon einen 30 min. Flug über das Areal unternehmen). Nach dem Frühstück steht der Besuch des Tayokepyay Tempel im Dorf Minutenathu, des Phaya Thone Zu und des Mandamanya Tempels, berühmt für ihre exquisiten Wandmalereien aus dem 13. Jahrhundert und des Kyatkan Höhlen-Klosters, ein berühmter Meditationsrückzug in Bagan, auf dem Programm. Am Nachmittag machen Sie einen Ausflug in die Umgebung von Bagan, in ein Dorf mit Landwirtschaft und in eine lokale Teestube, um einen Einblick in das ländliche Leben der Einheimischen zu erhalten. Am Abend besuchen Sie ein lokales Restaurant am Ayeyarwaddy für ein Abendessen und erleben dort ein typisches Puppenspiel. Übernachtung in BAGAN.

Verpflegung: Frühstück

11. Tag: Flug nach Kalaw

Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen für den Inlandsflug nach Heho. Nach der Ankunft fahren Sie auf einer schmalen, kurvigen und holperigen Straße durch das Shan Hügelland nach Kalaw. Sie erreichen Kalaw, eine entzückende Bergstation mit frischer Luft, am Rand des Shan Plateaus gelegen, am späten Vormittag. Das Dorf ist ein Marktzentrum mit malerischen alten Häusern und einer Aussicht auf die umliegende Bergregion. Nach dem Mittagessen in einem lokalen Restaurant besichtigen Sie die Sehenswürdigkeiten rund um Kalaw. Der Rest des Tages ist zur freien Verfügung. Am Abend bestaunen Sie den Sonnenuntergang vom örtlichen Kloster auf der Hügelspitze. Abendessen ist auf eigene Rechnung. Übernachtung in Kalaw.

Verpflegung: Frühstück

12. Tag: Bewahrte Traditionen

Nach dem Frühstück fahren Sie zum Trekking-Punkt und beginnen von dort Ihre Wanderung zu den Palaung (ethnische Bevölkerungsgruppe in Burma) Dörfern (10 km - ungefähr 4 Stunden) Ywa Thit im Westen von Kalaw. Sie werden die typischen langen Häuser der Palaung besuchen, die einfache Lebensweise, ihre Bergplantagen und die schöne Berglandschaft kennenlernen. Sie wandern zu einem Aussichtspunkt, von welchem Sie die Aussicht auf die ganze Bergkette genießen und ein einfaches Picknick zu sich nehmen. Auf dem Rückweg haben Sie die Gelegenheit die Animist Palaung Bewohner eines Dorfes zu treffen. Sie gehören zu den frühsten Einwohnern in Burma und haben bis heute die Tradition bewahrt, mit mehreren Familien in langen Häusern zu leben. Abendessen ist auf eigene Rechnung. Übernachtung in Kalaw.

Verpflegung: Frühstück

13. Tag: Kalaw – Inle See

Nach dem Frühstück besuchen Sie einen lebhaften Marktflecken, wo viele Menschen der ethnischen Minderheitenaus der Umgebung Waren kaufen, verkaufen und tauschen. Dann fahren Sie nach NyaungShwe und fahren weiter mit dem Boot zu Ihrem an der Küste des Inle Sees gelegenen Hotel. Im Anschluss machen Sie einen Ausflug mit dem Boot auf dem Inle See, um z.B. die Intha-Fischer zu sehen. Auf der Tour begegnen Sie dem berühmten Einbein- Ruderer, den typischen schwimmenden Gärten, lokale Fischfangmethoden, typisches Dorfleben und großartige Landschaft. Beim Besuch der Phaung Daw U Pagode, einer der wichtigsten Schreine in Burma, sehen Sie die fünf kleinen Buddhafiguren, die durch das viele Opfergold völlig ihre Form verloren haben. Das Nga Phekyaung Kloster ist bekannt wegen seiner von Mönchen trainierten springenden Katzen, weitere Ziele sind die für ihre guten Stoffe berühmten Weber von Inpawkon und ein lokaler Markt (aber nur am Markttag!) im Inle Seegebiet. Übernachtung am Inle Lake.

Verpflegung: Frühstück

14. Tag: Inle See

Nach dem Frühstück wollen Sie ein Pao-Dorf besuchen und wandern zu dem Dorf Moe Kaung (Pao ist eine ethnische Minderheit). Sie können Reis Pflanzungen sehen und das tägliche Leben der Dorfbewohner beobachten. Es ist eine leichte Trekkingtour (ungefähr 5 Stunden). Mit dem Boot erreichen Sie ein lokales Restaurant, das auf Pfählen im See steht. Dort nehmen Sie das Mittagessen ein. Am Nachmittag fahren Sie mit dem Boot zur Westküste des Inle Sees, wo Sie den Beginn eines Treppen-Pfads finden werden, der zum verborgenen Inn Dein Pagode-Komplex führt. Übernachtung am Inle Lake.

Verpflegung: Frühstück

15. Tag: Marktspaziergang

Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen Heho für den Inlandsflug nach Yangon. Nach dem Einchecken in Ihrem Hotel besuchen Sie den Bogyoke (Scotts) Aung San Markt mit hunderten von Geschäften, die Lebensmittel, Kleidung, Kunsthandwerk, Schmuck und Edelsteine anbieten. Danach besuchen Sie die mitten in der Altstadt stehende Sule Pagode und spazieren durch die Innenstadt von Yangon. Mittagessen ist auf eigene Rechnung. Übernachtung in Yangon.

Verpflegung: Frühstück

16. Tag: Heimreise

Nach dem Frühstück Transfer zum internationalen Flughafen von Yangon. Abflug nach Deutschland.

Verpflegung: Frühstück
Garantierte Durchführung
Garantierte Durchführung / nur noch wenige Plätze frei
Deutschsprachige Reiseleitung
Freie Plätze
Ausgebucht
Englischsprachige Reiseleitung

Individuell zum Wunschtermin

Für weitere Informationen wischen Sie bitte nach links.
ab ... Personen Preis pro Person Anreise Einzelzimmerzuschlag
2 3.220,00 Euro Flug inkl. 570,00 Euro ittelklassehotels von Mai bis September / jederzeit zum Wunschtermin Anfragen Buchen
2 3.449,00 Euro Flug inkl. 570,00 Euro Mittelklassehotels von Oktober bis April / jederzeit zum Wunschtermin Anfragen Buchen
2 3.560,00 Euro Flug inkl. 980,00 Euro Komforthotels /von Mai bis September jederzeit zum Wunschtermin Anfragen Buchen
2 3.869,00 Euro Flug inkl. 980,00 Euro Komforthotels /von Oktober bis April jederzeit zum Wunschtermin Anfragen Buchen
img_0502.jpg
min-gun.jpg
inle1.jpg
img_0709.jpg
img_0862.jpg
burma-03-59-kopie.jpg
inle-1.jpg
bagan7.jpg
img_7754.jpg
img_7922.jpg
kalaw-1.jpg
inle-3.jpg
img_0125.jpg
img_7629.jpg
burma3-257-kopie.jpg
img_1116.jpg
Reisecode: ASBU001
16 Tage
ab 3.220 Euro inkl. Flug
ab 2 Personen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet AT REISEN Cookies sowie ähnliche Technologien und Dienste. Einige Teile der Webseite funktionieren nicht ohne diese Cookies.

Außerdem verwendet AT REISEN Analyse-, Targeting- und Werbe-Cookies, die von Drittanbietern zur Verfügung gestellt werden. Klicken Sie bitte auf eine Schaltfläche um Drittanbieter-Cookies zu akzeptieren oder abzulehnen.

Detaillierte Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren
*