Rundreise Wunderbarer Shan Staat

Nach jahrzehntelanger Isolation beginnt Myanmar sich Stück für Stück dem Tourismus zu öffnen. Das ehemalige Burma braucht sich hinter seinen südostasiatischen Nachbarn im Osten und Westen nicht zu verstecken. Es ist ein faszinierendes, geheimnisvolles Land mit einer liebenswürdigen Bevölkerung. Erleben Sie es selbst auf dieser Erlebnistour durch Burma. Auf Sie warten die Höhepunkte Yangons mit der berühmten Shwedagon Pagode, dem bedeutendsten Heiligtums Burmas und Pilgerstätte für Buddhisten aus aller Welt. Lassen Sie sich von Mandalay verzaubern und pilgern Sie zur längsten Teakholzbrücke der Welt, nach Amarapura. Auch die historische Königsstadt Bagan mit Ihren unzähligen Tempeln und Pagoden darf auf Ihrer Reise nicht fehlen. Ein Besuch bei den ethnischen Minderheiten in Kalaw und der paradiesische Inle-See runden diese Kultur- und Erlebnisreise ab.

img_9067.jpg
img_0682.jpg
img_7564.jpg
img_8749.jpg
img_0853.jpg
img_0642.jpg
img_9524.jpg
img_8800.jpg
img_8969.jpg
img_9707.jpg
img_8817.jpg
img_9189.jpg
img_9071.jpg
img_0070.jpg
img_0887.jpg
img_0901.jpg
img_8917.jpg
img_7543.jpg
img_8751.jpg
img_0215.jpg
img_0827.jpg
img_7676.jpg
img_9701.jpg
img_0283.jpg
img_0463.jpg
img_8647.jpg
img_1121.jpg
img_0784.jpg
img_0841.jpg
img_0010.jpg
img_1098.jpg
img_1087.jpg
img_9562.jpg
img_0858.jpg
img_9249.jpg
img_9575.jpg
img_9385.jpg
img_8812.jpg
img_0982.jpg
img_7511.jpg
img_9427.jpg
img_7485.jpg
img_8261.jpg
img_0919.jpg
img_9341.jpg
img_8934.jpg
img_1122.jpg
img_8962.jpg
img_0406.jpg
img_8549.jpg
img_0860.jpg
img_1017.jpg

Reise-Informationen

Übersicht
Reiseverlauf und Leistungen
Preise und Termine

Highlights

  • Unterwegs per Zug, Boot und Kutsche
  • Schifffahrt zu der historische Königsstadt Bagan
  • Erloschener Vulkan Popa
  • Trekking zum paradiesischen Inle-See

Kurzinformationen

  • Gruppengröße: ab 2 Personen
  • Reiseart: Individualreise
  • Reisewelten: Trekking, Radreisen, Kulturreisen

Schwierigkeitsgrad

Stufe 1: sehr leicht
Es handelt sich um leichte Touren ohne große körperliche Belastung. Für diese Reisen sind keine konditionelle Vorbereitung und keine Wandererfahrung notwendig. Abhängig von der jeweiligen Reise liegt der Schwerpunkt auf Kultur, Tierbeobachtungen, Sightseeing sowie dem Kontakt mit der einheimischen Bevölkerung.

Ihr Ansprechpartner


Steffen Kiefer
Geschäftsführer, Abteilungsleiter Asien und Amerika

Ihr Ansprechpartner für Nepal, Indien, Pakistan, Expeditionen, Firmenreisen

Leistungen

Enthaltene Leistungen

  • Flüge ab/an Frankfurt nach Yangoon und zurück (weitere Abflughäfen auf Anfrage) in der Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 12/18)
  • 14 x Übernachtung im Doppelzimmer mit Frühstück
  • Eintrittsgelder für die im Programm aufgeführten Besichtigungen
  • Englisch sprechender Reiseleiter
  • Transport in klimatisiertem Auto/ Kleinbus/ Bus
  • Inlandsflüge: Yangon – Mandalay, Bagan – Heho, Heho – Yangon
  • Boot: Mandalay- Bagan
  • Service Gebühren, Hotelsteuer und Gepäcktransport
  • Flughafengebühren für Inlandsflüge
  • Angebot von sauberem Trinkwasser und kalten Handtüchern im Bus
  • Sonderkonditionen bei verschiedenen Ausrüstern und Bergsportläden (bitte fragen Sie uns)

Nicht enthaltene Leistungen

  • Reiseversicherungen
  • Visagebühren für Myanmar
  • Internationale Flughafensteuer
  • EZ-Zuschlag s. Preise
  • Persönliche Dinge, z.B. Getränke, Souvenirs, Wäscherei etc.,
  • internationale Flughafengebühr in Yangon (US $10 pro Person)
  • Service, der im Programm nicht aufgeführt ist
  • Kameragebühren

Reiseverlauf

Tagesbeschreibung

1. Tag: Abflug von Deutschland nach Asien

2. Tag: Yangon

Nach der Ankunft am Flughafen Yangon werden Sie von Ihrem Guide begrüßt und zu Ihrem Hotel gebracht. Nach Ruhepause und Mittagessen besuchen Sie den 72 m langen liegenden Buddha in der Chouk Htat Gy Pagode und beenden Ihren ersten Tag im Myanmar mit einem Besuch des bedeutendsten Heiligtums des Landes und Pilgerstätte für Buddhisten aus aller Welt, der Shwedagon Pagode. Übernachtung in Yangon.

3. Tag: Yangon – Mandalay

Am Morgen erfolgt der Transfer zum Flughafen Yangon für den Inlandsflug nach Mandalay. Nach der Ankunft werden Sie die Sehenswürdigkeiten von Mandalay besuchen. Das anmutige Teakholzkloster Shwe In-Bin, das goldene Palastkloster (Shwenandaw), ein herrliches Beispiel eines traditionellen Holzgebäudes und einziges Überbleibsel des Königspalastes sowie die Kuthodaw Pagode, das größte aus Marmor gemachte Buch der Welt mit 729 Marmortafeln. Am Nachmittag Besuch eines der am meistverehrten religiösen Denkmäler in Myanmar, der Mahamuni Pagode. Mandalay ist auch ein Zentrum des Kunsthandwerks. Sie besuchen verschiedene Handwerksbetriebe, bevor Sie zum Mandalay Hügel mit der Wunscherfüllungs-Pagode (Two Snake P.) fahren und von der großen Terrasse den Sonnenuntergang über dem Ayeyarwaddy Fluss betrachten. Übernachtung in Mandalay.

Verpflegung: Frühstück

4. Tag: Sehenswürdigkeiten in Amarapura

Nach dem Frühstück Ausflug in die ehemalige Königsstadt Amarapura, 15 km von Mandalay entfernt. Sie besuchen das Mahagandhayon, ein berühmtes buddhistisches Kloster, wo zeitweise mehr als 3500 Mönche leben und studieren, Sie überqueren zu Fuß die U-Bein-Brücke, die mit einer Länge von 1,2 km die längste Teakholzbrücke der Welt ist. Sie besuchen auf der anderen Seite des Sees das Dorf Taungthaman mit der Kyauktawgyi-Pagode. Amarapura ist sehr bekannt für seine Seiden- und Baumwollwebereien. Sie besuchen eine traditionelle Seidenwerkstatt, dort haben Sie Gelegenheit, Seide- und Baumwollwaren zu kaufen. Nach einer kurzen Bus- und Bootsfahrt erreichen Sie Inwa (Ava), das sich am längsten als Hauptstadt behaupten konnte. Bei einer Rundfahrt mit einer Pferdedroschke sehen Sie die Reste der Palastanlage, den Nanmyint-Bewachungsturm, auch als „der der schiefe Turm von Ava“ bezeichnet, das Maha Aungmye Bonzwa Kloster, gebaut aus Ziegelsteinen mit Stuckreliefs und das Bargayar Kloster, eines der schönsten Burmas und berühmt wegen seiner eindrucksvollen reich verzierten Teakholzbauweise. Übernachtung in Mandalay.

Verpflegung: Frühstück

5. Tag: Mingun Glocke

Heute fahren Sie mit dem Boot auf dem Ayeyarwaddy Fluss ungefähr 11 Km (ca. 1 Stunde) stromaufwärts nach Mingun. Dort besuchen Sie die 90 Tonnen schwere Mingun-Glocke, die als der größte funktionstüchtigste Bronzeguss der Welt gilt. Dann besuchen Sie die Settawya Pagode und Hsinbyume Pagode sowie die Mingun Pagode, die von König Bodawphaya als eine der gewaltigsten Pagoden aller Zeiten begonnen, aber nie fertiggestellt wurde. Weiterfahrt mit dem Bus nach Pyin Oo Lwin. Abendessen und Übernachtung im Hotel in Pyin Oo Lwin.

Verpflegung: Frühstück

6. Tag: Kutschfahrt durch Pyin Oo Lwin

Besuch der reizvollen Kleinstadt Pyin Oo Lwin, welche im kolonialen Stil erbaut wurde. Erspüren Sie die historische Atmosphäre bei einer Kutschenfahrt durch die Stadt und besuchen Sie den botanischen Garten sowie den lokalen Markt. Mittagessen in einem rustikalen Restaurant. Nach dem Mittagessen Besuch der Peik Khy in Myaung Hoehlen, die fast so alt sind wie das Land selbst. Abendessen und Übernachtung in Pyin Oo Lwin.

Verpflegung: Frühstück

7. Tag: Mit dem Zug nach Thipaw

Sie werden zum Bahnhof gefahren wo der Transfer nach Thipaw mit dem Zug fortgesetzt wird. Der Zug fährt über die berühmte Brücke von Gokteik. Die 700 Meter lange Stahlkonstruktion wurde im Jahr 1900 von der American Pennsylvania Steel Co. errichtet und spannt sich über einen 300 Meter tiefen Abgrund. Auf der andern Seite wird der Zug anhalten, und Sie können von dort nochmals auf die Brücke zurück blicken. Nach der Ankunft in Thipaw besuchen Sie die Umgebung Hsipaws und Bawgyo Pagoda. Übernachtung in Thipaw.

Verpflegung: Frühstück

8. Tag: Besichtigung von Thipaw

Nach Ihrem Frühstück im Hotel besichtigen Sie ein Shan-Dorf in der Umgebung von Hispaw. Im Anschluss machen Sie eine kleine Wanderung zum Shan Palast in Hispaw, leider ist dieser meist geschlossen, aber er bietet auch von außen eine beeindruckende Sehenswürdigkeit. Danach unternehmen Sie noch ein Besuch des lokalen Marktes. Übernachtung im Hotel in Thipaw.

Verpflegung: Frühstück

9. Tag: Mit dem Bus nach Mandalay

Eine Busfahrt bringt Sie nach Pyin Oo Lwin und Sie besuchen den Uhrturm aus der Zeit von Konigin Victoria. Desweiteren ein Burmesisches Kaffeehaus wo genügend Zeit für eine herrliche Tasse heißen Kaffee bleibt. Danach geht es weiter mit Ihrem Bus nach Mandalay wo Sie eine gemütliche Stadtbesichtigung unternehmen. Übernachtung im Hotel Mandalay.

Verpflegung: Frühstück

10. Tag: Mit dem Schiff nach Bagan

Am frühen Morgen Transfer zum Ufer des Irrawaddy-Flusses, wo Sie das Schiff besteigen, das Sie in einer ganztägigen Fahrt nach Bagan bringen wird. Unterwegs besuchen Sie Yandabo, ein typisches Flussdorf, das sich auf die Herstellung von Tontöpfen spezialisiert hat. Yandabo ist auch ein bekannter Name der Geschichte Burmas: 1826 wurde hier der Friedensvertrag nach dem ersten englisch-burmesischen Krieg unterzeichnet. Nach der Ankunft in Bagan. Transfer zu Ihrem Hotel. Übernachtung im Hotel.

Verpflegung: Frühstück

11. Tag: Stadtbesichtigung in Bagan

Eine Fahrt mit dem Bus bringt Sie nach Nyaung U, wo Sie den farbenprächtigen lokalen Markt besuchen. Anschließend besichtigen Sie die bedeutendsten Pagoden und Tempel von Bagan: zuerst die Shwezigon Pagode, die König Anawrahta im frühen 11. Jahrhundert als religiösen Schrein erbauen ließ; dann Gu Byauk Gyi, einen Höhlentempel, der für seine Wandmalereien mit Jataka-Szenen berühmt ist; dann den Tempel Khay Min Ga, von dem aus sich ein herrlicher Rundblick über die Ebene von Bagan mit ihren Hunderten von Pagoden eröffnet; schließlich den Ananda Tempel mit seinen vier berühmten Buddha-Statuen. Nach der Mittagspause haben Sie Gelegenheit, ein Lackwarengeschäft zu besuchen; Lackwaren gehören zu den berühmtesten Erzeugnissen Burmas und haben in Bagan eine lange Tradition. Anschließend Besichtigung des Manuha Tempels, der 1059 im Mon-Stil errichtet wurde, sowie des Nanbaya Tempels aus Sandstein, der als ehemaliger Palast von König Manuha gilt. Im Tempel Myingyba Gu Byauk Gyi können Sie die bedeutenden Wandmalereien bewundern, die unter dem besonderen Schutz der UNESCO stehen. Bei der Bupaya Pagode am Irrawaddy erleben Sie einen unvergesslichen Sonnenuntergang. Übernachtung in Bagan.

Verpflegung: Frühstück

12. Tag: Vulkan Popa

Heute geht es für Sie zum Mount Popa, einem erloschenen Vulkan, um den sich zahlreiche Legenden ranken. Mount Popa gilt als Sitz der 37 Nats-Geister, die in Burma weit herum verehrt werden. 777 Stufen führen auf die Bergspitze, wo sich eine einzigartige Aussicht auf die Umgebung eröffnet. Abendessen und Übernachtung im Hotel in Popa.

Verpflegung: Frühstück

13. Tag: Fahrradtrekking nach Min Nan Thu

Nach der Ankunft zurück in Bagan erfolgt der Transfer zu Ihrem Hotel. Am Nachmittag fahren Sie mit dem Fahrrad zum Dorf Min Nan Thu. Dann besuchen Sie den Tayokepyay Tempel im Dorf Minute Nathu, des Phaya Thone Zu und des Mandamanya Tempels, berühmt für ihre exquisiten Wandmalereien aus dem 13. Jahrhundert und des Kyat Kan Höhlen-Klosters, ein berühmter Meditationsrückzug in Bagan, auf dem Programm. Am Nachmittag machen Sie einen Ausflug in die Umgebung von Bagan, in ein Dorf mit Landwirtschaft und in eine lokale Teestube, um einen Einblick in das ländlichen Leben der Einheimischen zu erhalten. Am Abend besuchen Sie ein lokales Restaurant am Ayeyarwaddy für ein Abendessen und erleben dort ein typisches Puppenspiel. Übernachtung im Hotel in Bagan.

Verpflegung: Frühstück

14. Tag: Bergstation Kalaw

Per Inlandsflug geht es nach Heho. Nach der Ankunft fahren Sie auf einer schmalen, kurvigen und holperigen Straße durch das Shan Hügelland nach Kalaw. Sie erreichen Kalaw, eine entzückende Bergstation mit frischer Luft, am Rand des Shan Plateaus gelegen, am späten Vormittag. Das Dorf ist ein Marktzentrum mit malerischen alten Häusern und einer Aussicht auf die umliegende Bergregion. Nach dem Mittagessen in einem lokalen Restaurant besichtigen Sie die Sehenswürdigkeiten rund um Kalaw. Der Rest des Tages ist zur freien Verfügung. Am Abend bestaunen Sie den Sonnenuntergang vom örtlichen Kloster auf der Hügelspitze. Übernachtung in Kalaw.

Verpflegung: Frühstück

15. Tag: Berühmte Grotten mit vielen Buddhastatuen

Ein Tagesausflug führt Sie nach Pindaya. Diese Kleinstadt liegt rund 65 Kilometer oder anderthalb Stunden Busfahrt von Kalaw entfernt. Sie besuchen die berühmten Grotten mit ihren Tausenden kleinerer und größerer Buddhastatuen, die von Pilgern und Gläubigen während Jahrhunderten dargebracht wurden. Einen Besuch lohnt auch der lokale Markt von Pindaya. Nach der Rückfahrt nach Kalaw steht Ihnen der Rest des Tages zur freien Verfügung. Mittag- und Abendessen auf eigene Rechnung. Übernachtung in Kalaw.

Verpflegung: Frühstück

16. Tag: Start des 3-tägigen Trekkings

Bereits um acht Uhr morgens brechen Sie zu einer dreitägigen Trekking-Tour auf, die Sie über die umliegenden Berge zum Ufer des Inle Sees führen wird. Begleitet werden Sie von einem erfahrenen Trekking Guide. Sie steigen zuerst durch bewaldetes Gebiet aufwärts. Nach rund drei Stunden erreichen Sie Tar Yaw, ein Dorf der Palaung Minderheit. Die Menschen sind überaus freundlich und zeigen Ihnen gerne Ihre Häuser. Unterwegs wird Ihnen ein Picknick serviert. Der Weg führt durch eine abwechslungsreiche Landschaft weiter nach Ywa Pu. Sie treffen in diesem Palaung Dorf nach rund zweieinhalb Stunden Marschzeit ein. Hier werden Sie ein traditionelles Abendessen vorgesetzt bekommen. Übernachtung bei einer lokalen Familie oder im Kloster des Dorfes.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

17. Tag: Zweite Tagesetappe

Sie brechen heute zu einer weiteren Tagesetappe auf. Sie führt Sie zuerst zum Dorf La Mine Kone Hla; unterwegs begegnen Sie den Angehörigen des Danu und des PaO Volkes, zweier ethnischer Minderheiten dieser Region. Das Mittagessen wird Ihnen bei einer einheimischen Familie aufgetragen. Weiter führt der Weg durch eine wunderschöne Landschaft zum Dorf Hti Thein. Unterwegs können Sie den Bauern bei der Arbeit auf ihren Gemüse- und Getreidefeldern zusehen. Abendessen und Übernachtung im Kloster des Dorfes Hti Thein.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

18. Tag: Das Ziel in Sicht

Nach dem Frühstück im Kloster geht es weiter Richtung Inle See. Der Weg führt durch hügeliges und größtenteils bewaldetes Gebiet. Wiederum begegnen Sie Menschen unterschiedlicher ethnischer Gruppen. Schließlich erreichen Sie das Dorf Thang Thaung am Westufer des Inle Sees. Auf Booten Transfer zum Hotel. Mittag und Abendessen auf eigene Rechnung. Übernachtung am Inle See.

Verpflegung: Frühstück

19. Tag: Inle See

Auf einem Ganztagesausflug auf Booten erleben Sie den wunderschönen Inle See und die Menschen, die an und auf dem Wasser leben. Sie begegnen den Intha-Fischern mit ihrer einzigartigen Technik des Beinruderns, und sehen die berühmten schwimmenden Gärten, auf denen Tomaten und zahlreiche andere Gemüsesorten angebaut werden. Das Mittagessen wird in einem lokalen Restaurant am See eingenommen. Anschließend besuchen Sie die Phaung Daw Oo Pagode und das Nga Phe Kyaung Kloster, das durch seine springenden Katzen bekannt geworden ist. Außerdem besichtigen Sie das Weberdorf Inpawkhon und einen lokalen Markt. Übernachtung am Inle See.

Verpflegung: Frühstück

20. Tag: Entlang der Kanäle

Eine leichte Trekking-Tour (rund 5 Stunden) führt Sie am Morgen zum Pao-Dorf Moe Kaung. Sie haben die Gelegenheit, das Leben der Bevölkerung zu beobachten und den Reisanbau kennen zu lernen. Per Boot fahren Sie anschließend zu einem lokalen Restaurant auf Holzpfeilern am See, wo Sie das Mittagessen einnehmen. Am Nachmittag fahren Sie dann mit dem Boot durch malerische Kanäle zum Dorf Indein, wo sich ein „Wald“ mit Hunderten weitgehend unrestaurierter Shan-Pagoden aus früheren Jahrhunderten befindet. Übernachtung am Inle See.

Verpflegung: Frühstück

21. Tag: Mit dem Boot zum Inle See

Transfer mit dem Boot zu dem Dorf Ming Thauk, wo am östlichen Ufer der See liegt. Sie durchfahren das Dorf und den Berg hinauf unter den Schatten der Bäume, einer Stupa und dem angrenzenden Kloster, was als Meditationszentrum dient. In dem Moment Ihrer Ankunft werden Sie die Ruhe spüren. Auf dem Weg, besichtigen sie ein Waisenhaus im Dorf, anschließend fahren Sie mit dem Boot zu einem lokalen Restaurant auf Stelzen. Übernachtung im Inle See.

Verpflegung: Frühstück

22. Tag: Heimreise

Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen Heho für den Inlandsflug nach Yangon. Nach der Ankunft Transfer zum internationalen Flughafen von Yangon. Abflug nach Deutschland.

Verpflegung: Frühstück

23. Tag: Ankunft in Deutschland

Individuell zum Wunschtermin

ab ... Personen Preis pro Person Flug Einzelzimmerzuschlag
Komforthotel - Reisezeit von Mai bis September 2 3.469,00 Euro Flug inkl. 480,00 Euro
Anfragen Buchen
Komforthotel - Reisezeit von Oktober bis April 2 3.770,00 Euro Flug inkl. 740,00 Euro
Anfragen Buchen
Komforthotel - Reisezeit von Mai bis September 2 3.820,00 Euro Flug inkl. 760,00 Euro
Anfragen Buchen
Komforthotel - Reisezeit von Oktober bis April 2 4.195,00 Euro Flug inkl. 1.115,00 Euro
Anfragen Buchen
Reisecode: ASBU004
individuell
ab 3.469 Euro
ab 2 Personen