Besteigung Chulu Far East (6.059 m) im Annapurna-Gebiet

Der Chulu Far East befindet sich im nördlichen Teil des Marsyangdi-Tals entlang der klassischen Annapurna-Umrundung. Er bietet einen atemberaubenden Blick zu den drei 8.000ern Annapurna, Dhaulagiri und Manaslu. Mit Recht zählt er zu den schönsten Aussichtsgipfeln der Region. Auf der Trekkingtour passieren Sie kleine nepalesische Dörfer und erhalten dabei einen Einblick in den Alltag der Bergbewohner. Sie verlassen die Hauptroute der Annapurna-Umrundung und biegen in das einsame und wenig besuchte Naur-Kohla-Tal ab. Hier umrunden Sie den Pisang Peak (6.091 m) und nach der Passüberquerung des Kang La (5.322 m) gelangen Sie wieder auf die Hauptroute. Bestens an die Höhe akklimatisiert, sind Sie bereit für den bergsteigerischen Höhepunkt dieser Trekkingreise - die Besteigung des Chulu Far East (6.059 m). Über eine relativ technisch einfache Route gelangen Sie über ein Hochlager zum höchsten Punkt. Der Himalaya liegt Ihnen nun zu Füßen.

dsc_0171.jpg
dsc_0469.jpg
dsc_0423.jpg
dsc05468.jpg
dsc_0064.jpg
dsc_00781.jpg
dsc_0078.jpg
dsc_0083.jpg
dsc05569.jpg
dsc_0120.jpg
dsc05341.jpg
dsc_0497.jpg
dsc_0401.jpg
dsc_0086.jpg
dsc05386.jpg
dsc05441.jpg
katalogbild-asnp230-2016.jpg

Reise-Informationen

Übersicht
Reiseverlauf und Leistungen
Preise und Termine

Highlights

  • 17-tägiges Himalaya-Trekking durch Annapurna- und Naar-Phu-Gebiet
  • Überschreitung Kang-La 5322 m und Mesokantu Passes 5099
  • Gipfelmöglichkeit: Besteigung des Chulu Far East 6059 m
  • Abstieg in das Kali-Gandaki-Tal am Fuße des Dhaulagiri 8167 m
  • Tilicho See – Kleinod und Fotomotiv inmitten des Himalaya
  • Mittelalterliche Khampa-Dörfer, authentische Klöster sowie uralte Mani-Mauern und
  • Chörten
  • Reisebegleitung durch erfahrenen Bergführer und Trägermannschaft
  • Gipfelurkunde und kleines Abschiedsgeschenk
  • Vollverpflegung während der gesamten Trekkingtour inkl. 5 Liter Getränke pro Tag
  • Spektakulärer Panoramaflug entlang des Himalaya

Kurzinformationen

  • Gruppengröße: 4 - 14 Personen
  • Reiseart: Gruppenreise, Individualreise
  • Reisewelten: Trekking, Gipfeltouren, Kulturreisen

Schwierigkeitsgrad

Stufe 4: anspruchsvoll
Es handelt sich um anspruchsvolle Trekkingreisen mit Tagesetappen von bis zu 8 Stunden Länge und max. ca. 1.400 Höhenmetern. Der Schwerpunkt dieser Reisen ist das Trekking und dies erfordert Stärke im physischen und psychischen Bereich. Die Etappen sind teilweise lang, steil und führen auch durch unwegsames Gelände. Trittsicherheit ist absolut notwendig. Außerdem tragen Teamgeist, Kameradschaft und Komfortverzicht zum Gelingen der Urlaubsreise bei. Zur Vorbereitung sollte ein intensiveres Training von mindestens 2-3x wöchentlich erfolgen.

Bergzeichen:
Für diese Touren ist es unerlässlich, dass Sie mit Pickel und Steigeisen umgehen können. Außerdem ist Gletschererfahrung zwingende Voraussetzung.

Ihr Ansprechpartner


Steffen Kiefer
Geschäftsführer, Abteilungsleiter Asien und Amerika

Ihr Ansprechpartner für Nepal, Indien, Pakistan, Expeditionen, Firmenreisen

Leistungen

Enthaltene Leistungen

  • Flüge ab/an Frankfurt nach Kathmandu und zurück (weitere Abflughäfen auf Anfrage) in der Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 09/18)
  • 2 x Inlandsflüge Jomsom – Pokhara (10 kg Freigepäck + 5kg Handgepäck) /Pokhara - Kathmandu in der Economy Class (20 kg Freigepäck + 5kg Handgepäck) in der Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 09/18)/ Übergepäck muss extra bezahlt werden ( ca. 2 Euro pro kg)
  • alle Transfers, Überland- und Besichtigungsfahrten lt. Programm in Privatfahrzeugen
  • Übernachtung in Hotels (Kathmandu + Pokhara), während des Trekkings in Lodgen und Zelten (s. Ta-gesplan) + Bergbesteigung in 2-Personen-Zelten
  • Verpflegung: Vollpension während des Trekkings, ansonsten Frühstück (21 x Frühstück / 17 x Mittagessen / 19 x Abendessen)
  • Sämtliche Getränke während der Zeltübernachtungen (alle Heißgetränke wie. z.B. Kaffee, Tee, Wasser )
  • Begleitmannschaft, Träger oder Tragetiere
  • Trekkinggenehmigung und TIMS Karte (inkl. Permit für Naar-Phu-Gebiet)
  • Satellitentelefon
  • Besteigungsgenehmigung (Permit) Chulu Far East Peak
  • Gepäcktransport während des Trekkings 20kg persönliches Gepäck (Träger oder Tragetiere)
  • Englisch sprechender erfahrener einheimischer Trekking-und Bergführer (1 Bergführer für 4 Gäste)
  • Versicherung für den einheimischen Bergführer
  • Deutsch sprechender örtlicher Guide bei Stadtbesichtigungen
  • Deutsch sprechender AT REISEN-Reiseleiter (bei Mindestteilnehmerzahl von 10 Personen)
  • Vorbereitungstreffen in Leipzig (ggf. telefonisch)
  • Sonderkonditionen bei verschiedenen Ausrüstern und Bergsportläden (Sprechen Sie uns an)

Nicht enthaltene Leistungen

  • Visakosten ca. 40,- USD/ 35,- Euro
  • fehlende Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder (s. Nepal-Informationsblatt)
  • Flughafengebühren Inlandsflüge ca. 500 Rupien
  • individuelle Besichtigungen und Ausflüge
  • Übergepäck
  • Einzelzimmerzuschlag 130,- Euro (Einzelzelt auf Anfrage!)
  • Versicherungen

Reiseverlauf

Tagesbeschreibung

1. Tag: Flug von Deutschland nach Kathmandu.

2. Tag: Ankunft

Ankunft in Nepals Hauptstadt und Transfer zu Ihrem Stadthotel. Je nach Ankunftszeit haben Sie noch die Gelegenheit zu einem ersten individuellen Stadtbummel nach Thamel, dem Einkaufs-und Vergnügungsviertel von Kathmandu. Anschließend gemeinsames Abendessen in der Altstadt von Thamel. Übernachtung im Hotel.

3. Tag: Transfer nach Syanga und erste Eingehtour nach Jagat

Fahrt entlang der Himalayaberge bis nach Syange (nicht benötigtes Gepäck kann im Hotel in Kath-mandu deponiert werden). Nach Ankunft und Begrüßung der Begleitmannschaft beginnt die Tour. Nach Verteilung aller Lasten starten Sie zu Ihrem ersten Abschnitt nach Jagat (liegt auf ca. 1360 m). Während der gemütlichen Wanderung passieren Sie kleine Dörfer und Felder und genießen den Blick auf die Manaslu-Kette. Gehzeit ca. 3 Stunden. Übernachtung in Lodge. Fahrzeit ca. 6-7 Stun-den (200 km).

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

4. Tag: Trekking Jagat – Dharapani

In einem ständigen Auf und Ab führt der Weg heute durch das immer enger werdende Marsyang-di-Tal, in dem der Marsyangdi River eine der tiefsten Schluchten der Welt gebildet hat. Sie passie-ren viele kleine Dörfer während das Getöse des Flusses Ihr ständiger Begleiter ist. Der Fluss wird dabei viermal auf langen Hängebrücken überquert. Es müssen heute eine Steilstufen kurz nach Tal und bei Karthe bewältigt werden. Ankunft am Nachmittag in Dharapani ca. 1960 m. Gehzeit ca. 7 Stunden. Übernachtung in Lodge. Aufstieg ca. 850 m/Abstieg 250 m.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

5. Tag: Trekking Dharapani – Koto

Immer tiefer dringen Sie in das Tal ein. Der Weg gewinnt trotz ständigem Bergauf und Bergab all-mählich an Höhe. Sie überqueren eine neu erbaute Hängebrücke aus dem Jahre 1973. Jetzt wird der Weg zunehmend steiler und im Ort Bagarchap treffen Sie auf die erste Gompa. Kurz darauf ha-ben Sie Ihr heutiges Tagesziel Koto 2470 m nach 6 Stunden erreicht. Übernachtung in Lodge. Letzte Station im Marsyangdi-Tal, bevor Sie in das Naar Phu Valley abbiegen. Aufstieg ca. 850 m/Abstieg 250 m.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

6. Tag: Koto – Meta

Von Koto aus überqueren Sie den Marsyangdi River und wandern in das einsame Naur-Khola-Tal hinein. Auf der gegenüberliegenden Seite schraubt sich der Lamjung Himal mit seinen 6983 m in die Höhe. Es geht flussaufwärts, vorbei an rauschenden Wäldern und hin und wieder erblicken Sie die Eisspitze des 6701m hohen Kang Guru. Kurz hinter dem kleinen Dorf Dharmasala 3230 m erreichen Sie Meta ca. 3560 m. Übernachtung Lodge. Gehzeit ca. 7 Stunden/Aufstieg ca. 1100 m.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

7. Tag: Wanderung nach Kyang

Nach dem Frühstück folgen Sie dem Flusslauf des Naur Khola, kommen vorbei an einsamen Häu-sern und genießen die schöne Natur sowie die Ausblicke auf die Bergwelt und die Schneeriesen Pisang Peak 6091 m und die Nordabstürze des Kang Guru 6981 m. Unterwegs kommen Sie durch verlassene Siedlungen der Khampa (Flüchtlinge aus Tibet). Am Nachmittag erreichen Sie Kyang 3820 m. Gehzeit ca. 5-6 Stunden/Aufstieg ca. 450 m. Übernachtung Lodge.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

8. Tag: Tagesausflug nach Phu Village

Sie folgen weiter dem Fluss, links und rechts stehen die schönen und vielleicht noch unbestiege-nen Berge wie z.B. Tilje Peak, Gyaje Kang, Pokharkan und Chhubche. Nach ca.4 h erreichen Sie Phu. Eng zusammengedrängt und steil an einem Hang gebaut, stehen hier die Häuser inmitten von Ter-rassenfeldern. Mit etwas Wetterglück haben Sie einen tollen Blick auf den Siebentausender Him-lung 7126 m. Nach dem Mittagessen erfolgt der Rückmarsch nach Kyang. Gehzeit ca. 7 Stun-den/Aufstieg ca. 450 m/Abstieg 450 m. Übernachtung Lodge.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

9. Tag: Kyang – Naar Village

Zurück zur Flussgabelung von Naar und Phu. Hier biegen Sie rechts ab in das Naar-Tal, überqueren die spektakuläre Mahendra-Brücke und erreichen wenig später das kleine Dorf Naar 4200 m. Die einheimischen „Narpa“ sind eine sehr kleine Volksgruppe mit nur 500 Mitgliedern und Ihrem eige-nen Dialekt. Im Hintergrund dominiert der Pisang Peak. Am Nachmittag haben Sie Zeit zum Bum-meln durch den Ort und zur Besichtigung der über dem Ort thronenden Gompa. Übernachtung Lodge. Gehzeit ca. 5 Stunden. Aufstieg ca. 550 m/Abstieg ca. 400 m.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

10. Tag: Naar Village – Kangla BC

Der Vormittag steht zur freien Verfügung. Nach dem Mittagessen wandern Sie zum Base Camp des Kangla Passes. Ausruhen und Kräfte sammeln für den kommenden Tag. Übernachtung Lodge ca. 4600 m. Gehzeit ca. 3-4 Stunden/ Aufstieg ca. 550 m.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

11. Tag: Kangla BC – Kangla Pass – Nawal

Sehr zeitig starten Sie heute mit Trekking, denn eine sehr lange Etappe liegt vor Ihnen. Es geht ste-tig bergan und nach ca. 4-5 h überqueren Sie den 5336 m hohen Kangla Pass. Der mit vielen bunten Gebetsfahnen geschmückte Pass lädt zu einer ausgiebigen Rast ein. Genießen Sie den schönen Blick auf die vor Ihnen liegende Annapurna-Kette, auf den Chulu Far East sowie auf den in weiter Ferne schimmernden Gipfel des Himlung 7126 m. Anschließen langer Abstieg bis nach Nawal 3660m. Vom Dorf können Sie die Flugpiste vom Humde 3280 m (Hongde) im tiefer liegenden Tal sehen. Übernachtung Lodge. Gehzeit ca. 7-9 Stunden/Aufstieg ca. 900 m/Abstieg ca. 1400 m.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

12. Tag: Chulu Far East – Aufstieg zum Base Camp

Hinter Nawal führt der Panoramaweg zunächst hinauf nach Chulu Khola 4060 m mit Blick auf einen Wasserfall. Anschließend geht es über einen recht steilen Serpentinenweg stetig bergan bis in Ba-sislager des Chulu Far East 4950 m. Hier wird für die nächsten drei Nächte das Lager aufgebaut. Gehzeit ca. 6 Stunden. Übernachtung im Zelt/Aufstieg ca.1350 m.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

13. - 14. Tag: Chulu Far East – Gipfeltag + Reservetag

Noch im Dunkeln und im Schein der Stirnlampen beginnen Sie mit dem Aufstieg zum Gipfel. Der Weg führt durch ein stellenweise ca. 40° steiles, fixseilversichertes Eis- oder Firncouloir hinauf zum Sattel ca. 5600 m zwischen Chulu East- und Chulu Far East-Gipfel. Anschließend über den Südwest-Rücken mit einigen steileren Aufschwüngen hinauf zum Gipfel 6059 m. Oben angekommen wer-den Sie mit einem atemberaubenden 360° Rundumblick über den Himalaya (Manaslu, Annapurna, Ganesh Himal und viele weitere Sieben- und Sechstausender) für die Mühen der letzten Stunden belohnt. Nach dem Gipfelfoto und einer entsprechenden Rast erfolgt dann der Abstieg über die Aufstiegsroute bis zum Basislager. Gesamtgehzeit ca. 10–11 Stunden/Übernachtung im Zelt.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

15. Tag: Abstieg nach Manang

Nachdem alles verpackt wurde, erfolgt der lange Abstieg nach Manang auf der Annapurna-Runde. Der Weg führt über Yakalmen, vorbei am Chulu Khola und bis Julu mit seinen wasserbetriebenen Gebetsmühlen; anschließend weiter bis nach Braga mit der sehenswerten Gompa über den Dorf. Nach ca. 6 Stunden erreichen Sie Manang 3540 m, den Hauptverwaltungsort des Marsyangdi-Tales. Dieses Bergdorf liegt eingebettet in eine wilde Landschaft inmitten der gewaltigen Wände von Ganggapurna und Annapurna III. Am Nachmittag haben Sie Zeit, durch den Ort mit seinen engen Gassen und kleinen Geschäften zu schlendern. Übernachtung Lodge. Gehzeit ca. 6 Stund-en/Abstieg ca. 1600 m.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

16. Tag: Manang – Tilicho Basecamp

Kurz hinter Manang verlassen Sie wieder die Hauptroute und folgen dem Khangsar-Khola-Fluss in Richtung Tilicho-See. Unterwegs erfreut Sie der Anblick auf das Panorama der Annapurna-Gruppe. Oberhalb von Khangsar lohnt der Besuch der tausend Jahre alten Thare Gompa. Am frühen Nach-mittag erreichen Sie das Tilicho-Basislager 4200 m. Übernachtung Lodge. Gehzeit 5-6 Stunden. Auf-stieg ca. 650 m.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

17. Tag: Tilicho Base – Tilicho-See

Der Weg führt weiterhin in Richtung Westen. Links und rechts stehen die schönen vergletscherten Gipfel. Nach ca. 3-4 h erreichen Sie die Endmoräne des malerisch in die Landschaft eingebetteten, tiefblauen Tilicho-Sees. Anschließend Abstieg zum Seeufer und Querung bis zum Zeltlager 4920 m. Ein Traumplatz wunderschön gelegen auf einer Terrasse oberhalb des Sees! Unmittelbar angren-zend steht der 7131 m hohe Tilicho. Eine gewaltige Flanke aus Stein und Eis schwingt sich bis zum Khangsar Kang 7485m und später bis zur 8091m hohen Annapurna hinauf. Wer noch Kraft hat, kann noch am Nachmittag einen kleinen Aussichtsgipfel mit ca. 5300 m besteigen. Übernachtung Lodge. Gehzeit ca. 5-6 Stunden/Aufstieg ca. 800 m/Abstieg 150 m.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

18. Tag: Tilicho-See – Eastern Pass – Mesokantu Pass – Yak Kharka

Heute liegt noch einmal eine anstrengende Etappe vor Ihnen, aber durch die vorangegangen Tage sind Sie besten an die Höhe akklimatisiert. Sie überschreiten zuerst den Eastern Pass ca. 5385 m und anschließend nach einer langen Querung den ca. 5060 m hohen Mesokantu Pass. Von hier oben haben Sie einen gewaltigen Blick auf den 8167 m hohen Dhaulagiri, den Tukuche Peak und Nilgiri North. Letzte Übernachtung im Zelt 4200 m. Gehzeit ca. 8-9 Stunden/ Aufstieg ca. 650 m/Abstieg ca. 1500 m.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

19. Tag: Letzter Trekkingtag: Yak Kharka – Jomsom

Sie steigen bis in das wunderschöne Kali-Gandaki-Tal ab, überqueren den Fluss und erreichen we-nig später den Ort Jomsom 2720 m. Sie befinden sich nun in einer der tiefsten Schluchten der Welt, eingerahmt von den beiden Achttausendern Dhaulagiri und der Annapurna. Mit einer Abschieds-feier lassen Sie die schöne aber auch anstrengende Berg- und Trekkingtour gemeinsam mit den fleißigen Trägern, Küchenteam und Guide ausklingen. Übernachtung Lodge. Gehzeit ca. 6-7 Stun-den/Abstieg ca. 1400 m.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

20. Tag: Reservetag

Dieser Tag dient als Reservetag für Schlechtwetter oder fehlende Höhenanpassung. Übernachtung Zelt/Lodge.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

21. Tag: Panorama-Rückflug von Jomsom – Pokhara – Kathmandu

Zeitig am Morgen fliegen Sie durch das Kali-Gandaki-Tal abwärts und landen nach einer Zwischen-landung in Pokhara in Kathmandu. Anschließend Transfer zum Hotel und der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel.

Verpflegung: Frühstück

22. Tag: Stadtbesichtigung in Kathmandu

Heute lernen Sie die Stadt Kathmandu kennen. Dabei erhalten Sie einen ersten Einblick in den Hin-duismus und Buddhismus. Sie sehen das Haus der „lebenden Göttin“, den Königspalast sowie eini-ge Pagoden. Nachdem Sie nach Pashupatinath gefahren sind, besuchen Sie den Affentempel und die größte Stupa (Bodnath) von Kathmandu.

Verpflegung: Frühstück/Abendbrot

23. Tag: Freizeit und Rückreise

Je nach Flugverbindung steht Ihnen heute entweder ein halber oder ganzer Tag zur freien Verfü-gung (Einkaufsbummel oder Besichtigung). Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutsch-land.

Verpflegung: Frühstück

24. Tag: Rückreise

Rückflug nach Deutschland und Ankunft am gleichen Tag.

Garantierte Durchführung
Restplätze / nur noch wenige Plätze frei
Deutschsprachige Reiseleitung
Freie Plätze
Ausgebucht
Englischsprachige Reiseleitung

Individuell zum Wunschtermin

ab ... Personen Preis pro Person Flug Einzelzimmerzuschlag
Jederzeit zum Wunschtermin auf Anfrage! 4 4.580,00 Euro Flug inkl. 130,00 Euro Anfragen Buchen

Gruppentermine

Anreise / Abreise Preis pro Person Flug Einzelzimmerzuschlag
11.10. - 02.11.2019 4.320,00 Euro Flug inkl. 125,00 Euro Anfragen Buchen
09.10. - 31.10.2020 4.320,00 Euro Flug inkl. 125,00 Euro Anfragen Buchen
Reisecode: ASNP230
23 Tage
ab 4.320 Euro
4 - 14 Personen