Garhwal-Himalaya zum Kennenlernen - Trekking zum Basislager des Shivling

Nach dem Start in der quirligen und farbenprächtigen Millionenmetropole Delhi führt die Reise in die landschaft-lich grandiose Himalaya-Region des Garhwal. Diese wird von vier berühmten Flüssen durchzogen, dem Ganges, dem Yamuna, dem Alaknanda und dem Mandakini, deren Zusammenflüsse den Hindus seit jeher als heilige Orte gelten. Garhwal ist der Inbegriff des Pilgerlands für jeden gläubigen Hindu. Über den Ort Rishiskesh, dem Zentrum und Lehrstätte der indischen Philosophie, des Yoga und der Meditation, erreichen Sie den Gebirgs- und Pilgerort Gangotri mit dem heiligen Ganges-Tempel. Hier startet Ihre Trekkingtour auf dem Pilgerpfad bis zur Gangesquelle, die aus einem gewaltigen Gletschertor des Gangotri-Gletschers entspringt. Sie gelangen jetzt in eine grandiose Bergwelt mit über 40 Sechstausendern und 3 Siebentausendern, wobei der 6.543 m hohe formschöne Obelisk Shivling jeden in seinen Bann zieht. Unterwegs begegnet man vielen pilgernden Hindus und Sadhus. Von der schönen Tapovan-Wiese unternehmen Sie eine Tageswanderung zum Basislager des Shivling, dem Göttersitz vom Hindugott Shiva. Die zweite Tageswanderung führt Sie entlang des mächtigen Gangotri-Gletschers bis zum Kederdome, einer spektakulären Wand aus Fels und Eis. Genießen Sie die glasklare Bergluft, die atemberauben-den Berge und die Faszination der Pilger. Ein weiterer Höhepunkt der Reise ist der Besuch der Stadt Haridwar mit ihren bunten Märkten, freundlichen Indern, zahlreichen Tempeln und Ghats. Höhepunkt ist jeden Abend die Aar-ti-Zeremonie, die direkt am Ganges zelebriert wird. Wer noch mehr von Indien entdecken möchte, kann noch eine individuelle Verlängerung an die Reise anhängen. Zu empfehlen sind z.B. Safaris in den artenreichen National-parks, eine Kulturverlängerung wie das goldene Dreieck mit Agra und Jaipur oder einer entspannten Badeverlän-gerung am Indischen Ozean.

Mehr lesen ...
katalogbild-2018-2.jpg
img_4444.jpg
img_3599.jpg
topbild-2.jpg
img_4329.jpg
img_4275.jpg
img_4234.jpg
img_3618.jpg
img_4195.jpg
img_3663.jpg
img_4266.jpg
img_4158.jpg
img_4317.jpg
img_4337.jpg
img_3584.jpg
img_4765.jpg
img_4595.jpg
titelbild.jpg
img_4304.jpg
img_4504.jpg
katalogbild-2018-gross-1.jpg
img_4734.jpg
img_4714.jpg
img_4151.jpg
img_4419.jpg
img_5162.jpg
img_4289.jpg
img_3651.jpg
img_4113.jpg
img_4264.jpg
img_5132.jpg
img_4371.jpg
img_4542.jpg
img_4426.jpg
img_4303.jpg
img_4603.jpg
img_5186.jpg
img_3630.jpg
img_4221.jpg

Reise-Informationen

Übersicht
Reiseverlauf/Leistungen
Preise/Termine

Highlights

  • 6 Tage Trekking zum Götterberg Shivling 6.543 m
  • Gangesquelle und Bad der Pilger
  • Tageswanderungen zum Meru Peak und Kederdome
  • Pilgerstätte Gangotri, Rishikesh und Haridwar
  • Delhi, Altstadt, Tempel & Red Fort

Kurzinformationen

  • Gruppengröße: 4 - 14 Personen
  • Reiseart: Gruppenreise, Individualreise
  • Reisewelten: Trekking und Wandern, Kulturreisen, Bergwandern

Schwierigkeitsgrad

Stufe 3: mittelschwer
Es handelt sich um Trekkingreisen mit Wanderungen in einfachem Gelände mit hin und wieder etwas anspruchsvolleren Wegpassagen. Auf den Tagesetappen werden dabei maximal 1.200 Höhenmeter in bis zu 6 Stunden zurückgelegt. Eine konditionelle Vorbereitung sollte mit mindestens 2x wöchentlichem Training stattfinden.

Ihr Ansprechpartner

Steffen Kiefer
Geschäftsführer, Abteilungsleiter Asien und Amerika

Ihr Ansprechpartner für Nepal, Indien, Bhutan, Sri Lanka, Russland, Elbrus, Ararat, Myanmar, Usbekistan, Expeditionen, China, Iran, Kirgistan, Firmenreisen

Leistungen

Enthaltene Leistungen

  • alle Transfers, Überland – und Besichtigungsfahrten, alle Eintritte laut Programm
  • Unterkunft in ½ DZ in Mittelklassehotels in den Städten, während des Trekking in 2 Pers.-Zelten oder ein-fachen Gästehäusern/Lodgen
  • Frühstück in den Städten, sonst Vollpension ( siehe Tagesprogramm)
  • komplettes Küchenequipment, Guide, Koch, Träger, Tragtiere, Speisezelt mit Tischen und Stühlen, örtliche Führer
  • Gepäcktransport beim Trekking (15 kg pro Teilnehmer)
  • Englischsprechender einheimischer Trekking-Guide,
  • deutschsprachiger einheimischer Stadtführer für Besichtigungen in Delhi
  • deutschsprachiger AT-Reiseleiter (ab mindestens 10 Teilnehmern)
  • Vorbereitungstreffen in Leipzig (ggf. telefonisch)
  • Satellitentelefon (exklusive Gebühren / nur für Notruf)
  • Sonderkonditionen bei verschiedenen Ausrüstern und Bergsportläden (bitte fragen Sie uns)

Nicht enthaltene Leistungen

  • Flüge ab/an Frankfurt nach Delhi und zurück (weitere Abflughäfen auf Anfrage) in der Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen ab 600,-Euro (gern erstellen wir Ihnen ein separates Flugangebot)
  • fehlende Mahlzeiten und Getränke
  • persönliche Ausgaben
  • Visa für Indien (65 Euro – Stand 10/20)
  • Trinkgelder
  • individuelle Besichtigungen und Ausflüge
  • Übergepäck
  • Einzelzimmerzuschlag für die Hotelübernachtungen 290,- Euro

Reiseverlauf

Tagesbeschreibung - 15 Tage

1. Tag: Abflug ab Deutschland nach Delhi.

2. Tag: Weltmetropole Delhi

Ankunft in Delhi und Transfer zum Hotel. Nach einem kräftigen Frühstück besichtigen Sie die Haupt-stadt Delhi, die mit ca. 15 Mio. Einwohnern zu den größten Metropolen der Welt zählt. Sie enthüllen ihre Schönheiten – das grandiose Red Fort, die Jama Masjid (größte Moschee Indiens), den Qutab-Minar-Komplex mit seinem sich hoch erhebenden Turm. Sie unternehmen eine Rikschafahrt durch die quirligen Gassen der Altstadt. Übernachtung im Hotel

Verpflegung: Frühstück

3. Tag: Pilgerorte Haridwar und Rishikesh

Zeitig am Morgen verlassen Sie nun die Mega-Metropole und fahren nach Haridwar (ca. 210 km), einem der wichtigsten Pilgerorte des Nordens. Haridwar bedeutet sinngemäß „Tor zum Land der Götter“ und der heilige Ganges kommt hier direkt aus dem Himalaya. Sie sehen unzählige Tempel und Bade-stellen der Pilger, die zur Monsunzeit zu Tausenden ein reinigendes Bad im Fluss nehmen. Sie fahren weiter bis zu dem ca. 26 km entfernten Tagesziel Rishikesh. Nach der ca. 6-stündigen Fahrt quartieren Sie sich erst einmal in einem Hotel ein. Danach besteht die Möglichkeit der Besichtigung der Ghats (Pilgerhäuser). Tiefe Eindrücke hinterlässt in den Abendstunden die Beobachtung der Gläubigen, wie sie singend Blumengestecke mit brennenden Kerzen auf das Wasser bringen. Rishikesh mit seinen Gurus und Ashrams gilt als Zentrum und Lehrstätte der indischen Philosophie, des Yogas und der Meditation. Übernachtung im Hotel

Verpflegung: Frühstück

4. Tag: Unterwegs nach Uttarkashi im Himalaya

Weiter geht es mit dem Jeep auf atemberaubenden Straßen bis in das ca. 190 km entfernte Uttarkashi (1300 m). Für diese Strecke benötigt man bei guten Verhältnissen ca. 6-7 h reine Fahrzeit. Sie kommen vorbei an vielen kleinen bunten Dörfern und unzähligen Reisterrassen. Mittagessen unterwegs in ei-nem kleinen Dorf. Die Berge werden langsam steiler, die Täler tiefer und manchmal erblickt man schon eine Eisspitze des Himalaya hervorlugen. Übernachtung in einem schönen und kleinen Hotel oder Gästehaus am Ganges

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

5. Tag: Eingehtour auf einen schönen Aussichtsberg

Heute wandern Sie mit einem einheimischen Guide zu einem schönen Aussichtspunkt und mit Blick auf die Himalya-Berge. Mit etwas Wetterglück sieht man schon den Shivling oder den Siebentausen-der Satopanth in der Ferne glitzern. Sie kommen durch kleine Dörfer und können dabei die schöne Natur und Bergluft genießen. Übernachtung wie am Vortag /Gehzeit ca. 6 h /Auf- und Abstieg ca. 1.000 m

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

6. Tag: Gangotri am Ganges

Von Uttarkashi aus dringen Sie heute mit den Jeeps immer tiefer in das Ganges-Tal und in den Hi-malaya ein. Die Straßen und die Landschaft werden wilder und die mit Schnee bedeckten Berge kommen näher und zeigen ihr Antlitz. Unterwegs haben Sie die Möglichkeit frisches Obst für das Trekking einzukaufen. Bei ebenfalls guten Straßenverhältnissen bewältigen Sie die ca. 95 km in 3,5 h. Nach Ankunft und Bezug der Unterkunft in Gangotri, starten Sie am Nachmittag zu einem Rundgang durch das kleine Dorf mit den vielen Ashrams, Yogazentren und Basar-Strasse. Hier befindet sich auch der heilige Tempel der Göttin Ganga. Am Abend haben Sie die Gelegenheit, an einer Puja teilzu-nehmen (ca. 100 RS) und die allabendliche Zeremonie am Tempel zu erleben. Wer den Tempel besich-tigen möchte, muss seine Schuhe ausziehen und reiht sich in den Pilgerstrom ein. Gangotri mit dem Ganga-Tempel und die Quelle des Ganges ist eine von vier Stationen auf dem legendären Chota-Char-Dam-Pilgerweg (wörtlich: die vier Wohnsitze). Am Abend begrüßen Sie dann auch Ihre Begleitmann-schaft für die kommenden Trekkingtage. Übernachtung in einem einfachen Gästehaus / Fahrzeit ca.3-4 h

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

7. Tag: Trekkingstart zum Shivling und Gangesquelle

Nach einem köstlichen Frühstück wandern Sie auf einem gut ausgebauten Wanderweg stetig bergauf und entlang des Bhagirathi/Ganges-Flusses. Sie kommen vorbei an Zedernbäumen und Birken, un-zähligen religiösen Bildern an den Felswänden und begegnen Pilgern, Yogis und die orangefarbenen gekleideten Sadhus. Nach 6 Stunden erreichen Sie dann Bhujbasa auf ca. 3.790 m. Dieser Ort liegt mit-ten in einem Talkessel und im Hintergrund dominieren die gewaltigen 6.500er der Bhagirathi-Gruppe. ÜN Zelt / Gehzeit ca. 6 -7 Stunden / Unterwegs ist mit Steinschlag zu rechnen – diese Passa-gen im Blick behalten und zügig, einzeln queren / Gehstrecke ca. 17 km. Übernachtung im Zelt

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

8. Tag: Die Quelle des heiligen Ganges & Tapovan-Wiese

Zuerst müssen Sie heute nach dem Frühstück den Ganges mit einer von Muskelkraft betriebenen Seilbahn (ca. 4 Personen und Gepäck) überwinden. Anschließen wandern Sie auf der rechten Talseite hinauf bis zur Ganges-Quelle (3.995 m), die am Gaumukh („Kuhmaul“) aus dem Gangotri-Gletscher entspringt. Je näher Sie kommen, desto besser präsentiert sich Ihnen die formschöne Spitze des im-posanten 6.543 m hohen Shivling. Kurz vor der Quelle führt der Weg durch eine Wüste aus Geröll und Gestein und erfordert Trittsicherheit. Dann türmt sich ein gewaltiger Moränenwall auf und direkt da-hinter befindet sich die „Zunge“ des Gangotri-Gletschers. Aus einer Höhle (Gletschertor) des Glet-schers sprudelt das Wasser des heiligen Ganges. Vor diesem „Kuhmaul“ können Sie die rituellen Wa-schungen der Pilger hautnah miterleben (Hinweis: Bitte gehen Sie nicht zu nah an den Gletscherwall heran, da jederzeit Eis abbrechen kann!). Nach kurzer Rast steigen Sie über eine steile Moränenhalde hinauf bis zum heutigen Tagesziel, der Tapovan-Wiese auf ca. 4.280 m Höhe. Oben angekommen, wer-den Sie von dem schönen Anblick auf die Bergszenerie mit Shivling (6.543 m), Bhagirati 1-3 (6.856 m) und Mera Peak (6.672 m) belohnt und entschädigt. Tapovan ist eine der am schönsten gelegenen Wie-sen im Himalaya und gleichzeitig das Base Camp für die Besteigung des Shivling! Nach Lageraufbau und „Teatime“ lohnt sich ein Rundgang bis hinauf zum Moränenrand. Sie befinden sich nun inmitten des Himalaya, einer lebensfeindlichen Welt aus Fels und Eis! Dominat und imposant präsentiert sich hier der Shivling – einfach ein Traum! Besonders faszinierend mit seinen Farbenspiel und Nuancen ist der Sonnenuntergang. Erst langsam dann schnell, klettern die letzten Sonnenstrahlen die steilen Fels-und Eiswände nach oben, bis das Tageslicht gänzlich erlischt. Warm eingepackt wartet nun ein leckeres Abendessen auf Sie im Speiszelt. ÜN Zelt / Gesamtgehzeit ca. 4-5h / Streckenlänge ca. 9 km

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

9. Tag: Tagesausflug zum Basislager des Shivling – Meru Gletscher

Nach gemütlichem Frühstück inmitten der fantastischen Landschaft führt der Weg zunächst über die hinter dem Lager liegende Steinmoräne steil hinauf. Oben angekommen, bietet sich ein fantastischer Blick auf den 6.672 m vereisten Mt. Meru, auf die Bhagrati-Gruppe (6.856 m) und auf den Sudarshan (6.507 m). Auf der Spitze der Seitenmoräne des Meru-Bamak-Gletschers geht es nun stetig bergan bis zum ABC-Basislager, welches sich auf ca. 4.800 m Höhe unterhalb der NW-Flanke des Shivling befin-det. Wer möchte, kann auch noch etwas höher steigen und die 5.000er-Marke überschreiten. Genie-ßen Sie diesen wunderschönen und einmaligen Platz! Fast senkrecht steigt die ca. 1.500 m hohe Fels-wand bis zur Spitze des Shivling an - einfach spektakulär! Aber auch die kompakten Granitwände des gegenüberliegenden Mt. Meru lassen den Puls höher schlagen.

Nach Mittagsrast steigen Sie auf gleichem Weg zum Lager auf der Tapovan-Wiese zurück. Mit etwas Glück sehen Sie Blauschafe oder auch einen Fußabdruck eines Schneeleoparden. Übernachtung wie am Vortag. Gehzeit ca. 7 h /Streckenlänge ca. 7 km

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

10. Tag: Tagesausflug auf dem Gangotri-Gletscher zum Kederdome

Eine weitere interessante Tagestour erwartet Sie heute mit der Wanderung entlang des Gangotri-Gletschers in Richtung Kederdom. Sie wandern vorbei am Shivling und der Bhagrati-Gruppe und bie-gen später dann rechter Hand auf den Kiriti-Gletscher ab. Der Weg muss dabei ständig neu gesucht werden, da dieser sich durch die permanenten Gletscherbewegungen ständig verändert. Dann stehen Sie vor der gigantischen Schneewand des 6.968 m hohen Kederdome. Dieser Berg eignet sich auch für ideal als Skiabfahrt für die Spezialisten. Weiterhin sehen Sie noch den Bharte Khuntha (6.578 m), Kirti Stambh (6.285 m), Kharcha Kund (6.632 m), Kedarnath Peak (6.930 m) die Südost-Seite des Shivling und den Sumeru (6.350 m). Anschließend Rückkehr zum Zeltcamp auf der Tapovan-Wiese. Übernach-tung wie am Vortag / Gehzeit ca. 5-7 h

Hinweis: Je nach Bedingungen müssen Sie die steile Moräne aus zahlreichem losem Gestein (Schutt-ablagerungen vom Gletscher) hinab bis zum Gletscherboden absteigen. Die Entscheidung liegt dem Guide nach örtlicher Wegbegutachtung.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

11. Tag: Rückkehr nach Gangotri

Nach dem Frühstück und Lagerabbau wandern Sie von diesem schönen Platz zunächst nach Bhujba-sa. Genießen Sie noch einmal den Traumblick auf den formschönen und für Hindus so heiligen Berg Shivling, denn ab Bhujbasa wird dieser von anderen Bergen verdeckt. Nach der Mittagsratsgeht es auf bekanntem Weg gemütlich nach Gangotri zurück. Unterwegs begegnen Ihnen wieder Pilger, Blauscha-fe und eine herrliche Natur. Gegen Nachmittag erreichen Sie dann wieder das Pilgerdorf Gangotri. Wer möchte kann am Abend nochmals eine Puja am Ganga-Tempel besuchen. Übernachtung in einer Lodge / Gästehaus / Gehzeit ca. 7-8 h

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

12. Tag: Rückfahrt nach Uttarkashi

Der Vormittag steht zur freien Verfügung. Es lohnt sich ein Bummel durch den kl. Ort mit einem Ab-stecher zum Ganges-Wasserfall, dem Tempel oder zum Basar. Gegen Mittag geht es wieder mit dem Fahrzeug bis Uttarkashi (45 km von Gangotri entfernt) zurück. Dort haben Sie die Möglichkeit, in Gan-gani, in dem 45°C heißen Quellwasser, zu baden oder über den bunten Markt zu schlendern. Wer möchte, kann auch das etwas außerhalb der Stadt liegende „Nehru Institute of Mountaineering“ (Bergführer-Ausbildungscamp) besuchen. Übernachtung im kleinen einfachen Hotel/Gästehaus. Fahrzeit ca. 5 h.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

13. Tag: Weiterfahrt nach Haridwar - Hinduzeremonie

Sie verlassen die Bergregion und nehmen Abschied von den Schneebergen und der glasklaren Berg-luft. Nach ca. 6 Std. Fahrt erreichen Sie die Tiefebene. Haridwar liegt auf ca. 300 m Höhe und zählt zu den sieben heiligen Städten des Hinduismus. Nach der Ankunft am Nachmittag unternehmen Sie mit Ihrem Guide einen kurzen Stadtrundgang. Sie bummeln über die bunten Basare und machen einen Abstecher zum Ganges. Hauptziel der Pilger ist der Hari ki Pauri, ein berühmtes Ghat am Ufer des Ganges. Im Brahmakund fließen nach Vorstellung der Gläubigen die himmlischen Wasser in den Gan-ges. Ein Tempel soll den Fußabdruck Vishnus enthalten. Der Ort ist deshalb bedeutsam, weil hier der Ganges in die Tiefebene fließt. Frühmorgens und am Abend finden hier viele Pujas statt, wo man die Gläubigen bei ihren Ritualen beobachten kann. Alle 12 Jahre findet in Haridwar, an den Ufern des Ganges, das große religiöse Fest, Kumbh Mela, statt. Die Städte Haridwar, Allahabad, Nashik und Ujjain veranstalten die Kumbh Mela alle drei Jahre im Wechsel, also jeweils im Zwölfjahresrhythmus. Die letzte Kumbh Mela in Haridwar fand im März/April 2010 statt und wurde von 40 Millionen Men-schen besucht. Davon versammelten sich allein zehn Millionen am Haupttag zum Bad im Ganges. Übernachtung im Hotel / Fahrzeit ca. 8 h

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen

14. Tag: Haridwar – Delhi

Der Vormittag steht zur freien Verfügung und kann zum Besuch des Ganges oder der bunten Basare genutzt werden. Lohnenswert ist auch ein Ausflug zum Manasa-Devi-Tempel auf den Siwalik-Hügel, welcher sich direkt hinter der Stadt erhebt (Auffahrt mit der Seilbahn oder zu Fuß). Gegen Mittag er-folgt dann die Rückfahrt in die Hauptstadt. Ankunft am frühen Abend in Delhi. Nach dem Abschieds-essen erfolgt der Transfer zum Flughafen.

Verpflegung: Frühstück/Abendbrot

15. Tag: Ankunft in Deutschland und Heimreise in Eigenregie

Garantierte Durchführung / freie Plätze
Garantierte Durchführung / nur noch wenige Plätze frei
Deutschsprachige Reiseleitung
Freie Plätze
Ausgebucht
Englischsprachige Reiseleitung

Individuell zum Wunschtermin

Für weitere Informationen wischen Sie bitte nach links.
ab ... Personen Preis pro Person Anreise Einzelzimmerzuschlag
2 1.995,00 Euro zzgl. Flug ab 600,00 Euro 290,00 Euro jederzeit zum Wunschtermin möglich - beste Reisezeit von April - Mai und September - Oktober Anfragen Buchen

Gruppentermine

Für weitere Informationen wischen Sie bitte nach links.
Anreise / Abreise Preis pro Person Anreise Einzelzimmerzuschlag
09.05. - 23.05.2021 1.695,00 Euro zzgl. Flug ab 600,00 Euro 290,00 Euro Anfragen Buchen
03.10. - 17.10.2021 1.695,00 Euro zzgl. Flug ab 600,00 Euro 290,00 Euro Anfragen Buchen
08.05. - 22.05.2022 1.695,00 Euro zzgl. Flug ab 600,00 Euro 290,00 Euro Anfragen Buchen
02.10. - 16.10.2022 1.695,00 Euro zzgl. Flug ab 600,00 Euro 290,00 Euro Anfragen Buchen
Reisecode: ASIN111
15 Tage
ab 1.695 Euro zzgl. Flug
4 - 14 Personen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet AT REISEN Cookies sowie ähnliche Technologien und Dienste. Einige Teile der Webseite funktionieren nicht ohne diese Cookies.

Außerdem verwendet AT REISEN Analyse-, Targeting- und Werbe-Cookies, die von Drittanbietern zur Verfügung gestellt werden. Klicken Sie bitte auf eine Schaltfläche um Drittanbieter-Cookies zu akzeptieren oder abzulehnen.

Detaillierte Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren
*