Kamtschatka Aktivtour

Kamtschatka - eine unerforschte Halbinsel, die für ihre wilde Natur und ihre vielfältige Flora und Fauna bekannt ist, liegt am östlichsten Rand Russlands. Diese Tour kombiniert die wilde Natur, endlose Sternenhimmel, romantische Feuerabende und jeden Tag neue Entdeckungen. Gigantische Vulkane bestimmen das Landschaftsbild in Kamtschatka. Auf dieser Reise entdecken Sie die Höhepunkte einer der vielfältigsten und spektakulärsten Regionen unserer Erde. Petropavlovsk ist Ausgangspunkt Ihrer Abenteuerreise. Am Fuße des Vulkans Tolbachik bauen Sie Ihr Basislager auf und erkunden die spektakuläre Kraterlandschaft. In der ewenischen Siedlung Esso erfahren Sie mehr über das einheimische Volk und Ihre Traditionen und entspannen in den heißen Quellen. Mit dem Boot gelangen Sie zur malerischen Avacha-Bucht und besichtigen die Insel Starichkov, die für ihren Artenreichtum an Vögeln und Meeressäugern bekannt ist. Gigantische Vulkane, eruptierende Geysire und rauchende Fumarole bestimmen das Landschaftsbild von Kamtschatka. Die meisten Nächte während Ihrer 20-tägigen Abenteuerreise verbringen Sie in Zelten, fernab der Zivilisation in einsamer Wildnis. Sie besteigen gleich mehrere spektaküläre Vulkangipfel: Plosky Tolbachik (3.085 m), Avachinsky (2.741 m), Mutnovsky (2.323 m) und den Goreli (1.829 m) und erleben eine unglaubliche Weitsicht auf die malerische Umgebung. Dieses Programm ist für diejenigen geeignet, die aktiven Tourismus genießen und sich in wilder Natur ausruhen möchten um Ihre Sinne völlig neu zu erleben.

Mehr lesen ...
29.jpg
23.jpg
33.jpg
31.jpg

Reise-Informationen

Übersicht
Reiseverlauf und Leistungen
Preise und Termine
Bilder/Videos

Highlights

  • Besteigung spektakulärer Vulkane Kamtschatkas: Plosky Tolbachik (3.085 m), Avachinsky (2.741 m), Mutnovsky (2.323 m) und den Goreli (1.829 m)
  • Fischen am Bystraya
  • Ewenische Kultur in Esso erleben
  • Bootsausflug in das Naturjuwel „Avacha-Bucht“

Kurzinformationen

  • Gruppengröße: 10 - 14 Personen
  • Reiseart: Gruppenreise
  • Reisewelten: Alpine Hochtouren, Trekking und Wandern, Kulturreisen, Bergwandern

Schwierigkeitsgrad

Stufe 3: mittelschwer
Es handelt sich um Trekkingreisen mit Wanderungen in einfachem Gelände mit hin und wieder etwas anspruchsvolleren Wegpassagen. Auf den Tagesetappen werden dabei maximal 1.200 Höhenmeter in bis zu 6 Stunden zurückgelegt. Eine konditionelle Vorbereitung sollte mit mindestens 2x wöchentlichem Training stattfinden.

Ihr Ansprechpartner

Steffen Kiefer
Geschäftsführer, Abteilungsleiter Asien und Amerika

Ihr Ansprechpartner für Nepal, Indien, Pakistan, Expeditionen, Firmenreisen

Leistungen

Enthaltene Leistungen

  • Alle Transfers, Überland- und Besichtigungsfahrten lt. Programm
  • Alle Eintrittspreise/ Eintrittskarten lt. Programm
  • Unterkunft im Doppelzimmer bzw. 2-Personen-Zelt, Mehrbettzimmer in den Hütten am Avachinsky-Sattel
  • Verpflegung lt. Programm
  • Reiseführer + Dolmetscher (russisch-englisch)
  • AT- Guide ab 10 Personen
  • Einladung und Visa-Registrierung
  • Sonderkonditionen bei verschiedenen Ausrüstern und Bergsportläden (bitte fragen Sie uns)

Nicht enthaltene Leistungen

  • Flüge ab/ an Deutschland (weiter Abflughäfen auf Anfrage) mit Aeroflot Russian Airlines oder anderen Fluggesellschaften in der Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (11/19)
  • Visakosten: ab 35,- Euro (direkt beim Generalkonsulat mit persönlicher Abgabe der Unterlagen vor Ort), bei postalischer Beantragung über das russische Visazentrum mindestens 30,- Euro Bearbeitungsgebühr hinzu (Express-Visa für die Beantragung mit weniger als 7 Tagen bis Reisebeginn kosten um einiges mehr)
  • Rail & Fly Ticket
  • fehlende Mahlzeiten und Getränke
  • individuelle Besichtigungen und Ausflüge
  • Trinkgelder
  • Übergepäck
  • Einzelzimmer- und Einzelzeltzuschlag 360,- Euro
  • Optionale Ausflüge: ins Tal der Geysire oder zum Kurilen-See ca. 650,- Euro p. P
  • eventuelle Flughafengebühren und Steuern
  • Reiseversicherung

Reiseverlauf

Tagesbeschreibung - 22 Tage

1. Tag: Anreise

Flug von Berlin (andere Abflughäfen auf Anfrage) nach Kamtschatka.

2. Tag: Ankunft auf der Vulkanhalbinsel

Sie landen am Flughafen Jelisowo in Petropawlowsk. Der Transfer erfolgt zum Hotel in dem Sie sich ausruhen und akklimatisieren können. Übernachtung im Hotel.

Verpflegung: Abendbrot

3. Tag: Transfer nach Esso

Sie fahren heute in den Ort Esso. Die Fahrt durch das Gelände dauert ca. 10 h (500km). Nach einer Mittagspause in Milkovo geht es weiter nach Esso. Nachdem Sie das Hotel erreichen, können Sie den Tag wunderbar im Thermalbad und in einer Russischen Banja (Sauna/Schwitzhütte) ausklingen lassen. Übernachtung Hotel

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

4. Tag: Vulkan Tolbachik

Nach dem Frühstück erfolgt der Transfer zum Basislager neben dem "Klauenkegel", wo die Zelte aufgebaut werden. Sie unternehmen heute eine erste Erkundungstour zu den Lavafeldern von 2012-2013, welches das Ergebnis des jüngsten Vulkanausbruchs war und erkunden diverse Höhlen mit den bunten Stalaktiten. Wenn Sie sich die herausragende Menge vulkanischen Materials ansehen, die als Ergebnis vulkanischer Aktivität entstanden ist, werden Sie verstehen, wie stark der Tolbachik-Ausbruch war. Gas- und Dampfströme treten aus den Lavarissen aus und Sie haben die Möglichkeit im Dunkeln das glühende Magma in den Rissen zu beobachten. Zudem können sie die Tolbachik-Vulkanhöhlen besuchen. Diese sind in Kamtschatka und auf der ganzen Welt von großem Wert, da sie die einzigen Höhlen sind, die durch solche Vulkanausbrüche entstanden sind. Einige Höhlen haben bunte Stalaktiten und andere Höhlen weisen schneeweiße Salzkristalle an Ihrer Decke auf. Sie erleben eine reichhaltige Naturvielfalt und spektakuläre Zeugnisse ehemaliger Lavaaktivität. Am Abend essen Sie im Camp und lassen den erlebnisreichen Tag ausklingen. Übernachtung Zelt.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

5. Tag: Besteigung des Ploskij Tolbachik (3.085 m)

Heute erfolgt der Aufstieg über erstarrte Lavaflüsse und Schlackefelder. Der Vulkan Ploskij Tolbachik weist eine spannende Ausbruchsgeschichte auf. Der Vulkan, welcher aus zwei Vulkangipfeln besteht, verzeichnete eine besonders hohe Aktivität im 18. Jahrhundert. Bekannt sind z.B. Ausbrüche aus den Jahren 1740, 1769, 1788-1790 usw. Im 20. Jahrhundert brach der Vulkan u.a. zwischen Juli 1975 und Dezember 1976 aus. Dieser Ausbruch war besonders gewaltig und man kann heute viele Überreste der spektakulären Naturkatastrohe beobachten. Etliche Schlackenkegel, sowie eine 500 Meter tiefe Caldera (kesselförmige Struktur) wurden gebildet. Zuletzt brach der Vulkan Ende November 2012 erneut aus. Während Ihrer Wanderung auf den Vulkankrater können Sie ein umfangreiches Zeugnis des jüngsten Vulkanausbruchs beobachten und erleben oben angekommen einen überwältigenden Vulkankrater sowie einen gigantischen Panoramablick vom Kraterrand. Nach der Besteigung erfolgt die Rückkehr ins Camp und lassen dort den Abend bei einem gemütlichen Abendessen ausklingen. Übernachtung im Zelt.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

6. Tag: Vulkankegelgebiet und Toter Wald

Heute erfolgt die Fahrt in das nördliche „Bruchgebiet“ wo nach der Eruption von 1975/76 gewaltige Kegel und Lavaströme entstanden sind. Anschließend erfolgen eine Fahrt und eine Wanderung durch den Toten Wald, der während der Katastrophe mit heißer Asche bedeckt wurde. Anschließend fahren Sie weder zurück zu Ihrem Camp. Übernachtung im Zelt.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

7. Tag: Seitenwechsel vom Vulkan Tolbachik - Fahrt auf die andere Seite des Vulkans

Nach dem Frühstück fahren Sie mit dem Bus ca. 8-10 Stunden auf die andere Seite des Vulkans. Dort schlagen Sie Ihr Lager auf der Seite des Kopyto-Berg auf und können eine abwechslungsreiche Vegetation sehen. Am Nachmittag haben Sie Zeit die Gegend zu erkunden und sich auszuruhen. Übernachtung im Zelt.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

8. Tag: Trekking durch den Klychevskoy Park

Hier im Klyuchevskoy Naturpark erleben Sie eine üppige Vegetation, welche sich vollkommen unterscheidet von der leblosen und mit Schlacke bedeckten Landschaft vom Tolbachik Vulkan. Ausflüge zur Edelweißwiese, zum Basaltbogen, zur Studyonnaya-Flussschlucht, zu den Rammfelsen und zum Bichenko-Bogen sind an diesem Tag möglich. Unterwegs haben sie imposante Blicke auf den aktiven 4850 m hohen Vulkan Klyuchevskaya Sopka. Den Abend lassen Sie wieder mit einem gemütlichen Abendessen ausklingen. Übernachtung im Zelt.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

9. Tag: Ewenische Kultur

Nach dem Frühstück fahren Sie zurück nach Esso. Im Menedak-Kulturzentrum erfahren Sie vieles über die Kultur und die Traditionen der Ureinwohner Kamtschatkas und erfahren wissenswertes über ihren Lebensstil. Während der Exkursion erleben Sie einen Auftritt der Volkstanzgruppe und können daran teilnehmen. Hier können Sie zum Mittag die nationale Küche probieren, bevor Sie am Abend wieder mit einem Transfer zum Hotel gebracht werden. Sie können sich ausruhen und dinieren am Abend im Hotel. Übernachtung im Hotel.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

10. Tag: Fahrt zum Ausgangspunkt der Bootsfahrt auf der Bystraya

Am Morgen besuchen Sie das ethnographische Museum der Esso-Siedlung. Hier erfahren Sie mehr über die Kultur und den Alltag der Einheimischen. Anschließend fahren Sie zum Fluss Bystraya, dem Ausgangspunkt für das nächste Abenteuer. Während Ihres Transfers zum Fluss (500km, 10 Stunden) werden Sie in der Siedlung Milkovo Mittagessen. Am Fluss angekommen erfolgt der Aufbau Ihres Lagers. Übernachtung im Zelt.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

11.-13. Tag: Tag Bootsfahrt auf der Bystraya

Nach dem Frühstück packen Sie das Lager ein und bereiten sich auf ein gemächliches Rafting mit drei einfache Stromschnellen vor. Dabei passieren Sie malerische Wälder, Berge und kleine Inseln. Es besteht die Möglichkeit verschiedene Flussfischarten zu beobachten. Dazu gehören u.a. der Chinook-Lachs, Ketalachs, Coho-Lachs, Saibling, Äsche und die Regenbogenforelle. Der Bystraya Fluss ist der perfekte Ort zum Angeln sowohl für Amateure als auch für Profis. Vielleicht sehen Sie ja am Uferrand Braunbären beim Fischen. Am Abend bauen Sie Ihr idyllisches Lager auf und essen gemeinsam am Fluss Ihr Abendessen. Übernachtung im Zelt.

Option 1 für den 12. Tag: Transfer zum Hotel in den heißen Quellen des Flusses Paratunka.

Option 2 für den 12.Tag: Übernachtung in Zelten neben den heißen Thermalquellen von Malkinskiye.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

14. Tag: Fahrt zum Mutnovsky Vulkan

Nach dem Frühstück fahren Sie zum Vilyuchinsky-Pass, die in etwa 3-4 Stunden dauert. Auf dem Pass genießen Sie einen atemberaubenden Blick auf das Paratunka-Tal und die Vulkane Vilyuchinskiy, Mutnovskiy und Goreliy. Bei gutem Wetter ist es möglich, die südliche Vulkangruppe vom Pass aus zu beobachten. Die Spitze des Vulkans Vilyuchinskiy ist fast den ganzen Sommer über mit Schnee und Gletschern bedeckt. Deshalb nennen es manche Leute poetisch "die weiße Perle von Kamtschatka". Auf dem Pass werden Sie eine großartige Anzahl von Blumen entdecken, die zu unterschiedlichen Zeiten blühen, weshalb es so scheint als wäre auf dem Pass die ganze Zeit Frühling. Am Abend errichten Sie Ihr Nachtlager und Essenszelt. Übernachtung in Zelten.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

15.Tag: Aufstieg zum Kraterrand des Vulkans Mutnovsky und Canyon Opasniv

Der Mutnovskiy Vulkan - ist einer der aktivsten Vulkane auf der Halbinsel Kamtschatka. Da die Vulkanform ungewöhnlich ist, kann jeder auf den Krater klettern und alle Aktivitäten mit eigenen Augen beobachten. Der Krater des Vulkans zeigt eine interessante Aktivität. Kleine Schlammvulkane, Säurebecken, zischende Fumarolen, umgeben von leuchtend gelben Schwefelkristallen, heißsiedende Schlammkessel, kochende Seen und kleine Geysire zeichnen das Vulkanbecken. Eine fantastische Vulkanlandschaft beeindruckt jeden, der den Vulkan besteigt. Vor dem Aufstieg überprüfen Sie noch einmal Ihre Ausrüstung. Der Aufstieg selbst dauert ca. 3-4 Stunden. Wenn nach dem Aufstieg genügend Zeit ist, macht die Gruppe einen Spaziergang zum „Opasniy“ Canyon. Der Fluss, der vom Vulkanhang herabfließt und aus 100 Metern Höhe in den tiefen Abgrund fällt und einen Wasserfall bildet ermöglicht mit seinen steilen Felswänden den Anschein als könnten Sie jeden Moment herunterfallen. Nach Ihrem abenteuerreichen Tag kehren Sie zurück ins Camp. Am Ende des Tages haben Sie noch ein wenig Freizeit und es erwartet Sie ein gutes Essen in Ihrem Camp. Übernachtung in Zelten.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

16. Tag: Tageswanderung zu den heißen Quellen Dachnye

Nach dem Frühstück treffen Sie Vorbereitungen für einen Rundgang. Es erwarten Sie die heißen Quellen von „Dachnye“, die sich in der Umgebung des Mutnovskiy-Vulkans, am südöstlichen Fuß des Skalystaya-Hügels in der Schlucht mit seinen steilen Wänden befinden. Die Schönheit und Vielfalt der thermischen Aktivitäten sind faszinierend. Sie können das Fumarolenfeld "Dachnye hot springs" besuchen. Am linken Hang des Hügels gibt es nur wenige heiße Stellen, an denen heiße Dampfsäulen aufsteigen. Etwas oberhalb des Feldes befindet sich ein mächtiger Dampfbrunnen. Nach Ihrer Exkursion durch die heißen Quellen erfolgt die Rückkehr ins Lager und auch hier lassen Sie den wunderschönen Tag mit einem Abendessen in der traumhaften Natur ausklingen. Übernachtung in Zelten.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

17. Tag: Besteigung des Vulkan Goreli (1.829 m)

Ihr Tag beginnt nach dem Frühstück mit ersten Vorbereitungen für den Aufstieg auf den Vulkan Gorely. Auf den ersten Blick ist es schwierig, den aktiven Goreliy-Vulkan vom Gebirgsmassiv zu unterscheiden, aber es wird angenommen, dass es sich um eine einzigartige Ansammlung verschiedener Krater handelt, die sich auf der Spitze des Vulkans befinden. Jeder Krater auf dem Vulkan hat seine eigenen Eigenschaften und zusammen bilden sie ein einzigartiges Ensemble. Mit dem Ende des Aufstiegs erreichen Sie den größten und schönsten Vulkankrater, der mit türkisfarbenen Säureseen gefüllt ist. Es ist nicht schwer, den Vulkan zu besteigen. Der Weg führt durch alte Lavaströme und Schlackenfelder. Dort kann man gefrorene Lava-Aufschlüsse verschiedener Formen sehen. Der Aufstieg dauert 5-6 Stunden (ca. 900 m Höhenunterschied). Während des Aufstiegs genießen Sie einen atemberaubenden Blick auf die Vulkane Mutnovskiy und Vilyuchinskiy und von der Spitze aus sehen Sie die "heimischen" Vulkane und die Stadt Petropavlovsk-Kamchatskiy (wenn das Wetter es zulässt). Nach einmaligen Ausblicken auf dem Krater steigen sie wieder ab und laufen zurück zum Auto. Übernachtung im Hotel.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

18. Tag: Fahrt zum Vulkan Avacha Unterwegs

Nach dem Frühstück fahren Sie vom Hotel zum Basislager am Fuße des Avacha-Vulkans.

Das Basislager liegt auf einer Höhe von 850 Metern über dem Meeresspiegel. Wenn Sie möchten, können Sie dort einen heißen Tee, Kaffee und Sandwiches genießen. Am ersten Tag auf dem Avacha-Pass besteht die Möglichkeit zur Extrusion (Ausfluss von Lava und Auswurf von Lockermaterial an Vulkanen) „Camel“ zu wandern, welche sich 25 Kilometer von Petropawlowsk-Kamtschatski entfernt zwischen den Vulkanen Avacha und Koryakskiy befindet. Es ist eine kleine Bergkette (Höhe 500 m) mit zwei scharfen Gipfeln, die den Buckeln auf dem Rücken eines Kamels ähneln. Während dieser Wanderung können Sie die alpine Flora bewundern, das Panorama der "heimischen" Vulkane genießen und das Leben der Bewohner dieser Orte beobachten. Nach dem Spaziergang kehren Sie zum Basislager zurück. Übernachtung in Hütten.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

19. Tag: Besteigung des Avacha Vulkan (2.741 m)

Mit dem Sonnenaufgang starten Sie in Tag mit einem Frühstück und bereiete sich auf den Aufstieg vor. Der Avacha-Vulkan oder Avachinskaya Sopka, wie die Ureinwohner von Kamtschatka ihn nannten, ist ein aktiver und komplexer Doppel-Stratovulkan. Am Fuße des Avacha-Vulkans können Sie Reste eines alten Vulkankegels sehen. Die Höhe des Vulkans beträgt 2.741 Meter über dem Meeresspiegel. Der Aufstieg dauert ca. 5 Stunden. Heutzutage gibt es oben aktive Fumarolen und die Oberfläche des Vulkans auf dem Gipfel ist immer warm. Von oben haben Sie einen wunderschönen Ausblick auf den Pazifischen Ozean und auf die Vulkane Petropawlowsk-Kamtschatski, Vilyuchinskiy und Mutnovskiy. Nach dem Atemberaubenden Ausblick kehren Sie ins Camp zurück. Transfer zum Hotel, wo bereits eine heiße Dusche auf Sie wartet. Übernachtung im Hotel.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

20. Tag: Bootsfahrt in der Avacha-Bucht

Nach dem Frühstück erfolgt der Transfer zum Hafen, wo Sie den endlos scheinenden Pazifischen Ozean sehen. Die Avacha Bay ist ein erstaunlicher Ort. Darüber hinaus ist es das wichtigste "Seetor" der Halbinsel und eines der größten Buchten der Welt, die jedes Schiff aufnehmen kann. Die malerische Küste mit grünen Farben, natürlichen Höhlen und Klippen, die zu einem beliebten Ort für Kajakfahrer wurden, sowie eine große Anzahl von Seevögeln und Meeressäugetieren in der Bucht, machen die Bucht von Avacha zu einem der schönsten Symbole von Kamtschatka. Während der Bootsfahrt können Sie die wunderschöne Landschaft der Küste genießen und das Wahrzeichen der Stadt Petropawlowsk-Kamtschatski sehen - die Felsen der „drei Brüder“. Der alten Legende nach gab es drei Brüder, die die Küste vor Tsunami schützten. Danach wurden sie zu Steinen und schützen die Bürger vor jeglicher Gefahr. Der letzte Punkt der Route ist die russische Bucht, sowie die Insel Starichkov, in der Sie Seelöwen beobachten und angeln können. Am Ende Ihrer Exkursion erfolgen die Rückkehr zum Hafen und der Transfer zum Hotel. Übernachtung im Hotel.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

21. Tag: Individuelle Stadtbesichtigung

In Petropawlowsk können Sie eine individuelle Besichtigung durchführen und klassische Sehenswürdigkeiten besuchen, wie zum Beispiel das regionale Museum oder verschiedene Monumente. Optional können Sie einen Ausflug zum Kurilensee, Tal der Geysire planen. Im Anschluss fahren Sie in das Gebiet des Vulkans Avachinsky. Übernachtung in Hütten.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

22. Tag: Abreise

Transfer zum Flughafen und individueller Rückflug nach Deutschland.

Verpflegung: Frühstück
Garantierte Durchführung
Garantierte Durchführung / nur noch wenige Plätze frei
Deutschsprachige Reiseleitung
Freie Plätze
Ausgebucht
Englischsprachige Reiseleitung

Gruppentermine

Für weitere Informationen wischen Sie bitte nach links.
Anreise / Abreise Preis pro Person Anreise Einzelzimmerzuschlag
17.07. - 07.08.2020 3.889,00 Euro zzgl. Flug 360,00 Euro erste Buchungen liegen vor Anfragen Buchen
07.08. - 28.08.2020 3.889,00 Euro zzgl. Flug 360,00 Euro erste Buchungen liegen vor Anfragen Buchen
9.jpg
24.jpg
15.jpg
20.jpg
10.jpg
36.jpg
18.jpg
35.jpg
5.jpg
32.jpg
7.jpg
4.jpg
19.jpg
12.jpg
13.jpg
28.jpg
14.jpg
30.jpg
17.jpg
25.jpg
8.jpg
34.jpg
27.jpg
21.jpg
26.jpg
11.jpg
6.jpg
16.png
trek.jpg
studenaya-river-canyon.jpg
dsc03661.jpg
1.jpg
malki-wild-hot-springs.jpg
.jpg
lake-near-tolbachik.jpg
tolbachik-from-kopyto-cone-side.jpg
2.jpg
rafling-1.jpg
rafting.jpg
klyuchevskoy-vlc.jpg
Reisecode: ASRU013
22 Tage
3.889 Euro zzgl. Flug
10 - 14 Personen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet AT REISEN Cookies sowie ähnliche Technologien und Dienste. Einige Teile der Webseite funktionieren nicht ohne diese Cookies.

Außerdem verwendet AT REISEN Analyse-, Targeting- und Werbe-Cookies, die von Drittanbietern zur Verfügung gestellt werden. Klicken Sie bitte auf eine Schaltfläche um Drittanbieter-Cookies zu akzeptieren oder abzulehnen.

Detaillierte Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren
*