Entdeckungsreise Südnamibia

Mit dieser Reise entdecken Sie den wilden und landschaftlich abwechslungsreichen Süden Namibias. Es erwartet Sie eine grandiose Landschaft von den roten Sanddünen der Kalahari, über den zerklüfteten Fish River Canyon und das Hochplateau von Huib bis zum Dünenmeer in Sossusvlei. Der Süden Namibias zeichnet sich besonders durch seine Trockenheit aus. Beherrscht wird die Gegend hauptsächlich von den Ausläufern der Kalahari. Sie be-ginnen Ihre Reise in der Landeshauptstadt Windhoek und fahren von dort aus in die Kalahari und weiter bis zum Fish River Canyon, wo Sie wunderbare Panoramblicke erwarten. Von den Wüstenpferden in Aus geht es an die At-lantikküste Namibias. Zum Abschluss Ihrer Tour fahren Sie zu den berühmten Sanddünen von Sossusvlei, die vor allem bei Sonnenauf- und –untergang in herrlichen Farben erstrahlen und tolle Fotomotive abgeben.

Mehr lesen ...
afna015-12.jpg
afna015-8.jpg
afna015-9.jpg
afna015-11.jpg

Reise-Informationen

Übersicht
Reiseverlauf und Leistungen
Preise und Termine
Bilder/Videos

Highlights

  • Atemberaubende Landschaft am Fish River Canyon
  • Wilde Pferde bei Aus
  • Wanderungen in den Tiras Bergen
  • Eindrucksvolle Dünen in der Kalahari und im Sossusvlei
  • Individuelle Tagesgestaltung

Kurzinformationen

  • Gruppengröße: ab 2 Personen
  • Reiseart: Individualreise
  • Reisewelten: Mietwagenreisen

Schwierigkeitsgrad

Stufe 1: sehr leicht
Es handelt sich um leichte Touren ohne große körperliche Belastung. Für diese Reisen sind keine konditionelle Vorbereitung und keine Wandererfahrung notwendig. Abhängig von der jeweiligen Reise liegt der Schwerpunkt auf Kultur, Tierbeobachtungen, Sightseeing sowie dem Kontakt mit der einheimischen Bevölkerung.

Ihr Ansprechpartner

Anne Hein
Sales Manager Africa

Ihr Ansprechpartner für Südliches Afrika (Südafrika, Namibia, Madagaskar, La Reunión, Sambia, Simbabwe, Mosambik, Malawi, Botswana)

Leistungen

Enthaltene Leistungen

  • Tour ab / an Windhoek
  • Geländegängiger Mietwagen Kategorie K (Hyundai Tucson oder ähnliche, Automatik, unbegrenzte Kilome-ter, Zweitfahrer, Premium Versicherung)
  • Übernachtungen lt. Programm (11x ÜN in Lodges)
  • Verpflegung lt. Programm (11x Frühstück, 4x Abendessen)
  • Roadbook: Ausführliche Wegbeschreibung in deutscher Sprache inkl. Ausflugshinweisen
  • Empfangspaket in Windhoek: Kühlbox mit Getränken (8x Wasser, 2x Orangen- und 2x Apfelsaft), dreipoli-ger Adapter, Namibia-Straßenkarte, Insektenspray und Feuchttücher
  • Sonderkonditionen bei verschiedenen Ausrüstern (bitte fragen Sie uns)

Nicht enthaltene Leistungen

  • Internationaler Flug (ab ca. 950,- Euro pro Person; gern sind wir bei der Organisation behilflich)
  • Aufpreis geländegängiger Mietwagen Kategorie I (Toyota Fortuner 4x4 oder ähnliche, Automatik, unbe-grenzte Kilometer, Zweitfahrer, Premium Versicherung): ab 155,- Euro pro Auto
  • Aufpreis geländegängiger Mietwagen Kategorie N (Toyota Hilux D/Cab 4x4 oder ähnliche, Automatik, unbegrenzte Kilometer, Zweitfahrer, Premium Versicherung): ab 205,- Euro pro Auto
  • Mietwagen – rückerstattbare Mietkaution: ca. 4.000 NAD (abhängig von Mietdauer & Zusatzausrüstung), Vertragsgebühr: ca. 175 NAD, 2. Reserverad: ca. 95 NAD pro Tag, Kaution Ersatzrad: ca. 2.880 NAD, GPS Mie-te: ca. 99 NAD pro Tag, weitere zusätzliche Leistungen und Gebühren
  • Benzinkosten
  • Fish River Sonnenuntergangsausfahrt (ab 2 Pers.): 35,- Euro p.P.
  • ganztägige Ausfahrt Fish River Canyon (ab 2 Pers.): 105,- Euro p.P.
  • halb- und ganztägig geführte Wanderungen Fish River Canyon (ab 2 Pers.) ab 60,- Euro p.P.
  • Sossusvlei Sonnenuntergangsausfahrt (ab 2 Pers.): 35,- Euro p.P.
  • Sossusvlei & Deadvlei Exkursion (ab 4 Pers.): 80,- Euro p.P.
  • Fehlende Mahlzeiten und Getränke aller Art
  • Ausflüge und Aktivitäten
  • Park- und Eintrittsgebühren
  • Trinkgelder
  • Impfungen &Versicherung

Tagesbeschreibung - 12 Tage

1. Tag: Ankunft in Windhoek

Ankunft am Flughafen Windhoek. Übernahme des Mietwagens und Fahrt zu Ihrer Unterkunft. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung, um Windhoek auf eigene Faust zu erkunden. Der deut-sche koloniale Einfluss ist noch überall an den Gebäuden erkennbar. Sehenswert sind die Indepen-dence Avenue (bis 1990 Kaiserstraße genannt) –die Hauptstraße Windhoeks, die Alte Feste, das Rei-terdenkmal und die evangelisch-lutherische Christuskirche im neuromanischen Stil. Besonders be-kannt ist auch der Tintenpalast, ein ehemaliges Regierungsgebäude, der seinen Namen dem über-durchschnittlichen Verwaltungsaufwand der deutschen Kolonialbeamten und dem damit hohen Tin-tenverbrauch verdankt. Außerdem lohnt sich ein Abstecher zum Namibia Craft Center, indem traditi-onelles Kunsthandwerk wie Weberei, Lederarbeit, Schmuck. Stickerei, Schnitzerei sowie Ton- und Korbwaren besichtigt und gekauft werden können. Übernachtung Pension Casa Piccolo.

Fahrstrecke: ca. 50 km, ca. 30 min. (ohne Halt für Zwischenstopps, Besichtigungen)

2. Tag: Fahrt in die Kalahari

Heute folgen Sie der Teerstraße B1 in Richtung Süden vorbei an Rehoboth und Hardap zu Ihrem heu-tigen Ziel, der Kalahari Anib Lodge. Südlich von Rehoboth überqueren Sie den Wendekreis des Steinbocks – ein netter Fotostopp unterwegs. Westlich von Hardap befindet sich der Hardap Dam – der größte Stausee Namibias. Weite Teile Namibias und acht weitere Länder werden von der Kalahari (ca. 1,2 Mio. km2) bedeckt. Die Kalahari-Dünen sind vor allem für ihre rote Farbe bekannt, die durch Ei-senoxyd hervorgerufen wird. Zum großen Teil ist diese Wüste mit Gras, Büschen und Akazien bedeckt. Übernachtung Kalahari Anib Lodge.

Fahrstrecke: ca. 282 km, 2 Std. 50 min. (ohne Halt für Zwischenstopps, Besichtigungen)

Verpflegung: Frühstück

3. Tag: via Köcherbaumwald zum Fish River Canyon

Weiterfahrt über Mariental und Keetmanshoop zum Fish River Canyon. Unterwegs Möglichkeit zum Besuch des Köcherbaumwaldes. Der Köcherbaumwald und der „Gaint’s Playground“ - „Spielplatz der Riesen“ - befindet sich auf dem Gelände der „Gariganus Farm“. Ein Rundweg (ca. 45 min) führt durch das 5 km² große Gelände, indem 200-300 Jahre alte Köcherbäume stehen. Diese sind eine Aloen-Art, die bis zu 5 Meter hoch wachsen kann. Der „Spielplatz der Riesen“ ist eine bizarre Felsenlandschaft aus riesigen Dolerit-Felsen, die aus verschiedenen Verwitterungsprozessen entstanden sind. Am spä-ten Nachmittag Ankunft an der Fish River Lodge, direkt am Canyon. Optional besteht die Möglichkeit zu einer Ausfahrt zum Sonnenuntergang direkt auf dem Plateau. Übernachtung Fish River Lodge.

Fahrstrecke: ca. 440 km, ca. 5 Std. (ohne Halt für Zwischenstopps, Besichtigungen)

Verpflegung: Frühstück/Abendbrot

4. Tag: Unterwegs im Fish River Canyon

Besuch des Fish River Canyons auf eigene Faust. Der Fisch River ist mit 650 km der längste Fluss in Namibia. Der Canyon, am Unterlauf des Fischflusses, gehört zu den eindrucksvollsten Naturschönhei-ten in Namibia. Mit seiner Tiefe von bis zu 550 Metern zählt der Fish River Canyon zu den größten Canyons der Erde. Die Schlucht erstreckt sich über eine Distanz von rund 160 Kilometern durch das zerklüftete Koubis-Bergmassiv bis hinunter nach Ai-Ais. Vom Hauptaussichtspunkt können Sie eine kleine Wanderung Richtung Norden unternehmen. Optional besteht die Möglichkeit an einer geführ-ten Ausfahrt zum Canyon oder geführten Wanderungen teilzunehmen (nur zwischen April – Septem-ber!). Übernachtung in der Fish River Lodge.

Verpflegung: Frühstück/Abendbrot

5. Tag: Zu den Wüstenpferden von Aus

Morgens Fahrt via Seeheim und Aus durch die malerische südliche Namib Wüste nach Aus, am Rand der Huibberge gelegen. Die Region um die Stadt Aus ist besonders für seine Wüstenpferde bekannt, die auf der Strecke zwischen Aus und Lüderitz beobachtet werden können. Die „Wilden Pferde“ leben nahe der Wasserstelle Garub. Diese ist von der Teerstraße B4 frei zugänglich. Die Herkunft der Tiere ist bis heute ungeklärt. Wahrscheinlich stammen die Pferde von der Kavallerie der Südafrikaner, die im ersten Weltkrieg gegen die deutsche Schutztruppe kämpften. Die Zahl der wild lebenden Pferde wird auf ca. 160 - 200 geschätzt. Übernachtung Bahnhofhotel Aus.

Fahrstrecke: ca. 219 km, ca. 2 Std. 50 min. (ohne Halt für Zwischenstopps, Besichtigungen)

Verpflegung: Frühstück

6. Tag: Lüderitz und Geisterstadt Kolmannskuppe

Tag zur freien Verfügung. Sie können einen Ausflug nach Lüderitz unternehmen. Das Wahrzeichen der Stadt ist die Felsenkirche, die auf dem Diamantenberg über der Hafenstadt thront. Alternativ lohnt sich auch ein Besuch der Geisterstadt „Kolmannskuppe“. Die Stadt entstand während des Dia-mantenfiebers und war zwischen 1908 und 1956 bewohnt. Seither ist sie Wind und Wetter ausgesetzt und ist zum Teil in den Sanddünen versunken. Übernachtung Bahnhofhotel Aus.

Verpflegung: Frühstück

7. Tag: Fahrt in die Tiras Berge

Fahrt in die Tiras-Berge östlich des Namib Naukluft Parks. Die Tiras-Berge sind ein kleiner Insidertipp für Wanderbegeisterte und Naturliebhaber. Belohnt wird man mit einer einzigartigen Landschaft in einer fast noch unberührten Umgebung. Ankunft in der Namtib Gästefarm. Sie haben die Möglichkeit den Farmalltag mitzuerleben. Übernachtung Namtib Desert Lodge.

Fahrstrecke: ca. 118 km, ca. 2 Std. (ohne Halt für Zwischenstopps, Besichtigungen)

Verpflegung: Frühstück

8. Tag: Wanderung in den Tiras Berge

Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Sie haben die Möglichkeit die Umgebung auf einem der zahlreichen Wanderwege auf eigene Faust zu erkunden. Sie wandern vorbei an bizarren Gesteinsfor-mationen und durch weite gelbe Grasflächen. Unterwegs sehen Sie einzigartige Sukkulenten, Busch-mannkerzen und Köcherbäume. Alternativ werden auch Naturrundfahrten und geführte botanische Wanderungen, geführte Wüstenwanderungen, Vogel- und Sternenbeobachtung von der Lodge gegen Gebühr angeboten. Übernachtung Namtib Desert Lodge.

Verpflegung: Frühstück

9. Tag: Sossusvlei

Weiterfahrt entlang des Namib Naukluft Nationalparks Richtung Sesriem. Unterwegs können Sie das Schloss Duwisib besuchen. Das Schloss wurde im neuromanischen wilhelminischen Stil inmitten der afrikanischen Dornbuschsavanne errichtet. Bauherr war Hans-Heinrich von Wolf, Offizier der Deut-schen Schutztruppe. Er züchtete dort Pferd, Rinder und Schafe. Er lebte zusammen mit seiner Frau von 1909 – 1914 auf dem Anwesen, ehe sie nach England zurückkehrten. Heute ist das Schloss ein Mu-seum. Am Nachmittag erreichen Sie Ihre Lodge, die direkt am Namib Naukluft Park gelegen ist. Rest des Tages zur freien Verfügung. Optional können Sie an einer Nachmittagsausfahrt auf dem privaten Gelände der Lodge teilnehmen. Ihr Guide fährt Sie zu einem Aussichtspunkt, von wo aus Sie bei ei-nem Sundowner den Sonnenuntergang genießen. Übernachtung Sossusvlei Lodge.

Fahrstrecke: ca. 248 km, ca. 4 Std. (ohne Halt für Zwischenstopps, Besichtigungen)

Verpflegung: Frühstück/Abendbrot

10. Tag: Ausflug Sossusvlei

Heute lohnt es sich früh aufzubrechen, da die Dünen besonders bei Sonnenaufgang in den schöns-ten Farben von orange bis gelb und rot erscheinen. Das Parktor in Sesriem öffnet bei Sonnenaufgang. Wenn man der Straße folgt erreicht man nach kurzer Fahrt zuerst den 30 m tiefen Sesriem Canyon. Wenn man auf die rechte Seite schaut erblickt man die erste große Düne – die sternenförmige Elim-düne. Weiterfahrt entlang der Teerstraße für ca. 60 km vorbei an der berühmten Düne 45 zum Park-platz. Die letzten fünf Kilometer können dann zu Fuß oder per Shuttle-Bus zurückgelegt werden. Die Dünen im Sossusvlei sind eines der beliebtesten Fotomotive in Namibia. Die Dünen sind ein sich ständig veränderndes dynamisches System, die je nach Tageszeit in den unterschiedlichsten Farben erstrahlen. Der Tsauchab-Fluss, der bereits den Sesriem Canyon geschaffen hat, schafft es nur alle paar Jahre das Vlei zu überspülen. Zuletzt geschah dies 2012, wo die Wüste plötzlich zu neuem Leben erwachte und alles mit frischem Gras und Blumen übersät war. Weiter südwestlich befindet sich das Deadvlei, wo sich ein kurzer Stopp lohnt. Die alten vertrockneten Kameldornbäume, die dort zu se-hen sind werden auf 500-900 Jahre geschätzt. Von Ihrer Lodge aus haben Sie auch die Möglichkeit das Sossusvlei und das Deadvlei bei einer Exkursion zu erkunden. Zeitig am Morgen werden Sie per Pirschfahrzeug in den Namib Naukluft Park gefahren. Unterwegs informiert Sie Ihr Guide über das Gebiet und die darin lebenden Tiere und Pflanzen. An der berühmten Düne 45 legen Sie einen Zwi-schenstopp ein und unternehmen eine Wanderung zum Dead Vlei. Gegen Mittag kehren Sie zur Lodge zurück. Übernachtung Sossusvlei Lodge.

Verpflegung: Frühstück/Abendbrot

11. Tag: Windhoek

Heute fahren Sie zurück in die Landeshauptstadt Windhoek. Rest des Tages zur freien Verfügung. Übernachtung Pension Casa Piccolo.

Fahrstrecke: ca. 334 km, ca. 4 ½ Std. (ohne Halt für Zwischenstopps, Besichtigungen)

Verpflegung: Frühstück

12. Tag: Abreise Windhoek

Fahrt zum Flughafen von Windhoek. Abgabe des Mietwagens und individueller Rückflug nach Hause.

Verpflegung: Frühstück
Garantierte Durchführung
Garantierte Durchführung / nur noch wenige Plätze frei
Deutschsprachige Reiseleitung
Freie Plätze
Ausgebucht
Englischsprachige Reiseleitung

Individuell zum Wunschtermin

Für weitere Informationen wischen Sie bitte nach links.
Zeitraum ab ... Personen Preis pro Person Anreise Einzelzimmerzuschlag
01.01. - 31.12.2020 2 ab 1.285,00 Euro zzgl. Flug ab 950,00 Euro 435,00 Euro zzgl. Mietwagen Kat. K Anfragen Buchen

Preisinformationen

Mietwagen Kategorie K:
- Zwischen 01.11.18 – 30.06.19: 1.295,- Euro (pro Auto)
- Zwischen 01.07. – 31.10.19: 1.425,- Euro (pro Auto)

afna015-7.jpg
afna015-6.jpg
afna015-5.jpg
afna015-10.jpg
Reisecode: AFNA015
12 Tage
ab 1.285 Euro zzgl. Flug
ab 2 Personen

Ähnliche Reisen, Verlängerungen & Zusatzprogramme

Afrika > Namibia
Individualreise / AFNA014
auf Anfrage individuell buchbar
  • Eindrucksvolle Dünen im Sossusvlei
  • Mondlandschaft und Welwitschia Mirabilis im Namib Naukluft Park
  • Küstenstadt Swakopmund & Robben bei Cape Cross
  • Felsengravuren bei Twyfelfontein
12 Tage
ab 1.475 Euro zzgl. Flug
ab 2 Personen
Afrika > Namibia
Individualreise / AFNA010
auf Anfrage individuell buchbar
  • Dünen am Sossusvlei & Sesriem Canyon
  • Kolonialstadt Swakopmund
  • Damaraland mit UNESCO Weltkulturerbe Twyfelfontein
  • Safari im Etosha Nationalpark
14 Tage
ab 1.510 Euro zzgl. Flug

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet AT REISEN Cookies sowie ähnliche Technologien und Dienste. Einige Teile der Webseite funktionieren nicht ohne diese Cookies.

Außerdem verwendet AT REISEN Analyse-, Targeting- und Werbe-Cookies, die von Drittanbietern zur Verfügung gestellt werden. Klicken Sie bitte auf eine Schaltfläche um Drittanbieter-Cookies zu akzeptieren oder abzulehnen.

Detaillierte Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren
*