Querbeet durch Pakistan - Von der Märchenwiese bis nach Lahore

Am Indus gab es vor fast 5000 Jahren schon eine Hochkultur mit erstaunlichen Leistungen. Seitdem hat das Gebiet des heutigen Pakistan nicht aufgehört, die Welt mit außergewöhnlichen kulturellen Leistungen zu verblüffen und zu bezaubern. Da ist die Gandhara-Epoche mit der Verschmelzung von griechischen und asiatisch-buddhistischen Elementen zu einer großartigen Synthese. Und da gibt es die einmaligen Zeugnisse der kulturellen Glanzzeit der Mogulherrscher. Bis hin zur heutigen islamischen Republik Pakistan ist das Gebiet zwischen den Achttausendern (wie K2 oder Nanga Parbat) und dem Arabischen Meer einen faszinierenden Weg gegangen. Es gibt nur wenige Länder auf der Welt, wo dem Besucher abseits von den internationalen Reiserouten so viel Einmaliges und Interessantes geboten wird.
Eine unglaubliche Faszination auf die Wanderer und Bergsteiger übt die grandiose Bergwelt der schneebedeckten Sechs-, Sieben- und Achttausender im Karakorum, Hindukusch und Himalaya aus. Umrahmt werden die Touren in die Berge von herrlichen Hochgebirgstälern, den freundlichen und fröhlichen Bergvölkern, die überwiegend noch in ihren alten Traditionen leben. Nach einem Stadtbummel durch die Hauptstadt Islamabad und einem Abstecher durch die bunten Basare von Rawalpindi, dem Besuch des 2.000 Jahre alten Taxila mit den Zeugnissen aus der Gandhara-Epoche gelangen Sie auf der antiken Seidenstraße und dem Karakorum Highway tief hinein in die überragende Bergwelt des pakistanischen Nordens. Immer wilder und ungezähmter kommt Ihnen der Indus River aus Richtung der Berge entgegen und schneidet sich tiefer in die Landschaft hinein. Atemberaubend sind die Ausblicke auf den 7.788 m hohen Rakaposhi und seiner fast 5.000 m hohen Bergflanke. Faszinierend für jeden Besucher ist der Besuch von Karimabad, der Hauptstadt des Hunzalandes mit dem schönen Balti Fort oder die Wanderung zur weltberühmten Märchenwiese mit dem direkten Blick zum 8.125 m hohen Nanga Parbat. Zurück im Tiefland empfängt Sie der Trubel typisch asiatischer Märkte in der Millionenmetropole Lahore, der Hauptstadt des Punjab und voll von prächtigen Zeugnissen aus der Mogulzeit.
Als Reisezeit empfehlen wir das Frühjahr zur Aprikosenblüte im Hunza-Land oder im Herbst, wenn das goldfarbene Laub die Landschaft in ein fast überirdisch schönes Licht taucht.

Mehr lesen ...
img_6676.jpg
dsc_0813.jpg
87879921_3182637801781345_260535284565803008_n.jpg
86473248_2733533443350324_6569837492155973632_n.jpg
altit-fort-in-hunza-and-kkh-.jpg
dsc01971.jpg
img_8479.jpg
img_8444.jpg
img_6914.jpg
khaplu-700-old-mosque-.jpg
lahore-fort-.jpg
img_2560.jpg
img_6827.jpg
img_6982.jpg
11956735master.jpg
nanga-parbat-from-desoai-.jpg
img_6661.jpg
pak-truck-art-.jpg
titelbild.jpg
rakaposhi-peak-7788-m-.jpg
truck-art-.jpg
img_6726.jpg
20180121_120744.jpg
85252422_2733533200017015_5091915790785970176_n.jpg
dsc01975.jpg
1407-2017-0804114412263656499.jpg
img_6696.jpg
img_8499.jpg
img_6657.jpg
img_8456.jpg
img_6720.jpg
dsc_0845.jpg
dsc_0880.jpg
49673932_2001570386546637_95003285018116096_n.jpg
kargha-buddha-gilgit-.jpg
rupal-nanga-parbat.jpg
88151593_3182639001781225_3538056649556099072_n.jpg
dsc_0807.jpg
img_1700.jpg

Reise-Informationen

Übersicht
Reiseverlauf/Leistungen
Preise/Termine

Highlights

  • Stadtbesichtigung Islamabad & weltberühmter Karakorum Highway
  • Karimabad, wilder Rakaposhi (7.788 m) & Königspalast Mir
  • Märchenwiese am Nanga Parbat 8125 m
  • Uralte berühmte Felsmalereien
  • Sikhhismus Heiligtum Gurdwara Punja Sahib in Hasan Abdal
  • Stadtbesichtigung Lahore mit Weltkulturerbestätten

Kurzinformationen

  • Gruppengröße: 2 - 14 Personen
  • Reiseart: Gruppenreise, Individualreise
  • Reisewelten: Trekking und Wandern, Kulturreisen

Schwierigkeitsgrad

Stufe 2: leicht
Es handelt sich um Touren mit etwas längeren Trekkingabschnitten (bis zu 4 Stunden), meist auf breiten Wegen und im sicheren Gelände. Die körperliche und psychische Belastung ist relativ gering. Die konditionelle Vorbereitung sollte mit 1x wöchentlichem Training genügen. Touren dieser Schwierigkeitsstufe sind ein leichter Genuss für Körper, Geist und Seele.

Ihr Ansprechpartner

Steffen Kiefer
Geschäftsführer, Abteilungsleiter Asien und Amerika

Ihr Ansprechpartner für NepL, Indien, Bhutan, Sri Lanka, Russland, Elbrus, Ararat, Myanmar, Usbekistan, Expeditionen, China, Iran, Kirgistan, Firmenreisen

Leistungen

Enthaltene Leistungen

  • alle Transfers, Überland- und Besichtigungsfahrten laut Programm
  • Alle Parkeintritte und Permits für die Reise lt. Programm
  • Übernachtung in sehr guten landestypischen Hotels / oder in einfachen Hütten auf der Märchenwiese & Bayal
  • Verpflegung: laut Detailprogramm der Reise
  • englischsprachiger erfahrener einheimischer Reiseleiter (deutschspr. auf Anfrage!)
  • Sonderkonditionen bei verschiedenen Ausrüstern und Bergsportläden (bitte fragen Sie uns

Nicht enthaltene Leistungen

  • Flüge ab/an Deutschland – Islamabad und zurück von Lahore in der Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Flüge ab Österreich o. Schweiz auf Anfrage) / gern sind wir Ihnen bei der Buchung behilflich
  • Zusätzliche Übernachtung bei einer Ankunft in Islamabad in der Nacht zum zweiten Tag hinzubuchbar (Einzelzimmer 80,- €, Doppelzimmer 50,- € p.P.)
  • Visakosten: 50 USD (ca. 45 Euro)
  • Fehlende Mahlzeiten & Getränke
  • Trinkgelder
  • indiv. Besichtigungen und Ausflüge
  • Versicherung
  • Einzelzimmerzuschlag 360,- Euro

Tagesbeschreibung - 16 Tage

1. Tag: Anreise nach Pakistan

Abflug von Frankfurt nach Islamabad. Dort landen Sie am Folgetag am frühen Morgen.

2. Tag: Ankunft in Islamabad und Stadtbesichtigung

Ankunft in Islamabad und Transfer zum Hotel. Nach dem Frühstück beginnt die Stadtbesichtigung mit der großen Faisal-Moschee und einem Bummel durch den farbenprächtigen Daman-E-Koh Aussichtspunkt, wo Sie über die gesamte Stadt schauen können. Hinter Ihnen beginnt direkt der Margalla Hills Nationalpark als erster Ausläufer des Himalayas. Ebenfalls besichtigen Sie noch den quirligen Raja- Basar in Rawalpindi. Übernachtung im Hotel

Hinweis: Hotelbezug erst ab 12 Uhr. Einige Airlines landen nachts in Islamabad. In diesem Fall können Sie eine Hotelnacht hinzubuchen (Einzelzimmer 80,- €, Doppelzimmer 50,- € p.P.).

Verpflegung: Frühstück/Abendbrot

3. Tag: Islamabad – Taxila – Besham

Am frühen Morgen geht es Richtung Besham. Unterwegs besuchen Sie das berühmte Taxila Museum ca. 35 km von Islamabad entfernt. Taxila war die historische Hauptstadt des Reiches Gandhara, welches sich über die östlichen Gebiete des heutigen Afghanistan und den Nordwesten des heutigen Pakistans erstreckte. Taxila erlebte seine Blütezeit vom fünften Jahrhundert vor Christus bis zum fünften Jahrhundert nach Christus. Seit 1980 werden die archäologischen Stätten des früheren Taxila als UNESCO Weltkulturerbe gelistet. Das Museum ist berühmt für die Überreste der Gandhara-Kunst. Natürlich besuchen Sie ebenfalls die ausgegrabenen Ruinen. Des Weiteren besichtigen Sie auf der Strecke das Sikhismus-Heiligtum Gurdwara Panja Sahib in Hasan Abdal ca. 50km von Islamabad entfernt. Auch besuchen Sie die berühmten Ashoka Rocks in Mansehra – dabei handelt es sich um eine Attraktion von 3 riesigen Granitfelsblöcken auf welchen 14 Edikte im Auftrag des König Ashoka im 3. Jahrhundert v. Chr. eingraviert wurden. Er versuchte damit die Bewohner seines Reiches zum Buddhismus zu bekehren. Schließlich treffen Sie am späten Abend in Besham ein. Übernachtung im Hotel

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

4. Tag: Besham – Chilas

Heute fahren Sie weiter entlang des Karakorum Highways Richtung Chilas. Neben der riesigen Schlucht des Indus, warten auch weitere imposante Ausblicke auf Sie. Sie erkunden den Felsen von Shatial, an dem buddhistische Zeichnungen zu sehen sind. Danach erreichen Sie Chilas. Übernachtung im Hotel

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

5. Tag: Chilas – Märchenwiese am Nanga Parbat

Am Morgen nach dem Frühstück besuchen Sie die Thalpan Felszeichnungen und fahren danach noch ca. 2 Stunden weiter bis zur Raikot Bridge. Von hier aus steigen Sie in die 4x4 Jeeps und fahren ca. 1,5 h über eine abenteuerliche Piste knapp 1.000 m hinauf zum Dorf Tato. Ab nun geht es zu Fuß weiter. Nach ca. 2-3 Stunden gemütlichen Wanderns, erreichen Sie diesen traumhaften Flecken Erde auf ca. 3.350 Meter. Genießen Sie den grandiosen Ausblick von der Blumenwiese auf den Nanga Parbat und den riesigen Raikhot Gletscher. Hier wird vor allem deutsche Expeditionsgeschichte wieder lebendig. Es sind dramatische Ereignisse, die sich um den Achttausender ranken und die dem Nanga Parbat den Beinamen „Schicksalsberg der Deutschen“ eingebracht haben. Übernachtung in Blockhütten mit Blick auf den Nanga Parbat

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

6. Tag: Märchenwiese – Bayal und Nanga Parbat Memorial

Der heutige Tag wird ganz der Märchenwiese gewidmet. Sie erkunden die Schönheit der Wiese und wandern auch ins Basislager des Nanga Parbat. Zuerst geht es dafür 1,5h weiter in Richtung Nordseite des Nanga Parbat und entlang des Raikhot-Gletschers bis nach Bayal (3.550 m). Hier befindet eine weitere wunderschöne Hochalm und man ist dem Nanga Parbat so nahe wie man ihn nur sein kann. Wer möchte unternimmt noch einen Ausflug zum Nanga Parbat „Memorial“ und Basislager (ca. 4.000 m und 4-5 h für hin und zurück). Von hier aus bestieg Hermann Buhl den Nanga Parbat 1953 legendär zum ersten Mal. Übernachtung in einfachen Blockhütten in Bayal / Gehzeit: ca. 2 h (ohne Nanga Parbat Memorial).

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

7. Tag: Märchenwiese – Gilgit

Sie wandern heute ca. 3 h zurück ins Dörfchen Tato. Von da an geht es wieder entlang des KKH, vorbei am Knotenpunkt der drei höchsten Gebirge – Himalaya, Hindukusch und Karakorum. Sie erreichen Gilgit und besichtigen diese schöne Stadt mit alle den Sehenswürdigkeiten und den örtlichen Bazar. Übernachtung im Hotel in Gilgit

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

8. Tag: Gilgit – Karimabad

Fahrt von Gilgit nach Karimabad (2.450 m). Karimabad, gelegen am Ufer des Hunza Flusses und umrahmt von den Bergriesen Ultar Sar (7.388 m), Lady Finger und Rakaposhi (7.788 m) und Diran (7.266 m) ist wohl die schönste Stadt des Landes. Hier im Hunzaland gedeihen einzigartige Aprikosen, die wohl besten der Welt. Am Nachmittag fahren Sie zum Duikar-Aussichtspunkt um den tollen Sonnenuntergang vor der Kulisse vieler 7.000er zu genießen. Übernachtung im Hotel

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

9. Tag: Karimabad Stadtbesichtigung

Heute besichtigen Sie ausführlich Karimabad, die Hauptstadt des Hunzalandes. Vor einer prächtigen Bergkulisse erfahren Sie mehr über die Menschen und Kultur dieser pakistanischen Stadt. Sie besuchen unter anderem das Baltit Fort (700 Jahre alte und ehemalige Residenz des Mir von Hunza auf einem gewaltigen Felsvorsprung am Ultar Nala Gletscherfluss) sowie das Altit Fort (mehr als 900 Jahr alt). Übernachtung im Hotel

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

10. Tag: Wanderung im Nagar-Tal

Frühmorgens fahren Sie nochmals zum Duiker-Aussichtspunkt und erleben den herrlichen Sonnenaufgang über den Bergriesen Rakaposhi, Diran Peak und Golden Peak. Nach dem Frühstück fahren Sie weiter ins Dorf Hoper im Nagar Tal um eine Wanderung zum Hoper Gletscher zu unternehmen. Hier bieten Einheimische auch weltberühmte Edelsteine und Mineralien zum Kauf an. Rückfahrt nach Karimabad und Übernachtung im Hotel

Wanderung: ca. 3-4 h

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

11. Tag: Karimabad – Chilas

Heute geht Ihre Reise über den Karakorum-Highway wieder zurück in Richtung Süden. Entlang des Weges werden Sie einen Stopp am Rakaposhi View Point mit Teepause einlegen. Danach geht es zurück nach Gilgit, um dort eine Mittagspause einzulegen. Anschließend setzen Sie Ihre Reise in den Schluchten des Indus bis Chilas fort, Ihr Ziel für die heutige Nacht. Übernachtung im Hotel

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

12. Tag: Chilas – Naran

Heute beginnt ein neues Abenteuer. Sie überqueren den Babusar Pass auf 4.100m und fahren dann hinab ins Kaghan Valley bis nach Kaghan, einem Tal völlig anders als die Landschaft von Gilgit-Baltistan mit grünen Hügeln und bewaldeten Bergen. Sie fahren durch die Sommer-Siedlung Gitidas am Lulusar See und besichtigen die Dörfern Burwai, Jalkhad und Batakundi, bis Sie die Hauptattraktion des Tales, Naran erreichen. Übernachtung im Hotel

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

13. Tag: Naran – Islamabad

Frühe Abfahrt Richtung Paya, einem riesigen Plateau am Fuße des Makra Peak. Nach kurzem Fotostopp fahren Sie hinunter zur Hauptstraße und erreichen Balakot, der letzten Stadt im Kaghan Tal. Balakot liegt am Ufer des Flusses Kunhar, der Lebensader des Kaghan Tales. Nach einer kurzen Pause fahren Sie weiter nach Mansehra, lassen Abbottabad, Haripur und Taxila hinter sich und kehren nach Islamabad zurück. Übernachtung im Hotel

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

14. Tag: Islamabad – Lahore

Heute folgen Sie der "Grand Trunk Road" nach Lahore, der ehemaligen Hauptstadt des Mogul-Reiches. Unterwegs werden Sie die Rohtas-Festung besuchen. Das Rohtas Fort liegt 109 km von Rawalpindi entfernt. Die Festung ist eines der eindrucksvollsten Denkmäler in Pakistan. Es wurde vom afghanischen Herrscher Sher Shah Suri zwischen 1540 und 1547 AD gebaut. Es diente als eine riesige befestigte Basis für militärische Operationen. Es wurde später von Großmogul Akbar und Sikhs verwendet. Übernachtung im Hotel

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

15. Tag: Lahore Stadtbesichtigung

Der ganze Tag dient der Stadtbesichtigung von Lahore. Sie besuchen die Badshahi Moschee. Neben der Moschee ist das Lahore Fort (UNESCO Weltkulturerbe), das in seiner Form rechteckig ist ein Anziehungspunkt vieler Touristen. Besichtigen Sie das Lahore Museum, den Shalimar Garden und die quirligen Basare und Verkaufsstraßen von Lahore. Am Abend erfolgt ein gemeinsames Abschlussessen und Sie werden zur Wagha Grenze gebracht, um den Grenzapell an der Pakistan-Indien-Grenze zu beobachten. Übernachtung im Hotel

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

16. Tag: Abreise

Transfer zum Flughafen von Lahore. Sie fliegen zurück in die Heimat – nun heißt es Khuda Hafiz "Möge Gott dein Beschützer" sein. Rückkehr in Deutschland am gleichen Tag.

Verpflegung: Frühstück
Garantierte Durchführung / freie Plätze
Garantierte Durchführung / nur noch wenige Plätze frei
Deutschsprachige Reiseleitung
Freie Plätze
Ausgebucht
Englischsprachige Reiseleitung

Individuell zum Wunschtermin

Für weitere Informationen wischen Sie bitte nach links.
ab ... Personen Preis pro Person Anreise Einzelzimmerzuschlag
2 2.920,00 Euro zzgl. Flug ab 700,00 Euro 360,00 Euro individuell zum Wunschtermin / beste Reisezeit von Mai bis September Anfragen Buchen
3 2.590,00 Euro zzgl. Flug ab 700,00 Euro 360,00 Euro individuell zum Wunschtermin / beste Reisezeit von Mai bis September Anfragen Buchen
6 2.390,00 Euro zzgl. Flug ab 700,00 Euro 360,00 Euro Anfragen Buchen

Gruppentermine

Für weitere Informationen wischen Sie bitte nach links.
Anreise / Abreise Preis pro Person Anreise Einzelzimmerzuschlag
27.08. - 11.09.2021 2.590,00 Euro zzgl. Flug ab 700,00 Euro 360,00 Euro Anfragen Buchen
26.08. - 10.09.2022 2.590,00 Euro zzgl. Flug ab 700,00 Euro 360,00 Euro Anfragen Buchen
Reisecode: ASPK005
16 Tage
ab 2.390 Euro zzgl. Flug
2 - 14 Personen

Ähnliche Reisen, Verlängerungen & Zusatzprogramme

Einmaliges Trekking und nur bei AT
Asien > Pakistan
Gruppenreise, Individualreise / ASPK007
  • Fahrt auf dem Karakorum Highway (KKH)
  • Königspalast Mir
  • Eingehtour zum wilden Rakaposhi (7.788 m) mit der weltweit höchsten Steilwand (6.000 m)
  • Zelttrekking um den Nanga Parbat (8.125 m)
26 Tage
ab 3.150 Euro zzgl. Flug
4 - 14 Personen
Einmalige AT Sondertour 2021
Asien > Pakistan
Gruppenreise / ASPK500
  • mit Abstecher zum Rakaposhi Base Camp oder Märchenwiese am Nanga Parbat
  • Stadtbesichtigung Islamabad & Rawalpindi
  • Zelttrekking auf dem Biafo- und Hispar-Gletscher
  • Passüberschreitung des Hispar La (5.151 m)
25 Tage
3.890 Euro inkl. Flug
9 - 14 Personen
1 garantierter Termin

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet AT REISEN Cookies sowie ähnliche Technologien und Dienste. Einige Teile der Webseite funktionieren nicht ohne diese Cookies.

Außerdem verwendet AT REISEN Analyse-, Targeting- und Werbe-Cookies, die von Drittanbietern zur Verfügung gestellt werden. Klicken Sie bitte auf eine Schaltfläche um Drittanbieter-Cookies zu akzeptieren oder abzulehnen.

Detaillierte Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren
*