Ladakh zum Kennenlernen

Einst war Ladakh ein großes, bedeutendes und unabhängiges Königreich, wurde jedoch durch den König von Kashmir unterworfen. Nach der Invasion der Kaschmiris zog der ladakhische König in seinen Palast im Dorf Stok, welches heute ein faszinierendes Museum beherbergt. Ladakh wird auch als „Klein Tibet“ bezeichnet, denn das Gebiet umfasst größtenteils das tibetanische Plateau am Fuße des Himalayas. Die Landschaft dieser Region zeichnet sich durch zahlreiche schneebedeckte Berge, tiefe Schluchten und trockene Hochwüste aus. Es ist eine Region, in der man noch auf wahre Mysterien stößt. Ladakh ist eine der faszinierendsten und schönsten Landstriche der Himalaya-Region. Tauchen Sie in die der Zeit entrückte Welt ein und lassen Sie sich verzaubern. Diese Reise kombiniert Kultur und leichtes Trekking in einer wundervollen Landschaft ist auch ideal für Familien mit Kindern ab 10 Jahren. Gern passen wir die Reise individuell an die Ideen und Bedürfnisse der jeweiligen Familie an.

Mehr lesen ...
katalogbild-2018-gross-1.jpg
fotos-baron-657.jpg
katalogbild-2016-klein.jpg
katalogbild-2015.jpg
0096.jpg
dsc05556.jpg
0040.jpg
0065.jpg
katalogbild-2017-gross.jpg
0051.jpg
dsc04113.jpg
0047.jpg
0093.jpg
2016.jpg
img_4404.jpg
0083.jpg
dsc_0566.jpg
0079.jpg
fotos-baron-1004.jpg
katalogbild-2-2015-.jpg
0130.jpg
dsc04076.jpg
dsc_0670.jpg
dsc_0352.jpg
dsc04133.jpg
0042.jpg
dsc_0334.jpg
dsc_0631.jpg
0068.jpg
dsc_0327.jpg
dsc_0104.jpg
0038.jpg
0121.jpg
0110.jpg
0059.jpg
0088.jpg
katalogbild-2017-klein.jpg

Reise-Informationen

Übersicht
Reiseverlauf/Leistungen
Preise/Termine

Highlights

  • Schönes Einsteigertrekking
  • Indus Tal und Nachbartäler
  • Besuch von Klöstern und Palästen
  • Mischung aus Kultur und Buddhismus
  • Traumhafte Landschaften
  • Rafting auf dem Indus River
  • Auch für Familien mit Kindern ab 10 Jahren geeignet
  • Alle Touren individuell geführt (keine Gruppe!)

Kurzinformationen

  • Gruppengröße: ab 2 Personen
  • Reiseart: Individualreise
  • Reisewelten: Familienreisen, Trekking und Wandern, Kulturreisen, Bergwandern

Schwierigkeitsgrad

Stufe 2: leicht
Es handelt sich um Touren mit etwas längeren Trekkingabschnitten (bis zu 4 Stunden), meist auf breiten Wegen und im sicheren Gelände. Die körperliche und psychische Belastung ist relativ gering. Die konditionelle Vorbereitung sollte mit 1x wöchentlichem Training genügen. Touren dieser Schwierigkeitsstufe sind ein leichter Genuss für Körper, Geist und Seele.

Ihr Ansprechpartner

Steffen Kiefer
Geschäftsführer, Abteilungsleiter Asien und Amerika

Ihr Ansprechpartner für Nepal, Indien, Bhutan, Sri Lanka, Russland, Elbrus, Ararat, Myanmar, Usbekistan, Expeditionen, China, Iran, Kirgistan, Firmenreisen

Leistungen

Enthaltene Leistungen

  • Inlandsflug Delhi – Leh – Delhi, Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen
  • alle Transfers, Überland- und Besichtigungsfahrten
  • alle Eintritte laut Programm
  • Unterkunft in ½ DZ in Mittelklassehotels in den Städten, während des Trekking in 2 Pers. Zelten und Lodges
  • Verpflegung: 14x Frühstück, 13x Mittagessen, 13x Abendessen (siehe Tagesprogramm)
  • komplettes Küchenequipment, Speisezelt mit Tischen und Stühlen
  • Koch, Träger o. Tragtiere während des Trekkings
  • Gepäcktransport beim Trekking (15 kg pro Teilnehmer)
  • englischsprachiger einheimischer Trekkingguide
  • deutschsprachiger einheimischer Stadtführer für Besichtigungen in Delhi
  • Vorbereitungstreffen nach Absprache (telefonisch)
  • Sonderkonditionen bei verschiedenen Ausrüstern und Bergsportläden (bitte fragen Sie uns)

Nicht enthaltene Leistungen

  • Flüge ab/an Deutschland nach Delhi und zurück (weitere Abflughäfen auf Anfrage) in der Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen ab 600,-Euro (gern erstellen wir Ihnen ein separates Angebot)
  • fehlende Mahlzeiten und Getränke
  • persönliche Ausgaben
  • Visa für Indien (ca. 64,- Euro – Stand 12/20)
  • Trinkgelder
  • individuelle Besichtigungen und Ausflüge, Verlängerungsprogramm
  • Übergepäck
  • Kameragebühren bei Besichtigungen (teilweise in den Museen oder Palästen)
  • Einzelzimmerzuschlag für die Hotelübernachtungen (auf Anfrage)
  • Versicherung

Reiseverlauf

Tagesbeschreibung - 16 Tage

1. Tag: Abflug ab Deutschland nach Delhi und Transfer in Ihr Hotel.

2. Tag: Panoramaflug über den Himalaya nach Leh

Frühmorgens fliegen Sie weiter nach Leh, der Hauptstadt von Ladakh. Vom Flugzeug aus haben Sie einen atemberaubenden Blick auf die gewaltigen Berge und tiefen Täler des Himalaya. Zahlreiche schneebedeckte Sechstausender mit ihren gewaltigen Gletschern sind selbst aus großer Höhe sehr beeindruckend. Auch die Landung am Flughafen von Leh ist spektakulär, ist doch die Hauptstadt des ehemaligen Königreichs umringt von hohen vergletscherten Bergen. Nach Begrüßung durch den Trekkingguide erfolgt der Transfer zum Hotel. Der heutige Tag dient zur Akklimatisation, denn in Leh befinden Sie sich schon in einer Höhe von 3.500 m. Am späten Nachmittag unternehmen Sie noch eine kleine Stadtbesichtigung in Leh. Übernachtung im Hotel

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

3. Tag: Leh – Hauptstadt von Ladakh

Heute unternehmen Sie einen Rundgang durch die tibetanische Stadt Leh. Auf dem Programm steht die Besichtigung des königlichen Palastes aus dem 16. Jahrhundert, der auf einem Felsvorsprung über der Stadt thront. Der Leh-Palast wurde im 17. Jahrhundert erbaut. Der erst in den letzten Jahren neu restaurierte Palast zieht insbesondere wegen ihrer beeindruckenden Lage viele Touristenan. Der Palast wurde einst als Residenz des Königs Singge Namgyal von Ladakh erbaut und lehnt sich architektonisch stark an die Potala in Lhasa an. Dieser diente dem politisches und geistiges Oberhaupt Tibets, dem Dalai Lama als Residenz. Der Palast in Leh besitzt neun Stockwerke. Viele Etagen können inzwischen wieder besichtigt werden und Restaurateure sind fleißig beim Arbeiten an Wandgemälden und Holzschnitzarbeiten. Von kleinen Balkonen hat einen perfekten Ausblick auf das Indus-Tal und Leh. Weiterhein befindet sich im Palast die Verwaltung der staatlichen Archäologie-Organisation. Nicht weit vom Palast befindet sich der Namgyal Tsemo Gompa, den der König Tashi Namgyal auf einer Anhöhe erbauen ließ. Neben der herrlichen Lage und schönen Ausblick über das Tal kann man hier eine riesige goldene Statue des Maitreya Buddha, dem zukünftigen Buddha, besichtigen. Seine Ankunft wurde vom historischen Buddha schon vor 2500 Jahren vorhergesagt. Anschließend fahren Sie zur Shanti-Stupa, dem Wahrzeichen von Leh. Die Stupa von Ladakh befindet sich auf einem Hügel Vorbezirk von Leh, der auch Changspa genannt wird. Eine japanisch- buddhistische Organisation lies diese Stupa erbauen anlässlich des 2500. Bestehen der buddhistischen Religion. Der Dalai Lama weihte die Stupa im Jahre 1985 persönlich ein. Vor allem in Morgen- oder Dämmerlicht bietet der weiße Stupabau einen impressiven Anblick. Auf dem Weg zur Stupa befinden sich kleine Compas, Museen und Cafes. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung und kann zu kleinen Besichtigungen oder des örtlichen Basars genutzt werden. Übernachtung im Hotel

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

4. Tag: Indus-Tal – Klöster und Paläste

Ein Tagesausflug führt Sie im Indus-Tal flussaufwärts. Zuerst besuchen Sie den auch Kristallburg genannten Shey-Palast, ehemaligen Sommersitz des alten ladakhischen Königs. Danach fahren Sie zum 500 Jahre alten Tikse-Kloster, das als das Schönste des Tales gilt und die meisten Mönche in Ladakh beherbergt. Von hier aus haben Sie einen weiten Blick über die fruchtbaren Industäler und das Zanskar-Gebirge. Ihre Besichtigung führt Sie weiter zum Hemis-Kloster. Dieser größte Klosterkomplex ist der bedeutendste der Region. Es wurde vor 350 Jahren gegründet. Am frühen Nachmittag fahren Sie weiter südlich über die heilige Brücke über den Indus zum Stok-Palast, der in den 1840er Jahren erbaut wurde, um die ladakhische Königsfamilie nach dem Exil zu beherbergen. Heutzutage zeigt das Museum eine beeindruckende Sammlung aus Schmuck und Kleidung der Königsfamilie. Übernachtung im Hotel

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

5. Tag: Spituk – Phyang

Nach dem Frühstück fahren Sie zum Kloster Spituk, dem Mutterkloster der Gelugpa-Sekte (Gelbmützen) in Ladakh. Es wird von zahlreichen Mönchen bewohnt und ist reich mit Thangkas, Brokatseiden, Ritualgeräten und Götterstatuen geschmückt. Anschließend folgen Sie dem kargen Indus-Tal ein Stück abwärts und fahren dann in ein fruchtbares Seitental zum Kloster Phyang. Durch die Tor-Chörten bummeln Sie zum Klosterhof, besichtigen die Gebets- und Versammlungshallen dieses Rotmützen-Ordens (Kargyüpa) und haben einen schönen Fernblick über die Flachdächer der Oase. Im Sommer findet hier das Phyang-Festival statt. Am Abend besuchen Sie die Druk White Lotus Schule, eine private, nur durch Spenden finanzierte Schule, die für die Unterrichtung von 780 Schülern gedacht ist. Übernachtung im Hotel

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

6. Tag: Rafting von Sumdo nach Basgo, Fahrt nach Chilling

Sie verlassen Leh in westlicher Richtung vorbei am Spituk-Kloster. Zeitweise führt Sie Ihre Fahrt parallel zum Indus-Fluss und Sie können die atemberaubende Landschaft auf sich wirken lassen. Am Zusammenfluss von Indus und Zanskar (Sumdo) treffen Sie auf Ihre Rafting-Crew, die Ihnen eine Sicherheitseinweisung und Ihre Ausrüstung geben. Für die nächsten Stunden lassen Sie sich auf dem Fluss treiben. Der Endpunkt des Raftings liegt in Basgo. Auf Ihrem Rückweg nach Sumdo nehmen Sie die raue Bergstraße zum Dorf Chilling, tief in der Schlucht des Zanskar, wo Sie bei einer einheimischen Familie in einem einfachen Haus mit Matratzen übernachten. Sie werden von der Familie typisch bekocht und essen gemeinsam mit ihnen. Tipp: Lassen Sie sich einen Kochkurs geben.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

7. Tag: Trekking nach Yangthang

Ihre Fahrt führt Sie zurück nach Sumdo und von dort nehmen Sie die Straße nach Ridzong, wo Sie Ihren Trekkingguide mit Tragetieren treffen. Ein kurzer Marsch ist es zum Besuch der Nonnenschule, gefolgt von einem Anstieg zum Ridzong-Kloster auf einer Bergkuppe. Es beherbergt Mönche und dient zur Meditation. Auf einer befahrbaren Straße geht es für Sie wieder bergab bis zu einem Fußweg entlang des Wuleh-Flusses. Sie gehen weiter durch ein bewaldetes Tal mit Rosensträuchern. Nachdem Sie eine Brücke überquert haben steigen Sie weiter auf zum oberen Teil des Dorfes Yangthang (ca. 3.620 m), einem Dorf mit etwa 20 Häusern / Gehzeit 6-7 Stunden / Übernachtung im Zelt

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

8. Tag: Trekking über den Ule-Phu

Auf einem etwa zweistündigen Marsch nach Norden haben Sie die Möglichkeit interessante Erosionsformen zu bewundern. Ggf. können Sie ein typisches Haus besuchen, dort das lokale Leben erfahren und Yak-Käse probieren, bevor Sie weiter bergab zu Ihrem Camp auf ca. 4.110 m Höhe gehen. Gehzeit 5-6 Stunden / Übernachtung im Zelt

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

9. Tag: Trekking nach Hemis Shukpachen

Sie folgen weiter der Route etwa eine Stunde bis zum Gipfel. Nach einer weiteren Stunde öffnet sich der Blick auf eine grüne Wiese am Fuße des Sermanchan (4.025 m) vor Ihnen. Der Aufstieg dauert etwa 50 Minuten und bietet Ihnen noch bessere Ausblicke. Ein leichter Abstieg führt Sie von hier nach Hemis Shukpachan, einem kleinen Dorf, dass geprägt ist von Nadelhölzern, die dem Dorf seinen Namen gaben. Ein schönes Kloster und eine noch betriebene kleine Mühle runden das Bild dieses Dorfes für Sie ab. Sie können ein typisches Lokal besuchen, um dortige Getränke und Speisen zu probieren oder sogar lokale Trachten anzuprobieren. Auch eine traditionelle Weberei kann besucht werden. Gehzeit 6 Stunden / Übernachtung im Zelt

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

10. Tag: Trekking nach Temisgam

Sie verlassen Hemis Shukpachan auf einem Pfad zum Konka-La-Pass (Pass ohne Namen) führt. Etwa zwei Stunden von Hemis Shukpachan entfernt steht Ihnen der nächste Aufstieg zur Spitze des Meptak-La-Pass (3.790 m) bevor. Danach folgt ein einfacher Abstieg zum Dorf Temisgam, wo Sie einen berühmten Palast finden, der eine Buddha-Statue beherbergt. Nach einem Picknick im Dorf haben Sie noch Zeit das Dorf und sein Kloster zu erkunden. Gehzeit 4-5 Stunden / Übernachtung im Gasthaus

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

11. Tag: Temisgam – Lamayuru

Nach einem entspannten Frühstück treffen Sie einen einheimischen Arzt, der Ihnen die traditionelle Herstellung von Medizin aus Kräutern, Mineralien und Pflanzenextrakten erläutert. Er erklärt Ihnen, gegen welche Krankheiten diese Medizin seit Hunderten von Jahren eingesetzt wird. Anschließend verabschieden Sie sich vom Trekkingguide und seinem Begleitteam und fahren anschließend weiter nach Lamayuru und besuchen das dortige Kloster. Übernachtung im Gasthaus

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

12. Tag: Wanderung nach Wanla nd Fahrt nach Uletokpo

Nach einem frühen Frühstück machen Sie sich auf den Weg über Prinkit-La-Pass nach Wanla. Dort besuchen Sie das Kloster und unternehmen einen Rundgang durch das Dorf. In der Zwischenzeit kommen die Jeeps in Wanla an, um Sie weiter nach Uletokpo zu bringen. Auf dem Weg besuchen Sie das Rizong-Kloster. Der restliche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

13. Tag: Rückfahrt nach Leh

Nach dem Frühstück erfolgt die Rückfahrt nach Leh. Auf dem Weg überqueren Sie den Indus, um im Dorf Alchi einen Stopp einzulegen und das schöne Kloster zu besichtigen. Dieses befindet sich ca. 70 km westlich von Leh und gehört zum UNESCO Weltkulturerbe. Mit seinen Fresken aus dem 11. Jahrhundert birgt das Kloster von Alchi einen Kunstschatz, der einmalig auf dem indischen Subkontinent ist. Berühmt sind die hervorragend erhaltenen Wandmalereien, die eine fast völlig untergegangene Kultur widerspiegeln. Eine Meisterleistung stellt zudem das Holzportal dar, das nach der Vorlage nordindischer Hindutempel geschnitzt wurde. Holzschnitzereien sind an ladakhischen Tempeln eher eine Seltenheit. Das Dorf selbst liegt malerisch in einer der fruchtbarsten Gegenden Ladakhs. Alchi gilt als eines der bedeutendsten Klöster, die dieses Jahrtausend überlebt haben.

Nach einer weiteren zweistündigen Fahrt kommen Sie in Leh an und werden zu Ihrem Hotel gebracht. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

14. Tag: Besuch des Orakels und freier Tag

Dieser Tag steht als Reservetag für das Trekking zur Verfügung. Sollte der Tag nicht benötigt werden, steht dieser zur freien Verfügung und kann zum Erholen, Besichtigungen oder zum Bummeln über den Basar genutzt werden. Übernachtung im Hotel

Wer möchten kann auch ein Orakel besuchen (terminabhängig vor Ort) und etwas über seine Zukunft erfahren. Dieses Orakel hat einen so bekannten Ruf, dass die Einheimischen sich fürchten mit diesem zu sprechen, da sie Angst haben, etwas über ihre Zukunft zu erfahren, was sie nicht hören möchten.

Unser Tipp für Motorradfahrer: Leihen Sie sich doch ein Motorrad aus (Royal Enfield) und fahren Sie auf den höchsten befahrbaren Pass der Welt, den Khardung-La-Pass (5.606 m). Kosten ca. 20,- Euro pro Bike und ca. 10,- Euro Mautgebühr.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

15. Tag: Flug von Leh nach Delhi

Am frühen Morgen geht es für Sie zum Flughafen und Sie haben erneut die Gelegenheit bei diesem Flug den einzigartigen Blick über die eisbedeckten Gipfel und Gletscher zu genießen.

Nach Ankunft in Delhi und Bezug eines Tageszimmers im Hotel, steht der Rest des Tages zur freien Verfügung. Es lohnt sich ein Ausflug zum Connaught-Platz mit seinen vielen kleinen Restaurants und buntgemischten Geschäften oder zum Indian-Gate. Ihr Reiseleiter wird Sie dabei gern beraten. Am späten Abend Transfer (abhängig vom gebuchten Flug) zum Flughafen und Rückflug in die Heimat.

Verpflegung: Frühstück

16. Tag: Abreise

Früher Transfer zum Flughafen und Abflug nach Deutschland.

Oder Start zum Verlängerungsprogramm.

Garantierte Durchführung / freie Plätze
Garantierte Durchführung / nur noch wenige Plätze frei
Deutschsprachige Reiseleitung
Freie Plätze
Ausgebucht
Englischsprachige Reiseleitung

Individuell zum Wunschtermin

Für weitere Informationen wischen Sie bitte nach links.
ab ... Personen Preis pro Person Anreise Einzelzimmerzuschlag
2 1.890,00 Euro zzgl. Flug ab 600,00 Euro 490,00 Euro Kinderpreis 10-14 Jahre Anfragen Buchen
2 2.090,00 Euro zzgl. Flug ab 600,00 Euro 490,00 Euro täglich zum Wunschtermin / beste Reisezeit von Juni bis September /alle Reisen werden individuell organisiert (keine Gruppenreise) Anfragen Buchen
Reisecode: ASIN110
16 Tage
ab 1.890 Euro zzgl. Flug
ab 2 Personen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet AT REISEN Cookies sowie ähnliche Technologien und Dienste. Einige Teile der Webseite funktionieren nicht ohne diese Cookies.

Außerdem verwendet AT REISEN Analyse-, Targeting- und Werbe-Cookies, die von Drittanbietern zur Verfügung gestellt werden. Klicken Sie bitte auf eine Schaltfläche um Drittanbieter-Cookies zu akzeptieren oder abzulehnen.

Detaillierte Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren