Transkaukasus – Trekking und Kultur

Erleben Sie eine ausgewogene Mischung aus Trekking, Kultur und großartigen Erlebnissen in der Ex-Sowjetrepublik. Armenien hat neben der einsamen Natur auch antike Kirchen, Klöster und Festungen zu bieten. Doch besonders die Freundlichkeit der Menschen, ihre Offenheit und das genussvolle Essen machen diese Reise zu einem einzigartigen Erlebnis. Über Jerewan geht es in die prächtige Berglandschaft des Südens, wo Sie Standortwanderungen unternehmen. Dabei passieren Sie den größten Süßwassersee des Kaukasus, den Sewansee. Auch eine Besteigung des höchsten Berges, des Aragat, ist möglich.

AT Tipp: Besteigen Sie im Anschluss an Ihre Reise den Heiligen Berg Kasbek.

fotolia_105092508_subscription_monthly_xxl.jpg

Reise-Informationen

Übersicht
Reiseverlauf und Leistungen
Preise und Termine

Highlights

  • Standortwanderungen in der Berglandschaft des Südens
  • Besuch von Klöstern und Burgen
  • Weinproben & tägliche kulinarische Genüsse
  • Unterwegs am Sewansee

Kurzinformationen

  • Gruppengröße: 4 - 12 Personen
  • Reiseart: Gruppenreise, Individualreise
  • Reisewelten: Trekking und Wandern, Kulturreisen

Schwierigkeitsgrad

Stufe 2: leicht
Es handelt sich um Touren mit etwas längeren Trekkingabschnitten (bis zu 4 Stunden), meist auf breiten Wegen und im sicheren Gelände. Die körperliche und psychische Belastung ist relativ gering. Die konditionelle Vorbereitung sollte mit 1x wöchentlichem Training genügen. Touren dieser Schwierigkeitsstufe sind ein leichter Genuss für Körper, Geist und Seele.

Ihr Ansprechpartner


Steffen Kiefer
Geschäftsführer, Abteilungsleiter Asien und Amerika

Ihr Ansprechpartner für Nepal, Indien, Pakistan, Expeditionen, Firmenreisen

Leistungen

Enthaltene Leistungen

  • Tour ab/an Jerewan
  • 1 Übernachtung im Gästehaus, 8 Hotelübernachtungen
  • Verpflegung Vollpension
  • alle Transfers und Ausflüge lt. Programm
  • alle Eintrittsgelder laut Programm
  • einheimische Wanderführer
  • deutschsprechender AT Reiseguide

Nicht enthaltene Leistungen

  • Internationale Flüge
  • fehlende Mahlzeiten, Getränke,
  • Trinkgelder (Empfehlung ca. 50,- Euro)
  • individuelle Aktivitäten
  • Einzelzimmerzuschlag 220,- Euro
  • Versicherungen
  • Übergepäck

Reiseverlauf

Tagesbeschreibung

1. Tag: Ankunft und Stadtbesichtigung Jerewan

Bei Ihrer Ankunft am frühen Morgen empfängt Sie Ihre Reiseleitung und Sie fahren zum Hotel. Nach einer Erholungspause im Hotel entdecken Sie die 1.200 Meter hoch gelegene, geschäftige Metropole an den Ufern des Flusses Hrazdan. Von den Kaskaden - einer imposanten Treppenanlage, die auf ei-nen Hügel zum Haghtanak-Park führt - haben Sie einen schönen Blick auf die armenische Hauptstadt. Im Anschluß besuchen Sie eine Familie in Jerewan, die Ihnen zeigt, wie das Nationalinstrument „Duduk“ gespielt wird. Dabei können Sie im gemütlichen Garten einen Kaffee trinken. Das Abendessen ist in einem traditionellen Restaurant. ÜN Hotel.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

2. Tag: Tempel Garni und Höhlenkloster Geghard

Nach dem Frühstück fahren Sie in die Kotaiuk Region. Hier wandern Sie ca. 2 Std.durch die Garni-Schlucht vorbei an mächtigen Basaltformationen, die von der vulkanischen Aktivität in der Region zeugen. Auf einem dreieckigen Felsplateau erhebt sich Garni, das einzige hellenistische Bauwerk Armeniens. Danach Fahrt zum Höhlenkloster Geghard, das für seine Erhabenheit und außergewöhnliche Akustik bekannt ist. Kulinarisches Mittagessen in einem schönen Gartenrestaurant in Garni. Anschließend Rückfahrt nach Jerewan und Besuch der berühmten Cognacfabrik „Ararat“- mit Verkostung der edlen Tropfen. Übernachtung im Hotel. Aufstieg ca. 170 m, Abstieg ca. 440 m

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

3. Tag: Weinprobe und Kloster Noravank

Sie besuchen das Kloster Khor Virap, welches traumhaft vor dem heiligen Berg Ararat liegt. Anschlie-ßend genießen Sie eine Weinprobe im schönsten Dorf Armeniens, in Areni, und besichtigen das Kloster Noravank, welches am oberen Ende einer Schlucht, inmitten hoher Berge, thront. Das Mittagessen nehmen Sie bei einer Familie auf dem Bauernhof ein, ehe im Anschluß das uralte Observatorium Qarahunj besucht wird. ÜN in Goris im Hotel.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

4. Tag: Wanderung am Kloster Tatev

Sie erreichen den entferntesten Punkt der Reise: das Kloster Tatev und den Canyon Worotan. Mit der längsten Seilbahn der Welt fahren Sie 5,8 km zum Kloster. Nach der Besichtigung wandern Sie über die Anhöhen mit bestem Blick in die Worotan Schlucht und die Berge Südarmeniens. ÜN Hotel. Gehzeit ca. 5 Std. Höhenmeter im auf/ab je 550 m.

Verpflegung: Frühstück/Box-Lunch/Abendbrot

5. Tag: Unberührte Berglandschaft

Mit einem russischen Allradfahrzeug legen Sie die ersten Kilometer an der Basis des 3.500 m hohen Ughtasar zurück. Dieses Transportmittel wird so lange benutzt, bis die ersten größeren Schneefelder die Weiterfahrt unmöglich machen. Nun beginnt der Aufstieg von 3100 m und führt zu den beeindruckend gut erhaltenen Steinzeichnungen aus der Zeit des 5. bis 2. Jahrtausends vor Christus am Ughtasar-See. Danach Wanderung über üppig grüne Bergwiesen hinauf auf das an der Grenze zu Berg-Karabach liegende Bergmassiv und wenn möglich auf den Berg Tsghuk 3.575 m. Vom Gipfel genießen Sie einen wunderbaren Blick in die gesamte Umgebung. Danach Abstieg zu den Allradfahrzeugen und Rückfahrt. Übernachtung im Hotel in Goris. Höhenmeter ca. 450 m Aufstieg. Gesamtzeit Wanderung ca. 6 Std.

Verpflegung: Frühstück/Box-Lunch/Abendbrot

6. Tag: Trekking zum Höhlendorf Khndzoresk

Am Morgen Wanderung zum Höhlendorf Khndzoresk. Das ehemalige Dorf besteht aus mehr als 2000 Höhlen. In der Blütezeit im 19 Jh. hatte das Dorf ca. 4000 Einwohner. Heutzutage ist es verlassen. Mittagessen in einem schönen Restaurant am Fluss Arpa. Am Nachmittag Fahrt in das Areni Weinbaugebiet und Besuch einer Familie die sich mit Weinbau beschäftigt. Natürlich können Sie hier wieder verschiedene Weine ausprobieren. Wenn noch Zeit ist können Sie im Anschluß in der Stadt Jeghegnadsor einen kleinen Bummel unternehmen. Übernachtung und Abendessen in einem Gasthaus in der Stadt. Wanderung ca. 2 Std.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

7. Tag: Wanderung in der armenischen Schweiz

Sie wandern zur Festungsruine Smababerd, die wie ein Adlerhorst auf ca. 2.000 m liegt. Weiter geht die Reise nach dem Mittagessen entlang der alten Seidenstraße über den Selimpass mit einem Besuch der einzig erhaltenen Karawanserei. Hier oben ist es auch möglich, zu reiten (1 Std. ab 2 Pers. ca. 20 Euro)Am Nachmittag erreichen Sie den blauen Sewan-See- die „Blaue Perle“ Armeniens. ÜN Hotel. Gehzeit ca. 4,5 Std, Höhenmeter im Auf- und Abstieg je 250 m

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

8. Tag: Unterwegs am Sewan See

Am Vormittag unternehmen Sie eine Bootsfahrt auf dem riesigen See mit einem russischen Boot und Käpt`n Volodia. Im Anschluss fahren Sie nach Dilijan, einem ehemaligen Luftkurort und besuchen dort das imposante Hagharcin Kloster. Das Mittagessen nehmen Sie bei einer armenischen Familie ein, die Sie mit wirklich leckeren Speisen verwöhnt. Weiter geht dann die Fahrt in Richtung Norden und hier steht ein Besuch einer Molokaner Familie in einer russischen Siedlung auf dem Programm. Dabei erhalten Sie einen guten Einblick in das harte Leben auf dem Land. Anschließend Rückfahrt nach Jerewan. ÜN im Hotel.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

9. Tag: Wanderung oder Besteigung des Aragats

Am Vormittag fahren Sie zum Fußes des höchsten Berg des Landes – den Aragat. Von hier starten Sie zu einer Wanderung c. 2 Std. zur Festung Amberd auf 2.200 m. Das Mittagessen nehmen Sie wieder bei einer Familie im Dorf Uschi ein. Dies sind immer einzigartige Momente, man wird mit köstlichen Speisen verwöhnt und kommt mit der Bevölkerung sehr gut in Kontakt. Dazu erfahren Sieviel Interessantes zu Bräuchen und Traditionen. Auf der Rückfahrt können Sie noch eine Weinprobe in einem Weingut im Dorf Oschakan genießen. Abschlussabendessen in einem Restaurant in Jerewan. Optional: Besteigung von Aragat Um den unregelmäßig geformten Krater herum erheben sich vier Berggipfel von Aragat. Der Nordgipfel ist der Höchste mit 4.090 m. Zuerst Besteigung des Südgipfels 3.890 m. Hier öffnet sich ein prächtiges Panorama. Bergseen glänzen im Smaragdgrün der umliegenden Hänge, am anderen Ende des nebligen Horizontes erhebt sich die Schwester der Aragat, der biblische Berg Ararat. Wer nun noch Kraft hat, besteigt im Anschluß ca. 1-2 Std. noch den Nordgipfel. Danach Abstieg zum Karisee und Rückfahrt nach Jerewan. Gehzeit gesamt ca. 8 Std. mit 900 m im Auf und Abstieg.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

10. Tag: Abreise

Transfer zum Flughafen und individueller Flug nach Deutschland, Österreich oder Schweiz.

Garantierte Durchführung
Restplätze / nur noch wenige Plätze frei
Deutschsprachige Reiseleitung
Freie Plätze
Ausgebucht
Englischsprachige Reiseleitung

Individuell zum Wunschtermin

ab ... Personen Preis pro Person Flug Einzelzimmerzuschlag
2 1.890,00 Euro zzgl. Flug 220,00 Euro Anfragen Buchen

Gruppentermine

Anreise / Abreise Preis pro Person Flug Einzelzimmerzuschlag
10.10. - 19.10.2019 1.450,00 Euro zzgl. Flug 220,00 Euro Anfragen Buchen
Reisecode: ASAR001
10 Tage
ab 1.450 Euro zzgl. Flug
4 - 12 Personen