Markha Valley Trekking & Besteigung des Stok Kangri (optional)

Jeder Klang, jeder Geruch lässt einen spüren, dass man in einem besonderen Land ist, einem Land, das man nicht so schnell vergessen wird. Der nördlichste Teil Indiens, Ladakh, wird Sie für die nächsten 20 Tage mit seiner ein-maligen, schönen und einsamen Natur begeistern. Die Ruhe und der Blick auf die schneebedeckten Berge des Himalaya machen diese Trekkingtour zu einem einmaligen Erlebnis. Am Anfang stehen einige Tage zur Akklimati-sation in Leh (3.500 m) und in Stok zur Verfügung. Dabei erkunden Sie die Königspaläste, Klöster und Basare. Heiß auf weitere Abenteuer geht es nun mit dem Team aus Trägern, Köchen, Guides und Pferden in Richtung Markha Valley. Die Landschaft ist pittoresk und mit jedem Schritt kommen Sie langsam höher und die Luft wird dünner. Gemütliche Teehäuser der Ladakhis am Wegesrand laden zum Verweilen und Träumen ein, kleine Gebirgsbäche zum Baden und Erfrischen. Der tiefblaue Himmel und die Sonne lassen die schneebedeckten Berge glitzern. Über einsame Hochebenen, durch gewaltige Schluchten und über Bäche führt die Wanderung zum Nimaling Plateau. Von hier besteht nun die Möglichkeit, den 5.720 m hohen Tasken Ri (technisch leicht und ohne alpine Grund-kenntnisse) zu besteigen. Bestens akklimatisiert und nach Überschreitung des 4.900 m hohen Stok La Passes, wartet noch der 6.123 m hohe Stok Kangri auf Sie (optional). Im Schein der Stirnlampen beginnt der Aufstieg. Auf ca. 5.200 m Höhe werden die Steigeisen benötigt. Auf leicht ansteigendem Weg erreichen Sie den Gipfel. In der Ferne erblicken Sie die 7.000er Nun und Kun, Zanskar Range und Karakorum mit K2 (8.611 m).

Mit einem Koffer voller Eindrücke heißt es nun Abschied nehmen. Doch wer möchte, kann gern wiederkommen, denn Touren wie der Zanskar-, Spiti- oder Garhwal-Trek gehören ebenfalls zu den Trekking-Klassikern in Nordin-dien. Wer noch Zeit hat, der kann noch einen 2-tägigen Abstecher zu dem Pangong-See unternehmen. Über den 5.360 m hohen Chang-La-Gebirgspass erreichen Sie den an Tibet angrenzenden versteckten See, der berühmt für seine tollen Farbspiele im Sonnenlicht ist.
Wer noch etwas Kultur sehen möchte, dem empfehlen wir den Abstecher zum Goldenen Dreieck. Von Delhi startet Ihre 4-tägige Reise in das andere Indien. Schier unglaublich wirkt der Glanz der Mogul Ära - Agra, die Stadt des Taj Mahals, der Traum aus Marmor. Aber auch das „Rote Fort“ und der Palast der Winde in Jaipur sowie die Geister-stadt Fatehpur Sikri werden Sie in Erstaunen versetzen.

Mehr lesen ...
katalogbild-2018-2-3.jpg
2019-1-walter-504_bearbeitet.jpg
fotos-habendorf-458.jpg
fotos-walter-388.jpg
dsc01930.jpg
img_3851.jpg
fotos-habendorf-446.jpg
dscf0845b.jpg
fotos-habendorf-448.jpg
fotos-habendorf-406.jpg
fotos-walter-274.jpg
fotos-walter-721.jpg
dscf0713.jpg
dscf0602.jpg
fotos-walter-158.jpg
img_6520.jpg
dscf0828d.jpg
dscf0774b.jpg
dsc01958.jpg
fotos-habendorf-495.jpg
fotos-walter-708.jpg
fotos-walter-846.jpg
dscf0598.jpg
img_4175.jpg
fotos-habendorf-215.jpg
fotos-habendorf-302.jpg
img_3917.jpg
fotos-walter-771.jpg
dsc02005.jpg
fotos-habendorf-520.jpg
dscf0738.jpg
fotos-walter-675.jpg
fotos-walter-814.jpg
fotos-habendorf-404.jpg
fotos-reinhard-178.jpg
fotos-walter-601.jpg
dsc01964.jpg
fotos-reinhard-156.jpg
fotos-walter-554.jpg
fotos-walter-780.jpg
fotos-habendorf-440.jpg
fotos-walter-279.jpg
fotos-walter-187.jpg
fotos-habendorf-359.jpg
fotos-walter-1035.jpg
fotos-habendorf-258.jpg
dsc01980.jpg
fotos-walter-511.jpg
fotos-walter-794.jpg
dscf0751.jpg
fotos-walter-365.jpg
dscf0701.jpg
img_6523.jpg
fotos-walter-819.jpg
fotos-walter-367.jpg
fotos-walter-740.jpg
fotos-habendorf-375.jpg
fotos-walter-431.jpg
fotos-habendorf-122.jpg
dsc01976.jpg
fotos-habendorf-247.jpg
fotos-reinhard-201.jpg
fotos-habendorf-477.jpg
dscf0594.jpg
fotos-reinhard-251.jpg
fotos-habendorf-449.jpg
img_4370.jpg
fotos-walter-712.jpg
fotos-reinhard-222.jpg
fotos-walter-842.jpg
fotos-habendorf-401.jpg
fotos-habendorf-428.jpg
dscf000a29.jpg
fotos-walter-783.jpg
fotos-habendorf-277.jpg
fotos-walter-494.jpg
fotos-baron-1056.jpg
mzladakh_09332.jpg
dsc_0601.jpg
img_4206.jpg
mzladakh_10528.jpg
img_4329.jpg
fotos-habendorf-407.jpg
dsc_0588.jpg
katalogbild.jpg
katalogbild-2018-2.jpg

Reise-Informationen

Übersicht
Reiseverlauf/Leistungen
Preise/Termine
Bewertungen

Highlights

  • Großes Trekking um die Stok-Kangri-Gruppe (Himalaya)
  • Ladakhs buddhistische Klöster in Leh, Hemis, Spituk und Potala in Tiksi
  • Panorama-Schlauchbootfahrt auf dem Indus
  • Gipfelmöglichkeiten: Tasken Ri (5.720 m) und Stok Kangri (6.123 m)
  • Stadtbesichtigung in Delhi
  • Optional Abstecher zum Pangong-See ab 2 Personen

Kurzinformationen

  • Gruppengröße: 6 - 14 Personen
  • Reiseart: Gruppenreise, Individualreise
  • Reisewelten: Trekking und Wandern, Gipfeltouren, Bergbesteigung

Bewertungen:

4,6 von 5,0 Sternen aus 3 Bewertungen

Schwierigkeitsgrad

Stufe 4: anspruchsvoll
Es handelt sich um anspruchsvolle Trekkingreisen mit Tagesetappen von bis zu 8 Stunden Länge und max. ca. 1.400 Höhenmetern. Der Schwerpunkt dieser Reisen ist das Trekking und dies erfordert Stärke im physischen und psychischen Bereich. Die Etappen sind teilweise lang, steil und führen auch durch unwegsames Gelände. Trittsicherheit ist absolut notwendig. Außerdem tragen Teamgeist, Kameradschaft und Komfortverzicht zum Gelingen der Urlaubsreise bei. Zur Vorbereitung sollte ein intensiveres Training von mindestens 2-3x wöchentlich erfolgen.

Bergzeichen:
Für diese Touren ist es unerlässlich, dass Sie mit Pickel und Steigeisen umgehen können. Außerdem ist Gletschererfahrung zwingende Voraussetzung.

Ihr Ansprechpartner

Steffen Kiefer
Geschäftsführer, Abteilungsleiter Asien und Amerika

Ihr Ansprechpartner für Nepal, Indien, Bhutan, Sri Lanka, Russland, Elbrus, Ararat, Myanmar, Usbekistan, Expeditionen, China, Iran, Kirgistan, Firmenreisen

Leistungen

Enthaltene Leistungen

  • 2x Inlandsflug Delhi – Leh – Delhi, Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen mit 15 kg Gepäck und 7 kg Handgepäck
  • alle Transfers, Überland– und Besichtigungsfahrten lt. Programm
  • alle Eintritte lt. Programm
  • Unterkunft in ½ DZ in Mittelklassehotels in den Städten, während des Trekking in 2 Pers. Zelten
  • Frühstück in den Städten, sonst Vollpension (20x Frühstück ,16x Mittagessen, 18x Abendessen) siehe Tage-sprogramm
  • komplettes Küchenequipment, Speisezelt mit Tischen und Stühlen
  • Guide, Koch, Träger, Tragtiere, örtliche Führer
  • Gepäcktransport beim Trekking (15 kg pro Teilnehmer)
  • 13x geführte Wanderungen, davon 2 Gipfelbesteigungen
  • englischsprachiger einheimischer Trekkingguide
  • deutschsprachiger einheimischer Stadtführer für Besichtigungen in Delhi
  • Besteigungsgenehmigung für Tasken Ri und Stok Kangri (inkl. 65 USD)
  • Ausflugspaket Pangong-See
  • deutschsprachiger AT-Reiseleiter (ab mindestens 8 Teilnehmern)
  • Vorbereitungstreffen in Leipzig (ggf. telefonisch)
  • Sonderkonditionen bei verschiedenen Ausrüstern und Bergsportläden (bitte fragen Sie uns)

Nicht enthaltene Leistungen

  • Flüge ab/an Deutschland nach Delhi und zurück ab 650,-Euro inkl. Tax (gern erstellen wir Ihnen auch ein persönliches Flugangebot)
  • fehlende Mahlzeiten und Getränke
  • persönliche Ausgaben
  • Visa für Indien (64,- Euro – Stand 11/22)
  • Trinkgelder ca. 120,- Euro
  • individuelle Besichtigungen und Ausflüge, Verlängerungsprogramm
  • Übergepäck
  • Einzelzimmerzuschlag für die Hotelübernachtungen und Einzelzelt 450,- Euro
  • Anschlussprogramme
  • Versicherung

Reiseverlauf

Tagesbeschreibung - 23 Tage

1. Tag: Abflug ab Deutschland nach Delhi.

Ankunft in Delhi und Transfer zum Hotel.

2. Tag: Stadtbesichtigung Delhi

Nach einem kräftigen Frühstück besichtigen Sie die Hauptstadt Delhi, die mit ca. 15 Mio. Einwohnern zu den größten Metropolen der Welt zählt. Sie enthüllen ihre Schönheiten – das grandiose Red Fort, die Jama Masjid (größte Moschee Indiens), den Qutab-Minar-Komplex mit seinem sich hoch in den Himmel schraubenden Turm und einer Rikschafahrt durch die Gassen der Altstadt. Am Abend genie-ßen Sie die exotische Musik der Sitars und Veenas, begleitet von köstlichen indischen Gerichten. Übernachtung im Hotel

Verpflegung: Frühstück

3. Tag: Delhi – Leh

Frühmorgens fliegen Sie weiter nach Leh, der Hauptstadt von Ladakh. Nach der Ankunft und Begrü-ßung durch den Reiseleiter erfolgt der Transfer zum Hotel. Der heutige Tag dient zur Akklimatisation, denn in Leh befinden Sie sich schon in einer Höhe von 3.500 m. Am Nachmittag unternehmen Sie noch eine kleine Stadtbesichtigung in Leh. Auf dem Programm stehen der Palast von Leh und das Namgyal-Tsemo-Kloster, welches auf einem Hügel über der Stadt liegt. Übernachtung im Hotel

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

4. Tag: Leh & Klöster und Höhenanpassung

Heute steht Ihnen der ganze Tag zur Erkundung von Leh und des fruchtbaren Seitentales des Indus, in dem auch Leh liegt, zur Verfügung. Zuerst besichtigen Sie die Shanti Stupa, welche von einem ja-panischen Orden erbaut wurde. Dann geht es im Indus-Tal flussaufwärts und Sie besuchen den als auch Kristallburg genannten Shey-Palast, ehemaligen Sommersitz des alten ladakhischen Königs. Danach fahren Sie zum 500 Jahre alten Tikse-Kloster, das als das Schönste des Tales gilt und die meisten Mönche in Ladakh beherbergt. Von hier aus haben Sie einen weiten Blick über die fruchtba-ren Industäler und das Zanskar-Gebirge. Am frühen Nachmittag fahren Sie weiter südlich über die heilige Brücke über den Indus zum Stok-Palast, der in den 1840er Jahren erbaut wurde, um die ladakhische Königsfamilie nach dem Exil zu beherbergen. Heutzutage zeigt das Museum eine beein-druckende Sammlung aus Schmuck und Kleidung der Königsfamilie. Übernachtung im Hotel

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

5. Tag: Schlauchbootfahrt auf dem Indus und Kloster Alchi

Am Morgen unternehmen Sie eine leichte Raftingtour auf dem Indusriver. Nach einer Einweisung durch den Raftkapitän kann das Abenteuer beginnen. Sie treiben den Fluss entlang und beobachten dabei die herrliche Berg-Landschaft und schippern vorbei an schönen grünen Oasen. Kleinere Strom-schnellen können Sie während der Fahrt erfrischen (jeder Teilnehmer erhält auch einen Neoprenan-zug). Am Nachmittag besichtigen Sie das Kloster Alchi, das ca. 70 km westlich von Leh liegt und zum UNESCO Weltkulturerbe zählt. Mit seinen Fresken aus dem 11. Jahrhundert birgt das Kloster von Alchi einen Kunstschatz, der einmalig auf dem indischen Subkontinent ist. Berühmt sind die hervorragend erhaltenen Wandmalereien, die eine fast völlig untergegangene Kultur widerspiegeln. Eine Meister-leistung stellt zudem das Holzportal dar, das nach der Vorlage nordindischer Hindutempel ge-schnitzt wurde. Holzschnitzereien sind an ladakhischen Tempeln eine Seltenheit. Das Dorf selbst liegt malerisch in einer der fruchtbarsten Gegenden Ladakhs. Am späten Nachmittag Rückkehr nach Leh. Übernachtung im Hotel

Hinweis: Wer nicht mit dem Schlauchboot fahren möchte, kann auch in Leh individuell bummeln ge-hen.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

6. Tag: Trekkingbeginn: Chilling – Skiu

Sie fahren mit dem Jeep nach Chilling, dem Ausgangspunkt Ihrer Trekkingtour. Hier treffen Sie auf Ih-re Begleitmannschaft. Nachdem alles verpackt ist, wandern Sie bis zu Ihrem ersten Camp nach Skiu auf ca. 3.350 m Höhe. Das Camp liegt an einem schönen Bachufer inmitten gigantischer Felswände. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung und Sie haben die Möglichkeit, das kleine Dorf Skiu zu be-sichtigen. Übernachtung im Zelt / Gehzeit ca. 4 Std.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

7. Tag: Trekking: Skiu – Markha

Die heutige Etappe nach Markha führt rechts des Markha-Flusses stromaufwärts. Die Gegend ist sehr fruchtbar. Das kleine Dorf Markha (3.820 m), das auch eine Schule und eine kleine Gompa (ein bud-dhistisches Kloster) beherbergt, ist nach ca. 8 Std. erreicht. Hier schlagen Sie Ihr Camp auf. Eine der schönsten Etappen der Tour. Übernachtung im Zelt

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

8. Tag: Trekking: Markha – Hankar

Von Markha aus geht es recht mühsam weiter, immer noch am Fluss des Markha Rivers entlang, über das Dorf Umlung mit seiner kleinen Gompa bis nach Hankar. Von hier wandern Sie nordostwärts durch ein schmaleres Tal hinauf, das sich zunehmend verengt, zum Sommerdorf Tchatchutse, das 4.150 m hoch liegt. Auf einer Blumenwiese schlagen Sie Ihre Zelte auf. Übernachtung im Zelt / Gehzeit ca. 8 Std.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

9. Tag: Trekking: Hankar – Nimaling Plateau

Am heutigen Tag werden Sie ungefähr 4 Std. benötigen, um das Nimaling-Plateau zu erreichen. Es ist eines der schönsten Hochtäler in Ladakh, überragt durch den sagenhaften und bekannten Gipfel - Kang Yatze (6.400 m). In dieser Region kann man blaue Schafe, goldene Murmeltiere und Adler be-obachten. Vorbei am Kang Yatze wandern Sie auf dem Plateau bis in die Nähe des Tasken Ri auf ca. 4.900 m. Übernachtung im Zelt / Gehzeit ca. 5-6 Std.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

10. Tag: Trekking & Besteigung: Ruhetag oder Besteigungsmöglichkeit des Tasken Ri

An diesem Tag haben Sie Zeit, diese wunderschöne Region zu erforschen, zu fotografieren oder den Hochgebirgskamm zu besteigen und von dort aus die atemberaubende Aussicht auf das Karakorum- Gebirge zu genießen. Für die Bergsteiger unter Ihnen besteht die Möglichkeit, bestens akklimatisiert, den technisch leichten Tasken Ri zu besteigen (5.720 m). Übernachtung im Zelt / Gehzeit Tasken Ri ca. 7-8 Std.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

11. Tag: Trekking: Nimaling-Plateau – Kangmaru La – Shang

In den frühen Morgenstunden brechen Sie in Richtung Kangmaru La (5.150 m) auf. Unterwegs werfen Sie einen letzten Blick auf die grandiosen Kang Yatze und die vielen unzähligen 6.000er in diesem Tal. Nach ca. 2 Std. erreichen Sie den Pass und von hier oben hat man einen fantastischen Blick auf die 7.000 m hohen Eisriesen Nun und Kun, auf das Stok-Gebirge und bei ganz klarem Wetter auf die weit-entfernten 8.000 m Riesen im Karakorum – K2 und Nanga Parbat in Pakistan. Weiter geht es abwärts durch die Narrow-Schlucht und bevor Sie das Dorf Shang (3.600 m) erreichen, sind noch einige erfri-schende Bachüberquerungen zu bewältigen. Dort schlagen Sie Ihre Zelte auf. Gehzeit ca. 8 Std.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

12. Tag: Trekking: Shang – Hemis und Fahrt nach Zingchen

Sie wandern 2 Std. bis zum Kloster nach Hemis. Hier besichtigen Sie das älteste und berühmteste Kloster in Ladakh. Dieses Kloster, das von außen eher unscheinbar aussieht, ist das reichste Kloster Ladakhs und durch seine versteckte Lage den Plünderungen feindlicher Armeen in den vergangenen Jahrhunderten entgangen. Bewundernswert ist der fünf Meter hoch sitzende Buddha, überragt von einem acht Meter hohen, mit Lapislazuli, Türkisen und Korallen verzierten Silber-Chörten. Anschlie-ßend fahren Sie nach Zingchen (3.200 m), dem Ausgangspunkt für die Wanderung zum Stok Kangri. Übernachtung im Zelt / Gehzeit 2 Stunden/ Fahrzeit ca. 1 Std.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

13. Tag: Trekking: Zingchen – Rumbak

Heute ist das Dorf Rumbak Ihr Tagesziel. Dieses Örtchen erreichen Sie nach ca. 4 Std. und einigen Bachüberquerungen. Aufgrund der guten Höhenanpassung der letzten Tage fällt Ihnen das Laufen in der Höhe nicht besonders schwer. Zeltübernachtung auf ca. 3.900 m Höhe. Am Abend zaubert der Koch ein schmackhaftes Drei-Gänge-Menü auf den Tisch – guten Appetit!

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

14. Tag: Trekking: Rumbak – Stock La – Mankarmo

Nach dem Aufstieg zum Stok La (4.900 m) und dem gigantischen Weitblick bis in den Karakorum, stei-gen Sie in einem ständigen Auf und Ab bis nach Mankarmo auf ca. 4.400 m Höhe auf. Mit etwas Glück sehen Sie auch heute wieder Blauschafe. Am späten Nachmittag genießen Sie die Ruhe. Übernach-tung im Zelt / Gehzeit ca. 6-7 Std.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

15. Tag: Trekking: Mankarmo – Base Camp Stok Kangri

Aufstieg zum Basecamp auf ca. 5.050 m, welches Sie gegen 12 Uhr mittags erreichen werden.

Nachdem Sie es sich bequem im Lager gemacht haben, besteht noch die Möglichkeit zu einer Akkli-matisierungstour in Richtung Larsi Peak (5.670 m). Am späten Nachmittag erfolgt die Vorbereitung für den Gipfeltag (Ausrüstung packen und Material-Check) sowie ein „Briefing“ mit dem Bergführer. Nach dem Abendbrot ist zeitig Nachtruhe, damit Sie fit für den morgigen Gipfeltag sind. Übernachtung im Zelt / Gehzeit ca. 3-4 Std.

Gehzeit

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

16. Tag: Besteigung des Stok Kangri (6.123 m) oder Ruhtetag

Noch im Dunkeln beginnen Sie mit dem Aufstieg zum Gipfel des Stok Kangri. Auf den letzten Höhen-metern kommen je nach Bedingungen Steigeisen und Pickel zum Einsatz. Nach ca. 6-9 Stunden ist es dann endlich geschafft und die Anstrengungen werden mit einem grandiosen Blick über die Zanskar-Bergkette und Karakorum belohnt. Tief unten schlängelt sich auch der mächtige Indus-Fluss in

Richtung pakistanischer Grenze. Nach dem Gipfelfoto und Händeschütteln setzen Sie den Abstieg bis zum Basislager fort. Natürlich werden Sie den Gipfelsieg mit einer kleinen Feier begießen.

Hinweis: Die Besteigung ist nur möglich für Teilnehmer, die Erfahrung im Umgang mit Pickel und Steigeisen sowie dem Gehen in einer Seilschaft haben.

Nichtbergsteiger:

Wer nicht am Gipfelansturm teilnehmen möchte, bleibt im Basislager und genießt den Tag oder un-ternimmt kleine Spaziergänge im Umfeld des Camps. Übernachtung im Zelt.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

17. Tag: Trekking: Rückkehr nach Stok und Fahrt nach Leh

Sie wandern gemütlich bis in die Ortschaft Stok zurück (Gehzeit ca. 4 Std.). Hier warten bereits Ihre Transferfahrzeuge, die Sie dann zurück nach Leh ins Hotel bringen. Jetzt hat Sie die Zivilisation wie-der und nach einer heißen Dusche sind die angenehmen Strapazen der letzten Tage schnell verges-sen. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

18. Tag: Leh: Freizeit oder Ausflugsmöglichkeit

Dieser Tag steht zur freien Verfügung und kann zum Erholen oder zum Bummeln über den Basar und zum Kauf von Souvenirs auf dem Basar genutzt werden. Unser Tipp für Motorradfahrer: Leihen Sie sich ein Motorrad aus (Royal Enfield) und fahren Sie auf den höchsten befahrbaren Pass der Welt, den Khardung La Pass (5.606 m). Kosten ca. 25,- Euro pro Bike und ca. 10,- Euro Mautgebühr. Übernach-tung im Hotel

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

19. Tag: Leh – Pangong-See

Heute starten Sie zu einem 2-tägigen Ausflug zu dem landschaftlich einzigartigen Pangong-See. Sie fahren in Richtung Hemis, biegen hier links ab, überwinden den 5.358 m hohen Chang-La-Pass und nach ca. 6 Std. erreichen Sie die Traumlandschaft am Pangong-See. Hier am Ufer des blau-türkis schimmernden Sees schlagen Sie bei Spangmik Ihre Zelte auf bzw. sind eventuell in einem der festen Zeltcamps untergebracht. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Genießen Sie einfach die schöne Landschaft mit den unbekannten 6.000ern, das Wechselspiel der Sonne mit den Farben des Sees und natürlich die Ruhe und Einsamkeit. Übernachtung im Zelt

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

20. Tag: Pangong-See - Tagesausflug auf einen Aussichtberg

Heute unternehmen Sie eine Tages-Wanderung steigen hinauf auf einen „kleinen“ Aussichtsberg über fünftausend Meter. Der Bergguide wird tagesaktuell (abhängig von den Vorortbedingungen) ei-ne Tour für Sie aussuchen. Genießen Sie den Tag in der „Einsamkeit“ und abseits der Hauptwege. Durch die gute Höhenanpassung der letzten Tage, fällt Ihnen die Tagestour nicht schwer. Vom Gipfel genießen Sie einen Traumblick auf den See und pittoreske Landschaft. Wer möchte kann, natürlich auch im Camp bleiben und einfach das Fluidum auf sich wirken lassen und ausruhen und genießen. Gehzeit abhängig von der Tour ( 4-7 Stunden) / Übernachtung im Zelt

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

21. Tag: Pangong-See – Leh

Nach einem Frühstück am See geht es wieder zurück nach Leh und damit wieder in die Zivilisation. Am Nachmittag besteht noch die Möglichkeit zum Kauf letzter Souvenirs oder zu einem Bummel durch die gemütlichen Gassen der Stadt. Am Abend Abschiedsessen / Übernachtung im Hotel

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

22. Tag: Leh – Delhi

Flug nach Delhi oder Start zum gebuchten Anschlussaufenthalt. Da der Flug von Leh nach Delhi sehr zeitig am Morgen ist, empfiehlt sich noch ein Stadtbummel in Delhi (nicht im Preis enthalten). Über-nachtung Tageshotel. Am späten Abend erfolgt der Transfer zum Flughafen (abhängig von der Abflug-zeit)

Verpflegung: Frühstück/Abendbrot

23. Tag: Rückflug und Ankunft in Deutschland.

Garantierte Durchführung / freie Plätze
Garantierte Durchführung / nur noch wenige Plätze frei
Deutschsprachige Reiseleitung
Freie Plätze
Ausgebucht
Englischsprachige Reiseleitung

Individuell zum Wunschtermin

Für weitere Informationen wischen Sie bitte nach links.
ab ... Personen Preis pro Person Anreise Einzelzimmerzuschlag
2 3.265,00 Euro zzgl. Flug ab 650,00 Euro 450,00 Euro jederzeit zum Wunschtermin / beste Reisezeit Juni bis September Anfragen Buchen

Gruppentermine

Für weitere Informationen wischen Sie bitte nach links.
Anreise / Abreise Preis pro Person Anreise Einzelzimmerzuschlag
30.06. - 22.07.2023 2.875,00 Euro zzgl. Flug ab 650,00 Euro 450,00 Euro Anfragen Buchen
14.07. - 05.08.2023 2.875,00 Euro zzgl. Flug ab 650,00 Euro 450,00 Euro Anfragen Buchen
28.07. - 19.08.2023 2.875,00 Euro zzgl. Flug ab 650,00 Euro 450,00 Euro Anfragen Buchen
11.08. - 02.09.2023 2.875,00 Euro zzgl. Flug ab 650,00 Euro 450,00 Euro Anfragen Buchen
28.06. - 20.07.2024 2.875,00 Euro zzgl. Flug ab 650,00 Euro 450,00 Euro Anfragen Buchen
12.07. - 03.08.2024 2.875,00 Euro zzgl. Flug ab 650,00 Euro 450,00 Euro Anfragen Buchen
26.07. - 17.08.2024 2.875,00 Euro zzgl. Flug ab 650,00 Euro 450,00 Euro Anfragen Buchen
09.08. - 31.08.2024 2.875,00 Euro zzgl. Flug ab 650,00 Euro 450,00 Euro Anfragen Buchen

Zusätzliche Informationen

Warum mit AT REISEN / Einschätzung von AT Reiseleiter Steffen Kiefer:  
Indien ist für mich eines der faszinierendsten Reiseländer der Welt, den der „Subkontinent“ hat einfach alles zu bieten. Von Traumstränden, Nationalparks, einer Kultur mit unzähligen Göttern und Tempeln sowie zahlreichen Himalaya-Bergen werden hier alle Facetten bedient.
Der Markha Valley Trek ist ein echter AT Klassiker und begeistert alle Teilnehmer schon beim Verlassen des Flug-zeuges. Die Tour führt durch „Kleintibet“ und ist auf Schritt und Tritt geprägt von der reichhaltigen Kultur des Buddhismus. Trekkingfans kommen hier so richtig auf Ihre Kosten. Unberührte Natur und der tiefe Einblick in das Alltagsleben der Dorfbewohner und Klöster macht diese Reise sehr authentisch. Das sogenannte I-Tüpfelchen für Bergaspiranten bei der Tour ist die Möglichkeit, den relativ leichten Sechstausender Stok Kangri zu besteigen (optional). Dieser ist aufgrund der guten Höhenanpassung im Anmarschtrekking absolut lohnenswert. Hier sind auch bis auf Trittsicherheit, Umgang mit den Steigeisen, Eispickel und Gehen in der Seilschaft keine weiteren al-pinen Kenntnisse notwendig. Diese Tour gehört mit zu den schönsten Trekkingtouren in Indien.   

Bewertungen (3)

Betreuung durch den AT REISEN Mitarbeiter
4,5 von 5,0 Sternen
Reiseprogramm
4,5 von 5,0 Sternen
Reiseleitung
4,9 von 5,0 Sternen
Anreise und Transfers
4,5 von 5,0 Sternen
Unterkunft
4,5 von 5,0 Sternen
Gesamt
4,6 von 5,0 Sternen

Bewertung von Frank vom 19.08.2019

Gesamt
4,8 von 5,0 Sternen

Bewertung von Thomas vom 20.09.2015

Gesamt
4,7 von 5,0 Sternen

Bewertung von Jens vom 08.09.2015

Gesamt
4,3 von 5,0 Sternen

Kommentar

Drei Wochen Abenteuer liegen hinter uns. Und obwohl das Trekking witterungsbedingt schon nach 2 Tagen einen anderen Verlauf nehmen musste, hat trotzdem Alles gut geklappt.

Reisecode: ASIN002
23 Tage
ab 2.875 Euro zzgl. Flug
6 - 14 Personen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet AT REISEN Cookies sowie ähnliche Technologien und Dienste. Einige Teile der Webseite funktionieren nicht ohne diese Cookies.

Außerdem verwendet AT REISEN Analyse-, Targeting- und Werbe-Cookies, die von Drittanbietern zur Verfügung gestellt werden. Klicken Sie bitte auf eine Schaltfläche um Drittanbieter-Cookies zu akzeptieren oder abzulehnen.

Detaillierte Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren