Vom Pik Lenin zum Fedtschenko-Gletscher

Diese abwechslungsreiche Trekkingtour führt Sie zum weltbekannten Pik Lenin (Pik Abuali Ibni Sino) und zum 70 Kilometer langen, bisher noch völlig unbekannten Fedtschenko-Gletscher im tadschikischen Nationalpark. Ihre Reise beginnt in Kirgistan und führt Sie auf einer neuen, wunderschönen Route an den Fuß des „leichtesten“ 7.000ers der Welt (viert höchster Berg im Pamir), wo Sie ein einzigartiges Panorama genießen können. Anschließend geht es zum „Dach der Welt“, das Pamir-Hochland von Tadschikistan. Hier startet Ihr Trekking im Nationalpark, der Heimat des Fedtschenko-Gletschers (über 70 km lang) – dem weltweit größten Gletscher außerhalb der Polargebiete. In unberührter Natur führt Sie die Route durch eine einzigartige Hochgebirgslandschaft. Sie durchstreifen den Lebensraum von Schneeleoparden, den seltenen Marco-Polo-Schafen, Gämsen und Steinadlern entlang einsamer Täler, die zumeist nur saisonal von Halbnomaden bewohnt werden. Es geht über zahlreiche kleinere Gletscher zu atemberaubenden Aussichtspunkten zwischen 5.000 m und 6.000 m Höhe. Über den weltberühmten Pamir-Highway fahren Sie schließlich weiter bis nach Duschanbe – der Hauptstadt und gleichzeitig politisch, wirtschaftlich und kulturellen Zentrum von Tadschikistan. Wir empfehlen diese Tour allen geübten Wanderern, Abenteuerlustigen, Naturbegeisterten und Trekkingliebhabern!

Mehr lesen ...
9-13.jpg
4-13.jpg
5-1.jpg
tulpar-kul-yurt-camp.jpg

Reise-Informationen

Übersicht
Reiseverlauf und Leistungen
Preise und Termine
Bilder/Videos

Highlights

  • Wanderung zum Base Camp des Pik Lenin (7.134 m)
  • Trekking im schönsten Nationalpark Tadschikistans
  • Spektakuläre Passüberquerungen auf dem „Dach der Welt“
  • Atemberaubender Fedtschenko-Gletscher
  • Karakul-Bergsee und Nomaden-Jurten

Kurzinformationen

  • Gruppengröße: 6 - 14 Personen
  • Reiseart: Gruppenreise
  • Reisewelten: Trekking und Wandern

Schwierigkeitsgrad

Stufe 4: anspruchsvoll
Es handelt sich um anspruchsvolle Trekkingreisen mit Tagesetappen von bis zu 8 Stunden Länge und max. ca. 1.400 Höhenmetern. Der Schwerpunkt dieser Reisen ist das Trekking und dies erfordert Stärke im physischen und psychischen Bereich. Die Etappen sind teilweise lang, steil und führen auch durch unwegsames Gelände. Trittsicherheit ist absolut notwendig. Außerdem tragen Teamgeist, Kameradschaft und Komfortverzicht zum Gelingen der Urlaubsreise bei. Zur Vorbereitung sollte ein intensiveres Training von mindestens 2-3x wöchentlich erfolgen.

Bergzeichen:
Für diese Touren ist es unerlässlich, dass Sie mit Pickel und Steigeisen umgehen können. Außerdem ist Gletschererfahrung zwingende Voraussetzung.

Ihr Ansprechpartner

Alexander Fleischer
Sales Manager Asia/America

Ihr Ansprechpartner für Trekking/Bergsteigen Südamerika und Asien

Leistungen

Enthaltene Leistungen

  • Flüge von ab/an Frankfurt (andere Flughäfen, sowie Österreich und Schweiz auf Anfrage) via Bishkek nach Osh (Kirgistan) und zurück von Duschanbe in der Economy Class inkl. Steuern und Kerosinzuschlägen
  • Alle Transfers, Überland- und Besichtigungsfahrten lt. Programm in privaten Fahrzeugen, im Hochland in 4x4 Allrad-Geländewagen
  • Sämtliche Ausflüge & Exkursionen inkl. Eintrittsgebühren und Steuern lt. Programm
  • Übernachtungen lt. Programm in DZ (die Übernachtungen in den Gästehäusern/Homestays & Jurten finden ausschließlich in Mehrbettzimmern statt)
  • Mahlzeiten lt. Programm, Vollpension mit täglich drei Mahlzeiten, Tee, Kaffee und Snacks während des Trekkings
  • Während des Trekkings: Koch, Küchenhelfer, Träger, Tragetiere für die Lebensmittel und Campingausrüstung, das Campingzubehör und das Gepäck der Gäste (bis 15 kg)
  • Zeltausrüstung beim Trekking (2-Personenzelte inkl. Isomatte, Essenszelt mit Geschirr, Stühlen und Tischen, Küchenzelt, Toilettenzelt, Campingzubehör)
  • Satellitentelefon während der Trekkingtouren (Tadschikistan)
  • Englischsprachiger Trekking-Guide, deutschsprachiger Kultur-Guide in Duschanbe
  • Deutschsprachiger AT-Reiseleiter (bei Mindestteilnehmerzahl von 9 Personen)
  • Sonderkonditionen bei verschiedenen Ausrüstern und Bergsportläden (bitte fragen Sie uns)

Nicht enthaltene Leistungen

  • Fehlende Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder für die Begleitmannschaft und Spenden unterwegs
  • individuelle Besichtigungen und Ausflüge sowie persönliche Ausgaben
  • Versicherung
  • Tadschikistan E-Visum bis 45 Tage: 50,- USD & 20,- USD GBAO (Autonome Region Oblast Gorno Badachshan)-Permit
  • Übergepäck
  • Zuschlag für Einzelzimmer und Einzelzelt: 110,- Euro (Wichtig: in Homestays und Gästehäusern bedingt und in den Yurten nicht möglich, hier findet die Übernachtung ausschließlich in Mehrbettzimmern statt!)

Reiseverlauf

Tagesbeschreibung

1. Tag: Anreise nach Kirgistan

Sie verlassen Deutschland und fliegen von Frankfurt via Bishkek weiter nach Osh.

2. Tag: Ankunft in Osh und Fahrt nach Kozho Kelen und Trekkingbeginn

Am frühen Morgen (abhängig von der Flugzeit von Bishkek nach Osh) landen Sie in Osh (963 m) und Ihr Abenteuer kann beginnen. Nach der Ankunft werden Sie von Ihrem Reiseleiter empfangen und verladen direkt Ihr Reisegepäck. Mit den privaten Fahrzeugen fahren Sie von Osh zum kleinen Dorf Kozho-Kelen im Süden des Landes. Nach dem Verlassen von Osh entlang des Ak-Buura-Flusses besichtigen Sie zuerst den Papan-Stausee, der alle Einwohner von Osh mit Wasser versorgt und zur Bewässerung der Landwirtschaft Kirgisistans und Usbekistans genutzt wird. Danach sehen Sie entlang der Straße die schneebedeckten Berge des Pamir am Horizont, endlose bunte Blumenwiesen und passieren viele kleine Hirtendörfer. Nach ca. 3,5 Stunden (ca. 100 km) erreichen Sie den Ausgangspunkt für das heutige Trekking, Kozho-Kelen (2.230 m). Nach Ihrer Ankunft werden Sie zuerst in einem kleinen Gästehaus zu Mittag essen. Anschließend starten Sie mit dem Eingehtrekking entlang des Flusses. Sie übernachten auf einem schönen Campingplatz auf ca. 3.050 m. Das Abendessen wird in einer typischen kirgisischen Jurte eingenommen. Fahrtzeit: ca. 3,5 Stunden (100 km) / Gehzeit ca. 3-4 Stunden (11 km).

Verpflegung: Mittagessen/Abendbrot

3. Tag: Trekking über den Jiptick-Pass und Fahrt nach Sary-Mogol

Nach dem Frühstück starten Sie in Richtung des Dorfes Sary-Mogol (2.953 m). Dabei überqueren Sie den 4.185 m hohen Jiptick-Pass. Genießen Sie den atemberaubenden Blick auf die gewaltige und über Siebentausend Meter hohe Pamir-Gebirgskette. Nach ausreichender Rast und Picknick auf dem Pass geht es steil in das Darbazatash-Tal (ca. 3 h) hinunter. Hier warten bereits die Fahrzeuge, welche Sie dann nach Sary-Mogol bringen. Nach der Ankunft im Dorf checken Sie in einem Gästehaus ein und können eine Banja zum Entspannen nehmen. Abendessen und Übernachtung im Gästehaus. Gehzeit ca. 6-7 Stunden (14-16 km) / Fahrzeit ca. 30 min (10 km).

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

4. Tag: Jurten-Camp „Tulpar-Kul” und Panoramawanderung Richtung Pik Lenin

Heute fahren Sie ca. 22 km (1 h) auf einer Staubpiste direkt zu dem malerischen See Tulpar auf 3.500 m, wo bereits die Jurten auf Ihren Bezug warten (4 Gäste pro Jurte). Hier unweit des Basislagers vom Pik Lenin leben einige Nomaden-Familien, welche ihre Tiere hier weiden lassen und sich zusätzlich etwas durch ihr Angebot an Übernachtung, Essen und Lastentiere an Bergsteiger und Trekker etwas dazu verdienen. Nach dem Mittagessen wandern Sie über den Aryn-Jylga-Pfad zu einem schönen Aussichtspunkt des Pik Lenin (ca. 3.700 m). Hier legen Sie eine Rast/Picknickpause in freier Natur ein und haben Zeit das Panorama mit der spektakulären Aussicht auf das gesamte Gebiet des Pik Lenins zu genießen. Anschließend kehren Sie zum Jurten-Camp auf 3.520 m zurück. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung, um die Gegend und die einmalige Landschaft zu erkunden. Von hier aus können Sie am Abend ein wunderschönes Sonnenuntergangs-Panorama am Tulpar See genießen. Übernachtung im Jurten-Camp direkt am See. Fahrzeit: 1 Stunde / Gehzeit: 5-6 Stunden (8 km)

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

5. Tag: Wanderung zum Tuyuk Jurten-Camp

Nach dem Frühstück am nächsten Morgen wandern Sie heute zum Tuyuk Jurten-Camp. Sie tragen lediglich Ihren Tagesrucksack. Ihr Hauptgepäck wird von Pferden transportiert. Es ist ein angenehmer „Spaziergang“ entlang der Hänge und Wiesen, wo Sie Hirten erleben, die ihre Schafe und Pferde hüten. Mit etwas Glück sieht man auch Yak-Herden. Unterwegs haben Sie ein gemütliches Picknick-Mittagessen. Nach der Ankunft im Jurtenlager (3.410 m) haben Sie etwas Ruhe. Bei gutem Wetter genießen Sie heute immer wieder die tolle Aussicht auf das Pamir-Gebirge mit den unzähligen Schneespitzen. Übernachtung im Jurten-Camp. Gehzeit: ca. 4-5 Stunden (6 km)

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

6. Tag: Wanderung zum Tuyuk Canyon und Rückfahrt nach Sary-Mogol

Zeitig verlassen Sie das Jurten-Camp und wandern entlang des Tuyuk-Flusses zum Tuyuk Canyon. Von den steilen Hängen des Canyons aus haben Sie eine wunderschöne Sicht auf die umliegenden Berge. Überall finden Sie Schafe, Pferde und Yaks, die von Karakul an die Berghänge und Sommerweiden bevölkern. Anschließend kehren Sie Tuyuk Jurten-Camp zurück, packen alles zusammen und fahren per Auto ca. 1 h zurück nach Sary-Mogol. Übernachtung im Gästehaus. Gehzeit: ca. 4-5 Std. (6 km) / Fahrzeit: 1 Std.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

7. Tag: Grenzübergang nach Tadschikistan

Früh am Morgen brechen Sie in Sary-Mogol auf und werden zur Grenze nach Tadschikistan gebracht (ca. 2-2,5 h). Sie verabschieden sich von der kirgisischen Begleitmannschaft und erledigen alle Grenzformalitäten. Nach dem Grenzübertritt treffen Sie auf Ihren tadschikischen Guide und Fahrer. Ihre Fahrt auf dem Pamir Highway geht weiter. Gleich zu Beginn überqueren Sie den Kizil-Art-Pass mit 4.336 m und den Uy-Buloq-Pass (4.232 m). Die Landschaft ändert sich nun merklich – Sie bewegen sich von nun an im faszinierenden Pamir-Hochland. Die Vegetation ist karg und die Sonne und der Wind können unerbittlich sein. Weiter geht die Reise heute bis nach Karakul. Hier wandern Sie entlang des zauberhaften Karakul Sees, der auf einer Höhe von ca. 4.000 m gelegen ist. Sie treffen letzte Vorbereitungen für die kommenden Tage. Übernachtung in Karakul im Homestay. Fahrzeit: ca. 4-6 Stunden /Gehzeit: ca. 2-3 Stunden

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

8. Tag: Fahrt von Karakul nach Pasor im Bartang Tal

Von Karakul aus geht es weiter gen Süden. Bald verlassen Sie den Pamir-Highway und fahren nun auf abenteuerlichen Straßen immer entlang des Kokuibel-Flusses. Die Schotterstraßen sind eng und es kann immer wieder passieren, dass die Fahrer mögliche Hindernisse wie große Felsen, die auf die Straße gerutscht sind, von der Straße räumen müssen. Ihr erstes Ziel ist der Kok-Jar-Pass. Auf dem Weg erkunden Sie die berühmten Erdzeichnungen bzw. Geoglyphen in Shurali, die mehr als tausend Jahre alt sind. Schließlich passieren Sie den Pass, genießen tolle Weitsichten auf die umliegenden Berge und fahren weiter zum kleinen Dorf Pasor (3.030 m) im Bartang Tal, von wo aus Sie am Folgetag Ihr Trekking zum Fedtschenko-Gletscher beginnen. Übernachtung im Gästehaus/Homestay. Fahrtzeit: ca. 6-7 Stunden

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

9. Tag: Start des Trekkings – Khafrazdara Tal

Heute startet Ihr Trekking in den tadschikischen Nationalpark, einer der entlegensten und einsamsten Nationalparks der Welt. Das Herz des Nationalparks bildet der riesige Fedtschenko-Gletscher mit seinen zahlreichen Seitengletschern. Mit seiner Länge von circa 70 Kilometern ist er der größte Gletscher der Welt außerhalb der Polarregionen und an manchen Stellen bis zu 1 km dick. Auch Sie wollen die einmalige Chance nutzen und dieses Naturphänomen einmal von nahen zu sehen. Unzählige Gipfel in der Region sind noch unbenannt und unbestiegen, da die gesamte Region nur vereinzelt von kleinen Expeditionen aufgesucht wird. Der Zugang ist vielerorts nur zu Fuß möglich und deshalb umständlich. Generell verirren sich bis heute weiterhin wenige Touristen in diese sagenhaft schöne Region. Kurzum: Es wartet ein traumhaftes Trekking-Abenteuer auf Sie.

Sie laufen heute hinein in das Khafrazdara-Tal entlang vieler Birken zu Ihrem ersten Zeltplatz auf 3.500 m Höhe. Mit etwas Glück können Sie auf dem Weg erste Blicke auf den riesigen 6.940 m hohen Pik Revolution erhaschen. Übernachtung in Zelten. Gehzeit: 4-5 Stunden

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

10. Tag: Trekking bis zum Khavraz See (4.013 m)

Der heutige Tag ist nicht allzu schwierig. Es geht in karger werdender Landschaft vor allem entlang baumloser Hänge und über Moränenlandschaft, bis Sie den Khavraz-See erreichen. Hier errichten Sie Ihr Camp für die heutige Nacht. Übernachtung im Zelt. Gehzeit: 6-7 Stunden.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

11. Tag: Trekking zum Kholodnaya Stena (= „kalte Wand“) Gletscher

Ab heute müssen Sie sich von Ihren fleißigen Maultiertreibern samt der Tiere verabschieden. Ab hier gibt es keinen klaren Weg mehr und der Pfad wird zu anspruchsvoll und gefährlich für die Tiere. Somit geht ab hier nichts mehr ohne Träger. Den gesamten Tag wandern Sie auf sandigem Untergrund oder entlang gerölliger Moränenhänge. Heute schlagen Sie Ihre Zelte auf 4.395 m auf. Übernachtung im Zelt. Gehzeit: 6-7 Stunden

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

12. Tag: Trekking zum Grum Grjimailo Gletscher

Das Trekking wird anspruchsvoller und es gibt mehr und mehr Eispassagen, die zu queren sind. Den größten Teil des Tages überqueren Sie den 4.565 m hohen Kholodniy Pass. Gerade beim Abstieg vom Pass werden Sie mit hoher Wahrscheinlichkeit die Steigeisen aufziehen müssen und zur Sicherheit in der Seilschaft gehen. Sie verbringen die Nacht am Ufer eines Gletschersees auf ca. 4.400 m. Die Nacht kann hier bitter kalt werden und Sie schlüpfen zeitig in die Schlafsäcke. Übernachtung im Zelt. Gehzeit: 8-10 Stunden

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

13. Tag: Ganztägiges Trekking auf dem Grum Grjimailo Gletscher

Sie verbringen den gesamten Tag im ständigen Auf- und ab auf der Mittelmoräne des Grum Grjimailo Gletschers. Dabei sind Steigeisen und das Gehen in der Seilschaft Grundvoraussetzung. Sie übernachten auf ca. 4.000 m mitten auf dem Gletscher. Übernachtung im Zelt. Gehzeit: ca. 7 Stunden.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

14. Tag: Trekking zum Tanimas Glacier 2

Heute verlassen Sie den Grum Grijmailo Gletscher an dessen Gletschermund und gelangen direkt zum Gletscherzusammentreffen mit dem Tanimas Glacier 2. Ab heute betreten Sie das schöne Tanimas Tal. Das Gelände ist sehr unwegsam und Sie müssen stets Obacht walten lassen. Übernachtung im Zelt auf 3.700 m. Gehzeit: 6-7 Stunden.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

15. Tag: Trekking zum Tanimas Glacier 3

Dieser anspruchsvolle Tag führt Sie im ständigen Auf- und ab entlang des Tanimas Tal bis zum Fuße des Tanimas Glacier 3. Sie müssen auch ein erstes Mal den Tanimas Fluss queren. Auf ca. 3.900 m schlagen Sie Ihr Camp auf. Übernachtung im Zelt. Gehzeit: 6-8 Stunden.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

16. Tag: Überschreitung des Tanimas Glacier 3

Am Morgen durchsteigen Sie ein zweites Mal den Tanimas-Fluss. Anschließend steigen Sie den Tanimas Glacier 3 hinauf und gehen eine Weile übers Eis. Schließlich steigen Sie wieder hinab und verbringen die Nacht in einem schönen einsamen Tal auf ca. 4.300 m. Übernachtung im Zelt. Gehzeit: ca. 7 Stunden.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

17. Tag: Über den Tanimas-Pass zum Fedtschenko Gletscher

Heute ist es soweit – der schönste Tag des Trekkings steht Ihnen bevor. Alle Mühen und Schweiß bis hier her zu gelangen, zahlen sich nun aus. Sie überqueren den 4.498 m hohen Tanimas-Pass und erreichen schließlich den gigantischen Fedtschenko-Gletscher. Sie nehmen sich ausgiebig Zeit, um die einmalige Szenerie dieses riesigen Gletscherlaufs dessen großen Spalten, Eispilzen, Gletscherseen sowie gigantischen alles überragenden Gletscherbergen aufzusaugen und zu genießen. Schließlich kehren Sie über die gleiche Route zurück und verbringen die Nacht wie am Vortag. Übernachtung im Zelt. Gehzeit: 7-8 Stunden

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

18. Tag: Rückkehr ins Tanimas-Tal

Leider müssen Sie das Gebiet des Fedtschenko-Gletschers bereits wieder verlassen. Sie wandern heute wieder hinein in das Tanimas-Tal. Links von Ihnen schraubt sich der gewaltige Belandkiik Peak (5.946 m) in die Höhe. Als Herausforderung müssen Sie heute wieder 2x den Tanimas-Fluss durchqueren. Übernachtung im Zelt. Ihr Camp errichten Sie auf ca. 3.700 m. Gehzeit: ca. 8 Stunden

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

19. Tag: Rückkehr in die Zivilisation nach Kok Jar (3.807 m)

Sie verlassen die endlose Landschaft aus Felsen, Bergen, Flüssen, Gletschern und Eis. Sie erreichen das kleine Dörfchen Kok Jar und Sie verbringen die Nacht in einem Jurten-Camp (wenn die Nomaden da sind) oder ein letztes Mal im Zelt. Gehzeit: 10-12 Stunden

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

20. Tag: Fahrt nach Kalai Khumb

Heute holen Sie die 4x4 Jeeps ab und Sie fahren entlang einer grandiosen Panoramastraße durch das gesamte Bartang-Tal. Immer entlang des reißenden Flusses Bartang passieren Sie viele kleine idylissche Dörfer bis Sie schließlich in Rushan das Tal verlassen und auf den Pamir-Highway zurückkehren. Schließlich fahren Sie noch weiter entlang des tosenden Panj-Flusses bis nach Kalai Khumb (1.200 m). Übernachtung in einem Gasthaus. Fahrtzeit: 7-8 h (400 km)

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

21. Tag: Fahrt nach Duschanbe

Weiter geht Ihre Fahrt entlang weiter Hochebenen und vorbei an spektakulären Bergen. Schließlich passieren Sie noch den Rogun-Staudamm und den Khab-U-Rabot Pass (3.250 m), bevor Sie dann Duschanbe erreichen. Nach den letzten beiden anstrengenden Fahrttagen freuen Sie sich nun auf Ihr komfortables Hotel und haben den Abend zur Entspannung, den Sie auch für einen ersten eigenen Spaziergang durch das abendliche Duschanbe nutzen können. Fahrtzeit: 6-7 Stunden (390 km)

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen

22. Tag: Ankunft in Duschanbe

Am letzten Tag Ihres Urlaubs unternehmen Sie gemeinsam mit dem lokalen Stadtführer eine Besichtigung der tadschikischen Hauptstadt. Sie gilt als politisches, kulturelles, wirtschaftliches und wissenschaftliches Zentrum des Landes. Zuerst spazieren Sie entlang der Rudaki-Allee (die wichtigste der vielen breiten Alleen von Duschanbe) ein wenig durch das Herz von Duschanbe. Entlang dieser Allee befindet sich eine Großzahl der lokalen Sehenswürdigkeiten wie z.B. der Rudaki-Park, der große Fahnenmast, das tadschikische Nationalmuseum, die Statue von Ismoili Simoni und der Präsidentenpalast. Anschließend besichtigen Sie das Nationale Altertumsmuseum (archäologisches Museum), wo sich neben zahlreichen Artefakten aus der sogdischen und gräko-baktrischen Zeit auch die aus der Kuschan-Periode befinden. Seit der Zerstörung der Buddha-Figuren im afghanischen Bamian, ist die hier liegende echte Buddha im Nirvana mit 14 m Höhe die größte noch erhaltene Buddha-Statue Zentralasiens und der längste Terrakottabuddha der Welt. Er wurde 1961 im ehemaligen buddhistischen Kloster Ajina Teppa im Süden des Landes unweit von Qurghonteppa ausgegraben. Ebenfalls finden Sie hier die legendäre bronzezeitliche Prinzessin von Sarazm, welche an der berühmten Ausgrabungsstätte Sarazm unweit von Panjakent entdeckt wurde. Ein kurzer Ausflug führt Sie weiter zur 30 km von Duschanbe entfernten Festung Hissar (oder auch Hisor). Hier war vom 16. bis 19. Jahrhundert das politische und wirtschaftliche Zentrum des ehemaligen Ostbuchara. In den letzten Jahren wurde viel renoviert und somit hat die gesamte Festungsanlage ein wenig an Glanz verloren. Trotzdem ist es einer der letzten wenigen historischen Orte des Landes. Hinter dem Eingangstor rechts auf dem Hügel hat man einen guten Blick auf die Anlage – z.B. Überreste einer einstigen Zitadelle, die Medresen Nav und Kuhne, das Mausoleum Mahdumi Azam. Am Abend werden Sie in einem landestypischen Restaurant zu Abend essen. Übernachtung im Hotel.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

23. Tag: Rückreise nach Deutschland

Frühmorgens fliegen Sie von Duschanbe zurück nach Deutschland. Mit vielen tollen neuen Eindrücken landen Sie zurück in der Heimat.

Garantierte Durchführung
Garantierte Durchführung / nur noch wenige Plätze frei
Deutschsprachige Reiseleitung
Freie Plätze
Ausgebucht
Englischsprachige Reiseleitung

Gruppentermine

Für weitere Informationen wischen Sie bitte nach links.
Anreise / Abreise Preis pro Person Anreise Einzelzimmerzuschlag
31.07. - 22.08.2020 3.995,00 Euro Flug inkl. 110,00 Euro Anfragen Buchen
28.08. - 19.09.2020 3.995,00 Euro Flug inkl. 110,00 Euro Anfragen Buchen
tulpar-kul-yurt-camp6.jpg
tulpar-kul-yurt-camp-5.jpg
tulpar-kul-yurt-camp-4.jpg
p1030759.jpg
p1040240.jpg
osh-sarymogol-road2.jpg
song-kul-lake-17.jpg
song-kul-lake-125.jpg
people7.jpg
rimg0133.jpg
people11.jpg
people4.jpg
sary-mogol-bazaar2.jpg
rimg0640.jpg
people14.jpg
osh-sary-mogol-road3.jpg
sary-mogol-bazaar1.jpg
people35.jpg
people.jpg
sary-mogol-bazaar3.jpg
p1030811.jpg
song-kul-lake-18.jpg
song-kul-lake-11.jpg
rimg0376.jpg
_mg_4478.jpg
100_8605.jpg
110621_tk5d_9407.jpg
376.jpg
katalogbild-klein-1-astj002.jpg
000073.jpg
_mg_1924.jpg
371.jpg
000114.jpg
img_1998.jpg
254.jpg
katalogbild-astj002-gross.jpg
img_2033.jpg
_dsc9358.jpg
img_2098.jpg
000026.jpg
110621_tk5d_9429.jpg
432.jpg
_dsc9297.jpg
_dsc9584.jpg
Reisecode: ASTJ002
23 Tage
3.995 Euro inkl. Flug
6 - 14 Personen

Ähnliche Reisen, Verlängerungen & Zusatzprogramme

Asien > Tadschikistan
Gruppenreise, Individualreise / ASTJ004
  • Trekking zum Fuß des Pik Friedrich Engels (6.510 m) und Pik Karl Marx (6.726 m)
  • 11 Tage Zelttrekking im Zentral-Pamir-Gebirge
  • Große Gastfreundschaft erleben
  • Wakhan-Korridor: Zwischen den Bergriesen des Pamirs und Hindukuschs
22 Tage
ab 3.195 Euro inkl. Flug
4 - 14 Personen
Asien > Tadschikistan
Gruppenreise / EXAS012
  • Duschanbe – Hauptstadt von Tadschikistan
  • Spektakuläre Eiswelt des Pamir-Gebirges
  • Durchquerung des atemberaubenden Fedtschenko-Gletscher (einer der längsten Gletscher der Welt außerhalb der Polregionen & Grönland) in einer einsamsten Bergregionen der Welt
  • Meteorologische Station mitten auf dem Fedtschenko-Gletscher
22 Tage
3.795 Euro inkl. Flug
6 - 12 Personen
Asien > Tadschikistan
Individualreise / ASTJ005
auf Anfrage individuell buchbar
  • 14 Tage Kultur- und Wanderreise in Tadschikistan
  • Auf den Spuren der alten Seidenstraße in und um Dushanbe
  • Trekking für Genußwanderer und Naturliebhaber
  • Bergseen, Sommerweiden, malerische Landschaften
14 Tage
2.190 Euro zzgl. Flug
2 - 14 Personen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet AT REISEN Cookies sowie ähnliche Technologien und Dienste. Einige Teile der Webseite funktionieren nicht ohne diese Cookies.

Außerdem verwendet AT REISEN Analyse-, Targeting- und Werbe-Cookies, die von Drittanbietern zur Verfügung gestellt werden. Klicken Sie bitte auf eine Schaltfläche um Drittanbieter-Cookies zu akzeptieren oder abzulehnen.

Detaillierte Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren
*