Besteigung Lobuche East und Island Peak - Bergklassiker im Everest-Gebiet

Bei nur 24 Reisetagen (wobei die Höhenanpassung beachtet wurde) bietet diese Reise alles, was das Bergsteigerherz begehrt. Auf einem spektakulären Panoramaflug geht es in die höchste Gebirgsregion der Welt. Ab Lukla (2.800 m) führt der Weg durch Bergwälder und Flusstäler hinauf in die tief vergletscherte Region der Eisriesen. Dabei sieht man die Berg-Giganten Ama Dablam, Kantega, Nuptse, Lhotse und natürlich den höchsten von allen, den Mount Everest. Das Panorama ist unvergesslich und einmalig. Bestens an die Höhe angepasst, besteht nach dem Besuch vom Aussichtspunkt Gokyo Ri (5.360 m) die Möglichkeit, die mittelschweren Traumberge Lobuche East (6.119 m) und Island Peak (6.189 m) zu besteigen. Von beiden Gipfeln genießen Sie einen einmaligen Blick in den Festsaal des Himalayas. Atemberaubend und fast greifbar sind die Gipfel des Mt. Everst, Pumori, Lhoste, Makalu und Baruntse. Die kulturellen Höhepunkte, wie der Besuch von Klöstern und Sherpadörfern runden diese fast „Expedition“ ab.

Mehr lesen ...
img_9952.jpg
img_9726.jpg
img_0732.jpg
img_9869.jpg
img_9839.jpg
img_9729.jpg
img_9988.jpg
p1000741.jpg
p1000818.jpg
img_0767.jpg
p1000826.jpg
img_9727.jpg
p1000842.jpg
p1000849.jpg
img_9847.jpg
img_9999.jpg
img_0820.jpg
dsc_0726.jpg
img_9987.jpg
img_0737.jpg
img_9735.jpg
img_9834.jpg
img_9888.jpg
img_9720.jpg
dsc_0704.jpg
img_9848.jpg
dsc_0707.jpg
img_9816.jpg
img_9972.jpg
dsc_0737.jpg
klein-4.jpg
img_0934.jpg
img_9814.jpg
img_9777.jpg
img_0618.jpg
p1000792.jpg
p1000832.jpg
dsc_0505.jpg
img_0790.jpg
img_0808.jpg
img_0757.jpg
p1000840.jpg
img_9802.jpg
dsc_0738.jpg
img_0896.jpg
img_0936.jpg

Reise-Informationen

Übersicht
Reiseverlauf/Leistungen
Preise/Termine

Highlights

  • Via Gokyo zu den 6.000ern Lobuche East und Island Peak
  • 2 Reservetage für die Bergbesteigungen
  • Namche Bazar – Bergstadt und Eingangstor zum Hoch-Himalaya
  • Aussichtspunkt Gokyo Ri (5.360 m)

Kurzinformationen

  • Gruppengröße: 4 - 14 Personen
  • Reiseart: Gruppenreise, Individualreise
  • Reisewelten: Trekking und Wandern, Gipfeltouren, Bergbesteigung

Schwierigkeitsgrad

Stufe 4: anspruchsvoll
Es handelt sich um anspruchsvolle Trekkingreisen mit Tagesetappen von bis zu 8 Stunden Länge und max. ca. 1.400 Höhenmetern. Der Schwerpunkt dieser Reisen ist das Trekking und dies erfordert Stärke im physischen und psychischen Bereich. Die Etappen sind teilweise lang, steil und führen auch durch unwegsames Gelände. Trittsicherheit ist absolut notwendig. Außerdem tragen Teamgeist, Kameradschaft und Komfortverzicht zum Gelingen der Urlaubsreise bei. Zur Vorbereitung sollte ein intensiveres Training von mindestens 2-3x wöchentlich erfolgen.

Bergzeichen:
Für diese Touren ist es unerlässlich, dass Sie mit Pickel und Steigeisen umgehen können. Außerdem ist Gletschererfahrung zwingende Voraussetzung.

Ihr Ansprechpartner

Steffen Kiefer
Geschäftsführer, Abteilungsleiter Asien und Amerika

Ihr Ansprechpartner für Nepal, Indien, Bhutan, Sri Lanka, Russland, Elbrus, Ararat, Myanmar, Usbekistan, Expeditionen, China, Iran, Kirgistan, Firmenreisen

Leistungen

Enthaltene Leistungen

  • 2x Inlandsflüge Kathmandu - Lukla - Kathmandu in der Economy Class in der Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen
  • Alle Transfers, Überland- und Besichtigungsfahrten lt. Programm in Privatfahrzeugen
  • Übernachtung in Hotels (Kathmandu), während des Trekkings Übernachtung in Lodgen, am Island Peak und Lobuche Peak in 2 Pers.-Zelten
  • Verpflegung: Vollpension während des Trekkings, ansonsten Frühstück (20 x Frühstück / 19 x Mittagessen / 20 x Abendessen)
  • Getränke: bei den Zeltübernachtungen alle Getränke (Kaffee, Tee und abgekochtes Wasser)
  • Begleitmannschaft und Träger oder Tragetiere (Koch am Berg Lobuche- und Island Peak)
  • Trekkinggenehmigung und TIMS Karte
  • Bergführerversicherung
  • sämtliche Berggenehmigungen/Permits für Lobuche Peak & Island Peak / Gipfelpermit pro Berg 250 USD (Frühjahr)/ 125 USD (Herbst)
  • Gepäcktransport während des Trekkings 20 kg persönliches Gepäck (Träger oder Tragetiere)
  • 19 x geführte Wanderungen (davon 3 Gipfelbesteigungen)
  • Englisch sprechender einheimischer Trekking- und Bergführer (3 Teilnehmer - 1 Bergführer)
  • Deutsch sprechender örtlicher Guide bei Stadtbesichtigungen
  • Deutsch sprechender AT REISEN-Reiseleiter (bei Mindestteilnehmerzahl von 10 Personen)
  • Vorbereitungstreffen in Leipzig (ggf. telefonisch)
  • Sonderkonditionen bei verschiedenen Ausrüstern und Bergsportläden (Sprechen Sie uns an)

Nicht enthaltene Leistungen

  • Flüge ab/an Deutschland nach Kathmandu und zurück (weitere Abflughäfen auf Anfrage) in der Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen ab 800,-Euro (gern erstellen wir Ihnen ein separates Flugangebot)
  • Visakosten ca. 50,- USD/ 45,- Euro
  • fehlende Mahlzeiten und Getränke (Trekkinggetränke ca. 5-9 Euro pro Tag)
  • Trinkgelder (s. Informationsblatt)
  • individuelle Besichtigungen und Ausflüge
  • Übergepäck
  • Einzelzimmerzuschlag 140,- Euro (gilt nur für die Stadtübernachtungen, während des Trekkings muss vor Ort in bar bezahlt werden, da keine Reservierungen vorgenommen werden können. Die Zuschläge für das Einzelzimmer sind jedoch sehr gering)
  • Versicherungen

Reiseverlauf

Tagesbeschreibung - 23 Tage

1. Tag: Flug von Frankfurt nach Kathmandu

2. Tag: Ankunft

Ankunft in Nepals Hauptstadt auf ca. 1.300 m gelegen und Transfer zu Ihrem Hotel. Anschließend ge-meinsames Abendessen in der Altstadt von Thamel. Am Abend kurzes Besprechung mit dem Reiselei-ter. Übernachtung im Hotel

3. Tag: Flug nach Lukla und Trekking nach Phakding

Frühmorgens fliegen Sie mit einem kleinen Flugzeug (ca. 20 Personen) ca. 45 Minuten nach Lukla ca. 2.850 m (nicht benötigtes Gepäck kann im Hotel deponiert werden). Hier erwartet Sie die Begleit-mannschaft für die nächsten Tage in den Bergen des Himalaya (sollte der Flug an diesem Tag nicht möglich sein, werden Sie in Kathmandu bleiben und einen Teil des Besichtigungsprogramms vorzie-hen). Noch heute starten Sie zu Ihrer ersten Wanderung. Über die Ortschaft Chaunrikharka steigen Sie ab zum Dudh-Kosi-Fluss. Es geht den Fluss entlang bis nach Phakding (ca. 2.470 m). Den Rest des Tages können Sie sich ausruhen. Wer möchte kann auch oberhalb von dem Ort eine kleines Kloster besuchen. Übernachtung in der Lodge /Gehzeit ca. 4 h

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

4. Tag: Trekking nach Namche Bazar

Sie folgen weiterhin dem Dudh-Koshi-Fluss flussaufwärts und überqueren ihn auf mehreren Hängen-brücken wie in Bengkar und Jorsale. Sie passieren dabei viele kleine Dörfer der Sherpas und erleben den Alltag der Bergbewohner. Diese leben entweder vom Ackerbau, Viehzucht oder vom Tourismus. Viele gute und bekannte Bergführer und Gipfelbezwinger der großen Achttausender kommen aus dieser Region. Nach einer Mittagsrast in der Ortschaft Monjo (2.835 m) und der Mündung des Ge-birgsbaches Bothe in den Dudh-Koshi-Fluss, wandern Sie nach der Überquerung der ca. 70 m hohen Edmund-Hillary–Brücke hinauf nach Namche Bazar (3.440 m). Auf dem Weg können Sie bereits erste grandiose Aussichten auf die ganz großen Berge wie Thamserku (6.618 m), Kangtega (6.783 m) und Mount Everest (8.848 m) genießen. Nach 5-6 h Trekking, angekommen in Namche, befinden Sie sich nun wohl im berühmtesten Bergsteigerdorf und Hauptverwaltungsort im Everest-Gebiet. Es gibt ei-nen bunten Markt mit vielen Bergsport- und Souvenirläden, ein „Health-Center“, ein Postamt, eine Funkstation, eine deutsche Bäckerei und einen Polizeicheckposten. Das Bummeln macht Spaß und manchmal prescht auch ein Yak durch die schmalen Gassen. Übernachtung in der Lodge / Gehzeit ca. 5-6 h / Aufstieg: 1000 m / Abstieg: 100 m

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

5. Tag: Höhenanpassung und Tagestour nach Khumjung

Heute ist eine Akklimatisierungstour vorgesehen. Sie verlassen am Morgen rechtzeitig das kleine quirlige Namche Bazar und steigen über steile Hänge zum „Everest-View-Hotel“ auf ca. 3.850 m auf. Hier genießen Sie den überragenden Blick auf den höchsten Berg der Erde, den 8.848 m hohen Mt. Everest. Genauso schön, nur etwas kleiner, verzaubert Sie der Anblick auf die 6.814 m hohen Ama Da-blam. Mit ihrem gewaltigen Eisbalkon, zählt die Ama Dablam mit ihrer Form unbestritten zu den schönsten Bergen der Welt. Danach machen Sie noch einen Abstecher in das Dorf Khumjung (3.780 m) und besichtigen wenn möglich das kleine örtliche Kloster. Hier werden in einer Vitrine Haarreste vom Yeti (Skalb) aufbewahrt. Ebenfalls besichtigen Sie noch das Khunde Hospital, bevor Sie nach Namche Bazar zurückkehren. Übernachtung in einer Lodge / Gehzeit ca. 5 h / Aufstieg: 500 m / Abstieg: 500 m

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

6. Tag: Trekking nach Phortse Tenga

Ihr heutiges Tagesziel ist Phortse Tenga (3.680 m). Hinter der Ortschaft Sanasa erfolgt ca. 1 ½h ein ste-tiger Anstieg zu Mony Tschörten (3.975 m). Traumhafter Blick auf Ama Dablam, Kantaiga und Tham-serku. Anschließend 300 Höhenmeter Abstieg in ein wunderschönes Flusstal. Übernachtung in einer Lodge / Gehzeit ca. 5 h / Aufstieg: 500 m / Abstieg: 500 m

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

7. Tag: Trekking nach Luza

Sie biegen links in das Dudh-Koshi-Tal ein und wandern gemütlich und stetig bergauf. Zunächst führt der Weg durch einen Mischwald und bis zu 10 m hohe Rhododendron-Bäume hindurch. Ab der Ortschaft Dole verlassen Sie das Tal und wandern auf einem Höhenweg zum heutigen Tagesziel Luza (4.360 m). Links und rechts stehen die 6000er und talaufwärts spürt man schon den Atem des 8000er Cho Oyu. Übernachtung in einer Lodge / Gehzeit: 5-6h / Aufstieg: 700 m / Abstieg: 200 m

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

8. Tag: Trekking nach Gokyo

Gut gestärkt nach dem Frühstück geht es weiter auf dem Höhenpanoramaweg in Richtung der Eisrie-sen. Sie kommen vorbei an kleinen Dörfern und den stets freundlichen Nepalis. Hinter dem Ort Phangla türmt sich eine gewaltige Schuttmoräne auf, die vom gewaltigen Ngozumpa-Gletscher tal-wärts geschoben wird. Sie passieren kleinen Bergseen und Tabocho und erreichen später das letzte Dorf Gokyo (4.799 m) vor der tibetischen Grenze. Wer möchte, kann zusätzlich die ca. 50 m hohe Sei-tenmoräne erklimmen, von wo aus man eine beeindruckenden Blickt zum Cho Oyu, seine Vasallen, den Pokhari-See und auf den gewaltigen Gletscherfluss hat. Übernachtung in einer Lodge / Gehzeit: 5-6h / Aufstieg: 300 m / Abstieg: 0 m

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

9. Tag: Tagestour auf den Gokyo Ri (5.360 m)

Zeitig werden Sie geweckt, denn heute wollen Sie den 5.360 m hohen Gokyo Ri besteigen. Der Weg führt am Pokhari-See entlang und dann steil über Schotterwege und Serpentinen hinauf zum Gipfel. Vom Wind knatternden Gebetsfahnen und eine gewaltige Aussicht auf den Mount Everest (8.848 m) empfangen Sie hier oben. Die 7000er verlieren sich bei dieser gewaltigen Pyramide aus Stein und Eis. Auch der 8.201 m hohe Cho Oyu ist nicht zu verachten und liegt in greifbarer Nähe. Der Abstieg erfolgt über die Aufstiegsroute zurück nach Gokyo. Übernachtung in einer Lodge / Gehzeit: 5-7h / Aufstieg: 600 m / Abstieg: 600 m

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

10. Tag: Trekking nach Dragnag

Nun bestens an die Höhe angepasst wandern Sie zurück bis zum ersten See von der Seitenmoräne (4.710 m) und überqueren an einer günstigen Stelle den gewaltigen Ngozumpa-Gletscher. Es geht im respektvollen Abstand vorbei an Eistürmen, Spalten und feingeriebenen Sand. Auf der anderen Seite geht es noch ein Stück dahin, bis Sie das kleine Dorf Dragnag erreichen. Übernachtung in einer Lodge / Gehzeit ca. 4–5 h /Aufstieg: 200 m / Abstieg: 300 m

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

11. Tag: Überquerung des Chol-La-Passes und Abstieg nach Dzongla

Heute wartet ein anstrengender aber absolut schöner und erlebnisreicher Trekkingtag auf Sie. Sie starten sehr zeitig und noch im Schein der Stirnlampen. Der Weg führt zu Anfang durch eine Mulde, öffnet sich später und langsam kommen wieder die Berge in Sicht. Nachdem Sie einen kleinen Vor-pass erreicht haben geht es noch einmal ein kleines Stück nach unten bevor es dann über Serpenti-nen hinauf zum Cho La Pass (5.330 m) geht. Jetzt sind Sie wieder inmitten der Berggiganten und vor Ihnen präsentieren sich stolz die gewaltigen mit Eis gekrönten Berge wie Arakam Tse und Cholatse. Nach einer ausgiebigen Rast steigen Sie bis nach Dzongla (4.830 m) ab. Eingebettet zwischen Yakwie-sen und 6.000er verbringen Sie die Nacht in einer Lodge. Gehzeit: 7-8h / Aufstieg: 700 m / Abstieg: 600 m

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

12. Tag: Aufstieg in das Hochlager vom Lobuche East (6.119 m)

Erst folgen Sie dem Höhenweg in Richtung Lobuche und biegen dann ca. 30 min biegen links ab und steigen einen Hang bis zum Hochlager ca. 5.270 m auf. Nachdem das Lager aufgebaut ist, heißt es nun ausruhen und Kräfte sammeln für den nächsten Gipfeltag. Übernachtung im Zelt / Gehzeit 3–4 h / Aufstieg: 550 m / Abstieg: 150 m

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

13. Tag: Gipfeltag Lobuche East

Noch im Schein der Stirnlampen starten Sie zum Gipfel. Nachdem Geröllpassagen hinter Ihnen liegen, wird die Eisausrüstung angelegt und weiter geht es über Schneefelder und teilweise steile Eis- und Firnanstiege (bis zu 50°) auf das 6.119 m hohe Gipfelplateau. Die letzten Meter zum Ostgipfel sind meistens sehr überwechtet (verblasener und angepresster Schnee) und verlangt noch einmal im Auf-stieg und im Abstieg von allen vollste Konzentration (ggf. werden vom Bergführer Fixseile eingehan-gen). Die Anstrengung wird belohnt mit einem fantastischen Blick auf den Mt. Everest, Nuptse und Pumori. Abstieg via Hochlager und auf neuer Route bis nach Lobuche (4.910 m) . Übernachtung in ei-ner Lodge / Gehzeit 10–12 h / Aufstieg: 870 m / Abstieg: 1.150 m

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

14. Tag: Ruhetag und Reservetag

Dieser Tag als Sicherheitstag am Berg (Schlechtwetter oder fehlende Höhenanpassung). Ansonsten dient der Tag als Ruhetag in Lobuche. Übernachtung in einer Lodge

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

15. Tag: Trekking nach Chhukung

Über einen wunderschönen Panoramaweg wandern Sie über Dingpoche (4.410 m) nach Chhukung auf 4.730 m. Für diejenigen, die sich noch topfit fühlen, besteht die Möglichkeit, über den technisch leichten Kongma La Pass (5.535 m) nach Chhukung (4.730 m) zu wandern (absolute Trittsicherheit ist hier Voraussetzung/ in Absprache mit dem Guide und Gruppe). Gehzeit für beide Strecken 6-8 Stun-den. Übernachtung in der Lodge / Aufstieg: 500 m / Abstieg: 600 m

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

16. Tag: Trekking in Basislager des Island Peak

Gemütliches Frühstück und anschließend wandern Sie gemütlich bis zum Basislager des Island Peak auf ca. 5.100 m Höhe. Das Panorama hier am „Ende der Welt“ ist spektakulär. Berge wohin das Auge schaut und dazu die klare und kalte Bergluft. Besonders faszinierend ist die Eiswand des 7,591 m ho-hen Shar Tse. Schon recht früh geht es in die warmen Schlafsäcke, denn sehr zeitig am Morgen wartet ein weiterer anstrengender Gipfeltag auf Sie. Übernachtung im Zelt / Gehzeit ca. 3–4 h / Aufstieg 450 m

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

17. Tag: Gipfeltag Island Peak (6.189 m)

Noch in der Dunkelheit brechen Sie auf zum Gipfel. Über einen Serpentinenhang erreichen Sie nach ca. einer Stunde das Hochlager auf 5.500 m. Von hier geht es über eine Felskante bis zur Schneegren-ze auf 5.750 m hinauf. Hier legen Sie Ihre Eisausrüstung an. Gut 1,5 h brauchen Sie bis zur Steilstufe. Jetzt wartet ein weiteres schönes Stück Arbeit auf Sie. Knapp 120 Höhenmeter müssen über ca. 40–50° Steileisflanke bezwungen werden (je nach Bedingungen werden Fixseile verlegt). Von hier bis zum Gipfel ist stets ein veränderter Gipfelaufbau, so dass vor Ort über die Route entschieden wird. Dann endlich ist es geschafft und Sie stehen auf dem Gipfel des Island Peak – Glückwunsch! Genießen Sie den Prachtblick auf den Makalu (8.475 m), auf die 8.516 m hohe Lhotse-Wand, Baruntse und die zahl-reichen über 7.000 m hohen Eisberge des Imja-Kessels. Der Abstieg erfordert nun noch einmal vollste Konzentration. Über die Aufstiegsroute steigen Sie ab bis zum Basislager und nach ausreichender Pause weiter bis nach Chhukung auf 4.900 m Höhe. Übernachtung in einer Lodge/ Gehzeit ca. 10–13 h / Aufstieg 1.100 m /Abstieg 1.450 m

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

18. Tag: Reservetag

Reservetag für Besteigung Island Peak . Übernachtung in der Lodge

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

19. Tag: Trekking nach Tengpoche

Heute steigen Sie über Dingboche und Pangpoche bis Tengpoche (3.860 m) ab. Sie kommen durch ein wunderschönes Flusstal und die mächtige formschöne Ama Dablam (6.856 m) thront über Ihnen. Von Tengpoche 3860 m genießt man noch einmal den Traumblick auf den Everest und den 7.861 m hohen Nuptse. Übernachtung in einer Lodge. Gehzeit: 6-7h / Aufstieg: 250 m / Abstieg: 1.350 m

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

18. Tag: Trekking via Namche Bazar nach Monjo

Nach der morgendlichen Zeremonie der Mönche besichtigen Sie das Kloster. Es ist eines der schöns-ten Klöster im Sherpaland. Im Jahr 1989 abgebrannt, wurde das Kloster mit viel Hilfe aus dem Ausland wieder im alten Stil aufgebaut. Von diesem Platz werfen Sie nochmals einen letzten Blick auf den Mount Everest, den Lhotse und Nuptse, ehe es via Namche Bazar nach Monjo (2.835 m) geht. Über-nachtung in einer Lodge / Gehzeit: 6-7 / Aufstieg: 200 m / Abstieg: 1000 m

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

21. Tag: Letzter Trekkingtag nach Lukla

Voller Energien gehen Sie heute in aller Ruhe den letzten Trekkingtag an. Nach ca. 5–6 h erreichen Sie Ihren Ausgangspunkt, den Flughafen Lukla (2.840 m).

Übernachtung in der Lodge / Gehzeit: 5-6 / Aufstieg: 450 m / Abstieg: 450 m

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

22. Tag: Rückflug nach Kathmandu

Je nach Wetterlage fliegen Sie am Morgen nach Kathmandu zurück. Transfer in das Hotel und der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Abschlussabend in einem typischen nepalesischen Restaurant. Übernachtung im Hotel

Verpflegung: Frühstück/Abendbrot

23. Tag: Freizeit und Rückreise

Je nach Flugverbindung steht Ihnen heute entweder ein halber oder ganzer Tag zur freien Verfügung (Einkaufsbummel oder Besichtigung). Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.

Verpflegung: Frühstück

24. Tag: Rückreise

Rückflug nach Deutschland und Ankunft am gleichen Tag

Garantierte Durchführung / freie Plätze
Garantierte Durchführung / nur noch wenige Plätze frei
Deutschsprachige Reiseleitung
Freie Plätze
Ausgebucht
Englischsprachige Reiseleitung

Individuell zum Wunschtermin

Für weitere Informationen wischen Sie bitte nach links.
ab ... Personen Preis pro Person Anreise Einzelzimmerzuschlag
4 3.390,00 Euro zzgl. Flug ab 800,00 Euro 140,00 Euro Oktober - November (Herbst) Anfragen Buchen
4 3.640,00 Euro zzgl. Flug ab 800,00 Euro 140,00 Euro März -Mai (Frühjahr) Anfragen Buchen

Gruppentermine

Für weitere Informationen wischen Sie bitte nach links.
Anreise / Abreise Preis pro Person Anreise Einzelzimmerzuschlag
15.10. - 06.11.2021 3.029,00 Euro zzgl. Flug ab 800,00 Euro 140,00 Euro inkl. aller Permits Anfragen Buchen
14.10. - 05.11.2022 3.029,00 Euro zzgl. Flug ab 800,00 Euro 140,00 Euro Anfragen Buchen
Reisecode: ASNP214
23 Tage
ab 3.029 Euro zzgl. Flug
4 - 14 Personen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet AT REISEN Cookies sowie ähnliche Technologien und Dienste. Einige Teile der Webseite funktionieren nicht ohne diese Cookies.

Außerdem verwendet AT REISEN Analyse-, Targeting- und Werbe-Cookies, die von Drittanbietern zur Verfügung gestellt werden. Klicken Sie bitte auf eine Schaltfläche um Drittanbieter-Cookies zu akzeptieren oder abzulehnen.

Detaillierte Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren
*