Best of Kamtschatka

Im äußersten Osten Russlands liegt die sogenannte Halbinsel aus Feuer und Eis, wie Kamtschatka auch genannt wird. Erst seit Anfang der 90`er Jahre ist Kamtschatka für die Öffentlichkeit zugänglich. Während dieser eindrucksvollen Reise werden Sie die vielseitigen Facetten dieser Region aktiv erleben. Das Landschaftsbild ist von den zahlreichen Vulkanen geprägt. In Kamtschatka befinden sich mehr als 100 Vulkane von denen rund 30 noch aktiv sind. Durch die hohe Dichte an Vulkane gilt Kamtschatka als eines der größten Vulkanvorkommen der Welt und wurde von der UNESCO aufgrund dessen zum Weltnaturerbe erklärt. Auf Ihrer Reise werden Sie die Vulkane Ksudach (1.079 m), Tolbachik (3.682 m) und den Mutnovsky (2.323 m) genauer erkunden. Mit dem Helikopter geht es über die einzigartige Landschaft bis zum Kurilensee, um dort auf Bärenbeobachtung zu gehen. Dabei verbringen Sie die meisten Nächte im Zelt fernab der Zivilisation in einsamer Wildnis und ernähren sich von frischen Naturprodukten.

Mehr lesen ...
dsc_0314a.jpg
titelbild.jpg
img_5388.jpg
p1020061.jpg
img_6159.jpg
img_0499.jpg
p1000928.jpg
vo-06-0484.jpg

Reise-Informationen

Übersicht
Reiseverlauf/Leistungen
Preise/Termine
Bewertungen

Highlights

  • Helikopter-Flug zum Kurilensee
  • Bärenbeobachtung
  • Besteigung des Mutnovsky (2.323 m)
  • der tote Wald am Vulkan Tolbachik (3.682 m)
  • Übernachtung bei den Rentiernomaden
  • Optionaler Ausflug: Tal der Geysire

Kurzinformationen

  • Gruppengröße: ab 6 Personen
  • Reiseart: Gruppenreise
  • Reisewelten: Trekking und Wandern, Gipfeltouren

Bewertungen:

4,3 von 5,0 Sternen aus 2 Bewertungen

Schwierigkeitsgrad

Stufe 3: mittelschwer
Es handelt sich um Trekkingreisen mit Wanderungen in einfachem Gelände mit hin und wieder etwas anspruchsvolleren Wegpassagen. Auf den Tagesetappen werden dabei maximal 1.200 Höhenmeter in bis zu 6 Stunden zurückgelegt. Eine konditionelle Vorbereitung sollte mit mindestens 2x wöchentlichem Training stattfinden.

Ihr Ansprechpartner

Lisa Balke
Trainee Sales Manager Asia

Ihr Ansprechpartner für Asien (China, Russland, Nepal)

Leistungen

Enthaltene Leistungen

  • Tour ab/an Petropavlovsk
  • Alle Transfers (Sammeltransfer Flughafen), Überland- und Besichtigungsfahrten lt. Programm
  • Helikopterflüge lt. Programm
  • Alle Eintrittspreise, Gebühren und Genehmigungen lt. Programm
  • Vollverpflegung (exkl. alkoholischer Getränke)
  • Unterkunft lt. Programm im ½ Doppelzimmer bzw. 2-Mann-Zelt, Mehrbettzimmer am Kurilensee
  • Reiseleiter, Dolmetscher (russisch-englisch) und Koch
  • Einladungsschreiben und Visa-Registrierung
  • Sonderkonditionen bei verschiedenen Ausrüstern und Bergsportläden

Nicht enthaltene Leistungen

  • Flüge ab/an Berlin (weiter Abflughäfen auf Anfrage) mit Aeroflot Russian Airlines oder anderen Fluggesellschaften in der Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (08/17)
  • Rail&Fly 80,- Euro
  • fehlende Mahlzeiten und Getränke
  • Als “optional“ gekennzeichnete Ausflüge
  • Visakosten
  • Trinkgelder
  • Übergepäck
  • Einzelzimmer- und Einzelzeltzuschlag 410,- Euro
  • evtl. Flughafengebühren und Steuern
  • Reiseversicherung

Reiseverlauf

Tagesbeschreibung - 18 Tage

Anreise

Flug von Deutschland nach Kamtschatka in Eigenregie – gern erstellen wir Ihnen ein Angebot für Ihren Flug nach Petropavlovsk.

1. Tag: Ankunft in Petropavlovsk

Am Flughafen in Jelizovo (ca. 30 km von Petropavlovsk entfernt) werden Sie bereits erwartet und in Empfang genommen. Anschließend erfolgt der Transfer zur Unterkunft in die Bezirkshauptstadt Petropavlovsk. Je nach Ankunftszeit haben Sie noch die Gelegenheit zu einer individuellen Erkundungstour durch die Ortschaft. Wenn Sie den Blick in die Ferne schweifen lassen, können Sie bereits die ersten Vulkane am Horizont erblicken. Besonders prägnant ist dabei der Korjakskaja Sopka, der sich hinter der Stadt aus der Landschaft erhebt. Am Abend lernen Sie die anderen Reiseteilnehmer beim Willkommensessen in einem lokalen Restaurant kennen. Übernachtung im Hotel.

Verpflegung: Abendbrot

2. Tag: Helikopterflug zum Ksudach und Kurilensee

Heute heben Sie mit einem MI-8-Helikopter in Richtung Kurilensee ab. Sie fliegen über die beeindruckende Magma-Landschaft und nehmen zuerst einmal den Kurs zum Ksudach (1.079 m) auf. Der Ksudach gehört zur Ost-Vulkankette Kamtschatkas und ist ein sogenannter Schichtvulkan. Vom Landeplatz aus unternehmen Sie eine Wanderung zum Kratersee und zu einem nahegelegenen Wasserfall. Im Anschluss besuchen Sie die heißen Quellen und haben die Möglichkeit am „heißen Strand“ am Ufer des Kljutschewoje-Sees ein Bad zu nehmen. Nach dem Ausflug geht es weiter in das Naturparadies am Kurilensee. Dort angekommen beziehen Sie zunächst eine urige Holzhütte, von deren Balkon aus Sie mit etwas Glück Braunbären beobachten können. Am Abend steht noch eine kurze Wanderung zum Bimssteinstrand am Ufer des Kurilensees an. Übernachtung in einer Hütte (Mehrbettzimmer).

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

3.-4. Tag: Erkundungstouren am Kurilensee

Der See vulkanischen Ursprungs liegt im Naturreservat Kronotsky und mit seiner atemberaubenden Szenerie ist er ein wahres landschaftliches Paradies. Sie finden hier die weltweit größte Population an Braunbären, dass liegt auch vor allem an den unzähligen Wildlachsen, die den See als Laichplatz nutzen. Selbst vom Ufer aus können Sie das Wilde tummeln der Lachse im Wasser erkennen. Die Braunbären halten sich oftmals am Ufer auf und halten Ausschau nach Ihrer nächsten Mahlzeit oder fischen im Wasser nach einem schmackhaften Lachs, andere sind schon vollgegessen und halten ein Schläfchen in Ufernähe. Zudem ist der See auch Lebensraum von vielen weiteren Tierarten wie z.B. für den Riesenseeadler. In der Gruppe erkunden Sie das Ufer des Kurilensees und einige in der näheren Umgebung gelegenen Laichplätze, wo die Bären sich ihren Winterspeck anfressen. Übernachtung in einer Hütte (Mehrbettzimmer).

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

5. Tag: Bären beobachten– Rückflug nach Petropawlowsk

Ein neuer Tag bricht an. Gemeinsam mit einem Ranger begeben Sie sich zu den besten Bärenbeobachtungspunkt. Gegen Abend fliegen Sie dann mit dem Helikopter zurück nach Petropavlovsk. Zunächst machen Sie aber noch einen Zwischenstopp beim thermalen Fluss Khodutka zum Baden. Bei guten Wetterbedingungen werden sie über den hochaktiven Vulkan Mutnovsky (2.322 m) fliegen. In der Abenddämmerung ist dies ein ganz besonders Spektakel. Schließlich erreichen Sie mit Petropavlovsk wieder den Ausgangspunkt Ihrer Reise. Übernachtung im Hotel.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

6. Tag: Optionaler Ausflug ins Tal der Geysire

Heute haben Sie die Möglichkeit an einem optionalen Ausflug ins Tal der Geysire und zur Caldera Uzon teilzunehmen (gegen Aufpreis). Dazu fliegen Sie mit dem Hubschrauber wieder in das Kronozki-Naturreservat. Als erstes landen Sie im Tal der Geysire. Das Tal gehört zu den größten Geysir Vorkommen unserer Welt. Bei einer geführten Wanderung können Sie mehrere Geysirausbrüche und Eruptionen bestaunen. Anschließend fliegen Sie weiter zur Caldera Uzon und unternehmen eine ca. 1-stündige Wanderung entlang des östlichen Thermalfelds. Sollten Sie Ihren Tag in Petropavlovsk verbringen können Sie eine individuelle Stadtbesichtigung unternehmen. Petropavlovsk bietet viele tolle Sehenswürdigkeiten, die Sie erkunden können, wie bspw. das Kamtschatka Museum, das Denkmal der Apostel Petrus und Paulus sowie die Dreifaltigkeitskathedrale. Übernachtung im Hotel.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

7. Tag: Transfer nach Kozyrevsk

Nach dem Frühstück setzt sich Ihre Reise in Richtung Norden fort. Ihr heutiges Ziel ist Kozyrevsk, ein typisches russisches Dorf am Fluss Kamtschatka gelegen. Die kleine Ortschaft mit ihrem zum größtenteils aus Holzhütten bestehenden Gebäuden versprüht einen urigen Charme. Hier beziehen Sie eine gemühtliche Hütte (Datscha) mit Banya. Übernachtung in Hütten.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

8. Tag: Vulkan Tolbachik (3.682 m)

Heute fahren Sie weiter bis zum Basislager an Fuß des zuletzt 2013 ausgebrochenen Vulkans Tolbachik. Dazu müssen Sie auch eine 70 km lange Forststraße und eine Flussquerung überwinden. Der Tolbachik ist ein Vulkankomplex bestehend aus einem großen Gipfel, den Ostry Tolbatschik der 3.682 m in die Höhe ragt und einem kleinen Gipfel, den kleine Plosky Tolbatschik mit 3.085 m. Übernachtung im Zelt.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

9.-10. Tag: Gebiet der großen Eruptionen

Sie werden die bei den großen Ausbrüchen entstandene, überwältigende Landschaft rund um den Vulkan erforschen. Der aktive Vulkan Tolbatschik gehört zu der Kljutschewskaja-Vulkangruppe und ist einer der Größten Vulkane auf der Süd-Ost Seite Kamtschatkas. Die gewaltigen Ausbrüche von

1975/76 und 2013 formten die gigantische Landschaft, so entstand im Areal des Vulkans der einst stand hier noch ein sattgrüner Kiefernwald, beim Ausbruch von 2012 wurde dieser von einer Lavaschlacke überzogen, nun erheben sich die gestorbenen Wipfel der Bäume aus der Erde und ergeben für den Betrachter ein überwältigendes Bild. Außerdem bekommen Sie die erstarrten Lavaflüsse und andere vulkanische Sehenswürdigkeiten zu Gesicht. Übernachtungen im Zelt.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

11. Tag: Ewenische Siedlung Esso

Nach den erlebnisreichen Tagen in der Natur, kehren Sie zurück in die Zivilisation. Ein Transfer bringt Sie in das ursprüngliche Dorf Esso, das im Zentrum Kamtschatkas liegt und überwiegend von Ewenen und anderen indigenen Völkern besiedelt wird. Am Abend besuchen Sie hier auch einen Auftritt einer ewenischen Tanzgruppe. Übernachtung im Hotel.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

12. Tag: Rentiernomaden

Am Morgen erkunden Sie bei einer kleinen Wanderung die Umgebung von Esso und besuchen das ethnographische Museum, wo Sie sehr viel über die Lebensweise, die Kultur und die Traditionen der Evenen, Itelmenen und Korjaken erfahren. Im Anschluss heben Sie wieder mit dem Helikopter ab, denn heute geht es in das Sommerlager der ewenischen Rentiernomaden mit Ihrer Herde von etwa 500 bis 2.500 Tieren. Dieses ursprüngliche Volk ist tief mit der Natur und mit Ihren Tieren verankert und konnte auf lange Sicht Traditionen, Sprache und Kultur äußerst gut bewahren. Sie werden eine Nacht im Lager der Nomadenfamilie verbringen und bekommen so einen Einblick in die Lebensweise. Übernachtung in Jurte oder Zelt.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

13. Tag: Esso

Heute heißt es wieder Abschied nehmen von den liebenswerten Völkchen, denn Sie fliegen zurück nach Esso. Gerne können Sie wieder das Thermal-Bad besuchen und im heißen Wasser entspannen. Übernachtung im Hotel

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

14. Tag: Petropawlowsk

Rückfahrt nach Petropawlowsk mit einem Zwischenstopp in der kosakischen Siedlung Milkovo. Sie folgen den Kamtschatka Fluss weiter talabwärts und erreichen Ihren Ausgangspunkt Petropawlowsk. Übernachtung im Hotel.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

15. Tag: Optional: Schifffahrt in der Avacha-Bucht

Heute haben Sie die Möglichkeit an einem optionalen Ausflug zur Avacha-Bucht teilzunehmen. Dann erwartet Sie ein einzigartiger Tagesausflug auf dem zum Passagierschiff umgebauten Fischkutter „Kathleen“.Eine Schifffahrt in der Bucht ist eine entspannende Art, einen andersartigen Blick auf die beeindruckend gelegene Stadt Petropavlovsk und ihre Hausvulkane zu werfen. Nach dem Ablegen vom Pier erkennt man schnell das Ausmaß dieser hügeligen Stadt. Gelangt man in die Mitte der Bucht, kommen die beiden Vulkane Koryaksky und Avachinsky hinter der Stadt zum Vorschein. Beim Ausbruch des Avachinsky im Jahre 1991 konnten die Bewohner der Stadt den roten Lavastrom auf die Stadt zukommen sehen, während die heiße Asche kilometerhoch in den Himmel geschleudert wurde. Sie passieren außerdem die Insel Starichkov, die bekannt für ihren Artenreichtum an Vögeln und Meeressäugern ist. Sie haben außerdem die Möglichkeit zu angeln und nach getaner Arbeit gibt es eine leckere russische Fischsuppe. Die Reiseteilnehmer die nicht am Ausflug teilnehmen verbringen die Zeit individuell in Petropavlovsk. Wir empfehlen einen Besuch auf dem Fischmarkt. Anschließend geht es mit dem Geländeauto Richtung Süden zum aktiven Vulkan Mutnovsky (ca. 150 km). Auf dem Weg machen Sie wieder einen Zwischenstop zum Baden bei den Thermalquellen von Paratunka. Danach setzt sich Ihre Fahrt weiter fort. Angekommen im Gebiet des Mutnovskys bauen Sie Ihr neues Lager auf. Übernachtung im Zelt.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

16. Tag: Vulkan Mutnovsky (2.323 m)

Heute steht ein Tagesausflug in Kraterinnere des Vulkans Mutnovsky an. Er gilt als einer der schönsten Vulkane Kamtschatkas. In den letzten 150 Jahren ist der Vulkan bereits 16 mal ausgebrochen und hat dadurch die Landschaft einzigartig geformt. Die Länge der Wanderung hängt von den Schneeverhältnissen ab bzw. davon, ob das Fahrzeug die Gruppe näher an den Vulkan heranbringen kann oder ob das wegen der Wetterverhältnisse nicht möglich ist. Oben angekommen besichtigen Sie den aktiven Krater mit seine rieseigen Gletschern, dampfenden Fumarolen und leuchtend gelben Schwefelformationen. Dann kehren Sie wieder zum Lager zurück. Übernachtung im Zelt.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

17. Tag: Rückfahrt nach Petropavlovsk

Rückfahrt nach Petropavlovsk. Eventuell besteht am heutigen Tag auch noch die Chance den nahegelegenen Gorely zu besteigen. Nur durch ein kleines Tal ist der Gorely mit dem Mutnovsky getrennt und somit ist Ihr Lager perfekter Ausgangspunkt um den nahe liegenden Vulkan zu erkunden. Er besteht aus 11 teils größeren und kleineren Kratern die unterschiedlichste Formen aufweisen, so entspringt in einem ein marineblauer Kratersee, aus anderen brodelt die Schlacke oder es steigende rauchende Wolken auf. Übernachtung im Hotel.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

18. Tag: Abreise

Mit vielen neuen Eindrücken und tollen Erfahrungen treten Sie Ihre Heimreise an. Sie werden zum Flughafen Jelizovo begleitet und fliegen zurück nach Europa.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot
Garantierte Durchführung / freie Plätze
Garantierte Durchführung / nur noch wenige Plätze frei
Deutschsprachige Reiseleitung
Freie Plätze
Ausgebucht
Englischsprachige Reiseleitung

Gruppentermine

Für weitere Informationen wischen Sie bitte nach links.
Anreise / Abreise Preis pro Person Anreise Einzelzimmerzuschlag
08.07. - 25.07.2021 5.800,00 Euro individuell 410,00 Euro Für den Teil bis Tag 5 ist die Gruppe auf max. 12 Personen beschränkt. Ab Tag 6 können 16 Personen an der Tour teilnehmen. Anfragen Buchen
16.07. - 02.08.2021 5.800,00 Euro individuell 410,00 Euro Anfragen Buchen
03.08. - 20.08.2021 5.800,00 Euro individuell 410,00 Euro Anfragen
24.08. - 10.09.2021 5.800,00 Euro individuell 410,00 Euro Anfragen

Zusätzliche Informationen



Für den
Teil bis Tag 5 ist die Gruppe auf max. 12 Personen beschränkt.
Ab Tag 6 können 16 Personen an der Tour
teilnehmen.


Termin 08.07.-25.07.21: Anfang Juli sind die Bären
noch recht verschlafen. Deshalb findet der Reiseteil Kurilensee am Ende der Tour
statt. Von Tag 13 bis Tag 16 werden Sie die Bären beobachten, die anderen Programmpunkte
verschieben sich entsprechend nach vorne.

Bewertungen (2)

Betreuung durch den AT REISEN Mitarbeiter
3,0 von 5,0 Sternen
Reiseprogramm
4,5 von 5,0 Sternen
Reiseleitung
5,0 von 5,0 Sternen
Anreise und Transfers
5,0 von 5,0 Sternen
Unterkunft
4,5 von 5,0 Sternen
Gesamt
4,3 von 5,0 Sternen

Bewertung von H-G vom 25.09.2019

Gesamt
4,0 von 5,0 Sternen

Kommentar

Eine von der russ. Agentur sehr gut organisierte Reise.
Immer wieder Wechsel in den Unterkünften (Hotel, Hütten, Zelt), sodass es auch oft Möglichkeiten zum Duschen, elektr. Geräte aufladen und WLAN-Empfang gab.
Leider war unser erster Guide durch Sturz vom LKW ausgefallen, der nachfolgende Guide war weniger kompetent.
Ein großes Lob an die Köchin und den LKW-Fahrer, super Essen (auch im Zeltlager) und sichere Fahrt unter extremen Bedingungen.
Leider war die Vorinformation von AT bezüglich mitzunehmenden Bargeld unzureichend. Man konnte den optionalen Ausflug zu den Geysieren nicht mit Karte bezahlen und mittels Karte Rubel zu bekommen war total stressig und zeitaufreibend.
Am Zielort kam mit mir mein Gepäck nicht an, die Zeit zwischen Landung und Abflug in Moskau war zu kurz. Das sollte man besser organisieren.

Bewertung vom 25.09.2019

Gesamt
4,6 von 5,0 Sternen

Kommentar

Die Reise war sehr schön.
Die Reiseinformationen waren mangelhaft: es fehlt der Hinweis, dass das Hubschrauberunternehmen keine Kreditkarte akzeptiert. So konnte an dem Ausflug zum Tal der Geysire nicht teilgenommen werden. Dafür kann man sich den Teil über Höhenkrankheit sparen, da man diese Höhe nie erreicht.
Ein Hinweis auf wirklich gutes Regenzeug würde nicht schaden!

Reisecode: ASRU011
18 Tage
5.800 Euro
ab 6 Personen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet AT REISEN Cookies sowie ähnliche Technologien und Dienste. Einige Teile der Webseite funktionieren nicht ohne diese Cookies.

Außerdem verwendet AT REISEN Analyse-, Targeting- und Werbe-Cookies, die von Drittanbietern zur Verfügung gestellt werden. Klicken Sie bitte auf eine Schaltfläche um Drittanbieter-Cookies zu akzeptieren oder abzulehnen.

Detaillierte Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren
*