Zu Fuß durch das Dombai- und Baksan-Tal

Diese Wanderreise führt Sie in eines der landschaftlich schönsten und unberührtesten Gebiete des Kaukasus-Gebirges. Naturliebhaber kommen hier voll ins Schwärmen. Auf dem Tourenplan stehen die zwei bekanntesten Täler dieses über 1.800 km langen Hochgebirges, welches Europa und Asien verbindet. Zuerst geht es zum 6-tägigen Trekking in das Dombai-Tal mit seiner üppigen und fast tropisch anmutenden Vegetation. Hier erkunden Sie von einem festen Standort diese Region, wandern durch sattgrüne Gebirgswälder, erklimmen 3.000er Gipfel mit Panoramablick, durchwandern Schluchten, stoppen an Wasserfällen, rasten an glasklaren Seen, die von den Gletscherzungen der schneebedeckten Gipfel gespeist werden. Dann geht es in das benachbarte Baksan-Tal. Der mächtige Elbrus bestimmt ab nun die Szenerie. Von Ihrem Basishotel in Tscheget, eingebettet und umrahmt von gewaltigen 4.000ern, unternehmen Sie schöne Tageswanderung wie z.B. zum Irik-Tschat-Wasserfall, in das maleri-sche Adylsu-Tal oder es geht hinauf zum Tscheget Peak. Dann ruft der Elbrus, der mit 5.642 m den höchsten Punkt Europas markiert. Per Lift gelangen Sie zuerst zu den weltbekannten Botschki-Hütten (3.750 m) und haben hier die Möglichkeit, die Bergsteiger-Atmosphäre zu spüren. Wer möchte, kann auch noch hinauf bis zur „Prijut-11“-Hütte (ca. 4.050 m) oder ein wenig höher steigen und somit die 4.000-Meter-Marke überschreiten. Zum Abschluss fahren Sie in die Kurstadt Pjatigorsk und erleben Russland pur.

Mehr lesen ...
img_7195.jpg
asru026.jpg
img_3322.jpg
dsc01332.jpg
img_4811.jpg
img_9629.jpg
dsc03507.jpg
img_2969.jpg
img_9636.jpg
dsc_9876.jpg
dsc_9855.jpg
img_1536.jpg
img_9668.jpg
img_7377.jpg
asru026-6.jpg
belalakaia.jpg
img_7158.jpg
img_4825.jpg
img_9917.jpg
img_2921.jpg
img_2893.jpg
img_3130.jpg
20190617_180956.jpg
img_7199.jpg
img_9686.jpg
img_7133.jpg
img_7649.jpg
img_7350.jpg
img_7053.jpg
dsc01305.jpg
img_9676.jpg
img_9718.jpg
img_7252.jpg
img_7388.jpg
asru039-5.jpg
img_3392.jpg
img_9669.jpg
banner-2.jpg
img_7745.jpg
img_7493.jpg
img_7265.jpg
img_9726.jpg
img_7215.jpg
img_3112.jpg
img_7479.jpg
img_3386.jpg
img_3367.jpg
img_9717.jpg
img_9670.jpg
img_9665.jpg
alibek-glacier.jpg
20190615_172237.jpg

Reise-Informationen

Übersicht
Reiseverlauf/Leistungen
Preise/Termine

Highlights

  • Sternwanderungen in den zwei schönsten Tälern des Westkaukasus
  • 11 Tageswanderungen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden
  • Natur pur mit farbeprächtigen Blumenwiesen, glasklare Gebirgsflüsse, wilde Gletscher und schneebedeck-te Bergspitzen
  • Tagesausflug zur Prijut-11-Hütte am Elbrus (optional)
  • Ruhetag mit Möglichkeit zum Angeln oder Reiten
  • Fahrt nach Pjatigorsk – Kurstadt im Nordkaukasus

Kurzinformationen

  • Gruppengröße: 6 - 14 Personen
  • Reiseart: Gruppenreise, Individualreise
  • Reisewelten: Trekking und Wandern

Schwierigkeitsgrad

Stufe 3: mittelschwer
Es handelt sich um Trekkingreisen mit Wanderungen in einfachem Gelände mit hin und wieder etwas anspruchsvolleren Wegpassagen. Auf den Tagesetappen werden dabei maximal 1.200 Höhenmeter in bis zu 6 Stunden zurückgelegt. Eine konditionelle Vorbereitung sollte mit mindestens 2x wöchentlichem Training stattfinden.

Ihr Ansprechpartner

Steffen Kiefer
Geschäftsführer, Abteilungsleiter Asien und Amerika

Ihr Ansprechpartner für NepL, Indien, Bhutan, Sri Lanka, Russland, Elbrus, Ararat, Myanmar, Usbekistan, Expeditionen, China, Iran, Kirgistan, Firmenreisen

Leistungen

Enthaltene Leistungen

  • Alle Transfers, Überland- und Besichtigungsfahrten lt. Programm
  • Unterbringung in ½ DZ in Mittelklasse-Hotels mit DU/WC
  • Verpflegung: 14x Frühstück, 11x Mittagessen, 14x Abendessen (Verpflegungsleistung siehe an den einzelnen Tagen)
  • Organisation der Einladung für das Visum, Orts- und Staatsgebühren
  • örtlicher Englisch sprechender einheimischer Wanderführer (deutschsprachig auf Anfrage)
  • zusätzlicher AT- Reiseleiter ab 9 Personen
  • 11 geführte Tageswanderungen
  • 1x Abendessen mit kaukasischen Spezialitäten
  • Seilbahn- und Sesselliftkosten lt. Programm
  • Sämtliche Nationalparkgebühren
  • Registrierung vor Ort durch AT REISEN
  • Sonderkonditionen bei verschiedenen Ausrüstern und Bergsportläden (bitte fragen Sie uns)

Nicht enthaltene Leistungen

  • Flüge nach/ab MinVody ab 420,-Euro inkl. Tax (gern sind wir Ihnen bei der Flugbuchung behilflich)
  • Visakosten: ab 35,- Euro (direkt beim Generalkonsulat mit persönlicher Abgabe der Unterlagen vor Ort), bei postalischer Beantragung über das russische Visazentrum mindestens 30,- Euro Bearbeitungsgebühr hinzu (Express-Visa für die Beantragung mit weniger als 7 Tagen bis Reisebeginn kosten um einiges mehr)
  • fehlende Mahlzeiten und Getränke
  • Rail & Fly ( Zug zum Flug in der 2. Klasse) 80,-Euro Hin-+Rückfahrt
  • individuelle Besichtigungen und Ausflüge
  • Übergepäck
  • Trinkgelder (ca. 80,- Euro)
  • Einzelzimmerzuschlag 290,- Euro pro Person
  • Reiseversicherung

Reiseverlauf

Tagesbeschreibung - 15 Tage

1.Tag: Anreise, Ankunft und Transfer in das Dombai-Tal

Nachtflug (Abflug kurz vor oder nach Mitternacht) von Deutschland mit Aeroflot via Moskau (einige Stunden Aufenthalt am Flughafen, Möglichkeit zum Geldwechseln) nach Mineralny Vody. Ankunft in Mineralny Vody und Begrüßung durch unsere Agentur. Danach erfolgt der Transfer in Kleinbussen ca. 4 h (270 km) in das Dombai-Tal (Region Karatschaevo-Tscherkessien). Ankunft am späten Nachmittag im Dorf Dombai auf ca. 1.500 m Höhe. Hier beziehen Sie für die nächsten 7 Nächte Ihr Hotel. Am Abend Begrüßungsessen mit kaukasischen Spezialitäten.

Verpflegung: Abendbrot

2.Tag: Wanderung zu den Tschuch-Tschur-Wasserfällen

Nach dem Frühstück Start zu Ihrer ersten leichten Wanderung (ca. 5h und ca. 14km) zu den Tschuch-Tschur-Wasserfällen. Eine fantastische Bergwelt zieht Sie in den Bann. Sie kommen vorbei an der „Russischen Wiese", die mit ihren übermanngroßen Pflanzen beeindruckt. Sie haben genügend Zeit zum Fotografieren und sehen bei guten Wetterbedingungen den Ine-Gletscher mit dem Pik Ine (3.455 m) und den höchsten Bergriesen im Dombai-Gebiet, den Dombai-Ölgen (4.046 m). Übernachtung im Hotel

Verpflegung: Frühstück/Box-Lunch/Abendbrot

3.Tag: Wanderung zum Steinbocksee

Heute geht es vorbei an einem Alpinlager durch den Wald zum gewaltigen Ali-Bek-Gletscher und weiter bis zum malerischen Steinbock-See, der teilweise bis in die Sommermonate vereist ist. Von hier ergibt sich ein Blick auf zwei Gletscherarme. Das Panorama ist fantastisch und Bergliebhaber kommen heute voll auf ihre Kosten, denn eine grandiose Gipfellandschaft von verschneiten und vereisten, bis zu 3.860 m hohen, Bergriesen mit Traumgipfeln, wie der Sulachat Mountain („Schlafende Schönheit“, 3.409 m), lässt den Puls höher schlagen. Bei dem Rückweg besteht die Möglichkeit, bei gutem Wetter und Zeit, den ca. 500 m höheren und etwas anstrengenderen „Panorama“-Pfad zu nehmen. Gehzeit ca. 7-8 h /Streckenlänge ca. 20 km / Auf- und Abstieg ca. 630 m / Übernachtung im Hotel

Verpflegung: Frühstück/Box-Lunch/Abendbrot

4.Tag: Aufstieg auf den Mussa Atschitara (3.021 m)

Wieder erholt, starten Sie heute zu einer Gipfelwanderung auf den (3.021 m) hohen Mussa Atschitara. Sie haben genügend Zeit, die Landschaft zu genießen und wandern durch schöne Blumenwiesen. Nach ca. 5 h stehen Sie auf dem Gipfel. Hier oben haben Sie einen tollen Weitblick auf den 5.642 m hohen Elbrus, den König des Kaukasus. Sie steigen wieder über die Aufstiegsroute bis zum Hotel ab (ca. 3h). Wer möchte, kann in ein Restaurant einkehren und die Spezialitäten und Köstlichkeiten der heimischen Küche kosten. Gehzeit ca. 6-7 h / Streckenlänge ca. 10 km / Auf- und Abstieg ca. 1.300 m / Übernachtung im Hotel

Verpflegung: Frühstück/Box-Lunch/Abendbrot

5.Tag: Ausflug zur Dschamgat-Mineralquelle und Naturkundemuseum

Ausschlafen und nach dem Frühstück fahren Sie ca. 20 km bis nach Teberda. Hier, von einem der höchsten Dörfer des Kaukasus, wandern Sie zur bekannten Dschamagat-Narsanquelle, einer eisenhaltigen Mineralquelle, die bei den Einheimischen als Heilmittel beliebt ist. Am Nachmittag machen Sie noch einen Abstecher in das Naturkundemuseum. Gehzeit ca. 6 h / Streckenlänge ca. 13 km / Auf- und Abstieg ca. 330 m / Übernachtung im Hotel

Verpflegung: Frühstück/Box-Lunch/Abendbrot

6.Tag: Wanderung zur Teufelsmühle

Heute machen Sie einen Tagesausflug zur bekannten Teufelsmühle. Ohne große Höhenunterschiede führt der Weg (ca. 16 km) entlang des Amanaus-Flusses zu einer spektakulären Schlucht, wo sich der Fluss wild und ungezähmt, schäumend durch eine enge Felspassage zwängt. Gehzeit ca. 5-6 h /Streckenlänge ca. 12 km / Auf- und Abstieg ca. 200 m / Übernachtung im Hotel

Verpflegung: Frühstück/Box-Lunch/Abendbrot

7.Tag: Wanderung zum „kaukasischen Matterhorn“

Nach erholsamer Nacht und Frühstück ist Ihr heutiges Tagesziel ein atemberaubender Panorama-Punkt auf dem Semjenov-Baschi-Berg (bis ca. 2.600 m). Bei dieser Tour müssen ca. 1.000 Höhenmeter überwunden werden. Zuerst geht es durch einen schönen Laubwald und später über wilde Alpinwiesen. Eine längere Rast zum Träumen und Fotografieren legen Sie auf ca. 2.600 m ein. Auf der gegenüberliegenden Seite sehen Sie die sattgrünen Berghänge mit dem glitzernden Weiß der Gipfel und die rauschenden Wasserfälle. Auch das kaukasische Matterhorn, den 3.861 m hohen Belalakaja, werden Sie heute zu Gesicht bekommen. Gehzeit ca. 7-8 h /Streckenlänge ca. 14 km / Auf- und Abstieg ca. 1.000 m / Übernachtung im Hotel

Verpflegung: Frühstück/Box-Lunch/Abendbrot

8.Tag: Weiterfahrt via Kislovodosk in das Baksan-Tal

Heute nehmen Sie Abschied vom Dombai-Tal und wechseln in das ca. 7 h entfernte Baksan-Tal (Region Kabardino-Balkarien). Sie beziehen Ihr Hotel direkt am Fuße des Elbrus im Bergsteigerdorf Terskol/Tscheget (ca. 2.000 m). Unterwegs stoppen Sie in Kislovodosk und unternehmen hier einen Ausflug zu den Honigwasserfällen sowie einen Spaziergang durch den Stadtpark. Nach dem Mittagessen in Kislovodosk fahren Sie weiter zum Hotel am Elbrus. Sollte noch Zeit sein, so können Sie einen ersten Rundgang durch den kleinen Ort unternehmen. Vom Ort aus haben Sie bereits einen tollen Blick auf den mächtigen Vulkan Elbrus mit seiner 5.642 m hohen Doppelspitze und zahlreiche schneebedeckte Viertausender. Übernachtung im Hotel / Fahrzeit ca. 7 Stunden

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

9.Tag: Genießer-Wanderung zum Irik-Tschat-Wasserfall

Nach dem Frühstück fahren Sie ein kurzes Stück Tal abwärts (ca. 15 min) und beginnen im Dorf Elbrus mit Ihrer Wanderung zum Wasserfall. Sie verlassen das Baksan-Tal mit einem Anstieg hinauf in das Irik-Tal, welches nach dem gleichnamigen kleinen Fluss benannt wurde. Sie passieren herrlich duftende Nadelwälder und Naturwiesen. Unterwegs kommen Sie an kleinen Mineralquellen vorbei. Sie folgen dem Irik-Fluss talaufwärts. Im Vordergrund thront der mächtige Ostgipfel des Elbrus (5621 m). Unterwegs haben Sie Rastmöglichkeiten an schönen Uferplätzen vom Irik-Fluss. Im Hintergrund glänzen die schneebedeckten Gipfel der Kaukasus-Berge. Besonders imposant ist die Doppelspitze der 4.710 m hohen Ushba auf georgischer Seite. Nach ca. 2,5 Stunden erreichen Sie den wunderschönen Bergwasserfall. Anschließend kehren Sie auf dem gleichen Weg zurück zum Dorf Elbrus, wo bereits der Transfer zum Hotel auf Sie wartet. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Sie können sich einfach nur ausruhen, in die Sauna gehen, den Basar oder das Dorf Terskol besuchen. Übernachtung Hotel / HM 600 m / Gehzeit 4-5 h Stunden

Verpflegung: Frühstück/Box-Lunch/Abendbrot

10.Tag: Tagestour zum Vorgipfel des Tscheget Peak (3.250 m)

Direkt vom Hotel aus laufen Sie zum Ausgangspunkt der heutigen Wanderung (Talstation des Sessellifts auf den Tscheget Peak). Sie nehmen jedoch nicht den Sessellift, sondern steigen in einem gemütlichen Tempo und umgeben von schöner Natur hinauf zur Seilbahnstation Tscheget 2 (2.720 m). Auf der linken Seite befinden sich die vergletscherten Steilhänge der Viertausender Nagratau und Donguzurum. Nach einer weiteren Stunde erreichen Sie die Station Tscheget 3 (3.050 m). Je nachdem wie Ihre Verfassung ist, setzen Sie Ihren Aufstieg bis zu einem Vorgipfel des Tscheget-Gipfels fort (ca. 3.250 m). Jetzt haben Sie den perfekten Blick hinüber zum Elbrus. Anschließend steigen Sie wieder ab und kehren zum Hotel zurück. Übernachtung im Hotel / Gehzeit 4-5 Stunden (ca. 3 Stunden hinauf und 2h hinunter) / HM 1.150

Verpflegung: Frühstück/Box-Lunch/Abendbrot

11.Tag: Tag zur freien Verfügung und Erholung

Der heutige Tag steht zur freien Verfügung und kann zum Erholen und zur Regeneration genutzt werden. Gehen Sie es heute gemütlich an z.B. mit einem kleinen Angelausflug an einen der zahlrei-chen kleinen Angelteiche unmittelbar am wild rauschenden Baksan-Fluss. Hier können Sie Ihren Fisch selber angeln und dann in einem angrenzenden Restaurant zubereiten lassen. Sie können aber auch das Museum für Alpinismus und Jagd aus der Sowjetzeit besuchen. Auch ein Ausritt auf einem Pferderücken wäre eine Option. Der kleine Wochenmarkt in Tscheget mit seinen kleinen typischen Ständen ist ideal zum Bummeln. Mit Sicherheit erstehen Sie hier auch ein kleines Mitbringsel als Er-innerung an diese Reise. Für das leibliche Wohl ist gesorgt, denn man kann an den vielen kleinen Ständen das typische russische Schaschlik probieren. Am Abend Abschiedsessen und Übergabe der Gipfelurkunden /Übernachtung im Hotel

Verpflegung: Frühstück/Abendbrot

12.Tag: Adyl-su-Tal – Himalaya des Kaukasus oder Syltran-See

Sehr zeitig starten Sie heute mit dem Bus wieder talabwärts und biegen rechts vom Bergdorf Elbrus in das Adylsu-Tal ein und fahren bis zum Alpine Base Camp Dshantugan auf 2.300 m Höhe. Von hier wandern Sie taleinwärts durch eine fantastische Bergwelt. Je höher Sie kommen, desto spektakulärer wird es und die Landschaft ähnelt der im Himalaya. Am Talende glitzern die steilen Eisriesen wie Baskara (4.211 m), Lekzytau (4.110 m), Gumachi (3.805 m) oder Dshantugan (3.950 m). Nachdem Sie das schneefreie Basislager MGU (2.750 m) passiert haben, führt der Weg über eine Moräne bis zum Gletscheranfang. Hier, zwischen den Bergen Gumachi und Dshantugan, hat man einen tollen Blick auf den Vulkan Elbrus und die Berge der Kaukasus-Kette. Nach ausgiebiger Rast am Gletscherrand wandern Sie gemütlich über die gleiche Route wieder zurück. HM ca. 700 m / Gehzeit ca. 5-6 Stunden / Übernachtung im Hotel

Hinweis: Für die Trekkingtour im Adylsu-Tal ist ein Permit vom russischen Militär erforderlich, das von uns bzw. unseren Vorort-Partner organisiert wird. Sollte die Genehmigung nicht erteilt werden (hier haben wir

keinen Einfluss auf die Behörden), so unternehmen Sie eine Tagestour zum schönen Syltran-See.

Ausflug Syltran-See

Nach dem Frühstück fahren Sie talabwärts bis zum Dorf Verkhny Baksan (1.850 m). Von hier aus wandern Sie durch urige Wälder, dann über offene Berghänge mit duftenden Blumenwiesen hinauf zum Syltran-See (2.950 m), einem der größten Bergseen im Kaukasus. Die Landschaftspanoramen sind großartig! Nach Rastpause geht es gemütlich zurück zum Ausgangspunkt, wo bereits der Transfer nach Tscheget auf Sie wartet. HM 1.100 m /Gehzeit ca. 6 Stunden / Übernachtung im Hotel

Verpflegung: Frühstück/Box-Lunch/Abendbrot

13.Tag: König Elbrus – höchster Berg Europas und einer der „Seven Summits“

Nach einem kräftigen Frühstück werden Sie am frühen Morgen mit einem Bus bis nach Azau gebracht. Von hier erfolgt nun die Auffahrt mit zwei großen Gondelbahnen und weiter mit einem Sessellift (wenn dieser nicht fährt, müssen Sie die letzte Strecke laufen) zur Botschki-Hütte (Bergsteigerquartier) auf 3.750 m. Anschließend unternehmen Sie eine Wanderung hinauf zu der ca. 300 m höher liegenden Prijut-11-Hütte. Kurz vor der Hütte überschreiten Sie die 4.000-m-Marke. Der Ausblick auf den Hauptkamm des Kaukasus ist überwältigend. Wer möchte und noch Kraftreserven hat, kann noch ein wenig höher steigen – der höchste Gipfel Europas kommt in greifbare Nähe. Am Nachmittag Abfahrt mit dem Lift nach Azau und Transfer zum Hotel. Abendessen mit kaukasischen Spezialitäten / HM 300-600 m / Gehzeit ca. 2 -4 Stunden (Höhenaufstieg ist optional) /Übernachtung im Hotel

Hinweis: Je nach Bedingungen (Entscheidung abhängig vom Wanderführer) müssen Steigeisen ab der Botschki-Hütte benutzt werden. Diese können vor Ort ausgeliehen werden (ca. 10-15 Euro). Der Reiseleiter wird Ihnen bei der Ausleihe behilflich sein.

Verpflegung: Frühstück/Box-Lunch/Abendbrot

14.Tag: Chegem-Wasserfälle und Fahrt nach Pjatigorsk

Am Morgen heißt es nun so langsam Abschied nehmen vom schönen Kaukasus. Auf der Fahrt nach Pjatigorsk machen Sie noch einen Abstecher zu den Chegem-Wasserfällen in der Chegem-Schlucht. Weiterhin besuchen Sie noch die mittelalterlichen Gräber nähe Eltyubyu. Anschließend fahren Sie in die Haupt- und Kurstadt des Nordkaukasus, nach Pjatigorsk (Fahrzeit ca. 4 h). Am Nachmittag unternehmen Sie dann noch einen kleinen Rundgang durch die typisch russische Kleinstadt. Mit über 150.000 Einwohnern ist Pjatigorsk einer der größten der Mineralwasser-Kurorte in Russlands Nordkaukasus (ca. 37 betriebene Heilquellen). Die Stadt liegt am Fuß des Maschuk-Bergs und man hat bei Wetterglück die Chance, den Elbrus und Kaukasus zu sehen. Die Stadt hat eine ganze Reihe von Sehenswürdigkeiten und beschaulichen Parks zu bieten. Der große russische Romantiker Michail Lermontow verbrachte hier die letzten beiden Monate seines Lebens, bevor er bei einem Duell tödlich verletzt wurde.

Je nach Zeit besteht die Möglichkeit zu folgenden Ausflügen: Besuch des Schwefel-Proval-Sees, Fahrt mit der Seilbahn auf den Mashuk-Berg (schöner Aussicht auf die Stadt und Umgebung), Besuch des Ortes des Duells des berühmten russischen Dichters Lermontov oder der Besuch des Lermontov-Museums. Am Abend Abschiedsessen mit russischen Spezialitäten / Übernachtung im Hotel

Verpflegung: Frühstück/Abendbrot

15.Tag: Pjatigorsk und Rückflug

Der Vormittag steht zur freien Verfügung. Gegen Mittag erfolgt dann der Transfer zum Flughafen nach Mineralny Vody und Rückflug via Moskau nach Deutschland.

Verpflegung: Frühstück
Garantierte Durchführung / freie Plätze
Garantierte Durchführung / nur noch wenige Plätze frei
Deutschsprachige Reiseleitung
Freie Plätze
Ausgebucht
Englischsprachige Reiseleitung

Individuell zum Wunschtermin

Für weitere Informationen wischen Sie bitte nach links.
ab ... Personen Preis pro Person Anreise Einzelzimmerzuschlag
2 2.650,00 Euro Flug inkl. 290,00 Euro Jederzeit zum Wunschtermin (beste Reisezeit Mitte Mail bis Ende September) Anfragen Buchen

Gruppentermine

Für weitere Informationen wischen Sie bitte nach links.
Anreise / Abreise Preis pro Person Anreise Einzelzimmerzuschlag
19.06. - 03.07.2021 1.690,00 Euro zzgl. Flug ab 420,00 Euro 290,00 Euro Anfragen Buchen
10.07. - 24.07.2021 1.690,00 Euro zzgl. Flug ab 420,00 Euro 290,00 Euro Anfragen Buchen
07.08. - 21.08.2021 1.690,00 Euro zzgl. Flug ab 420,00 Euro 290,00 Euro Anfragen Buchen
18.06. - 02.07.2022 1.690,00 Euro zzgl. Flug ab 420,00 Euro 290,00 Euro Anfragen Buchen
09.07. - 23.07.2022 1.690,00 Euro zzgl. Flug ab 420,00 Euro 290,00 Euro Anfragen Buchen
06.08. - 20.08.2022 1.690,00 Euro zzgl. Flug ab 420,00 Euro 290,00 Euro Anfragen Buchen

Zusätzliche Informationen

Warum mit AT REISEN / Einschätzung von AT Reiseleiter Steffen Kiefer:  
Bei dieser Tour kommen die Naturliebhaber voll auf ihre Kosten. Sie unternehmen Touren abseits der Hauptrou-ten und entdecken dabei die Schönheit des Kaukasus. Noch immer gilt das Dombai-Tal als Geheimtipp. Natur pur mit den saftigen Wiesen, einsamen Bergpfaden und prächtigen Gletschern. Am Nachmittag kehren Sie ins Hotel zurück und können den Tag Revue passieren lassen. Im Baksan-Tal haben wir ebenfalls fantastische Touren ins Programm aufgenommen.  Hier spüren Sie auf Schritt und Tritt den Atem des Elbrus, des höchsten Berges von Europa. Besonders schön ist der Ausflug in das Adyl-su-Tal. Man könnte denken, man wäre im Himalaya. Ein weite-rer Höhepunkt ist auch der Ausflug an die Hänge des Elbrus – Bergsteigerfeeling pur! Hier können Sie Ihre eigenen Grenzen beim Überschreiten der 4.000 m Marke testen (optional). Wer möchte, kann auch beim Angeln sein Glück versuchen und gleich seinen gefangen Fisch auf einem Holzgrill zubereiten lassen – guten Appetit!  Diese Tour ist einmalig und unvergesslich!
 

Reisecode: ASRU040
15 Tage
ab 1.690 Euro zzgl. Flug
6 - 14 Personen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet AT REISEN Cookies sowie ähnliche Technologien und Dienste. Einige Teile der Webseite funktionieren nicht ohne diese Cookies.

Außerdem verwendet AT REISEN Analyse-, Targeting- und Werbe-Cookies, die von Drittanbietern zur Verfügung gestellt werden. Klicken Sie bitte auf eine Schaltfläche um Drittanbieter-Cookies zu akzeptieren oder abzulehnen.

Detaillierte Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren
*