Völker des Morgens

Äthiopien begeistert durch seine kulturelle Vielfalt, seine natürliche Schönheit und freundliche Bevölkerung. Reisen Sie mit uns in das Land des Kaffees und der weltbesten Langstreckenläufer. Äthiopien ist neben Liberia das einzige afrikanische Land, das nie kolonisiert wurde. Dies merkt man auch heute noch im stolzen Auftreten der Menschen, ihren reichen Traditionen und Bräuchen, die sie mit viel Hingabe über Jahrhunderte hinweg pflegten. Mit neun UNESCO Weltkulturerbe-Stätten findet man hier mehr als in jedem anderen afrikanischen Land. Äthiopien ist etwa dreimal so groß wie Deutschland und neben Lesotho das höchst gelegene Land Afrikas. 50 % seiner Fläche liegen höher als 1200 m, das Kernland liegt auf über 2000 m. Es gilt als der älteste noch bestehende Staat Afrikas, die Geschichte seiner Vorgängerstaaten Da’amont, Axum und dem Kaiserreich Abessinien reicht bis ins 9. Jahrhundert v. Chr. zurück. Aufgrund seiner abwechslungsreichen Topographie, diversen geologischen Schichten und verschiedenen klimatischen Verhältnissen ist Äthiopien die Heimat für eine vielfältige Pflanzen- und Tierwelt. Von der Savanne über immergrüne Feuchtwälder bis hin zu Regionen mit alpinem Klima haben sich hier viele Lebensräume etabliert.

Erleben Sie auf dieser Reise das ursprüngliche Südäthiopien und lernen Sie die Geheimnisse der Völker des Morgens kennen. Sie starten in Addis Abeba, eine der am schnellsten wachsenden Metropolen der Welt und mit 2440 m die höchste Hauptstadt Afrikas. Der Mago- und Omo- Nationalpark vertreten das eigentliche, das wilde Afrika. Mit einem Geländewagen fahren Sie über abenteuerliche Pisten und besuchen verschiedene Völker, wie die Mursi, Hamer, Erbore, Banna, Tsemay und Karo. Besonders auffällig sind die Ohrpflöge und tönernen Lippenteller bei den Mursifrauen und die Leibmalereien der Hamer, Erbore und Karo.
Viele Männer sind bewaffnet und verzieren ihren Körper mit farbigen Ornamenten und großen Schmucknarben. Behutsames Auftreten ist der Schlüssel zu unvergesslichen Begegnungen.

Reise-Informationen

Übersicht
Reiseverlauf und Leistungen
Preise und Termine

Highlights

  • Erlebnisreise zu den Höhepunkten in Südäthiopien
  • Unterwegs im Mago Nationalpark
  • Besuch bei den Völkern Südäthiopiens
  • Tellerlippenfrauen der Mursi

Kurzinformationen

  • Gruppengröße: 4 - 14 Personen
  • Reiseart: Individualreise

Schwierigkeitsgrad

Stufe 2: leicht
Es handelt sich um Touren mit etwas längeren Trekkingabschnitten (bis zu 4 Stunden), meist auf breiten Wegen und im sicheren Gelände. Die körperliche und psychische Belastung ist relativ gering. Die konditionelle Vorbereitung sollte mit 1x wöchentlichem Training genügen. Touren dieser Schwierigkeitsstufe sind ein leichter Genuss für Körper, Geist und Seele.

Ihr Ansprechpartner


Timo Knöfel
Sales Manager Africa

Ihr Ansprechpartner für Östliches Afrika (Tansania, Sansibar, Kenia, Äthopien, Uganda, Ruanda)

Leistungen

Enthaltene Leistungen

  • Komplette Organisation von AT REISEN
  • Tour ab/bis Addis Abeba
  • Alle Transfers und Ausflüge vor Ort,
  • 1 Inlandflug laut Programm
  • 4 x4 Toyota Land Cruiser
  • Alle Unterkünfte wie angegeben oder gleichwertig
  • Vollpension
  • Alle Eintritte und Genehmigungen
  • Deutschsprechender einheimischer Fahrer-Guide

Nicht enthaltene Leistungen

  • Visakosten (ab 45,- Euro; eVisa ca. 50,- USD)
  • Internat. Flüge ab/an Frankfurt – Ethiopian Airlines in Economy Class,
  • fehlende Mahlzeiten, Getränke, Fotoerlaubnis
  • Trinkgelder: Empfehlung ca. 85,- Euro + je Hotel 2-4 Euro
  • Individuelle Besichtigungen und Ausflüge
  • Rail & Fly (80,- EUR bei Buchung; 100,- EUR nach Ticketausstellung)
  • Einzelzimmerzuschlag

Reiseverlauf

Tagesbeschreibung - 11 Tage

1. Tag: Ankunft in Addis Abeba: Stadtrundgang durch eine der höchsten Städte der Welt

Nach Ihrer Ankunft am Flughafen von Addis Abeba werden Sie zu Ihrem Hotel gebracht. Check in ist ab 14.00 Uhr möglich. Am Nachmittag haben Sie ausreichend Zeit, die Hauptstadt Äthiopiens, die mit 2440 m zu den drei höchstgelegenen Städten der Welt gehört, während einer geführten Stadtbesichtigung besser kennenzulernen. Sie besichtigen Märkte, Museen, Bauwerke und werden einen guten Einblick in die Kultur Äthiopiens bekommen. Zudem genießen Sie den Blick über die Stadt vom Entoto Mountain (3.200 m). Übernachtung im Debre Damo Hotel oder ähnlich.

Verpflegung: Abendbrot

2. Tag: Entlang des Grabenbruchs

Heute fahren Sie in Richtung Süden bis nach Goba. Auf dem Weg dorthin kommen Sie durch zahlreiche Ortschaften und fahren an den schön gelegenen Seen Bishoftu, Koka und Lake Ziway des Ostafrikanischen Grabenbruchs vorbei – Heimat einer erstaunlichen Vielfalt an Vogelarten (u.a. Pelikan, Flamingo, Störche), die man bei kurzen Stopps beobachten kann. Der Ort Goba liegt knapp außerhalb des Bale Mountains Nationalpark und ist der ideale Ausgangspunkt für eine Wanderung. Im Park befindet sich der zweithöchste Berg Äthiopiens – der mit 4377 m hohe Tullo Deemtu „Roter Berg“. Übernachtung im Goba Wabi Shbelle Hotel oder ähnlich. (Fahrtstrecke ca. 430 km)

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

3. Tag: Fahrt in den Süden nach Arba Minch

Unterwegs besuchen Sie das Sankele Schutzgebiet, bekannt für die seltene Swayne Kuhantilope. Weiterhin stoppen Sie bei einigen Dörfern der Alaba und Wolayta. Das Dorf Wolayta ist ein ganzheitliches, nachhaltiges Projekt von Äthiopien der Eigenversorgung mit Nahrung, Energie, Bildung und Handel. Übernachtung: Paradise Lodge

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

4. Tag: Ausflüge um Arba Minch

Das Tagesziel Arba Minch war die Hauptstadt der alten Provinz Gamu-Gofa und liegt an zwei Seen, dem Abaya-See im Norden und dem Chamo-See im Süden. Die Seen werden von einer Hügelkette getrennt, die übersetzt „Gottes Brücke“ genannt wird. Sehenswürdigkeiten sind die vierzig Quellen und eine Krokodil-Farm. Nach der Ankunft geht es mit dem Boot hinaus auf den Lake Chamo. In traumhafter Landschaft wird die Fahrt in einem kleinen Holzboot, wo Sie in aller Ruhe viele Flusspferde, Krokodile, Reiher und Pelikane beobachten können, zu einem unvergesslichen Erlebnis. Übernachtung in der Paradise Lodge oder ähnlich. (Fahrtstrecke ca. 270 km)

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

5. Tag: Bei den Konso

Hier im Süden ist die Völkervielfalt groß. Auf Ihrem Weg nach Turmi Besuchen Sie das Volk der Konso, treffen dort den „Chef“, der Ihnen einen Einblick in die Traditionen ermöglicht. Die Konso sind bekannt für ihre Felder, die terrassenförmig angelegt sind. Sie besuchen auch die Tsemay, Weyto und Ari Dörfer. Übernachtung: Buska Lodge.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

6. Tag: Die Märkte und Dörfer der Hamer

Weiter geht es im Geländewagen durch die wirklich wilde Natur. Entlang der Piste wohnen die Völker der Banna, Bashada und der Hamer. Sie besuchen die Märkte in Dimeka oder Turmi (je nach Wochentag) und können sich in das bunte Treiben mischen, oder die Szenerie entspannt mit einem Kaffee in der Hand vom Restaurant aus beobachten. Besichtigungen eines Dorfes der Hamer werden in gewohnt vorsichtiger Weise durchgeführt. Die Hamer mit ihrer typischen Frisur aus rötlicher Lehm-Butter Gemisch und ihrem hübschen Perlen- und Kettenschmuck um Hand- und Fußgelenke sind eine faszinierender Erscheinung. Mit etwas Glück können Sie den beeindruckenden Initiationsritus der jungen Hamer-Männer beobachten. Den Höhepunkt der Zeremonie bildet der Rindersprung. Dabei müssen die Initianten über die Rücken von aneinandergereihten Rindern rennen ohne herunterzufallen. Haben sie das geschafft, können sie sich eine Braut nehmen und heiraten. Übernachtung in der Buska Lodge oder ähnlich. (Fahrtstrecke ca. 130 km)

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

7. Tag: Die Karos am Omo River

Heute erleben Sie das Volk der Karo. Sie fahren über Murelle zum Volk der Karos, welche direkt am Unterlauf des Omo Flusses ihre Dörfer haben. Die Karos leben noch sehr abgeschieden und relativ unberührt von der Moderne. Sie malen sich mit farbigen Tonerden und Pflanzenpigmenten verschiedene, teils symbolische, teils rein dekorative Muster auf den Leib. Übernachtung in der Buska Lodge oder ähnlich. (Fahrtstrecke ca. 140 km)

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

8. Tag: Bei den Mursi im Mago Nationalpark

Nun geht es in den wilden Mago NP. Hier leben neben Giraffe, Elefant und Büffel auch die Völker der Mursi, die bekannt sind für Ihre Schmucknarben und die Ohr- und Lippenpflöcke bzw. -teller. Ethnologen zieht es besonders hierher, da das Omo-Tal die Gegend mit der weltweit größten Vielfalt an Ethnien auf vergleichbar kleinem Raum darstellt. Übernachtung im Jinka Resort.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

9. Tag: Bunter Markt in Key Afar

Nochmals haben Sie Gelegenheit ein Hamer Dorf zu besuchen, ehe es zum Marktspektakel (donnerstags) in Key Afar geht. Das Besondere ist die Art und Weise, wie sich die vielen verschiedenen Stämme untereinander verständigen. Rückfahrt nach Arba Minch.

Übernachtung: Paradise Lodge.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

10. Tag: Rückflug nach Addis Abeba und Heimflug oder Verlängerung auf Sansibar

Heute endet Ihre erlebnisreiche Reise durch den Süden Äthiopiens. Rückflug nach dem Frühstück nach Addis. In Addis Abeba angekommen, haben Sie noch die Möglichkeit zu relaxen oder ein Souvenir zu erstehen. Zum Abschluss Ihrer Reise dinieren Sie im bekannten Restaurant Habesha 2000 Cultural Restaurant, was bekannt ist für sein typisch äthiopisches Angebot. Abgerundet wird dies durch eine Tanz- und Kaffeezeremonie. Anschließend geht ihr Transfer zum Flughafen.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

11. Tag: Ankunft in Österreich

Verpflegung: Deutschland/

Individuell zum Wunschtermin

ab ... Personen Preis pro Person Flug Einzelzimmerzuschlag
zu Ihrem Wunschtermin 2 2.490,00 Euro zzgl. Flug 430,00 Euro Anfragen Buchen
Reisecode: AFET103
11 Tage
2.490 Euro zzgl. Flug
4 - 14 Personen