Trekking zum Tsho-Rolpa-See (Region Rolwaling-Himalaya)

Das Rolwaling ist das nächstgelegen Haupttal westlich des Khumbu-Himalayas. Da hier keine Achttausender her-umstehen und auch der Zugang etwas aufwändiger ist, trifft man nur wenige andere Wanderer und Bergsteiger. Dafür findet man hier eine fantastische, ursprüngliche Landschaft und sehr herzliche und gastfreundliche Men-schen. Der Weg bietet neben den faszinierenden Himalaya-Panoramen mit schneebedeckten Bergriesen, vor allem einen tiefen Einblick in die Kultur und die Traditionen der hier lebenden Sherpas. Sie kommen vorbei an kleinen Klöstern, Gebetsmauern und bunten Gebetsfahnen. Ein Höhepunkt ist der Tagesausflug zum Tsho-Rolpa-Bergsee mit dem Traumblick auf die Eiswände des Bigphero Go Shar (6.729 m). Abgerundet wird die Reise mit dem Besuch der ehemaligen Königsstädte im Kathmandu-Tal. Eine Reise von der Sie noch lange Träumen werden.

Mehr lesen ...
katalogbild-gross-2.jpg
katalogbild-2018-klein.jpg
img_2395.jpg
img_9661kopie.jpg
img_2333.jpg
img_9686.jpg
img_1835.jpg
img_2393.jpg
img_1484kopie.jpg
img_2687.jpg
img_2260.jpg
katalogbild-gross-1.jpg
img_3042.jpg
img_1842.jpg
img_2952.jpg
img_6462.jpg
img_2663.jpg
img_6369.jpg
img_5626.jpg
img_1451kopie.jpg
img_3104.jpg
titelbild-01_16-aufgehellt.jpg
katalogbild-2018-2_bearbeitet.jpg

Reise-Informationen

Übersicht
Reiseverlauf/Leistungen
Preise/Termine

Highlights

  • Trekking abseits der Touristenströme
  • Traumblick auf der Gaurishanker (7.181 m) und Chekigo (6.257 m)
  • Tsho-Rolpa-See und Blick auf den Bigphero Go Shar (6.729 m)
  • Klöster, Manimauern und Sherpas
  • Verlängerungsmöglichkeit: Chitwan- oder Bardia-Nationalpark
  • Kathmandu – ehemalige Königsstadt
  • Tipp: 7 tägiges Vorprogramm durch das unbekannte Rolwaling-Vorland

Kurzinformationen

  • Gruppengröße: 2 - 14 Personen
  • Reiseart: Gruppenreise, Individualreise
  • Reisewelten: Trekking und Wandern

Schwierigkeitsgrad

Stufe 3: mittelschwer
Es handelt sich um Trekkingreisen mit Wanderungen in einfachem Gelände mit hin und wieder etwas anspruchsvolleren Wegpassagen. Auf den Tagesetappen werden dabei maximal 1.200 Höhenmeter in bis zu 6 Stunden zurückgelegt. Eine konditionelle Vorbereitung sollte mit mindestens 2x wöchentlichem Training stattfinden.

Ihr Ansprechpartner

Steffen Kiefer
Geschäftsführer, Abteilungsleiter Asien und Amerika

Ihr Ansprechpartner für Nepal, Indien, Bhutan, Sri Lanka, Russland, Elbrus, Ararat, Myanmar, Usbekistan, Expeditionen, China, Iran, Kirgistan, Firmenreisen

Leistungen

Enthaltene Leistungen

  • Alle Transfers, Überland- und Besichtigungsfahrten lt. Programm in Privatfahrzeugen
  • Übernachtung in Hotels (Kathmandu), während des Trekkings Übernachtung in einfachen Lodges
  • Verpflegung: Vollpension während des Trekkings, ansonsten Frühstück (13x Frühstück / 11x Mittagessen / 11x Abendessen)
  • Begleitmannschaft und Träger
  • Trekkinggenehmigung und TIMS Karte
  • 10x geführte Wanderungen (davon 1 Aussichtsgipfel)
  • Gepäcktransport während des Trekkings: 15 kg persönliches Gepäck (Träger)
  • Deutschsprachiger einheimischer Reiseleiter während des Trekkings
  • Deutschsprachiger örtlicher Guide bei Stadtbesichtigungen
  • Sonderkonditionen bei verschiedenen Ausrüstern und Bergsportläden (Sprechen Sie uns an)

Nicht enthaltene Leistungen

  • Flüge ab/an Frankfurt nach Kathmandu und zurück (weitere Abflughäfen auf Anfrage) in der Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen ab 800,-Euro ( gern sind wir Ihnen bei der Buchung behilflich)
  • Visakosten ca. 50,- USD/ 45,- Euro
  • Fehlende Mahlzeiten und Getränke (Trekkinggetränke ca. 5-9 Euro pro Tag)
  • Trinkgelder (s. Informationsblatt)
  • Flughafengebühren Inlandsflüge ca. 340 Rupien
  • Individuelle Besichtigungen und Ausflüge
  • Übergepäck
  • Einzelzimmerzuschlag: 120,- Euro (gilt nur für die Stadtübernachtungen)
  • Versicherungen

Reiseverlauf

Tagesbeschreibung - 15 Tage

1. Tag: Flug von Frankfurt nach Kathmandu

2. Tag: Ankunft

Ankunft in Nepals Hauptstadt und Transfer zu Ihrem Stadthotel. Je nach Ankunftszeit haben Sie noch die Gelegenheit zu einem ersten individuellen Stadtbummel nach Thamel, dem Einkaufs-und Ver-gnügungsviertel von Kathmandu. Am Abend kurze Reisebesprechung mit dem Guide im Hotel. Über-nachtung im Hotel

3. Tag: Fahrt nach Singati im Rolwaling-Gebiet

Nach dem Frühstück verlassen Sie die pulsierende Hauptstadt und fahren ostwärts nach Singati (950 m). Nicht benötigtes Gepäck kann im Hotel deponiert werden. Sie passieren viele kleine Ort-schaften und erleben dabei das Leben der Nepalis im ländlichen Raum. Aufgrund der schlechten Straßen ist das Vorwärtskommen etwas mühsam und aufgrund der tief eingeschnittenen Täler geht es in vielen Serpentinen permanent hoch und runter. Die Landschaft ist üppig grün und wird ge-säumt von vielen Terrassenfeldern, wo vorwiegend Getreide angebaut wird. Übernachtung in der Lodge / Fahrzeit ca. 6-7 Stunden

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

4. Tag: Singati – Simigaon – Trekkingbeginn

Am Morgen erfolgt der Transfer (ca. 1 Stunde) vorbei an kleinen Siedlungen und fruchtbarem Acker-land bis kurz hinter Gongar (1.440 m). Nach Begrüßung Ihrer Begleitmannschaft wird das Gepäck ver-laden und endlich kann die Trekkingtour beginnen. Sie wandern zunächst gemütlich die Straße auf-wärts bis zum kleinen Dorf Chhetchat (1.525 m). Unterwegs passieren Sie viele kleine Wasserfälle und mit etwas Glück kann man auch die Bienenester an den Felswänden der teilweise senkrecht aufra-genden Felswände sehen. Auch heute noch werden die Nester von mutigen Talbewohnern über selbstgebastelte Strickleitern abgeerntet. Sie überqueren den Tama-Koshi-Nadi-Fluss über eine stabile Hängebrücke. Von hier aus geht es über viele Steinstufen und steile Wege bergauf zum Dorf Simigaon (1.950 m). Die Landschaft ist unberührt und wunderschön. Mit jedem Schritt wird der Aus-blick in das grüne Tal überwältigender. Vorbei an Terrassen-Felder erreichen Sie das kleine Dorf auf einem Bergkamm. Am Nachmittag besteht die Möglichkeit zu einer Wanderung (Gehzeit 2 Stunden) auf einen kleinen Aussichtshügel (ca. 2.300 m hoch) über dem Dorf. Im Hintergrund thront der mäch-tige Gaurishankar (7.135 m). Übernachtung Lodge / Gehzeit ca. 3-4 h / Aufstieg ca. 550 m

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

5. Tag: Trekking nach Dokhang (2.791 m)

Nach dem Frühstück beginnt die Wanderung hinein in das tolle Rolwaling-Tal. Der Weg führt in ei-nem ständigem Auf und Ab durch dichte Wälder aus verschieden Himalaya-Tannen, Rododendronbü-schen und Bäumen, Birken, Eichen und einer sattgrünen Mooslandschaft. Riesige Bambusstauden bilden schöne Fotomotive! Der Weg ist teilweise glitschig, bemoost und erfordert Konzentration (Wanderstöcke sind hilfreich!). Immer wieder überqueren Sie kleine Bäche und folgen dem angenehm schattigen Weg talaufwärts. Auf der linken Seite steht stolz der Gaurishankar mit seinen Gletschern und kurz vor dem heutigen Tagesziel zeigt sich die Pyramide des Chekigo (6.257 m). Dokhang liegt di-rekt am Rolwaling-Khola-Fluss und ist ein herrlicher Übernachtungsplatz! Übernachtung Lodge / Gehzeit ca. 5-6 h / Aufstieg ca. 1.100 m / Abstieg ca. 120 m

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

6. Tag: Trekking nach Beding – Rolwaling-Tal

Es geht weiter durch ein teilweise eng eingeschnittenes Tal talaufwärts. Dabei verlässt man so lang-sam den Wald mit seiner teilweise dschungelartigen Vegetation. Das Gelände wird alpiner und die Berge kommen so langsam immer näher und näher. Erste Yaks und Naks lassen sich blicken. In Wan-derrichtung sieht man den gewaltigen Chekigo, Menlung Tse und Bamago. Der Weg ist mühsam und führt manchmal an steilen Hängen entlang. Danach überqueren Sie eine Brücke und wandern talauf-wärts bis zum Ort Beding (3.700 m), dem Hauptdorf der Sherpas in diesem Tal. Die Besiedlung des Ta-les erfolgte wahrscheinlich über den Trashi-Laptsa-Pass (5.755 m), der die Verbindung zum Nebental des Khumbu-Gebietes herstellte. Am Nachmittag besteht die Möglichkeit zu einem Bummel durch den kleinen aber sehr urigen und mittelalterlich anmutenden Ort. Wer möchte, kann auch das ca. 250 m höher gelegene Kloster (nicht mehr in Betrieb) besuchen. Das letzte Stück dahin ist sehr steil und verlangt Trittsicherheit. Der Blick ist jedoch fantastisch auf

das tiefer liegende Dorf und die Bergwelt. Gegenüber befindet sich der Dorje Phagmo (5.636 m) und vis-à-vis der Chekigo.

Übernachtung Lodge / Gehzeit ca. 6-7 h / Aufstieg ca. 800 m / Abstieg ca. 150 m

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

7. Tag: Trekking nach Nagaon

Bevor es weiter nach Nagaon geht, besuchen Sie das kleine aber schöne Kloster im Ort. Der Buddhis-mus nimmt eine große Stellung bei den Bewohnern im Rolwaling-Tal ein. Anschließend verlassen Sie Beding und schon kurz nach dem Ortsausgang erhebt sich stolz der Gaurishanker gewaltig in die Hö-he. Es geht leicht ansteigend bergauf und die Landschaft wird alpiner und immer mehr weiße Berg-spitzen präsentieren sich. Rauschende Wasserfälle von den recht steilen Felswänden Sie Ihre ständi-gen Begleiter. Kurz vor Nagaon öffnet sich das Tal mit Gebetsmauern und Yak-Weiden und Sie kom-men vorbei an heiligen Steinen, die mit den bunten buddhistischen Flaggen geschmückt sind. Nach ca. 4-5 Stunden haben Sie den ebenfalls sehr kleinen und beschaulichen Ort erreicht. Nagaon (4.180 m) ist die letzte ständig bewohnte Siedlung im oberen Rolwaling-Tal. Die Bergszenerie ist traumhaft. Der Ort ist umringt von einer Bergkulisse der Extraklasse. Die Menschen leben von der Viehwirtschaft und Kartoffelanbau. Bei sehr kalten Wintern verlassen die meisten die Siedlung und ziehen in das tieferliegende Beding. Nach dem Zeltaufbau können Sie entweder die Ruhe und schöne Landschaft genießen oder eine kleine Akklimatisationstour unternehmen. Gehzeit ca. 4 h / Aufstieg ca. 600 m / Abstieg ca. 80 m / Übernachtung Lodge

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

8. Tag: Klosterbesuch und

Der heutige Tag dient zur besseren Höhenanpassung für die kommenden Tage. Am Vormittag besu-chen Sie ein kleines Felsenkloster oberhalb vom Ort mit toller Aussicht auf die Berge! Das Kloster ist bekannt für seine Atmosphäre und die Mönche nutzen die Anlage zum Meditieren. Sollte es möglich sein, werden wir für Sie eine Puja organisieren. Die Puja gehört zu einem Ritual im Hinduismus und Buddhismus und ist ein wichtiger Bestandteil des religiösen Alltags.

Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Übernachtung Lodge / Gehzeit: 1-2 h

Verpflegung: Ruhe-/Abendbrotkklimatisationstag Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

9. Tag: Tagesausflug zum Tsho-Rolpa-See

Heute unternehmen Sie eine Tagestour in Richtung Trashi-Laptsa-Pass. Sie dringen immer tiefer in die gewaltige Gebirgslandschaft des Himalayas ein. Vereinzelt sieht man im leicht ansteigenden Tal die zotteligen Yaks stehen, die sich an den Wiesen vergnügen. Die Tiere haben sich perfekt an die klimatischen Bedingungen in dieser Region gewöhnt und sind nicht mehr aus dem Alltag der Nepalis wegzudenken. Über eine weitere Moräne erreichen Sie den ca. 4.530 m hoch gelegenen Tsho- Rolpa-See. Der See hat sich aus den abschmelzenden Gletschern der umliegenden Berge gebildet und bietet sehr schöne Fotomotive. Gebetsfahnen flattern im Wind und man kann jetzt schon in Richtung Tibet blicken. Direkt vor Ihnen sehen Sie die gewaltigen Hängegletscher des Bigphero Go Shar (6.729 m), der seinen kalten Atem über den See und Tal verbreitet. Ein Traum-Rundumblick lässt das Herz höher schlagen! Am Nachmittag Rückkehr zur Lodge. Gehzeit: ca. 6-7 h / Auf- und Abstieg ca. 550 m / Über-nachtung Lodge

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

10. Tag: Tagesausflug optional zum Hochlager im Yalung-Tal oder in das Dudh-Pokhari-Tal

Heute stehen zwei Ausflugsmöglichkeiten zur Auswahl:

Ausflugsvariante 1: Abstecher in das Dudh-Pokhari-Tal (moderate Tagestour). Sie folgen dem Weg in Richtung Tsho-Rolpa-See und biegen vor dem Aufstieg zum See links in das Seitental hinein. Sie fol-gen dem Weg im ständigen Auf und Ab und dringen immer tiefer in das wilde Hochgebirgstal hinein. Hier im Tal befindet sich auch eine alte Behausung vom Guru Ringpoche. Die alpine Landschaft

ist prächtig und es dominiert der 6.737 m hohe Kang Nachugo und weitre namenlose Berge. Am Nachmittag Rückkehr nach Nagaon. Übernachtung in einer Lodge / Gehzeit abhängig der Weglänge (individuell vereinbar)

Ausflugsvariante 2: Abstecher zum Yalung Ri Hochlager (anspruchsvoll – aber keine Kletterei!)

Sie verlassen Nagaon in Richtung Trashi-Laptsa-Pass/Tsho-Rolpa-See und biegen kurz nach dem Ort rechts ab ins Yalung-Tal. Nun geht es stetig steil bergan, bis Sie auf ca. 4.950 m Höhe den Hochlager-platz erreichen. Die Szenerie ist traumhaft, denn Sie befinden sich hoch über dem Rolwaling-Tal in-mitten der wilden Gletscherberge des Rolwaling Himal (Chukyima Go mit 6.258 m, Ramdung mit 5.930 m, Kang Nachugo mit 6.737 m, Dragnag Ri 6.802 m uvm.). Nach ausreichender Rast erfolgt der Abstieg über die Aufstiegsroute. Gehzeit: 8 h / Auf- und Abstieg ca. 800 m / Übernachtung Lodge

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

11. Tag: Zurück nach Dokhang

Abstieg auf bekannter Route zurück nach Dokhang. Genießen Sie den Abstieg und Rückkehr in die üppige Vegetation. Auch heute bieten sich Ihnen wieder tolle Fotoperspektiven und Motive. Über-nachtung Lodge / Gehzeit: 7 h

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

12. Tag: Abstieg nach Simigaon

In einem ständigen Auf und Ab kehren Sie wieder zum Dorf Simigaon zurück. Mit jedem Schritt in tie-fere Lagen, steigen so allmählich wieder die Temperaturen an und die Landschaft verändert sich merklich. Vom alpinen Nadelwald sind Sie nun wieder in einem fast suptropischen Dschungel ange-kommen. Mit etwas Glück entdeckt man auch herumturnende Affen in den Bäumen. Auch wenn man die Strecken schon einmal gelaufen ist, wirkt Sie in umgekehrter Richtung völlig anders. Viele neue Perspektiven entdeckt man, die man schlicht auf dem Hinweg nicht gesehen hat. Am Abend Verab-schiedung von den Trägern und Trekkingguide. Übernachtung Lodge / Gehzeit: 6 h

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

13. Tag: Rückkehr nach Kathmandu

Sehr zeitig am Morgen beginnen Sie Ihren Abstieg bis zum Tama-Koshi-Nadi-Fluss. Hier wartet bereits Ihr Fahrzeug, welches Sie wieder zurück nach Kathmandu bringt. Nachdem alles verstaut wurde, geht es zurück in die Hauptstadt. Da es sich hier um Gebirgsstraßen handelt und der Verkehr Einspurig pro Richtung verläuft ist ein vorwärtskommen wie in Europa nicht möglich. Gegen späten Nachmittag dann Ankunft in der Hauptstadt von Nepal. Die Zivilisation hast Sie wieder. Übernachtung im Hotel / Gehzeit: 2 h / Fahrzeit 6-7 Stunden

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen

14.Tag: Stadtbesichtigung in Kathmandu

Ganztägige Stadtbesichtigung in Kathmandu und Umgebung. Pashupatinath: Hindu-Heiligtum am heiligen Bagmati-Fluss, wo die rituellen Waschungen stattfinden. Für Hindus zählt er mit zu den hei-ligsten Orten in Nepal. Pilger aus Indien nehmen sogar die weite Anreise in Kauf, um Gott Shiva, der hier in seiner Inkarnation als Herr der Tierwelt verehrt wird, zu huldigen. Der im Pagoden-Stil errich-tete Haupttempel ist nur Hindus zugänglich, doch von außen ist der Blick auf den riesigen vergolde-ten Nandi-Stier möglich. Von einer Aussichtsterrasse, wo sich auch viele Affen tummeln, bekommen Sie einen guten Überblick über das gesamte Areal mit seinen Tempeln, Schreinen, Verbrennungsplät-zen und Herbergen am Ufer des Bagmati, wo Pilger ihre rituellen Handlungen ausführen. Wer möchte, kann hier auch die Saddhus (Heilige Männer im Hinduismus, die sich einem religiösen, teilweise streng asketischen Leben verschrieben haben.) gegen ein kleines Entgeld fotografieren. Anschlie-ßend besuchen Sie Bodnath, wo eine der größten Stupas der Welt steht. Bodnath wird auch als „Klein-Tibet“ bezeichnet und bildet das religiöse Zentrum der in Nepal lebenden Tibeter. Über ein großes Eingansportal gelangt man in den inneren Kreis der Anlage. Mächtig thront die mit bunten Gebetsfahnen geschmückte Stupa in der Mitte. Im Uhrzeigersinn pilgern hier die Leute um die Anla-ge, die im gesamten Bereich mit Gebetsmühlen ausgefüllt ist. Eine tolle Stimmung geht von diesem Platz aus und viele kleine Dachterrassen laden zum Träumen und Verweilen ein. Falls möglich, werfen wir einen Blick in die reich geschmückte ältere Gompa westlich der Stupa, in der eine überlebensgro-ße Statue des Maitreya-Buddha thront. Weiterhin besuchen Sie die Stupa von Swayambhunath, die auch im Volksmund durch die vielen umhertollenden Affen gern als „Monkey-Tempel“ (Affentempel) bezeichnet wird. Dieses Wahrzeichen der Stadt zählt mit zum UNESCO-Weltkulturerbe und ist eines der heiligsten Orte im Kathmandu-Tal. Zum Abschluss der Stadtführung besichtigen Sie noch die his-torische Altstadt von Kathmandu. Rund um den alten Königspalast Hanuman Dhoka sind Dutzende von Hindu-Tempeln zu sehen; harmonisch wirken das warme Rostrot der Ziegeln und die reich mit Schnitzarbeiten verzierten Balken aus braunschwarzem Salbaumholz. Vorbei am größten und ältes-ten Tempel der Stadt, der Taleju-Pagode, bummeln Sie durch belebte Bazarstraßen nach Norden ins Einkaufsviertel Thamel, bevor Sie zum Hotel zurückkehren. Am Abend Abschiedsessen in einem typi-schen nepalesischen Restaurant. Übernachtung im Hotel

Verpflegung: Frühstück/Abendbrot

15. Tag: Freizeit, Rückreise und Ankunft

Je nach Flugverbindung steht Ihnen heute entweder ein halber oder ganzer Tag zur freien Verfügung (Einkaufsbummel oder Besichtigung). Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland. Je nach Flugverbindung auch Ankunft am gleichen Tag

Verpflegung: Frühstück

16. Tag: Ankunft

Ankunft in Deutschland. Heimreise in Eigenregie.

Garantierte Durchführung / freie Plätze
Garantierte Durchführung / nur noch wenige Plätze frei
Deutschsprachige Reiseleitung
Freie Plätze
Ausgebucht
Englischsprachige Reiseleitung

Individuell zum Wunschtermin

Für weitere Informationen wischen Sie bitte nach links.
ab ... Personen Preis pro Person Anreise Einzelzimmerzuschlag
2 1.729,00 Euro zzgl. Flug ab 800,00 Euro 120,00 Euro Jederzeit zum Wunschtermin auf Anfrage/ beste Reisezeit von Febraur bis Mai und Oktober bis Dezember Anfragen Buchen

Gruppentermine

Für weitere Informationen wischen Sie bitte nach links.
Anreise / Abreise Preis pro Person Anreise Einzelzimmerzuschlag
30.10. - 13.11.2021 1.629,00 Euro zzgl. Flug ab 800,00 Euro 120,00 Euro garantierte Durchführung ab 2 Teilnehmer Anfragen Buchen
06.11. - 20.11.2021 1.629,00 Euro zzgl. Flug ab 800,00 Euro 120,00 Euro garantierte Durchführung ab 2 Teilnehmer Anfragen Buchen
22.12.2021 - 05.01.2022 1.629,00 Euro zzgl. Flug ab 800,00 Euro 120,00 Euro garantierte Durchführung ab 2 Teilnehmer Anfragen Buchen
27.12.2021 - 10.01.2022 1.629,00 Euro zzgl. Flug ab 800,00 Euro 120,00 Euro garantierte Durchführung ab 2 Teilnehmer Anfragen Buchen
15.01. - 29.01.2022 1.629,00 Euro zzgl. Flug ab 800,00 Euro 120,00 Euro garantierte Durchführung ab 2 Teilnehmer Anfragen Buchen
12.02. - 26.02.2022 1.629,00 Euro zzgl. Flug ab 800,00 Euro 120,00 Euro garantierte Durchführung ab 2 Teilnehmer Anfragen Buchen
12.03. - 26.03.2022 1.629,00 Euro zzgl. Flug ab 800,00 Euro 120,00 Euro garantierte Durchführung ab 2 Teilnehmer Anfragen Buchen
02.04. - 16.04.2022 1.629,00 Euro zzgl. Flug ab 800,00 Euro 120,00 Euro garantierte Durchführung ab 2 Teilnehmer Anfragen Buchen
16.04. - 30.04.2022 1.629,00 Euro zzgl. Flug ab 800,00 Euro 120,00 Euro garantierte Durchführung ab 2 Teilnehmer Anfragen Buchen
30.04. - 14.05.2022 1.629,00 Euro zzgl. Flug ab 800,00 Euro 120,00 Euro garantierte Durchführung ab 2 Teilnehmer Anfragen Buchen
07.05. - 21.05.2022 1.629,00 Euro zzgl. Flug ab 800,00 Euro 120,00 Euro garantierte Durchführung ab 2 Teilnehmer Anfragen Buchen
24.09. - 08.10.2022 1.629,00 Euro zzgl. Flug ab 800,00 Euro 120,00 Euro garantierte Durchführung ab 2 Teilnehmer Anfragen Buchen
01.10. - 15.10.2022 1.629,00 Euro zzgl. Flug ab 800,00 Euro 120,00 Euro garantierte Durchführung ab 2 Teilnehmer Anfragen Buchen
08.10. - 22.10.2022 1.629,00 Euro zzgl. Flug ab 800,00 Euro 120,00 Euro garantierte Durchführung ab 2 Teilnehmer Anfragen Buchen
15.10. - 29.10.2022 1.629,00 Euro zzgl. Flug ab 800,00 Euro 120,00 Euro garantierte Durchführung ab 2 Teilnehmer Anfragen Buchen
22.10. - 05.10.2022 1.629,00 Euro zzgl. Flug ab 800,00 Euro 120,00 Euro garantierte Durchführung ab 2 Teilnehmer Anfragen Buchen
29.10. - 12.11.2022 1.629,00 Euro zzgl. Flug ab 800,00 Euro 120,00 Euro garantierte Durchführung ab 2 Teilnehmer Anfragen Buchen
05.11. - 19.11.2022 1.629,00 Euro zzgl. Flug ab 800,00 Euro 120,00 Euro garantierte Durchführung ab 2 Teilnehmer Anfragen Buchen
22.12.2022 - 05.01.2023 1.629,00 Euro zzgl. Flug ab 800,00 Euro 120,00 Euro garantierte Durchführung ab 2 Teilnehmer Anfragen Buchen
27.12.2022 - 10.01.2023 1.629,00 Euro zzgl. Flug ab 800,00 Euro 120,00 Euro garantierte Durchführung ab 2 Teilnehmer Anfragen Buchen
Reisecode: ASNP260
15 - 18 Tage
ab 1.629 Euro zzgl. Flug
2 - 14 Personen
23 garantierte Termine

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet AT REISEN Cookies sowie ähnliche Technologien und Dienste. Einige Teile der Webseite funktionieren nicht ohne diese Cookies.

Außerdem verwendet AT REISEN Analyse-, Targeting- und Werbe-Cookies, die von Drittanbietern zur Verfügung gestellt werden. Klicken Sie bitte auf eine Schaltfläche um Drittanbieter-Cookies zu akzeptieren oder abzulehnen.

Detaillierte Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren