Spitzbergen: Im Reich der Eisbären

Auf dieser Reise nimmt Sie die SEA Spirit mit in eine der entlegensten Regionen unsere Erde – Spitzbergen. In der kleinen Stadt Longyearbyen geht es an Board Ihres kleinen, komfortablen Expeditionsschiffes und Sie beginnen mit der Umrundung Spitzbergens. Vereiste Fjorde, kalbende Gletscher und schneebedeckte Gipfel stehen im herrlichen Kontrast zur blühenden Tundra in der Mitternachtssonne. Sie lernen die historische Bedeutung Spitzbergens kennen und besuchen ehemalige Walfangstationen und verlassene Polarforschungsstationen. Die Tage an Board verbringen Sie mit spannenden Anlandungen und Ausfahrten im Zodiac. Von Ihrem Expeditionsteam erfahren Sie bei interessanten Vorträgen viel Wissenswertes über Spitzbergen. Freuen Sie sich zudem auf die Begegnung mit Walrossen, Robben und anderen Wildtieren an Land oder zu Wasser. Spitzbergen ist Heimat einer der größten Eisbärkonzentration weltweit und verspricht zahlreiche Gelegenheiten auf den König der Arktis zu treffen.

Mehr lesen ...
polar-bears-2.jpg
_dsc6069_anthony-smith.jpg
-john-bozinov-6.jpg
-jonathan_zaccaria.jpg
-anthony-smith-7.jpg
-john-bozinov-3.jpg
rich-birdlife-1.jpg
img_2007.jpg
-john-bozinov-4.jpg
img_2010.jpg
img_2008.jpg
-anthony-smith-1.jpg
historic-sites-1.jpg
img_2004.jpg
-peter-von-sassen.jpg
-anthony-smith-2.jpg
-john-bozinov-2.jpg
arctic-bird-arctic-tern.jpg

Reise-Informationen

Übersicht
12 Tage - Abenteuer Arktis
14 Tage - Spitzbergen intensiv
Preise/Termine

Highlights

  • Begegnung mit dem König der Arktis – dem Eisbären
  • Landschaftliche Schönheit Spitzbergens
  • Historische Walfang- und Forschungsstationen
  • Spannende Aktivitäten und Vorträge

Kurzinformationen

  • Gruppengröße: 1 - 114 Personen
  • Reiseart: Gruppenreise
  • Reisewelten: Expeditionskreuzfahrten, Sonderreisen

Schwierigkeitsgrad

Stufe 1: sehr leicht
Es handelt sich um leichte Touren ohne große körperliche Belastung. Für diese Reisen sind keine konditionelle Vorbereitung und keine Wandererfahrung notwendig. Abhängig von der jeweiligen Reise liegt der Schwerpunkt auf Kultur, Tierbeobachtungen, Sightseeing sowie dem Kontakt mit der einheimischen Bevölkerung.

Ihr Ansprechpartner

Nicole Schmidt
Sales Manager Europe

Ihr Ansprechpartner für Europa Sommerreisen und Winterreisen, Hundeschlitten

Leistungen

Enthaltene Leistungen

  • Tour ab Longyearbyen / an Oslo
  • Gruppentransfer vom Flughafen zum Hotel am Tag vor der Einschiffung
  • Gruppentransfer vom Hotel zum Schiff am Tag der Einschiffung (2. Tag)
  • Gruppentransfer zum Flughafen oder Stadtzentrum Longyearbyen nach der Ausschiffung
  • Charterflug von Longyearbyen nach Oslo
  • Übernachtung lt. Programm: 1x ÜN in einem Hotel in Longyearbyen im DZ mit DU/WC, ÜN auf der MS SEA SPIRIT in der gebuchten Kabinenkategorie (Anzahl abhängig vom gewählten Reisetermin)
  • Verpflegung lt. Programm: Vollverpflegung (F/M/A) auf der MS SEA SPIRIT
  • 24-Stunden Wasser-, Tee- und Kaffeestation an Bord
  • Landgänge, Zodiacfahrten und Ausflüge lt. Programm
  • Speziell für die Polarregionen konzipierter Expeditionsparka (unser Geschenk an Sie, den Sie nach der Tour behalten dürfen)
  • Leihweise Gummistiefel für die Landgänge
  • Willkommens- und Abschiedscocktail
  • Digitales Logbuch, Wi-fi an Bord
  • Erfahrene Expeditionsleitung und Lektoren (englisch-/deutschsprachig)

Nicht enthaltene Leistungen

  • Internationaler Flug nach Longyearbyen und zurück von Oslo (ab 800,- Euro, gern sind wir bei der Organisation behilflich)
  • Ggf. Zusatzübernachtungen vor und nach der Tour inkl. Flughafentransfers
  • Kosten für medizinische Tests (zum Beispiel COVID-19) oder Impfungen, die entweder von einer Behörde oder von der Reederei vor, während oder nach der Kreuzfahrt verlangt werden
  • Visum- oder Passgebühren (falls erforderlich);
  • Gepäck-; Reiserücktritt- und Reiseabbruchversicherung (wird empfohlen)
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Optionale Ausflüge (z.B. See Kayak Club), Trinkgelder
  • Persönliche Ausgaben, beispielsweise für Wäscherei oder Kommunikationsdienstleistungen (Telefon, Fax, Email)
  • Krankenversicherung mit Notfall-Rücktransport (erforderlich)

Reiseverlauf

Tagesbeschreibung - 12 Tage

1. Tag: Individuelle Anreise und Freizeit in Longyearbyen

Nach Ankunft am Flughafen erfolgt der Transfer zu Ihrer Unterkunft in Longyearbyen. Longyearbyen ist das administrative Zentrum des norwegischen Gebietes Svalbard und Ausgangspunkt Ihrer Expeditionskreuzfahrt. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Nutzen Sie die Zeit um durch das kleine Örtchen zu erkunden.

Übernachtung: im Radisson Blu Polar Hotel in Longyearbyen (o.ä.).

2. Tag: Einschiffung in Longyearbyen

Heute beginnt Ihr Expeditionsabenteuer. Die Crew der SEA Spirit heißt Sie am Nachmittag herzlich an Board Willkommen. Anschließend haben Sie Zeit das Schiff zu erkunden, welches für die kommenden Tage Ihr zu Hause sein wird. Wenig später heißt es dann schon „Leinen los!“ und Ihre Reise in die Arktis beginnt. Während der Fahrt durch den Isfjord können mit Glück schon die ersten Meeressäugetiere beobachtet werden!

Übernachtung: Kabine auf der SEA SPIRIT.

Verpflegung: Frühstück/Abendbrot

3.-11. Tag: Spitzbergen und die Packeisgrenze

Auf dieser Reise streben wir eine Umrundung Spitzbergens, der größten Insel des Svalbard-Archipels, an. Dabei planen wir, die vielseitigen Facetten dieses außergewöhnlichen hocharktischen Naturraums zu erleben. Es wird eine echte Expeditionskreuzfahrt, denn unser konkreter Zeitplan und die genaue Route werden stark von Wetter und Eis geprägt sein - der im folgenden beschriebene Fahrplan ist also nur eine von mehreren Möglichkeiten. Zum Höhepunkt der Sommersaison erwarten wir allerdings günstige Eisverhältnisse für eine Umrundung. Wir sind zuversichtlich, dass es genügend Meereis gibt, um vom Eis abhängige Tiere wie Eisbären und Walrosse zu beobachten. Neben der Möglichkeit, Spitzbergen aus allen Perspektiven zu bestaunen, bietet diese Expedition die attraktive Möglichkeit, so Wetter und Eis es erlauben, alle vier Hauptinseln Spitzbergens zu besuchen.

Das erste von vielen unberührten Naturgebieten auf dieser Route ist der Nationalpark Süd-Spitzbergen, eine große Region mit abwechslungsreichen Landschaften, einschließlich Polarwüsten und unwegsamen Bergketten. Das Herzstück des Parks ist der Hornsund, ein malerischer Fjord, in dem sich unzählige mächtige Gletscher von hoch aufragenden Berggipfeln in eisige Buchten stürzen. Der Park umfasst auch die Südküste von Bellsund, eine malerische Bucht, in der wir die Überreste des historischen Walfangs finden, darunter Holzboote, Hütten und Tausende von Walknochen - eine Szene aus der Vergangenheit, buchstäblich eingefroren in der Zeit. Im gesamten Nationalpark besteht immer eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass Wildtiere gesichtet werden. Es gibt auch viele Möglichkeiten für erstklassige Wanderungen durch wilde Polarlandschaften mit faszinierender Geologie. Zu dieser Zeit steht die arktische Flora zudem in voller Blüte.

Als nächstes liegt das wildreiche Südostspitzbergen-Naturreservat, eine unberührte und selten besuchte Wildnis mit hunderten von unbewohnten Inseln auf unserem wetterabhängigen Fahrplan.

Auf den großen Inseln Edgeøya und Barentsøya entdecken wir weite Tundra-Täler, in denen die größte Population der endemischen Spitzberger Rentiere lebt. Zu dieser Jahreszeit werden wir wahrscheinlich rasch heranwachsende Rentierkälber sehen. Die Täler sind zudem wichtige Brutgebiete für bodenbrütende Vögel wie Gänse, Eiderenten und Strandläufer. Polarfüchse streifen durch die weite Landschaft und suchen Nahrung für ihre Jungen, die jetzt aus ihren Höhlen auftauchen. Flaches, trübes Meerwasser ist ein idealer Futterplatz für Walrosse, die sich in großer Zahl an sanft abfallenden Stränden ausruhen können. Historische Stätten auf den ganzen Inseln geben Einblicke in die vergangene Ära der Fallensteller und Jäger der Region.

Auf dieser Reise erwarten wir im großen Naturreservat Nordwestspitzbergen eine erhebliche Meereiskonzentration. In dieser abgelegenen und isolierten Region kann das Eis bis in den Spätsommer hinein bestehen bleiben, was dem Gebiet einen wahrhaftig polaren Charakter verleiht. Das Naturschutzgebiet erstreckt sich über den rauen Nordwesten Spitzbergens und das gesamte Nordaustlandet, die zweitgrößte Insel des Svalbard Archipels. Hier finden wir den gewaltigen Austfonna Gletscher, der entlang der 45 Kilometer langen Eiskante, die als Bråsvellbreen bekannt ist, teilweise auf das Meer trifft - eines der großen Naturwunder der Arktis. Die polare Wüstenumgebung bietet nur wenig Vegetation, beherbergt aber an Brutplätzen wie den spektakulären Meeresklippen des Alkefjellet eine ungeheure Anzahl von Seevögeln. Die Wahrscheinlichkeit, in dieser eisigen Wildnis auf Eisbären und Walrosse zu treffen, ist sehr hoch.

Zu dieser Jahreszeit erwarten wir, dass der Rand der polaren Packeisgrenze nicht weit von Nordaustlandet entfernt ist. Wir hoffen, entlang dieser dynamischen Grenze zwischen festem Meereis und offenem Ozean fahren zu können. Hier haben wir die einmalige Gelegenheit, das dramatische Wechselspiel zwischen Eisbären und Robben zu erleben. Wir werden mit dem Schiff so nah wie möglich an die zerklüfteten und ständig wechselnden Eisschollen heranfahren, in der Hoffnung, Eisbären in ihrem bevorzugten Lebensraum zu beobachten.

Zu guter Letzt erreichen wir den Nordwest-Spitzbergen-Nationalpark, das Kronjuwel der Naturwunder Spitzbergens. Hier gibt es tiefe Fjorde, flankiert von gezackten Gebirgsketten und gewaltige Gezeitengletschern, die Eisberge in türkisfarbenes Wasser kalben. Der Himmel ist gefüllt mit Millionen von Tordalken, Trottellummen und Krabbentauchern, deren Eier just zu dieser Zeit in unzähligen Brutkolonien auf kleinen Inseln, an Berghängen und auf Meeresklippen innerhalb des Parks ausgebrütet werden. Dies ist auch der ideale Zeitpunkt, um Meeressäuger wie Belugawale und verschiedene arktische Robben zu beobachten. Inmitten dieser atemberaubenden Landschaft und Tierwelt finden wir auch Spuren von Spitzbergens früheren Robben- und Walfängern.

Eine Siedlung entlang unserer Route befindet sich in Ny Ålesund, einer ehemaligen Bergbaustadt und Luftschiffbasis, die heute eine internationale Gemeinschaft von Arktisforschern beherbergt. Ny Ålesund ist eine der nördlichsten Siedlungen der Welt, in der sich ein Museum, ein Souvenirladen und ein Postamt finden lassen.

Diese spannende Route durch Spitzbergen entlang der Packeisgrenze bietet einen umfangreichen Blick auf die vielen Gesichter der Arktis. Jeder Tag verspricht etwas Neues und Aufregendes. Wir werden keine Gelegenheit auslassen, die faszinierende Tierwelt der Arktis kennen zu lernen, die atemberaubende Polarlandschaft zu erleben und auf den Spuren historischer Expeditionen zu wandeln.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

12. Tag: Ausschiffung in Longyearbyen

Nachdem Sie sich mit einem letzten Frühstück an Bord gestärkt haben, verabschieden wir uns im Hafen von Longyearbyen von Ihnen. Wir sorgen für den Transfer zum Flughafen und den Rückflug nach Oslo. Vielleicht schmieden Sie zu diesem Zeitpunkt bereits Pläne für Ihre nächste fantastische Reise in die polaren Welten mit uns!

Wichtiger Hinweis: Bei einer Expedition kann eine Änderung des Fahrplans notwendig werden. Je nach Wetter- und Eisbedingungen entscheiden der Expeditionsleiter und der Kapitän über die bestmögliche Alternative. Be-gegnungen mit den erwähnten Tieren können nicht garantiert werden.

Verpflegung: Frühstück

Leistungen

Enthaltene Leistungen

  • Tour ab/an Longyearbyen
  • Gruppentransfer vom Flughafen zum Hotel am Tag vor der Einschiffung
  • Gruppentransfer vom Hotel zum Schiff am Tag der Einschiffung (2. Tag)
  • Gruppentransfer zum Flughafen oder Stadtzentrum Longyearbyen nach der Ausschiffung
  • Charterflug von Longyearbyen nach Oslo
  • Übernachtung lt. Programm: 1x ÜN in einem Hotel in Longyearbyen im DZ mit DU/WC, ÜN auf der MS SEA SPIRIT in der gebuchten Kabinenkategorie (Anzahl abhängig vom gewählten Reisetermin)
  • Verpflegung lt. Programm: Vollverpflegung (F/M/A) auf der MS SEA SPIRIT
  • 24-Stunden Wasser-, Tee- und Kaffeestation an Bord
  • Landgänge, Zodiacfahrten und Ausflüge lt. Programm
  • Speziell für die Polarregionen konzipierter Expeditionsparka (unser Geschenk an Sie, den Sie nach der Tour behalten dürfen)
  • Leihweise Gummistiefel für die Landgänge
  • Willkommens- und Abschiedscocktail
  • Digitales Logbuch, Wi-fi an Bord
  • Erfahrene Expeditionsleitung und Lektoren (englisch-/deutschsprachig)

Nicht enthaltene Leistungen

  • Internationaler Flug (ab 800,- Euro, gern sind wir bei der Organisation behilflich)
  • Ggf. Zusatzübernachtungen vor und nach der Tour inkl. Flughafentransfers
  • Kosten für medizinische Tests (zum Beispiel COVID-19) oder Impfungen, die entweder von einer Behörde oder von Poseidon Expeditions vor, während oder nach der Kreuzfahrt verlangt werden
  • Visum- oder Passgebühren (falls erforderlich);
  • Gepäck-; Reiserücktritt- und Reiseabbruchversicherung (wird empfohlen)
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Optionale Ausflüge (z.B. See Kayak Club), Trinkgelder
  • Persönliche Ausgaben, beispielsweise für Wäscherei oder Kommunikationsdienstleistungen (Telefon, Fax, Email)
  • Krankenversicherung mit Notfall-Rücktransport (erforderlich)

Reiseverlauf

Tagesbeschreibung - 14 Tage

1. Tag: Individuelle Anreise und Freizeit in Longyearbyen

Nach Ankunft am Flughafen erfolgt der Transfer zu Ihrer Unterkunft in Longyearbyen. Longyearbyen ist das administrative Zentrum des norwegischen Gebietes Svalbard und Ausgangspunkt Ihrer Expeditionskreuzfahrt. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Danach haben Sie Zeit, das charmante, fußläufig erschließbare Stadtzentrum zu erkunden.

Wir empfehlen Ihnen, Ihre Erkundungstour durch die faszinierende norwegische Hocharktis im ausgezeichneten Svalbard-Museum zu beginnen, wo Sie auch einige schwer erhältliche Bücher und Karten über die Polargebiete erwerben können. Anschließend können Sie ein ausgezeichnetes Abendessen in einem der vielen hervorragenden Restaurants von Longyearbyen genießen. Wenn Sie um Mitternacht noch wach sind, werden Sie feststellen, dass die Sonne noch nicht untergegangen ist. Tatsächlich wird die Sonne für die gesamte Dauer Ihres Aufenthalts auf Spitzbergen nicht untergehen.

Übernachtung: im Radisson Blu Polar Hotel in Longyearbyen (o.ä.).

2. Tag: Einschiffung in Longyearbyen

Nach dem Frühstück in Ihrem Hotel steht Ihnen der Vormittag zur freien Verfügung, um Longyearbyen weiter zu erkunden. Genießen Sie die Aussicht auf die Fjordlandschaft und die gletscherbedeckten Berge, die die ehemalige Kohlebergbaustadt umgeben. Nutzen Sie die Gelegenheit zum Einkaufen von Souvenirs oder von Dingen, die Sie in letzter Minute noch brauchen, z. B. Kleidung für kaltes Wetter. Denken Sie nur daran, dass Sie bald Ihren eigenen Parka erhalten, den Sie behalten dürfen, und dass Sie sich hochwertige wasserdichte Stiefel an Bord des Schiffes ausleihen können. Zum Mittagessen bietet Longyearbyen schnelle und einfache Mahlzeiten an, darunter die nördlichsten Pizzen und Döner der Welt.

Am Nachmittag werden Sie zur Pier gebracht, wo wir Sie an Bord unseres erstklassigen Expeditionsschiffs SEA SPIRIT herzlich willkommen heißen. Richten Sie sich in Ihrer geräumigen Suite ein und erkunden Sie das Schiff, das während des bevorstehenden außergewöhnlichen Abenteuers Ihr komfortables zweites Zuhause sein wird. Nachdem Sie an Bord gegangen sind, beginnt ein volles Programm mit informativen Briefings und Einführungen durch Ihre Expeditionsmitarbeiter. Nach dem ersten von vielen köstlichen Abendessen an Bord gehen Sie auf die offenen Decks, um die herrliche Landschaft bei 24 Stunden Tageslicht zu bewundern, während wir durch die artenreichen Gewässer des Isfjords fahren.

Übernachtung: Kabine auf der SEA SPIRIT.

Verpflegung: Frühstück/Abendbrot

3.-13. Tag: Eisbärensuche in Spitzbergens arktischer Wildnis

Während unserer Expeditionsreise werden wir die vielen Facetten dieses unglaublichen auch als "Arktis in einer Nussschale" bekannten hocharktischen Lebensraums erleben. Unser genauer Zeitplan und unsere Route werden vom Wetter und vom Eis bestimmt. Auf dem Höhepunkt der Sommersaison werden die Eisverhältnisse mit größter Wahrscheinlichkeit günstig für eine vollständige Umrundung sein, so dass wir versuchen können, Spitzbergen, die größte Insel des Svalbard-Archipels, zu umfahren und sogar den nordöstlichsten Teil des Archipels - Kvitoya - anzusteuern. Die unberührten Naturräume Spitzbergens sind durch ein System von Nationalparks geschützt, und wir werden versuchen, einige von ihnen während unserer Expeditionskreuzfahrt zu erkunden. Im Folgenden erfahren Sie, was Sie an jedem dieser Orte erwartet.

Eine bewohnte Siedlung entlang unserer Route befindet sich in Ny Ålesund, einer ehemaligen Bergbaustadt und Luftschiffbasis, die heute eine internationale Gemeinschaft von Arktisforschern beherbergt. Der Ort ist eine der nördlichsten Ansiedlungen der Erde und verfügt über ein Museum, einen Souvenirladen und ein Postamt.

Der Nordwest-Spitzbergen-Nationalpark ist das Kronjuwel unter den Naturwundern Spitzbergens. Hier finden wir ausgedehnte Fjorde, die von zerklüfteten Gebirgsketten flankiert werden, und mächtige Gezeitengletscher, die Eisberge in türkisfarbenes Wasser kalben. Der Himmel ist erfüllt von Millionen von Sturmtauchern, Trottellummen und kleinen Alken, deren Eier in den zahllosen Brutkolonien auf kleinen Inseln, an Berghängen und Meeresklippen im Park gerade ausgebrütet werden. Außerdem ist jetzt eine gute Zeit, um Meeressäuger wie Belugawale und verschiedene arktische Robben zu beobachten. Inmitten dieser unglaublichen Landschaft und den Aktivitäten der Tierwelt finden wir auch Zeugnisse der ersten Seefahrer und Walfänger Svalbards.

Auf dieser Reise geht es weiter in die östlichen und nördlichen Regionen des Spitzbergen-Archipels, wo wir die Rolle echter Polarforscher übernehmen und die Einsamkeit und wunderschöne Abgeschiedenheit der echten Wildnis Spitzbergens erleben.

Wir werden Kvitøya (Weiße Insel) erkunden, die am seltensten besuchte und dem Franz-Josef-Land am nächsten gelegene Insel. Diese Insel, die fast vollständig von Eis bedeckt ist, wurde zur letzten Ruhestätte der Ballonexpedition des schwedischen Polarforschers Salomon August Andrée. Kvitøya ist für Expeditionsschiffe nicht immer zugänglich und könnte eine weitere Gelegenheit bieten, Eisbären in ihrem natürlichen Lebensraum an einem der schönsten Orte zu beobachten. Ein weiterer Ort, den wir erkunden wollen, ist Karl XII Öya, der nördlichste Teil Spitzbergens. Die Polarforscher Alfred Gabriel Nathorst und Adolf Erik Nordenskiöld besuchten die abgelegene Insel im 19. Jahrhundert, und nun hoffen wir, sie auf einer Zodiac-Kreuzfahrt zu erkunden.

Während unserer Expedition erwarten wir im riesigen Naturschutzgebiet Nordwest-Spitzbergen erhebliche Meereismengen. In dieser abgelegenen und isolierten Region kann das Meereis bis weit in den Sommer hinein erhalten bleiben, was ihr einen wahrhaft polaren Charakter verleiht. Dieses Schutzgebiet umfasst die zerklüfteten nordwestlichen Teile Spitzbergens und die Insel Nordaustlandet, die zweitgrößte Insel Spitzbergens, in Gänze. Hier befindet sich die gewaltige Eiskappe des Austfonna Gletschers, von der ein Teil entlang der 45 Kilometer langen Eisklippe Bråsvellbreen - einem der größten Wunder der arktischen Welt - auf das Meer trifft. Die polare Wüste birgt nur wenig Vegetation, beherbergt aber eine große Anzahl von Seevögeln an Brutplätzen wie den spektakulären Meeresklippen des Alkefjellet. Die Wahrscheinlichkeit, in dieser eisigen Wildnis auf Eisbären und Walrosse zu treffen, ist sehr hoch.

Das Naturreservat Südostspitzbergen ist eine wirklich unberührte und selten besuchte Wildnis mit Hunderten von unbewohnten Inseln. Auf den großen Inseln Edgeøya und Barentsøya beherbergen die weiten Tundratäler die dichteste Population des endemischen Spitzbergen-Rentiers in diesem Gebiet. Die Täler sind auch wichtige Brutgebiete für bodenbrütende Vögel wie Gänse, Eiderenten und Strandläufer. Polarfüchse durchstreifen die weite Landschaft auf der Suche nach Nahrung für ihre Jungen, die gerade erst aus ihren Höhlen hervorkommen. Die flachen, trüben Gewässer sind ideale Nahrungsgründe für Walrosse, die in großer Zahl an den sanft abfallenden Stränden rasten können. Historische Stätten auf den Inseln geben einen Einblick in die längst vergangene Ära des Fallenstellens und Jagens in dieser Region.

Der Südspitzbergen-Nationalpark ist eine riesige Region mit vielfältigen Landschaften, darunter polare Wüsten und unwegsame Gebirgszüge. Das Herzstück des Parks ist der Hornsund, ein malerischer Fjord, in dem zahllose mächtige Gletscher von hoch aufragenden Berggipfeln in eisige Buchten stürzen. Zum Park gehört auch das Südufer des Bellsund, einer malerischen Bucht, in der sich die Überreste vergangener Walfangaktivitäten befinden, darunter Holzboote, Hütten und Tausende von Walknochen - eine Szene aus der fernen Vergangenheit, buchstäblich eingefroren in der Zeit. Im gesamten Park besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, Wildtiere zu sehen. Außerdem gibt es zahlreiche Möglichkeiten für erstklassige Wanderungen durch wilde Polarlandschaften mit faszinierender Geologie. Die Wildblumen sind in dieser Zeit in voller Blüte.

Aufgrund ihrer ausgedehnten Länge bietet diese ambitionierte und intensive Expeditionskreuzfahrt mit Umrundung Spitzbergens einen umfassenden Einblick in die vielen Gesichter der Arktis. Jeder Tag bietet etwas Neues und Spannendes. Wir werden keine einzige Gelegenheit verpassen, die erstaunliche Tierwelt der Arktis zu beobachten, unglaubliche Polarlandschaften zu sehen und in die Fußstapfen historischer Expeditionen zu treten.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

14. Tag: Ausschiffung in Longyearbyen

Nachdem Sie sich an einem letzten Frühstücksbuffet an Bord gestärkt haben, verabschieden wir uns von Ihnen in Longyearbyen. Wir bieten Transfers zum Flughafen oder ins Stadtzentrum an, falls Sie länger in Spitzbergen bleiben möchten. Vielleicht schmieden Sie zu diesem Zeitpunkt bereits Pläne für Ihre nächste fantastische Reise in die polaren Welten mit uns!

Wichtiger Hinweis: Bei einer Expedition kann eine Änderung des Fahrplans notwendig werden. Je nach Wetter- und Eisbedingungen entscheiden der Expeditionsleiter und der Kapitän über die bestmögliche Alternative. Be-gegnungen mit den erwähnten Tieren können nicht garantiert werden.

Verpflegung: Frühstück
Garantierte Durchführung / freie Plätze
Garantierte Durchführung / nur noch wenige Plätze frei
Deutschsprachige Reiseleitung
Freie Plätze
Ausgebucht
Englischsprachige Reiseleitung

Gruppentermine

Für weitere Informationen wischen Sie bitte nach links.
Anreise / Abreise Preis pro Person Anreise Einzelzimmerzuschlag
06.07. - 17.07.2023 ab 7.695,00 Euro zzgl. Flug ab 800,00 Euro auf Anfrage 12 Tage Abenteuer Arktis – Umrundung Spitzbergen Anfragen Buchen
16.07. - 29.07.2023 ab 9.995,00 Euro zzgl. Flug ab 800,00 Euro auf Anfrage 14 Tage Spitzbergen intensiv: Umrundung & Kvitøya & Eisbären-Safari Anfragen Buchen

Preisinformationen

Die oben genannten Preise verstehen sich bei Dreierbelegung einer Classic Suite. Die Preise für andere Konstellationen und Kabinen entnehmen Sie bitte dem Detailprogramm. Sprechen Sie uns an - wir  unterbreiten Ihnen gern ein individuelles Angebot.

Gern prüfen wir tagesaktuell die Verfügbarkeiten und unterbreiten Ihnen ein individuelles Angebot.

ACHTUNG: Bei Buchung bis zum 31.10.2022 erhalten Sie 10% Frühbucherermäßigung für Classic-Dreibett-, Maindeck- und Classic
Suite sowie 15% Frühbucherermäßigung für Superior-, Deluxe-, Premium- und Eigner Suite

Zusätzliche Informationen

Hinweis zum Routing im Allgemeinen:

Bitte beachten Sie, dass es sich um eine echte Schiffsexpedition handelt. d.h. das angegebene Routing ist extrem abhängig von den Wetter- und Witterungsbedingungen. Ihre Crew entscheidet vor Ort, welche Route gefahren wird. Auch größere Abweichungen von den hier angegebenen Karten sind möglich.

Reisecode: EXNO007
12 - 14 Tage
ab 7.695 Euro zzgl. Flug
1 - 114 Personen
2 garantierte Termine

Ähnliche Reisen, Verlängerungen & Zusatzprogramme

Antarktis
Gruppenreise / EXAQ009
  • Unangetastete Wildnis der Antarktischen Halbinsel
  • Gletscher, Eisberge und vielfältige Tierwelt
  • Zodiacfahrten, Anlandungen, spannende Vorträge
  • Optional: Camping und Kajaktouren
12 Tage
ab 7.196 Euro zzgl. Flug
1 - 114 Personen
8 garantierte Termine
Arktis
Gruppenreise / EXRU001
  • Den geografischen Nordpol erleben
  • Franz-Josef-Land: Flora und Fauna der russischen Arktis entdecken
  • In die Fußspuren berühmter Polarforscher treten
  • An Bord eines der modernsten Nukleareisbrecher der Welt
13 Tage
ab 28.695 Euro zzgl. Flug
3 garantierte Termine
Antarktis
Gruppenreise / EXAQ011
  • Überschreitung des Polarkreises 66° Süd
  • Expeditionsreise im antarktischen Hochsommer
  • Unvergleichbare Landgänge und Tierbegegnungen
  • Spannende Aktivitäten und Vorträge
15 Tage
ab 10.195 Euro zzgl. Flug
1 - 114 Personen
2 garantierte Termine

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet AT REISEN Cookies sowie ähnliche Technologien und Dienste. Einige Teile der Webseite funktionieren nicht ohne diese Cookies.

Außerdem verwendet AT REISEN Analyse-, Targeting- und Werbe-Cookies, die von Drittanbietern zur Verfügung gestellt werden. Klicken Sie bitte auf eine Schaltfläche um Drittanbieter-Cookies zu akzeptieren oder abzulehnen.

Detaillierte Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren