Auf den Spuren Shivas & Maharajas

Diese Tour ist eine ideale Kombination für Gäste die Nord-Indien kennenlernen möchten und dabei einen Ein-blick in den Himalaya, in die Kultur & Geschichte sowie in die Tierwelt bekommen möchten. In diesen 19 Tagen bekommen Sie einen umfassenden Einblick in die Lebensweise der Inder und deren Kultur. Aufgrund der Größe des Landes beinhaltet diese Tour einige der vielen Höhepunkte des nördlichen Teils vom Lande. Zuerst erfolgt die Besichtigung der Hauptstadt Delhi mit dem Roten Fort, der Jama Masjid Moschee, dem Bilar- und Lotus-Tempel sowie dem India Gate. Auch eine Rikschafahrt durch die Gassen der Altstadt darf nicht fehlen. Anschließend führt die Reise in die landschaftlich grandiose Himalaya Region. Diese wird durchzogen von vier berühmten Flüssen, dem Ganges, dem Yamuna, dem Alaknanda und dem Mandakini, deren Zusammenflüsse den Hindus seit jeher als heilige Orte gelten. Garhwal-Himalaya und der Inbegriff des Pilgerlands für jeden gläubigen Hindu. Über den Ort Rishikesh, dem Zentrum und Lehrstätte der indischen Philosophie, des Yoga und der Meditation), erreichen Sie den Pilgerort Gangotri mit dem Gangestempel. Hier erleben Sie rituelle Zeremonien (Puja`s) der Hindus. Anschlie-ßend startet Ihre Trekkingtour bis zur Gangesquelle, die aus einem gewaltigen Gletschertor entspringt. Sie gelan-gen jetzt tief in eine grandiose Bergwelt mit über 40 Sechs- und 4 Siebentausendern, wobei der 6.543 m hohe formschöne Obelisk Shivling jeden in seinen Bann zieht. Unterwegs begegnet man vielen pilgernden Hindus und Sadhus. Die Zelte werden an schönen Blumenwiesen aufgeschlagen.
Zurück aus den Bergen, wandeln Sie auf den Spuren der ehemaligen Maharajas. Hier im goldenen Dreieck entde-cken Sie die Schönheiten von Agra und Jaipur. Auf dem Programm stehen z. B. die Besichtigung des Taj Mahal, des Roten Forts, der Geisterstadt Fatehpur Sikri und dem Palast der Winde. Dann steigen Sie in die Safariwagen um und gehen mit einem erfahrenen Wildhüter auf Pirschfahrt durch den tierreichen Ranthambore-Nationalpark. Sie haben nun die große Chance, den Königstiger aus nächster Nähe zu sehen und zu beobachten. Das bekannte Ti-gerreservat liegt in einer hügeligen Landschaft Neben den Tigern, die zum Teil am Seeufer sehr gut zu sehen sind, gehören zu den charakteristischen Tieren des Gebietes Sambar-und Axishirsche, Nilgau- Antilopen, Wildschweine, Languren, Sumpfkrokodile, Lippenbären und zahlreiche Vogelarten.
Bei einem leckeren Abendessen in einem typischen indischen Restaurant lassen Sie die abwechslungsreiche Reise so langsam ausklingen.

Mehr lesen ...
indien3-718.jpg
img_3753.jpg
dsc02296.jpg
img_8205-kopie.jpg
indien2-386.jpg
img_3575.jpg
indien2019-1506.jpg
img_3735.jpg
indien2019-368.jpg
indien2019-208.jpg
indien2019-1454.jpg
20191017_183012.jpg
indien2019-1354.jpg
20191018_114319.jpg
img_3632.jpg
indien2019-1519.jpg
dsc01696.jpg
20191017_183900.jpg
dsc01604.jpg
img_3658.jpg
img_3690.jpg
katalogbild-2017-gross.jpg
img_3643.jpg
20191017_194800.jpg
20191017_181457.jpg
img_3708.jpg
indien2019-1498.jpg
img_3738.jpg
dsc01787.jpg
asin105-indien-auf-den-spuren-shivas-maharajas.pdf
img_9097-kopie.jpg
img_4717.jpg
img_8485.jpg
indien3-934.jpg
img_9030-kopie.jpg
indien3-491.jpg
img_8234.jpg
img_8206.jpg
img_7942.jpg
indien3-725.jpg
img_8508.jpg
indien2-521.jpg
indien2-483.jpg
p1010297.jpg
indien3-750.jpg
img_7935.jpg
indien3-376.jpg
img_7933.jpg
p1010296.jpg
indien3-893.jpg
indien3-327.jpg
indien1-044.jpg
img_4812.jpg
p1080903.jpg
img_4772.jpg
indien3-401.jpg
img_0404.jpg
img_8200.jpg
indien3-839.jpg
img_8521.jpg
p1080913.jpg
indien3-298.jpg
img_4965.jpg
img_0449.jpg
indien2-459.jpg
img_7936.jpg
img_8569.jpg
img_8476.jpg
img_8455.jpg
indien3-916.jpg
img_7805.jpg
img_9337-kopie.jpg
img_8254-kopie.jpg

Reise-Informationen

Übersicht
Reiseverlauf/Leistungen
Preise/Termine

Highlights

  • 17 Tage Nordindien Querbeet
  • Stadtbesichtigung der Hauptstadt Delhi
  • 4 Tage Kulturtrip nach Agra (Taj Mahal) und Jaipur (Palast der Winde)
  • Bunte Pilgerstädte Haridwar und Rishikesh und Gangotri am Ganges
  • Wanderung zur Ganges Quelle
  • Beeindruckender Gletscher des Shivling (6.543 m) und des Bhagrati (6.856 m)
  • Heilige Stadt Varanasi
  • Lehrstätte der Meditation und des Yoga

Kurzinformationen

  • Gruppengröße: ab 2 Personen
  • Reiseart: Individualreise
  • Reisewelten: Trekking und Wandern, Safari & Tierbeobachtungen, Kulturreisen, Naturreisen

Schwierigkeitsgrad

Stufe 3: mittelschwer
Es handelt sich um Trekkingreisen mit Wanderungen in einfachem Gelände mit hin und wieder etwas anspruchsvolleren Wegpassagen. Auf den Tagesetappen werden dabei maximal 1.200 Höhenmeter in bis zu 6 Stunden zurückgelegt. Eine konditionelle Vorbereitung sollte mit mindestens 2x wöchentlichem Training stattfinden.

Ihr Ansprechpartner

Steffen Kiefer
Geschäftsführer, Abteilungsleiter Asien und Amerika

Ihr Ansprechpartner für Nepal, Indien, Bhutan, Sri Lanka, Russland, Elbrus, Ararat, Myanmar, Usbekistan, Expeditionen, China, Iran, Kirgistan, Firmenreisen

Leistungen

Enthaltene Leistungen

  • alle Inlandsflüge in der Economy Class
  • alle Transfers, Überland- und Besichtigungsfahrten
  • alle Eintritte laut Programm
  • Unterkunft in ½ DZ in Mittelklassehotels in den Städten, oder in einfachen Gästehäusern und Zelten
  • Verpflegung: 17x Frühstück, 7x Mittagessen, 11x Abendessen (siehe Tagesprogramm)
  • komplettes Küchenequipment, Guide, Koch, Träger, Tragtiere, Speisezelt mit Tischen und Stühlen, örtli-che Führer
  • Gepäcktransport während des Trekkings 15 kg persönliches Gepäck
  • Englisch sprechender einheimischer Trekking-Guide,
  • Deutsch sprechender Kulturguide für Besichtigungen in Delhi, Varanasi, Jaipur und Agra (ansonsten engl.-sprachiger Guide)
  • 2x Pirschfahrten im Nationalpark mit Englisch sprechenden Safariguide
  • Sonderkonditionen bei verschiedenen Ausrüstern und Bergsportläden (bitte fragen Sie uns)

Nicht enthaltene Leistungen

  • Flüge ab/an Deutschland nach Delhi und zurück in der Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen ab 600,-Euro (gern erstellen wir Ihnen ein Angebot)
  • fehlende Mahlzeiten und Getränke
  • persönliche Ausgaben
  • Visa für Indien (ca. 64,- Euro – Stand 01/21)
  • Trinkgelder
  • individuelle Besichtigungen und Ausflüge, Verlängerungsprogramm
  • Übergepäck
  • Kameragebühren bei Besichtigungen (teilweise in den Museen oder Palästen)
  • Einzelzimmerzuschlag für die Hotelübernachtungen auf Anfrage
  • Versicherung

Reiseverlauf

Tagesbeschreibung - 22 Tage

1. Tag: Abflug ab Deutschland nach Delhi

Ankunft in Delhi gegen Mitternacht (abhängig von der gebuchten Flugzeit) und Transfer zum Hotel.

Übernachtung im Hotel

2. Tag: Delhi – Stadtbesichtigung und Ankommen in Indien

Nach einem kräftigen Frühstück besichtigen Sie die Hauptstadt Delhi, die mit ca. 15 Mio. Einwohnern zu den größten Metropolen der Welt zählt. Sie enthüllen Delhis Schönheiten – das grandiose Red Fort, die Jama Masjid (größte Moschee Indiens), den Qutab-Minar-Komplex, mit seinem sich hoch in den Himmel schraubenden Turm und einer Rikschafahrt durch die Gassen der Altstadt. Am Abend genießen Sie die exotische Musik der Sitars und Veenas, begleitet von köstlichen indischen Gerich-ten. Übernachtung im Hotel

Verpflegung: Frühstück

3. Tag: Pilgerorte Haridwar und Rishikesh

Zeitig am Morgen verlassen Sie nun die gigantische Metropole und fahren nach Haridwar (ca. 210 km), einem der wichtigsten Pilgerorte des Nordens. Haridwar bedeutet sinngemäß „Tor zum Land der Göt-ter“ und der heilige Ganges kommt hier direkt aus dem Himalaya. Sie sehen unzählige Tempel und Badestellen der Pilger, die zur Monsunzeit zu Tausenden ein reinigendes Bad im Fluss nehmen. Sie fahren weiter bis zu dem ca. 26 km entfernten Tagesziel Rishikesh. Nach der ca. 6-stündigen Fahrt quartieren Sie sich erst einmal in einem Hotel ein. Danach besteht die Möglichkeit der Besichtigung der Ghats (Pilgerhäuser). Tiefe Eindrücke hinterlässt in den Abendstunden die Beobachtung der Gläubigen, wie sie singend Blumengestecke mit brennenden Kerzen auf das Wasser setzen. Rishikesh gilt als Zentrum und Lehrstätte der indischen Philosophie, des Yoga und der Meditation. Übernach-tung im Hotel

Verpflegung: Frühstück/Abendbrot

4. Tag: Fahrt in den wilden Himalaya mit Tagesziel Uttarkashi

Weiter geht es mit den Jeeps auf atemberaubenden Straßen, die von den ersten Drei- und Viertau-sender bis in das ca. 190 km entfernte Uttarkashi (1.300 m) eingerahmt sind. Für diese Strecke benö-tigt man bei guten Verhältnissen ca. 7 h reine Fahrzeit. Das Mittagessen nehmen Sie unterwegs in ei-nem kleinen Dorf ein. Übernachtung in einem festen Camp

Verpflegung: Frühstück/Abendbrot

5. Tag: Fahrt nach Gangotri (3.040 m) zum Trekkingstart – Heiligtum der Hindus

Von Uttarkashi aus dringen Sie heute mit den Jeeps immer tiefer in das Ganges-Tal hinein. Die Stra-ßen und die Landschaft werden wilder und die ersten Schneeriesen zeigen ihr Antlitz. Unterwegs ha-ben Sie die Möglichkeit leckeres Obst für das Trekking einzukaufen. Bei ebenfalls guten Straßenver-hältnissen bewältigen Sie die ca. 95 km in 3,5 h. Am Nachmittag unternehmen Sie einen Rundgang durch das Dorf mit den vielen Ashrams und Yogazentren und können eine eigene Puja veranstalten (ca. 100 Rupien pro Person). Besonders faszinierend ist die abendliche Zeremonie am Ganga-Tempel. Die Pilgerstätte wird jeweils am Tag des Lichterfestes Divali geschlossen und erst im Mai wieder ge-öffnet. In dieser Zeit wird das Abbild der Göttin im zwölf Kilometer weiter flussabwärts gelegenen Dorf Mukhba nahe Harsil aufbewahrt. Am Abend begrüßen Sie dann auch Ihre Begleitmannschaft für die kommenden Trekkingtage. Übernachtung in einem einfachen Gästehaus

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

9. Tag: Beginn des Trekkings zum Basislager des Shivling

Nach einem köstlichen Frühstück wandern Sie auf einem gut ausgebauten Wanderweg entlang des Bhagirathi/Ganges-Flusses. Sie kommen vorbei an Zedernbäumen und Birken, unzähligen religiösen Bildern an den Felswänden und begegnen Pilgern, Yogis und den orangefarbenen gekleideten Sad-hus. Nach ca. 6 Stunden erreichen Sie dann Bhujbasa auf ca. 3.790 m Höhe. Dieser kleine Ort liegt mit-ten in einem Talkessel und im Hintergrund dominieren die gewaltigen 6.500er der Bhagirathi-Gruppe. ÜN Zelt / Gehzeit ca. 6 -7 Stunden / Unterwegs ist mit Steinschlag zu rechnen! / Gehstrecke ca. 17 km

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

10. Tag: Die Quelle des heiligen Ganges & Tapovan-Wiese

Zuerst müssen Sie heute nach dem Frühstück den Ganges mit einer von Muskelkraft betriebenen Seilbahn (ca. 4 Personen und Gepäck) überwinden. Anschließend wandern Sie auf der rechten Talsei-te hinauf bis zur Ganges-Quelle (3.995 m), die am Gaumukh („Kuhmaul“) aus dem Gangotri-Gletscher entspringt. Je näher Sie kommen, desto besser können Sie die formschöne Spitze des imposanten 6.543 m hohen Shivling sehen. Kurz vor der Quelle führt der Weg durch eine Wüste aus Geröll und Ge-stein. Dann türmt sich ein gewaltiger Moränenwall auf und dahinter befindet sich die Zunge des Gangotri-Gletschers. Aus einer Höhle des Gletschers sprudelt die Quelle des heiligen Ganges hervor. Vor diesem „Kuhmaul“ können Sie die rituellen Waschungen der Pilger hautnah miterleben (Bitte Abstand halten zu dem Gletscher/Gefahr von Eisschlag!). Nach einer Rast geht es weiter über eine sehr steile Moränenhalde hinauf bis zum heutigen Tagesziel, der Tapovan-Wiese auf ca. 4.280 m Hö-he. Das letzte Stück führt über einen schmalen Weg steil hinauf, doch oben angekommen, werden Sie von den Wiesen und dem schönen Ausblick auf die Bergszenerie (Shivling, Bhagirati 1-3) belohnt und entschädigt. Tapovan ist eine der am schönsten gelegenen Wiesen im Himalaya und gleichzeitig das Base Camp für die Besteigung des Shivling! Nach Lageraufbau und „Teatime“ lohnt sich ein Rundgang um das Lager mit der traumhaften Bergkulisse. Besonders schön ist der Sonnenuntergang mit den vielen Farbnuancen an den Bergwänden. Dominant und imposant präsentiert sich hier der

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

11. Tag: Tagesausflug zum Basislager des Shivling Meru Gletscher

Heute steht eine Tagestour zum vorgeschobenen Basislager des Shivling auf dem Programm. Nach einem gemütlichen Frühstück an diesem Traumplatz führt der Weg zunächst über die hinter dem La-ger liegende Steinmoräne steil hinauf. Oben angekommen, bietet sich Ihnen ein fantastischer Blick auf den 6.672 m Mt. Meru, auf die Bhagirathi-Gruppe (6.856 m) und auf den Sudarshan (6.507 m). Auf der Seitenmoräne des Meru-Bamak-Gletschers geht es nun stetig bergan bis zum ABC Camp, welches sich auf ca. 4.800 m direkt unter der NW-Flanke des Shivling befindet. Wer möchte, kann auch noch ein Stück höher steigen und die 5.000er Marke „knacken“. Bei idealem Wetter ist dies ein wunder-schöner Platz und man kann die herrliche Bergwelt auf sich wirken lassen. Danach geht es auf dem gleichen Weg zurück zur Tapovan-Wiese. Mit etwas Glück sehen Sie Blauschafe

(Mountain Deers) oder vielleicht sogar einen Schneeleopard. Übernachtung im Zelt / Gehzeit: ca. 7 Std. / Streckenlänge ca. 5 km

Verpflegung: / Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

12. Tag: Rückkehr nach Gangotri und Fahrt nach Uttarkashi

Über den bereits bekannten Wanderweg geht es heute gemütlich zurück nach Gangotri. Unterwegs begegnen Ihnen wieder Pilger, Blauschafe und eine herrliche Natur. Noch einmal präsentieren sich die Berge vom Himalaya-Garhwal. Hier begrüßen Sie wieder Ihren Fahrer und dann geht es weiter bis nach Uttarkashi. Etwa 45 km von Gangotri entfernt, haben Sie die Möglichkeit, in Gangani, im 45°C heißen Quellwasser zu baden. Übernachtung im festen Camp direkt am Ganges / Gehzeit ca. 4 h/ Fahrzeit ca. 5 Std.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

13. Tag: Weiterfahrt nach Haridwar – Hinduzeremonie

Sie verlassen die Bergregion und nehmen Abschied von den Schneebergen und der glasklaren Berg-luft. Nach ca. 6 Std. Fahrt erreichen Sie die Tiefebene. Haridwar liegt auf ca. 300 m Höhe und zählt zu den sieben heiligen Städten des Hinduismus. Nach der Ankunft am Nachmittag unternehmen Sie mit Ihrem Guide einen kurzen Stadtrundgang. Sie bummeln über die bunten Basare und machen einen Abstecher zum Ganges. Hauptziel der Pilger ist der Hari ki Pauri, ein berühmtes Ghat am Ufer des Ganges. Im Brahmakund fließen nach Vorstellung der Gläubigen die himmlischen Wasser in den Gan-ges. Ein Tempel soll den Fußabdruck Vishnus enthalten. Der Ort ist deshalb bedeutsam, weil hier der Ganges in die Tiefebene fließt. Frühmorgens und am Abend finden hier viele Pujas statt, wo man die Gläubigen bei ihren Ritualen beobachten kann. Alle 12 Jahre findet in Haridwar, an den Ufern des Ganges, das große religiöse Fest, Kumbh Mela, statt. Die Städte Haridwar, Allahabad, Nashik und Ujjain veranstalten die Kumbh Mela alle drei Jahre im Wechsel, also jeweils im Zwölfjahresrhythmus. Die letzte Kumbh Mela in Haridwar fand im März/April 2010 statt und wurde von 40 Millionen Men-schen besucht. Davon versammelten sich allein zehn Millionen am Haupttag zum Bad im Ganges. Übernachtung im Hotel / Fahrzeit ca. 8 h

auf das Wasser. Am besten beobachten kann man dies an der „Clock Tower“ Badeplatz. Übernachtung im Hotel.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen

14. Tag: Haridwar - Delhi

Der Vormittag steht zur freien Verfügung und kann zum Besuch des Ganges oder der bunten Basare genutzt werden. Lohneswert ist auch ein Ausflug zum Manasa-Devi-Tempel auf den Siwalik-Hügel, welcher sich direkt hinter der Stadt erhebt (Auffahrt mit der Seilbahn oder zu Fuß). Gegen Mittag (ca. 12:00 Uhr) erfolgt dann die Rückfahrt in die Hauptstadt. Ankunft am frühen Abend in Delhi. Transfer zum Hotel. Übernachtung im Hotel

Verpflegung: Frühstück/Abendbrot

15. Tag: Delhi – Varanasi (heilige Stadt am Ganges)

Abflug am Morgen von Delhi nach Varanasi. Danach fahren Sie nach Sarnath, wo Buddha seine erste Predigt abgehalten hat. Nach Besichtigung einer Stupa (buddhistisches Bauwerk) besteht noch die Möglichkeit, zu einem Bummel durch das quirlige Varanasi. Auf dem Programm steht neben dem schlendern durch die engen Gassen und Basare auch der Besuch des Tulsi-Manas-Tempel und der Banaras-Hindu-Universität. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Am Abend Fahrt zu den Ghats und Besuch der Abendzeremonie (Aarti) der tausenden Hindus (absolutes Erlebnis!). Über-nachtung im Hotel

Verpflegung: Frühstück

16. Tag: Varanasi - Jaipur

Sie tauchen ein in das Leben der Hindus. Zeitig am Morgen starten Sie mit einem Boot und beobach-ten das buntgemischte Treiben entlang der Ghats. Eine andere Welt tut sich vor Ihnen auf mit den ri-tuellen Waschungen und den verbrennen der Leichen. Die Morgensonne verleiht der ganzen Sache noch das gewisse etwas.

Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Rückreise nach Delhi und dann geht es weiter nach Jaipur. Die rosa Stadt bietet Ihnen interessante Sehenswürdigkeiten. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel.

Verpflegung: Frühstück

17. Tag: Stadtbesichtigung Jaipur – rosarote Stadt

Heute Vormittag steht ein Ausflug zu dem ca. 12 km entfernt liegenden Fort Amber auf dem Pro-gramm. Das aus bernsteinfarbenem Sandstein erbaute Fort ist eine beeindruckende Festung. Sie ver-fügt über eine große Wohnanlage mit kleinen Innenhöfen, Gärten, Spiegelsälen und Aussichtspunk-ten. Auf dem Weg zum Fort halten Sie für einen kurzen Foto-Stopp am berühmtesten Bauwerk der Stadt: Hawa Mahal, der Palast der Winde, ist eine prachtvoll gestaltete Fassade mit 953 Fenstern. Von hier aus konnten die Hofdamen das Straßenleben, Paraden und Aufmärsche beobachten, ohne selbst gesehen zu werden. Am Nachmittag erkunden Sie dann die "rosarote" Stadt und ihre Sehenswürdig-keiten. Sie besuchen u.a. den Stadtpalast mit seinen Moscheen und das astronomische Freilicht-Observatorium, das von einer glanzvollen Vergangenheit zeugt. ÜN Hotel

Verpflegung: Frühstück

18. Tag: Transfer zum Ranthambore-Nationalpark

Nach dem Frühstück fahren Sie in den Ranthambore-Nationalpark. Nachdem Sie das Hotel bezogen haben, unternehmen Sie am Nachmittag einen Ausflug in den Park und besichtigen das Fort, welches mitten im Park liegt und von welchem sich ein wunderschöner Ausblick über die eindrucksvolle Park-landschaft bietet. Dieses Fort weist noch heute deutliche Spuren vergangener Kämpfe auf und doku-mentiert damit, dass das Gebiet in früheren Jahrhunderten kein unberührtes Naturparadies, sondern ein hart umkämpftes Schlachtfeld war. In dem Fort besteht auch die Möglichkeit, einen kleinen indi-schen Tempel zu besichtigen.

Verpflegung: Frühstück/Abendbrot

19. Tag: Ranthambore-Nationalpark (2x Safari)

Heute stehen 2 ausgiebige Pirschfahrten auf dem Programm und die große Chance, den Tiger aus nächster Nähe zu sehen und zu beobachten. Das bekannte Tigerreservat liegt in einer hügeligen Landschaft mit teilweise steilen Felswänden. Außer einer alles überragenden Festungsruine gibt es im ganzen Gebiet noch versteckte Ruinen, die von der Wildnis zurückerobert wurden. Neben den Ti-gern, die zum Teil am Seeufer sehr gut zu sehen sind, gehören zu den charakteristischen Tieren des Gebietes Sambar-und Axishirsche, Nilgau- Antilopen, Wildschweine und Languren. Sumpfkrokodile sind regelmäßig, Lippenbären gelegentlich zu sehen. Übernachtung im Hotel.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

20. Tag: Jaipur - Fatepur Sikri – Agra

Nach dem Frühstück fahren Sie Richtung Agra (220 km). Auf der Strecke besichtigen Sie die Geister-stadt Fathepur Sikri. Ein majestätischer Bau des Großmoguls. Nach ca. 6 h erreichen Sie dann Agra. Am Nachmittag besichtigen Sie das ewige Monument der Liebe „Taj Mahal“. Es ist ein Mausoleum, das der Shah Jahan 1631 für seine geliebte Frau Mumatz Mahal errichten ließ. Von diesem Traum aus wei-ßem Marmor können Sie sich kaum lösen. Auf dem Programm steht dann noch die Besichtigung des großen Agra-Forts (eventuell aus Zeitgründen auch am nächsten Vormittag), von dem aber nur 20 % besichtigt werden können. Übernachtung im Hotel.

Verpflegung: Frühstück

21. Tag: Rückfahrt nach Delhi (ca. 230 km)

Der Vormittag steht zur freien Verfügung. Am Nachmittag Transfer nach Delhi zum Tageshotel. Am Abend Abschiedsessen in einem typisch indischen Restaurant. Anschließend Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland (abhängig von der gebuchten Airline).

Verpflegung: Frühstück/Abendbrot

22. Tag: Rückflug und Ankunft in Deutschland

Garantierte Durchführung / freie Plätze
Garantierte Durchführung / nur noch wenige Plätze frei
Deutschsprachige Reiseleitung
Freie Plätze
Ausgebucht
Englischsprachige Reiseleitung

Individuell zum Wunschtermin

Für weitere Informationen wischen Sie bitte nach links.
ab ... Personen Preis pro Person Anreise Einzelzimmerzuschlag
2 ab 3.195,00 Euro zzgl. Flug ab 600,00 Euro auf Anfrage Mittelklassehotel/ beste Reisezeit April/Mai oder September/Oktober Anfragen Buchen
2 ab 3.595,00 Euro zzgl. Flug ab 600,00 Euro auf Anfrage Komforthotel /beste Reisezeit April/Mai oder September/Oktober Anfragen Buchen
Reisecode: ASIN105
22 Tage
ab 3.195 Euro zzgl. Flug
ab 2 Personen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet AT REISEN Cookies sowie ähnliche Technologien und Dienste. Einige Teile der Webseite funktionieren nicht ohne diese Cookies.

Außerdem verwendet AT REISEN Analyse-, Targeting- und Werbe-Cookies, die von Drittanbietern zur Verfügung gestellt werden. Klicken Sie bitte auf eine Schaltfläche um Drittanbieter-Cookies zu akzeptieren oder abzulehnen.

Detaillierte Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren
*