Bergvölker - Reisterrassen - Kaiserstädte

Vietnam beeindruckt mit abwechslungsreichen Naturschönheiten ebenso wie mit Kulturschätzen längst vergangener Kaiserreiche. Zwischen Hanoi im Norden und Saigon in Südvietnam liegt eine Welt aus unterschiedlichen Klima- und Vegetationszonen, uralten historischen Stätten, quirligem Stadtleben und atemberaubenden Landschaften. Begleiten Sie uns auf eine Reise, die neben intensiven Trekking-Erlebnissen in üppiger Vegetation auch einen Einblick in die ethnische und kulturelle Vielfalt dieses faszinierenden Landes bietet. Zu Land und zu Wasser, auf Schusters Rappen und mit der legendären vietnamesischen Eisenbahn lernen wir Land und Leute hautnah kennen. Ob die spektakuläre Wasserlandschaft der Halong-Bucht, die majestätische Bergwelt der höchsten Gipfel des Landes oder das bunte Alltagsleben in den geschichtsträchtigen Städten – wir besuchen die großen Highlights Vietnams, widmen uns aber auch aktiv seinen versteckten Schätzen!

Mehr lesen ...
dsc05336-1024x576.jpg
ha-long-bay.jpg
hoi-an-strand.jpg
img_0259.jpg

Reise-Informationen

Übersicht
Reiseverlauf und Leistungen
Preise und Termine
Bilder/Videos

Highlights

  • Pulsierende Metropole Hanoi
  • Trekking in Vietnams Norden mit Besteigung des Ky Quan San (3.046 m)
  • Kajakfahren in der Ha Long Bucht & Insel Cat Ba
  • Kaiserstadt Hué
  • Schwimmende Märkte im Mekong-Delta
  • Bade- und Strandparadies Phu Quoc

Kurzinformationen

  • Gruppengröße: 8 - 12 Personen
  • Reiseart: Gruppenreise
  • Reisewelten: Trekking und Wandern, Kulturreisen

Schwierigkeitsgrad

Stufe 2: leicht
Es handelt sich um Touren mit etwas längeren Trekkingabschnitten (bis zu 4 Stunden), meist auf breiten Wegen und im sicheren Gelände. Die körperliche und psychische Belastung ist relativ gering. Die konditionelle Vorbereitung sollte mit 1x wöchentlichem Training genügen. Touren dieser Schwierigkeitsstufe sind ein leichter Genuss für Körper, Geist und Seele.

Ihr Ansprechpartner

Alexander Fleischer
Sales Manager Asia/America

Ihr Ansprechpartner für Trekking/Bergsteigen Südamerika und Asien

Leistungen

Enthaltene Leistungen

  • 2x Inlandsflüge in der Economy Class
  • alle Transfers im klimatisierten Kleinbus, Zug oder Fähre/Schiff lt. Programm
  • Übernachtungen lt. Programm
  • Verpflegung lt. Programm
  • Ausflüge und Besichtigungen wie im Programm beschrieben
  • Zelte, Kocher, Begleitmannschaft beim Trekking Mt. Ky Quan San
  • Deutschsprachige Reiseleitung
  • Zusätzlicher einheimischer Guide bei der Rad- und Trekkingtour auf Cat Ba, bei der Radtour am Mekong-Delta und beim Trekking in Nordvietnam
  • Zusätzliche deutschsprachige Stadtführer in Hue, Da Nang und Saigon
  • Sonderkonditionen bei verschiedenen Ausrüstern und Bergsportläden (bitte Fragen Sie uns)

Nicht enthaltene Leistungen

  • Internationaler Flug ab Deutschland nach Vietnam (ab 650,- Euro, wir beraten Sie gerne)
  • Visumsgebühren Vietnam
  • Fehlende Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder (ca. 60,- EUR)
  • Individuelle und optionale Aktivitäten und Ausflüge
  • Einzelzimmerzuschlag von 450,- Euro

Reiseverlauf

Tagesbeschreibung

1. Tag: Abflug von Deutschland

Sie fliegen von Deutschland nach Hanoi und Ihr Vietnam-Abenteuer kann beginnen.

2. Tag: Ankunft in Hanoi

Am frühen Morgen landen Sie in Hanoi. Ihr Reiseleiter erwartet Sie bereits am Flughafen und begleitet Sie mit einem Privattransfer zu Ihrem Hotel im Herzen der Stadt. Hier können Sie ihr Gepäck sicher unterstellen und sich am abwechslungsreichen Frühstücksbuffet stärken. Anschließend starten Sie zu einem ersten Orientierungsspaziergang in die Altstadt von Hanoi. Sie genießen das typische Flair der kleinen Gässchen und schlendern entlang des Hoan Kiem Sees mit seinem berühmten Jadeberg-Tempel – eine herrliche Oase der Ruhe inmitten des quirligen Hauptstadt-Alltags. Bei der Rückkehr sind Ihre Zimmer bezugsfertig und Sie haben nun Zeit, in Ruhe anzukommen und sich ein wenig von der Anreise auszuruhen. Am Abend lernen Sie sich beim Begrüßungsessen in einem sehr schönen Altstadtrestaurant besser kennen und bekommen einen ersten Eindruck von den Köstlichkeiten der vietnamesischen Küche. Übernachtung im Hotel.

Verpflegung: Frühstück/Abendbrot

3. Tag: Fahrt zur Cat Ba Insel – Boots- und Kajaktour

Am Morgen verlassen Sie Hanoi mit einem privaten Minibus in Richtung Hai Phong (Fahrzeit ca. 2,5 h), wo Sie auf eine Schnellfähre umsteigen. Das Ziel der kurzen Überfahrt (45 min) über das Meer ist Cat Ba, die größte Insel in der weltberühmten Halong-Bucht. Sie erwartet ein wahres Naturparadies. Sie werden sich heute voll und ganz der verwunschenen Wasserwelt um die Insel widmen und gehen an Bord einer traditionellen, exklusiv für Sie reservierten Dschunke. Während Sie durch die Bucht schippern, vorbei an schwimmenden Fischerörtchen und unzähligen kleinen Inselchen, genießen Sie den für Sie zubereiteten köstlichen Lunch. Anschließend werden Sie selbst aktiv und gehen mit Kajaks aufs Wasser. Es gilt, die versteckten Höhlen und Tunnel zu erkunden, die nur vom Meer aus erreichbar sind. Besonders eindrucksvoll ist die etwa einhundert Meter lange „Dark Cave“, deren Geheimnisse Sie sich wie Höhlenforscher mit Stirnlampen ausgestattet erschließen. Den ereignisreichen Tag lassen Sie mit einem gemütlichen Abendessen an Deck ausklingen und werden schließlich vom sanften Wellengang des Meeres in den Schlaf geschaukelt. Übernachtung an Bord einer traditionellen Dschunke.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

4. Tag: Die Insel Cat Ba per Rad und zu Fuß erkunden

Am heutigen Tag werden Sie die Insel Cat Ba näher kennenlernen. Sie gehört zu einem von der UNESCO eingerichteten Biosphärenreservat und beherbergt einen Nationalpark, der mit endemischen und seltenen Arten beeindruckt. Nach einem entspannten Frühstück an Bord, setzt Sie Ihre Dschunke an einem kleinen Hafen ab, wo Sie sich auf einfache Fahrräder schwingen und durch schöne Landschaften zum Einstieg unserer Wanderung im Cat Ba Nationalpark fahren (ca. 5-6 km, ebenerdig auf befestigten Wegen, ein kurzer Anstieg). Nach einer kleinen Erholungspause starten Sie Ihre 4-5-stündige Trekking-Tour durch den saftig grünen Regenwald mit seiner faszinierenden Pflanzen- und Tiervielfalt. Inmitten dieser üppigen Vegetation und ursprünglichen Natur kommt echtes Dschungel-Feeling auf. Unterwegs suchen Sie sich ein hübsches Plätzchen für einen Picknick-Lunch. Am Nachmittag erwartet Sie am Ausgang des Nationalparks bereits ein Minibus. Auf der kurzen Rückfahrt halten Sie an einem historisch höchst eindrucksvollen Ort, der „Hospital Cave“. Die Höhle hat während des Vietnamkrieges als verstecktes, geheimes Krankenhaus eine wichtige Rolle gespielt und Sie können hier einen interessanten Einblick in die bewegte Geschichte der Gegend bekommen. Schließlich geht es weiter nach Cat Ba Town, wo Sie Ihr Hotel direkt an der schönen Strandpromenade beziehen. Übernachtung im Hotel in Cat Ba Town.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen

5. Tag: Wasserpuppentheater in Hanoi

Ihr letzter Tag in der Halong Bucht bricht an. Den Vormittag können Sie nach Ihren eigenen Vorstellungen auf der Cat Ba Insel gestalten. Entspannen Sie am Strand, erkunden Sie die Unterwasserwelt bei einem Schnorchel-Ausflug oder besuchen Sie eine der vielen Höhlen der Insel. Optional können Sie gemeinsam mit Ihrer Reiseleitung einen Ausflug zum Cannon Fort unternehmen. Die Befestigungsanlage liegt auf einer Anhöhe der Insel und wurde während des 2. Weltkrieges von den Japanern gebaut. Heute können Sie hier noch die alten Geschütze ansehen und ein Museum bietet Einblicke in die damalige Zeit. Der eigentliche Höhepunkt ist aber der atemberaubende Panoramablick über die Insel und die umliegende Wasserwelt. Nachdem Mittagessen und den vielen Erlebnissen machen Sie sich mit der Fähre und den Bus wieder auf den Rückweg nach Hanoi. Am Abend besuchen Sie das weltberühmte Wasserpuppentheater. Das Wasserpuppenspiel ist eine uralte Kunst der Vietnamesen, die auf eine lange Geschichte zurückblickt. Die Show wird von einem Orchester untermalt und die Püppchen gleiten im Takt über das Wasser auf der Bühne. Übernachtung im Hotel. Fahrzeit 2,5 Stunden.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen

6. Tag: Stadtbesichtigung Hanoi – Nachtzugfahrt nach Lao Cai in die Berge

Hanoi ist bunt und facettenreich und birgt unzählige kulturelle Schätze. Heute werden Sie die Stadt intensiv kennenlernen. Ihre Entdeckungstour führt Sie durch lebendige Gassen und vorbei an hübsch renovierten Kolonialbauten zu den eindrucksvollsten Sehenswürdigkeiten, die Sie auf gar keinen Fall verpassen möchten! Sie besuchen unter anderem den Literaturtempel, in dem vor über tausend Jahren die erste Universität Vietnams gegründet wurde, bestaunen das Mausoleum Ho Chi Minhs (von außen) und die Kaiserliche Zitadelle, entspannen im Botanischen Garten und lassen sich von der Einsäulen-Pagode beeindrucken, die als ältester Sakralbau Hanois gilt. Anschließend bleibt Ihnen ausreichend Zeit für eigene Entdeckungen. Am Abend besteigen Sie den Nachtzug, der Sie in den Nordwesten nach Lao Cai bringt, das direkt an der chinesischen Grenze liegt (Fahrzeit ca. 9 Stunden). Sie übernachten in Schlafwagenabteilen (1. Klasse, Landeskategorie).

Verpflegung: Frühstück

7. Tag: Transfer nach Sapa – Optionale Seilbahnfahrt auf den Fansipan

Am frühen Morgen steigen Sie in Lao Cai aus dem Zug und fahren mit einem Minibus weiter nach Sapa (ca. 1 h). Der höchstgelegene Ort Vietnams auf 1.650 m ist Ausgangspunkt für Bergtouren auf das Dach Indochinas. Hier wartet Sie bereits ein stärkendes Frühstück im Hotel. Nach einer kleinen Ruhepause starten Sie zu Ihrer ersten leichten Eingewöhnungstour (3-4 h), die Sie durch herrliche Natur und entlang von terrassenförmig angelegten Reisfeldern zu einem Dorf der Hmong führt. In der Gegend um Sapa leben verschiedene Bergvölker, vor allem die Hmong, die noch heute ihre eigene Kultur und Sprache pflegen. Zurück in Sapa ruhen Sie sich bei einem leckeren Mittagessen aus. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Ihr Hotel liegt wunderschön etwas oberhalb von Sapa und bietet einen herrlichen Blick über einen See und die kleine Kirche Notre Dame. Hier können Sie wunderbar die angenehm kühle Bergluft genießen und entspannen, aber auch in wenigen Minuten in die quirlige Stadt hinabsteigen. Alternativ bietet sich ein Ausflug zum Fansipan an, dem mit 3.143 m höchsten Berg Vietnams (optional). Im Jahre 2016 wurde in Sapa eine hochmoderne und über 6 km lange Seilbahn eröffnet, die begeisterte Vietnamesen und Reisende aus aller Welt auf den Gipfel bringt. Oben ist in den letzten Jahren eine kleine Tempelstadt entstanden. Die aufwendig aus Speckstein geformten Bauwerke laden zur genaueren Betrachtung ein. Trotz des Trubels ist es doch ein ganz besonderes Erlebnis, hoch oben auf dem Nationalberg und damit am höchsten Punkt Vietnams zu stehen und die atemberaubende Aussicht zu genießen.

Übernachtung im Hotel in Sapa.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen

8. Tag: Start Ihrer Trekking-Tour zum Ky Quan San

Trotz anhaltender Faszination – durch die neueren Entwicklungen eignet sich der Fansipan heute nur noch weniger zum Trekking. In den vergangenen Jahren sind die Wege zum Gipfel allesamt befestigt worden. Um in den vollen Genuss des ursprünglichen Trekking-Erlebnisses zu kommen, erklimmen Sie in den kommenden Tagen daher einen anderen Berg in der Region – den mit 3.046 m unwesentlich niedrigeren, der gleichen Bergkette angehörende Ky Quan San. Am Morgen bringt Sie ein Transfer zunächst bis zu einem kleinen Bergdorf (ca. 2 h). Irgendwann kommt auch der Minibus nicht mehr weiter und Sie steigen für die letzten 5 km auf einheimische Mopeds um, die von geschickten und erfahrenen Fahrern gelenkt werden. Sie tuckern tief hinein in die üppige Natur zum Einstieg Ihrer heutigen Wanderung (ca. 6 h, + 950 m). Die Tour führt Sie durch ein wunderschönes Tal, entlang eines Flusses und durch Bambuswälder. Sie treffen auf rauschende Wasserfälle und steigen langsam an. Unterwegs rasten Sie bei einem entspannten Picknick. Am späten Nachmittag erreichen Sie Ihr herrlich inmitten der Natur gelegenes Camp auf 2.200 m. Hier beziehen Sie Ihr Lager in einfachen, aber sauberen Hütten mit komfortablen Matratzen. Ihre Träger kochen über dem Lagerfeuer das gemeinsame Abendessen und Sie können die einmalige Atmosphäre fernab der Zivilisation genießen. Übernachtung in Hütten im Camp.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

9. Tag: Aufstieg zum Gipfel des Ky Quan San (3.046 m)

Heute stehen Sie früh am Morgen auf und stärken sich mit einem nahrhaften Frühstück. Ihr Ziel ist der Gipfel des Ky Quan San auf 3.046 m (ca. 7 h, +/- 850 m). Der Berg ist erst kürzlich umbenannt worden – lange hatte er den Namen Bach Moc Lung Tu – und hat in diesem Zuge eine neue Gipfelpyramide bekommen. Sie laufen durch dichten Regenwald und nähern sich Schritt für Schritt dem Gipfel. Oben angekommen erwartet Sie neben dem erhebenden Gefühl des erfolgreichen Aufstiegs ein unvergleichliches Panorama. Die Aussicht auf die umliegenden Berge ist einfach atemberaubend. In Ruhe steigen Sie anschließend wieder ab zu Ihrem Camp, wo Sie die Eindrücke des Tages am Lagerfeuer nachwirken lassen und sicher gut schlafen werden. Übernachtung wie am Vortag.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

10. Tag: Abstieg zum Ausgangspunkt – Rückehr nach Sapa & Fahrt nach Hanoi

Der heutige Abstieg führt Sie auf die andere Seite des weiten Tals, noch lange begleiten Sie die eindrucksvollen Blicke zurück auf den Berg, welchen Sie am vorigen Tag bestiegen haben. Noch einmal können Sie die einmalige Landschaft in vollen Zügen genießen, bevor Sie sich wie auf dem Hinweg mit Mopeds und Minibus zurück nach Sapa bringen lassen. In Sapa haben Sie Gelegenheit zu einer ausgiebigen Dusche, können in Ruhe umpacken und sich ein wenig ausruhen oder die Zeit zur weiteren Erkundung der Stadt nutzen. Am späten Nachmittag geht es zum Bahnhof von Lao Cai (Fahrzeit ca. 1h) und Sie nehmen den Nachtzug zurück nach Hanoi. Die Fahrt mit der Vietnamesischen Eisenbahn ist ein echtes Abenteuer und nach den vielen Erlebnissen der letzten Tage haben Sie sich bei einer Flasche vietnamesischem Rotwein sicher viel zu erzählen. Sie übernachten wie auf der Hinfahrt im Schlafwagenabteil (1. Klasse, Landeskategorie).

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen

11. Tag: Hanoi – Flug nach Hue & Fahrt auf dem Parfümfluss

In den frühen Morgenstunden erreichen Sie wieder Hanoi. Wer es schon aus dem Bett schafft, kann die Einfahrt in die Stadt beobachten – ein tolles Erlebnis! Auf der berühmten Long-Bien-Brücke rattert der Zug über den Roten Fluss. Die frühmorgendliche Stimmung ist einzigartig und während Sie nah an den Häusern vorbeifahren, erwacht die Hauptstadt Vietnams langsam und beginnt geschäftig den neuen Tag. Vom Bahnhof werden Sie zum Flughafen gefahren. Während Sie auf Ihren Flug warten, können Sie in Ruhe und preisgünstig frühstücken (optional). Der Flug nach Hue in Zentralvietnam dauert nur etwa eine Stunde. Sie checken in Ihrem Hotel in Hue ein und können am Nachmittag die faszinierende Stadt erkunden. Ehemals war Hue Hauptstadt des Kaiserreiches Vietnam und birgt eine lange, glanzvolle Geschichte. Sie liegt an den Ufern des Parfümflusses, auf dem in früheren Zeiten wohlriechende Edelhölzer wie Sandel und Zimt transportiert wurden – daher stammt der Name des Flusses. Sie unternehmen eine Bootsfahrt auf dem Fluss und erreichen so die eindrucksvolle Thien Mu Pagode, die der Himmelsgöttin geweiht ist und eines der höchst verehrten Heiligtümer Vietnams darstellt. Übernachtung im Hotel.

12. Tag: Kaisergräber

Hue liegt eingebettet in einem wunderschönen Bergpanorama am Fuße einer 1.500 Meter hoch aufragenden Gebirgskette und strahlt noch heute den alten Glanz der ehemaligen Kaiserstadt aus. Sie begeben sich auf einen Streifzug durch die bewegte Geschichte der Stadt. Neben dem Parfümfluss ist Hue vor allem für seinen 37 Meter hohen Flaggenturm und die berühmten Kaisergräber der Nguyen-Dynastie bekannt. Insgesamt dreizehn Kaiser brachte das Herrschergeschlecht der Nguyen hervor – die letzte Dynastie Vietnams. Ihre prunkvollen Grabmäler, die wie kleine Paläste aussehen, ließen die Herrscher bereits während ihrer jeweiligen Regierungszeit erbauen. Sie besuchen die vier eindrucksvollsten, mit denen sich die ehemaligen Regenten Khai Dinh, Minh Mang, Tu Duc und Dong Khanh ihr Denkmal gesetzt haben. In der Architektur spiegeln sich häufig die philosophischen Tendenzen ihres Auftraggebers wider. Übernachtung im Hotel.

Verpflegung: Frühstück

13. Tag: Zugfahrt über den Wolkenpass nach Da Nang & Weiterfahrt nach Hoi An

Am Morgen starten Sie mit einem Minibus zum Bahnhof. Sie erwartet heute ein besonderes Highlight: die Fahrt mit dem Wiedervereinigungsexpress auf der legendären Bahnstrecke, welche die beiden Metropolen Hanoi und Saigon auf 1.700 km Länge verbindet. Sie befahren den spektakulärsten Streckenabschnitt von Hue nach Da Nang über den Wolkenpass. In langen Serpentinen schraubt sich der Zug in Schrittgeschwindigkeit hinauf in die Berge und eröffnet dabei fantastische Ausblicke auf das Südchinesische Meer. Der Wolkenpass ist nicht nur eine klimatische Grenze zwischen dem subtropischen Norden und dem tropischen Süden Vietnams, sondern trennte einst auch die beiden Landesteile. In Da Nang angekommen, geht es mit einem privaten Minibus weiter Richtung Hoi An (ca. 30 km). Unterwegs legen Sie einen Zwischenstopp an den Marmorbergen ein. Fünf bewaldete Felskegel aus Marmor ragen bis zu einhundert Meter hoch aus der Ebene heraus und beherbergen unzählige, ausgebaute Höhlen und reich verzierte Pagoden und Tempel. Oben wartet Sie eine atemberaubende Aussicht auf das Umland und den Strand von Da Nang. Anschließend fahren Sie weiter in die faszinierende Küsten- und Hafenstadt Hoi An. Ihre Unterkunft ist ein absolutes Highlight. Das Riverside Resort & Spa liegt inmitten einer wunderschönen Anlage idyllisch direkt am Fluss und ist stilvoll eingerichtet. Am Abend können Sie hier die einzigartige Atmosphäre genießen. Nicht weit entfernt liegt die Altstadt von Hoi An. Hier gibt es viele kleine Restaurants, die mit ihren bunten Lampions zur Einkehr einladen. Übernachtung im Hotel.

Verpflegung: Frühstück

14. Tag: Stadttour durch Hoi An per Fahrrad

Heute widmen Sie sich ganz in Ruhe Hoi An. Von Ihrem nur 4 km außerhalb der Stadt gelegenen Hotel starten Sie mit den Rädern in die lebendige Altstadt mit ihren sehenswerten historischen Bauwerken. Hier wird Ihnen schnell klar, warum der zweitausend Jahre alte Stadtkern zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört. Vor allem die zahlreichen traditionellen Holzbauten mit ihren wunderschön verzierten Balkonen, die hübschen Kolonialhäuser und die aufwendig gestalteten Pagoden prägen das Bild, insgesamt sind etwa 800 Gebäude gelistet. Eines der Wahrzeichen von Hoi An ist die historische Japanische Brücke, eine überdachte Holzkonstruktion, die nicht umsonst eines der beliebtesten Fotomotive der Stadt darstellt. Neben den eindrucksvollen Architekturschätzen wollen Sie aber auch das bunte Alltagsleben Hoi Ans genießen und beispielsweise den Markt mit seinen vielseitigen Ständen besuchen. Im Anschluss haben Sie Freizeit und es besteht beispielsweise die Möglichkeit mit dem Rad zum nahe gelegenen Cua Dai Strand zu fahren. Der Strand lockt mit weichem, weißen Sand und Schatten spendenden Palmen zum Schwimmen und Relaxen. In den zahlreichen Restaurants direkt am Meer kann man köstlich frischen Fisch und Meeresfrüchte essen. Übernachtung wie am Vortag.

Verpflegung: Frühstück

15. Tag: Transfer nach Da Nang – Flug nach Saigon und anschließende Stadtbesichtigung

Ein Transfer bringt Sie zum Flughafen von Da Nang und Sie steigen in den Flieger nach Saigon, der pulsierenden Metropole in Südvietnam. Den Nachmittag nutzen Sie für eine Stadtführung der besonderen Art. Seit vielen Jahren pflegen wir den persönlichen Kontakt mit einem hier lebenden Deutschen, der am Goethe-Institut Saigon arbeitet. Er zeigt Ihnen seine Wahlheimat unter dem Motto „Saigon - Stadt der Gegensätze“. Unter anderem besuchen Sie die berühmte Pagode des Jade-Kaisers, vor allem aber wollen Sie die versteckten Besonderheiten Saigons mit Hilfe unseres Insiders auch abseits der typischen Reiseführer-Empfehlungen entdecken. Anschließend können Sie am Abend ein typisches Restaurant besuchen, das für seine traditionellen Banh Xeo bekannt ist, vietnamesische Reispfannkuchen mit köstlichen frischen Füllungen (optional). Übernachtung im Hotel.

Verpflegung: Frühstück

16. Tag: Mekong-Delta

Der Vormittag dient Ihnen für eigene Erkundungen in der Stadt. Gegen Mittag fahren (ca. 4 h) Sie per Minibus durch das sattgrüne Mekong-Delta. Nach einer 4.800 km langen Reise vom Hochland Tibets bis in den Süden Vietnams verbreitert sich der Fluss zu einem Delta und mündet in neun Flussarme – den sogenannten neun Drachen – ins Südchinesische Meer. Die Flüsse, Wasserwege und Kanäle bewässern einen Landstrich von 40.000 km². Das fruchtbare Schwemmland erlaubt den Reisbauern drei Ernten im Jahr. Über zwei riesige Spannbrücken überqueren Sie die weitgefächerten Arme des Deltas. Am Nachmittag erreichen Sie die Stadt Can Tho und erleben den Alltag im Mekong-Delta. Am Abend hält Ihr Reiseleiter einen Geheimtipp für Sie bereit. Auf Wunsch besuchen Sie ein vietnamesisches Restaurant, in das sich fast nie Ausländer verirren. Hier gibt es keine Karte und Sie können verschiedene traditionelle Leckereien probieren. Übernachtung im Hotel.

Verpflegung: Frühstück

17. Tag: Schwimmende Märkte & Erkundungen per Fahrrad

Am frühen Morgen starten Sie per Longtail-Boot auf den Mekong und genießen die besondere Stimmung bei Sonnenaufgang. Anschließend geht es zu den berühmten schwimmenden Märkten. Sie erleben das quirlige Treiben der Händler auf dem Wasser bei einem Frühstück mit frischen Früchten. Außerdem wird Ihnen hier der zweifelsfrei beste Kaffee Vietnams serviert. Im Anschluss geht es zurück zum Hotel und am späten Vormittag schwingen Sie sich auf den Sattel einfacher vietnamesischer Fahrräder. Sie erkunden aktiv die tropische Vegetation dieses faszinierenden Naturraums (flache, befestigte Wege, ca. 20 km). Der Fluss ist unser roter Faden – entlang von Obstplantagen und Gärten ist ein Rad das perfekte Fortbewegungsmittel, um an dessen Ufern die kleinen Dörfer und ihre Bewohner hautnah kennenzulernen. Unterwegs pausieren Sie in einem herrlichen Garten und erfrischen sich mit Früchten und Tee. Ihr Mittagessen nehmen Sie bei einer hier ansässigen Familie ein, die für Sie lokale Spezialitäten auftischt. Übernachtung wie am Vortag.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen

18. Tag: Insel Phu Quoc – Baden und Entspannen

Mit dem Minibus fahren Sie bis nach Rach Gia (ca. 4 Stunden), ab dort geht auf dem Wasserweg weiter. Sie schippern über den Golf von Thailand und nach ca. 3 Stunden erreichen Sie die Insel Phu Quoc. Übernachtung in Bungalows in Strandnähe.

Verpflegung: Frühstück

19.-20.Tag: Erholung auf der Insel Phu Quoc

Die Insel Phu Quoc ist ein weiteres Highlight Ihrer Reise durch Vietnam. Sie ist ein kleines tropisches Paradies und fast noch ein Geheimtipp. Sie ist wie geschaffen, um zu relaxen und verschiedenste Aktivitäten miteinander zu verbinden. Nach Absprache mit Ihrem Reiseleiter besteht die Möglichkeit die wunderschöne Insel im Golf von Thailand per Rad, Moped oder zu Fuß zu erkunden. Oder Sie entspannen einfach nur an den schönsten Stränden Vietnams. Nutzen Sie die Gelegenheit und erkunden Sie die bunte Unterwasserwelt bei einem ganztägigen Tauch- oder Schnorchelausflug (alles optional). Den letzten Abend genießen Sie bei einem gemeinsamen Abschlussessen. Übernachtung in der Lodge.

Verpflegung: 2xFrühstück/1x Abendbrot

21. Tag: Abreise

Am späten Nachmittag brechen Sie auf und fliegen zurück nach Saigon, um anschließend weiter nach Deutschland zu fliegen.

Verpflegung: Frühstück

22. Tag: Ankunft in Deutschland

Ankunft in zurück in Deutschland mit vielen neuen Erlebnissen im Gepäck.

Garantierte Durchführung
Garantierte Durchführung / nur noch wenige Plätze frei
Deutschsprachige Reiseleitung
Freie Plätze
Ausgebucht
Englischsprachige Reiseleitung

Gruppentermine

Für weitere Informationen wischen Sie bitte nach links.
Anreise / Abreise Preis pro Person Anreise Einzelzimmerzuschlag
14.03. - 04.04.2020 2.980,00 Euro zzgl. Flug 450,00 Euro Anfragen Buchen
31.10. - 21.11.2020 2.980,00 Euro zzgl. Flug 450,00 Euro Anfragen Buchen
08.11. - 29.11.2020 2.980,00 Euro zzgl. Flug 450,00 Euro Anfragen Buchen
13.03. - 03.04.2021 2.980,00 Euro zzgl. Flug 450,00 Euro Anfragen Buchen
dsc05155-1024x576.jpg
trekkingtour-6-bergvalker.jpg
hoi-an-flusszene.jpg
img_2373.jpg
hoi-an-boote.jpg
phu-quoc.jpg
halongbucht-kajaktour-2.jpg
dschunke-halongbucht.jpg
kanigsgrnyber-in-hue.jpg
cat-ba-island-fahrradtour-1024x576.jpg
halongbucht-3.jpg
titelbild.jpg
Reisecode: ASVN001
22 Tage
2.980 Euro zzgl. Flug
8 - 12 Personen

Ähnliche Reisen, Verlängerungen & Zusatzprogramme

Asien > Vietnam
Gruppenreise / ASVN003
  • UNESCO Weltnaturerbe Halong Bucht aktiv erleben
  • Trekking in der Bergregion der Provinz Hà Giang
  • Sehenswürdigkeiten von Hanoi & Saigon
  • Bootstour durch das Mekong Delta
22 Tage
2.980 Euro zzgl. Flug
8 - 12 Personen
Asien > Vietnam
Gruppenreise / ASVN004
  • Pulsierende Metropolen Hanoi und Saigon (Ho-Chi-Minh-City)
  • Wunderwelt des Mekong-Deltas
  • UNESCO-Weltkulturerbestätten Angkor Wat & Ha-Long-Bucht
  • Tempelstadt Luang Prabang
20 Tage
2.395 Euro zzgl. Flug
2 - 14 Personen
Asien > Myanmar
Individualreise / ASBU001
auf Anfrage individuell buchbar
  • Kulturrundreise zu den Kulturschätzen des Landes
  • Stadtbesichtigung Mandalay und Yangon mit Shwedagon Pagode
  • Historische Königsstadt Bagan
  • Ethnische Minderheiten in Kalaw
16 Tage
ab 3.220 Euro inkl. Flug
ab 2 Personen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet AT REISEN Cookies sowie ähnliche Technologien und Dienste. Einige Teile der Webseite funktionieren nicht ohne diese Cookies.

Außerdem verwendet AT REISEN Analyse-, Targeting- und Werbe-Cookies, die von Drittanbietern zur Verfügung gestellt werden. Klicken Sie bitte auf eine Schaltfläche um Drittanbieter-Cookies zu akzeptieren oder abzulehnen.

Detaillierte Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren
*