Vom Pirin bis zum Rila-Gebirge

Während dieser 10-tägigen Wanderreise erkunden Sie die schönsten Regionen Bulgariens und erwandern die landschaftlich reizvollen Gebirge Pirin und Rila. Den Auftakt bildet ein kurzer Aufenthalt in Sofia, der geschichtsträchtigen Hauptstadt. Anschließend erklimmen Sie im Nationalpark Rila den Mussala (2.925 m), höchster Berg Bulgariens und der gesamten Balkanhalbinsel. Von den Thrakern und Slawen „wassergebendes Gebirge” genannt, verfügt Rila über mehr als 180 Seen. Ein besonderes Erlebnis ist die Übernachtung im Rila-Kloster (UNESCO-Welterbe), eines der international bedeutendsten orthodoxen Klöster und das größte im Land. Anschließend erkunden Sie den Nationalpark Pirin, ein Gebirge mit alpinem Charakter. Im Nordteil sind besonders die kegel- und pyramidenförmigen Gipfel prägend. Eine Wanderung auf den Vihren (2.914 m), zweithöchster Gipfel Bulgariens, ist natürlich eingeplant. Zum Abschluss genießen Sie die Fahrt mit der Rhodopenbahn, eine Schmalspurbahn, die von der Bevölkerung als gängiges Verkehrsmittel genutzt wird. Ein Stadtrundgang in Plovdiv, einer der ältesten Städte Europas, sowie leckeres Essen und Wein runden die Reise ab.

Mehr lesen ...
monastere-rila-gregoryrohart-11.jpg
tevno-esero-schutzhtte.jpg
dsc_0240.jpg
unterwegs-nach-tevno-see-2.jpg
omas-in-bansko.jpg
dyudzheva-familienhotel.jpg
htte-ivan-vasov-1.jpg
unterwegs-mit-vihren.jpg
weinprobe-in-dzudzeva-haus.jpg
maliovitsa-komplex.jpg
iii_plovdiv_kapana-viertel.jpg
53.jpg
rila-kloster.jpg
rila-unterwegs-nach-malyovitsa.jpg
nordpirin-kamm.jpg
unterwegs-nach-tevno-see-3.jpg

Reise-Informationen

Übersicht
Reiseverlauf/Leistungen
Preise/Termine

Highlights

  • Nationalpark Rila: höchstes Gebirge Südosteuropas
  • UNESCO-Weltnaturerbe Pirin-Gebirge
  • Übernachtung im weltbekannten Rila Kloster (UNESCO)
  • Musala (2.926 m), Maljovitsa (2.729 m), Vihren (2.914 m)
  • Unterwegs in Plovdiv

Kurzinformationen

  • Gruppengröße: 4 - 12 Personen
  • Reiseart: Gruppenreise, Individualreise

Schwierigkeitsgrad

Stufe 3: mittelschwer
Es handelt sich um Trekkingreisen mit Wanderungen in einfachem Gelände mit hin und wieder etwas anspruchsvolleren Wegpassagen. Auf den Tagesetappen werden dabei maximal 1.200 Höhenmeter in bis zu 6 Stunden zurückgelegt. Eine konditionelle Vorbereitung sollte mit mindestens 2x wöchentlichem Training stattfinden.

Ihr Ansprechpartner

Sophie Hensel
Sales Manager Europe

Ihr Ansprechpartner für Europa Sommerreisen und Winterreisen, Hundeschlitten, Fotoreisen

Leistungen

Enthaltene Leistungen

  • Tour ab/an Sofia
  • Flughafentransfer bei An- und Abreise
  • alle Transfers lt. Programm im privaten Minibus
  • 5x Übernachtung in Mittelklassehotels im DZ mit DU/WC, 1x Übernachtung im Rila-Kloster im DZ mit DU/WC, 3x Übernachtung in einfachen Berghütten im Gemeinschaftszimmer davon 2x mit Gemeinschafts-DU/WC und eingeschränkten Duschmöglichkeiten (Ivan Vasov Hütte & Vihren Hütte), davon 1x mit Außentoilette (Schutzhütte Tevno Esero)
  • 9x Frühstück, 6x Box-Lunch, 9x Abendessen
  • Alle Wanderungen und Ausflüge lt. Programm
  • Gepäcktransport lt. Programm
  • deutschspr. einheimischer Guide
  • deutschspr. AT-Guide ab 10 Teilnehmern

Nicht enthaltene Leistungen

  • internationaler Flug (ab 220,- Euro; gerne sind wir bei der Organisation behilflich)
  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • optionale Aktivitäten
  • persönliche Ausgaben
  • Versicherungen
  • Einzelzimmerzuschlag (nur für 6 Übernachtungen in Hotels & Rila-Kloster möglich)

Tagesbeschreibung - 10 Tage

1. Tag: Anreise und Sofia

Nach Ihrer individuellen Anreise nach Sofia werden Sie vom Flughafen abgeholt und zu Ihrem Hotel im Stadtzentrum gebracht. Anschließend genießen Sie die freie Zeit in der geschichtsträchtigen Hauptstadt. Bei einem individuellen Spaziergang durch die Stadt zeigt sich der einstige Einfluss der Thraker, Römer, Byzantiner, Bulgaren und Türken – 7.000 Jahre Geschichte und mehr als 250 Denkmäler sind Zeugen dieses reichen, geschichtlichen Erbes. Im Zentrum der Stadt, auf einer Fläche von nur einem Quadratkilometer, befinden sich Denkmäler der Hauptreligionen: eine Synagoge, eine Moschee, eine orthodoxe Kirche und eine katholische Kathedrale. Golden glänzender Mittelpunkt der Hauptstadt ist die Alexander-Nevski-Kathedrale und das älteste Bauwerk der Stadt ist die Rotunde Heiliger Georg aus dem 4. Jahrhundert. Bemerkenswert sind auch die römischen Ruinen aus der antiken Stadt Serdika. Sie werden feststellen: es gibt reichlich zu entdecken!

Übernachtung in einem Mittelklassehotel in Sofia.

Verpflegung: Abendbrot

2. Tag: Erste Trekkingtour zum Musala (2.926 m) – höchster Gipfel Bulgariens

Nach dem Frühstück fahren Sie in den Kurort Borovets (Dauer: ca. 1,5 Stunden). Dann folgt bereits einer der wortwörtlichen Höhepunkte der Reise: Sie erklimmen den Musala, der mit 2.926 m der höchste Gipfel Bulgariens und der gesamten Balkanhalbinsel ist. Mit der Kabinenseilbahn fahren Sie bis auf 2.340 m. Von hier aus führt die heutige Etappe auf einem Teil des Europäischen Fernwanderweges E4 vorbei an den Mussala-Seen bis zum Gipfel. Bei günstigen Witterungsbedingungen ist dort aus der höchste Gipfel des Pirin-Gebirges – der Vihren, den Sie am 6. Erwandern, zu sehen. Anschließend Abstieg auf demselben Weg zurück ins Tal. Dort angekommen erfolgt ein kurzer Transfer (ca. 30 Minuten) nach Govedartsi.

Übernachtung in einem Mittelklassehotel in Govedartsi (z.B. Familienhotel Iskar).

Gehzeit: 6 Std. ▲ 650 m ▼ 650 m, mit Tagesrucksack

Verpflegung: Frühstück/Box-Lunch/Abendbrot

3. Tag: Maljovitsa (2729 m) – die Wiege des bulgarischen Alpinismus

Heute brauchen Sie nur das Gepäck mitnehmen, was Sie für die kommenden 2 Übernachtungen benötigen. Das restliche Gepäck können Sie in Govedartsi lassen. Dieses steht Ihnen dann am 5. Tag in Bansko wieder zur Verfügung.

Nach einem ausgiebigen Frühstück erfolgt ein kurzer Transfer (ca. 20 Minuten) zum Erholungsort Maljowiza auf 1.700 m, Ihrem Ausgangspunkt für die heutige Etappe. Wieder auf dem europäischen Fernwanderweg E4 wandern Sie vorbei am malerischen Еlenino See (2.479 m) zum Gipfel des Maljovitsa (2.729 m). Von hier haben Sie einen herrlichen Panoramaausblick hinab ins Rila-Tal mit dem Rila Kloster, welches Sie später noch besuchen. Sie gehen weiter entlang des Kammes und genießen das wunderschöne Panorama der Urdini Seen. Sie erreichen schließlich die urige, einfache Hütte Ivan Vasov, die mitten im Nationalpark auf 2.300 Metern liegt.

Übernachtung in der Ivan Vasov Hütte

Gehzeit: 7,5 Std. ▲ 1.200 m ▼ 650 m, mit Gepäck für 2 Übernachtungen

Verpflegung: Frühstück/Box-Lunch/Abendbrot

4. Tag: Bei den Mönchen im Rila-Kloster

Nach dem Frühstück steigen Sie über einen schönen Seitenkamm zum Rila Kloster ab. Es ist ein ziemlich langer Abstieg, die landschaftlichen Reize und die herrlichen Aussichten entschädigen für das stetige bergab.

Am späten Nachmittag erhalten Sie eine Führung durch die Klosteranlage. Noch im 10. Jahrhundert gegründet, ist das Kloster heute eines der bedeutendsten orthodoxen Klöster in Europa und das größte im Land. Bereits im Mittelalter wurde das Kloster von den bulgarischen Königen reich beschenkt und entwickelte sich zu einem Zentrum des geistigen und kulturellen Lebens in Bulgarien. Während der osmanisch-türkischen Herrschaft war das Kloster die einzige funktionierende gesamtbulgarische Institution. Heute ist Rila Kloster das wichtigste Zentrum des religiösen Tourismus im Land. Es ist ein ganz besonderes Erlebnis eine Nacht in diesen historischen Gemäuern zu verbringen. Genießen Sie die Stille dieses mystischen Ortes!

Übernachtung im Rila-Kloster.

Gehzeit: 6,5 Std. ▲ 200 m ▼ 1.400 m, mit Gepäck für 2 Übernachtungen

Verpflegung: Frühstück/Box-Lunch/Abendbrot

5. Tag: Zeit für Entspannung – Bad in Thermalpools und Freizeit in Bansko

Am Morgen erfolgt der Transfer nach Bansko (Dauer: ca. 1,5 Stunden). In der Region gibt es mehrere Thermalpools, die zum Entspannen einladen. Der Nachmittag steht Ihnen für individuelle Erkundungen zur Verfügung. Bansko war im 18. und 19. Jahrhunder eines der kulturellen Zentren Bulgariens und ist heute der bekannteste Skikurort des Landes. Das bedeutendste Gebäude ist die Dreifaltigkeitskirche (Sweti Troica) von 1850, die sich in der historischen Ortsmitte befindet.

Übernachtung in einem Mittelklassehotel in Bansko (z.B. Familienhotel Rahoff).

Verpflegung: Frühstück/Abendbrot

6. Tag: Die Mamorwelt vom Nordpirin-Gebirge: der Vihren (2.914 m)

Heute nehmen Sie nur das Gepäck mit, was Sie für die kommenden 2 Übernachtungen benötigen. Das restliche Gepäck können Sie in Bansko lassen. Dieses steht Ihnen dann am 8. Tag am Ende der Wanderetappe wieder zur Verfügung.

Am Morgen bringt Sie ein kurzer Transfer (ca. 30 Minuten) zur Berghütte Vihren – Ihrem Ausgangspunkt für die heutige Etappe und gleichzeitig Ihre Unterkunft für die kommende Nacht. Von hier aus (1.950 m) beginnen Sie Ihre Tour über die Nordseite zur Spitze des Vihren (2.914 m) – der zweithöchste und einer der schönsten Gipfel Bulgariens. Von oben genießen Sie einen grandiosen Panoramablick über das nördliche und südliche Pirin-Gebirge.

Diese Tour ist nur bei Schwindelfreiheit und entsprechend gutem Wetter zu empfehlen. Sollten Sie Höhenangst haben, sprechen Sie vor Ort mit Ihrem Guide. Diese Tour kann auch ausgesetzt werden, da Start- und Endpunkt Ihre Unterkunft der nächsten Nacht ist.

Übernachtung in der Vihren Hütte

Gehzeit: 6-7 Std. ▲ 970 m ▼ 970 m, mit Tagesrucksack, das übrige Gepäck verbleibt in der Vihren-Hütte

Verpflegung: Frühstück/Box-Lunch/Abendbrot

7. Tag: 2-tägiges Trekking im Herzen des Pirin-Gebirges: der Tevno See

Eine schöne 2-tägige Trekking-Tour, die so genannte Pirin-Überschreitung, liegt vor Ihnen. Von der Vihren-Hütte aus wandern Sie vorbei an kleinen Seen und teilweise auf dem Hauptkamm des Pirin-Gebirges bis zur Schutzhütte Tevno Esero. Die Schutzhütte liegt in einem idyllischen Kessel auf 2.515 m im Herzen des Pirin. Genießen Sie die Abgeschiedenheit und lassen Sie die letzten Tage Revue passieren.

Übernachtung in Schutzhütte Tevno Esero

Gehzeit: 6,5 Std. ▲ 950 m ▼ 350 m, mit Gepäck für 2 Übernachtungen, welches Sie aus Bansko mitgenommen haben

Verpflegung: Frühstück/Box-Lunch/Abendbrot

8. Tag: Abstieg, Fahrt mit der Rhodopenbahn und nach Plovdiv

Vorbei an schönen Prevalski Seen steigen Sie zur Demjanitsa Hütte und weiter bis Todorina Ornitsa ab. Nach einer kurzen Picknick-Pause erfolgt der Transfer (mit dem Restgepäck aus Bansko) nach Velingrad (Dauer: ca. 1,5 Stunden). Dort steigen Sie in die „Rhodopenbahn“ ein. Aufgrund der Trassenführung wird die Rhodopenbahn auch gern als “Rhätische Bahn des Balkans” bezeichnet. In Etappen zwischen 1921 und 1945 gebaut hat sie eine Spurweite von nur 76 Zentimetern uns wird heute noch von der Bevölkerung benutzt. Mit der Bahn fahren Sie die malerische Strecke bis Varvara (Dauer: ca. 1 Stunde). Anschließend geht es mit dem Bus weiter bis nach Plovdiv (Dauer: ca. 1 Stunde).

Übernachtung in einem Mittelklassehotel in der Altstadt.

Gehzeit: 4 Std. ▼ 1.100 m, mit Gepäck für 2 Übernachtungen, welches Sie aus Bansko mitgenommen haben

Verpflegung: Frühstück/Box-Lunch/Abendbrot

9. Tag: Plovdiv – die urbane Perle Bulgariens, kleiner Kochkurs

Am Vormittag unternehmen Sie einen geführten Stadtrundgang in der wunderschönen Stadt Plovdiv. Mit dem Leben des legendären thrakischen Dichter und Musiker Orpheus verbunden, ist Plovdiv eine der ältesten Städte Europas. Thraker, Römer, Byzantiner, Bulgaren, Kreuzritter und Osmanen haben über die Stadt geherrscht und das heutige Stadtbild geprägt. Im 19. Jahrhundert ist die Stadt Zentrum der Nationalen Wiedergeburt Bulgariens und ein wichtiges Wirtschaftszentrum im europäischen Teil des osmanischen Reiches. Nah an Ihrem Hotel, das im Künstlerviertel Kapana liegt, befinden sich die Ausgrabungen des Stadions und des Theaters von der römischen Trimontium (2 Jh.), die Altstadt und der archäologische Komplex Nebet Tepe.

Die Mittagspause in Plovdiv gestalten Sie heute individuell. Am Nachmittag fahren Sie nach Panagjuriste (Dauer: ca. 1 Stunde). Am späten Nachmittag tauchen Sie nochmals tief in die lokale Kultur ein: mit etwas Hilfe von unseren Freunden und Gastgebern bereiten Sie gemeinsam Ihr Abendessen zu. Eine mögliche Speise könnte das traditionelle "Tutmanik" (Schafskäsebrot) sein. Zum Abendessen lassen Sie sich als Vorspeise – genau wie die Einheimischen – Rakia schmecken, dazu gibt es frischen Schopska-Salat. Zum Hauptgang verkosten Sie korrespondierende Weine der Familienweinkellerei Rumelia, die ebenfalls im Ort ansässig ist.

Übernachtung im familiengeführten Mittelklassehotel Djudjewa kahsta, Green Lodge - zertifiziert für ihre Authentizität, hausgemachtes Essen und Pflege der Natur.

Verpflegung: Frühstück/Abendbrot

10. Tag: Abreise oder individuelle Verlängerung

Nach dem Frühstück erfolgt der Transfer zum Flughafen Sofia (Dauer: ca. 1,5 Stunden), von wo aus Sie Ihre individuelle Heimreise antreten. Oder verlängern Sie Ihren Aufenthalt in Bulgarien? Eine Badeverlängerung am Schwarzen Meer ist wärmsten zu empfehlen. Gern unterbreiten wir Ihnen ein individuelles Angebot. Sprechen Sie uns an!

Verpflegung: Frühstück
Garantierte Durchführung / freie Plätze
Garantierte Durchführung / nur noch wenige Plätze frei
Deutschsprachige Reiseleitung
Freie Plätze
Ausgebucht
Englischsprachige Reiseleitung

Individuell zum Wunschtermin

Für weitere Informationen wischen Sie bitte nach links.
Zeitraum ab ... Personen Preis pro Person Anreise Einzelzimmerzuschlag
16.06. - 15.09.2021 2 ab 1.790,00 Euro zzgl. Flug ab 220,00 Euro 180,00 Euro Anfragen Buchen
16.06. - 15.09.2021 3 ab 1.590,00 Euro zzgl. Flug ab 220,00 Euro 180,00 Euro Anfragen Buchen
16.06. - 15.09.2021 4 ab 1.440,00 Euro zzgl. Flug ab 220,00 Euro 180,00 Euro Anfragen Buchen

Gruppentermine

Für weitere Informationen wischen Sie bitte nach links.
Anreise / Abreise Preis pro Person Anreise Einzelzimmerzuschlag
18.06. - 27.06.2021 1.390,00 Euro zzgl. Flug ab 220,00 Euro 180,00 Euro Anfragen Buchen
22.07. - 31.07.2021 1.390,00 Euro zzgl. Flug ab 220,00 Euro 180,00 Euro Anfragen Buchen
28.08. - 06.09.2021 1.390,00 Euro zzgl. Flug ab 220,00 Euro 180,00 Euro mit AT-Guide Peter Kiefer Anfragen Buchen

Zusätzliche Informationen

Hinweis zur Übernachtung im Rila-Kloster
Im Rila Kloster gibt es 13 Doppelzimmer, die über ein eigenes WC und Dusche verfügen, die wir für unsere Reisenden buchen. Zu besonderen Anlässen (z.B. Kirchenfeste o.ä. Veranstaltungen) kann es vorkommen, dass uns die Doppelzimmer nicht bestätigt werden. Dann buchen wir für unsere Gruppen die traditionellen Mönchszellen. Diese sind zwar mit Gemeinschaftsdusche und –WC ausgestattet, bieten dafür jedoch tolle Panoramablicke auf die Klosteranlage, da sie im 3. und 4. Stock liegen. Außerdem haben Sie so Zugang zu einem Bereich des Klosters, der sonst für Gäste nicht geöffnet ist.

Reisecode: EUBG001
10 Tage
ab 1.390 Euro zzgl. Flug
4 - 12 Personen

Ähnliche Reisen, Verlängerungen & Zusatzprogramme

Europa > Albanien
Gruppenreise / EUAL001
  • Nordalbanien aktiv und authentisch
  • Zu Fuß in den Albanischen Alpen
  • Urige Bergdörfer Valbona und Theth
  • Baden an der Adriaküste und lebendiges Tirana
10 Tage
1.450 Euro zzgl. Flug
4 - 12 Personen
AT
Klassiker
Europa > Rumänien
Gruppenreise, Individualreise / EURO002
  • Anspruchsvolles Trekking
  • Unberührte Natur der Karpaten
  • Höchster Gipfel Rumäniens (2.544 m)
  • Ausklang in Sibiu (Hermannstadt)
8 Tage
ab 1.090 Euro zzgl. Flug
4 - 12 Personen
Europa > Slowakei
Gruppenreise, Individualreise / EUSK004
  • UNESCO-Biosphärenreservat Hohe Tatra
  • Atemberaubende Naturvielfalt
  • Ursprüngliche Bergwelt
  • Gipfelglück am Rysy (2.503 m)
7 Tage
ab 640 Euro
4 - 10 Personen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet AT REISEN Cookies sowie ähnliche Technologien und Dienste. Einige Teile der Webseite funktionieren nicht ohne diese Cookies.

Außerdem verwendet AT REISEN Analyse-, Targeting- und Werbe-Cookies, die von Drittanbietern zur Verfügung gestellt werden. Klicken Sie bitte auf eine Schaltfläche um Drittanbieter-Cookies zu akzeptieren oder abzulehnen.

Detaillierte Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren
*