Ein Paradies für Fahrradfreunde

Bei dieser erlebnisreichen Tour durchqueren Sie Kuba von Ost nach West mit dem Fahrrad und lernen dieses vielseitige Land und seine liebenswerten Bewohner unterwegs näher kennen. Während der Reise erkunden Sie die schönen Kolonialstädte wie z.B. Camagüey und passieren viele verschiedene Landschaften wie das berühmte Viñales-Tal mit seinen Kalksteinfelsen, welche von zahlreichen Tabakfeldern umgeben sind. Zwischendurch haben Sie Gelegenheit an den weißen Traumstränden der Karibik zu entspannen und neue Energie für die Weiterfahrt zu tanken. Erleben Sie die karibische Lebensfreude der Kubaner, das koloniale Flair bunter Städtchen mit Salsa und Musik. Die faszinierende Inselhauptstadt Havanna, welche 1983 zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt wurde, wird Sie zum Abschluss Ihrer Reise mit Salsa und Rum in Ihren Bann ziehen. Bienvenidos a La Habana!

Charakter und Anforderung: Die Tour ist konzipiert für geübte oder trainierte Radler/innen. Sie stellt jedoch keinen (Hoch-) Leistungsanspruch. Eine gewisse Grundkondition sollte vorhanden sein, um die Fahrradreise ungetrübt und in vollen Zügen genießen zu können. Das tropische Klima (Temperaturen zwischen 24-35 Grad) verlangt dem Radfahrer doch meist etwas mehr ab als eine vergleichbare Radtour in heimischen Gefilden. Tagesetappen von 30-70 km mit Touren- oder Mountainbikes auf fast durchgängig asphaltierten Straßen. Im Osten von Kuba teilweise auch Etappen auf Schotterstraßen. Umstieg auf Begleitfahrzeug jederzeit möglich.

amcu011-14.jpg
amcu011-1.jpg
amcu011-15.jpg
amcu011-6.jpg
amcu011-7.jpg
amcu011-12.jpg
amcu011-13.jpg
amcu011-8.jpg
amcu011-4.jpg
amcu011-17.jpg
amcu011-10.jpg
amcu011-11.jpg
amcu011-19.jpg
amcu011-9.jpg
amcu011-5.jpg
amcu011-18.jpg
amcu011-20.jpg
amcu011-16.jpg

Reise-Informationen

Übersicht
Reiseverlauf und Leistungen
Preise und Termine

Highlights

  • Mit dem Fahrrad durch ganz Kuba
  • Koloniales Feeling in den bedeutendsten Städten Kubas
  • Fahrradvergnügen pur in unterschiedlichsten Landschaften
  • Entspannung an traumhaften Stränden

Kurzinformationen

  • Gruppengröße: 4 - 12 Personen
  • Reiseart: Gruppenreise
  • Reisewelten: Radreisen, Kulturreisen, Naturreisen, Strandurlaub

Schwierigkeitsgrad

Stufe 3: mittelschwer
Es handelt sich um Trekkingreisen mit Wanderungen in einfachem Gelände mit hin und wieder etwas anspruchsvolleren Wegpassagen. Auf den Tagesetappen werden dabei maximal 1.200 Höhenmeter in bis zu 6 Stunden zurückgelegt. Eine konditionelle Vorbereitung sollte mit mindestens 2x wöchentlichem Training stattfinden.

Ihr Ansprechpartner


Alexander Fleischer
Sales Manager Asia/America

Ihr Ansprechpartner für Trekking/Bergsteigen Südamerika und Asien

Leistungen

Enthaltene Leistungen

  • Flug mit Condor ab/bis Frankfurt nach Holguín und zurück von Havanna (Zubringerflüge nach Frankfurt gegen Aufpreis)
  • Übernachtungen laut Programm
  • Verpflegung laut Programm (All Inclusive auf Cayo Guillermo)
  • Crossbike-Nutzung vom 2.-16. Tag (dt. Markenräder von Staiger, 27-Gänge)
  • Klimatisierter Begleitbus
  • Deutschsprachige, qualifizierte Reiseleitung
  • Eintrittsgelder des Besichtigungsprogramms
  • Einreisekarte für Kuba (ersetzt das Visum)
  • Hochwertiger "Squeezy" Tagesrucksack vom Ausrüster Tatonka (wird ab Mai 2019 durch ein hochwertiges Radtrikot ersetzt)
  • Kuba Reiseführer
  • Sonderkonditionen bei verschiedenen Ausrüstern und Bergsportläden (bitte fragen Sie uns)

Nicht enthaltene Leistungen

  • nicht enthaltene Mahlzeiten und Getränke (außer während der All-Inklusive Verpflegung)
  • EZ-Zuschlag: 290,- Euro bzw. 320,- Euro*
  • nicht aufgeführte Ausflüge
  • Versicherung
  • persönliche Ausgaben, Trinkgeld

Tagesbeschreibung - 19 Tage

1. Tag: Anreise

Mit einem Direktflug gelangen Sie bis nach Holguín. Am Flughafen werden Sie abgeholt und zum Hotel gebracht. Übernachtung im Hotel Mirador de Mayabe o.ä.

2. Tag: Wallfahrtskirche auf grünen Hügeln

Sowohl mit dem Bus als auch mit dem Fahrrad gelangen Sie zum charmanten Kolonialstädtchen Bayamo. Die zweitälteste Stadt der Insel ist die Wiege der kubanischen Nation. Hier begegnet Ihnen überall die Geschichte des hier begonnenen Unabhängigkeitskrieges von 1895. In Palma Soriano bereiten Sie Ihre Räder für eine Etappe inmitten der Sierra Maestra vor. Ihr Weg führt Sie bis zur Wallfahrtskirche Basilica del Cobre, der Schutzheiligen Kubas. Die schöne Wallfahrtskirche mit ihren drei kuppelgekrönten Türmen thront auf einem Hügel inmitten grüner Wälder. Die Virgen de la Caridad del Cobre ist die kubanische Schutzpatronin und wird von beinahe allen Kubanern sehr verehrt. Später geht es weiter bis nach Santiago de Cuba, der einstigen Hauptstadt Kubas, wo Sie nach Ankunft ein Abendessen erwartet. Übernachtung im Hotel Casa Granda o.ä. Radstrecke: ca. 40 km, meist flaches Gelände, 370 Höhenmeter

Verpflegung: Frühstück/Abendbrot

3. Tag: Santiago – die heimliche Hauptstadt

Bei der heutigen Stadtrundfahrt durch Santiago de Cuba besuchen Sie unter anderem den berühmten Friedhof Cementerio Santa Ifigenia. Hier können Sie die Gräber der Familie Bacardí (berühmt durch ihr Rum-Imperium), des Arztes von Napoleon und des ersten Präsidenten von Kuba sehen. Besondere Aufmerksamkeit sollten Sie dem Grabmal des Dichters und Nationalhelden José Martí schenken, welches eine Statue aus Carrara-Marmor sowie eine kubanische Flagge ziert. Auf dem Weg zurück zur Altstadt besuchen Sie die bekannte „Moncada Kaserne”, wo Sie viel Interessantes über die kubanische Revolutionsgeschichte erfahren. Im Zentrum sehen Sie die Casa „Diego de Velazquez“, das älteste Haus Kubas. Vom Balkon des benachbarten Rathauses verkündete Fidel Castro 1959 den Sieg der Revolution. Am Nachmittag fahren Sie mit dem Rad zur bekannten Festung Castillo del Morro, wo Sie den grandiosen Ausblick über das Meer genießen. Ihr Abendessen nehmen Sie in einem schönen kleinen Restaurant der Stadt zu sich. Übernachtung im Hotel Casa Granda o.ä. Radstrecke: ca. 35 km, meist flaches Gelände, 350 Höhenmeter

Verpflegung: Frühstück

4. Tag: Auf nach Guantánamo

Zuerst verlassen Sie mit dem Bus Santiago de Cuba. Anschließend machen Sie sich für die heutige Etappe bereit. Diese führt Sie durch eine ständig wechselnde Landschaft bis nach Guantánamo. Übernachtung im Hotel Guantánamo o.ä. Radstrecke: ca. 50 km, leicht hügeliges Gelände, 350 Höhenmeter

Verpflegung: Frühstück/Abendbrot

5. Tag: Bis zur Ostküste Kubas

An diesem Morgen fahren Sie mit dem Bus die berühmt berüchtigte Pass-Straße „La Farola“ hinauf. Die Abfahrt zum verträumt bizarren Städtchen Baracoa können Sie anschließend mit dem Fahrrad genießen. Der Weg führt Sie durch vielfältige Flora und Fauna, geprägt von grünen Bergen bis hin zu wüstenähnlichen Kakteenlandschaften. Nach Ihrer Ankunft haben Sie Gelegenheit den Innenstadtkern von Baracoa zu erkunden. Das Städtchen besticht durch seine malerischen und üppigen Naturlandschaften. Ihr Abendessen nehmen Sie im Hotel zu sich. Übernachtung im Hotel El Castillo o.ä. Radstrecke: ca. 70 km, meist flaches Gelände, 320 Höhenmeter  

Verpflegung: Frühstück/Abendbrot

6. Tag: Afrikanische Tiere auf Cayo Saetía

Entlang der Küste fahren Sie mit dem Rad durch die tropische Landschaft des Humboldt Nationalparks bis zum Örtchen Moa. Mit dem Bus geht es anschließend zur Insel Cayo Saetía. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung, um die 42 km² große Insel mit Ihrer reichhaltigen Flora und Fauna selbstständig zu erkunden oder an den Stränden zu baden. Die Insel, welche ehemals als privates Jagdgebiet genutzt wurde, steht heute als Naturschutzgebiet der Öffentlichkeit offen. Auf der zu zwei Dritteln aus grüner Vegetation bestehenden Insel gibt es eine große Anzahl an exotischen Tieren wie Zebras, Antilopen oder Strauße in freier Wildbahn. Ihr Abendessen nehmen Sie im Hotel zu sich. Übernachtung im Hotel Villa Cayo Saetía o.ä. Radstrecke: ca. 60 km, teils hügeliges Gelände, 560 Höhenmeter

Verpflegung: Frühstück/Box-Lunch/Abendbrot

7. Tag: Koloniales Camagüey

Heute führt Sie die Route mit dem Rad von Cayo Saetía entlang der von Buena Vista Social Club besungenen Straßen durch ein sehr authentisches Stück Kuba bis nach Holguín. Dort besteigen Sie den Bus, um die längere Etappe bis zur Provinzhauptstadt Camagüey zurückzulegen. Am späten Nachmittag erreichen Sie die hübsche und kulturell reich ausgestattete Stadt Camagüey. Am Abend essen Sie gemeinsam in einem Restaurant der Stadt. Übernachtung in einer Privatpension (Casa particular). Radstrecke: ca. 50 km leicht hügeliges bis flaches Gelände, 370 Höhenmeter

Verpflegung: Frühstück/Abendbrot

8. Tag: Zu den Traumstränden von Cayo Guillermo

Nach Ihrem Frühstück satteln Sie die Räder und fahren gemütlich über Ciego de Ávila bis zu den herrlichen Stränden von Cayo Guillermo. Auf dem Fahrrad fahren Sie über die lange Dammstraße gewissermaßen quer über das Meer zu Ihrem heutigen Etappenziel. Es ist Halbzeit auf Ihrer „Tour de Cuba“. Genießen Sie nach Ihrer Ankunft die Strände der Halbinsel. Übernachtung im Hotel Meliá Cayo Guillermo o.ä. Radstrecke: ca. 60 km, flaches Gelände

Verpflegung: Frühstück/Abendbrot

9. Tag: Entspannung an der Karibikküste

Nutzen Sie diesen Tag, um an den Stränden von Cayo Guillermo auszuspannen und neue Energie für die nächsten Etappen zu tanken. Wenn Sie den Tag etwas aktiver verbringen möchten, finden Sie im Hotel eine Fülle von Sport- und Unterhaltungsmöglichkeiten. Natürlich können Sie auch Cayo Guillermo und Cayo Coco mit dem Fahrrad erkunden. Übernachtung im Hotel Meliá Cayo Guillermo o.ä.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

10. Tag: Tal der Zuckerrohrmühlen

Durch landschaftlich reizvolle Landschaften führt der Weg heute zunächst auf dem Fahrrad von Morón in Richtung Westen bis nach Yaguajay. Weiter geht es mit dem Bus bis zum idyllischen Valle de los Ingenios. Hier lernen Sie das bekannte Tal der Zuckerrohrmühlen und den historischen Sklaventurm Torre Iznaga kennen. Dieser Wachturm ist eine mahnende Erinnerung an das leidvolle Kapitel der Sklavenwirtschaft. Am späten Nachmittag erreichen Sie die zauberhafte Kolonialstadt Trinidad. Für das Abendprogramm bietet Trinidad mehrere Bars, in denen die Sonero-Gruppen eine Atmosphäre ganz im Stile des Buena Vista Social Clubs aufkommen lassen! Tauchen Sie ein! Übernachtung in einer Privatpension (Casa particular). Radstrecke: ca. 65 km, meist flaches Gelände, 300 Höhenmeter  

Verpflegung: Frühstück

11. Tag: Weltkulturerbe Trinidad

Am heutigen Tag erkunden Sie das hübsche Städtchen Trinidad. Die gemütliche Kolonialstadt ist neben der Altstadt Havanna das größte zusammenhängende Ensemble kolonialer Bauwerke auf Kuba und wurde 1988 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Mit ihren roten Ziegeldächern, kopfsteingepflasterten Straßen, Plazas und Treppen, mit den pastellfarbenen Häusern und historischen Museen ist Trinidad für geschichtlich Interessierte einfach ein Muss. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Radtour zur nahegelegenen Playa Ancón mit der Möglichkeit ein erfrischendes Bad zu nehmen. Übernachtung in einer Privatpension (Casa particular).

Verpflegung: Frühstück

12. Tag: Zur „Perle des Südens“

Heute fahren Sie entlang der karibischen Küste nach Cienfuegos. Die „Perle des Südens“ wie die Stadt an der Jagua-Bucht von den Kubanern auch gerne bezeichnet wird, ist wichtige Industrie- und Hafenstadt, die früher als verrufenes Seeräubernest galt. Sie liegt in einer imposanten Bucht und wird geprägt durch ihre herrschaftlichen Bauten aus dem 17. Jahrhundert. Bei einem Rundgang über den Hauptplatz Parque Martí mit französischer Kolonialarchitektur erhalten Sie einen guten Überblick über die Sehenswürdigkeiten des historischen Zentrums. Sie besichtigen das bekannte Theater Terry, das Caruso und Sara Bernhardt als Bühne diente. Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung. Ihre Reiseleitung gibt Ihnen gerne Tipps für tolle Paladare und Ausgehmöglichkeiten in der Stadt! Übernachtung in einer Privatpension (Casa particular). Radstrecke: ca. 65 km, meist flaches Gelände, 300 Höhenmeter

Verpflegung: Frühstück

13. Tag: Auf in den Westen

Heute steht Ihnen eine längere Busfahrt in Richtung Westen bevor. Es geht durch endlose Zuckerrohrfelder und weiter entlang der Tabakroute bis Sie am Nachmittag eine der landschaftlich schönsten Regionen der Insel, das Viñales-Tal, erreichen. Falls noch etwas Zeit bleibt, können Sie die Möglichkeit nutzen die Umgebung mit dem Rad zu erkunden. Übernachtung im Hotel Los Jazmines o.ä.

Verpflegung: Frühstück

14. Tag: Das berühmte Viñales-Tal

Heute lernen Sie das Radler-Paradies Viñales näher kennen. Auf den nur wenig befahrenen Straßen erkunden Sie mit den Fahrrädern die idyllische Provinz, welche von Tabakfeldern und den bekannten Kalksteinhügeln geprägt ist. Sie entfliehen den Touristenströmen und fahren ins noch ursprüngliche und ländliche Kuba in Richtung Puerto Esperanza. Auf einer schön gelegenen Finca essen Sie zu Mittag. Auch der Besuch eines Tabakbauern steht heute noch auf dem Programm. Von ihm erfahren Sie viel Interessantes über Kubas wichtigstes Exportgut. Übernachtung im Hotel Los Jazmines o.ä. Radstrecke: ca. 60 km, leicht hügelig, 450 Höhenmeter

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

15. Tag: Durch den Nationalpark

Sie verlassen Viñales und fahren durch den Parque de la Güira, einen der größten Nationalparks der Insel mit einer artenreichen Flora und Fauna. Das heutige Ziel ist der kleine Kurort San Diego de los Baños. Auf dieser herrlichen Etappe führt Sie der Weg durch die Mahagoni- und Zedernwälder der umgebenden Berge. Am Abend erreichen Sie die Kleinstadt, welche idyllisch zwischen den beiden großen Bergketten Sierra del Rosario im Westen und Sierra de los Órganos im Osten liegt. Ihr Abendessen nehmen Sie im Hotel zu sich. Übernachtung im Hotel Mirador de San Diego o.ä. Radstrecke: ca. 70 km, hügeliges Gelände, 750 Höhenmeter

Verpflegung: Frühstück/Abendbrot

16. Tag: Sierra del Rosario

Durch eine malerische Landschaft geht es heute von San Diego de los Baños über wenig befahrene Straßen bis zur Landeshauptstadt Havanna. Auf der Strecke gibt es immer wieder die Möglichkeit ein Bad in den kristallklaren Bächen zu nehmen. Zum Schluss steigen Sie in den Bus, mit dem Sie die letzten ca. 50 km zurücklegen. Willkommen in Havanna! Übernachtung im Hotel El Bosque o.ä. Radstrecke: ca. 60 km, hügeliges Gelände, 430 Höhenmeter

Verpflegung: Frühstück

17. Tag: Faszinierendes Havanna

Lernen Sie die vielseitige Stadt Havanna kennen. Sie flanieren entlang des Prado und des Malecón bis zum Castillo de la Real Fuerza. Von hier aus geht es über die Plaza de la Catedral zum Ort der Stadtgründung El Templete an der Plaza de Armas. Auf Ihrem Weg durch die Stadt entdecken Sie viele weitere Attraktionen. Am Nachmittag erwartet Sie ein einzigartiger Ausflug: Sie unternehmen eine Besichtigungsfahrt in Oldtimern durch die neueren Stadtteile Havannas: Vedado und Miramar. Des Weiteren besichtigen Sie den riesigen Kolumbus-Friedhof und den Revolutionsplatz “Plaza de la Revolución”. In einem schönen Restaurant in Havanna lassen Sie bei einem netten Abendessen den Tag ausklingen. Der Rest des Abends steht Ihnen für eigene Erkundungen und Entdeckungen zur freien Verfügung. Gerne stehen wir Ihnen auch zur Seite und erstellen Ihnen ein individuelles Programm. Übernachtung im Hotel El Bosque o.ä. Unser Tipp: (Vorabreservierung wird empfohlen) Erleben Sie die berühmte "Tropicana Show" in Havanna, die 1939 zum 1. Mal aufgeführt worden ist und seitdem weltweit einen erstklassigen Ruf genießt. Bekannt wurde das "Paradies unter den Sternen" für seine exotischen Tänzerinnen, farbenfrohen Kostüme und temperamentvolle Musik.

Verpflegung: Frühstück/Abendbrot

18. Tag: Adiós Kuba

Heute steht Ihnen der Vormittag zur freien Verfügung um Havanna auf eigene Faust weiter zu erkunden. Am Nachmittag besuchen Sie das farbenfrohe Künstlerprojekt „Callejón de Hamel“ (Hamelgasse) der Bürger des gleichnamigen Stadtteils. Danach fahren Sie zum Flughafen Havanna und treten Ihren Rückflug an.

Verpflegung: Frühstück

19. Tag: Willkommen in Europa

Mit vielen schönen Erlebnissen im Gepäck landen Sie am Ausgangsflughafen.

Garantierte Durchführung
Restplätze / nur noch wenige Plätze frei
Deutschsprachige Reiseleitung
Freie Plätze
Ausgebucht
Englischsprachige Reiseleitung

Gruppentermine

Anreise / Abreise Preis pro Person Flug Einzelzimmerzuschlag
31.07. - 18.08.2019 3.090,00 Euro Flug inkl. 290,00 Euro Anfragen Buchen
02.10. - 20.10.2019 2.890,00 Euro Flug inkl. 290,00 Euro Anfragen Buchen
30.10. - 17.11.2019 2.945,00 Euro Flug inkl. 290,00 Euro Anfragen
06.11. - 24.11.2019 3.090,00 Euro Flug inkl. 290,00 Euro Anfragen
20.11. - 08.12.2019 3.090,00 Euro Flug inkl. 290,00 Euro Anfragen
25.12.2019 - 12.01.2020 3.590,00 Euro Flug inkl. 290,00 Euro Anfragen Buchen
22.01. - 09.02.2020 3.090,00 Euro Flug inkl. 320,00 Euro Anfragen Buchen
05.02. - 23.02.2020 3.190,00 Euro Flug inkl. 320,00 Euro Anfragen Buchen
12.02. - 01.03.2020 3.190,00 Euro Flug inkl. 320,00 Euro Anfragen Buchen
26.02. - 15.03.2020 3.190,00 Euro Flug inkl. 320,00 Euro Anfragen Buchen
11.03. - 29.03.2020 3.145,00 Euro Flug inkl. 320,00 Euro Anfragen Buchen
25.03. - 12.04.2020 3.145,00 Euro Flug inkl. 320,00 Euro Anfragen Buchen
15.04. - 03.05.2020 3.145,00 Euro Flug inkl. 320,00 Euro Anfragen Buchen
Reisecode: AMCU011
19 Tage
ab 2.890 Euro
4 - 12 Personen

Ähnliche Reisen, Verlängerungen & Zusatzprogramme

Amerika > Kuba
Gruppenreise
  • Kolonialstadt Trinidad
  • Trekking in der Sierrra Maestra und Sierra Escambray
  • Besteigung des höchsten Berg Kubas: Pico Turquino (1.974 m)
  • Entspannung unter Palmen
17 Tage
ab 2.725 Euro
4 - 14 Personen
1 Termin mit Restplätzen
Amerika > Kuba
Gruppenreise
  • Temperamentvoller Salsa-Workshop
  • Radtour durch das Viñales-Tal
  • Trekking durch die Sierra Escambray
  • Entspannen am Karibikstrand
16 Tage
ab 2.495 Euro
4 - 14 Personen
3 Termine mit Restplätzen
Amerika > Kuba
Gruppenreise
  • Faszinierende Metropole Havanna
  • Kolonialstädte Cienfuegos & Trinidad
  • Vielseitiger Humboldt Nationalpark
  • Tabakfelder im Viñales-Tal
21 - 22 Tage
ab 3.095 Euro
4 - 12 Personen