Best of Kamtschatka

Ganz im Osten von Russland liegt die Halbinsel aus Feuer und Eis. Das Landschaftsbild von Kamtschatka wird dominiert von Vulkanen, es befinden sich 160 Vulkane auf dem Gebiet von denen rund 30 aktiv sind. Durch die hohe Dichte an Vulkanen gilt Kamtschatka als größtes Vulkanvorkommen der Welt und wurde von UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt. Erst seit 1990 ist die Halbinsel für die Öffentlichkeit zugänglich. Tiefe Krater, Ruhe und einsame Landschaften werden Sie auf Ihrer Erlebnisreise begleiten. Viele Nächte während Ihrer 20-tägigen Tour verbringen Sie in Zelten, fernab der Zivilisation in einsamer Wildnis. Sie werden in heißen Quellen baden und sich je nach Möglichkeit von frischen Naturprodukten wie Lachs, Pilzen und Beeren ernähren. Ausgangspunkt Ihrer Erlebnisreise ist die Bezirkshauptstadt Petropawlowsk. Angekommen am Kurilensee erleben Sie die Faszination des landschaftlichen Paradieses mit der größten Population an Braunbären weltweit. Optional können Sie an einem Ausflug in das Tal der Geysire teilnehmen und die einzigartige Szenerie bestehend aus eruptierenden Geysiren, brodelnden Schlammlöchern und heißen Quellen erkunden. Am Fuße des Vulkans Tolbachik (3.682 m) bauen Sie Ihr erstes Basislager auf und erkunden die faszinierende vulkanische Kraterlandschaft. Einen Einblick in die Traditionen, Kultur und Lebensweise bekommen Sie bei einem Besuch der ewenischen Siedlung Esso und im Sommerlager der Rentiernomaden. Ein weiterer Höhepunkt ist die Schifffahrt in der Avatcha-Bucht, die Lebensraum vieler verschiedener Meeressäuger und Wasservögel ist. Zum Abschluss Ihrer Reise erklimmen Sie die Vulkane Mutnovsky (2.323 m) und Goreli (1.829 m) im Süden Kamtschatkas.

Mehr lesen ...

Reise-Informationen

Übersicht
Reiseverlauf und Leistungen
Preise und Termine

Highlights

  • Vulkan Tolbachik (3.682 m)
  • Helikopter-Flug über vulkanische Szenerie
  • Besteigung Mutnovsky (2.323 m)
  • Bären, Seeadler & Lachswanderung

Kurzinformationen

  • Gruppengröße: 6 - 17 Personen
  • Reiseart: Individualreise
  • Reisewelten: Trekking und Wandern, Gipfeltouren

Schwierigkeitsgrad

Stufe 3: mittelschwer
Es handelt sich um Trekkingreisen mit Wanderungen in einfachem Gelände mit hin und wieder etwas anspruchsvolleren Wegpassagen. Auf den Tagesetappen werden dabei maximal 1.200 Höhenmeter in bis zu 6 Stunden zurückgelegt. Eine konditionelle Vorbereitung sollte mit mindestens 2x wöchentlichem Training stattfinden.

Ihr Ansprechpartner

Lisa Balke
Trainee Sales Manager Asia

Ihr Ansprechpartner für Asien (China, Russland, Nepal)

Leistungen

Enthaltene Leistungen

  • alle Leistungen ab Petropavlovsk (exkl. als "optional" gekennzeichnete Ausflüge)
  • volle Verpflegung (exkl. alkoholischer Getränke)
  • alle Unterkünfte im Doppelzimmer bzw. 2-Mann-Zelt, Mehrbettzimmer am Kurilensee
  • alle Transfers von/bis Petropavlovsk
  • Guide, Dolmetscher (russisch-englisch) und Koch
  • alle Eintritte, Gebühren und Genehmigungen
  • Einladung und Visa-Registrierung

Nicht enthaltene Leistungen

  • Visakosten
  • Rail&Fly Ticket
  • fehlende Mahlzeiten und Getränke
  • individuelle Besichtigungen und Ausflüge
  • Trinkgelder
  • Übergepäck
  • Einzelzimmer- und Einzelzeltzuschlag 410,- Euro
  • Optionale Ausflüge: ins Tal der Geysire oder zum Kurilen-See ca. 800,- Euro p. P
  • eventuelle Flughafengebühren und Steuern
  • Reiseversicherung

Reiseverlauf

Tagesbeschreibung

1. Tag: Anreise

Flug von Berlin (andere Abflughäfen auf Anfrage) nach Kamtschatka.

2. Tag: Ankunft

Am Flughafen Jelizovo werden Sie in Empfang genommen und zu Ihrer Unterkunft in die Bezirkshauptstadt Petropawlowsk gebracht. Am Abend lernen Sie die anderen Reiseteilnehmer beim Willkommensessen in einem lokalen Restaurant kennen. Übernachtung im Hotel.

Verpflegung: Abendbrot

3. Tag: Helikopterflug zum Vulkan Ksudach (1.079 m) und zum Kurilensee

Sie heben ab und fliegen mit einem MI-8-Helikopter über die beeindruckende Magma-Landschaft und landen am Schichtvulkan Ksudach (1.079 m), der zur Ost-Vulkankette Kamtschatkas gehört. Hier genießen Sie die einzigartige Szenerie bei einer Wanderung zum Kratersee. Im Anschluss besuchen Sie den sogenannten „Heißen Stand“, dieser befindet sich am Ufer des Kljutschewoje-Sees und besteht aus mehreren heißen Quellen in denen Sie ein entspanntes Bad nehmen können. Nach dem Ausflug bringt der Helikopter Sie weiter zum Kurilensee, dort beziehen Sie eine urige Holzhütte, mit etwas Glück können Sie sogar vom Balkon aus Braunbären beobachten. Am Abend unternehmen Sie noch eine kleine Wanderung und erkunden den Bimssteinstrand am Kurilensee. Übernachtung in Hütten.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

4. - 5. Tag: Naturparadies Kurilensee

Der See vulkanischen Ursprungs liegt im Naturreservat Kronotsky mit seiner atemberaubenden Szenerie ist er ein wahres landschaftliches Paradies. Die weltweit größte Population an Braunbären lebt hier, dass liegt unteranderen an den unzähligen Wildlachsen die den See zum laichen nutzen. Selbst vom Ufer aus können Sie das Wilde tummeln der Fische im Wasser beobachten. Die Bären halten sich rund um den See auf: einige halten Ausschau nach Ihrer nächsten Mahlzeit und fischen im Wasser nach einem Lachs, andere halten ein Schläfchen in Ufernähe und die Bärenfamilien versorgen Ihren Nachwuchs. Zudem ist der See Lebensraum für viele weitere Tiere wie zum Beispiel den Riesenseeadler. Übernachtungen in Hütten.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

6. Tag: Bären beobachten – Rückflug nach Petropawlowsk

Ein neuer Tag bricht an. Gemeinsam mit einem einheimischen Ranger begeben Sie sich auf den Spuren der Braunbären, er wird Sie zu einem Platz führen der perfekt für die Beobachtung der Bären geeignet ist. Nach den beeindruckenden Erlebnissen treten Sie den Rückflug an, zunächst zu den thermalen Fluss Khodutka, hier können Sie ein entspanntes heißes Bad nehmen. Wenn sich das Wetter hält werden Sie über den hochaktiven Vulkan Mutnovasky (2.322 m) fliegen, in der Abenddämmerung ergibt dies ein imponierendes Bild. Dann erreichen Sie wieder den Ausgangspunkt Ihrer Reise in Petropawlowsk. Übernachtung im Hotel.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

7. Tag: Individuelle Stadtbesichtigung oder Optionaler Ausflug

Heute haben Sie die Möglichkeit die Bezirkshauptstadt Petropawlowsk zu erkunden oder Sie nehmen an einem Optionalen Ausflug teil. Petropawlowsk bietet viele tolle Sehenswürdigkeiten die Sie erkunden können: das Kamtschatka Museum, das berühmte Denkmal für die Schiffe St. Peter und St. Paul, die Gedenkstätte Sopki Nikolskoe, die Dreifaltigkeits Kathedrale oder Sie besuchen eine der prunkvollen Russisch-Orthodoxen Kirchen. Die andere Möglichkeit ist es einen Hubschrauberausflug in das Tal der Geysire zu buchen. Das Tal gehört zu den größten Geysir Vorkommen auf der Welt und ist einzigartig in ganz Asien, Sie werden über 20 Geysire zu Gesicht bekommen, viele brodelnde Schlammlöcher und andere beeindruckende Naturschauspiele, dann kehren Sie nach Petropawlowsk zurück. Übernachtung im Hotel.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

8. Tag: Transfer nach Kozyrevsk

Nach einem stärkenden Frühstück brechen Sie auf und fahren von Petropawlowsk weiter in Richtung Norden bis Sie Kozyrevsk erreichen, ein ursprüngliches Dorf das zum Großteil aus kleinen Holzhäusern besteht, hier beziehen Sie Ihre heutige traditionelle Unterkunft. Am Abend haben Sie die Möglichkeit in einer typisch russischen Banja zu entspannen. Übernachtung in Hütten.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

9. Tag: Vulkan Tolbachik (3.682 m)

Ein neuer Tag bricht an und Sie fahren weiter zum Ausgangspunkt Ihres Trekking-Abenteuers und erreichen das Basislager am Fuße des Tolbachiks. Der Tolbachik ist ein Vulkankomplex bestehend aus einem großen Gipfel, den Ostry Tolbatschik der 3.682 m in die Höhe ragt und einem kleinen Gipfel, den kleine Plosky Tolbatschik mit 3.085 m. Übernachtung im Zelt.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

10. - 11. Tag: Gebiet der großen Ausbrüche

Sie werden die bei den großen Ausbrüchen entstandene, überwältigende Landschaft rund um den Vulkan erforschen. Der aktive Vulkan Tolbatschik gehört zu der Kljutschewskaja-Vulkangruppe und ist einer der Größten Vulkane auf der Süd-Ost Seite Kamtschatkas. Die gewaltigen Ausbrüche von 1975/76 und 2012 formten die gigantische Landschaft, so entstand im Areal des Vulkans der „Tote Wald“ einst stand hier noch ein sattgrüner Kiefernwald, beim Ausbruch von 2012 wurde dieser von einer Lavaschlacke überzogen, nun erheben sich die gestorbenen Wipfel der Bäume aus der Erde und ergeben für den Betrachter ein überwältigendes Bild. Außerdem bekommen Sie die erstarrten Lavaflüsse und andere vulkanische Sehenswürdigkeiten zu Gesicht. Übernachtungen im Zelt.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

12. Tag: Ewenische Siedlung Esso

Nach den erlebnisreichen Tagen in der Wildnis, kehren Sie zurück in die Zivilisation. Am Morgen erfolgt ein Transfer in das kleine ursprüngliche Dorf Esso, das im Zentrum Kamtschatkas liegt und überwiegend von Ewenen und anderen indigenen Völker besiedelt wird. Besonderer Höhepunkt sind die Thermalquellen von Esso, entspannen Sie in dem heißen Bad und nutzen Sie die Gelegenheit neue Kräfte für die bevorstehenden Tage zu sammeln. Außerdem erwartet Sie noch ein Auftritt der traditionellen ewenischen Tanzgruppe. Übernachtung in Hütten.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

13. Tag: Rentiernomaden

Am Morgen erkunden Sie bei einer kleinen Wanderung die Umgebung von Esso und besuchen das ethnographische Museum, wo Sie sehr viel über die Lebensweise, die Kultur und die Traditionen der Evenen, Itelmenen und Korjaken erfahren. Im Anschluss heben Sie wieder mit dem Helikopter ab, denn heute geht es in das Sommerlager der ewenischen Rentiernomaden mit Ihrer Herde von etwa 500 bis 2.500 Tieren. Dieses ursprüngliche Volk ist tief mit der Natur und mit Ihren Tieren verankert und konnte auf lange Sicht Traditionen, Sprache und Kultur äußerst Gut bewahren. Sie werden eine Nacht im Lager der Nomadenfamilie verbringen und bekommen so einen Einblick in die Lebensweise. Übernachtung in Jurte oder Zelt.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

14. Tag: Esso

Heute heißt es wieder Abschied nehmen von den liebenswerten Völkchen, denn Sie fliegen zurück nach Esso. Gerne können Sie wieder das Thermal-Bad besuchen und im heißen Wasser entspannen. Übernachtung in Hütten.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

15. Tag: Petropawlowsk

Rückfahrt nach Petropawlowsk mit einem Zwischenstopp in der kosakischen Siedlung Milkovo. Sie folgen den Kamtschatka Fluss weiter talabwärts und erreichen Ihren Ausgangspunkt Petropawlowsk. Übernachtung im Hotel.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

16. Tag: Optional: Schifffahrt in der Avacha-Bucht

Die malerische Bucht gleicht einem Paradies auf Erden. Den heutigen Tag verbringen Sie an Deck ei-nes Bootes mit dem Sie die idyllische Bucht mit ihren bizarren Gesteinsformationen und Artenreichtum an Vögeln und Meeressäugern erkunden. Vor der Insel Starichkov ankern Sie und erkunden das interessante Eiland. Bekannt ist die Halbinsel nicht nur wegen ihrer Vulkane, sondern auch wegen ihres hohen Fischvorkommens und das Angeln ist ein fester Bestandteil der Kultur Kamtschatkas. Nun haben Sie die Möglichkeit die Angel auszuwerfen und werden mit Sicherheit einen dicken Lachs aus dem Wasser ziehen. Fischen und Ukha, die weltberühmte russische Fischsuppe. Die Reiseteilnehmer die nicht an den optionalen Ausflug teilnehmen möchten, verweilen in der zwischen Zeit in Petropawlowsk. Wir empfehlen einen Besuch auf den Fischmarkt. Wenn die Gruppe wieder zusammengefunden hat geht es dann gemeinsam weiter in Richtung Süden, zunächst machen Sie einen Zwischenstopp in Paratunka, hier genießen Sie ein Bad in den natürlichen Thermalquellen. Ihre Fahrt setzt sich fort und Sie erreichen das Gebiet des aktiven Vulkans Mutnovsky (2.323 m) und bauen ein neues Basislager auf. Übernachtung im Zelt.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

17. Tag: Vulkan Mutnovsky (2.323 m)

Früh am Morgen beginnen Sie mit dem Aufstieg zum Gipfel des Mutnovsky. Er gilt als eines der schönsten vulkanischen Phänomene Kamtschatkas. Ein Teil des aktiven Vulkans ist vergletschert und um den Gipfel zu erklimmen müssen Sie zuerst ein Teil des Gletschers überqueren, oben angekommen werden Sie mit einem atemberaubenden Panoramablick belohnt. Der marineblaue See inmitten des Kraters ist mit steilen Wänden umgeben, bis zum Ausbruch von 1999 gab es an dieser Stelle noch einen Gletscher, nach dem Ausbruch schmolz dieser zu dem heutigen Kratersee zusammen. Dort entspringt ein Fluss der später eine Klippe runterstürzt und sich in einen tosenden Wasserfall verwandelt. Im gesamten Gebiet gibt es viele thermale Quellen, himmelhohe Geysire und brodelnde Schlammlöcher. Übernachtung im Zelt.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

18. Tag: Besteigung Vulkan Gorely (1.829 m)

Nur durch ein kleines Tal ist der Gorely mit dem Mutnovsky getrennt und somit ist Ihr Lager perfekter Ausgangspunkt um den nahe liegenden Vulkan zu erkunden. Er besteht aus 11 teils größeren und kleineren Kratern die unterschiedlichste Formen aufweisen, so entspringt in einem ein marineblauer Kratersee, aus anderen brodelt die Schlacke oder es steigende rauchende Wolken auf. Am Abend reisen Sie wieder zurück nach Petropawlowsk. Übernachtung im Hotel.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

18. Tag: Abreise

Mit vielen neuen Eindrücken und tollen Erfahrungen treten Sie Ihre Heimreise an. Sie werden zum Flughafen Jelizovo begleitet und fliegen zurück nach Europa.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot
Garantierte Durchführung
Garantierte Durchführung / nur noch wenige Plätze frei
Deutschsprachige Reiseleitung
Freie Plätze
Ausgebucht
Englischsprachige Reiseleitung

Zusätzliche Informationen

Tag 2: Die Zwischenlandung in der Caldera Ksudach ist nur bei gutem Flugwetter möglich. Andernfalls werden wir versuchen, dies am 5. Tag zu wiederholen.

Tag 5: Die Zwischenlandung am Khodutka-Fluss ist nur bei gutem Flugwetter möglich.

Es gibt keine giftigen Tiere oder giftige Insekten. Temperatur im Sommer: tagsüber +15 - +25°C, nachts 0 - +7°C.

Reisecode: ASRU011
individuell
Preis auf Anfrage
6 - 17 Personen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet AT REISEN Cookies sowie ähnliche Technologien und Dienste. Einige Teile der Webseite funktionieren nicht ohne diese Cookies.

Außerdem verwendet AT REISEN Analyse-, Targeting- und Werbe-Cookies, die von Drittanbietern zur Verfügung gestellt werden. Klicken Sie bitte auf eine Schaltfläche um Drittanbieter-Cookies zu akzeptieren oder abzulehnen.

Detaillierte Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren
*