Besteigung des Vulkan Sangay (5.230 m)

Die Mini-Expedition zum aktiven Vulkan Sangay (5.230 m) ist eine Exkursion in die abgelegene Wildnis für den abenteuerlustigen Trekker. 1979 wurde der Nationalpark gegründet und gehört seit 1983 zum Welterbe der UNESCO. Er erstreckt sich über die Ostkordillere der Anden bis in das Amazonastiefland. Der subtropische Regenwald geht über in den Nebelwald und weiter höher in die Páramo Vegetation, das Andengrasland und endet in der Schneegrenze und Gletscher der über 5.000 m hohen Berge. In seinem Gebiet befinden sich die zwei aktive Vulkane Sangay und Tungurahua und der erloschene Altar. Dieses 8-tägige Trekking führt Sie zum Gipfel einer der aktivsten Vulkane des Landes. Dabei starten Sie in Guarguallá Chico, einem kleinen abgelegenen Dorf auf 3.400m Höhe, wo Sie auch auf Ihren Bergführer und die Tragetiere stoßen. Von dort führt Sie Ihr Weg entlang des Tambillo-Tales in etwas höhere Lagen. Am nächsten Tag laufen Sie über einen Pass und durch einen Bergwald bis nach Plazabamba. Von dort gelangen Sie nach langem auf und ab und nach der Überquerung mehrerer Bäche schließlich zum Basecamp La Playa auf 3.600 m. Je nach Wetterlage, Aktivität des Vulkans und persönlicher Kondition wagen Sie den Aufstieg durch Aschefelder bis zum Gipfel des Sangay. Anschließend gelangen Sie auf demselben Weg zurück bis nach Guarguallá Chico von wo Sie Ihre Weiterreise antreten.

Mehr lesen ...
sangay-12.jpg
sangay-camp-1.jpg
dsc_0751.jpg
dsc_0855.jpg
dsc_0289.jpg
dsc_0514.jpg
dsc_0352.jpg
dsc_0479.jpg
dsc_0285.jpg
dsc_0300.jpg
dsc_0306.jpg
sangay-15-tapir.jpg
condor-943298.jpg
sangay-3.jpg
dsc_0387.jpg
dsc_0353.jpg
dsc_0755.jpg
amec005-3.jpg
dsc_0383.jpg
sangay-14.jpg
dsc_0311.jpg

Reise-Informationen

Übersicht
Reiseverlauf/Leistungen
Preise/Termine

Highlights

  • Gipfelmöglichkeit auf den Vulkan Sangay
  • 8 Tage Wanderungen durch den Sangay Nationalpark
  • Mögliche Begegnungen mit Bergtapir und Andenkondor

Kurzinformationen

  • Gruppengröße: 2 - 14 Personen
  • Reiseart: Individualreise
  • Reisewelten: Bergbesteigung

Schwierigkeitsgrad

Stufe 4: anspruchsvoll
Es handelt sich um anspruchsvolle Trekkingreisen mit Tagesetappen von bis zu 8 Stunden Länge und max. ca. 1.400 Höhenmetern. Der Schwerpunkt dieser Reisen ist das Trekking und dies erfordert Stärke im physischen und psychischen Bereich. Die Etappen sind teilweise lang, steil und führen auch durch unwegsames Gelände. Trittsicherheit ist absolut notwendig. Außerdem tragen Teamgeist, Kameradschaft und Komfortverzicht zum Gelingen der Urlaubsreise bei. Zur Vorbereitung sollte ein intensiveres Training von mindestens 2-3x wöchentlich erfolgen.

Bergzeichen:
Für diese Touren ist es unerlässlich, dass Sie mit Pickel und Steigeisen umgehen können. Außerdem ist Gletschererfahrung zwingende Voraussetzung.

Ihr Ansprechpartner

Steffen Kiefer
Geschäftsführer, Abteilungsleiter Asien und Amerika

Ihr Ansprechpartner für NepL, Indien, Bhutan, Sri Lanka, Russland, Elbrus, Ararat, Myanmar, Usbekistan, Expeditionen, China, Iran, Kirgistan, Firmenreisen

Leistungen

Enthaltene Leistungen

  • Privater Transport Riobamba – Guargualla Chico - Riobamba
  • Zertifizierter englisch sprechender Bergführer (2 Pers. = 1 Bergführer), deutschsprachiger Führer mit Mehrpreis
  • Lokaler Führer mit viel Erfahrung
  • Pferdetreiber und Packpferde
  • National Park Permit
  • Übernachtung im Zelt (je für 2 Teilnehmer) und Campingmatte
  • Kochzelt mit Campingstühle und Toilettenzelt
  • Alle Essen und Snacks ab Mittagessen Tag 1 bis Mittagessen Tag 8
  • Gummistiefel bis Größe 45
  • Notfall Satellitentelefon und Erste Hilfe Apotheke
  • Sonderkonditionen bei verschiedenen Ausrüstern und Bergsportläden (bitte fragen Sie uns)

Nicht enthaltene Leistungen

  • Persönliche Ausrüstung und Bergausrüstung (Bergschuhe und Steigeisen, Helm, Klettergurt und Eispickel, kann gemietet werden)
  • Warmer Schlafsack
  • Gute wasserdichte Kleidung. Jacke, Hose und Regenponcho
  • Versicherungen
  • An- und Abreise nach Riobamba
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
  • Getränke und fehlende Mahlzeiten
  • ggf. Visa/Esta je nach Flugverbindung
  • deutschsprechender Guide (nach Verfügbarkeit und auf Anfrage)
  • Übergepäck und Extraleistungen

Tagesbeschreibung - 8 Tage

1. Tag: Beginn des Trekkings

Sie verlassen Riobamba früh am Morgen in Richtung der kleinen Indianergemeinde von Guarguallá Chico auf 3. 400m Höhe. Hier erwartet Sie der lokale Führer, die Packpferde und die Pferdetreiber. Sie starten Ihre Wanderung in den Sangay Nationalpark, einem gut etabliertem Weg ins Tambillo Tal folgend. Das erste Camp stellen Sie am Flussufer in der hochandinen Páramo Vegetation auf. Übernachtung in Zelten / Fahrtzeit: 2,5 h / Gehzeit: 4 h / Aufstieg: +200 m/ Abstieg: -80 m

Verpflegung: Box-Lunch/Abendbrot

2. Tag: Bis nach Plazabamba (3.610 m)

Heute laufen Sie entlang des Tales bis zum Pass (4.100 m) und folgen anschließend den Berggraten in Richtung des prominenten Sangay. Nach einem steilen Abstieg durch einen Bergwald erreichen Sie die zweite Übernachtungsstelle. Übernachtung in Zelten / Gehzeit: 7 h / Auf-/Abstieg: +/- 1.000 m

Verpflegung: Frühstück/Box-Lunch/Abendbrot

3. Tag: La Playa Basecamp (3.600 m)

Die Vegetation verändert sich heute extrem. Nach der Bachüberquerung des Yanayacu folgen Sie dem Carnicero Grat durch dichtes Buschwerk und hohes Gras. Daraufhin überqueren Sie mehrere kleine Bäche, die steile Auf- und Abstiege über die Hügelkämme beinhalten. Mit Glück erhaschen Sie einen Blick auf den scheuen Bergtapir, ein Reh oder den stolzen Andenkondor. Sie stellen Ihr Camp in La Playa auf. Übernachtung in Zelten / Gehzeit: 7-8 h / Auf-/Abstieg: + /- 1.100 m

Verpflegung: Frühstück/Box-Lunch/Abendbrot

4. Tag: Ruhetag (oder Gipfelnacht)

Je nach Wettersituation und Ihrer Kondition, nutzen Sie diesen Tag als Ruhetag und haben Zeit im umliegenden Wald die reiche Tier- und Pflanzenwelt zu erkunden. Frühes Abendessen und Vorbereitung des Materials für den Aufstieg. Übernachtung in Zelten

Verpflegung: Frühstück/Box-Lunch/Abendbrot

5. Tag: Gipfelbesteigung des Sangay (5.230 m)

Nach dem Frühstück um Mitternacht starten Sie den langen Aufstieg um 1:00 Uhr in der Nacht. Zuerst folgen Sie dem Flussbett und überqueren ein Feld von losem Lavagestein, bevor Sie die feine Aschen und je nach Witterung sogar die Schneegrenze erreichen. In der letzten Zeit war der Vulkan ziemlich ruhig, aber Sie müssen immer auf Explosionen und herumfliegende Lavasteine achten. Im Moment gibt es drei Krater am Gipfel und Sie steigen auf bis zum zweiten, den höchsten Punkt am Gipfel. Je nach Situation brauchen Sie Steigeisen und ein Seil für mehr Sicherheit am Berg. Übernachtung in Zelten /Gehzeit: 12-14h / Auf-/Abstieg: +/- 1.700 m

Verpflegung: Frühstück/Box-Lunch/Abendbrot

6.- 7. Tag: Rückmarsch zum Fluss Tambillo

In diesen zwei Tagen kehren Sie zum ersten Camp am Tambillo Fluss zurück und haben hoffentlich noch mehr Chancen um die Tierwelt dieses Parks zu beobachten. Übernachtung in Zelten

Verpflegung: Frühstück/Box-Lunch/Abendbrot

8. Tag: Guarguallá Chico - Riobamba

Sie gelangen zurück in die Landwirtschaftszone und erreichen Guarguallá Chico um die Mittagszeit. Von hier aus bringt Sie der private Transport zurück nach Riobamba für das wohlverdiente kalte Bier und die heiße Dusche. Fahrtzeit: 2,5 h / Gehzeit: 3 h / Aufstieg: +80 m / Abstieg: -200 m

Verpflegung: Frühstück/Box-Lunch
Garantierte Durchführung / freie Plätze
Garantierte Durchführung / nur noch wenige Plätze frei
Deutschsprachige Reiseleitung
Freie Plätze
Ausgebucht
Englischsprachige Reiseleitung

Individuell zum Wunschtermin

Für weitere Informationen wischen Sie bitte nach links.
ab ... Personen Preis pro Person Anreise Einzelzimmerzuschlag
2 1.590,00 Euro zzgl. Flug auf Anfrage Anfragen Buchen
2 1.620,00 Euro zzgl. Flug auf Anfrage Anfragen Buchen
2 1.740,00 Euro zzgl. Flug auf Anfrage Anfragen Buchen
2 1.820,00 Euro zzgl. Flug auf Anfrage Anfragen Buchen
2 2.450,00 Euro zzgl. Flug auf Anfrage Anfragen Buchen
Reisecode: AMEC104
8 Tage
ab 1.590 Euro zzgl. Flug
2 - 14 Personen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet AT REISEN Cookies sowie ähnliche Technologien und Dienste. Einige Teile der Webseite funktionieren nicht ohne diese Cookies.

Außerdem verwendet AT REISEN Analyse-, Targeting- und Werbe-Cookies, die von Drittanbietern zur Verfügung gestellt werden. Klicken Sie bitte auf eine Schaltfläche um Drittanbieter-Cookies zu akzeptieren oder abzulehnen.

Detaillierte Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren
*