Ursprüngliches Nepal

Nepal, am Fuß des mächtigen Himalayas, ist ein überschaubares und hochinteressantes Reiseziel, das auch dem Kulturliebhaber sehr viel zu bieten hat. Lernen Sie auf dieser einzigartigen Rundreise durch dieses faszinierende Land, das Leben und die vielseitige Kultur der nepalesischen Bevölkerung in ihrer weitestgehend noch ursprünglichen Weise kennen. Bummeln Sie durch die "Freilichtmuseen" im Kathmandu-Tal mit ihren Königsstädten Kathmandu, Patan und Bhaktapur. Besuchen Sie die historischen Plätze mit seinen Tempeln, Göttern und Pagoden und erleben Sie die bunte Welt zwischen Hinduismus und Buddhismus. Weiterhin können Sie den traditionellen Tagesablauf der nepalesischen Familien in den Städten, auf dem Lande, beim gemütlichen Plausch, in der Küche beim Kochen und bei der harten Arbeit auf den Terrassenfeldern beobachten. Die Ruhe und Ausgewogenheit wird viele begeistern. Spannend und interessant ist der Abstecher in den Royal Chitwan Nationalpark mit seiner artenreichen Vielfalt an Fauna und Flora. Sie unternehmen Pirschsafaris zu Fuß, auf dem Rücken eines Elefanten und per Boot und können dabei Tiere wie z.B. Panzernashörner, Königstiger, Leoparden, Lippenbären, Flussdelfine, verschiedene Affenarten, Sumpfkrokodile sowie Kobras und Pythons beobachten. Auf Ihrer Reise haben Sie ab und an auch die Gelegenheit, einen Blick auf die über die Wolken herausragenden hohen Berge des Himalayas zu werfen.

Mehr lesen ...
img_6881.jpg
img_6951.jpg
img_1474.jpg
img_5496.jpg

Reise-Informationen

Übersicht
Reiseverlauf und Leistungen
Preise und Termine
Bilder/Videos

Highlights

  • Königsstädte Kathmandu, Bhaktapur & Patan
  • Safari im Chitwan-Nationalpark
  • Pokhara am Pewa See mit Traumblick auf die Himalaya-Bergkette
  • Wanderung mit Blick auf den Himalaya
  • Schöne Hotels zum Verweilen
  • Deutschsprachige Reiseleitung
  • Möglichkeit zum Everest-Rundflug

Kurzinformationen

  • Gruppengröße: 2 - 14 Personen
  • Reiseart: Gruppenreise, Individualreise
  • Reisewelten: Kulturreisen

Schwierigkeitsgrad

Stufe 1: sehr leicht
Es handelt sich um leichte Touren ohne große körperliche Belastung. Für diese Reisen sind keine konditionelle Vorbereitung und keine Wandererfahrung notwendig. Abhängig von der jeweiligen Reise liegt der Schwerpunkt auf Kultur, Tierbeobachtungen, Sightseeing sowie dem Kontakt mit der einheimischen Bevölkerung.

Ihr Ansprechpartner

Steffen Kiefer
Geschäftsführer, Abteilungsleiter Asien und Amerika

Ihr Ansprechpartner für Nepal, Indien, Pakistan, Expeditionen, Firmenreisen

Leistungen

Enthaltene Leistungen

  • Flüge ab/an Frankfurt nach Kathmandu und zurück (weitere Abflughäfen auf Anfrage) in der Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 10/19)
  • 1x Inlandsflug von Pokhara nach Kathmandu in der Economy Class (20 kg Gepäck + 5 kg Handgepäck)
  • Alle Transfers, Überland- und Besichtigungsfahrten lt. Programm
  • Bootsfahrt auf dem Pewa See
  • Alle Ausflüge im Chitwan Nationalpark lt. Programm
  • Übernachtung in guten Mittelklassehotels (s. unverbindliche Hotelliste)
  • Verpflegung lt. Programm (13x Frühstück / 4x Mittagessen / 5x Abendessen)
  • Deutschsprachiger einheimischer Reiseleiter
  • AT REISEN Nepalbuch (Reise Know-How oder Trescher Verlag)
  • Nepalkarte für die Tour (erhalten Sie vor Ort)
  • Sonderkonditionen bei verschiedenen Ausrüstern und Bergsportläden (bitte fragen Sie uns)

Nicht enthaltene Leistungen

  • Visakosten ca. 30,- USD/ 23,- Euro
  • Fehlende Mahlzeiten & Getränke
  • Trinkgelder
  • Flughafengebühren für die Inlandsflüge: ca. 340-500 Rupien
  • Individuelle Besichtigungen und Ausflüge
  • Übergepäck
  • Everest-Rundflug
  • EZ-Zuschlag: 260,- Euro

Reiseverlauf

Tagesbeschreibung - 15 Tage

1. Tag: Flug von Frankfurt nach Kathmandu

2. Tag: Ankunft in Kathmandu

Sie landen in Nepals Hauptstadt Kathmandu (ca. 1.300 m) und gelangen per Transfer zu Ihrem Hotel. Anschließend genießen Sie Ihr gemeinsames Abendessen in der Altstadt von Thamel.

Verpflegung: Abendbrot

3. Tag: Entdeckungstour durch Kathmandu

Ganztägige Stadtbesichtigung in Kathmandu bzw. Kantipur (so nennen es die Einheimischen) und Umgebung. Unter der fachkundigen Leitung eines deutschsprachigen Kulturführers starten Sie zu einem Ganztagesausflug in die pulsierende Stadt. Folgende Besichtigungen stehen auf dem Programm:

Bodnath: größte Stupa des Landes und mit seinen 40 m Durchmessern und 36 m Höhe zugleich eines der größten buddhistischen Bauwerke weltweit. Bodnath wird auch als „Klein-Tibet“ bezeichnet und bildet das religiöse Zentrum der in Nepal lebenden Tibeter. Über ein großes Eingangstor gelangt man in den inneren Kreis der Anlage. In der Mitte thront mächtig die mit bunten Gebetsfahnen geschmückte Stupa. Im Uhrzeigersinn pilgern hier die Leute um die Anlage, die im gesamten Bereich mit Gebetsmühlen ausgefüllt ist. Eine tolle Stimmung geht von diesem Platz aus. Viele kleine Dachterrassen laden zum Träumen und Verweilen ein. Falls möglich, werfen Sie einen Blick in die reich geschmückte ältere Gompa westlich der Stupa, in der eine überlebensgroße Statue des Maitreya-Buddha residiert.

Pashupatinath: Hindu-Heiligtum (Tempel) am heiligen Bagmati-Fluss; hier finden die rituellen Waschungen statt. Für Hindus zählt er mit zu den heiligsten Orten in Nepal. Pilger aus Indien nehmen sogar die weite Anreise in Kauf, um Gott Shiva, der hier in seiner Inkarnation als Herr der Tierwelt verehrt wird, zu huldigen. Der im Pagoden-Stil errichtete Haupttempel ist nur den Hindus zugänglich, doch von außen ist der Blick auf den riesigen vergoldeten Nandi-Stier möglich. Von einer Aussichtsterrasse, wo sich auch viele Affen tummeln, bekommen Sie einen guten Überblick über das gesamte Areal mit seinen Tempeln, Schreinen, Verbrennungsplätzen und Herbergen am Ufer des Bagmati, wo Pilger ihre rituellen Handlungen ausführen. Wer möchte, kann hier auch die Saddhus (Heilige Männer im Hinduismus, die sich einem religiösen, teilweise streng asketischen Leben verschrieben haben) gegen ein kleines Trinkgeld fotografieren.

Stupa von Swayambhunath: die auch im Volksmund durch die vielen umhertollenden Affen gern als „Monkey-Tempel“ bezeichnet wird. Dieses Wahrzeichen der Stadt zählt mit zum UNESCO-Weltkulturerbe und ist eines der heiligsten Orte im Kathmandu-Tal.

Zum Abschluss der Stadtführung besichtigen Sie noch die historische Altstadt von Kathmandu. Rund um den alten Königspalast Hanuman Dhoka sind Dutzende von Hindu-Tempeln zu sehen; harmonisch wirken das warme Rostrot der Ziegel und die reich mit Schnitzarbeiten verzierten Balken aus braunschwarzem Salbaumholz. Am Ende der Tagestour bummeln Sie durch die belebten Bazarstraßen nach Norden ins Einkaufsviertel Thamel, bevor Sie zum Hotel zurückkehren. Übernachtung im Hotel.

Trotz des verheerenden Erdbebens im April 2015, mit vielen Todesopfern und vielen zerstörten Häusern sowie Denkmälern, kann man dennoch fast alles in Kathmandu besichtigen.

Verpflegung: Frühstück

4. Tag: Tagesausflug im Kathmandu-Tal

Der „Kali des Südens“ steht heute zuerst auf dem Programm. Sie verlassen die quirlige Hauptstadt und fahren nach Dakshinkali, wo Sie einen zwischen zwei Felshügeln liegenden Tempel besichtigen. Zudem legen Sie einen Stopp an der Chobar-Schlucht ein. Auf dem Rückweg besichtigen Sie noch den kleinen Ort Bhudhanilkantha. Hier befindet sich unterhalb des Berges Shivapur ein über 1.000 Jahre altes Steinbildnis von Jalashayana Narayana (mit über 7 m Länge), welches zu einem der herausragendsten Meisterwerken des Landes zählt. Anschließend steht die Rückfahrt nach Kathmandu an, wo Ihnen der Rest des Tages zur freien Verfügung steht. Übernachtung im Hotel.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen

5. Tag: Fahrt in den Royal Chitwan-Nationalpark

Nach dem Frühstück verlassen Sie die Königsstadt & Metropole und fahren in westliche Richtung nach Kurintar. Ihr ständiger Begleiter ist der mächtige Trisuli-Fluss. Genießen die Mittagspause direkt am Fluss im schönen Riverside Spring Hotel. Genießen sie dabei die tolle Landschaft und Natur.

Anschließend fahren Sie in den Chitwan-Nationalpark (ca. 180 km, Fahrzeit 6-7 Stunden), welcher am Nachmittag erreicht wird. Nach Bezug Ihrer Lodge starten Sie zu einer ersten Erkundungstour durch den Nationalpark. Die nächsten zwei Tage sind voll und ganz dem Park gewidmet. Der unter UNESCO-Weltnaturerbe stehende Chitwan-Nationalpark lohnt sich für alle Tier- und Naturliebhaber. Der im Terai liegende Park glänzt mit einer Fülle an Tieren. Sie unternehmen zu Fuß, auf dem Rücken eines Elefanten oder per Boot Ihre Pirschfahrten und beobachten z.B. Panzernashörner, Königstiger, Leoparden, Lippenbären, Flussdelfine, verschiedene Affenarten oder Krokodile sowie Kobras und Pythons. Natürlich bekommen Sie auch einen Einblick in die Lebensweise der dort im Einklang mit der Natur lebenden Nepalesen. Übernachtung im Resort.

Verpflegung: Frühstück/Abendbrot

6.-7 Tag: Safari und Erlebnis Royal Chitwan Nationalpark (2 volle Tage)

Der unter UNESCO Weltnaturerbe stehende Chitwan National Park ist ein „Muss“ für alle Tier- und Naturliebhaber. In den nächsten beiden Tagen stehen verschiedene Aktivitäten auf dem Programm, wie z.B. eine ausgedehnte Fußpirsch durch den Park. Dabei haben Sie die Möglichkeit die scheinbar schwerfälligen Nashörner zu beobachten. Bei einem Ritt auf dem Rücken eines Elefanten haben Sie beste Chancen scheue Tiere wie Königstiger, Leoparden, Lippenbären oder Affen aus nächster Nähe zu beobachten. Ein weiterer Höhepunkt ist eine Pirschfahrt per Kanutour auf dem Rapti und Young Rapti Fluss, wo Sie mit etwas Glück die Chance haben Krokodile, Gangesgaviale und Vögel zu erblicken. Erfahrene Ranger stehen Ihnen stets mit Rat und Tat zur Seite. Sie geben Ihnen Auskunft über das Leben und Verhalten im Dschungel. Es besteht auch die Möglichkeit zu einer ornithologischen Exkursion zu Fuß durch den Park (bitte bei Buchung mit angeben). Weiterhin besuchen Sie eine Elefanten-Aufzuchtstation, fahren mit einem typischen „Ochsenkarren“ bei gemütlichem Tempo durch die angrenzenden Dörfer und besuchen an einem Abend noch eine Folkloreshow der Tharu-Bevölkerung in der kleinen Stadt Sauraha. Bei einem Rundgang durch die Dörfer erhalten Sie einen Einblick in die Lebensweise der dort im Einklang mit der Natur lebenden Tharu-Volksgruppe. Übernachtung im Resort.

Tipp für den Dschungel: Übernachtung im Dschungelturm (ideal zur Tierbeobachtung und Abenteuer), Aufpreis pro Person und Nacht ab 2 Personen inkl. Guide und Verpflegung 45,-Euro

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

8. Tag: Pokhara am Fuße des Himalya

Weiterfahrt in das malerische Pokhara-Tal (ca. 150 km, Fahrzeit 5-6 Stunden). Die herrlichen Seen Phewa, Begnas und Rupa entspringen im Gletscher-Gebirgsmassiv der Annapurna und geben dem Tal seinen speziellen Reiz. Pokhara ist die drittgrößte Stadt Nepals und stellt auch den Mittelpunkt des Landes dar. Sie liegt auf ca. 800 m Höhe mit einem subtropischen Klima und ist Dreh- und Angelpunkt für viele Trekkingtouren und Expeditionen zu den Eisriesen der Himalaya-Kette. Vom südlichen Stadtrand, den Dachterrassen der Hotels und von den umliegenden Bergen bietet sich eine außergewöhnliche Aussicht auf den nahen Himalaya-Hauptkamm mit den drei Achttausendern (Dhaulagiri, Annapurna, Manaslu), sowie auf das zum Annapurna-Massiv gehörenden "Matterhorn des Himalaja", dem Stadtbild beherrschenden Machapuchare (er wird im Volksmund auch als „Fischschwanz“ bezeichnet) mit knapp 7.000 m. Nirgendwo sonst steigt der Himalaya so drastisch von 1.000 m auf 8.000 m an! Nach der Ankunft im Hotel steht der Nachmittag zur freien Verfügung und kann z.B. für einem Bummel durch den Ort genutzt werden.

Verpflegung: Frühstück

9. Tag: Pokhara am Phewa-See

Eindrucksvoll ist der Blick auf den „Hausberg“ von Pokhara, den 6.997 m hohen Machapuchare. Im nördlichen Hintergrund ragen die gewaltigen Massive der Himalaya-Kette heraus. Da Pokhara bedeutend tiefer als Kathmandu liegt, ist das Klima subtropisch und sehr angenehm. Hier gedeihen Zitrus-Bäume, Bananen und überall wird Reis angebaut. Am heutigen Tag unternehmen Sie am Morgen eine Bootsfahrt auf dem Pewa-See. Genießen Sie bei wolkenfreiem Himmel das überragende Bergpanorama. Interessant ist auch der Besuch des kleinen Hindu-Tempels Varahi-Mandir inmitten des Sees. Der zweistufige Tempel in Pagoden-Baustil ist dem Hindu-Gott Vishnu geweiht. Anschließend besichtigen Sie den Bindhyabsini-Tempel, den farbenprächtigen Basar, das tibetische Kunsthandwerkscamp und den Patale Chhango, auch David´s Falls genannt. Hier soll, nach dem Volksmund, eine Person mit diesem Namen verschwunden sein. Die Besonderheit an diesem Wasserfall ist, dass der Fluss in ein Loch hinabstürzt und verschwindet. Auf der anderen Straßenseite befindet sich die sehenswerte Gupteshwor Höhle. Am Nachmittag spazieren Sie zur berühmten “Lakeside" des Phewa-Sees und lassen sich mit einem Boot zum Südufer übersetzen. Von hier führt Sie der Weg in rund 1 Std. durch den Wald steil hinauf zur Pilgeranlage mit der strahlend weißen Weltfriedens-Stupa (Stupa = buddhistisches Bauwerk/halbkreisförmiger aufgeschütteter Grabhügel). Buddhistische Mönche aus Japan haben diese zur Förderung des Weltfriedens gestiftet und erbauen lassen. Vom Kamm aus eröffnet sich bei guter Sicht ein hervorragender Fernblick auf die Achttausender-Massive (links Dhaulagiri, mittig Annapurna und rechts Manaslu) und hinunter zum Phewa-See. Hier oben laden auch kleine Lokale zum Relaxen und Entspannen ein. Man sollte spätestens um 16 Uhr oben sein, denn dann treffen Sie bei gutem Wetter auf beste Fotobedingungen. Die Sonne taucht langsam die weißen Gipfel in ein purpurfarbenes Licht ein – ein grandioses Schauspiel! Rückfahrt mit dem Auto. Wer nicht hinaufsteigen möchte, kann auch mit dem Auto hinauffahren. Übernachtung im Hotel. Gehzeit ca. 1 h/Aufstieg ca. 400 m.

Verpflegung: Frühstück

10. Tag: Wanderung zum Kanun-Danda Aussichtshügel

Heute unternehmen Sie eine gemütliche Wanderung zum Kanun-Danda-Aussichtshügel (1.442 m). Auf dem Bergrücken befindet sich ein Aussichtsturm, der auf den Ruinen einer Festung aus dem 18. Jahrhundert errichtet wurde. Bei Traumwetter ist der Kanun Danda sogar der beste Aussichtsberg von Pokhara – Sie haben fantastische Blicke auf die Stadt und die umliegende Bergwelt. Ein dreistündiger Fußweg führt vom Hospital im Ortsteil Phulbari (östlich des Bazars) über die Dörfer Tilahar und Lamichhanethar auf den Berg. Wenn man auf dem Rückweg über den Ort Gurunggaon absteigt, kann man einen Rundweg gehen.

Übernachtung im Hotel. Gehzeit ca. 5 h/Auf-und Abstieg ca. 650 m.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen

11. Tag: Pokhara – Panoramaflug Kathmandu

Nach dem Frühstück fliegen Sie zurück in die Hauptstadt Nepals – Kathmandu. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel.

Verpflegung: Frühstück

12. Tag: Kathmandu – Dhulikhel (Möglichkeit zum Everest-Rundflug)

Zeitig am Morgen erfolgt der Transfer zum Flughafen und Ihr Mt. Everest-Rundflug beginnt. Gegen 9 Uhr kehren Sie im Anschluss zum Hotel zurück (bitte vorher bei Buchung mit angeben! Preis pro Person: 225,- Euro).

Nach dem Frühstück verlassen Sie mit dem Bus Kathmandu und fahren in das kleine Städtchen Dhulikel (ca. 1.800 m) im Himalaya-Vorland. Die Stadt liegt an der alten Handelsstraße, die nach Kodari, in den Grenzort zu Tibet, führt. Hier wurde früher mit Salz und Schafen aus Tibet gehandelt. Vor allem die Altstadt ist absolut sehenswert. Am südlichen Ende der Stadt liegt eine herrliche Ansammlung schöner alter Häuser. Hier können Sie anhand der kunstvoll geschnitzten Fenster und Türen die Handwerkskunst der Newar in aller Ruhe und ausgiebig bewundern. Sie haben Zeit, das schöne Panorama auf den östlichen Himalaya zu genießen. Am Nachmittag besteht die Möglichkeit zu einer Wanderung nach Namobuddha (ca. 2 Stunden). Bei schönem Wetter erleben Sie einen eindrucksvollen Sonnenuntergang. Übernachtung im Hotel.

Verpflegung: Frühstück

13. Tag: Kleine Wanderung und Fahrt nach Bhaktapur

Zum Sonnenaufgang haben Sie die Gelegenheit, das tolle Farbspiel an der Himalaya-Kette zu beobachten und diesen Moment fotografisch festzuhalten. Nach dem Frühstück unternehmen Sie eine leichte Wanderung bis nach Telcot. Anschließend Weiterfahrt in die ehemalige Königsstadt Bhaktapur. Sie ist die dritte und kleinste Königsstadt von Nepal. Bhaktapur liegt am Fluss Hanumante und, ebenso wie Kathmandu, an einer alten Handelsroute nach Tibet, welche für den Reichtum der Stadt verantwortlich ist. Übernachtung im Hotel.

Verpflegung: Frühstück

14. Tag: Durch die Königstadt Bhaktapur

Heute entdecken Sie zu Fuß mit Ihrem Guide Bhaktapur. Das Bild der Stadt wird bestimmt von der Landwirtschaft, der Töpferkunst und von einer lebendigen traditionellen Musikerszene. Wegen ihrer über 150 Musik- und 100 Kulturgruppen wird Bhaktapur auch als Hauptstadt der darstellenden Künste Nepals bezeichnet. Die Einwohner von Bhaktapur gehören ethnisch zu den Newar und zeichnen sich durch einen hohen Anteil an Bauern der Jyapu-Kaste (60 Prozent) aus. Die Bewohner sind zu fast 90 Prozent Hindus und zu 10 Prozent Buddhisten. Vom 14. Jahrhundert bis zur zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts war Bhaktapur Hauptstadt des Malla-Reiches. Aus dieser Zeit stammen viele der 172 Tempelanlagen, der 32 künstlichen Teiche und der mit Holzrelief verzierten Wohnhäuser. Zwar verursachte ein großes Erdbeben 1934 viele Schäden an den Gebäuden, doch konnten diese wieder so Instand gesetzt werden, dass Bhaktapurs architektonisches Erbe bereits 1979 auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes verzeichnet wurde. Sie nehmen sich ausgiebig Zeit, um diesen weiteren Höhepunkt Ihrer Reise zu erleben. Am späten Nachmittag steht die Rückfahrt nach Kathmandu auf dem Programm. Wer möchte, kann noch den Hindu-Tempel Changu Narayan besuchen oder durch die bunten quirligen Gassen von Thamel bummeln. Übernachtung im Hotel.

Verpflegung: Frühstück/Abendbrot

15. Tag: Rückreise & Ankunft

Es stehen der Transfer zum Flughafen und der Rückflug nach Deutschland an. Die Ankunft ist entweder am gleichen Tag oder einen Tag später (abhängig von der Fluggesellschaft).

Verpflegung: Frühstück
Garantierte Durchführung
Garantierte Durchführung / nur noch wenige Plätze frei
Deutschsprachige Reiseleitung
Freie Plätze
Ausgebucht
Englischsprachige Reiseleitung

Individuell zum Wunschtermin

Für weitere Informationen wischen Sie bitte nach links.
ab ... Personen Preis pro Person Anreise Einzelzimmerzuschlag
2 2.649,00 Euro Flug inkl. 260,00 Euro täglischer Start / Mittelklassehotel Anfragen Buchen
2 2.899,00 Euro Flug inkl. 260,00 Euro täglischer Start / Komfortklassehotel Anfragen Buchen

Gruppentermine

Für weitere Informationen wischen Sie bitte nach links.
Anreise / Abreise Preis pro Person Anreise Einzelzimmerzuschlag
27.12.2019 - 10.01.2020 2.690,00 Euro Flug inkl. 260,00 Euro Anfragen Buchen
21.03. - 04.04.2020 2.690,00 Euro Flug inkl. 260,00 Euro Anfragen Buchen
04.04. - 18.04.2020 2.690,00 Euro Flug inkl. 260,00 Euro Anfragen Buchen
18.04. - 02.05.2020 2.690,00 Euro Flug inkl. 260,00 Euro Anfragen Buchen
10.10. - 24.10.2020 2.690,00 Euro Flug inkl. 260,00 Euro Anfragen Buchen
24.10. - 07.11.2020 2.690,00 Euro Flug inkl. 260,00 Euro Anfragen Buchen
31.10. - 14.11.2020 2.690,00 Euro Flug inkl. 260,00 Euro Anfragen Buchen
27.12.2020 - 10.01.2021 2.549,00 Euro Flug inkl. 260,00 Euro Anfragen Buchen
20.03. - 03.04.2021 2.549,00 Euro Flug inkl. 260,00 Euro Anfragen Buchen
03.04. - 17.04.2021 2.549,00 Euro Flug inkl. 260,00 Euro Anfragen Buchen
17.04. - 01.05.2021 2.549,00 Euro Flug inkl. 260,00 Euro Anfragen Buchen
09.10. - 23.10.2021 2.549,00 Euro Flug inkl. 260,00 Euro Anfragen Buchen
23.10. - 06.11.2021 2.549,00 Euro Flug inkl. 260,00 Euro Anfragen Buchen
30.10. - 13.11.2021 2.549,00 Euro Flug inkl. 260,00 Euro Anfragen Buchen
img_0352.jpg
img_5253.jpg
img_5422.jpg
img_5415.jpg
img_00100-132-kopie.jpg
img_6937.jpg
img_0342.jpg
img_6780.jpg
img_6765.jpg
img_5477.jpg
img_6526.jpg
katalogbild-gross-2017.jpg
img_6923.jpg
img_5510.jpg
img_5313.jpg
img_6423.jpg
051.jpg
img_6418.jpg
049.jpg
img_6837.jpg
img_6804.jpg
img_6269.jpg
img_6316.jpg
katalogbild-2018-1.jpg
Reisecode: ASNP001
15 Tage
ab 2.549 Euro inkl. Flug
2 - 14 Personen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet AT REISEN Cookies sowie ähnliche Technologien und Dienste. Einige Teile der Webseite funktionieren nicht ohne diese Cookies.

Außerdem verwendet AT REISEN Analyse-, Targeting- und Werbe-Cookies, die von Drittanbietern zur Verfügung gestellt werden. Klicken Sie bitte auf eine Schaltfläche um Drittanbieter-Cookies zu akzeptieren oder abzulehnen.

Detaillierte Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren
*